PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ausfallende anlöten (Stahlrahmen)



krull
05-12-2006, 22:09
Hallo

Ich habe zwar bereits einige aus dem board privat genervt, bin aber leider auf ein zufriedenstellendes Ergebnis gekommen.
Um mit dem Übersetzungswechsel flexibel zu sein hätte ich auf meinem Fixie (Stahlrahmen) gerne horizontale Ausfallenden drangelötet.
Wisst ihr da eine Adresse, wo man das kostengünstig verwirklichen könnte? (wenns zu teuer wird, würde ich das Geld dann wahrscheinlich eher in einen gebrauchten Bahnrahmen investieren)

Die Gaffi ist ja leider bis ins Frühjahr nicht da, und ich hätte das gerne bis Neujahr erledigt (inklusive neuer Lackierung)

lg
Oliver

Supermerlin
06-12-2006, 00:06
Hallo Nervensäge: ( :) )

hast die Ausfallenden schon besorgt ?

hast die alten Ausfallenden schon aus dem Rahmen herausgetrennt (Ausfallende zerschnitten im Rahmen, damit Du sie dann beim erhitzen Stück für Stück entfernen kannst) ?

Wenn nicht - dann fang einmal an damit. Sind sowieso Vorarbeiten, die Du für jeden vorbereiten kannst.

Wenn das gemacht ist würde ich in einem nächsten Schritt die kleinen Teile des Ausfallendes aus dem Rahmen herauslösen (z.B. mit einem Acetylenbrenner)

Dann die neuen Ausfallenden sauber einpassen.

Die vermutlich aufwendigste Arbeit ist das Aufbauen einer Lötvorrichtung, wo man die Ausfallenden sauber auf den Rahmen ausrichten kann während des Lötvorganges.

Das Löten selber ist eh wieder eine schnelle Operation, das Nachbehandeln der Lötstelle ist auch Kinderkram.

lg, Supermerlin
Das Löten macht mir wenig Sorgen, viel dramatischer (Arbeitsaufwendiger)

krull
06-12-2006, 00:18
ich hab noch gar nichts gemacht und kann auch nicht so einfach anfangen da ich das Radl täglich in Verwendung hab und im Stadtbetrieb kein Rad mit Freilauf (geschweige denn mit Gängen) fahren will. Dauert die ganze Prozedur vom Abbauen bis zum Wiederaufbau also länger als eine Woche, erreichen die Symptome der Abstinenz ein unerträgliches Maß und ich muss mir stark überlegen das alte Stadtradl ebenfalls auf fixed umzubauen.

Wegen der Lötvorrichtung - kann man da net einfach eine Nabe irgendwie fixieren und dann einspannen?

Pfuscher bitte vortreten! Komote du bist doch für "Speziallösungen" immer zu haben :p

Supermerlin
06-12-2006, 00:35
Alles kann man - aber es wäre schön, wenn das Radl nach der Operation noch halbwegs geradeaus rollt, wenn der Lenker auf gerade gestellt ist. Daher lohnt es sich hier durchaus ein bißchen Zeit und Aufwand zu investieren.

lg, Supermerlin

endurance
06-12-2006, 07:16
Ich frag bei sowas immer irgendeinen Werkstättenlehrer aus der HTL *g* Die machen Löt- und kleine Schweißarbeiten sogar gratis zu 80% *fg* Aber psssst... ;p

krull
07-12-2006, 11:00
nur kenne ich keinen HTL-Lehrer, abgesehen davon bräuchte der wohl auch die entsprechende Halterung...

krull
07-12-2006, 15:34
der Komote hat telefonisch vorgeschlagen die neuen Ausfallenden auf ein Vierkantstangl in Achsbreite zu Spannen und dann zu löten (ich hoffe ich zitiere sinngemäß). Müsst man das noch zusätzlich am Rahmen einspannen?
Ich glaube ich werde mir die ganze Umbauarbeit tatsächlich antun.

Supermerlin
07-12-2006, 15:51
Ich würde mich auf jeden Fall auch noch gegen das Tretlager fixieren (das ist ein recht genau definierter Bereich, wo man auch leicht eine Befestigung realisieren kann.

lg, Supermerlin

Komote
08-12-2006, 22:06
speziallösung: kauf dir eine jahreskarte;) :p

OLLi
08-12-2006, 22:39
@Roman: :rofl:

Nikolei
09-12-2006, 09:02
speziallösung: kauf dir eine jahreskarte;) :p


Nja wenn er noch mehr reinbuttert, muss er noch einige Jährchen damit herumgurken das er die Jahreskarten reinbekommt...

