PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Medien und ihre Enten



<MM>
22-03-2007, 23:45
Nicht alles, was auf Papier, Zelluloid oder sonstigen Massendatenträgern verbreitet wird, ist ursprünglich so gesagt, geschrieben oder verkündet worden, denn auch die Menschen hinter den Medien sind nicht vor Hoppalas gefeit. Wiewohl sich die meisten freilich die größte Mühe geben, Inhaltliches quellenrichtig weiterzugeben bzw. belegbar zu recherchieren, passieren sie immer wieder, die berüchtigten "Zeitungsenten".

Ein augenzwinkernder Streifzug also durch die Medien, die nicht immer das reproduzieren, was die Quellen sprachen. - Der Stille-Post-Effekt im Großformat sozusagen - freilich völlig unbeabsichtigt, eh klar... :p

<MM>
22-03-2007, 23:46
Ein erstes, ganz harmloses Beispiel:


LOL - Lachen ohne Laut :rolleyes:

maosmurf
22-03-2007, 23:50
OMG!!! imo is das überhaupt ein großer schwachsinn :devil:

ich meine, seit wann heisst es "gn8t"??? soll das "gute nachtt" heissen, oder wie :rolleyes:

na jedenfalls n8 :)

<MM>
22-03-2007, 23:52
*lol*

zec
23-03-2007, 00:18
*lol*

I hör nix :rofl: .

Da kann ich nur sagen gn8 4 u 2 (ist ja schlimmer als die Abkürzerei beim Bund :s: ).

maosmurf
25-03-2007, 01:13
I hör nix :rofl: .

Da kann ich nur sagen gn8 4 u 2 (ist ja schlimmer als die Abkürzerei beim Bund :s: ). hdnl !!!!!!! (gilt fürn MM genauso :aetsch: )

:devil:

<MM>
25-03-2007, 01:39
>maosmurf:

Maaa! Du bisch gemein!!! :mad:

*hdanml*

:p :f: :s: ;)

Lacky
25-03-2007, 12:10
they are damn newbs ;/

maosmurf
25-03-2007, 13:24
>maosmurf:

Maaa! Du bisch gemein!!! :mad:

*hdanml*

:p :f: :s: ;) jetzt muss ich dir genz ehrlich was sagen:

!!! IHD !!! *rofl*-kartoffl

<MM>
25-03-2007, 13:31
jetzt muss ich dir genz ehrlich was sagen:

!!! IHD !!! *rofl*-kartoffl

:D :D

LMA[...]! :wink: :zwinker:

maosmurf
25-03-2007, 13:32
wobei.. ich find den ausdruck LMAO echt beleidigend... *whine*

<MM>
25-03-2007, 13:45
Huj!

Dann möcht' ich aber erst gar nicht wissen, was du unter "Maoam (http://www.haribo.com/planet/pl/maoam/)" verstündest...

OMG!

maosmurf
25-03-2007, 13:48
Huj! selber :aetsch:


"Maoam (http://www.haribo.com/planet/pl/maoam/)" :rofl: ich hab ne neue startseite :rofl: :rofl: (OMG ist das *geil* ) :devil:

zec
25-03-2007, 16:07
:rofl: ich hab ne neue startseite :rofl: :rofl: (OMG ist das *geil* ) :devil:

Was mir gerade jetzt aufgefallen ist an den Maoam-Produkten: Pudert das grüne Mankale die Früchte oder was ist da los :rofl: :rofl: ?

Das ist ja voll MOAFTG ;) .

<MM>
25-03-2007, 16:10
Der heißt bestimmt "Huj"... *lol*

maosmurf
25-03-2007, 16:16
Der heißt bestimmt "Huj"... *lol* schön zu sehen, dass du über die anala phase schon hinaus bist :devil:


@ zec... "was wollt ihr dann???" :rofl: *geil*

<MM>
25-03-2007, 16:21
[...]phase [...]Apropos:

http://swing-tanzen-verboten.de/wordpress/index.php/2006/01/19/diese-schweine-teil-2/

http://swing-tanzen-verboten.de/wordpress/wp-content/uploads/2006/01/gurkenfick.png

<MM>
25-03-2007, 16:23
- Es sind keine Geschlechtsteile sichtbar. Die Gurken sind aber nackt. Wo stecken also die Geschlechtsteile? In der Kirsche.*lol*

zec
25-03-2007, 16:25
Das Bild hab ich eh auch gesucht :devil: . Irgendwie hab ich gerade Gelüste nach einer Packung Maoam :D .

maosmurf
25-03-2007, 16:39
http://swing-tanzen-verboten.de/wordpress/index.php/2006/01/19/diese-schweine-teil-2/
OIDAAA ich pisch mich an :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

Caileen
25-03-2007, 19:15
Huj!



selber :aetsch:


OMG! http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/a065.gif

Mao, du bist bös. :cool:
Oder kennt sich <MM> eh aus?

maosmurf
25-03-2007, 19:16
OMG! http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/a065.gif

Mao, du bist bös. :cool: ich habs eh immer gesagt: der gargamel war bloß unser opfer :rofl:

Caileen
25-03-2007, 19:21
ich habs eh immer gesagt: der gargamel war bloß unser opfer :rofl:

Vielleicht lag's bei ihm auch an Sprachunkenntnissen? ;)

maosmurf
25-03-2007, 19:43
wieso!?!? wir sprechen hier alle von ONEs neuestem produkt, dem Höllenschnellen Ultraleichten Internet :)

du etwa nicht? :rolleyes:

Caileen
25-03-2007, 20:22
wieso!?!? wir sprechen hier alle von ONEs neuestem produkt, dem Höllenschnellen Ultraleichten Internet :)


Aha? Seit wann heißt es Jnternet? ;)

<MM>
25-03-2007, 21:13
Mao hat mich schon damals aufgeklärt. Ja, das hat er. Ganz privat. :D

Caileen
25-03-2007, 23:07
Mao hat mich schon damals aufgeklärt. Ja, das hat er. Ganz privat. :D

Alles klar. :cool:

<MM>
27-03-2007, 02:14
Fake eines Interviews mit einem angeblichen Verkehrssprecher der deutschen SPD.

http://www.isnichwahr.de/redirect24359.html

<MM>
27-03-2007, 02:16
Fake eines Interviews mit einem angeblichen Verkehrssprecher der deutschen SPD.

http://www.isnichwahr.de/redirect24359.html

Bzw. direkt auf YouTube:

http://youtube.com/watch?v=YwB5Fzn7GoE

Dort sieht man's allerdings sofort, daß es nicht ernstgemeint ist (Name des Users: "muenchhausen" :p ).

<MM>
28-03-2007, 15:08
http://portal.wko.at/Detail_Fkt2003.asp?FNR=701072&FK=7

Die Medienmaschine freilich sucht nicht die großen Verursacher [des Klimawandels], sondern zelebriert die Einzelfälle, mitunter auch das Skurrile.

[...]

Die Konkurrenz unter den Medien ist so hoch, daß nur mehr die extremsten Informationen gedruckt und gesendet werden. Das hinterläßt bei den Mediennutzern das Gefühl von Ohnmacht und Angst Wenn wir nicht alle in der Depression enden wollen, muß sich diese Mechanik umdrehen. Dann ist wieder Platz für konstruktive Diskussionen und echte Lösungen"

<MM>
31-03-2007, 01:49
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24371/1.html

[...] Selbst eine deutsche Tageszeitung ist auf der Liste vertreten: Die Lüneburger Landeszeitung, die neben einem Bericht über das KZ Auschwitz ausgerechnet die Werbung eines Energiekonzerns platziert hatte: "E.ON sorgt schon heute für das Gas von morgen." Und eine der Medienente schaffte es sogar bis in die englischsprachige Ausgabe von Wikipedia. Das auf Fakes und seltsame Zahlenspielereien spezialisierte Online-Magazin Gullible.info hatte nämlich geschrieben, dass Timothy Leary unter LSD-Einfluss eine neue Primärfarbe entdeckt, die er dann "Glendale" genannt habe. Auf diese Geschichte fiel übrigens auch "The Guardian" herein.

<MM>
31-03-2007, 01:52
hdnl [...]
Noch was nachgelegt zum Rätseln: Was bedeuten wohl diese Ansammlungen von Anfangsbuchstaben?


iLdsm

iLu nwLy

BbFf

iLd nwLy bmsw:zwinker:

st. k.aus
31-03-2007, 14:12
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24371/1.html


Und auch in diesem Jahr werden die Betreiber von "Regret the Error" wieder alle Hände voll zu tun haben. Gerade eben hat sich "The Guardian" dafür entschuldigt, dass in einem Bericht die ukrainische Hauptstadt Kiew nach Russland verlegt worden ist. Und CNN war es äußerst peinlich, dass ein Text über Osama bin Laden die Überschrift trug: "Where's Obama?" Barack Obama ist nämlich kein Terrorist, sondern träumt davon, US-Präsident zu werden. Aber das kann man ja angesichts der aktuellen US-Politik durchaus mal.
da gab´s doch ´mal auf CNN ein bild eingeblendet
wo man die schweiz sah aber leida war´s österreich
soviel zu the great nation (http://www.usa.com/)

<MM>
31-03-2007, 22:45
>Loco:

Genau. ;)

Get it first - but first, get it right!

Vorarlberger Nachrichten Aprilscherz aufgesessen?
http://oesterreich.orf.at/stories/182596/

Verwirrung um "Madonna-Dreh" in Lech
Einem Bericht der "Vorarlberger Nachrichten" ("VN") zufolge soll Madonna am Arlberg in den nächsten Tagen ein Video drehen. Die Tageszeitung "Österreich" "enthüllte" daraufhin, dass es sich um einen Aprilscherz handle. "VN"-Chefredakteur Christian Ortner dementierte jedoch. [...]

<MM>
31-03-2007, 22:46
da gab´s doch ´mal auf CNN ein bild eingeblendet
wo man die schweiz sah aber leida war´s österreich
soviel zu the great nation (http://www.usa.com/)

Das hier? :p
http://213.203.244.73/AnB/gschichtln/2006-08-02_1066_TSD/tn_cnn_switzerland_lustichde.jpg

maosmurf
01-04-2007, 00:11
Das hier? :p
http://213.203.244.73/AnB/gschichtln/2006-08-02_1066_TSD/tn_cnn_switzerland_lustichde.jpg öhm, also da ist weder die schweiz, noch österreich ;)

***chandler***
01-04-2007, 00:31
öhm, also da ist weder die schweiz, noch österreich ;)
well, i would say it's the tschechei ;-)

maosmurf
01-04-2007, 00:59
tschechei ;-) auch nicht.

zec
01-04-2007, 22:00
auch nicht.

Freilich ist das Tschechien :confused: .

maosmurf
02-04-2007, 13:37
Freilich ist das Tschechien :confused: . hab ich auch nie bestritten :) (ja, NATÜRLICH ist es Tschechien)

zec
02-04-2007, 15:28
hab ich auch nie bestritten :) (ja, NATÜRLICH ist es Tschechien)
Aha und wie erklärts dir dann folgendes "Gespräch" :du: :D ?



öhm, also da ist weder die schweiz, noch österreich ;)

well, i would say it's the tschechei ;-)

auch nicht.


hdtl ;)

Schipfi
02-04-2007, 15:58
er meint damit:

Tschechei =/= Tschechien... ;)

<MM>
02-04-2007, 19:52
Ein (angeblicher) Brief des Jesuitenkollegs St. Blasien an die MAOAM-Firma:

http://funfire.de/lustige/bilder-2276-maoam-macht-geil.html

[...] obskure grüne Figur [...] starker Speichelfluß [...] Frauen "geile Früchtchen" [...] polyamoröse Praktiken [...]

:p :p

<MM>
02-04-2007, 19:58
Ein (angeblicher) Brief [...]Ah, da steht's eh, daß es ein "Abi-Streich" war:

http://eikaramba.de/witze/70/maoam_%20beschwerdebrief.html

<MM>
12-04-2007, 13:24
http://tirol.orf.at/stories/185135/

Der größte in Westeuropa zugelassene Lastenhubschrauber ist am Donnerstag erstmals in Österreich gelandet.Nicht wirklich: Der war gestern Mittwoch schon da - nämlich am Innsbrucker Flughafen. Heut' hat er nur medienwirksam übergesetzt vom Flughafen ins Messegelände...

