PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brüchige Fahrradachsen bei Shimano



Bergbüffel
20-06-2006, 19:58
Shimano warnt: Rund 87 000 Schnellspannachsen für Fahrräder können wegen eines Produktionsfehlers brechen. Betroffen sind silberfarbene Achsen für Vorderräder, die seit November 2005 mit bestimmten Naben und Laufrädern des weltweit führenden Herstellers von Fahrradkomponenten ausgeliefert wurden. Wer eine vom Rückruf betroffene Schnellspannachse verwendet, soll damit nicht mehr Rad fahren. Bei einem Bruch der Achse während der Fahrt sind schwere Stürze mit tödlichen Verletzungen möglich.

Quelle:
Stiftung Warentest v. 20.06.2006 (http://www.stiftung-warentest.de/online/freizeit_reise/meldung/1390948/1390948.html)

Hannibal Smith
20-06-2006, 20:08
jo gmiatlich....wenn dir des Teil bricht kannst echt sein dast im A bist!

Aber: gabs den Fred ned schon mal?

MFG Joe

Hannibal Smith
20-06-2006, 20:10
Habs gefunden: http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?t=49041&highlight=shimano+r%FCckrufaktion

hubschraufer
20-06-2006, 22:05
...geh machts euch nicht ins hemd, mein freund krull wetzt mit achsbruch
den maurer berg hinunter. ist zwar nicht shimano sondern regina und recht
typisch für diese bauart.
nur mehr der schnellspanner hat vor der katastrophe bewahrt. bei so 60 sachen fetzt es das hinterrad aus den ausfallenden wie nix und der rest von
der fuhre ist nimmer zu bändigen... :f:

EineDrahra
20-06-2006, 22:13
jaja, nur gehts in dem rückruf von shimano um die schnellspannerachsen, und ned um die nabenachsen! :look:

Matthias
21-06-2006, 06:43
jaja, nur gehts in dem rückruf von shimano um die schnellspannerachsen, und ned um die nabenachsen! :look:Eben, und dazu hamma schon vor Wochen an Thread gehabt.