PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : völliger Anfänger: wie Pedale einrasten?



m_bond
30-08-2006, 19:45
N'abend, bevor ich hier ausgelacht werde: hab mir nen Rennrad gebraucht gekauft und da sind LookPedale dran (ne ältere Version.
Heute hab ich mir Rennradschuhe geholt und da die Verkäuferin aber schon geistig im Feierabend war, hat sie mir leidernicht das Geheimnis verraten wie die Technik funjtz.
Nun hier meine Frage. Wie bekomm ich die Schuhe in die Pedalen eingerastet. Hab so italienische Schue (DMT) und da is ne Plastikplate dabei. Die Verkäuferin meint die muss auf die Sohle geschraubt werden. Dann hab ich noch so rote Adapter die müssn auch auf die Sohle geschraubt werden. Also hab ich alles zusammengeschraubt und nun ist die frage wie bekommt man die roten Adapter in die Pedalen eingerastet.
Ich hoffe es findet sich jemand der mir das erklären kann.

Vielen Dank

matthes

Lippi
30-08-2006, 19:51
mit druck reinsteigen, raus kommst mit einer seitlichen bewegung nach aussen

m_bond
30-08-2006, 19:53
Also die lengläche Kante am hinteren Teil einhacken und die vordere kleinere Abrundung mit Gewalt rein drücken?

m_bond
30-08-2006, 19:55
Ah alles klar ich habs, vorne zu erst und dann runterdrücken
Sauber Danke

werd ma ne runte drehen ich hoffe nur ich kipp an der Ampel nicht um ;)

FloImSchnee
30-08-2006, 20:20
werd ma ne runte drehen ich hoffe nur ich kipp an der Ampel nicht um ;)
Das wird sicher passieren, und zwar nicht nur einmal... ;)

--> Handschuhe anziehen!
(und bei den ersten Malen versuchen, sich darauf zu konzentrieren, schon auszuklicken. (durch Ferse nach außen drehen))

m_bond
30-08-2006, 23:58
So bin wieder heile angekommen.
Hat ziemlich gut geklappt mit den Pedalen. Das fahren fällt irgendwie einfacher (vom Kraftaufwand her). Liegt wahrschienlich daran weil man auch mit den Beinen ziehen anstatt nur drücken kann.
Bin auch an keiner Ampel umgefallen, nur einmal wollt ich ne 180 Wende machen da ich mich für nen anderen Weg entschieden hab. Da war ich dann doch ein wenig langsamer als ausreichte und man war dann doch sehr unelegant und hektisch umnicht komplett umzufallen.
Das Einrasten habert manchmal noch ziemlich. Denn die Pedalen sind immer auf dem Kopf wenn ich losfahre, dh ich muss sie erst mit dem Fuss umdrehen, aber denke das kommt mit der Routine.
Wofür sollen denn die Handschuhe nützlich sein, meinst Du wenn man sich ma richtig hinlegt, also nicht son Ampel Sturtz, sondern bei nerAbfahrt oder so dass man sich nicht die ganzen Handballen aufreißt?

myagi
31-08-2006, 00:03
also nicht son Ampel Sturtz, sondern bei nerAbfahrt oder so dass man sich nicht die ganzen Handballen aufreißt?

Auch das reine Abstützen an der Ampel beim Umfallen kann blaue Flecken und Abschürfungen geben.

Schwachstelle
31-08-2006, 00:06
Hello!

Erstens mal für Stürze, Abstützen und dann noch wegen dem Schwitzen sind Handschuhe gut!

Weiß ich aus Erfahrung, einmal abgerutscht und mächtig auf die Birne gefallen (auch Hände), autsch ;)

FloImSchnee
31-08-2006, 00:13
oder so dass man sich nicht die ganzen Handballen aufreißt?
Eeexakt. Mit Handschuhen ist das Abstützen meist unproblematisch. Ohne kann's dir passieren, dass du nicht mehr weiterfahren kannst, weilst dir die Handflächen dermaßen aufgrissen hast...

klettermaxi
31-08-2006, 13:19
ich konnte nach meiner letzten brezn am lindkogel die handschuhe wegschmeissen (chiba mit geleinlagen). die schnitte gingen durch die gelpolster an den handflächen durch so dass du danach durchschauen konntest.

handflächen blieben unversehrt