<MM>
12-04-2007, 13:32
... und um solche geht's in der Meldung "Vogel als Brandstifter":

http://tirol.orf.at/stories/184581/

Als "Brandstifter" hat sich ein Vogel am Ostermontag in Innsbruck entpuppt. Das Tier hatte durch die Berührung mit der Oberleitung der Eisenbahn einen Böschungsbrand ausgelöst.
User "barmherzigkeit" stellt dazu die sehr richtige Überlegung an:


eigenartig...
-Ohne gleichzeitiger Bodenberührung,
-keine Brutzelei.
Wie kommts zu einer Brutzelei nur mit Oberleitungberührung? Da müßten ja täglich 1000ende Vögel verbrutzeln, oder hat da wer im Unterricht gefehlt?
und User hefeweissbier ergänzt:

Ich könnte mir nur folgendes vorstellen:
Der Vogel hat sich ganz knapp bei einem Masten auf die Leitung niedergelassen. Dann hat er einen Flügel ausgestreckt und einen Teil des Mastens berührt und somit den Isolator überbrückt. (Der Mast ist normalerweise geerdet.)
Weiß jetzt aber nicht im Detail, wie ein Masten samt Isolator ausschaut und ob sich das mit dem Flügel ausgeht.

<MM>
17-04-2007, 21:57
Online-Portale leben von Aktualität und von Geschwindigkeit.

Hier ein Beispiel einer Folge dieser rasenden Reportertätigkeit einer ansonsten recht renommierten Stelle:

exklusiver Touren-Tipp der "Tirol Werbung": *klick* (http://www.tirol.at/xxl/_articleId/540247/_area/414512/_subArea/415158/_subArea2/539417/_subArea3//_lang/de/index.html)

:zwinker:

maosmurf
17-04-2007, 22:57
sieht aus wie ein.. test :D

<MM>
24-04-2007, 23:55
vgl. beigefügtes Foto

"Der Tyrol Tower wird nicht gebaut"

http://tirol.orf.at/stories/187901/

"Tirol Tower soll auf jeden Fall gebaut werden"

Die Ente hat in diesem Fall die "TT" fabriziert - weil in der Nacht vom 23. auf den 24. gedruckt und somit um einige Stunden vor einer definitiven Aussage der Projektverantwortlichen erschienen:

http://your.orf.at/bheute/player.php?id=tir&day=2007-04-24&offset=00:05:43

Tower ja, Outlet nein - zumindest bis zur nächsten Wahl
(dieser temporäre Link ist bis zum 30. 4. verfügbar)

<MM>
27-04-2007, 13:33
[...] "True, there are 300 wooden steps winding up the steep slope." [...]
Das ist großzügig gerundet - mit 90-prozentiger Sicherheit sind's exakt 283 Stufen (http://www.nyx.at/bikeboard/Board/showpost.php?p=1232160&postcount=86).

<MM>
08-05-2007, 22:52
Derzeit wimmelt's ja - besonders in Tiroler Tageszeitungen :p - nur so vor Enten; furchtbar laut und unerträglich schier, deren Gequake. :rolleyes: ;)

Also nehmen wir einfach ein lustigeres Beispiel, von jedem und jeder jeden Tag überprüfbar: die Wetterberichte.

Stellvertretend die gestrige und die heutige Prognose fürs Wochenende:

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=67548&stc=1

<MM>
24-05-2007, 23:23
Die Pressemeldung zum heutigen Sieg von Barbara bei "Germany's Next Topmodel" wurde an die Medien im Voraus verteilt - versehen mit einer Sperrfrist, 24. 5., 22:45 Uhr:

http://www.ad-hoc-news.de/Aktuelle-Nachrichten/de/11861035/Rot-vor-blond-und-schwarz-Barbara-%2820%29-aus-Bayern-ist


Rot vor blond und schwarz: Barbara aus Bayern ist "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" 2007
München (ots) - Sperrfrist: 24.05.2007 22:45 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung frei gegeben ist. - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar - ...
München (ots) -

Sperrfrist: 24.05.2007 22:45 Bitte beachten Sie,
dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung frei gegeben ist.

- Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

Die Mathematikstudentin Barbara (20) aus Regensburg ist Germany's next Topmodel 2007. "Barbara hat die größte persönliche Entwicklung durchgemacht: Von einem schüchternen Mädchen zur selbstbewussten Frau. Barbara hat einfach eine tolle Ausstrahlung, sie hat uns gezeigt, dass sie viele verschiedene Facetten hat," schwärmt Heidi Klum. "Wir haben die gesamten letzten Monate in die Entscheidung miteinbezogen und heute noch einmal ganz genau hingeschaut - es zählten heute wirklich Kleinigkeiten." Schon vor dem Finale hatte die Siegerin, die vor der Sendung weder ein professionelles Fotoshooting gemacht hatte noch jemals über einen Laufsteg gestöckelt war, angekündigt: "Ich nehme erst einmal eine Auszeit von meinem Studium."

Als im Moment der Entscheidung die Silhouette auf dem Cover der COSMOPOLITAN zu Barbaras Foto wird, fällt die Rothaarige ihrer Mentorin Heidi Klum strahlend um den Hals, schlägt sich die Hände vor das Gesicht. Ihre Mutter springt im Publikum auf, applaudiert ihrer Tochter mit wässrigen Augen. Barbara kann ihr Glück nicht fassen: "Ich weiß noch gar nicht, was ich sagen soll. Ich habe so gar keine Gefühle im Augenblick - die Anspannung ist einfach abgefallen, als ich das Bild sah. Ich kann noch gar nicht begreifen, dass ich gewonnen habe. Wenn ich einen Moment in Ruhe habe, werde ich mich wahrscheinlich erstmal hinsetzen und laut schreien."

Den Juroren Heidi Klum, Peyman Amin, Bruce Darnell und Boris Entrup fiel die Entscheidung nicht leicht. Im Finale mussten die drei Finalistinnen Anni, Barbara und Hana noch einmal beweisen, dass sie das Zeug zum Topmodel haben. Souverän präsentierten sie sich auf dem Laufsteg in sexy Bikinis und glamouröser Abendmode. Barbara begeisterte bei der "Hausaufgabe", einem selbst inszenierten, äußerst edlen Fotoshooting. Auch Hana, die sich vor sechs Monaten über die große Topmodel-Community auf www.Topmodel.ProSieben.de beworben hatte, überzeugte, musste aber als erste Abschied von ihrem Traum nehmen.

Anni ging optimistisch ins Finale: "Ich bin ein Engel mit einem eisernen Willen." Dementsprechend ehrgeizig zeigte sie sich bei der finalen Modenschau. Heidi Klum tröstete die enttäuschte Zweite: "Du kannst stolz auf Dich sein. Ihr alle habt eine lange Reise hinter euch und werdet euren Weg bestimmt weiter gehen."

Germany's next Topmodel Barbara nimmt nicht nur ihr erstes Cover auf der COSMOPOLITAN mit nach Hause, sondern auch einen Vertrag mit der weltgrößten Agentur IMG. Außerdem wird sie auch das neue Gesicht der C&A-Werbekampagne.

Foto der Siegerin über OBS Weitere Informationen und Fotos ab 23 Uhr im Presseportal unter http://presse-topmodel.ProSieben.de

Originaltext: ProSieben Television GmbH Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=25171 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_25171.rss2

Bei Fragen: ProSieben Television GmbH Programmkommunikation Fotoredaktion: Petra Werner, Isabel Schaffert Susanne Karl Tel. +49 [175] 1815-938 Tel. +49 [175] 1815-935 Tel. +49 [175] 1815-163 susanne.karl@ProSieben.de petra.werner@ProSieben.de isabel.schaffert@ProSieben.de http://presse-topmodel.ProSieben.de
Sie lesen Finanznachrichten und Wirtschaftsmeldungen auf ad-hoc-news.de, ein Presseportal der trading-house.net AG. Weitere Börsennachrichten finden Sie unter www.ad-hoc-news.de & http://www.trading-house.net.

Von wegen Live-Sendung... :p (Wobei das eh jeder gecheckt hat, daß da nix live war - vor allem am manchmal abgeschnittenen Applaus zu merken...)

maosmurf
25-05-2007, 10:20
was so manche unterhalten finden.. :(


www.msn.at -> runterscrollen

<MM>
25-05-2007, 11:29
:eek: :confused: :eek:

<MM>
28-05-2007, 01:19
Das ist nun zwar mehr ein Hoppala denn eine Ente - aber witzig allemal: Die Wetterkamera von "Innsbruck Stadt" zeigt derzeit eine sehr interessante Interpretation des "Goldenen Dachls". :rolleyes: ;) :p *klick (http://panoramablick.com/orf/index.php?nav_id=180&kat_id=180&cam_id=129&title=Innsbruck%20Stadt&lang=de&action=showkat)*

(Und fürs Archiv ist die verlinkte Seite unten angehängt in ein Standbild gegossen.)

maosmurf
28-05-2007, 19:28
:rofl:

<MM>
06-06-2007, 18:42
Stünde im nachfolgenden Wetterbericht nicht der Zusatz "Abend", wär's eine eigenartige Nacht...

<MM>
06-06-2007, 18:47
Zuvor stand übrigens noch zu lesen:


... In manchen Tälern kann es in der Früh für kurze Zeit Nebel oder Hochnebel geben. Tagsüber scheint oft die Sonne, mitunter tauchen allerdings auch mehr Wolken auf und am Nachmittag ist mit dem einen oder anderen gewittrigen Gewitter zu rechnen. Sehr warm, die Temperaturen erreichen 23 bis 29 Grad, in 2000m Höhe 15 Grad.
(c) wetter.orf.at, 06. 06. 2007Mir ist da ja sonniger Sonnenschein viel lieber... ;)

maosmurf
06-06-2007, 21:26
Zuvor stand übrigens noch zu lesen:

Mir ist da ja sonniger Sonnenschein viel lieber... ;) hat wohl ein redakteur irgendeine wette verloren... oder er war lang feiern :rofl:

<MM>
06-06-2007, 21:29
... oder er ist grad von draußen reingekommen - ohne Regenschirm. ;)

<MM>
22-06-2007, 18:11
Auf Grund einer besonderen Planetenkonstellation hätte am 5. Mai 2000 Tod & Teufel über die Welt hereinbrechen sollen: Sämtliche Planeten standen an diesem Tag in einer Reihe hinter der Sonne - nur die Erde alleine "vor" derselben. So ging die Mär', die Planeten würden zusammen mit der Sonne nun an der armen Erde "ziehen" und sie am End' gar aus ihrer Bahn werfen.

Harald Lesch zerlegt genüßllich diesen enormen wiewohl medial breitgetretenen und verbreiteten Unsinn (http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi?v=alpha/centauri/v/&f=000521.rm) (Zeitungen, Bücher, Reportagen) und gibt Anleitungen zum Gebrauch des eigenen Verstands.

(Real-Media-Video-Stream, ca. 15 min)

<MM>
04-07-2007, 13:33
Bis zum 10. Juli gibt's unter folgendem Link noch den gestrigen Sendebeitrag zum KitzAlpBike zu sehen (Video-Stream):

http://your.orf.at/bheute/player.php?id=tir&day=2007-07-03&offset=00:12:49

Tolle Bilder, die hier gezeigt werden, echt Spitze! Genau sowas braucht's, um das Mountainbiken unter die Leut' zu bringen.

Schade aber, daß vom erstmalig ausgetragenen City Cross nichts gezeigt wird. Da wären sicher ein paar lässige Szenen herzeigbar gewesen - ich denke da speziell an die spritzigen Wasserdurchfahrten.

Vom Marathon werden dagegen 50 sec von vielen Streckenabschnitten :toll: gezeigt, die mit genau einem Satz unterlegt sind:


Auch im Sommer hat die Streif ihre Tücken - ein Franzose kommt damit am besten zurecht. [Das Bild zeigt dabei Heinz Verbnjak.]
Damit wird beim unbedarften Zuseher der Eindruck erweckt, die Strecke führe hauptsächlich über die Streif.

