PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trainingsumfang Junioren 16/17



theBikeMike
07-12-2001, 11:52
Serv's!!!
Hätt' mal ne Frage:

Wie viel sollte ein Junior eigentlich trainieren (Jahresstundenmäßig)?

@Manitou
Ich hab deinen Trainingsplan vom letzten Jahr genommen, 800h eingetragen und auch bis jetzt durchgezogen. Auf die Minute genau, war halt ein bisschen stressig und hab mich ein bisserl lasch gefühlt, aba is wurscht.
Kann es sein, dass das einfach zu viel war, weil jetzt lieg ich zum ersten Mal seit Ewigkeiten mit ner Grippe zuhause. :mad:

Und wie soll man nach der "Gesundung" (keine Ahnung wie man das sonst sagen kann) das Training wieder aufbauen?

Frage geht natürlich auch an alle anderen

CU
the BikeMike

realbiker
07-12-2001, 12:16
800 Stunden ??? Des i verdammt verschärft !!!

Grundsätzlich solltest des Training net mehr als max. 30 % Steigern, d.h. du müstet letztes Jahr 615 Stunden gefahren sein !!!:(
Daher glaub ich dass des a bissal viel is !!! Ich würde dir empfehlen, dass du maximal 600 Stunden fährst !!!;)

Weil es is besser weniger Umfang zu trainieren, weil vor allem die meisten Fahrer in Ö und D zu viel trainieren !!! (sagen unter anderem Rasmussen, Frischi, Schönfeld,....):( (Qualität vor Quantität)

Stell dir vor der Frischi is diese Jahr 700 Stunden gefahren und hat u.a. den WC in Kaprun gewonnen !!! :p :D ;)

Bin schon gespannt was der Manitou dazu sagt !!!:confused:

manitou
07-12-2001, 12:35
muß mich kurz fassen, geh schon wieda hackln.

800 h sind sehr viel, bräuchte mehr details über dein training, deine wettkämpfe, wieviel und welche.

melde mich am sonntag wieder.

stone
07-12-2001, 12:55
@ realbiker

diese 700 stunden vom frischi, sollen das nur stunden am bike gewesen sein oder auch alternative sachen?

Flo
07-12-2001, 16:55
hiho,

Grundsätzlich kommt es drauf an wieviel du bisher trainiert hast und in welcher Körperlichen Verfassung du bist.

Wie lange fährst du schon?

Wenn du bisher noch nicht so viel gefahren bist dann muss dir bewusst sein das du nicht von Heute auf Morgen bei den Junioren mitfahren kannst.

Im Schnitt sollte man Mindestens (kommt auf deine Körperliche Verfassung an) 700 Stunden pro Jahr trainieren - das sind etwa
10-15 Stunden pro woche.

Wenn du aber ernsthaft vorhast dir das anzutun dann solltest
du einen professionellen Trainer aufsuchen! Der macht dann mit dir einen Laktat-Test, Pulsmessen,usw,.. und er macht dir einen Trainingsplan der auf DICH abgestimmt ist.
Es hat nähmlich keinen Sinn wenn du eifach so drauflostrainierst.

ABER: 700 Stunden im Jahr,10-15 Stunden pro Woche ist sehr
hart und nicht immer Lustig (Ich spreche aus eigener Erfahrung!).

Wenn du aber wirklich willst solltest du es auf jeden Fall probieren!

______
flo :p

flo.kremmaier@aon.at

Beinhart
07-12-2001, 19:36
800 Stunden für einen 17 jährigen finde ich

WAHNSINN!!!

realbiker
07-12-2001, 19:54
@ stone

Nur am Bike !!! Aber wieviel er anders trainiert weiss ich net !!!:confused:

@ Flo & BikeMike

Satts ihr total bled ??? 700 Stunde, ich glaub da kann mir z.b. der Beinhart zustimmen wennst soviel im Jahr trainierst und du hast einen guten Trainer, dann kannst so ziemlich alles gewinnen !!!:(

Und mit 700 Stunden einsteigen is a Wahnsinn !!! Fahrts einmal 500 Stunden und wenns des konsequent machts, dann kommts eh immer unter die 10 bei den Junioren !!!;)

Aber sonst bringts ihr euch nur um !!! Und spätestens bei der U 23 habts ihr keinen Biss und Saft mehr und dann is es aus !!!:(

theBikeMike
07-12-2001, 20:38
Serv's!!!

Bilanz 2000/2001

Jahresstunden: 588
Bike (Gelände/Strasse): 400
Spinning-Bike: 188
Erst im Jänner konsequent angefangen (Weihnachtsgeschenk Spinning-Bike) mit dem Training.
Konsequent aber irgendwie, dass ich echt immer gefahren bin, anfangs so wenns Spaß mach (jeden Tag :D :D :D ) ne' kleine Runde, dann Joggen usw.