Aber trotzdem letzten Endes ist diese Lösung 3mal stilvoller, mit da BIM kann jeder Dodel herumgurken ;)

adal
09-12-2006, 09:34
Ich hatte einen Bahnrahmen mit Crossgabel (für eine Cantibremse vorne) im Einsatz, hat super funktioniert.

Bahnrahmen heisst halt immer Probleme mit der Bremsbefestigung, eine Crossgabel löst das. Und da es von slowakischen und tschechischen Rahmenbauern meist beides in Stahl gibt, passt das auch optisch gut ...

krull
09-12-2006, 11:27
Anfang nächster Woche werde ich mal den Radsport Hoffmann anrufen...

Rahmen sieht nicht mal so schlecht aus:
http://www.radsport-hoffmann.at/images/Rahmen/satka-zeitfahrrahmen_gross.jpg

cw0110
09-12-2006, 15:59
Von Rih gibt´s einen halbwegs günstigen Bahnrahmen,der hinten die Möglichkeit für eine Bremsbefestigung hat.(Photo und Preis folgen in Kürze)
Wenn ich meine Carboncrossgabel krieg,kannst Du meine zugegeben etwas stümperhaft lackierte Stahlcrossgabel haben.(Photo ditto in Kürze)
Hättest dann allerdings vorne Canti und hinten traditionelle RR-Bremse.

mfg Christian cw0110

adal
09-12-2006, 16:17
Von Rih gibt´s einen halbwegs günstigen Bahnrahmen,der hinten die Möglichkeit für eine Bremsbefestigung hat.

Wofür braucht man die Bremsbefestigung hinten? Vorderbremse reicht völlig ...

cw0110
09-12-2006, 17:36
Wofür braucht man die Bremsbefestigung hinten? Vorderbremse reicht völlig ...
Okay,okay Mr.Hardcore Old-school Singlespeeder! :D
Sodala:Preis für Rih-Rahmen 410€(bei Rih 1020 Praterstr.),Preis für Gabel verhandelbar.

mfg Christian cw0110

krull
09-12-2006, 20:12
hinten werde ich weiterhin bremsenlos fahren.

@cw: Danke für den Tipp. Sieht ansich gar nicht schlecht aus der Rahmen nur steh ich momentan voll auf dünne Stahlrohre. Abgesehen davon ist mir 410€ fast schon zuviel um das Radl täglich in Wien stehen zu lassen...
Crossgabel brauche ich auch nicht, weil ich vorne keine Cantis haben will...

adal
09-12-2006, 21:34
Okay,okay Mr.Hardcore Old-school Singlespeeder! :D

Ich fahr singlespeed nur noch auf der Bahn, old-school trotzdem mit Crosser und Rahmenschalthebel :p

Nur Fixie mit Hinterradbremse versteh ich wirklich nicht ... Ohne Vorderradbremse würd ich allerdings sicher nicht durch die Stadt fahren und wollt auch keinen Hügel runterfahren müssen.

krull
11-12-2006, 09:12
ich hab eben mit dem Hoffmann telefoniert und der ratet mir vom Straßeneinsatz des Satka (Bahn-)Stahlrahmens, aus Stabilitätsgründen (für die Bahn ausgelegt), eher ab. Ende der Woche werde ich mal versuchen ihn zu besuchen und persönlich zu plaudern.
Übrigens super freundlicher und engagierter Kontakt! :toll:

mx-orange
11-12-2006, 10:03
hab' zwar keine ahnung von der materie
(meine radln haben alle 27 gänge + auf der bahn war ich auch noch nie)
aber ich hätte mir gedacht, ein rahmen muss auf der bahn mehr aushalten als im stadtverkehr . . .

krull
11-12-2006, 10:55
hab' zwar keine ahnung von der materie
(meine radln haben alle 27 gänge + auf der bahn war ich auch noch nie)
aber ich hätte mir gedacht, ein rahmen muss auf der bahn mehr aushalten als im stadtverkehr . . .

frag mich nicht - er meinte was von billigem CroMo-Stahl, Randsteinen und Schlaglöchern etc.