Denn schon in der Einleitung wird vor allem auf die Streif Bezug genommen:


[...] beim sogenannten Bike-Marathon. Und da stand eine Wahnsinns-Hürde im Mittelpunkt: die gefährliche Streif.
Abgesehen davon, daß die Streif nicht bergab befahren wird, was man aus dieser Einleitung weiters schließen könnte, sondern man nur einen kleinen Teil davon bergauf zu schieben hat, gilt dies auch nur für die Teilnehmer der EXTREME - also bloß für ~30 % der Mitfahrenden.
Insgesamt beträgt der Anteil der Streif der Skifahrer an der EXTREME-Marathonstrecke ("Streif der Mountainbiker") nichtmal 1 km. Und die Schlußabfahrt verläuft zudem auf der sogenannten "Familienstreif" - zieht ihre Spuren also weder über die Mausefalle noch durch den Steilhang.

Nicht daß diese Abfahrt ein Zuckerschlecken wäre - aber mit der Streif der Skiabfahrer hat sie noch weniger gemein als die Tragepassage bergauf.

Wenn die Streif der Skifahrer also jemals maßgeblicher Bestandteil der EXTREME war, dann 2002, als man tatsächlich durch die Mausefalle hinaufzutragen hatte, was von den Teilnehmern aber kritisiert wurde und seitdem nicht mehr praktiziert wird.

In der Zwischenzeit wurde die Strecke zudem mehr und mehr entschärft - u. a. auch die Mausefalle-Tragepassage, die nun als Tragepassage durch den Steilhang in der Streckenführung enthalten ist; die Mausefalle wird nur noch an deren Kante gequert (bergauf wie bergab).
Die Steilhang-Tragepassage ist zwar anstrengend, aber nicht gefährlich (sonst wär' sie ja keine Entschärfung als Reaktion auf Teilnehmerfeedback).

Der Tirol-heute-Beitrag liefert also super Bilder, spart dabei aber das City Cross komplett aus. Und Teile der unterlegten Worte sind faktisch falsch und daher als Enten zu werten.

NoWay
04-07-2007, 14:10
wobei.. ich find den ausdruck LMAO echt beleidigend... *whine*

auch wenn i spät dran bin :D

der arme MAO - MAO mix und MAO pop, der dreht sich ja im grabe um :D

NoWay
04-07-2007, 14:24
aja und wo wir grad beim thema wären, wann ist eigentlich der nächste weltuntergang? war ja scho länger keiner gewesen :D

st. k.aus
04-07-2007, 15:02
Bis zum 10. Juli gibt's unter folgendem Link noch den gestrigen Sendebeitrag zum KitzAlpBike zu sehen (Video-Stream):

http://your.orf.at/bheute/player.php?id=tir&day=2007-07-03&offset=00:12:49

....

... ein franzose kommt damit am besten zurecht ...
und im bild sieht man den verbenjak
:rofl:

<MM>
04-07-2007, 16:50
aja und wo wir grad beim thema wären, wann ist eigentlich der nächste weltuntergang? war ja scho länger keiner gewesen :D
:p

Der ist mangels Nachfrage (Teilnehmermangel?) abgesagt worden. :p

<MM>
05-07-2007, 22:41
Zu diesem Entschluß kommt eine Untersuchung in den USA und Mexiko:

http://www.oe24.at/zeitung/wissen/article151603.ece

Das altbekannte Vorurteil, daß Männer schweigsamer seien als das schönere Geschlecht, stamme demnach von einer immer wieder gepflegten US-Medien-Ente:


Vorurteil der geschwäzigen Frauen widerlegt
Mit ihren Daten treten die Psychologen dennoch bereits jetzt gegen ein in den USA verbreitetes Vorurteil an. Danach sprechen Frauen fast drei Mal so viel wie Männer, nämlich 20.000 im Vergleich zu 7.000 Wörter am Tag. Das Stereotyp stamme von einer amerikanischen Neuropsychiaterin, deren unfundierte Angaben seit 15 Jahren von US-Medien verbreitet würden, schreiben die Forscher.

<MM>
06-07-2007, 00:22
Zur Auflockerung wieder mal einfach nur ein ganz normaler Tippfehler:

<MM>
10-07-2007, 15:58
Ich wohn' ja quasi in der Nähe - in Kramsach. Das ist nur eine Stunde bis hierher [nach Kitzbühel]
Die Medien sind bei einer LIVE-Übertragung freilich machtlos, wenn in Interviews solche Hoppalas passieren.

Überschlagsrechnung:

Kramsach - Wörgl: ca. 15 km / ~ 0 hm
Wörgl - Kitzbühel: ca. 35 km / ~ 300 hm

Summe: ~50 km / 300 hm

Das schafft selbst der heutige Sieger nicht in einer Stunde. ;)

<MM>
16-07-2007, 20:55
Hier ist im Text von einem Gewinnspiel die Rede, bei dem man auch unter http://www.tt.com/gewinnspiel/ mitmachen könne.

Der korrekte Link lautet jedoch http://www.tt.com/gewinn/ironbike.htm :rolleyes:

<MM>
16-07-2007, 20:59
Die Teilnahme am Gewinnspiel funktioniert einwandfrei. :)

<MM>
27-07-2007, 21:02
Die "KRONE" (linker Anhang, Quelle 1) hat eine "2" zu einer "5" verdreht, sodaß sich eine kleine Verwirrung bzgl. Beginn des Schwarzeneggers-Special ergibt - außer man zieht weitere Quellen (mittlerer und rechter Anhang) hinzu und entscheidet dann demokratisch 2:1 gegen die "KRONE"-Info. ;)


-

<MM>
28-07-2007, 00:27
Jeder kennt sie, wenn man sie mal bewußt wahrgenommen hat. Aber genau das ist das Problem: Man findet sie soo schwer. :p

Hier hat sich jemand die Mühe gemacht, für STAR WARS eine Zusammenstellung zusammenzuschneiden:

http://youtube.com/watch?v=wRDsZJ6edCM

Diese "Fehler" sind freilich mehr Hoppalas denn Enten - wiewohl die Differenzierung manchmal schwerfällt... ;)

<MM>
01-08-2007, 19:35
http://www.sport1.at/395+M56f74ceb2f8.html

Dennoch räumt der zweifache Familien-Vater ein, dass die ganze Causa nicht völlig an ihm vorbeigeht: [...]Der Georg hat inzwischen ganze 3 Stück Nachwuchs zu füttern. ;) (Emma, Max, Josef)

<MM>
17-08-2007, 10:59
keine Ente, aber ein witziger Vertippsler:

http://orf.at/ticker/262462.html

bikefuzzy1963
17-08-2007, 13:34
keine Ente, aber ein witziger Vertippsler:

http://orf.at/ticker/262462.html

wo is da a vertippsler
"Um 1900 wurden amerikanische Reben nach Europa importiert, aus denen heute im Südburgenland der Uhudler gekeltert wird."

<MM>
17-08-2007, 14:29
;)

Die unter dem Link erreichbare Meldung wurde inzwischen korrigiert; aber der oben angehängte Screenshot zeigt den Vertippsler noch. :p

<MM>
17-08-2007, 17:58
Als ausgewiesene Medien-Satire paßt "Die Truman-Show" wohl perfekt zu diesem Thread.

Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=GYj2m1yVpGU

We accept the reality with which we are presented

<MM>
17-08-2007, 19:27
Seit gestern vormittags ist das Skype-Netzwerk von Schwierigkeiten betroffen (Link 1 (http://www.heise.de/newsticker/meldung/94457), Link 2 (http://www.heise.de/newsticker/meldung/94532)).

Auf Skypes Website (http://heartbeat.skype.com/2007/08/problems_with_skype_login.html) fand sich dazu anfangs dieses Statement:

"Some of you may be having problems logging in to Skype"Das ist in Anbetracht der enorm hohen Zal der betroffenen User mehr als eine Untertreibung, um es mal höflich zu formulieren. Aber wenigstens sagen sie, daß es Probleme gibt. ;)

Die Anzahl der gerade eingeloggten Skype-User kann man hier einsehen:
http://share.skype.com/stats_rss.xml

Zur Zeit sind's

Users Online Now
3268808also etwas mehr als 3 Millionen. In Anbetracht der geschätzten 220 Millionen User (http://www.nytimes.com/aponline/technology/AP-Germany-Skype-Outage.html?_r=1&oref=slogin) sind von den aktuellen Problemen also über 98 % betroffen - laut Firmenterminologie sind das, siehe oben, "einige". :p
(Und auch, wenn zu einem Zeitpunkt nie alle gleichzeitig eingeloggt sind, wäre der Ausfall immer noch zu eklatant, um ihn dermaßen zu beschönigen: Seien bloße 6 Mio. maximal gleichzeitig online (siehe Angabe im verlinkten Artikel), so betrüge die Ausfallsquote immer noch an die 50 %; auch das ist kein zur Verniedichung taugender Wert...)

Anhand der Dauer und der nachfolgenden Postings auf heartbeat.skype.com hat sich die Verniedlichung dann aber sowieso von selbst als solche geoutet.

<MM>
28-08-2007, 14:28
Nach der hellichten Aufregung um die neuliche "Tatort"-Folge, in der ein Mord über "böse Handystrahlung" zu einer Welle von Anrufen besorgter Zuschauer führte, ist einmal mehr klar, welch' fatale Wirkung (Massen)Medien haben können.

Zur Illustration dieses Effekts ein anschaulicheres Beispiel als die erwähnten "Todesstrahlen": Hollywood und andere Filmproduktionsstätten leben von Spezialeffekten. Und einer der ältesten ist die Explosion - vornehmlich jener von Automobilen.

Seither "wissen wir", daß Autos explodieren.

Aber stimmt das wirklich?

Hier die Antwort:
http://www.t-online.ch/c/47/02/25/4702250.html

Reale Opfer der Traumwelt
Autos explodieren nicht, zumindest nicht ohne Sprengstoff. Und doch hat sich das Bild der detonierenden Karossen aus dem Kino derart in unser Gedächtnis eingebrannt, dass wohl so mancher Rettungsversuch bei einem brennenden Auto aus Angst vor einer Explosion unterblieb. Mit tödlichen Folgen für die Eingeschlossenen.

[...]

Autos explodieren nie
[...] Dank moderner Sicherheitsvorschriften und Materialien fangen sie auch relativ selten Feuer. Falls aber ein Brand ausbricht und der auf das gesamte Auto übergreift, ist es lebenswichtig, die allenfalls eingeschlossenen oder bewusstlosen Insassen bei einem Unfall rasch aus dem Auto zu befreien [...] weil bereits nach sechs Minuten Branddauer sowohl Temperatur als auch Kohlenmonoxidkonzentration so hoch werden, dass das Leben von Fahrer und Passagieren ernsthaft gefährdet ist.

<MM>
28-08-2007, 14:50
"Die Millionenshow" ist eine Kategorie, "9Live" eine andere, wie diese Zusammenstellung zeigt:

http://www.bildschirmarbeiter.com/fun_10847_unglaubliche-quiz-show-losungen.html

maosmurf
28-08-2007, 23:37
is ja klar, das wort pondon brücke gibts halt nicht :D :rofl:

..ganz ehrlich.. leute die dort anrufen tun mir keinen deut leid...

<MM>
03-09-2007, 00:35
keine Ente, aber ein ganz offensichtlicher und daher witziger Bauchbinde-Vertippsler:

Harald Totschnig wird 62! - Wir gratulieren zur nach wie vor bestechenden Form! :D :D

Der gesamte ORF-Beitrag (http://your.orf.at/bheute/player.php?id=tir&day=2007-09-02&offset=00:06:39) (temporärer Link, verfügbar bis 9. 9. 2007) ist freilich sehr schön gestaltet und echt gelungen. :toll:

NoGhost
03-09-2007, 07:43
Hast du gestern gar nicht den Vertippsler beim orf.at-Wetter gefunden? Du enttäuschst mich :D .

