PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Felgenprobleme



Gerhard
03-12-2001, 22:47
Hallo!

Ich habe mit den Mavic Felgen X-517 bzw. X-618 ständig Probleme. Die Felgen reißen im Felgenbett. Äußerlich ist nichts ersichtlich - allerdings merke ich beim Bremsen sofort die "aufplatzende" Stelle. Es fängt langsam an und wird immer ärger. Das Problem habe ich nur hinten. Vorne hatte ich es noch nie. Der von Mavic angegebene Reifendruck wird bei weitem unterschritten. Ein Bikeparnter hatte auch bei einer X-618 bzw. X-517 das selbe Problem.

Wer hat das gleiche Leiden bzw. welche Felge könnt ihr empfehlen?

Racy
03-12-2001, 22:51
Ich fahr auch mit der X517 hatte aber noch keine Probleme.
Probier mal die X517 ceramic,kostet aber a bisserl mehr.

MfG. Race-Driver

Christoph
03-12-2001, 23:06
Von unsere Kunden hatte bisher noch keiner Probleme mit der 517er.

realbiker
04-12-2001, 10:20
Oiso ich hab wie ich noch jünger und leichter war (< 65 kg) einmal eine 517 er CD zusammengerissen obwohl ich nur auf Forststrassen und Feldwegen und net gerade schnell unterwegs war !!!:mad:
Ich hab aber 2.0 er Speichen oben gehabt und bin erst ca. 500 km damit gefahren !!!:mad:
Seit deisem Zeitpunkt fahr ich nur komplette Laufradsätze (CrossRoc) und die hält wirklich extrem guat !!!:D

Wieso probierst net die F 519 ??? Des Mehrgewicht is a lärchal und breiter is auch !!! ;)

stone
04-12-2001, 10:27
also ich hatte mit der 517 noch nie ein problem und das bei 80 kilo, im gegensatz zu der 221er, die hat sich verbogen daß ich die bremse aushängen mußte.

sonst hat bei uns auch keiner probleme und die 517er und 618er wird von vielen gefahren.

realbiker
04-12-2001, 10:32
Scheint so als würde es bei Mavic grosse Qualitätsunterschiede geben !!!:(

Oder des liegt an den Händlern die die Felgen einspeichen !!!:mad:

Philipp
04-12-2001, 15:34
Also ich hab auch eine 517er und bin echt begeistert davon. hab sie seit Anfang August und bin damit auch Marathons gefahren und ich hab sie bis heute nicht zentrieren müssen, auch wenn ich sie manchmal schon härter rangenommen hab. Hab sie übrigens vom Bikepalast.
Ein Freund von mir fährt die 519er, die hält angeblich etwas mehr aus, aber wennst eine leichte und trotzdem "robuste" Felge willst, führt an der 517er sowieso kein Weg vorbei!

soulman
05-12-2001, 13:08
also meiner erfahrung nach ist das um und auf bei einer felge wie sie verbaut wurde. eine an sich schlechte felge gibt es am markt so gut wie nicht mehr. man muss natürlich zwischen felgen mit einer aufwändigen verarbeitung (ceramic, ocr, doppelt geöst...) und den einfacheren modellen unterscheiden. die sorgfalt mit der sie hergestellt werden ist aber bei jedem modell gleich. davon abgesehen kann es aber zu qualitätsstreuungen kommen und dagegen ist leider keiner gefeit.
sowas kann vom fehlerhaften material kommen, das bei der stichprobenkontrolle durchgerutscht ist. wenn sich sowas offenbart, so wird das fehlerhafte teil in den meisten fällen anstandslos ersetzt.
bei kompletträdern, die von irgendeinem versandhaus kommen ist das halt so eine sache mit dem einspeichen. da weiss man leider nie wie sorgfältig das gemacht wurde. und wenn euch einer anbietet daß ihr auf euer einzuspeichendes rad warten könnt, dann würde ich schon mal raten davon die hände zu lassen.
meine erfahrung:
ein kleiner aber feiner bikeshop in der margaretenstrasse hat mir vor knapp zwei jahren tune-naben mit dt-revolution speichen, dt alu-nippeln und x317 felgen zusammengebaut. vor ca. zwei monaten liess ich sie kontrollieren, weil ich dachte es kann nicht sein daß immer noch nix fehlt.
das einzige was man nachstellen konnte (aber nicht musste) war die speichenspannung. die war aber bei allen 32 stk. um den selben betrag gesunken. ein qualitätsurteil!
das hat man dann davon wenn mit dem tensiometer die spannung sowohl beim einbau als auch nach ca. 100km gemessen und korrigiert wird wird.

