PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trainings-Rollen



theBikeMike
14-01-2003, 18:31
Serv's!

Wer von euch benutzt eigentlich welche Rollen (zum Hinterrad einspannen) für's Training und wie seid ihr damit zufrieden.

Muss mir nämlich ev. eine kaufen, sofern mein Ergometer (vom Experts anno 00 für 7000,--) nimmer zum Reparieren geht.

Favorit wäre in diesem Fall die Fluid Volare von Elite.

Dietmar
14-01-2003, 20:22
also, ich hab einen taxc basic, mit dem ich sehr zufrieden bin. hat alle notwendige infos am display, jedoch keinen Puls!

Dietmar

Sonntagsfahrer
14-01-2003, 20:53
ich weiß nicht wie viel du drinnen fährst. wenns wenig ist würd die billige von tacx auch reichen. die hab ich zum warmfahren.
wennst aber viel drinnen fährst kommst um einen heimtrainer nicht herum. würd mir was nehmen mit viel schwungmasse.
der "kettler racer" macht für das geld einen guten eindruck.
ich hab den daum zuhause, hätt jetzt aber lieber einen mechanischen.

Nightrider
14-01-2003, 21:01
Hi,

ich habe den Taxc Grand Excel und hab ihn auf i-magic aufgerüstet (habe dieses Gerät aus Platzgründen einen "normalen" Ergo vorgezogen).

Bin mit dem Ding äussert zufrieden, kann beliebig viele Trainingsmöglichkeiten (nach Puls, Leistung, Steigung bzw. Distanz oder Zeit sowie freies Fahren) speichern, kann mir Vergleichszeiten aus dem Internet laden sowie virtuelle Rennen fahren.

Wüsste nicht was ein normaler Ergometer mehr kann (ausser des Auf- und Abbauen).

lg
willi

Sonntagsfahrer
14-01-2003, 22:27
meines wissens und auch meinem gefühl nach ( kenn aber nicht alle walzen) leidet der runde tritt darunter.
hatt auch mal ein ex profirennradfahrer zu mir gesagt.

kapi
14-01-2003, 23:27
Ich habe Erfahrungen mit Ergometern und Rollentrainern und würde Rollentrainer jedenfalls vorziehen. Vor allem die Geometrie/Sitzposition ist bei Ergometern fast nie so hinzubekommen wie beim sonst verwendeten RR/MTB. Die Kurbelbreite (Q-Faktor) ist fast immer (Bsp. Daum) viel größer als bei jedem Fahrrad.

Bei einem Rollentrainer hast du das Problem nicht, du nimmst ja dein Rad. Der einzige Vorteil eines Ergometers ist die meist höhere Schwungmasse, aber das spürt man eigentlich nur bei niedriger Trittfrequenz und hohem Widerstand, man kann jedoch bei Rollentrainern auch die Schwungmasse erhöhen, indem man Wasser/Tapetenkleister in die Reifen füllt.

Es ist auch ein Gerücht, dass Rollentrainer den runden Tritt verschlechtern, ich würde eher das Gegenteil annehmen, nur fällt ein unrunder Tritt durch die geringere Masse stärker auf.

In letzter Zeit hört man öfter, dass Rollentrainer (mit fixiertem Hinterrad) den Rahmen mehr belastet (vor allem im Wiegetritt), aber das nehm ich bei meinem Trainingsrad gern in Kauf.

Neben der Geometrie/Sitzposition ist mir vor allem eine gute Animation wichtig und da bieten Rollentrainer weit mehr (zu rel. geringen kosten), etwa der i-magic.

