PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : W I E V I E L __ $$$ __ B R A U C H S T __ Du __ Im __ M O N A T ?



<MM>
14-02-2007, 13:13
Bei dieser Umfrage geht's um die monatliche Menge Geld, die du ganz persönlich für deinen Lebensstil brauchst.

Nicht gefragt ist also, wieviel du gerne hättest. ;)

Wieviel Geld gibst du im Monat aus, um dein Leben so zu leben, wie's dir beliebt? (Darin sind Miete, Mobilitätskosten etc. inkludiert; bei Familien auch die Kosten für die Lebenshaltung der Kinder.)

Boschl
14-02-2007, 13:16
.. das ist leicht, kann ja nur 1000 und mehr sein .... :rolleyes:

<MM>
14-02-2007, 13:16
Keine $. Nur €. :DFür diesen Fall lautet die Umfragefrage auch entsprechend. ;)

NoStyle
14-02-2007, 13:16
bei mir nicht viel - weil mom. beschäftigungslos... wenn jemand einen bürojob für mich hat, einfach melden... :l:

<MM>
14-02-2007, 13:19
Da war ich voreilig. Der Beitrag wird allerdings schon angezeigt, während die Umfrage noch erstellt wird.Ja, die Forums-SW hat so ihre Tücken wie ich neulich auch wiedermal festgestellt hab' (und sich auch hier wieder im Titel äußert... ;) )

eleon
14-02-2007, 13:27
Bei dieser Umfrage geht's um die monatliche Menge Geld, die du ganz persönlich für deinen Lebensstil brauchst.

Nicht gefragt ist also, wieviel du gerne hättest. ;)

Wieviel Geld gibst du im Monat aus, um dein Leben so zu leben, wie's dir beliebt? (Darin sind Miete, Mobilitätskosten etc. inkludiert; bei Familien auch die Kosten für die Lebenshaltung der Kinder.)

bitte recht realistisch ist das nicht.

da ist man ja mit miete u. versicherung + essen schon locker über die 1000

Magier
14-02-2007, 13:32
bitte recht realistisch ist das nicht.

da ist man ja mit miete u. versicherung + essen schon locker über die 1000

Ich nehm an, Kreditrückzahlung für Wohn-Eigentum zählen auch, oder? ;)

Aber stimmt schon, realistisch ist die Umfrage wirklich nicht, sobald man nicht mehr daheim wohnt!

<MM>
14-02-2007, 13:33
Na, dann nehmen wir halt noch ein paar Optionen dazu - an dem soll's net scheitern. :)

bigair
14-02-2007, 13:35
IMMER sub 100. hab für 100-200 gestimmt :)

<MM>
14-02-2007, 13:36
Ich nehm an, Kreditrückzahlung für Wohn-Eigentum zählen auch, oder? ;) [...]Ja richtig, einfach alles.

Chris64
14-02-2007, 13:39
Liebe Leute, seids mir nicht bös, aber das ist doch eine ganz plumpe Art, wie jemand herausfinden will, was eure Bonität ist. Solche Anrufe oder Wische im Briefkasten hau ich üblicherweise ohne mit der Wimper wortlos weg.

Fuxl
14-02-2007, 13:42
bis jetzt leicht aufzuschlüsselndes ergebnis:
100-400 euro sind studenten und arbeitslose

die mit 600 -700: sind arbeitende die noch zuahuse wohnen

und die über 1000 sind leute die hackln und nimma zuhause wohnen

:D

über tausend hätts feiner gegliedert gehört!

<MM>
14-02-2007, 13:44
Liebe Leute, seids mir nicht bös, aber das ist doch eine ganz plumpe Art, wie jemand herausfinden will, was eure Bonität ist. Solche Anrufe oder Wische im Briefkasten hau ich üblicherweise ohne mit der Wimper wortlos weg.Guter Einwand - stattgegeben!

Weil interessieren tut's mich echt - also fleißig abstimmen! ;)

NoControl
14-02-2007, 13:45
um die tausend :mad: :k:

<MM>
14-02-2007, 13:46
die mit 600 -700: sind arbeitende die noch zuahuse wohnenDann war i' zu dieser These eine Ausnahme zu meiner Wiener Zeit; da bin ich auf einen Schnitt von 600 - 800 gekommen (fern von zuhause wohnend, Job ...)

Magier
14-02-2007, 13:48
Ich kann leider nicht mehr neu abstimmen, sorry... :(
Außerdem solltest über 1000 Euro besser aufgliedern, nicht darunter. ;)

<MM>
14-02-2007, 13:50
Und so stößt auch ein "Magier" mal an seine Grenzen. ;)

Ja, macht ja nix!

Fuxl
14-02-2007, 13:59
Dann war i' zu dieser These eine Ausnahme zu meiner Wiener Zeit; da bin ich auf einen Schnitt von 600 - 800 gekommen (fern von zuhause wohnend, Job ...)

minimalist! :D

gut dann sagma so: wer der verdient, nimma zuhause wohnt a auto hat, diverse ansparpläne für die zukunft, nicht immer nur die abglaufen joghurts vom hofa isst, und ein oder mehere hobbys hat......der fällt zu 90% über die 1000 euro würd ich mal sagen

Chris64
14-02-2007, 14:03
nur die abglaufen joghurts vom hofa isst,
Beim Hofer gibt es Ware die nicht nur nicht mehr frisch ist sondern schon jenseitig ist???