Vorher (Jg 1985) jeden Tag Fußball spielen und im Sommer Schafbergbad (wenns wer kennt).

Background nicht wirklich toll.
Dann aber vom MTB-Virus infiziert worden und die Rennen sind ja wirklich cool :cool:.
Jetzt hab ich mir gedacht, hm, mit Plan wird's vielleicht besser. Manitou hat mir den Plan vom Vorjahr geschickt (danke nochmal) und das wars.

Lt. Achim Schmidt MOUNTAINBIKE-Training Junioren (17)
400-550h/Jahr.
Na okay, dann halt 600 Jahresstunden am Plan, wenns besser is.

Wie trainiert ihr eigentlich im Winter???
Bloß Ergo/Spinning/Rolle oder mehr Cross-Training.
===>>>> Kann man zB GA1 Trainingseinheiten mit Laufen ersetzten (lt. BIKE-Magazin 1h Laufen = 1h Straße)

Postet halt alles was's gibt/wissts. (Realbiker hat sicher viel zum sagen)
CU
the BikeMike

realbiker
07-12-2001, 20:52
Ich hab immer viel zum Sagen !!!:D

Oiso ich hab auch im Nov. nach dem Hottenroth trainiert (Amateure 12-18 Stunden/Woche) nach ca. 3 Wochen und über 30 Stunden war ich dann plötzlich verdammt müde und immer geschlaucht,..... !!!:( Dann hab ich überlegt ob ich was falsch mache ???

Glücklicherweise hatte ich Ende November einen Termin bei Romuald Schönfeld (meiner Meinung nach einer der besten Leistungsdiagnostiker die es gibt) und ich hab hald dann mit ihm gesprochen über Training und er hat gemeint die Deutschen (Achim Schmidt, Hottenroth,....) fahren alle zu hohe Umfänge !!!:( Und er hat mir eben dann des Beispiel mit dem Frischi genannt !!!;) Und so schlecht schaut meine Kurve ah net aus !!!( auf meiner Homepage unter NEWS):D

Daher werde ich mein Training aus dem Vorjahr (340 Stunden) um ca. 20 % steigern und des is es und des würde ich auch dir empfehlen !!!:D

Eine Frage hätte ich noch was hast du denn letztes Jahr alles gewonnen ??? Oder bist nur "Postlerkilometer" gefahren, weil mit 600 Stunden sinnvollem Training musst eh bei jeden Marathon unter die 10 (AK) und bei den XCs der U-17 (Jahrgang 85) unter die 3 fahren !!!;)

So long,
ride fast !!!:p

theBikeMike
07-12-2001, 21:09
Serv's!!!

@Realbiker
Hast Recht, warn wohl viele "Postlerkilometer".
Vor allem, weil ich vorm REnnen immer noch nen kleinen Schub haben wollte und daher => Training statt Regeneration.

Rennergebnisse:
nix erwähnenswertes

Kennst du denn Trainingsplan vom Manitou (find ich cool, logisch, da mein erster guter) und was hältst davon?

Fang jetzt ab Montag wieder an mitm ERGO, weil jetzt Grippe.
Das mit dem "Lasch-Sein" war bei mir genau so. Bin in der Bim (=Straßenbahn, für alle "Nicht-Wiener" bzw. Unwissenden) eingeschlafen und ne Ehrenrunde gefahren

CU
the BikeMike

realbiker
07-12-2001, 21:19
Wennst soviel Zeit ins biken investierst dann sollte des auch sinnvoll gemacht werden !!!:( Waren wohl zu 90 % Postlerkilometer !!!:(

Der Plan vom Manitou is kurz gesagt PERFEKT !!!;) Genau wie er sein sollte !!!;) :p

Doch es hat nur Sinn wennst deinen Werte genau kennst und bei 600 Stunden musste auch mind. 3 mal im Jahr zum Lesitungsdiagnostiker (bzw. du machst was mit dem Manitou, weil der hat eh noch Fahrer, welche er betreut, gesucht oder ?):confused:
Weil der Manitou hats "faustdick" hinter den Ohren und der macht aus dir, wennst dich von ihm betreuen lässt bei 600 Stunden/Jahr sicher einen guten Fahrer, der auch bei Rennen vorne mitfährt !!!:D

Zu dem was ich traniere:

Derzeit: 2 mal in der Woche am Rad, den Rest Crosstraining, dieses wird jedoch bis zum Ende der Vorbereitungsphase auf einmal pro Woche reduziert !!!:D :p ;)

Flo
08-12-2001, 13:17
hiho,

@ REALBIKER

hab mir deinen Leistungstest auf deiner HP angeschaut
aber ich konnte nicht alles genau herrauslesen:
Wie hoch war dein puls und wie hoch war die Belastung bei
4 mmol Laktat?

