PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fortlaufende Geschichte (jeder nur 1 satz)



Seiten : 1 [2]

NoPulse
14-09-2006, 09:35
...Die Hexe W. war zufrieden,denn ihren fürchterlich hässlichen Körper konnte sie ihm ja nicht anbieten.....

Simon
14-09-2006, 09:42
... nun kam auch die zweite Hexe (die aus BadFischau) dazu ...

<paul>
14-09-2006, 09:45
und schon war der streit vom zaun gebrochen - wer hatte die schöneren fingernägel, den besseren frisör, usw.

NoPulse
14-09-2006, 09:47
..ob soviel Hässlichkeit auf einem Fleck, konnte sich der Würstelbudenbesitzer nicht mehr zurückhalten und übergab sich wie er es noch nie getan hatte...

Simon
14-09-2006, 09:50
... dabei hatte sich die eine extra die Brüste vergrössern, den Po verkleinerm, die Nase korregieren, Lippen aufspritzen, Fett absaugen, Hirn einspritzen, ... lassen!!

NoPulse
14-09-2006, 10:04
..beim Anblick des kotzenden Würstelbudenbesitzers dachte die Fischauer Hexe sofort an ihren dicken Partner mit den O-Beinen, dem ähnliches bei der letzten Schneebergbezwingung passiert ist...

Simon
14-09-2006, 10:21
Plötzlich kamen die Wagen der heiligen Inquisition über den nahen Hügel um die Hexen endlich dem, ihnen gebührenden, Flammen zu übergeben :devil:

NoPulse
14-09-2006, 10:24
Ach du Schei**e dachte die Hexe W. und wollte noch schnell einen Mann suchen um endlich zu erfahren, wie die wunderbaren Dinge funktionieren von denen immer alle sprechen....

kchris
14-09-2006, 10:29
Sie wollte sich den kotzenden Würstelbudenbesitzer schnappen, aber dieser erkannte auf einmal die Möglichkeit, seine Würstel in den Flammen eventuell kostenlos warm zu halten, und war hellauf von einer Verbrennung begeistert.

Simon
14-09-2006, 10:37
Kaum waren die Hexen mit sämtlichen Würschtln ausgestattet, trat auch schon der Oberinquisator vor sie und fragte höflich; ....

willka
14-09-2006, 10:39
"wie hätt mas den gern? buchenholz oder eichenlaub? Brennspiritus oder Wodka?"

Simon
14-09-2006, 10:41
...medium oder welldone... :wink: :rofl: :rofl: :rofl:

Isa_tu
14-09-2006, 10:46
"wie hätt mas den gern? buchenholz oder eichenlaub? Brennspiritus oder Wodka?"

und wären sie keine Hexen hätten sie auch nicht die noch vorher johlende Menge mit Wodka in Unmengen gesegnet und ein kleines Schnippelchen mit den Fingern getätigt, das das johlende Pack entzündete.

willka
14-09-2006, 10:47
"Röstkartoffel zu den Grillwürstel, und eine feurige Pfeffersauce und einen Schnaps, der so richtig den Hals runterbrennt."

NoPulse
14-09-2006, 10:47
...als die Hexe W. die Flasche mit dem Brennspiritus sah, wurde ihr mit einem Male ganz warm ums Herz....

willka
14-09-2006, 10:55
.. aber leider musste sie den scheiterhaufen als eliminierungsmethode ablehnen, da alle Hexen aus ihrer familie immer in einen Vulkan gestossen wurden.

kchris
14-09-2006, 11:24
Das teilte sie dem Oberinquisator mit, der sie überrascht anblickte, aber sich daraufhin mit seinen Mannen zurückzog, um sich zu beraten.

Isa_tu
14-09-2006, 11:29
Das teilte sie dem Oberinquisator mit, der sie überrascht anblickte, aber sich daraufhin mit seinen Mann zurückzog, um sich zu beraten.

Die Zeit nutzten die beiden Hexen, bastelten sich schnell einen Besen aus Holz und Reisig, kickten ihn an und ab gings von 0 auf 100 in 1 sec.

kchris
14-09-2006, 11:33
(... direkt zum Vulkan?)

Simon
14-09-2006, 11:38
Leider waren die zwei Hexen von dem vielen Wodka sooo fett, dass der Besen im nächsten Hochhaus einschlug :f:

NoPulse
14-09-2006, 11:43
..dieser Einschlag kann nur mit 09/11 verglichen werden....