Da stand nämlich irgendwo im Text Bad Auseee.

<MM>
03-09-2007, 12:03
Hehe. ;)
Ich war übers WE im siebenundzwanzigstündigen Org.-Einsatz, um dabei selber viele Fehler zu machen. :p :p

Auseee? - Ja, klingt eh schön; fast so schön wie "Juche" ;)

<MM>
05-09-2007, 22:32
DAS hat dem Betroffenen sicher extrem geschadet...

Zeitungsente: Thomas Frischknecht ein Drogendealer
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=251003




.

<MM>
30-10-2007, 01:09
:eek:

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=75734&stc=1&d=1193702895

:p

<MM>
04-12-2007, 14:32
In einem Tiroler Dorf macht derzeit ein Biber von sich reden, denn er staut mit seinem Damm das Wasser so hoch, daß seine menschlichen Nachbarn fast schon untergehen.

Die Berichterstattung zu diesem tierischen Wasserbautechniker ist teils sehr liebevoll - jedenfalls mal was anderes als die tägliche "only bad news are good news"-Kanonade.

Besonders "der ORF" bringt in seinen Beiträgen allerdings den Ort des Geschehens gehörig durcheinander, wie sich an zwei Beispielen nachvollziehen läßt:


Tirol heute vom 3. 12. (http://your.orf.at/bheute/player.php?id=tir&day=2007-12-03&offset=00:14:10) (Link nur bis zum 10. 12. 2007 verfügbar): In der Anmoderation spricht der Moderator vom Ort "Kirchberg", wo der Biber zu Werke ginge. Im Sendebeitrag selber vernimmt man zum Schluß die Erklärung, daß der Biber in Kirchdorf am Nagen sei, während in der Kurzangabe (http://your.orf.at/bheute/player.php?id=tir&day=2007-12-03) zum obigen Link von "Erpfendorf" die Rede ist. :f:


tirol.ORF.at (http://tirol.orf.at/stories/240356/): Das geschriebene Pendant zum eben erwähnten Sendebeitrag spricht von Kirchberg (siehe Anhang fürs Archiv; bislang steht im Link zum Beitrag auch nach über 20 Stunden des Ersthinweises immer noch "Kirchberg").


In der heutigen "Tiroler Tageszeitung" (Unterlandausgabe, Seite 20) liest man von "Erpfendorf".

"Kirchberg" ist mit Sicherheit falsch; ob der Biber also auf Erpfendorfer oder Kirchdorfer Gebiet zuhause ist, müßte man anhand eines genauen Kartenstudiums in Erfahrung bringen. - Auf die Medien ist diesbezüglich in diesem Fall offenbar kein Verlaß - zumindest nicht tagesaktuell :p, was mich nicht wundert, weil die Redakteure einem ungeheuren Streß ausgeliefert sind.

maosmurf
04-12-2007, 14:34
:p, was mich nicht wundert, weil die Redakteure einem ungeheuren Streß ausgeliefert sind. :D

..ich bewundere deine aufmerksamkeit für derartige details :toll: :toll: :toll:

<MM>
11-12-2007, 21:58
tirol_tv brachte in der Rotation von FR bis heute einen Bericht über einen neuen Schilift. Die Angaben über die Höhenlage der Bergstation schwankten innerhalb dieser 2 min der Sendebetragslänge um folgende Werte:


... bis zur Bergstation auf 1669 m ...


... führt bis auf 1962 m hinauf.


1969 m

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

<MM>
11-12-2007, 21:59
Aus aktuellem Anlaß (siehe TV-Thread) ein Ausschnitt aus der berühmten Pressekonferenz von "Kottan ermittelt":

http://www.youtube.com/watch?v=xKdHtOC4NNc

(ab ca. 2:27 setzt leider Ton aus)

<MM>
16-12-2007, 23:01
Üblicherweise gilt: "only bad news are good news". - Manchmal jedoch ist das - zumindest auf den ersten Blick - genau umgekehrt. Im Lotto zum Beispiel.

Sechs Kugeln werden von einem Zylinder mechanisch aussortiert - basierend auf ebenso mechanischen Zufälligkeiten.

Von - Hausnummer - 1 Million Lottospielern gewinnen dann weniger als 3 % einen mehr oder weniger hohen Geldbetrag.

Was wird dabei von ausnahmslos allen Medienkanälen als Positivum dargestellt?

Genau, die Gewinner. Vor allem die glücklichen mit dem Sechser und damit Neo-Millionäre.

Tatsächlich ist diese Nachricht aber eigentlich gar kein Positivum, sondern furchtbar negativ; sie bedeutet nämlich, daß wenige gewonnen haben und die restlichen Hunderttausende von Lottospielern leer ausgegangen sind. Ganz genau formuliert: 2.4 % der Teilnehmer gewinnen irgendwas (vom einzelnen Dreier über den Fünfer mit Zusatz bis hin zum Sechser); 97.6 % der Teilnehmer hingegen schauen durch die Finger (keine richtige Zahl, eine oder zwei Richtige).

Das Berichten über die Lotto-Gewinne stellt also eine schlimme Nachricht für Hunderttausende Leute dar - nur für eine Minderheit ist's positiv, nämlich für die 2.4 % Gewinner.

Damit stimmt "only bad news are good news" ja doch wieder! ;)

Und warum berichten "die Medien" nur über die Gewinner?
Damit auch bei der nächsten Lottoziehung wieder Hunderttausende mitspielen und damit ja keiner auf die Idee kommt, daß das gesamte Spiel völliger Unsinn ist für den einzelnen, so er nicht mindestens 20 Wochen lang jedes Mal ca. € 100.000,- setzt, um so mit 99.9-prozentiger Wahrscheinlichkeit einen Sechser auszufassen.

Würde "die Presse" jede Woche über hunderttausend Verlierer berichten - die Lotto-GmbH wäre ob Rufmordes in kürzester Zeit ruiniert. Da aber der Staat ein nicht unbeträchtliches Interesse am Glücksspiel hat (Stichwort Steuern), wird es keinem Redakteur in den Sinn kommen, das Lotto-Spielen kritisch zu beleuchten. Er tut's vielleicht einmal - aber kaum regelmäßig jede Woche. Denn dann ist er seinen Job früher los, als die Lotterien pleite gehen. :p

<MM>
18-12-2007, 12:06
Zur Abwechslung mal leichtere Kost:

http://www.witze.net

Ein Zeitungsjunge läuft schreiend durch die Straßen:


"Riesenschwindel! Riesenschwindel! 98 Opfer!"

Ein Herr kauft die Zeitung, überfliegt sie und rennt dem Burschen nach: "Kein Wort wahr von deinem Riesenschwindel!"

Der Junge schreit:


"Riesenschwindel! Riesenschwindel! 99 Opfer!"

milesdavis
31-12-2007, 14:24
Keine Ahnung, ob das schon mal war, ich kannte es bisher noch nicht :rofl:
Kommt anscheinend immer um den Jahreswechsel in diversen emails und dann wieder Anfang April in den Zeitungen...;)

Neue Züricher Zeitung vom 23.11.2007

Die 0,5 Promille-Grenze wird in der Schweiz wieder aufgehoben.
Ab dem 1.Jänner 2008 beträgt für Autofahrer der zulässige
Alkoholgrenzwert wieder 0.8 Promille. Wie eine
gesamtschweizerische Studie der ETH Zürich ergeben hat,
hat die Unfallhäufigkeit seit Einführung der 0,5 %o-Grenze stark
zugenommen. Auffällig sei, dass speziell zur späten Stunde und
an Wochenenden, die mittel- bis schweren Unfälle eine noch nie
dagewesene Zahl erreichten.
Abklärungen der Polizei haben ergeben, dass die Ursache darin
liege, dass seit dem 1. Januar die Männer nicht mehr
alkoholisiert heimfahren, sondern sich von ihren Frauen abholen
lassen.

:D Guten Rutsch!
Roland

<MM>
31-12-2007, 15:21
Die "Bezirksblätter" bekommen hier ihr Fett weg:

http://radlnews.blogspot.com/2007/12/bezirks-kas-bltter.html

:s:

Ebenfalls guten Rutsch - speziell an die Schweizer! :p

<MM>
20-01-2008, 21:21
Lou Lorenz interviewt Hans-Peter Martin nach seinem beachtlichen Abschneiden bei der letzten Nationalratswahl. Gezeigt werden drei Versionen, die der ORF in unterschiedlichen Einstiegen verwendet hat. Die letzte Version kam in der ZIB 1 (der wichtigsten ORF-Sendung überhaupt) - und enthielt keinerlei ORF-Kritik von Herrn Martin mehr; die wurde "entfernt".

Aus Sendersicht ist das wohl verständlich; wer bietet schon gerne eine Plattform für Kritik gegen sich selbst. ;)

http://de.youtube.com/watch?v=NAYs2sfoqok


.

<MM>
20-01-2008, 21:25
Das Hahnenkammrennen bietet in seinem Webauftritt ein Gästebuch - und offenbar wird dort nicht zensiert, wenn man sich die Kritiker und ihre ungestutzten Worte so durchliest:

http://www.hahnenkamm.com/cms/de/rennen_live/gaestebuch/index.html

Ich find' das vorbildlich vom Veranstalter, diese Kritik auf der eigenen Seite zuzulassen. ECHT STARK! :toll:

<MM>
24-01-2008, 16:36
Ein unechter Magister im Alpenverein: http://tirol.orf.at/stories/251771/

Noch ist der falsche Titel auf der Alpenvereinsseite, die also diese Ente eines angeblichen Magisters seit Jahren verbreitet hat, nachzulesen:

http://www.alpenverein.at/naturschutz/Alpenkonvention/03_alpenkonvention_adressen.shtml

<MM>
28-01-2008, 21:29
In der heutigen KRONE findet sich auf Seite 6 ein Tipp zum legalen Downloaden von Musikdateien:


[...] qutrax.com [...]

Da hat der Fehlerteufel zugeschlagen, denn natürlich lautet die Domain auf "qtrax.com", also ohne "u"... :s:

NoGhost
28-01-2008, 21:32
Ich dachte immer, Enten wären mehr als nur bloße Schreibfehler?
Versteht man unter einer Zeitungsente nicht eine völlig falsche Geschichte, die veröffentlicht wurde?

<MM>
28-01-2008, 21:45
>NoGhost:

Natürlich - deshalb hab' ich ja auch den Fehlerteufel als Übeltäter erwähnt, dieser Schlimme der! :)

NoGhost
28-01-2008, 21:47
>NoGhost:

Natürlich - deshalb hab' ich ja auch den Fehlerteufel als Übeltäter erwähnt, dieser Schlimme der! :)

Dann musst aber den Thread umbenennen in "...Enten und Auswirkungen des Fehlerteufels" :devil: :D

<MM>
28-01-2008, 21:50
Das kannst gerne machen, paßt sehr gut!

NoGhost
28-01-2008, 21:53
Das kannst gerne machen, paßt sehr gut!

:D Nein, das tu ich nicht! Aber falls du es tust, dann häng doch noch ein "Der Thread der.." davor. :D

<MM>
28-01-2008, 21:57
;) :zwinker: ;)

<MM>
11-03-2008, 17:19
In der angeführten Gegenüberstellung betreffs äquivalenter Lichtausbeuten von normalen Glühbirnen und Energiesparlampen ist offenbar die Angabe der Wattzahlen der ersten zwei Zeilen vertauscht worden.

Richtig müßte es heißen:

8 Watt (entspricht 40 Watt) ...
12 Watt (entspricht 60 Watt) ...
18 Watt (entspricht 100 Watt) ...

Die letzte Angabe ("18 entspricht 100") muß als Näherungswert gesehen werden, denn die Lichtausbeute einer 18-Watt-Energiesparlampe würden exakt gerechnet jener einer 90-Watt-Glühlampe entsprechen; zu kaufen gibt's freilich nur 100er-Lampen und keine 90er.

aus "NEUE", Ausgabe 59, 10. 3. 2008:

hasel
12-03-2008, 10:21
Letzte Woche in der - laut Fernsehwerbung - "besten" Tageszeitung Österreichs gefunden...
Erklärung 1: Business Paper kann man wohl auf unterschiedlichste Weise verstehen :f: :s:
Erklärung 2: Uncoated Fine Paper wohl auch :f: :s:

<MM>
12-03-2008, 14:53
Business PaperDieser Begriff kommt im Artikel nicht vor. - Wo stand der denn?