Ich habe zur Zeit einen Computrainer (www.computrainer.com) und bin (schon den dritten Winter) voll begeistert, allerdings ist das Gerät nur in den USA zu haben und wenn man es importiert kommt es auf über 1000 EUR (beim jetzt schon günstigen Kurs). Mit dem i-magic gibt es ja auch in Europa jetzt ein vergleichbares Gerät, das weit billiger ist (vermutlich werde ich mir im nächsten Winter noch zusätzlich den i-magic leisten).

kapi

Sonntagsfahrer
15-01-2003, 00:14
das mit der geometrie und des kurbelabstand ist mir klar, deshalb fahre ich kurze leichte einheiten ( wenn ich sie drinnen mach) auf der freien walze.

das mit dem wasser einfülln kenn ich. normalerweise glättet ja der schwung des rades+fahrer die totpunkte. bei der walze müsste es dich doch leicht einbremsen.

von dem ganzem schnick schnak (nicht persönlich gemeint) halt ich nicht viel.
ich brauch kein einziges programm von meinem daum, die tour fahr ich sicher auch nicht nach und ein rennen mit dem computer will ich auch keins machen.
ich seh im ergometertraining auch eine mentale abhärtung. hab auch schon öfters die 4 oder 5 stunden am ergo verflucht aber es macht hart. im freien ist mein training unter der woche auch nicht so rosig. im finstern alleine fahrn, da ist der normale ergo mit musik schon angenem manchmal.

kapi
15-01-2003, 00:23
@Sonntagsfahrer
Respekt! 4-5 Stunden am Ergometer, das schaff ich nicht mal mit Animation (Schnick-Schnack), aber einen Vorteil sehe ich bei Ergometern immer noch nicht, ohne Schnick-Schnack wird der Preisvorteil des Rollentrainers noch größer.

theBikeMike
15-01-2003, 12:50
Sollt aber eh zum Reparieren gehen, ich schau' heute hin. Es hat nämlich eh nur die Bremsbeläge für die Schwungscheibe rausgehaut.

Aber falls es (sehr unwahrscheinlich) nicht geht bzw. lang dauert (2 Wochen oder so), würd' ich eben eine Rolle brauchen. Fahren tu ich eigentlich sehr viel;)

Kennt eigentlich irgendwer den Fluid Volare von Elite, soll nämlich sehr geräuscharm sein und auch bei geringen TF's (60) gut funktionieren. D.h. auch KA-Training sollt (ev. leicht abgehackter Tritt) gehen.

Aber ich hoff', ich brauch nix neues.


THX schon mal.

Sonntagsfahrer
15-01-2003, 13:09
hast recht ohne "schnik schnak" ist der vorteil noch besser. abgesehen von der schwungmasse hatt auch ein ergo keinen wesentlichen vorteil.

theBikeMike
21-01-2003, 22:51
So, lt. Experts dauerts jetzt auf einmal 3 Wochen, so ein F***!

Kann ich mir da auch so eine 100€ Billigsdorfer-Rolle nehmen oder wird das eher nix?




:mad:

MAG B
21-01-2003, 22:59
Hallo,

habe die Tacx Cycletrack 1450 und beackere sie mit meinem Rennrad. Vom preis her sollte sie ja unter Billigsdorfer fallen, bin jedenfalls zufriedener als mit dem Energetics Teil, das ich vorher verwendet habe, aus der Sicht empfehlenswert.

Ablenkung bringt der Fernseher, Aufzeichnungen der Pulsmesser, Trittfrequenz das normale Fahrrad-Mäusekino, bin rundum zufrieden.

lg Steph

cw0110
21-01-2003, 23:16
Was ist gegen die guten alten Saalwalzen einzuwenden ?
Habe eine Tacx Rollertrack T1200 mit den großen Walzen und einer Speedmatic - Bremse und bin hoch zufrieden .
Das Fahrgefühl ist selbst bei einem Haltebügel , ich trau mich nicht ohne , durchaus realistisch , der Schlupf hält sich in Grenzen und wenn man nicht gerade Traktorreifen aufgezogen hat , kann man soger mit dem MTB fahren .
Hab ich zwar noch nicht probiert , denk mir aber , daß es wegen der größeren Auflagefläche sogar besser ist .
Preis für Rollertrack t 1200 bei www.bike components.de ohne Bremse und Haltebügel 85,00 € . Bügel 48.00 € , Speedmatic kommt auf 45,00 € .
Wenn Du geduldiger bist als ich und ebay durchforstest wird es noch billiger .

mfg Christian cw0110

theBikeMike
22-01-2003, 09:09
@ MAG B
Die Tacx T1450 Cycletrack Speedmatic (http://www.tacx.nl/frameset.cfm?l=du&id=100), meinst du die eh, find ich sehr gut, ist auch preislich mit 156€ lt. HP noch im Rahmen, wenn's gut funktioniert.
Ist darauf auch KA-Training möglich?