Gollum
14-09-2006, 11:44
Somit stellte sich die Frage ob die beiden Hexen von Osama Bin Laden angestiften worden waren um einen Probeflug zu absolvieren

Isa_tu
14-09-2006, 11:45
Leider waren die zwei Hexen von dem vielen Wodka sooo fett, dass der Besen im nächsten Hochhaus einschlug :f:

Mit einem Hechtsprung und einer fachkundigen Abrolltechnik retteten sie ihr Leben und schlugen sich zum Kaffeeautomaten durch, um die Teatime termingerecht einhalten zu können.

phenix
14-09-2006, 12:10
Die Frage, die sich die beiden vor dem Automaten stellten: Kaffee braun mit Zucker, Kaffe schwarz mit Zucker, Mokka braun mit Zucker, Mokka schwarz mit Zucker, Tee mit Zucker, Cremeschokolade oder doch kein Zucker??

kchris
14-09-2006, 12:16
Die Frage verwirrte sie so sehr, dass sie sich einfach einen doppelten Wurmschnaps aus dem Automaten genehmigten, um alsdann auf ein Gerät, das neben dem Automaten stand, aufmerksam zu werden, das sich als ein Fotokopierer herausstellen sollte - EINARMIG wohlgemerkt und mit mörderischen Absichten.

Isa_tu
14-09-2006, 12:33
Jetzt kam Licht in die dunkle Seite der Macht

Gollum
14-09-2006, 12:36
Dieser Automat klonte die beiden und brachte ihren innerlichsten Abschaum ans Tageslicht

DrumatiC
14-09-2006, 12:39
welcher sich, zu ihrem erstaunen in Form von hellrosaroter zuckerwatte manifestierte.

Gollum
14-09-2006, 12:42
Nur war die hellrosane Zuckerwatte die Lieblingsspeise von Peters Zwillingsbruder Franz

Luki
14-09-2006, 13:19
Dies wusste Hexe K. natürlich, durch ihren Einjahresgratishandyvertrag war es ihr möglich Franz zu kontaktieren, Franz antwortete mit piepsender Stimme

DrumatiC
14-09-2006, 13:21
"die schmeckt ja gar nicht rosa"

Luki
14-09-2006, 13:26
"Die schmeckt ja nach... Jellowbananalightmetallic" :k:

willka
14-09-2006, 13:32
Die Hexen mussten leider erkennen, dass der Bruder Franz ein geschmacksfarbenblinder Trottel war.

Luki
14-09-2006, 13:39
In Franzis Magen brodelte ein Vulkan der sogleich sein Innerstes nach Außen kehrte und den einarmigen Kopierer ranvoll mit der Ursuppe seines Magens befüllte, dieser begann zu rauchen, "schwerer Ausnahmefehler in Modul 456372237 Regal 33422893 Timeslot 12" schrie er mit verzweifelter Stimme

willka
14-09-2006, 13:42
Die Hexe W. war entsetzt und beschloss, sollte noch irgendwer jemals in ihrer nähe oder in ihrer biografie kotzen, würde sie

Simon
14-09-2006, 13:46
... zum Mann nehmen!!


Derweilen stand die andere Hexxe, die aus Fischau mit den oparierten Brüsten, Lippen, Oarsch, Bauch da und überlegte wie sie ihren dicken Hobbit zuhause endlich wieder losweden konnte :confused:

willka
14-09-2006, 13:48
die andere Hexe, die fortan immer lieb sein wollte, wenn bloß nie wieder jemand kotzen würde, hatte eine grandiose Idee:

Luki
14-09-2006, 13:49
Rattengift, Zyankali, Agent Orange, zeigten keine Wirkung.

Simon
14-09-2006, 13:51
die andere Hexe, die fortan immer lieb sein wollte, wenn bloß nie wieder jemand kotzen würde, hatte eine grandiose Idee:

Selbige Hexxe W. wollte sich nun auch endlich den Busen, Hintern, Nase, Lippen herrichten lassen um nicht mehr ganz so abstoßend auszusehen

willka
14-09-2006, 13:53
dachte der einarmige, leicht debile einarmigekopierer. aber sie wollte gaaaaaaaaaaaaanz was anderes:

Simon
14-09-2006, 13:59
... hey, nenn mich nicht einamigerkopierer, schrie der sichtlich verstörte Typ!!! Und was Du willst is mir sowieso ****egal, schrie er hinterher!!

phenix
14-09-2006, 14:17
Darauf drehte sich die Hexe nochmals um, rannte die wenigen Schritte zurück um dem einarmigen Kopierer, der noch immer voller Kotze war, den Stecker aus der Steckdose zu ziehen.

kchris
14-09-2006, 14:45
Damit sollte der einarmige Kopierer erledigt gewesen sein. Aber der Hexe gingen plötzlich auch die Fischauer Hexe, die beiden zu Zuckerwatte manifestierten Klone und Franz, den sie die ganze Zeit über noch an der Strippe hatte, so was von GEGEN DEN STRICH, dass sie sich in ein Messer verhexte und alle langsam und kaltblütig meuchelte (- auch den Franz über den telefonischen Weg...).

phenix
14-09-2006, 14:49
Das Blut spritze, das Geschrei war unerträglich. Und in diesem Moment wachte die Hexe aus ihrem Traum auf...

Simon
14-09-2006, 14:54
... verdammt, alles nur ein Traum, ich bin ja noch immer so hässlich und fett, Männer bekomme ich auch keine ab .... :bawling: :bawling:


Sie heule mal wieder bitterlich

phenix
14-09-2006, 15:00
Eine Schönheits-OP mußte her. Doch woher sollte sie das Geld nehmen?

Simon
14-09-2006, 15:05
Selbige Hexe W. wollte sich nun auch endlich den Busen, Hintern, Nase, Lippen herrichten lassen um nicht mehr ganz so abstoßend auszusehen

Die Idee war schon gebohren, nur die Mittel fehlen!! Außerdem hat die Hexe aus Schönau auch ganz neue, geile Titten :eek:

wrongway
14-09-2006, 16:11
Plötzlich kam ihr wieder der Blütentrick in den Sinn, würde er diesmal funktionieren??

willka
14-09-2006, 16:47
Es musste einfach funktionieren, weil wenn die Schönauerin neue Titten hatte, wollte sie unbedingt auch welche - und neue eckzähne mit verbesserte saugfähigkeit.

Isa_tu
14-09-2006, 17:09
und natürlich einen eigebauten Düsenantrieb mit der Kraft eines explodierenden Atomkraftwerkes.

willka
14-09-2006, 17:13
weil wie der Hexe bereits bekannt war, hatte die Schönauerin sich dafür schon einen Kostenvoranschlag eingeholt.

wrongway
14-09-2006, 17:32
Einzig das Geräusch das der anale Rückstoßantrieb erzeugte missfiel ihr noch etwas, was sie jedoch kaum von ihrem plan abbringen konnte!

willka
14-09-2006, 19:18
Die Hexe war bereit alles zu tun, um selbstangetrieben zum Mond fliegen zu können und dann weiter zum Merkur - zum Bierkaufen.

wrongway
14-09-2006, 19:25
So sammelte sie sich um unter einsatz ihrer gesamten geistigen Kräfte das Unmöglich möglich zu machen!!

Isa_tu
14-09-2006, 19:51
Nämlich einen neuen Mann zu erschaffen, der die Bierkiste nach Hause schleppen konnte.

willka
14-09-2006, 20:05
Ob dieser Mann wohl tatsächlich auf dem Mond zu finden wäre?

wrongway
14-09-2006, 20:27
Ja ob es sich dabei gar um den mysteriösen Mann im Mond höchstpersönlich handeln würde?

willka
14-09-2006, 21:02
Wenns schon nicht der Mondmann ist, vielleicht gäb es dort ja viele andere Männer, die von ihrer Frau zum Mond geschossen wurden.

Isa_tu
15-09-2006, 08:24
Plötzlich in ihrer offenen Versunkenheit klopfte ihr jemand auf die kätzerische Schulter

Simon
15-09-2006, 08:27
... es war der Woopf-1 :eek:

GrazerTourer
15-09-2006, 08:50
Und schnell drehte sie sich wieder weg... *beutel*

Gollum
15-09-2006, 09:20
welch grausamer Anblick bot sich ihr - es war der verzauberte Hundeeselhaarfänger

Isa_tu
15-09-2006, 09:34
der nur erschien wenn die Situation, die Zeit und der Harndrang es erlaubte

phenix
15-09-2006, 10:33
Sie war jedoch gewillt ihren Plan analbetrieben zum Mond zu fliegen schnellstmöglich in die Tat umzusetzen. Daher durfte sie sich jetzt nicht von solchen unwichtigen Kleinigkeiten ablenken lassen. Der "Masterplan" mußte umgesetzt werden.

Gollum
15-09-2006, 10:54
Sie besorgte sich die feurigsten Chillis, einen Laster Bohnen und einen Tank Sauerkrautsaft.

phenix
15-09-2006, 10:58
Sollte sie diese hochexplosive Mahlzeit wirklich ohne vorherigen Test zu sich nehmen, oder doch erst eine Tierversuchstestreihe durchlaufen lassen.

kchris
15-09-2006, 11:08
Es musste also eine Tierversuchstestreihe her, wofür es galt, den weißen Hasen zu reaktivieren.

phenix
15-09-2006, 11:16
Dazu mußte aber erst ein Besuch im Wunderland gemacht werden, wobei sich aber das Problem stellte, dass die Herzkönigin nicht davon Wind bekommen durfte.

kchris
15-09-2006, 11:39
Obgleich das Bekommen von Winden irgendwie doch auch Ziel der ganzen Aktion war.

phenix
15-09-2006, 11:56
Sei es wie es sei, die ganze Tierversuchstestreihe würde einfach zu lange dauern, also runter mit dem ganzen Zeug!!

wrongway
15-09-2006, 13:05
Innerhalb kürzester Zeit waren all die brisanten Lebensmittel verspeißst und die Hexe bis zum Zereisen gebläht :corn:

Gollum
15-09-2006, 13:14
Ein dumpfes Grollen machte sich bemerkbar und die Hexe hebt mit ungeheurer Geschwindigkeit und einem Meterlangen Strahl Richtung Universum ab.

chriz
15-09-2006, 13:15
bei höchstgewschwindigkeit dachte sich die hexe:"der tread geht mir am *rsch
weil er nur zum posting sammeln ist" und schlief ein.

wrongway
15-09-2006, 13:20
Wobei sie nicht bedachte das nicht nur die Postings im BBlauderstübchen nicht gezählt wurden, sondern auch ein literarisches Kunstwerk im Entstehen war!

kchris
15-09-2006, 13:48
Also schlief sie, während sie gen Mond flog, friedlich vor sich hin, und träumte davon, wie wichtig doch das Sammeln von Postings ist, denn es geht doch nichts, aber gaaaaar nix über die Gesamtpostinganzahl, die doch irgendwann Eintritt in die elitärsten aller Kreise gewähren würde.

sonina
15-09-2006, 14:01
Doch während sie schlief änderten die Admins das System und führten ein Qualitätsbeurteilungssystem für die Postings ein, die nun nach ihrem Inhalt und nicht nach der schieren Anzahl gewichtet wurden.

willka
15-09-2006, 14:48
Als die Hexe plötzlich mit ihrem Koffer voller sinnloser Postings am Mond aufwuch, fragte sie sich, wie sie es von da aus schaffen sollte, sich die Kasperl auf EH beim Bimpferlrennen anzusehen.

phenix
16-09-2006, 08:55
Plötzlich kam ihr ein schrecklicher Gedanke: Sie hatte nichts von der explosiven Jaus'n eingepackt. Mit Treibstoff für den Rückflug sah es demnach schlecht aus. :(

helmor
17-09-2006, 21:04
also suchte sie eine Treibstofflederfarbik

willka
17-09-2006, 21:42
Die waren am Mond schwierig zu finden, weil

andreas999
17-09-2006, 23:11
der mond im allgemeinen recht öd und leer ist.

TomCool
18-09-2006, 08:56
Nur ein paar Gläser Rote-Rüben-Salat stehen da rum, zurückgelassen von Neil Armstrongs Filmteam, das für die Dokumentation der Erstbetretung des Mondes schon eine Woche früher angereist war.

willka
18-09-2006, 08:58
Jetzt wirds lustig am Mond - der RRS war nämlich schon ein klein wenig angegärt.

TomCool
18-09-2006, 09:01
Und so liefen die Gläser über, der Saft breitete sich über den ganzen Mond und färbten ihn rot, weshalb von der Erde aus viele Menschen hinaufschauten und sich von romantischen Gefühlen gerüttelt ihrem Nächsten zuwandten ihn zu küssen und zu verführen, was 9 Monate später für eine Überfüllung der Geburtenstationen führte.

willka
18-09-2006, 09:03
Was is???

NoPulse
18-09-2006, 09:06
Und so liefen die Gläser über, der Saft breitete sich über den ganzen Mond und färbten ihn rot, weshalb von der Erde aus viele Menschen hinaufschauten und sich von romantischen Gefühlen gerüttelt ihrem Nächsten zuwandten ihn zu küssen und zu verführen, was 9 Monate später für eine Überfüllung der Geburtenstationen führte.

Und aus diesem Grunde konnte auch die Hexe W. ruhigen Gewissens
in einer Biotonne entsorgt werden....

willka
18-09-2006, 09:55
Nun hatte die Hexe endgültig genug - sie wollte eine neue gescchichte, mit einem wunderschönen prinzen, 1-3 hofnarren, mindestens einen kopflosen ritter, einen werwolf und 9 zauberer und ganz wichtig - kabelfernsehen.

sonina
18-09-2006, 10:51
Es sollte eine Geschichte werden, die mindestens so berühmt wie die griechischen Sagen, so spannend wie ein Hitchcock-Roman und so bekannt wie "Hänsel und Gretel" sein sollte.

Isa_tu
18-09-2006, 17:49
Plötzlich fiel ihr eine Kokosnuss auf die Birne und sie war zurück vom wirren Traum im nicht ganz so wirren Leben.

willka
18-09-2006, 17:52
Sie hat überlebt, so ein schmarrn, sie hat echt den montag nachmittag überlebt.

NoSe
18-09-2006, 18:36
aber der dienstag kommt mit riesenschritten und dann is endgültig aus.

Isa_tu
18-09-2006, 18:54
aber der dienstag kommt mit riesenschritten und dann is endgültig aus.

Noch so ein wirrer Tag?

Neeeee....nicht mit mir...

andreas999
18-09-2006, 19:28
vor allem wen man denkt, dass die hexe von plutonischen aliens in ein schwarzes loich entführt wurde und deswegen in dieser geschichte GANZ DEFINITIV BESTIMMT UND SICHER NICHT mehr auftauchen wird.

unre4l
18-09-2006, 20:40
zum glück lies die hexe die hier ganz sicher nicht mehr auftauchenwird eines ihrer eizellen zurück was der böse wolf befrüchtete und gemeinsam mit heidi ausbrütete ...

andreas999
18-09-2006, 21:51
allerdings explodierte eine thermonukleare waffe aus versehen und daher war die möglichkeit einer hexenbrut schon ganz und gar nicht mehr gegeben, da die eizelle sich in ihre allerkleinsten bestandteile auflöste und sich schließlich vaporisierte.

der wolf und heidi überlebten die explosion allerdings.

NoSe
18-09-2006, 22:06
doch da kam ein unwetter auf und ein blitz führ mitten durch einen sauren eizellenregen, mischte sich damit zu einer art ursuppe und schwupps war sie wieder da die hexe.

phenix
18-09-2006, 22:24
"unkraut vergeht nicht", dachte sie sich, also auf ein Neues!!

wrongway
18-09-2006, 22:26
Dummerweise dachte sie das 5000 Meter über dem Erdboden und in dem Moment in dem sie sich dieser Tatsache gewahr wurde, waren es schon nur noch 4239 Meter.

willka
18-09-2006, 22:31
Die Hexe landete sanft auf dem rücken des wolfes, der seinerseits gemütlich auf heidi lag.

phenix
18-09-2006, 22:31
Sie näherte sich mit einem Affenzahn der Erde, bei der es ihr die im Wind flatternden Ohren anklappte, was unten mit dem "Schallmauer-durchbrechen-Klescher" wahrzunehmen war.

Edit: Zwischenzeitlich war ja die Landung erfolgt, aber der Klescher war erst jetzt zu hören, weil das Licht war schneller als der Schall... :D

willka
18-09-2006, 22:37
aber die hex is scho glandt - war das etwas nur eine zwischenlandung auf einer flauschig weichen wolke?

wrongway
18-09-2006, 22:37
Einzig der Klescher des Aufpralls konnte den Schallmauer-durchbrechen-Klescher übertönen (wenn auch nur sehr knapp), während die Stille des folgenden Moments nur vom Pfeifen in den Ohren der Umstehenden unterbrochen wurde, womit dieser Satz auch schon wieder endet.

willka
18-09-2006, 22:40
Heidi sprang begeistert auf und mobiliserte Wolf+Hexe mit den aufmunternden worten: "Gemma Mädels".

wrongway
18-09-2006, 22:42
Worauf der Wolf etwas pikiert reagierte, fühlte er sich schließlich in der Ehre seiner männlichen Lenden beleidigt!

andreas999
18-09-2006, 22:45
die hexe aber reagierte gar nicht, denn sie hatte den aufprall nicht überlebt - R.I.P bis der herr komme und urteile über die lebenden und die toten.

wrongway
18-09-2006, 22:46
Der "Herr" ließ dann auch nur eine Minute auf sich warten um mit seiner Verrichtung zu beginnen.

willka
18-09-2006, 22:47
Inzwischen war aber Heide schon mit den wolf unterwegs zum Interspar.

andreas999
18-09-2006, 22:48
wie auch immer er dies in seiner unendlichkeit machte, der hexe bekam es nicht gut, allerdings muss inzwischen erwähnt werden, wie die geschichte OHNE die hexe weitergegangen sein wird:

wrongway
18-09-2006, 22:50
völlig unerwartet tauchte nämlich ein völlig neuer, frischer und unverbrauchter protagonist auf!

willka
18-09-2006, 22:54
es waren gar zwei protagonisten: der becher mit dem fächer und der kelch mit dem elch.!

wrongway
18-09-2006, 23:02
Der Becher beneidetete den Kelch um seinen Elch, und der Kelch den Becher um seinen Fächer, also beschlossen sie zu tauschen!

phenix
19-09-2006, 00:08
Der Becher mit dem Elch und der Kelch mit dem Fächer sahen sich gegenseitig in die Augen: "Paßt, schaut gut aus!!"

TomCool
19-09-2006, 01:00
Kaum ausgesprochen entlud sich ein Blitz aus der Energie, die zwischen den Augenpaaren aufgebaut wurde, worauf sich Paris Hilton umdrehte und keck sagte: "Von vorne seh ich doch viel besser aus."

NoSe
19-09-2006, 07:32
doch mitten in der drehung verwandelte sich die hübsche paris in die furchterregend hässliche, oide verknitterte hexe kniesebein.

TomCool
19-09-2006, 09:21
doch mitten in der drehung verwandelte sich die hübsche paris in die furchterregend hässliche, oide verknitterte hexe kniesebein.

Dazu war keine Verwandlung nötig.

Isa_tu
19-09-2006, 09:24
Und plötzlich läutete nicht das Handy, deshalb presste es die Hexe K alias PH ans Ohr und hauchte hinein...

DrumatiC
19-09-2006, 10:21
spieglein, spieglein an der wand. wer ist die reichste im ganzen land?

willka
19-09-2006, 10:54
die Frau, die mit dem Fächerkelch verheiratet ist, weil der hat in seiner Jugend nämlich

Gollum
19-09-2006, 10:59
Schneewitchen geschnetzelt und als Wurst an verschiedene Würstelbuden verkauft.

willka
19-09-2006, 11:01
Igitt, ist das ekelhaft, schneewittchen war doch urblass.