"Absatzprobleme bei Klopapier" - geht's uns wirklich soo schlecht? :confused:

<MM>
12-03-2008, 14:59
aus "NEUE"

Diese Zeitung wird übrigens eingestellt:
http://derstandard.at/?url=/?id=3250484

In "Tirol heute" gab's dazu gestern ein Interview mit Mag. Hermann Petz (Vorstandsvorsitzender Moser Holding, Innsbruck):
http://your.orf.at/bheute/player.php?id=tir&day=2008-03-11&offset=00:10:14 (Videolink gültig bis 18. 3. 2008)

A´dorfer
12-03-2008, 15:13
Dieser Begriff kommt im Artikel nicht vor. - Wo stand der denn?

"Absatzprobleme bei Klopapier" - geht's uns wirklich soo schlecht? :confused:


Die Konzernteile haben die Firmirung Mondi Business Paper, Mondi Bags, Mondi Coating + Mondi Packaging Systems GMBH.

Bei uns zumindestens in Ungarn wird GMBH warscheinlich durch Kft. ersetzt. ;)

<MM>
12-03-2008, 15:19
Mondi Business Paper, Mondi Bags, Mondi Coating + Mondi Packaging Systems GMBH*lol* Okay, alles klar! - Na, das ist dann ja eher ein Fall von "Firmenwahrheit" - zumindest demnach zu werten, wie wir's anno dazumal gelernt haben. Seit 2007 gilt ja anderes:

http://www.koehler.at/news/news2006.htm

Das Prinzip der Firmenwahrheit wird zugunsten von Fantasienamen aufgegeben

<MM>
06-06-2008, 01:22
Weil's so schön ist, sei's einfach als Zitat hier reproduziert:

http://www.dietiwag.at/blog/

Letzte Fragen an den Gerade-noch-Landeshauptmann [04.03.2008]

Mit großer Hingabe habe ich am vergangenen Samstag wieder der allseits beliebten Sendung mit dem allseits beliebten Landeshauptmann auf Radio Tirol gelauscht. Das war erstens eine rhetorische und zweitens eine kongeniale technische Meisterleistung unseres Landhausstudios. Wie sich hier die Präzision des Ausdrucks bei unserem sehr verehrten Herrn Landeshauptmann perfekt mit hochprofessioneller Schnitttechnik wirklicher Könner zu einem großen Gesamtkunstwerk verbindet, das ist ganz ganz großes Kino fürs Ohr.

[...]

Hören Sie den mehrfachen Anlauf zu einer letzten Frage an den Dings in der „Sendung mit dem Landeshauptmann“ vom
1. März 2008 - Mitschnitt der auf Radio Tirol ausgestrahlten Version. (http://www.dietiwag.at/mat/LH_Radiorede.mp3)


Unglaublich, daß so ein Schnitzer tatsächlich über den Äther gegangen ist... :eek:

<MM>
08-06-2008, 14:38
Anläßlich der heutigen Wahl des Tiroler Landtags hat sich ein ORF.at-Online-Redakteur vom Unterbewußten (ver)leiten lassen:

1 Protest - die neue Maßeinheit für Wähler, die die Schnauze voll haben? :p

<MM>
18-06-2008, 17:06
Die Balkenlängen in diesem Diagramm des "amtlichen Endergebnisses" der Tiroler Landtagswahl passen untereinander nicht zusammen, d. h. ihnen fehlt ein gemeinsamer Maßstab:

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=87454&stc=1&d=1213801415

Beispiel: Der Balken bei "Liste Dinkhauser" ist mit 18,35 beziffert, trotzdem aber kürzer als jener Balken bei "FPÖ", der mit 12,41 beziffert ist.

Ganz kraß wird dieser ungleiche Maßstab beim Balken von "Sonstige": Der ist mit 2,56 beziffert und trotzdem gleich lang wie der direkt darüber zu sehende Balken der "Grünen" mit 10,73.

:zwinker:

Quelle: http://tirol.orf.at/stories/286224/

Schipfi
18-06-2008, 22:15
die wahlen lassen dich einfach nicht los... :D

<MM>
23-08-2008, 17:08
Keine Ente - eher ein Hoppala:

http://www.youtube.com/watch?v=eevTRVcrNlw

Der gibt seine Version von Nick Ps & DJ Ötzis "Einen Stern" zum Besten - vertut sich aber in einer Zeile mit dem Text...


Doch dein Stern bleibt immer für oben ewig steh'n

Richtig wär':


Doch dein Stern bleibt oben für immer und ewig steh´n

maosmurf
24-08-2008, 19:10
Die Balkenlängen in diesem Diagramm des "amtlichen Endergebnisses" der Tiroler Landtagswahl passen untereinander nicht zusammen, d. h. ihnen fehlt ein gemeinsamer Maßstab: welches medium?

<MM>
24-08-2008, 19:57
Das stammte aus der "TT".

<MM>
28-10-2008, 17:44
Der Kärtner Landeshauptmann soll betrunken und mit überhöhter Geschwindigkeit bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen sein.

Einige kritische Beobachter glauben kein Wort von dem, was vor allem der ORF bereits Stunden nach dem Unfall berichtete.

Eine dieser Auflistungen wider die offizielle Version(en) beinhaltet dieser Link:

http://info.kopp-verlag.de/news/cherchez-le-camion-kollidierte-haider-fahrzeug-mit-lkw.html

Die Deformation des Fahrzeugs ist nicht zu erklären. Die hilflosen Animationen der TV Sender werfen ein Schlaglicht auf die Widersprüche:

Wo ist die »Schanze« oder Böschung, die zu einem Überschlag hätte führen können?

Wie soll die Oberseite des Phaeton so asymmetrisch demoliert worden sein?

Warum wurde der Bug auf die Fahrbahn gequetscht, bis die Reifen platzten, während sich das Heck anhob? Was ist einem Auto passiert, das vorne nach unten gequetscht wurde und hinten hochsteht?


Warum wurde der linke Schweller nach unten durchgebogen, als hätte sich eine riesige Last auf das Fahrzeug gelegt?

Wenn der Wagen rechts über eine 25 Zentimeter hohen Bordstein (nicht »Betonpfeiler«) donnerte: Warum ist dann die linke Felge beschädigt, und nicht die rechte?

• Wenn dem Fahrer der Arm abgerissen wurde: Wo ist dann die gewaltige Blutlache, die dadurch hätte entstehen müssen? Warum sieht man auf der Fahrerseite so gut wie kein Blut?
• Warum lagen die Türen beziehungslos und fast unversehrt neben dem Fahrzeug? Und zwar auf der anderen Seite? Warum wirkten sie wie abmontiert?

• Wo ist das Nummernschild des Fahrzeugs geblieben? Warum sieht man auf den Fotos weder das vordere, noch das hintere Nummernschild?

Warum findet sich außer einem Verkehrsschild und einem Bauzaun keine Spur einer Baustelle (Fahrbahnausbesserung, Baugeräte)?

Wenn es dort eine offizielle Baustelle gab, müsste es ja auch Spuren einer Baumaßnahme geben. Die Straße wirkt jedoch vollkommen unberührt.

Wo ist der Hydrant, den das Fahrzeug angeblich getroffen hat?

Wo kommen die Löcher her: Das große über der Fahrerseite im Dach, zwei kleine in der Motorhaube.

Fassen wir zusammen:

keine Nummernschilder

falsche Beschädigungen am Fahrzeug (z.B. linke statt rechte Felge)

weitere Beschädigungen am Fahrzeug passen nicht zur Unfallstelle

fast kein Blut

Das Fahrzeug passt also nicht zur Unfallstelle, und die Unfallstelle passt nicht zum Fahrzeug. Zumindest passt das Fahrzeug nicht zur Unfallbeschreibung – und zwar gar nicht.

Stattdessen erscheint die Situation dieses mitgefilmten Unfalls http://www.youtube.com/watch?v=SeMGT-eyNE0 die Beschädigungen des Phaetons viel besser zu erklären...

Was die "Antenne Kärnten" verschweigt:

Während sich der Kärntner LH beim "Stadtkrämer" betrunken haben soll, wurde - noch im "Le Cabaret" und gegen 23:15 Uhr - dieses Interview http://info.kopp-verlag.de/fileadmin/user_upload/gerhard_wisnewski/2008-10/WS30104.mp3 von "Antenne Kärnten" mit dem LH geführt.

Das Interview wurde inzwischen von der Homepage des Senders entfernt...

lifeintheslow
28-10-2008, 19:54
http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Wisnewski
http://www.gerhard-wisnewski.de/Kopp.html

Man kann sich selbst ein Bild machen. Ich für meinen Teil: :rofl:

<MM>
28-10-2008, 20:33
Für mich fällt dieser freie Journalist in dieselbe Kategorie wie Erwin Wagenhofer oder Michael Moore.

Mein Heidenrespekt vor der enormen Recherchearbeit, die diese Leute aufbringen für ihre Behauptungen bzw. die Begründungen dazu; Recherchearbeit, die mutmaßlich bei weitem das übertrifft, was Tageszeitungsjournalisten aufzubringen in der Lage sind, denn letztere müssen täglich von einem Ast zum nächsten hüpfen, können nicht an einem Thema dranbleiben und es daher nicht in aller Tiefe aufbereiten.

Diese Thesen, aufgestellt von Spezialisten unter den Journalisten - und seien die Thesen noch so abstrus, werden aber nachvollziehbar argumentiert (noch dazu in unaufgeregter Manier), sind allemal verdaulicher als massenhaft verbreitete Schlagzeilen in SOLCHEN LETTERN mit vielen, vielen Rufezeichen !!! dahinter zwecks Steigerung der Auflage.

<MM>
25-11-2008, 18:39
In diesem Videostream http://stream5.orf.at/fi1/zib-1700_2008-10-11.wmv erhält Frau Susanne Riess-Passer eine falsche Bauchbinde, lautend auf "ehem. Bundeskanzlerin, FPÖ" - zu sehen bei Zeitmarke 10:35 min.

;)

Blomma
25-11-2008, 18:45
die liebe polizei liefert aber gerne selbst nette gschichterln.94938

maosmurf
03-12-2008, 16:56
man kanns mit dem gender-zeugs auch üebrtreiben :p

heute in den SN, am titielblatt:


Für Aufsehen sorgte das Gerücht, Staatsanwalt Georg Krakow könnte Kabinettschefin der künftigen Justizministerin Claudia Bandion-Ortner werden.

man kann die frauenquote auch SO erreichen :p

<MM>
04-01-2009, 02:01
Die schlechtesten Vorhersagen für 2008
http://www.oe24.at/wissen/Das_war_die_schlechteste_Vorhersage_fuer_2008_4109 17.ece

* Michael Bloomberg steigt im Febraur ins Rennen um die US-Präsident ein (Business Week) - falsch!
* Die US-Bank Bear Stearns - eine tolle Geldanlage (Ex-Investmentbanker Jim Cramer bei CNBC zu einem Zuschauer im März 2008) - wenige Tage später verlor die Aktie 90 Prozent ihres Werts.
* Bankenpleite - das System ist sicher (Henry Paulson, US-Finanzminister, im "National Public Radio", 13. November 2008) - wie wir alle wissen, völlig daneben.
* Tanker vor Somalia - volle Kraft voraus (Dennis Blair und Kenneth Lieberthal in "Foreign Affairs", Mai/Juni 2007) - im November 2008 entführten somalische Piraten im Golf von Aden einen saudischen Tanker mit zwei Millionen Barrel Rohöl an Bord.
* Rezession - was ist das? (Donald Luskin, Ökonom, in der "Washington Post", 14. September 2008) - Blogger hatten lange davor Luskin als "Stupidest Man Alive" tituliert.
* Präsidentschaftswahl in Kenia - läuft wie geschmiert ("The Economist", 19. Dezember 2007) - die Wahl war von Betrug gekennzeichnet.
* LHC-Teilchenbeschleuniger - der großer Weltzerstörer (Der Wissenschaftler Walter Wagner, der hinter der Protestaktion LHCdefense (Bürger gegen den LHC-Teilchenbeschleuniger) steht, klagt gegen das Kernforschungszentrum , die den Teilchenbeschleuniger baute). - Das Gerät versagte kurz nach der Inbetriebnahme im September und muss aufwendig repariert werden.
* Ölpreis - zwingt die Menschen aus dem Auto - Mit der Wirtschaftskrise fiel der Ölpreis bis unter 40 Dollar.
* Kaukasus-Krieg - nach Georgien ist die Ukraine fällig (Charles Krauthammer, Kolumnist bei "Fox News", 11. August 2008) - Saakaschwilis Umfragewerte lagen im September bei 76 Prozent.