lange rede kurzer sinn: in den meisten fällen ist die mangelnde sorgfalt beim laufradbau schuld am frühen tod einer felge.
klingt hart, is aber reality!

wolfi
05-12-2001, 18:31
Soulman hat eigentlich eh schon alles gesagt, eine kurze Anmerkung noch:

Welche Reifenbreite fährts du denn?
Ein häufiger Grund für Felgenprobleme sind oft auch (eigentlich) nicht empfohlene Kombinationen von Felgenmaulweite und Reifenbreite. Felgenmaulweite ist der Innendurchmesser von Felgenhorn zu Felgenhorn, bei der X517 ist der genau 17mm.
Laut ETRTO (European Tire and Rim Technical Organisation) sind für 17mm Felgen nur Reifen mit Breite von 25-37 mm empfohlen. Gängige MTB-XC Reifen haben eine Breite von 45-54 mm (entspricht Reifen von 1,8-2,1 Zoll)!! Das heisst aber nichts anderes, als das wir eigentlich ständig mit nicht empfohlenen Felgen-Reifen Kombinationen durch die Gegend gurken. Ich würde eine 17mm Felge nur im Wettkampf verwenden, für den Alltagseinsatz wäre mir das zu heikel, da verwende ich lieber eine etwas schwerere aber stabilere Felge.
Das sollte uns schon einmal bewusst sein.
Gute Links zu dem Thema:
http://tandem-fahren.de/Technik/Reifentips/ und
http://www.pedalkraft.de/felgen.htm

BTW: Mavic ist Full Member der ETRTO, hat die Empfehlung Felgen/Reifenbreite also sicher mitgetragen. Eine vollständige Liste der ETRTO Mitglieder findest du hier: http://www.etrto.org/members.html

Ciao
Wolfi

Christoph
05-12-2001, 22:09
Original geschrieben von soulman
meine erfahrung:
ein kleiner aber feiner bikeshop in der margaretenstrasse Yep, einspeichen kann er echt gut der Chefe :D Ich glaub ich sollt ihm den Link hierher mailen, dann ist er wieder voll motiviert ;)

soulman
05-12-2001, 22:47
@wolfi

x317 mit Z-Max WCS !,9'
der beste kompromiss zwischen gewicht, funktionalität und preis.
aber achtung: gerade dazu gibts 1001 meinungen!

NoPain
05-12-2001, 23:44
hi

wer mich kennt - weiss, dass ich alles kaputt mache ... bikes, parts, beziehungen, etc ...

eine 517er habe ich allerdings noch nie geschafft - weder normal noch eine ceramic. Ich hatte sie mit Billigspeichen und mit den DT ... mit STX, XT und XTR Nabem ... die halten alles aus - es sei denn die Speichenspannung ist zu hoch ... mei Meinung ...
Speichenspannung wird oft unterschätzt ist aber extrem wichtig ... gerade mei Crossmax, Crossroc usw. muss man sehr darauf achtgeben ...

Soda - jetzt hab auch ich meinen Senf dazugegeben ...

wolfi
06-12-2001, 12:26
@soulman

Z-Max WCS ruled sowieso, der beste Reifen (Kompromiss, wie du schon erwähnt hast), den ich je gefahren bin, ich fahr ihn in 2.1

realbiker
07-12-2001, 10:39
@ wolfi

Ich war auch der Meinung, doch dann hab ich Tubeless entdeckt und ich muss sagen es gibt nix besseres !!!:D

wolfi
07-12-2001, 11:24
Da hast du sicher recht, wenn ich mir einen neuen Laufradsatz kauf, ist das sicher auch ein Tubeless. BTW: welche Reifenhersteller produzieren denn schon Tubeless Reifen?

realbiker
07-12-2001, 11:43
Soweit ich weiss:

Hutchinson
Michelin
Geax
Conti
Maxxis
Schwalbe
IRC
WTB (no net am Markt)
Ritchey (no net am Markt)

Jo, des san eh die wichtigsten wenn ich was vergessen habe ergänzt den Hersteller bitte !!!:D :p :) ;) :cool: