PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HACtronic bzw. HAC4plus: falsche km-Angaben??



<MM>
28-12-2002, 14:11
Bei der gestrigen Ausfahrt zeigt mir der HAC4plus am Gerät wie auch in HACtronic 49.97 km an.
Der gleichzeitig mitgeführte BC800 notierte 61.86 km, Garmins GPS III verzeichnet 58.42 (Pfad in AMAP).

Nehmen wir also 60 km als "wahren" Wert, dann frag' ich mich, wo der HAC4plus die fehlenden 10 km gelassen hat??

Es sind nämlich (bis auf die Trittfrequenz - wegen verrutschten Magnets) alle Daten lückenlos vorhanden, was man am besten an den Uhrzeiten sieht; die Tourdauer des HAC4plus stimmt mit der erfaßten Ausfahrtsdauer vom BC800 überein. Und der letzte Zeitstempel vom HAC4plus ergibt mit der Abfahrtszeit in Summe auch die Ankunftszeit zuhause.

D.h. der HAC4plus ist nie ausgefallen, was ich sofort gemerkt hätte, weil ich stets pulskontrolliert gefahren bin.

Gestört fühlte er sich neben den Oberleitungen der Bahn, aber das waren maximal gesamt 6 km, und trotzdem gibt's auf dieser Distanz Werte in der Tabelle, allein die Herzfrequenz stimmt halt tw. nicht. Alles andere ist jedoch einwandfrei dokumentiert.

Ich hab' schon dran gedacht, daß vielleicht mp/h statt km/h eingestellt gewesen wär', aber das entspräche einem Faktor von 1,609.
60 km zu 50 km verhalten sich aber wie 1,2 : 1.

Der Versuch, die Tabellenwerte der notierten km-Angaben zu ändern, scheitert schon im Ansatz, weil HACtronic selbiges nicht zuläßt.

Wenn man sich eine .tur-Datei in einem Texteditor anschaut, hat man leider auch kein Glück: Die Werte sind binär gespeichert, liegen also nicht im Klartext vor (womit sie per Excel bequem anpaßbar wären).

Die Sache stellt mich vor ein Rästel, denn die vorgestrige Ausfahrt stimmt von der Distanz her mit dem BC800 auf 600 m genau überein (auf 40 km).
Und seitdem hab' ich - zumindest nicht wissentlich - keine Änderungen am HAC4plus vorgenommen, insbesondere der Radumfang stimmt mit dem im BC800 eingestellten (2097 mm) überein.

Jetzt frage ich mich: Wie kann man die von HACtronic gespeicherten km-Angaben einer .tur-Datei nachträglich umskalieren, ohne erst CicloTour bzw. HRMProfil aktivieren zu müssen (wo das ja bekannterweise möglich ist).

Bzw. wär's natürlich auch interessant zu wissen, wie um alles in der Welt dieser falsche km-Stand passieren konnte, ob diese Phänomen schon jemand anderem unterkommen ist.

Christoph
28-12-2002, 14:51
Das ist ja echt eigenartig :eek:


Ich hab den ganzen Sommer einen HAC4+ und einen BC800 am Bike gehabt, und da gab's nie mehr als ca. 300m Abweichung auf 100km.


Das einzige was ich mir vorstellen kann ist, dass eventuell der Magnet etwas weit vom Abnehmer entfernt ist.
Und wenn dann hin und wieder der Kontakt abreißt zählt zwar die Zeit ein paar Sekunden korrekt weiter, der Computer geht aber davon aus, dass Du stehengeblieben bist und zählt deshalb die Strecke nicht mehr weiter (oder mit abnehmender Geschwindigkeit, kann auch sein).

Und wenn's blöd hergeht, dann hast zwar am Schluß die korrekte Fahrzeit, aber eine niedrigere Durchschnittsgeschwindigkeit und auch eine kürzere Fahrstrecke.

Leider läßt sich das im Nachhinein nur schwer überprüfen.

Du kannst nur nachschauen ob Du im Geschwindigkeitsdiagramm irgendwo unerklärliche Geschwindigkeitseinbrüche hast.
Obwohl es eher schwer sein wird 100% sicher zu sagen, dass das nicht durch bremsen oder Hindernisse bedingt war ;)

Fritz the Biker
28-12-2002, 15:50
Es könnte auch die Batterie vom Sender oder dem Epfänger schwach sein. (Kälte wirkt sich negativ aus)

NoWin
28-12-2002, 18:06
Beim HAC4 kann man die Tageskilometer im Menü verstellen (Tourenfunktion), ich nehme mal an, wenn man danach die Daten nochmals herunterlädt, hat man den richtigen Kilometerstand der Tour, aber nicht der Gesamtkilometer :mad:

ingoShome
28-12-2002, 22:48
Ich meine dass genau das Gegenteil von NoWins Annahme
zutriffte (sorry@NoWin ... aber ich meine, dass genaus das
das "gute" an der verstellbaren Kilometerzahl beim HAC4 ist.

Sonst sehe ich es auch eher wie Fritz und Christoph.

Aber (eigene Erfahrung):

Ich hatte mal den Takter an der Gabel falsch montiert (runde
Seite innen und flache Seite aussen - es soll aber genau anders-
rum sein!?) - Da fiel mir auf, dass bei höheren Geschwindigkeiten
ab ca. 50 km/h Aussetzer aufgetreten sind (die -so glaub ich-
aber in der Aufzeichnung erkennbar waren) ... Da der HAC 4 aber
nur alle 20 sec punktuell aufzeichnet, kann es sein, dass die
Sichtbarkeit der Aussetzter in den 20 sec "untergeht" ...