<MM>
20-01-2009, 15:51
Auch 2008 fand die "3. Bike-Challenge Lienzer Dolomiten" nicht statt. Sowas passiert leider. Trotzdem war unter http://www.dolomitensport-lienz.com noch das gesamte Jahr über die Werbeeinschaltung dazu verfügbar.

Ich hab' damals an der zuständigen Stelle darauf hingewiesen. Passiert ist daraufhin nichts. - Ist auch in Ordnung, was sind schon Zurufe von außen... ;)

Jedenfalls checkte ich dieselbe Homepage zwecks eines etwaigen Termins der Lienzer Bike-Challenge für 2009. Das Logo war immer noch da, also lag die Annahme nahe, das würde nun für heuer gelten. Auf Nachfrage erfuhr ich, daß das Rennen nicht stattfindet. Ich wies erneut darauf hin, daß das Logo aber sichtbar und damit wohl ein Layoutrest vom letzten Jahr sei. ;)

Nachdem's heute immer noch sichtbar war, urgierte ich an höherer Stelle. Nun ist das Logo entfernt - und damit keine Verwirrung mehr möglich.

Seit der Absage bis heute war das Logo (siehe Anhang) jedenfalls sichtbar, also mehr als ein halbes Jahr und damit eine astreine Ente.

NoGhost
31-01-2009, 12:03
Ich würd da nie reinsteigen. :f:

Zu finden auf map24.at. :D

<MM>
06-02-2009, 00:34
Das Nachrichtenmagazin "NEWS" leistete sich in den letzten Tagen einen schweren Recherchefehler - nämlich das Vertrauen auf sogenannte "Insider".

Während längst Fotos von Larissa, der Siegerin des voraufgezeichneten Finales von "Austria's Next Topmodel", online verfügbar waren, setzte "NEWS" immer noch auf Constanzia - trotz eindeutiger Dementi seitens des veranstaltenden Senders "Puls 4":

Dementi des Senders
http://diepresse.com/home/kultur/medien/447991/index.do

Die durchgesickerten Fotos
http://www.imagebam.com/image/917fd324700978

erste offizielle Siegesmeldung
http://www.seitenblicke.at/stars/starstories/tag/02052009/larissa-schlaegt-sie-alle/

<MM>
10-02-2009, 22:32
Die "New York Times" höhnte nach einem erfolglosen Versuch der Gebrüder Wright frei übersetzt: "Es wird wohl noch zwischen 1 und 10 Millionen Jahre dauern, bis Menschen fliegen können"

Acht Tage später, am 17. Dezember 1903, gelang den Wrights der bahnbrechende Durchbruch auf dem so jungen Gebiet der Flugkunst: Sie legten mit ihrem "Flyer" innerhalb von 12 Sekunden 37 m völlig losgelöst vom Boden zurück. Am selben Tag kamen sie nochchmals über 200 m weit. Das Zeitalter der "Flugapparate" hatte begonnen.

Quelle: "Meilenstein der Naturwissenschaft und Technik" - Folge 26 http://www.sf.tv/webtool/data/pdf/schultv/3042_26_hintergrundinfos.pdf

<MM>
13-02-2009, 12:58
Deutschland hat einen neuen Bundeswirtschaftsminister namens Karl-Theodor zu Guttenberg. Das Interessante dabei ist die lange Reihe seiner Vornamen, die da korrekt lautet:

Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jakob Philipp Franz Joseph Sylvester

Viele Medien, darunter die ZIB2 und der SPIEGEL, mußten diese korrekte Namensfolge mit einem Pardon richtigstellen, nachdem sie sich zuvor auf Wikipedia (bzw. aufeinander) verlassen hatten. Das war insofern ein (natürlich nur kleiner) Fehler, als die Angabe in Wikipedia bewußt von einem Spaßvogel verändert worden war; denn dort stand bis vor kurzem:

Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jakob Philipp Wilhelm Franz Joseph Sylvester

Dieses "Wilhelm" ist frei erfunden bzw. von seinem Bruder übernommen, der tatsächlich so heißt, verbreitete sich aber in Windeseile durch die genannten Medien (und andere mehr).

Links zu dieser "Affäre", wie sie ein Wikipedia-Autor auf der Diskussionsseite zum Wikipedia-Eintrag des neuen Bundeswirtschaftsministers nennt:


bildblog.de: (http://www.bildblog.de/5695/wie-ich-freiherr-von-guttenberg-zu-wilhelm-machte/) Wie ich Guttenberg zu Wilhelm machte
zeit.de: (http://www.zeit.de/online/2009/08/guttenberg-bildblog-namensfaelschung?page=all) "Mich hat überrascht, wieviele den Fehler übernehmen"
spiegel.de: (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,606912,00.html) Spiegel entschuldigt sich
ZIB2: (http://zib.orf.at/zib2/wolf/stories/341733/) Sorry!

<MM>
16-03-2009, 15:38
Mit Zitaten muß man offenbar auch vorsichtig sein - leider, denn oft passen sie nur allzu gut und man möchte sie einfach 1:1 übernehmen.

Ein aktuelles Beispiel liefert diese Seite:

http://www.ortneronline.at/?p=236 (vgl. auch Screenshot)

Dort wird ein schon längers im Internet kursierendes falsches Zitat von Karl Marx wiedergegeben - weil's eben so gut zur wirtschaftlichen Situation paßt bzw. passen würde.

Schon vor mindestens zwei Monaten wurde dazu jedenfalls Fake-Alarm gegeben:
http://boards.fool.com/Message.asp?mid=27349991&sort=whole

Aber wer sucht schon bei jedem Zitat nach belegbaren Quellen?

<MM>
16-03-2009, 19:14
Der BLOG-Eintrag wurde nun entfernt, aber im Cache findet er sich noch (und oben gibt's natürlich nach wie vor den Screenshot):

http://209.85.229.132/search?q=cache:34GmWruKs9AJ:www.ortneronline.at

<MM>
16-03-2009, 21:28
Armin Wolf hat den obigen Screenshot in seinem heutigen ZIB2-Tagebucheintrag verlinkt: http://zib.orf.at/zib2/wolf/stories/349134/ .

NoGhost
16-03-2009, 21:41
Armin Wolf hat den obigen Screenshot in seinem heutigen ZIB2-Tagebucheintrag verlinkt: http://zib.orf.at/zib2/wolf/stories/349134/ .
Hm, muss ich mir jetzt beim Surfen einen Anzug anziehen? :D

<MM>
16-03-2009, 21:43
:) Wenn es deinem Astralkörper schmeichelt?

roots
16-03-2009, 22:13
Armin Wolf hat den obigen Screenshot in seinem heutigen ZIB2-Tagebucheintrag verlinkt: http://zib.orf.at/zib2/wolf/stories/349134/ .

Dachte schon Herr Wolf wär auch ein 2RC, hab das ganze jetzt über twitter nachvollzogen. ;)

<MM>
16-03-2009, 22:39
>roots:

Nachdem er erklärter Antisportler ist, wäre das höchst erstaunlich gewesen. ;)

roots
16-03-2009, 22:53
Sag nicht da wär er der einzige Unsportliche der Chaoten? :rofl: :U:

<MM>
16-03-2009, 23:53
Uhh...!

"unsportlich" kann man jetzt aber auf zwei Arten auffassen. - Welche meinst denn du? :p

<MM>
23-03-2009, 23:02
harmlose Tippfehler in (alten) Computerspielen - aber derjenige, der das Video gemacht hat, regt sich ziemlich drüber auf. :p

http://www.youtube.com/watch?v=mdtzZ10TMjw

<MM>
03-04-2009, 02:36
DAS darf einem Landesstudio aber wirklich nicht passieren: Wer sich in Tirol auch nur a bissal auskennt, weiß nach dem dritten Satz ("14 km"), daß "Kirchbichl" nicht der gemeinte Ort sein kann:

http://tirol.orf.at/stories/352657/

Bemerkenswert ist, daß trotz zahlreicher Hinweise unterschiedlicher User per Kommentar selbst nach 17 Stunden noch immer keine Korrektur durch die Redaktion erfolgt ist. (Sonst nämlich wär' so ein Verwechsler hier gar keine Erwähnung wert gewesen... Sofern's inzwischen doch geändert wurde, hier der Link auf den Screenshot: http://www.eazy-share.net/pix/e000e8.png )

<MM>
05-04-2009, 15:17
28 °C am Donnerstag?

Da hat sich statt einer 1 eine 2 eingeschlichen (vgl. Anhang) - derzeit noch live zu sehen unter http://your.orf.at/tirolwebcam/wetter/wetter.php . :p

<MM>
16-04-2009, 17:31
... sieht er manchmal offenbar anderes, als gesendet wurde. So widerfahren dem Sportredakteur M. F. der "Tiroler Tageszeitung", der damit eine astreine Ente in Hunderttausendauflage drucken ließ.

Er schreibt in der heutigen Ausgabe der "TT" auf Seite 35:

"Fünf Minuten und zehn Sekunden sprach W. M. [...] im Privatfernsehen über seinen Trainingsumfang von rund 20 Stunden wöchentlich, seinen Rennkalender, seine Ziele"

Der angesprochenen Beitrag aus dem Privatfernsehen http://www.youtube.com/watch?v=JrpwXNZtm7Q dauert aber nur ca. 3:03 min. Und der angesprochene Herr redet dort genau 64 Sekunden - nicht 5:10 min.

Woher der Irrtum stammt, läßt sich folgendermaßen erklären: Der Sendebeitrag wurde vom Chefredakteur des Privatsenders vorab onlinegestellt - in einer längeren Version, die insgesamt 5:10 min umfaßt. Von daher rührt also diese Zahl. Und damit ist auch klar, daß Redakteur M. F. den Beitrag, wie er Tage später über den "Äther" ging, gar nicht gesehen hat, sonst wär' ihm der Unterschied aufgefallen und folglich diese astreine Ente erspart geblieben.

Schaut und hört man ganz, ganz genau hin (eigentlich erstes Gebot für Journalisten), könnte man im selben Satz eine zweite (freilich kleinere) Ente erkennen: Der Redakteur schreibt von "rund 20 Stunden wöchentlich", die der Hobbysportler trainiert.
Im Fernsehbeitrag (sowohl in der langen als auch in der kurzen Version) sagt der Trainierende aber: "... sitze mitunter auch 20 Stunden in der Woche am Ergometer ...".
Hier ist also die Rede von einer Maximalangabe - nicht von einem Durchschnitts- oder Normalwert.

Wie so oft zeigt sich auch hier, daß Redakteure von Tageszeitungen auf Zahlen gerne mal ausrutschen, als sie hieb- und stichfest im Griff zu haben - oft zum Leidwesen derer, über die sie schreiben.

<MM>
16-04-2009, 21:17
Bzgl. der Bauarbeiten zwischen Wörgl und Kirchberg gab's gestern auf ORF 2 in der Sendung "Heute in Österreich" einen Beitrag zu einer Tunnelsprengung. Der Link auf den On-Demand-Sendebeitrag lautet "ÖBB saniert Westbahnstrecke" (siehe Anhang).

