PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : sonntagsöffnung - ja oder nein?



soulman
12-12-2006, 20:57
weil's schon angesprochen wurde und anscheinend ziemlich polarisiert, gibts jetzt eine umfrage.
wer von euch ist uneingeschränkt dagegen oder dafür und ein paar zwischenlösungen hab ich auch noch reinkonstruiert.

adal
12-12-2006, 21:12
Wer gelesen hat, was ich in der Diskussion gesagt hab, kann sich eh vorstellen wofür ich gestimmt hab. Wobei die Frage etwas differenzierter seh, gegen Tankstellen, Souvenirläden etc. in der bisherigen Form hab ich nix, aber die großen Ketten sollen zubleiben.

Andi_330ci
12-12-2006, 21:15
wozu???

Wenn ich was unbedingt brauch gibts jede kleinigkeit schon im Shop auf jeder Tanke, und wenn nicht wart ich halt bis Mo ;)

bigair
12-12-2006, 21:17
nur bei 100% überstundenanrechnung bzw. voller entgeltfortzahlung :)

Andi_330ci
12-12-2006, 21:35
nur bei 100% überstundenanrechnung bzw. voller entgeltfortzahlung :)

Nicht mal dann setzt ich mich am So in die Firma rein!!!! :gelage:

bigair
12-12-2006, 23:09
Nicht mal dann setzt ich mich am So in die Firma rein!!!! :gelage:

vielleicht ned jeden...aber jeden zweiten? oder einmal im monat?

stetre76
13-12-2006, 06:26
Nicht mal dann setzt ich mich am So in die Firma rein!!!! :gelage:

und wenn dein Job davon abhängt?
bzw wenn dein Job ganz einfach ohne Wochenendarbeit nicht auskommt???

wie schauts dann aus?

maosmurf
13-12-2006, 07:17
nur bei 100% überstundenanrechnung bzw. voller entgeltfortzahlung :) hab ich ebenso :)


alle die "sonntag zu" gewählt haben, sollten eigentlich am sonntag weder ins kino, noch ins restaurant und auch nicht auf die tanke gehen.
schließlich müssen da menschen an einem sonntag arbeiten :eek: ... aber spätestens zum arzt geht ihr schon, wenn euch am sonntag was passiert, oder respektiert ihr auch da die rechte des arztes???


jeder von uns nimmt dienstleistungen sonntags in gebrauch, manche wollens eben nur auf das nötigste beschränken, manche wollen das sonntags-angebot im umfang ausweiten.

Andi_330ci
13-12-2006, 08:38
und wenn dein Job davon abhängt?
bzw wenn dein Job ganz einfach ohne Wochenendarbeit nicht auskommt???

wie schauts dann aus?

dann schauts natürlich anders aus ;)

soweit möge es aber nie kommen :D :D

soulman
13-12-2006, 09:30
hab ich ebenso :)


alle die "sonntag zu" gewählt haben, sollten eigentlich am sonntag weder ins kino, noch ins restaurant und auch nicht auf die tanke gehen.
schließlich müssen da menschen an einem sonntag arbeiten :eek: ... aber spätestens zum arzt geht ihr schon, wenn euch am sonntag was passiert, oder respektiert ihr auch da die rechte des arztes???

es dreht sich ja in erster linie um den handel.
wenns "sonntag zu" heisst , dann isses wohl allen klar dass dann z.b. die toten ned liegen lassen, nur weil die bestattung erst wieder montag um 08:00 aufmacht und dass die häuser ned niederbrennen werden lassen, weil die von der feuerwehr grad alle wandern oder fischen oder sonst was sind...
das is ja jetzt wo "sonntag zu" status quo ist, je eh auch schon so!

maosmurf
13-12-2006, 10:31
es dreht sich ja in erster linie um den handel.
wenns "sonntag zu" heisst , dann isses wohl allen klar dass dann z.b. die toten ned liegen lassen, nur weil die bestattung erst wieder montag um 08:00 aufmacht und dass die häuser ned niederbrennen werden lassen, weil die von der feuerwehr grad alle wandern oder fischen oder sonst was sind...
das is ja jetzt wo "sonntag zu" status quo ist, je eh auch schon so! ich habe bewusst berufe wie bim-fahrer, ärzte, polizisten und meinetwegen auch bestatter :p nicht erwähnt. dennd as sind, wie du richtig sagst, notwendige tätigkeiten/berufe, um das "leben" am laufen zu halten.

aber wer muss unbedingt grad am sonntag ins kino gehen? lassts die armen kino-angestellten in ruh, die wollen auch ihren freien tag haben.

warum muss man unbedingt am sonntag ins restaurant gehen? gebts auch dem koch die gelegenheit, zeit mit seiner familie zu verbringen!

warum muss man am sonntag tanken gehen können?

...

...

...in vielen bereichen sind wir es gewohnt, am sonntag (auch mit nicht notwendigen dienstleistungen) bedient zu werden. der handel wäre eben ein e ausprägung mehr, und garantiert net der weltuntergang! die diskussion gibts doch letzten endes nur deshalb, weil in diesem geschäftsfeld sehr viele personen beschäftigt sind, und dadurch betroffen wären.

aber ich sags nochmals: all ihr, die "sonntag zu" fordert, solltet das recht für das ihr eintretet - nämlich das recht auf einen arbeitsfreien sonntag - nicht jenen nehmen, die es bereits verloren/abgegeben haben! wenn schon, denns chon ;)

GO EXECUTE
13-12-2006, 10:33
Für mich ist beruflich jeder Wochen und Feiertag ein Arbeitstag, egal ob bei Tag oder Nacht (Schichtdienst). Deshalb arbeit ich auch heuer mal wieder zu Weihnachten und Neujahr. :sm:

Es stört mich aber nicht, ob am Sonntag der Handel seine Tore öffnet oder nicht, immerhin hab ich öfters unter der Woche gemütlich Zeit meine Sachen zu erledigen, während andere hektisch und gestreßt herumflitzen.

.......andererseits, vor einigen Jahren war ich dienstlich für ein paar Wochen in Montreal und hab es toll gefunden , daß die selbst bis in die späten Nachtstunden die Supermärkte geöffnet hatten. War echt angenehm und zusätzlich schaffts Arbeitsplätze.

Die 2 Burschen an der Kasse 2x2 Meter :D waren auch noch so nett (denen woar sicher fad) und haben für mich das Wagerl zurückgebracht.

Eine im Handel tätige Person sieht die Gschicht natürlich ganz anders,nona, nur wenns der Arbeitgeber mal vorschreibt, dann wird für jeden die persönlich Entscheidung anstehen: Friß oder stirb.

Es hat sich damals auch niemand die längeren Öffnungszeiten vorstellen könne und heut nimmts jeder als selbstverständlich bis 1900 oder 2000 einkaufen zu können.

Red ma in ein paar Jahren wieder drüber ;)