PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nobby NIC 500km -->kaputt??



wotzi
24-06-2006, 14:57
Hi, ich habe jetzt seit Anfang Mai die Tubeless Nobby NIC! Am Anfang war ich auch echt davon begeistert, super Grip, wenig Rollgeräusch. MIttlerweile hat sich meine positive Einstellung geändert nachdem seit geraumer Zeit das Profil am Hinterreifen kaum mehr vorhanden ist und der Gummi sichtbar wegbröckelt. Bin ein bissl enttäuscht was die Haltbarkeit anbelangt!! :mad:

Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann man da irgendwie dagegen vorgehen. Die Reifen haben doch ein halbes Vermögen gekostet!!!!!

Bin euch über Hilfe sehr dankbar

LG

gewe
24-06-2006, 17:49
ist normal, vor allem bei Asphalt viel Abrieb, haben eine Rennmischung (Triple Compound), am besten einen wie zb. Smart Sam nehmen, ist billiger u. halten länger.

schnuff
24-06-2006, 18:01
Würde ich auch sagen das das bekannt ist. Wie gesagt ist ein reiner Rennreifen und daher auch sehr weich und wen du viel Asphalt fährst ist er schnell weg.

Weight Weenie
24-06-2006, 22:16
Aber 500km sind trotzdem nicht normal! Der Little Albert hielt imer so um die 1000km und laut Werbung soll ja der Nobby Nic länger halten!

Buglbiker
24-06-2006, 22:54
hmm, ich hab den Nobby vorne und hinten drauf, knapp 700 km, schaut noch recht gut aus.
Allerdings sind von den 700 km maximal 100 Straßenkilometer.
Asphalt mag der Nobby nicht ;)



lg.Buglbiker

Carsten
24-06-2006, 23:50
Mein Nobby Nic 1.8 sieht nach 1000km am HR recht mitgenommen aus! :f:
Werde ihn jetzt mit dem am VR tauschen. ;)

Mein Racing Ralph 2.25 hat jedoch knapp 4000km gehalten!!!! :toll:

wotzi
25-06-2006, 08:01
Dass der Nobby am Asphalt nix hält ist mir bekannt, wahrscheinlich liegts wohl daran, wundert mich doch dass der nach 500 km schon so im A.... ist! Naja dann werd ich wohl mal andere ausprobieren!

DDevil
25-06-2006, 11:00
alle angaben der laufleistung hängen immer zum großteil auch vom luftdruck den ihr fahrts ab....vergessts des net.....

Lacky
25-06-2006, 15:27
hab nach 2100 km bereits die reifen v/h auf h/v getauscht. bin aber auch viel asphalt gefahren. der reifen ist eben ziemlich weich konstruiert, sodass es mich gar nicht wundert.

Matthias
25-06-2006, 15:29
Hi, ich habe jetzt seit Anfang Mai die Tubeless Nobby NIC! Am Anfang war ich auch echt davon begeistert, super Grip, wenig Rollgeräusch. MIttlerweile hat sich meine positive Einstellung geändert nachdem seit geraumer Zeit das Profil am Hinterreifen kaum mehr vorhanden ist und der Gummi sichtbar wegbröckelt. Bin ein bissl enttäuscht was die Haltbarkeit anbelangt!! :mad:

Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann man da irgendwie dagegen vorgehen. Die Reifen haben doch ein halbes Vermögen gekostet!!!!!

Bin euch über Hilfe sehr dankbar

LGDie eigerlegende Wollmilchsau gibt's net. Nirgends, auch net bei den Reifen am MTB.;)

tiktak
25-06-2006, 15:46
Mein Racing Ralph 2.25 hat jedoch knapp 4000km gehalten!!!! :toll:

:confused: :confused: :confused:

meiner war nach 1000 aber sowas von gor

riffer
25-06-2006, 16:20
Hab gehört, daß man den NN auch schlachten kann, bevor das Profil weg ist... ;o)

Ich weiß nicht, ich hab den Maxxis Advantage, und auch wenn der hier nicht besprochen wird: Der hält leider länger, obwohl ich gern einen Grund zum Wechsel hätte...

Weight Weenie
25-06-2006, 17:09
Was meinst du mit schlachten?

wotzi
25-06-2006, 17:15
Was gäbe es denn für alternativen, die länger halten? Von Michelin? Maxxis? Continental? Sonstiges?

Ich brauch ja für Forstwege, einfache Trails und Asphalt keinen Reifen, wie den Nobby, der offensichtlich von "alleine" fährt.... :D

Cyrus
25-06-2006, 17:46
Was gäbe es denn für alternativen, die länger halten? Von Michelin? Maxxis? Continental? Sonstiges?