@ SATTS IHR TOTAL BLED

Ich hab auch einen guten Trainer und er sagt MINDESTENS 700
Stundenn pro Jahr.

Viel Spaß beim Trainieren!!!!!

_____
flo :p

theBikeMike
08-12-2001, 13:24
Sodale
jetzt herrscht leichte Verwirrung.


@ Flo
Wie alt bist denn du/Sie (kommt aufs Alter an)

@ Realbiker
kommt mir auch ein bisschen wenig vor, aber wenn die Ergebnisse passen, okay. Ein weiser (= gescheiter) Mann sagte mal: Es is' wurscht, was machst, es kommt nur auf die Resultate an. (gell Dominik)

Ich reduziers halt auf 600h/Jahr und bau dann ab und zu "Trainingslager" ein (Ostern, Semester,...) wo ich die Stunden dann extrem steiger

BOW, da wird der Manitou was zum schreiben kriegen, wenn er wieder mal im Forum is.

CU
the BikeMike

realbiker
08-12-2001, 15:17
@ Flo

Wie hast du heuer bei den Rennen abgeschnitten (Ergebnisse ???)
Und wer is der Trainer wenn man des wissen darf ??? Weil 700 Stunden san, und da können mir alle guten Fahrer zustimmen a bissal viel für Junioren mit 16 /17!!!:( ;)

@ BikeMike

So hats sicher mehr Sinn, aber ich würde mich trotzdem wenn ich soviel fahre sehr gut betreuen lassen, weil bei 600 Stunden, da wär mir eine gute Betreung auch den einen oder anderen 1000er Wert !!!(Vor allem wegen Über- bzw. Falschtraining !):( :D ;)

Zu meinen Werten:
4 mmol/l war bei 250 Watt bzw 169 Puls !!!:p :D ;)

Beinhart
08-12-2001, 16:17
Als 17 jähriger war ich noch auf der Straße unterwegs und ca. 350 Stunden im Jahr trainiert.

Etwas mehr wäre schon besser gewesen, aber ist sich halt aus schulischen Gründen nicht ausgegangen.

Bin aber auch so recht weit gekommen. Die meisten von den Vieltrainierern haben dann spätestens im 2en Jahr Elite aufgehört, weil sie sich einfach nicht mehr steigern konnten.

Solche Umfänge wie du schreibst, sind glaube ich nur im Ostblock trainiert worden.

cu

Beinhart

realbiker
08-12-2001, 16:39
Und wenns der Beinhart net weiss (*verneig*) wer solls dann wissen ???:confused:

Weil immerhin war und is er eine "Legende" !!!:D ;)

Flo
08-12-2001, 20:01
hiho,

@REALBIKER

Ich hab erst im Herbst ernsthaft angefangen zu trainieren.
Bin heuer 4XC´s :pSpaßmäßig:p in der Sportklasse
mitgefahren meist so um den 13 Platz - wie gesagt ich habe bis vor 5 Monaten wenig, und davor GAR NICHT trainiert.

Ich bin im September 17 geworden,
mein Trainer heißt Hammerschmit,
und ich kenne U-17 Fahrer die nächste Saison bei den
Junioren fahren und die ca. 10-15 Stunden pro Woche
trainieren. zB.:10 - 12,5 - 14,5 - 6,5

Zu den 700 Stunden:

700 Stunden wenn du AUSSCHLIEßLICH am Rad trainierst!
Wenn man zum beispiel auch LÄUFT dann kann man 1/3 der Zeit wegrechnen.
Es gibt Menschen die vertragen so viel training, andere nicht.
Bei vielen ist es nicht notwendig, bei anderen schon.
Kommt halt immer auf die Person an.

Außerdem sind bei 700 Stunden auch Kraft - Techniktraining
dabei. 700 Stunden volles programm wäre wiklich etwas viel.
Und es werden ja nicht alle Trainigseinheiten mit Vollgas gefahren
vorallem jetzt im Winter mit weniger Puls zB.: max140 Puls!