TomCool
19-09-2006, 11:13
Igitt, ist das ekelhaft, schneewittchen war doch urblass.

So wurde die Weißwurst erfunden.







btw: hör endlich auf mit den Halbsätzen!!!!!! Schaffst du keine ganzen? :confused: :confused: :confused:

Gollum
19-09-2006, 11:18
Niemand hätte jemals gedacht das die Weisswurst so großen Anklang finden würde

willka
19-09-2006, 11:48
Das mit dem großen Anklang war natürlich nur möglich, weil sie dann auch noch die Bayern dazuerfunden haben







@TC: wo issn da a halbsatz??? außerdem schreib ich keine halbsätze, sondern maximal halberte Sätze

kchris
19-09-2006, 13:39
Die Szenerie kippte, und im nächsten Moment fand sich Paris Kniesebein Hilton in Lederhose mit einem Maß Bier in der Hand, jodelnd auf einem Tisch, Hand in Hand mit dem wiederauferstanden Rudolph Mooshammer, stehend, am Münchner Oktoberfest wieder.

Isa_tu
19-09-2006, 14:57
Und wer wankte vorbei? PETER? Ja, er war es - wieder vereint mit seiner stramm sitzenden Lederhose.

Racing Ralf
19-09-2006, 15:04
"Potzblitz", sagte Peter und es fiel ihm wie Schuppen von den Augen "ich möchte denn Weg nach Eldorado finden!"

TomCool
19-09-2006, 15:07
und so begann Peter im Kreis zu gehen, bis ers ein altes Sofa wiederfand und murmelte: "Oh wie schön ist Panama!"

willka
19-09-2006, 15:26
Peter gefiel sich als Panamanese, gleichwohl Panama ein bisschen klein geraten war, sehr schwedelte und Eldorado weit breit nicht in Sicht war

Simon
19-09-2006, 15:33
Peter begann an sich selbst herumzuspielen, um das Eldorado möglichst schnell wieder zu vergessen

TomCool
19-09-2006, 17:07
Und wie er so spielte udn spielte merkte er, dass unter seiner Unterhose, die er schon lange nicht mehr ausgezogen hatte, aus einer Bohne, von der er nicht wusste, wie sie da hingekommen war, eine schöne große Pflanze gewachsen war, an der er nun hinaufzuklettern gedachte.

willka
19-09-2006, 17:10
Das Pohnenbäumchen in Panama und Peter auf dem Pohnenbäumchen in Panama waren ein Trio, welches unglaubliche Erfolge zu erzielen gedachte.

phenix
20-09-2006, 14:52
"That's hot" meinte Paris Hilton und bestieg Peter's Pohne... :p

bouncing_soul
20-09-2006, 15:48
...ohne zu wissen welche Konsequenzen diese Entscheidung mit sich bringen würde.

Gollum
20-09-2006, 17:35
Peter sorgte tatsächlich für Nachkommen die eine Mischung waren zwischen ihm und der Paris-Hexe.

NoDoc
20-09-2006, 17:51
Es waren drei gar wunderliche Geschöpfe.

TomCool
20-09-2006, 18:31
Denn alle wurden mit einem Telefon am Ohr geboren.

bouncing_soul
20-09-2006, 20:30
Diese Tatsache führte zwar bei der Geburt zu unvorhersehbaren Komplikationen, aber zu Peter's erfreuen merkte man es Paris gar nicht an das ihr Gehirn durch den starken Blutverlust bei der Geburt mehrere Minuten kaum durchblutet war.

Gollum
20-09-2006, 21:46
Es wirtkte sich allerdings nicht sonderlich aus, denn durch den Sicherheitsmechanismus der extra für Paris angefertigt wurde konnte sie sich für die kurze Zeit von den sabbernden Blicken der Ärzte ernähren.

TomCool
20-09-2006, 22:23
Einzig die Krankenschwester, die auf dem Geifer ausgerutscht war, verklagte Paris auf Schmerzensgeld und die Ärzte auf Schadenersatz, weil sie noch nie angesabbert worden war.

tommy d. p.
20-09-2006, 22:51
deshalb versuchte auch der abteilungspfarrer kontakt mit paris aufzunehmen ....

phenix
20-09-2006, 23:19
Paris war verwundert über das Outfit des Pfarrers, weil sie so etwas noch nie gesehen hatte, obwohl sie schon einige Male bei der New York Fashion Week gewesen war. :l:

Gollum
20-09-2006, 23:21
Neugierig wie sie war, wollte sie natürlich sehen ob sich darunter Boxershorts oder ein Leopardenstring verbirgt.

phenix
20-09-2006, 23:24
Sie lupfte den Dallar des Priesters und.... traute ihren Augen nicht!!!

SuperMario71
21-09-2006, 08:10
Was Sie sah löste Entsetzen und Erstaunen zugleich aus.

Simon
21-09-2006, 08:17
... ein Dreibein :eek:

TomCool
21-09-2006, 08:48
Mit diesem Dreibeinstativ in der Hose sollte ein mächtiges Geschlechtsorgan angedeutet werden, doch der Pfarrer war in Wirklichkeit eine Frau!