Schwalbe Albert Bros.
Der "Conti Vertical pro" is im trockenen auch ei unglaublich guter Reifen. Gibts beim Bikestore im Abverkauf (32? das Paar)
MfG Chris

riffer
25-06-2006, 21:59
Was meinst du mit schlachten?

Eine Freundin hat den hinteren bei der dritten Tour an einem Stein seitlich geschlitzt, damit stellt sich das Problem der Haltbarkeit bei ihr nimmer...

Weight Weenie
25-06-2006, 22:01
Eine Freundin hat den hinteren bei der dritten Tour an einem Stein seitlich geschlitzt, damit stellt sich das Problem der Haltbarkeit bei ihr nimmer...
Ach so hast du das gemeint! :p

Fahrradmaus
25-06-2006, 23:20
Ach so hast du das gemeint! :p

Nun ich fahre viel Straße...hatte einen Schwalbe Racing Ralf! 2.25! Warum er nicht mehr drauf ist? Weil die Hitze den Mantel verformt hat, aber sonst wäre er auch noch weiter gefahren...aber bei Nässe war es der Hass, sonst hält der auch 700km oder mehr! Wegen Nobby Nic, vielleicht ist schlauchvariante eh besser? Werde mir den Nobby Nic 2.4 kaufen und hinten drauf ziehen. Und nicht mehr so blöde hinten bremsen, dann müsste der wohl länger halten wie??? :p

adal
25-06-2006, 23:36
Kanns sein, dass hier viele den falschen Reifen fürn Einsatzzweck wählen?

Der nobby nic ist ein ausgesprochener race-reifen für schweres Gelände und Nässe, als pendant zum RR ...

Sicher ungeeignet für Vielfahrer, die ihn auch auf Asphalt fahren wollen.

Wenn ich denk, dass ein Reifenset gut 50 EUR kostet, würd ich mir halt ein 2. Laufrad fürn Alltag (ab 120 EUR) mit bissi langlebigeren und billigeren Reifen nehmen, Conti Explorer oder Ritchey Z-max oder so.

Ich fahr RR hinten und Nobby nic vorne, aber ich fahr halt extrem wenig km am bike und nur Gelände. Für leichtes Gelände (Radlweg) nehm ich den Crosser.

Aber wenn das bike auch zum km-fressen gemeint ist, würd ich definitiv nicht mit high-end triple compound super teuren race patschen fahren.

Hätt ich nur ein MTB, hätt ich mindestens 3 Laufradsätze:

1. Ultraleicht fürs Race, nobby nic, racing ralph (oder Michelin XCR dry and mud) je nach Wetter
2. Tomslicks für die Stadt auf einem billigen LRS
3. Billigere Stollenreifen für den Alltag (zB Ritchey oder Conti) auf einem billigen LRS

Ist am Renner nicht anders, 3 Laufradsätze:

1. Xentis mit Michelin Pro2Race fürs Rennen und schnelle Trainings
2. Ksyrium mit GP3000 fürs RR fahren
3. Ultegra mit Mavic CXP22 mit den Reifen, die überbleiben, zB für die Rolle zum fertigfahren

Fahrradmaus
25-06-2006, 23:55
Kanns sein, dass hier viele den falschen Reifen fürn Einsatzzweck wählen?

Der nobby nic ist ein ausgesprochener race-reifen für schweres Gelände und Nässe, als pendant zum RR ...

Sicher ungeeignet für Vielfahrer, die ihn auch auf Asphalt fahren wollen.

Wenn ich denk, dass ein Reifenset gut 50 EUR kostet, würd ich mir halt ein 2. Laufrad fürn Alltag (ab 120 EUR) mit bissi langlebigeren und billigeren Reifen nehmen, Conti Explorer oder Ritchey Z-max oder so.

Ich fahr RR hinten und Nobby nic vorne, aber ich fahr halt extrem wenig km am bike und nur Gelände. Für leichtes Gelände (Radlweg) nehm ich den Crosser.

Aber wenn das bike auch zum km-fressen gemeint ist, würd ich definitiv nicht mit high-end triple compound super teuren race patschen fahren.