Alternativ hab' ich diese hier entdeckt, auch von Tacx
<<<<<<<<<T1400 Cycletrack Speedbraker
Das Bremssystem dieses Cycletrack besteht aus einem Flügelrad mit Schwungrad, mit dem beim Fahren die Bremsleistung mit Hilfe des Luftwiderstands erzeugt wird. Dieser Trainer eignet sich besonders für das Intervalltraining, da die Leistung (in Watt) mit höherer Geschwindigkeit exponentiell zunimmt. Eignet sich für Räder mit einem Laufraddurchmesser zwischen 610 und 720 mm. Euro 126>>>>>>>>>>> (ebenfalls auf der selben Seite, siehe Link oben). Hat damit jemand Erfahrung?


@ cw0110
Naja, eine freie Rolle ist wohl nicht das Wahre, mag zwar für etliche Leute gut sein, aber mir trau ich das nicht wirklich zu, außerdem kann damit (lt. Tour) nicht wirklich hoher Widerstand erzeugt werden. Danke trotzdem für den Tipp;)

theBikeMike
22-01-2003, 09:12
Noch mal bezüglich Tacx:

Lohnen sich die 50€ Aufpreis für den "CycleForce Swing" (Preis 198€), da darauf lt HP http://www.tacx.nl/frameset.cfm?l=du&id=100 effizientes KA-Training möglich sein soll.

Weil wenns gut funkioniert, wäre das die Mehrinvestion locker wert ;) Besser 200€ zahlen und es arbeitet super, als 160€ rausschmeissen!

NoWin
22-01-2003, 09:58
@ MAG B

Hoffe doch, daß Du zufrieden bist ;) :)

@ theBikeMike

Schau manchmal in die BikeBörse, da gibts immer wieder Angebote ;)

MAG B
22-01-2003, 10:03
Hi,

ich kenne ihn nur unter T 1450 Cycletrack, bei einem Radversand in Bonn um 109 Euro erhältlich, wobei jedenfalls der Schweissfänger und die Vorderradauflage als Zubehör zu empfehlen sind.

Inwieweit Krafttraining möglich ist, weiss ich nicht, da ich Kraftausdauer eigentlich nie auf der Rolle trainiere. Kann mir aber vorstellen, dass es mit dem Rennrad und einer großen Übersetzung funktioniert (GA1 trainiere ich auf der 2.-leichtesten Stufe mit einer Übersetzung 39/14), zumindest bei dem bisschen Kraft in meinen Beinen.

lg Steph

SteveCab
22-01-2003, 18:02
Ich fahre auf einer freien Walze, ohne bremse und allem anderen (schnick schnack)
find ich super weil:

billig
man lernt das geradeaus fahren
man sitzt aufm eigenen Radl
.
.
.

Daum is aber auch super nur is mir des ewige einstellen und ummadruckn (scnick schnack) aufn keks gangen.

cya CAB

theBikeMike
28-01-2003, 08:48
Weiß wer, wo es JETZT

Elite bzw. Taxc Rollen

gibt??????????

Gerhard
28-01-2003, 21:24
Hallo!

Ich habe gerade letzte Woche eine beim Bikepalast geordert.

www.bikepalast.com

Gruß Gerhard

cw0110
30-01-2003, 21:42
@theBikeMike

Schau bei ebay nach (www.ebay.de , bloß nicht .at , da verkaufen nur Goldschmiede ) die haben oft günstige Gebrauchte .
Vergiß nicht in Deine Kalkulation Porto ( ca 19,50 ) und Überweisungsspesen (außer Du hast ein Konto in Deutschland ) mit einzubeziehen .

mfg Christian cw0110

theBikeMike
30-01-2003, 22:08
Danke schön @ alle

Hab' seit Dienstag eine TACX CYCLEFORCE ONE (andere hatten sie beim SpoNo nicht;)) und find's super.