Die Westbahnstrecke verläuft freilich über Kirchbichl, nicht über Kirchberg bzw. Kitzbühel; da hat der ORF also erneut zu diesem Thema gepatzt. Umso peinlicher ist das, weil der "Heut in Österreich"-Moderator, Wolfram Pirchner, ja selber gebürtiger Tiroler ist und diesen - von anderen vorgefertigten? - Text unreflektiert in die Kamera spricht: http://ondemand.orf.at/news/player.php?id=hioe&day=2009-04-15 (der Link gilt nur vier Tage, also bis zum 19. 4. 2009).

endurancelance
16-04-2009, 21:31
... sieht er manchmal offenbar anderes, als gesendet wurde. So widerfahren dem Sportredakteur M. F. der "Tiroler Tageszeitung", der damit eine astreine Ente in Hunderttausendauflage drucken ließ.

Er schreibt in der heutigen Ausgabe der "TT" auf Seite 35:

"Fünf Minuten und zehn Sekunden sprach W. M. [...] im Privatfernsehen über seinen Trainingsumfang von rund 20 Stunden wöchentlich, seinen Rennkalender, seine Ziele"

Der angesprochenen Beitrag aus dem Privatfernsehen http://www.youtube.com/watch?v=JrpwXNZtm7Q dauert aber nur ca. 3:03 min. Und der angesprochene Herr redet dort genau 64 Sekunden - nicht 5:10 min.

Woher der Irrtum stammt, läßt sich folgendermaßen erklären: Der Sendebeitrag wurde vom Chefredakteur des Privatsenders vorab onlinegestellt - in einer längeren Version, die insgesamt 5:10 min umfaßt. Von daher rührt also diese Zahl. Und damit ist auch klar, daß Redakteur M. F. den Beitrag, wie er Tage später über den "Äther" ging, gar nicht gesehen hat, sonst wär' ihm der Unterschied aufgefallen und folglich diese astreine Ente erspart geblieben.

Schaut und hört man ganz, ganz genau hin (eigentlich erstes Gebot für Journalisten), könnte man im selben Satz eine zweite (freilich kleinere) Ente erkennen: Der Redakteur schreibt von "rund 20 Stunden wöchentlich", die der Hobbysportler trainiert.
Im Fernsehbeitrag (sowohl in der langen als auch in der kurzen Version) sagt der Trainierende aber: "... sitze mitunter auch 20 Stunden in der Woche am Ergometer ...".
Hier ist also die Rede von einer Maximalangabe - nicht von einem Durchschnitts- oder Normalwert.

Wie so oft zeigt sich auch hier, daß Redakteure von Tageszeitungen auf Zahlen gerne mal ausrutschen, als sie hieb- und stichfest im Griff zu haben - oft zum Leidwesen derer, über die sie schreiben.


hmmmmmm......... ich denke mir meinen teil dazu.....beidseitig............

<MM>
28-04-2009, 12:54
Da http://sg-traktor.de/wordpress/2009/04/28/da-kommt-der-carsten/ bemerkt einer offenbar eine "großartige Unkenntnis" eines Platzsprechers. - Für unsereins ist das zwar nicht nachvollziehbar, weil es sich um einen Laufbewerb - noch dazu in .de - handelt, aber auch hierzulande - und zwar bei Rad- und Schibergsteigbewerben - passiert's nicht selten, daß der jeweilige Platzsprecher "einen völligen Semmel" zum Besten gibt. Meist wirkt das aber grad erheiternd - und man wartet förmlich schon im Sinne des Amüsements darauf, was denn der nächste Verhaspler sein wird. Und das ist in 99 % der Fälle gar nicht schadenfreudig gemeint, sondern eben rein gaudihalber. Man kennt das ja zur Genüge von der Formel 1, Stichwort Prüller... ;) http://www.youtube.com/watch?v=oKtW6OIGCs4

<MM>
30-04-2009, 17:10
In der heutigen Doppelausgabe der "TT" (30. 4. & 1. 5.) liest man auf Seite 45 von der Absage des Ötztaler Kombibewerbs "Vertical Hunt":

Beim ersten Mal gab's wegen der Schwierigkeit des Rennens kaum potenzielle Teilnehmer.
Diese Aussage wird sowohl von Tourismusdirektor Schwarz als auch von der Geschäftsführerin der ausführenden Eventagentur dementiert: "Das ist ein Schmarrn!", meint letztere im Zitat.
Denn Grundlage des Vertical Hunts ist ja eine Umfrage direkt in der Mountainbikeszene, durchgeführt 2007. Als maßgeschneidertes Mehrheitsergebnis kristallisierte sich bei der Auswertung derselben eben ein Kombinationsbewerb nach der Gundersen-Methode heraus. 2008 war's den anvisierten Teilnehmern also nicht zu schwierig, sondern mit € 199,- Nenngeld eher zu teuer, wie man sowohl auf bikeboard.at als auch mtb-news.de finden und nachlesen kann.



Beim zweiten Mal, einer entschärften Version, sprang Sponsor Adidas samt seinen 75.000 Euro ab.
Die "entschärfte" Version sah zwei Strecken (Kurz- und Langdistanz) für den Marathon vor - und man hätte den Marathon auch losgelöst von den anderen Disziplinen fahren können, also schon mit einer einzigen Teilnahme ein Ergebnis erzielt.
Wie die Geschäftsführerin der Eventagentur heute ausführte, sei aber Adidas "wegen der gegenwärtigen wirtschaflichen Situation" als (Haupt)Sponsor ausgestiegen.
Anmerkung: Adidas hat sich ob der Dopingturbulenzen auch schon aus der Tour de France zurückgezogen gehabt, sponsort aber weiterhin z. B. Freeride-Events.


Schwarz überlegt, 2010 eine Art "Team Ötztal" zu gründen. Potenzielle Fahrer: Daniel Federspiel und Karl Markt. Jahresbudget: mehr als 75.000 Euro.
Tourismusdirektor Schwarz zeigt sich erstaunt - vor allem über die letzten beiden Aussagen. Schwarz wörtlich auf meine Nachfrage hin: "Wir sind beim Überlegen, ein Team zu machen, aber ob das 75.000 sind oder diese zwei Fahrer, das ist eine ganz andere Sache. Ein MTB-Team zu sponsern macht hie und da Sinn, hie und da nicht. Ja, wir sind beim Planen, aber es gibt noch keine konkreten Anhaltspunkte oder Zahlen"

radlnews
05-05-2009, 13:37
Ich hab gar nicht mitbekommen, dass der Event wieder geplant war und nun ist er schon wieder abgesagt ?!?!? Manche Redakteure schreiben wohl auch was ihnen gerade einfällt ....

<MM>
07-05-2009, 00:55
Seit mindestens vorgestern wissen die Redaktionen nun auch ganz genau, warum Adidas, der Hauptsponsor des "Vertical Hunts", so sparen muß:



http://de.reuters.com/article/deEuroRpt/idDEL594396720090505
http://www.welt.de/wirtschaft/article3676788/Adidas-streicht-wegen-Konsumflaute-1000-Stellen.html

Die anhaltende Konsumflaute und höhere Kosten haben bei Adidas zu einem drastischen Gewinneinbruch geführt. Nach guten Ergebnissen im vergangenen Jahr, erwartet man im ersten Halbjahr so gut wie keinen Gewinn. Im Rahmen einer Restrukturierung will Adidas nun 1000 Stellen streichen. [...]

<MM>
20-05-2009, 01:51
"Rattenrennen" gebären Enten - und warum zwei Quellen voneinander unabhängig sein sollten

http://blog.tagesschau.de/?p=5425

Der US-Schauspieler Patrick Swayze ist krank, schwerkrank. Er leidet unter Bauchspeicheldrüsenkrebs, und alles, was man in den vergangenen Wochen über ihn hörte, klang danach, dass er den Kampf verlieren würde. Heute war er in einigen Medien für eine Stunde lang tot.
Natürlich gibt es einen Wettbewerb unter den Medien, wer am schnellsten ist. Weiß ich. Natürlich bereiten auch wir uns mit Nachrufen auf das Ableben berühmter Persönlichkeiten vor, klar. Und natürlich begann auch heute wieder das “Rattenrennen”, so ist die Branche. Aber es gibt einfach Ereignisse, da darf man ruhig auch mal zweiter oder dritter sein. Ein Radiosender in Florida hatte die Nachricht vom Tod des Schauspielers verbreitet. Eine Bestätigung dafür gab es nicht. In Deutschland stieg ein Nachrichtensender ein, sowohl im Laufband als auch in der Live-Schalte wurde der Dirty Dancing-Star für tot erklärt. Als dann auch ein großes Online-Portal diese Version übernahm, glaubten wir schon an eine zweite Quelle. Doch die Onliner hatten eben nur Fernsehen geguckt und bezogen sich auf den TV-Sender. Einen Moment lang haben wir in unserem Infokanal EinsExtra eine Meldung erwogen, schließlich muss man in einem solchen Kanal sofort entscheiden und kann nicht in Ruhe abwarten. Da sind wir mit der 20Uhr in einer komfortableren Rolle. Aber gerade bei solch sensiblen Themen sollte man das Rattenrennen eben Rattenrennen sein lassen. Um 19.29 meldete dann dpa: “Patrick Swayzes Sprecherin dementiert Gerüchte um Tod”.

<MM>
02-06-2009, 14:38
Da http://tirol.orf.at/stories/365843/ schimpft einer ganz heftig über die Berichterstattung in Ö3:


Weil hier so trefflich über den Journalismus geschimpft wird (zu Recht):

Wer ein bissl Nachrichten in Ö3 (immerhin der meistgehörten Sender Österreichs) gehorcht hat, dem muss es bei der Qualität der Recherche die Grausbirn aufstellen.
Am Beispiel des Flugzeugabsturzes von AF744:

"Das Flugzeug ist um 7.00 in Rio gestartet und hätte um 11.00 Uhr in Paris landen sollen". Anmerkung: Das hätte nicht einmal die Concorde geschafft. Plausibilitätskontrolle Fehlanzeige.

"..verschwand das Flugzeug von den Radarschirmen".
Anmerkung: Es gibt über dem Atlantik keine Radarüberwachung der Flugzeuge. Also eine banale Floskel, von der Realität ad absurdum geführt. Nicht recherchiert, einfach Floskeln geplappert.

"Der Flugschreiber liegt am Boden des Atlantiks, also in 9.000 m Tiefe" (das war heute früh gemeldet worden).
Anmerkung: Der Atlantik hat eine mittlere Tiefe von weniger als 4.000 Meter, insbesondere am mittelatlantischen Rücken, wo das Flugzeug abgestürzt ist.

Aufzählung unvollständig. Auch nicht wirklich "wichtig", aber wenn man die Qualität dieser Berichterstattung auf andere Themen umlegt (etwa aus dem Wirtschaftsbereich), dann muss einem Angst und Bange werden.

<MM>
08-06-2009, 23:50
Die Berichterstattung der Deutschen Presseangentur über die in Schweden zur EU-Wahl angetretene "Piratenpartei" animierte die Betreiber der Seite bildblog.de dazu, genauer hinzusehen - und sie fanden zwei Enten:

http://www.bildblog.de/8522/piratenpartei-bringt-medien-zum-kentern/

Wie die "Frankfurter Neue Presse", die die dpa-Meldung ohne Gegencheck übernommen hatte, auf diese "Enthüllung" reagierte, findet sich ebenfalls unter dem angeführten Link. Vorweg: Man war eher sauer.

<MM>
25-07-2009, 17:58
Der vorletzten Etappe der Tour de France auf einen ca. 1900 m hohen Gipfel gibt der ORF diesen Titel:

http://sport.orf.at/090725-17002/rad_tdf_garate_2q_ap.jpg

Nachdem der Berg aber in Frankreich steht, müßte es ganz genau "Mont" Ventoux heißen.