Hätt ich nur ein MTB, hätt ich mindestens 3 Laufradsätze:

1. Ultraleicht fürs Race, nobby nic, racing ralph (oder Michelin XCR dry and mud) je nach Wetter
2. Tomslicks für die Stadt auf einem billigen LRS
3. Billigere Stollenreifen für den Alltag (zB Ritchey oder Conti) auf einem billigen LRS

Ist am Renner nicht anders, 3 Laufradsätze:

1. Xentis mit Michelin Pro2Race fürs Rennen und schnelle Trainings
2. Ksyrium mit GP3000 fürs RR fahren
3. Ultegra mit Mavic CXP22 mit den Reifen, die überbleiben, zB für die Rolle zum fertigfahren

Da hast du Recht...die Tests verwirren...ich werde erstmal einen anderen Reifen ausprobieren Maxxis Ignitor XC 26 x 2.35, 60a Kevlar! Scheint besser für Kilometerfressereien zu sein! Nun ja, früher hatte ich hinten einen Downhillreifen von Geax, der sah nach 1000km fast wie neu aus, war aber auch schwer, sonst aber sau geil, schön breit und viel Gripp, nicht so schnell eben.

Matthias
26-06-2006, 06:20
Kanns sein, dass hier viele den falschen Reifen fürn Einsatzzweck wählen?

Der nobby nic ist ein ausgesprochener race-reifen für schweres Gelände und Nässe, als pendant zum RR ...

Sicher ungeeignet für Vielfahrer, die ihn auch auf Asphalt fahren wollen.

Wenn ich denk, dass ein Reifenset gut 50 EUR kostet, würd ich mir halt ein 2. Laufrad fürn Alltag (ab 120 EUR) mit bissi langlebigeren und billigeren Reifen nehmen, Conti Explorer oder Ritchey Z-max oder so.

Ich fahr RR hinten und Nobby nic vorne, aber ich fahr halt extrem wenig km am bike und nur Gelände. Für leichtes Gelände (Radlweg) nehm ich den Crosser.

Aber wenn das bike auch zum km-fressen gemeint ist, würd ich definitiv nicht mit high-end triple compound super teuren race patschen fahren.

Ein Profilreifen ist sowieso nicht fürs Straßen-/Asphaltfahren konzipiert. Hierfür hält der Markt entsprechende Produkte (Slicks, Semislicks) bereit, die noch dazu sehr billig sind und akzeptable Verschleißwerte aufweisen.
Je weicher die Gummimischung, dest schneller ist der Reifen weg. No na. Und der Nobby Nic zählt jedenfalls zu den weicheren Reifen, verglichen mit Ritchey Z-Max (oder Ritchey allgemein) oder Continental-Reifen.

Destructer
26-06-2006, 06:37
Ich fahr jetzt mit meinem Conti Vapor schon über 1000km und davon sicher 600km auf Asphalt und das Profil hat noch nyx ausser ein bissi abrieb erlitten.

Radon
26-06-2006, 07:06
Ich hab beste Erfahrungen mit dem Mythos IRC 2.1" gemacht.
Sicher schon gute 1500 km auf einer Garnitur und immer noch Top.
Grip auch sehr gut.

Preis Leistung sicher einer der besten. Bei Stadler das Set um 19.90€

Da können die Racing Ralphs und Nobby Nics "einpopscherln"

lg,

adal
26-06-2006, 07:39
Ich hab beste Erfahrungen mit dem Mythos IRC 2.1" gemacht.
Sicher schon gute 1500 km auf einer Garnitur und immer noch Top.
Grip auch sehr gut.

Preis Leistung sicher einer der besten. Bei Stadler das Set um 19.90€

Da können die Racing Ralphs und Nobby Nics "einpopscherln"

lg,

Nein, nur für Deinen Einsatzbereich. Natürlich haben der nn und der rr deutlich besseren grip bei 100g reduziertem Gewicht. Aber - daraus resultierend - halt auch Nachteile.

Wir sind ja keine Donauinselradler, für die gibts Universalreifen (Schalbe Marathon oder so), ich glaub wir kommen nicht drum rum, entweder mehr Laufradsätze mit unterschiedlichen Reifen parat zu haben, oder halt immer Reifen zu wechseln.

Nass/Trockenhaftung
Verschleiss/Grip
Gewicht/Pannenschutz
Leichtlauf/Geländetauglichkeit
Geröll/Asphalt/Matsch/Waldboden
...

Da kanns umöglich EINEN Reifen geben, dass sind Ziele, die einander widersprechen.