Und meine ERGO-Bremsen kann ich mir auch morgen abholen, also ist das RR nicht mehr in Gefahr (Rahmenbruch, falls es denn geht).

THX Leute:)

adal
31-01-2003, 20:04
Bikeboard > Ergo-Bike Forum > tacx vs. daum

Vorheriges Thema Nächstes Thema
Autor Thema



adal
BB-Member

Registriert seit: Oct 2002
Wohnort: Wien
Beiträge: 34
tacx vs. daum
So, jetzt habe ich meinen Daum Fitness PC in Kommission gegeben und mir die billigste Rolle zugelegt (Tacx speedmatic 1450 Liste 149 Euro)

Ziel ist lange Grundlageneinheiten im Winter, Training unter der Woche wenn ich spät heimkomm und Aufwärmen vor Rennen.

Erster Fahreindruck:

1. keine Watt, keine Progis, keine blinkenden Zeichen - einfach Rad und Fernbedienung drauf und los gehts - kein Strom - alles mechanisch - ich liebe das ( habe genug von den blinkenden Kisten im Job ...)

2. Für Krafttraining mit niedriger Trittfrequenz taugt das Teil nicht.
Aufgrund der Ziele ist mir das egal

3. Die grosse Überraschung war die Lautstärke - Die Warnungen hier im Forum und des Händlers haben mich furchtbares erwarten lassen, selbst ungedämpft am Parkett aber absolut ok und wohnungstauglich. Fernseher war ohne lauterstellen zu verstehen. Mein Händler hat mir auch erlaubt das Teil morgen zurückzugeben falls es zu laut sei.

4. Ich habe mir auch den Daum 8008 angesehen - der Abstand von Sattellot zur Pedalachse ist mE viel zu hoch. Selbst mit einer angebohrten Schiene kommt man mE nicht auf die (für mich angenehmen) 13cm sondern bleibt über 20. (Zum Vergleich - der Fitness PC hat bei maximal vorgeschobenem Sattel 25. Da ich darauf mit Knieschmerzen reagiere ist der Daum für mich nix.

5. Reifenverschleiss wurde ich zwar gewarnt, kann ich aber noch nicht beurteilen

6. Ich hoffe mein Rad überlebts - an der Garantie für den Rahmen änderts nix und der Händler meint das hält der Rahmen sicher aus, ausser Wiegetritt mit ziehen am Lenker (hatte ich eh nicht vor)

Hat irgendwer Erfahrung wieviele Mäntel ich ca. verschleissen werden (ich schätze ca 25-30 kmh über 5h/Woche = 125-150 km /Woche)? Nur ob ich sie weiter einzeln kaufen soll oder einmal ein 20er Packerl...

NoWin
01-02-2003, 09:17
Kauf die Mäntel weiterhin einzeln, so extrem ist der Abrieb nicht ;)

theBikeMike
01-02-2003, 12:30
Also bei mir funktioniert das KA-Training schon, Umdrehungszahl meist um die 45-50.

Kann aber auch daran liegen, dass ich mir das viel schlimmer vorgestellt habe. Allerdings war die Bremse auch ganz zu, da kann der Reifen gar nimmer durchrutschen;)

Aber ab jetzt nimmer mit'm RR, jetzt ist's Ergo ja wieder da:D Außerdem ist's zz draußen eh supi-schön:)

Extravaganza
11-03-2004, 15:58
Original geschrieben von adal

6. Ich hoffe mein Rad überlebts - an der Garantie für den Rahmen änderts nix und der Händler meint das hält der Rahmen sicher aus, ausser Wiegetritt mit ziehen am Lenker (hatte ich eh nicht vor)



worunter leidet der Rahmen beim Rollentraining, bzw. warum wirken da so große Kräfte auf den Rahmen?

lg,
JAN

NoRun
11-03-2004, 16:43
@ theBikeMike

Hab das letzte mal beim Hervis im Gewerbepark Stadlau ELITE Rollen um 50 EUR gesehen.Dürften Ladenhüter sein :) Kann Dir aber nicht garantieren ob er Sie noch hat.

lg

NoRun