Na gut dass ich das jetzt weiß!

<MM>
14-02-2007, 14:13
minimalist! :DÜberhaupt net! I' hab' da aus dem Vollen geschöpft und 's mir extra gutgehen lassen.



[...] a auto hat [...]Gut, DAS ist natürlich ein "K.O."-Kriterium; a Auto kost' ja im Monat runtergebrochen mindestens € 300 - € 500 (inkl. Kreditrückzahlung, Versicherung, Wartungskosten).

Bärenbaby
14-02-2007, 14:16
Die Umfrage ist sinnlos. Denn was willst du damit bezwecken?

Studenten und Schüler um ihr Taschengeld befragen, oder das Einkommen der Normalverdiener ermitteln?

Beides zusammen gemixt macht keinen Sinn, da kommst in der Statistik auf keine Ergebnisse.

Wenn die einen inkl. Miete+ Essen+ Versicherungen+Auto usw. abstimmen, und die anderen exkl.(denn das kann nur exkl. sein bei den niedrigen Summen), kannst damit nichts anfangen.

<MM>
14-02-2007, 14:22
>Bärenbaby:

Wieso "sinnlos"?

Was ist daran "sinnlos" zu fragen, wieviel man im Monat braucht?

Das fragt sich doch jedermann für sich selber ständig und immer.

Also - ich orte da keine Sinnlosigkeit; und mit dem Einkommen hat das in erster Linie nichts zu tun, sondern mit dem ganz persönlichen Lebensstil, den Ausgaben eben.

Lexus
14-02-2007, 14:23
Über Geld spricht man nicht das hat man :p

<MM>
14-02-2007, 14:23
Wenn die einen inkl. Miete+ Essen+ Versicherungen+Auto usw. abstimmen, und die anderen exkl.(denn das kann nur exkl. sein bei den niedrigen Summen), kannst damit nichts anfangen.Na da hoffe ich doch, daß jede/r lesen kann, steht ja ganz oben, daß alles inkl. sein soll für die Wahl des richtigen Kreuzchens.

Bärenbaby
14-02-2007, 14:24
Na da hoffe ich doch, daß jede/r lesen kann, steht ja ganz oben, daß alles inkl. sein soll für die Wahl des richtigen Kreuzchens.

Aha - wie soll ich aus 100-200 Euro oder 300-400 Euro essen+wohnen+Handy+Versicherung+ Studiengebühr zahlen? Wie oft komm ich da zum essen, einmal die Woche? :D

<MM>
14-02-2007, 14:27
Aber die Leute, die 100-500 Euro abgestimmt haben, müssen doch auch essen und wo wohnen! Handy, Versicherung...Also zahlt das irgendwer... [...]Genau das ist aber nicht gefragt, sondern wieviel DU SELBER ausgibst.
Wenn du ein Playmate bist und beim Hefner im Luxus wohnst, dann hast auch 0,- Ausgaben. - Nur um ein ganz plastisches Beispiel anzuführen. ;)

Lexus
14-02-2007, 14:28
Aha - wie soll ich aus 100-200 Euro oder 300-400 Euro essen+wohnen+Handy+Versicherung+ Studiengebühr zahlen? Wie oft komm ich da zum essen, einmal die Woche? :D

Ja wenns aber Arbeiten und noch bei der Mama wohnen und ihr nur 100 € für essen zahlen stimmts a wieder. :p

<MM>
14-02-2007, 14:30
Aha - wie soll ich aus 100-200 Euro oder 300-400 Euro essen+wohnen+Handy+Versicherung+ Studiengebühr zahlen? Wie oft komm ich da zum essen, einmal die Woche? :DIch hab' zu meiner Studienzeit z. B. von ATS 100,- in der Woche gelebt. Läßt sich alles einrichten - natürlich dann ohne Handy, ohne Auto ohne alles. Aber es geht. - Nur ein Erklärungsversuch, wie u. U. jemand zum Ankreuzen dieser Optionen kommt. (Und das Beispiel soll ja auch nicht vorbildhaft sein oder heißen, daß das toll ist, sondern bloß, daß es geht.)

Bärenbaby
14-02-2007, 14:32
Ich hab' zu meiner Studienzeit z. B. von ATS 100,- in der Woche gelebt. Läßt sich alles einrichten - natürlich dann ohne Handy, ohne Auto ohne alles. Aber es geht. - Nur ein Erklärungsversuch, wie u. U. jemand zum Ankreuzen dieser Optionen kommt. (Und das Beispiel soll ja auch nicht vorbildhaft sein oder heißen, daß das toll ist, sondern bloß, daß es geht.)

Dann haben die Eltern aber Miete, Essen, Gewand(oder hast das auch nicht gebraucht?) , Haushaltsversicherung, usw. gezahlt.