Gili
26-06-2006, 07:40
nobby nic im training... :confused: noch dazu auf asphalt... :confused:
hab noch nie gesehen, dass der nn für trainingsfahrten konzipiert wurde...des is a reiner rennreifen und wennst den auf da straße fahrst dann isser natürlich bald weg...
aber im gelände hält der locker 1500km...(als hinterrad würd ich sowieso einen anderen reifen nehmen)
ich fahr die skinny jimmy drahtreifen hinten im training...hab ich jetzt schon seit gut 3500km drauf und schaun immer noch gut aus... ;)
und vorne an billigen conti (10€) drahtreifen...
aber natürlich: wennst im training schnell sein willst und zu viel kohle hast, dann lass die NN ruhig drauf... ;)

lg

MalcolmX
26-06-2006, 09:02
Nein, nur für Deinen Einsatzbereich. Natürlich haben der nn und der rr deutlich besseren grip bei 100g reduziertem Gewicht. Aber - daraus resultierend - halt auch Nachteile.

ein irc-mythos ist schwerer, aber der grip ist dem rr in jedem fall überlegen.
nn hab ich noch ned probiert.

Gili
26-06-2006, 09:05
ein irc-mythos ist schwerer, aber der grip ist dem rr in jedem fall überlegen.


alles relativ.
mein IRC-mythos hinten 1.95 hat 475gr.... :rolleyes:
der mythos-vorderreifen ist dem rr überlegen, da geb ich dir recht. dafür rollt er aber nicht so gut...

lg

Radon
26-06-2006, 09:30
Dazu kommt, das der IRC 19,90€ kostet und ein rr od. nn Set ca. 50€.

Tut mir leid, aber da sind mir 100 gr. Unterschied relativ wurscht.
Außerdem zählt ja immer noch der Saft in den Wadln am meisten.

Ich fahr den IRC im Training und Rennen, und auf allen Belägen (Asphalt, Waldboden, Trail, Schotter, Nass, Trocken) und bin super zufrieden.

Also wennst wirklich an super Reifen zum super Preis willst, dann bestell dir den Mythos IRC beim Stadler um 19.99€.

Wirst sicher nicht unzufrieden sein!

Lg,

alpi69
27-06-2006, 21:17
Dazu kommt, das der IRC 19,90€ kostet und ein rr od. nn Set ca. 50€.

Tut mir leid, aber da sind mir 100 gr. Unterschied relativ wurscht.
Außerdem zählt ja immer noch der Saft in den Wadln am meisten.

Ich fahr den IRC im Training und Rennen, und auf allen Belägen (Asphalt, Waldboden, Trail, Schotter, Nass, Trocken) und bin super zufrieden.

Also wennst wirklich an super Reifen zum super Preis willst, dann bestell dir den Mythos IRC beim Stadler um 19.99€.

Wirst sicher nicht unzufrieden sein!

Lg,


Da geb ich dir absolut recht. Ich habe 2 LRS: einmal Slicks und einmal Stollen.
Im Frühjahr fahre ich den Mythos IRC und egtl. kann der alles was man braucht. Ist auch relativ pannensicher scheint mir. Für den Preis jedenfalls der Hammer, va der Vorderreifen. Hinten saugt er schon am Asphalt.
Im Sommer wenn es an die längeren Touren geht dann habe ich jetzt den RR, der im Trockenen genial ist und vorne den Noby Nick. Wenn es regnet kommt hinten der IRC drauf. Mit Platten hab ich bei uns kaum Probleme. Am Gardasee bei dem Geröll schlitzt es eh jeden auf.
Und im Rennen bin ich früher (fahre jetzt keine Rennen mehr) immer 1.95er Ritcheys gefahren, die waren superleicht.

MalcolmX
27-06-2006, 21:27
Am Gardasee bei dem Geröll schlitzt es eh jeden auf.

mehr schutz als ein racing ralph haben im geröll aber schon viele reifen.
ein albert ist da sicher besser geeignet für touren.

der.bub
27-06-2006, 21:42
Ich fahr den IRC im Training und Rennen, und auf allen Belägen (Asphalt, Waldboden, Trail, Schotter, Nass, Trocken) und bin super zufrieden.

asphalt und nass is der VR ein :k: :f:

alkfred
27-06-2006, 22:04
der mthos xc bzw. xc II is a super allrounder, rollt meiner meinung nach auch toll. bei nassem untergrund im gelände hat er aber schwächen, ein grund warum ich teilweise auf big jim umgestiegen bin. den gibt´s aber leider nimmer, ohne daß schwalbe für adäquaten ersatz gesorgt hat:mad:

christian_h
05-07-2006, 10:18
Ich hab beste Erfahrungen mit dem Mythos IRC 2.1" gemacht.
Sicher schon gute 1500 km auf einer Garnitur und immer noch Top.
Grip auch sehr gut.