Gollum
21-09-2006, 09:19
Sollte das etwa die lang vermisste Schwester von Paris sein?

phenix
21-09-2006, 11:23
Das mit dem Dreibeinstativ überforderte die Arbeitsleistung von Paris' minimal ausgestattetem Kleinhirn; ein Großes wurde serienmäßig nicht ausgeliefert, weil der Kopf auf dem blonden Dumm-Dumm-Bimbo eigentlich nur zum Zurschaustellen von Frisuren gedacht war!!

willka
21-09-2006, 12:58
Aber das war egal, da die Priester-Schwester von Paris nebenbei auch einen superschicken Friseursalon in Paris betrieb.

TomCool
21-09-2006, 13:08
Der Laden hatte schon 4 mal den Friseuroscar für die aufregendsten Schamhaarfrisuren erhalten, und so ließ sich Paris einen langen Bart wachsen, damit sie auch in diesen GEnuß kommen könnte.

kchris
21-09-2006, 14:07
Sie ließ sich, was ja für eine Hexe eine der leichtesten Aufgaben überhaupt darstellt - sozusagen eine Übung aus dem Hexenkindergarten -, einen "Bart" bis knapp unter die Kniescheiben wachsen und saß bereits am nächsten Tag frohgelaunt in des Schwesters Salon.

TomCool
21-09-2006, 14:15
Sie ließ sich, was ja für eine Hexe eine der leichtesten Aufgaben überhaupt darstellt - sozusagen eine Übung aus dem Hexenkindergarten -, einen "Bart" bis knapp unter die Kniescheiben wachsen und saß bereits am nächsten Tag frohgelaunt in des Schwesters Salon.

Der Pfarrer, also die schwester, staunte nicht schlecht über das hervorragende Grundmaterial und steckte ihr eine tolle Frisur hoch, deren grün gefärbte Spitzen wie eine Palme aus dem Dekolletee herauslugten.

kchris
21-09-2006, 15:09
Dass die Spitzen der Frisur aus dem Dekollete herausschauten, und dass sie obendrein auch noch grün waren, würde nur der Laie als Zufall abtun.

willka
21-09-2006, 15:38
Das Grün der Schamhaarspitzen harmonierte perfekt mit den goldenen Kontaktlinsen und den wasserstoffblonden nasenhaaren.

TomCool
21-09-2006, 15:41
Die 40 cm langen Nasenhaare waren kunstvoll zu zöpfen geflochten, die mit wiederum mit den rosa gefärbten Achselhaarzöpfen ein buntes Geflecht ergaben.

willka
21-09-2006, 15:43
Die eingeflochtenene Glöckchen klingelten ganz herrlich bei jedem Erzittern des üppigen Paris-Busens.

Simon
21-09-2006, 15:43
Jetzt is mir schlecht :k:

willka
21-09-2006, 16:19
Peter wurde ob der gesegneten Friseurrechnung so schlecht, dass er der Priester-Schwester ihren Frisörsalon über und über mit rosa Farbe übergießen musste.

TomCool
21-09-2006, 16:57
Aber die Hexe Paris sorgte durch angeregte Transpiration, welche an den Zöpfen in Bächen herabrann, dafür, dass die rosa Pizza nicht eintrocknete und leicht mit dem grünen Palmwedel wegzuwischen war.

Gollum
21-09-2006, 18:38
Die rosa Pizza in Kombination mit dem grünen Palmwedel ergab so eine grauenhafte Kombination dass die Paris-Hexe die Pfarrersschwester von oben bis unten :k:

TomCool
21-09-2006, 18:58
Ein Kunde beschwerte sich, dass über seinen Lieblingsfriseur in einem Fahrradfahrerforum schlimme Sachen gespieben, ups, geschrieben werden.

Gollum
21-09-2006, 19:18
Wütend stammpfte der Kunde hinaus und sah das sich plötzlich rosa-grüne Dinge auf die Straße liefen.

TomCool
21-09-2006, 19:22
(Echt? Rosa-grüne Dinge leifen SICH auf die straße?)





Die ganze Straße feierte ein reisiges lustige freshandtasty (http://freshandtasty.at/show_page.php?pid=9)-Fest!!!

Gollum
21-09-2006, 19:46
(ups, wollte vorher was anderes schreiben, verzeihung herr lehrer ;) )


Gerade als das Fest ihren Höhepunkt erreichte, fingen die Paris Schwestern an sich zu streiten.

TomCool
21-09-2006, 19:52
Gerade als das Fest ihren Höhepunkt erreichte, fingen die Paris Schwestern an sich zu streiten.

Die eine hatte vorgeschlagen, in ein Stundenhotel zu gehen, worauf die andere entschieden entgegenhielt: "EIN HILTON IST DOCH KEIN PUFF!!!".