Sonst tät ich aber eher sagen, dass die Aufzeichnungen des
HAC bei mir sehr zuverlässig waren - bei meiner Hausstrecke
gab es nie grössere Abweichungen zwischen den Ausfahrten
und/oder den km-Angaben meiner Mitfahrer, mit anderem
Gerät ...

lg!ingo // der glaubt, dass so ein GPS immer zu wenig anzeigen
müsste, weil er ja nicht jede Kurve "mitfährt"!?

NoWin
29-12-2002, 23:23
@ ingo

ich hab das ganze jetzt mal ausprobiert: Tour heute war 39 Kilometer, heruntergeladen, gespeichert. Dann in der Tourenfunktion auf 41 km gestellt - wieder heruntergeladen - Ergebnis: zeigt wieder 39 Kilometer an :mad: - somit stimmt der Inhalt mein ersten Postings doch leider nicht :p - aber für was brauch ich dann diese Funktion ??? :confused:

ingoShome
30-12-2002, 05:29
@NoWin

> @ ingo
>
> ich hab das ganze jetzt mal ausprobiert: Tour heute war
> 39 Kilometer, heruntergeladen, gespeichert. Dann in der
> Tourenfunktion auf 41 km gestellt - wieder heruntergeladen -
> Ergebnis: zeigt wieder 39 Kilometer an - somit stimmt der
> Inhalt mein ersten Postings doch leider nicht - aber für was
> brauch ich dann diese Funktion ???

Diese Funktion ist ultra-wertvoll:

1. Die Verstellbarkeit - um bei Touren nach Guide den Tacho
wieder auf die "richtige" oder "geplante" Kilometerzahl stellen
zu können, wenn man sich verfahren hat und damit der Kilometerstand
am nächsten Tourenpunkt zu hoch ist ... typischerweise wird man
die Kilometerzahl dann aber *zurück*- und nicht *vor*stellen ...

2. Die Anzeige der tatsächlich gefahrenen Kilometer - weil man
nach einer Tour ja die gefahrenen Kilometer wissen will - die
"geplanten" weiss man ja eh aus dem Führer ;-)

Wenn man aber dann trotzdem das Profil der geplanten Tour will,
kann man ja die "Verfahrer" mit der Software ausschneiden und
dann passt's auch wieder ...

lg!ingo // Der den Weg des Weines sooo gern auch einfach zurück
gestellt hätte - RIESENSORRY nochmal... Leider nicht ersetzbar!?

LBJ
30-12-2002, 06:35
Hi, wie gehts?

Musste nicht nur in der späten Nacht surfen im BB, du Untergetauchter ;) :D

Merry Xmas und Frohes neues Jahr!

LBJ
30-12-2002, 06:37
Grüzi!

<MM>
30-12-2002, 14:14
>Loco:

Daß die Abweichung wenige 100 m beträgt, kann ich nicht bestätigen (außer die Gesamtdistanz liegt nicht über 10 km ;) )

Meist liegt die Differenz im Rahmen von 5 % bis 10 % - und zwar mit negativem Vorzeichen, ganz die Ingosche Theorie bestätigend, daß das GPS weniger mißt als der mitgeführte Tacho notiert.

Trotzdem ist's in meinen Augen immer noch ein guter Wert, mit dem man vernünftig rechnen kann.

<MM>
08-01-2003, 13:09
Mir war, als hätt' ich diesen abschließenden Eintrag schon getätigt - ist offenbar nicht der Fall.

Daher nochmals:

Des Rätsels Lösung bestand im Abstand vom Radsensor-Sender (rechts montiert) zur Halterung am Lenker (links montiert), der zwar mit 56 cm innerhalb des Maximalwerts von 60 cm lag, aber scheinbar doch zu Empfangsschwierigkeiten führte.

Nach dem Ummontieren der HAC-Halterung auf die rechte Seite, ergab sich sein Abstand von 53, 54 cm.

Seitdem funktioniert die km-Zählung wieder einwandfrei, weicht nur sehr geringfügig (< 5 %) vom BC800-Wert ab.

ingoShome
08-01-2003, 14:01
Ja ...

bei der Montage muss man aufpassen!
Die 60cm beziehen sich auf freie Strecke!
Das Teil ist sehr sensibel, wenn sich was auf dem Weg befindet!
eine Links/RechtsMontage dürfte dauiführen, dass Bremsen und Felgen im Weg sind!

Und dann gibt's (offensichtlich bei höheren Geschwindigkeiten -
vielleicht auch bei eingefederter Gabel in DH-Passagen, wo die
Felge noch mehr in die Bahn gerät?) Aussetzter, die bei Normal-
fahrt nicht sichtbar sind und wegen der 20sec-Intervalle auch
im Profil nicht auffallen ...

Bei hatte ich oft den Effekt, dass die Geschwindigkeitsmessung
bei hochgehobenem Vorderrad nicht funktionierte - Beim Fahren
dann aber doch - und das bei nur knapp 80mm Federweg der Z2 ;-)

lg!ingo // der zum HAC4 sagt: geil! - aber ein echtes Miststück ...