Preis Leistung sicher einer der besten. Bei Stadler das Set um 19.90€

Da können die Racing Ralphs und Nobby Nics "einpopscherln"

lg,


ich habe 2004 auch meine RR vom radl gschmissen und die IRC Mythos II drauf 1 -ich kann nur sagen :toll: - da ich nicht nur bei schönwetter fahre

wenn´s nass und gröber wird dann ist der RR nix -aber sonst ist er ein toller pnö
irc ist für mich ein super all terrain pnööö ! :D

habe auch"soft" mischung vorne - gibt´s die wirklich oder ist des a "schmäh" ?

st. k.aus
05-07-2006, 10:39
der mthos xc bzw. xc II is a super allrounder, rollt meiner meinung nach auch toll. bei nassem untergrund im gelände hat er aber schwächen, ein grund warum ich teilweise auf big jim umgestiegen bin. den gibt´s aber leider nimmer, ohne daß schwalbe für adäquaten ersatz gesorgt hat:mad:


also meine big jims (2,10er)
haben wenig grip :mad: :s: :k:
da ist der nobby nic (2,25er) top - egal ob nass, gatsch oder schotter :toll:
(skinny jimmy gibt ´s doch ... leider nur bis 2,1)

Gili
05-07-2006, 10:45
(skinny jimmy gibt ´s doch ... leider nur bis 2,1)

jop, und das is mMn der geilste reifen... :cool:
rollt super, nützt sich fast nicht ab, pannensicher sind die meinen auch (4 stück, 3 jahre alt, alle über 2000km und ständig in gebrauch)

lg

st. k.aus
05-07-2006, 11:31
jop, und das is mMn der geilste reifen... :cool:
rollt super, nützt sich fast nicht ab, pannensicher sind die meinen auch (4 stück, 3 jahre alt, alle über 2000km und ständig in gebrauch)

lg


vielleicht den skinny jimmy
testhalber nachm nobby nic :love:

Gili
05-07-2006, 11:52
vielleicht den skinny jimmy
testhalber nachm nobby nic :love:

aber den skinny jimmy nur als hinterreifen! als vorderreifen kann ich ihn(zumindest in 1.9 :rolleyes: ) nicht empfehlen...

alkfred
05-07-2006, 19:22
skinny jimmy und big jim sind ja die selben reifen, nur in anderer breite. also wennst mit dem big jim net zufrieden warst (was i net versteh ;) ) kannst dir das ausprobieren sparen.

st. k.aus
06-07-2006, 11:00
skinny jimmy und big jim sind ja die selben reifen, nur in anderer breite. also wennst mit dem big jim net zufrieden warst (was i net versteh ;) ) kannst dir das ausprobieren sparen.


:confused:

alkfred
06-07-2006, 11:10
:confused:

die jimmy-family waren profilmäßig idente reifen, die sich nur in der breite unterschieden.
vom skinny jimmy bis zum king jim. detto kannst eigentlich auch keinen big jim in 2,1 gefahren haben, sondern nur in 2,25 ;)

st. k.aus
06-07-2006, 11:18
die jimmy-family waren profilmäßig idente reifen, die sich nur in der breite unterschieden.
vom skinny jimmy bis zum king jim. detto kannst eigentlich auch keinen big jim in 2,1 gefahren haben, sondern nur in 2,25 ;)

also meiner hat 2,1 und den gibt´s nimma :wink:
gibt überhaupt nur mehr den jimmy ...
interessant ...
http://www.schwalbe.de/ger/de/fahrrad/mtb/produktgruppe/?ID_Produktgruppe=14

alkfred
06-07-2006, 11:21
also meiner hat 2,1 und den gibt´s nimma :wink:

da will i a foto sehen ;):D!!!

skinny jimmy -->1,9
jimmy --> 2,1
big jim --> 2,25
king jim --> 2,35

st. k.aus
06-07-2006, 11:23
da will i a foto sehen ;):D!!!

skinny jimmy -->1,9
jimmy --> 2,1
big jim --> 2,25
king jim --> 2,35


gerne
heute abend ...

st. k.aus
13-07-2006, 11:02
da will i a foto sehen ;):D!!!

skinny jimmy -->1,9
jimmy --> 2,1
big jim --> 2,25
king jim --> 2,35


vollkommen richtig!
big jim --> 2,25

alkfred
13-07-2006, 11:09
vollkommen richtig!
big jim --> 2,25

:D:D:D

i hab ja sooooo gern recht ;)

aber i kann´s verstehen, er baut nämlich net besonders breit.