Abgesehen davon, wer wird hier schon wirklich wahrheitsgetreu abstimmen... :f:

<MM>
14-02-2007, 14:37
Dann haben die Eltern aber Miete, Essen, Gewand(oder hast das auch nicht gebraucht?) , Haushaltsversicherung, usw. gezahlt.Mit dem letzten Posting hab' i' mi' nur aufs Essen bezogen; das war unklar. Pardon. "Von ATS 100,- gelebt" bezog sich nur aufs Essen.

Insgesamt hat's damals die Studienbeihilfe voll abgedeckt. - Das waren ca. ATS 2000,- damals. Am Ende vom Monat ist davon ein bißchen was übriggeblieben. Freilich net allzuviel.



Dann haben die Eltern aber Miete, Essen, Gewand(oder hast das auch nicht gebraucht?) , Haushaltsversicherung, usw. gezahlt.Nein, da war i' ja in Wien.

deathhero
14-02-2007, 16:15
da ich zur zeit nicht's mache (außer radlfahren) und daheim wohne, brauche ich im monat 200-300€

wenn das studium dann beginnen wird, werden es dann wohl eher 800€ sein

sg

Der Alex
14-02-2007, 16:41
hinzukommt, ob es hier um das eigene geld geht, oder ob auch weiterverrechenbare reisekosten inkludiert sind...

<MM>
14-02-2007, 17:46
Als Grundlage dient jene Summe, die sich aus allen Ausgaben ergbit, die man selber im Monat tätigt (bzw. tätigen muß/will - je nach eigenem Lebensstil). Nicht mehr, nicht weniger. ;)

Weight Weenie
14-02-2007, 18:05
Ich brauch nicht viel Geld! Ich lebe ja seeeehr sparsam! :p

Der Alex
14-02-2007, 18:34
Als Grundlage dient jene Summe, die sich aus allen Ausgaben ergbit, die man selber im Monat tätigt (bzw. tätigen muß/will - je nach eigenem Lebensstil). Nicht mehr, nicht weniger. ;)

ca sehr viel beruflich, privat, stark variabel, je nach freizeitgestaltung. relativ weniger als in österreich ;)

Nasenmann
14-02-2007, 18:50
bei mir nicht viel - weil mom. beschäftigungslos... wenn jemand einen bürojob für mich hat, einfach melden... :l:

so einen bürojob nehm ich auch noch an! :l:

Reini68
14-02-2007, 19:46
Liebe Leute, seids mir nicht bös, aber das ist doch eine ganz plumpe Art, wie jemand herausfinden will, was eure Bonität ist. Solche Anrufe oder Wische im Briefkasten hau ich üblicherweise ohne mit der Wimper wortlos weg.
Kann denn der Umfrageersteller abrufen, wer was stimmt?

Ad Bonität hilft die monatliche Ausgabe überhaupt nyx, wenn du es nicht mit dem Einkommen verschneiden kannst. Wenn jemand 500 Euro ausgibt und 200 einnimmt ist das problematisch, wenn jemand 1400 ausgibt und 2000 verdient ist das für die Bonität kein Problem.

<MM>
14-02-2007, 20:16
Kann denn der Umfrageersteller abrufen, wer was stimmt?Das ist als Normaluser (und auch Moderatoren sind in dem Zusammenhang als solche zu betrachten) nicht möglich, nein.

Wer was bei welcher Umfrage abgestimmt hat, wird aber in der Datenbank gespeichert, um mehrmaliges Abstimmen des selben Users zu verhindern.

Wie diese bzw. ob sie überhaupt abzurufen sind, diese Informationen, gestellt sich mir dahin; wenn, dann geht das nur durch direkte Einsicht in die Datenbank - also abseits des BikeBoards, auf anderer SW-Ebene, wo entsprechende Schutzmechanismen existieren.

Im BikeBoard registrierte User haben daher keine Chance.

<MM>
24-02-2007, 01:24
Schaffma 100 Abstimmungen?

tschakaa
28-02-2007, 13:24
Alltägliche Ausgaben
398

Wohnungsausgaben
364

Größere Sonderausgaben (Großinvestitionen wie Möbel, Sportgeräte, etc.)
211

----------
also ca. 970€ / Monat

auf 3 die letzten Monate gerundet. Irgendwie schon viel! :eek:

Magier
28-02-2007, 14:05
also ca. 970€ / Monat

auf 3 die letzten Monate gerundet. Irgendwie schon viel! :eek:

Viel? Das kostet bei mir die Wohnung alleine... :rolleyes:

tschakaa
28-02-2007, 14:32
Viel? Das kostet bei mir die Wohnung alleine... :rolleyes:
eigentlich kostet die wohnung das doppelte, ich teils mir als 2er WG ;)

trotzdem viel für einen ex-studenten und jetzt zivildiener.

MalcolmX
28-02-2007, 14:47
tja, ich wohn aj nicht so weit von der uni, und daher noch daheim. was den rahmen des geldes, das ich zur verfügung habe und ausgebe, schon einschränkt.
ich denk mir, sobald das studium fertig ist, wird sichs leider auch sehr weit oben im 4-stelligen bereich einpendeln, weil ich dann auch für mein pferd alles zahlen muss... (rad zahl ich mir sowieso alles selber...)