Allerdings: Der Mount Everest steht auch nicht in Amerika - trotzdem ist der englischsprachige Name (bei uns) gebräuchlich. Unter den Originalnamen Agarmatha (nepalesisch) oder Chomolungma (tibetisch) würd' ihn hierzulande kaum wer identifizieren können. ;)

<MM>
28-07-2009, 23:12
Im übrigen ist der zuständige Sport-Redakteur dort nicht wirklich gesprächig - auf Emails wird hier zu 90 % nicht reagiert. Dabei wär's in der betreffenden gar nicht mal um solche Beiläufigkeiten wie "Mont" bzw. "Mount" gegangen. :rolleyes:

<MM>
28-07-2009, 23:14
'Seit Monaten ist bekannt und im Web leicht recherchierbar, dass unter @BonitoTV weder Harald Schmidt noch sein Team twittert. Und doch fiel jetzt jemand auf eine fiktive Pressekonferenz rein - und das ausgerechnet bei der ehrenwerten "Frankfurter Allgemeine Zeitung".'

' Man zweifelt schon an der Arbeitsweise mancher Medien, weil die Wahrheit nur einen Anruf bei Bonito TV entfernt gewesen wäre.'


netzeitung.de: http://www.netzeitung.de/medien/1416839.html
meedia.de: http://meedia.de/details/article/faz-fllt-auf-falschen-harald-schmidt-rein_100022125.html
dwdl.de: http://www.dwdl.de/story/21960/recherche_faz_fllt_auf_falschen_schmidt_rein/

<MM>
16-10-2009, 16:20
Das ist "vorgefallen":

http://tirol.orf.at/stories/396866/

keine Eigentumsdelikte im Zug
Die Personen waren mit Bettelzetteln ausgerüstet und wollten damit offenbar nach der Anreise betteln. Die meisten Personen wurden nach der Einfahrt in den Bahnhof auf dem Bahnsteig kontrolliert. Nach bisherigem Stand habe es keine Eigentumsdelikte im Zug gegeben, hieß es seitens der Polizei. Die Ermittlungen laufen.

und das machte die FPÖ per Pressemitteilung daraus:

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20091016_OTS0216

Wien (OTS) - "Das sind schon Zustände wie im Wilden Westen",
meinte FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache zu dem glücklicherweise vereitelten Versuch von elf Rumänen, die Passagiere eines Zugs in Tirol auszurauben. Die Kriminellen würden immer dreister agieren, während die Innenministerin sich in Placebo-Aktionen gefalle. Es sei ungeheuerlich, dass man heutzutage offenbar nicht einmal mehr ein öffentliches Verkehrsmittel benutzen könne, ohne um sein Eigentum und seine Gesundheit zittern zu müssen.

:confused: :rolleyes:

linzerbiker
16-10-2009, 16:35
Das ist "vorgefallen":

http://tirol.orf.at/stories/396866/


und das machte die FPÖ per Pressemitteilung daraus:

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20091016_OTS0216


:confused: :rolleyes:
naja... anscheinend waren sie "nur zu schnell"... weil am anfang wurde ja anscheinend behauptet, dass es um diebstahl/raub gehen würde.... das die pressemitteilung aber dann anders lauten würde, galube ich trotzdem nicht... :)

<MM>
16-10-2009, 16:58
:)

Eben - (u. a.) genau so entstehen eben Falschmeldungen, indem man "Aufgeschnapptes" nicht nachprüft und darauf aufbauend weiterstrickt. "Stille-Post-Effekt" ;)

<MM>
22-10-2009, 15:56
Zur Abwechslung mal eine Fotoente:

http://www.politwatch.at/stories/neues-vom-wunder-von-allhartsberg

Bemerkenswert ist an diesem Link aber weniger das witzige "Doppelgängerfoto", als vielmehr die lustige Reaktion eines im Amüsement angeschriebenen Pressesprechers einer Diözese. :) :) :qualm:

maosmurf
26-10-2009, 17:33
Zur Abwechslung mal eine Fotoente:

http://www.politwatch.at/stories/neues-vom-wunder-von-allhartsberg

Bemerkenswert ist an diesem Link aber weniger das witzige "Doppelgängerfoto", als vielmehr die lustige Reaktion eines im Amüsement angeschriebenen Pressesprechers einer Diözese. :) :) :qualm: danke! :rofl:

<MM>
02-11-2009, 23:49
>maosmurf:

Das Foto haben Grissemann und Sterman in der letzten Folge "Willkommen Österreich" auch verrissen. ;) Die Sendung sollte auch online zu finden sein.

<MM>
02-11-2009, 23:52
Die "KRONEN Zeitung" erblickte unter den studentischen Demonstranten "Vermummte" und "Wändebeschmierer":

http://unsereuni.at/?p=4920

100 Kommentare und eine "Standard"-Replik auf diese offensichtliche Ente sowie ein unerreichbarer, angeblich aber zuständiger Herr P. G. von der "KRONE", sprechen Bände... ;)

maosmurf
03-11-2009, 00:35
>maosmurf:

Das Foto haben Grissemann und Sterman in der letzten Folge "Willkommen Österreich" auch verrissen. ;) Die Sendung sollte auch online zu finden sein.
in der ederer sendung?

<MM>
03-11-2009, 00:57
Mhm - ja.

http://www.willkommen-tv.at/player.php?fid=F86P1&sid=F86#F86 - ab 6:37 :)

noplan
30-11-2009, 15:06
das ist eine ente? http://www.krone.at/krone/S25/object_id__173718/hxcms/index.html :f:

<MM>
08-12-2009, 20:03
Dieser http://www.youtube.com/watch?v=f-YAjZ1D-pg volkstümliche Musik-Kurzfarbfilm ;) der indischstämmigen Sängerin BELSY Demetz aus Südtirol wurde komplett im Nordtiroler KAISERTAL gedreht - bis auf die ersten sechs Sekunden: Dort sieht man ein auf freier Wiese stehendes Kirchlein mit auffallend hohem Turm, während nach dem Schnitt zwar ebenfalls eine Kapelle zu sehen ist, dieselbe sich aber in besagtem Kaisertal befindet - u. a. an dem deutlich sichtbaren Baum davor zu erkennen.

Wer kennt das Kirchlein aus den ersten sechs Sekunden oder kann zweckdienliche Angaben machen, die zur Auffindung des mutmaßlich südtirolerischen Bauwerks führen könnten? ;) Hinweise bitte an jeden Forumsmoderator oder direkt unter "direkt antworten"! :zwinker:

<MM>
23-12-2009, 19:52
http://www.krone.at/krone/S22/object_id__176974/hxcms/index.html

300 US-Dollar hat sich Fede Alvarez die Produktion eines YouTube-Clips kosten lassen. [...] Dank des Videos darf er nun einen echten Hollywood-Blockbuster produzieren.

Ob derjenige wirklich von Hollywood angeheuert wurde, ist das eine. Daß das Video aber $ 300,- gekostet hat, dem widerspricht der Erschaffer des Videos selber - nämlich hier http://forums.cgsociety.org/showthread.php?f=154&t=822329 - gleich im ersten Posting:


It took Us$300 to shoot the live action, [...]

D. h. die Kosten für die Realszenen beliefen sich auf diese besagte Summe.
Was aber die Kostenschätzung für die verwendeten Programme angeht, gibt ein Kommentar zum Video einen ersten Anhaltspunkt:


Adobe Premiere Pro CS4 - $450
Adobe After Effects CS4 - $250
Adobe Photoshop CS4 - $150
Autodesk 3ds Max 2010 - $3500
Boujou 5 rental (1 month) - $2000
Glu3d for 3ds Max / Maya - $700
FumeFX 1.2 for 3ds Max - $845

Live Action Shots - $300

Total - $8,195

Still pretty darn good for under $9k though. =]

Die Frage, ob sich der all diese Programme auch wirklich gekauft hat, wurde ihm gerade im CGSOCIETY-Forum gestellt... ;)

<MM>
18-06-2010, 01:19
Auch das gibt's in der Medienlandschaft: Enten, die gar keine Enten sind

http://twitpic.com/1xn4kp

.

<MM>
29-06-2010, 21:25
ORF-Sportübertragung aus dem Jahre 1983

http://www.vimeo.com/3202878

Die Abfahrtspiste erstreckt sich über die Hohe Salve, einem nicht mal 1900 m hohen Berg im Tiroler Unterland. Dazu der (einheimische!) Kommentator:



"Start auf 2548 m, Ziel auf 1150 m, Höhendifferenz damit 398 Meter."

Er wollte natürlich "Start auf 1548 m" sagen, wie die genannte Differenz vermuten läßt... ;)

leoplan
29-06-2010, 23:11
http://www.wikio.de/video/michael-jackson-leverkusen-3573466

<MM>
13-09-2010, 17:04
Dieser witzige Beitrag über ein Wettrennen "Tesla Roadster gegen Rennradler" von Innsbruck über den Brenner und Jaufenpaß bis nach Bozen ist zwar sehr unterhaltsam gemacht; aber die eine eingeblendete Tafel fällt eindeutig in diese Enten-Kategorie, denn 1400 Watt (fast 2 PS) leistet nunmal kein Rennradler dieser Erde - schon gar nicht bei einer Trittfrequenz von "0 - 1 U/min". :D

http://bit.ly/emigliarrteslavgl

(via User "e-bike" auf Facebook, Quelle: Kabel 1, "Abenteuer Auto", Sendung vom 11. 9. 2010)

<MM>
05-12-2010, 15:05
Für diese "Zeitung" fand "Wetten dass ..?" tatsächlich statt:

http://twitpic.com/3d4q27

Simple Erklärung: Der Artikel war vorgeschrieben und wurde, ungeachtet der gestrigen dramatischen Ereignisse, unverändert gedruckt.

feristelli
05-12-2010, 15:23
Für diese "Zeitung" fand "Wetten dass ..?" tatsächlich statt:

http://twitpic.com/3d4q27

Simple Erklärung: Der Artikel war vorgeschrieben und wurde, ungeachtet der gestrigen dramatischen Ereignisse, unverändert gedruckt.

ajjaj!
reaktion eines deutschen:


...für die Einen ist es Österreich ...für die Anderen ist es FAIL - ein Land voller Deppen :rofl:

<MM>
05-12-2010, 16:14
Auch der Hinweis auf die offenbar schon vorher feststehende Quote ist nicht ohne. ;)

6.8
05-12-2010, 17:00
Paralleluniversum? - das würde so manchen "Artikel" in dieser Zeitung erklären

<MM>
05-12-2010, 19:31
Siehe nun ggf. auch hier http://www.kobuk.at/2010/12/oesterreich-wenn-kaltschreiben-pietaetlos-wird/ (via endurancelance (http://nyx.at/bikeboard/Board/member.php?13167-endurancelance)).

<MM>
30-01-2011, 17:36
(Zweimaliger Klick aufs Video führt auf die YouTube-Seite, und dort dann auf Zeitmarke 1:25:05 vorspulen.)


http://www.youtube.com/watch?v=IbDmOt-vIL8#t=01h25m05s

herb_j
03-02-2011, 21:39
soit des ned BARCELONA heissen?! :f:
123583

<MM>
11-04-2011, 14:41
:s:

<MM>
23-11-2012, 14:20
http://www.tt.com/Nachrichten/5752492-2/sandy-island--r%C3%A4tsel-um-phantominsel-auf-google-maps.csp
"Auf etlichen Landkarten hat sich offenbar ein Fehler eingeschlichen: Eine Insel im Pazifik, die unter anderem auf Google Maps eingezeichnet ist, existiert gar nicht, wie australische Forscher jetzt herausfanden." :s:

<MM>
03-01-2013, 13:52
Im Zuge der Vierschanzentournee kann man per Webcam die Sprunganlage am Innsbrucker Bergisel einsehen:

http://nilgen.de/cam/

Man beachte dabei die Datumsangabe - und die Ortsangabe. :s:


(...ist natürlich keine "Ente", aber auch erheiternd. :zwinker:)

<MM>
16-08-2013, 13:13
"Herrlicher Freud'scher in der Krone: Aus Richard Lugner u. Robert Lugar wurde Stronachs Mörtel RICHARD LUGAR"

146574

Quelle: https://twitter.com/chmelar_dieter/status/367965123014451200/photo/1

<MM>
02-01-2014, 23:15
Fundstück aus der Regionalberichterstattung:

150627

Quelle: http://tirol.orf.at/news/stories/2623436/