____
flo :p

manitou
09-12-2001, 17:11
so, jetzt muß ich mich auch wieder einmal äußerln.

wir müssen uns hier einmal bewust werden, was training nach plan eigentlich bedeutet.

wenn der trainer schreibt:"2 h ga1, ext. ausdauer 1, hf 128-135", dann heißt das bei gott nicht, "geham biken und nach 2 stunden schau ma was ausakumman is" sondern der athlet muß für 2 stunden im bereich 128-135 trainiert haben.

viele athleten rechnen nun bei ihren jahrestrainingsstunden sehr wohl die auf- und abwärmphasen, die phasen, wo sie nicht im bereich waren, auch dazu.

des stimmt net, leute. ich kann nur diese zeit rechnen, wo ich auch im bereich hf 128-135 drinnen war.

was anderes ist es wenn im plan steht:" 30' aufwärmen 1,30 h ga1 ... anschließend 15' abwärmen und 15 ' dehnen"

aber dann werden auch nur die 1,30 h fürs ga1 gerechnet.

ich denke, dabei sollte man aufpassen, wenn man sagt:" i trainier 700 h als junior"

wenn ich mir so die meinung der alten hasen anhöre, sollten die jungen a bissl zuhören, bzw. lesen, was hier so von sich gegeben wird.

es sind hier unter den stammgästen hauptsächlich gute bis sehr gute biker (aus österreichischer sicht) vertreten, die wissen, wovon sie sprechen.

und wenn da beinhart sagt, er macht 350 h, dann hat das hand und fuß.

und wenn da romi sagt, qualität vor quantität, dann meint er damit das was ich eingangs erwähnt habe.

ich trainiere die vorgeschriebene zeit in dem bereich und alles drum herum zählt nicht dazu. und dann kann ich noch mit an wirklich guten plan und einen guten trainer viel mehr herausholen als mit "700 h"

die 700 h kann ich mir vorstellen bei an strassenfahrer, die sind meistens an ganzen tag unterwegs, wenn sie so dahinrollen. dabei tun sich die natürlich viel leichter a ordentliches ga-training zu machen als wennst im gebälk herumschwirrst.

und wenns müd werden, dann hängen sie sich irgendwo an.

außerdem fahren die viele rennen aus trainingszwecken mit. bei denen is es viel leichter, sich anzuhängen während eines rennens als bei an mtb-marathon, da kann ich mich grad amal beim schlußmotorad anhängen.:D

zum thema verheizen: ich habe das schon so oft erlebt, das ergeizige eltern ihre kinder verheizt haben und natürlich sind da auch die ehrgeizigen trainer genauso schuld.

ich will mich davon distanzieren. der sport soll in erster linie spaß machen, gerade bei den junioren, der ernst des lebens kommt sowieso, früher oder später.

natürlich ist eine grundlage, die im juniorenalter angelegt wird, sehr viel wert. das kann ich aber auch mit 300-400 h erreichen.

@realbiker

danke für die lorbeeren. was brauchst du von mir? :D

muß schon wieder fort, meine mir angetraute will irgendwelche punschstände kontrollieren oder so:D

melde mich nach erfolgreicher kontrolle wieder - vielleicht

realbiker
09-12-2001, 17:21
Da Manitou spricht mir aus der Seele !!!:D

Genau so hab ich dass gemeint !!!;)

Drum suchts euch einen gescheiten Trainer und dann seits auch mit 300 - 500 Stunden verdammt schnell !!! :p ;)

@ Manitou

Pass auf dass du net zu tief in die Punschgläser schaust !!!:D Man sieht des eh von oben auch ob sie sauber sind oder net (wegen der Kontrolle :p )
Viel Spass :U: :U: :U:

Flo
09-12-2001, 21:52
hiho,

Prost und Ende !

______
flo :p

cardio
02-03-2002, 14:14
Also Jungs ich glaube wir sollten bei der Realität bleiben......ich habe vor einem dreiviertel Jahr dem Frank Bruckner (seines Zeichens deutscher Nationaltrainer, jedenfalls damals) geschrieben, wieviel Stunden die besten Junioren Europas (damals Florian Vogel, etc.) pro Woche trainieren......und der hat mir geantwortet, dass die 17 Jährigen auf durchschnittlich 600, und die 18 Jährigen auf 700-800 Stunden pro Jahr kommen.......
......und die sind Weltspitze, also glaub ich nicht, dass du 800 Trainingsstunden absolviert hast!

Marco & Bike
04-03-2002, 18:25
warum soll er keine 700-800h im jahr trainiert haben? wass spricht dagegen?

Schöne Grüße Marco!!!
:jump: :jump: :jump:

cardio
05-03-2002, 00:06
weil er sonst bei ein wenig talent im weltcup mitfährt :)

stephan
05-03-2002, 09:52
endlich mal leut de ned mit 350std oder so sauschnell san, i hob scho glaubt i moch wos falsch :D :D :D