Gollum
21-09-2006, 19:59
Was die andere jedoch nicht bedachte, es gab Beweissfotos von ihr und einem fremden in der (oder im) Hilton.

willka
21-09-2006, 20:28
Jetzt war Peter nicht nur pleite, wegen dem Grünzeugs auf dem Pariser Schamhaar, sondern auch schwer depremiert, den Hilton war scheinbar doch ein Puff.

kchris
22-09-2006, 10:40
(@all und speziell @willka: Ganz ehrlich, ich kenn mi nimmer ganz aus... Zuviele Überschneidungen... Und ich möcht jetzt nicht die 21 Seiten dieser kranken Geschichte nochmal durchlesen und analysieren. Inwieweit stimmt: Peter=Hexe_Kniesebein=Paris Hilton? Dass Hexe_Kniesebein=Paris Hilton ist, ist mir noch klar... Wir sollten Peter einfach mal beiseite lassen... Er wird sicher noch des öfteren an späterer Stelle auftauchen...)

Depression hin oder her, die Hexe Paris erkannte, dass die Zeit reif war, die Hilton-Hotels in eine exquisite Nobel-Puff-Kette umzuwandeln.

Gollum
22-09-2006, 11:03
Nachdem sie das geschafft hatte, war ihr der Eintrag als Bseitzerin der größten Nobelpuff-Kette ins Buch der Rekorde sicher.

NoDoc
22-09-2006, 12:52
Sie war darüber so erfreut, dass sie auf Ihrem Anwesen ein rauschendes Fest ausrichtete, zu dem sie 13 Gäste lud:

willka
22-09-2006, 13:11
Zum Feste musste natürlich ihr Ex-Freund, der Golem mit seiner neuen Freundin Klarabelle, die eine blöde Kuh ist, kommen.

NoDoc
22-09-2006, 13:40
Die restlichen 11 Gäste waren die glorreichen 7, und VIER alle.

TomCool
22-09-2006, 14:00
Auf dem Fest wurde beschlossen, eine tolles Spiel zu spielen, bei dem eine Geschichte erzählt werden sollte, wobei jeder immer nur einen Satz sagen durfte, und der erste Satz war: "Es war einmal der kleine Peter."

willka
22-09-2006, 14:18
Der kleine Peter hatte ein furchtbares Problem, weil es nämlich zum Einem dem kleinen Tom im Hirn nicht ganz gut war und zum Anderen die kleine Anita unbedingt wollte das der Golem eine Hauptrolle neben dem Yul Brynner bekommt.

kchris
22-09-2006, 14:25
Wegen des Peters Probleme schon nach wenigen Sätzen stritten sich alle fürchterlich. Die glorreichen Sieben und VIER alle vertschüssten sich alsbald nach Hause, während Paris, Golem und die Kuh beschlossen, ihre Zwistigkeiten beim Wrestling auszutragen.

willka
22-09-2006, 14:29
Klarabella hat mit ihren Hörnen klare Vorteile bei der Wrestlerei, weil Paris stolperte dauern über ihre grünen Schamhaare, während der Golem sich schwer tat alle Körperteile beeinander zu halten.

Gollum
22-09-2006, 15:28
Der Golem nahm die Schamhaare von Paris und verknotete sie mit ihrer Mähne auf dem Kopf

TomCool
22-09-2006, 16:12
Paris sah keinen anderen Ausweg mehr, als sich die Schamhaare auszubeissen, wobei ihr etliche Haare auf den Zähnen blieben.

Gollum
22-09-2006, 16:41
So wie sie jetzt aussah konnte sie jederzeit in einem Film a la Meet the Feebles mitspielen.

SuperMario71
23-09-2006, 10:08
Da es so nicht weitergehen konnte, fasste sich Gollem ein Herz griff mit seinen Händen in das Haargewusel von Paris und fand .....

TomCool
23-09-2006, 10:22
(Das ist kein ganzer Satz. FEhlt dir die Fantasie für mehr?)

Paris war das gar nicht recht, da diese REgionen ausschließlich für Paparazzi bestimmt war.

Gollum
23-09-2006, 10:54
Aber der Golem machte ihr einen Strich durch die Rechnung und zückte prompt einen Presse-Ausweis den er zuvor einen dieser geilen Wichte abgenommen hatte.

kchris
23-09-2006, 21:04
Paris blieb also nichts anderes übrig, als dem Golem widerwillig Zugang in ihr Haarlabyrinth zu gewähren.

willka
23-09-2006, 22:23
Also packte der Golem einen riesen Rucksack mit Proviant für zehn Tage, seine komplete Stirnlampensammlung und Insektenspray und machte sich auf den Weg-

kchris
26-09-2006, 08:40
Ganze zweieinhalb Tage brauchte er bis er den Eingang ins Haarlabyrinth fand - eine Zeit in der manch andere es angeblich schaffen, sich gegenseitig vor den Kadi zu schleppen.

phenix
26-09-2006, 23:03
"Hmm, wie war das nochmal in One Night in Paris", dachte er sich und überlegte was zu tun war...