PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Herzrasen!! Wer hats noch?



laktatsüchtiger
18-04-2007, 16:18
Mir is in den letzten Monaten bei Training das jetzt schon 3 Mal passiert.....Zur Info: Ich trainiere für MTB Marathon ca. 9-15h pro Woche, mom rel viel grundlagen und den rest halt im A2 A3.Meine Trainingsbereiche hab ich erst vor 1 Monat frisch mittels Lakatleistungsdiagnsotik bestimen lassen. Pausen mach i genug 3:1 Peridodisierung in Wochen.

Nun mein Problem bzw. Sorge: Ab und zu überkommt mich ein richtiges herzrasen, die Uhr zeigt plötzlich werte bis 217 Puls an, laut Diagnsotik liegt meine HFMax bei 198!! I merk auch richtig wie der Puls in die Höhe fährt, aber rein vom Gefühl gehts ma da spitze. Keine Elektroleitungen etc!!! in der Nähe.

Meistens hab i das nach intensiveren Stückerl....z.B. bin ein steilers Stück rel. schnell raufgefahren, oben dann Pinkelpause :D und dann hats begonnen....hab dann so 5-10 Min. gebraucht bis mein Puls wieder norm. war.


Is des bedenklich? Hat wer ÄhnlicheErfahrung?

deathhero
18-04-2007, 16:33
vlt. zum arzt gehen, und so?

laktatsüchtiger
18-04-2007, 16:36
War i schon, das Belastungs EKG is ganz norm. :f:
Wwerd mich aber am Do nochmal mit ihm i Verbindung setztn....

deathhero
18-04-2007, 16:39
miss den puls auch einmal händisch mit!

wenns echt 215 sind, ist was faul...(meinung eines nicht-internisten)

steve4u
18-04-2007, 17:01
Nun mein Problem bzw. Sorge: Ab und zu überkommt mich ein richtiges herzrasen, die Uhr zeigt plötzlich werte bis 217 Puls an, laut Diagnsotik liegt meine HFMax bei 198!! I merk auch richtig wie der Puls in die Höhe fährt, aber rein vom Gefühl gehts ma da spitze. Keine Elektroleitungen etc!!! in der Nähe.


Also wenn der Polar:confused: wirklich Werte über 200 anzeigt und du noch normal atmest, dann liegts eher am HF Monitor!;)

Passiert mir auch manchmal, sogar mitten im Wald und scheinbar ohne Störquelle, das könnte sogar vom Handy ausgehen.

Warst aber offensichtlich eh schon beim Doc und nix is auffällig??:confused:

7km/h
18-04-2007, 17:10
Seit ich es schaffe, sogar mit dem Garmin manchmal Werte über 200 zu produzieren,
bin ich ziemlich sicher, dass es am Kontakt Brustgurt-Haut liegt.

Das erwähnte Pinkeln spricht dafür (weil kleidungsmäßig irgendwas verrutscht).
Oder wenn´s beim Bergabfahren mörderisch rüttelt.

Blooby
18-04-2007, 17:49
Ich habe das auch mal gehabt und von einem Bekannten (ebenfalls Leistungssportler) kenne ich es auch.

Da ich kein Mediziner bin und die ganzen lateinischen Begriffe nicht auswendig kenne, werde ich es so einfach wie möglich schreiben.

Herzrasen kann mehrere Ursachen haben, deren Folgen tödlich sein können.

Es gibt verschiedene Wege Herzrasen zu bekommen.

1.) Durch zuviel Training und übermässige Belastung (kann das Herz dauerhaft schädigen)
2.) Durch Herzmuskelfehlreaktionen (Körperfehler und Ungeklärtes)
3.) Durch "irgendwo im Herz" die Endloskreise, die den Herzimpuls (D Steigung) für eine Zeit dauerhaft anregen. (Ebenfalls Fehlreaktionen)

Wie mans herausfinden kann:

Es hat sich oft als sehr schwer herausfindbar erwiesen, weil Herzrasen ja in einer generierten Zeit auftreten kann / gar nicht mehr auftritt.

Möglichkeiten sind:

1.) 24h EKG
2.) Herzultraschall
3.) Leistungstest
4.) Notfall EKG

Letztere ist die beste Lösung, um die Ursache herauszufinden, dabei sollte man, wenn man das Herzrasen bekommen, so schnell wie möglich zum Arzt begeben und einen EKG durchziehen lassen, wenn das noch im Falle des Herzrasens geschieht, kann er dann in der Auswertung die D-Steigung erkennen, welches die Fehlreaktion wiedergibt.

MFG

2wheels
18-04-2007, 18:01
hallo!

vorweg, ich bin kein mediziner, kenne jedoch dieses "herzrasen":

sollte das herzrasen organisch bedingt sein und nicht auf den brustgurt oder die pulsuhr zurückzuführen sein, dann musst du auf alle fälle einen termin bei einem internisten oder kardiologen vereinbaren und dich gründlich durchchecken lassen.

dieses phänomen des plötzlichen herzrasens kann mehrere ursachen haben. mein herzrasen ist in der medizin unter dem namen "Paroxysmales regelmäßiges Herzrasen" bekannt. wenn dein herz gesund ist (deshalb den termin beim internisten oder kardiologen) vereinbaren, dann ist dieses "herzrasen" unbedenklich.

dieses plötzliche herzrasen tritt bei 1 von 1000 menschen auf und wird meist durch gewisse umstände ausgelöst: magnesiummangel, kaliummangel, koffein, (nikotin), stress, wenig schlaf, sonstige psychische probleme, u.s.w.

bei mir war es der magnesium- und kaliummangel! dann habe ich auch noch koffein weggelassen und ich habe das problem in den griff bekommen!

ich habe leider heute nicht länger zeit auf das thema genauer einzugehen. wenn du weiteres wissen willst schick mir eine pm!

maggse
18-04-2007, 18:04
Meistens hab i das nach intensiveren Stückerl....z.B. bin ein steilers Stück rel. schnell raufgefahren, oben dann Pinkelpause :D und dann hats begonnen....hab dann so 5-10 Min. gebraucht bis mein Puls wieder norm. war.


Wenn du dich bewegst, fördert deine muskelarbeit aktiv den kreislauf. Solltest du nach einer anstrengenden passage gleich vom rad springen und keine bewegung mehr machen, muss dein herz plötzlich den ganzen kreislauf alleine antreiben, wobei es kurzfristig stärker belastet wird als noch beim bergauffahren.

Deswegen nach intensiveren einheiten immer ein bisschen ausfahren bzw. beine bewegen, um den kreislauf zu unterstützen.

Wie alt bist du? Denn 215 HF kommt mir trotzdem ziemlich hoch vor, vielleicht ist es auch eine kombination aus oben genanntem.

Sollte sich das unter der berücksichtigung obiger posts wiederholen (verrutschen d. gurts, ausfahren ...), ist eine medizinische abklärung unerlässlich.

viel glück,
maggse

laktatsüchtiger
18-04-2007, 23:23
Danke mal für die vielen hilfreichen Antworten....ich bin 23...sprich 217 is eindeutig etwas hoch :D
Das mit dem Pulsgurtverrutschen schließ ich mal aus, da er ja danach wieder tadellos funktioniert, und ich auch net das gefühl hab dass er schlecht geht...


der Post mit dem Herzrasen kann tödlichen sein hat mi gleich mal sehr motiviert :D na hurra....

ich hab anfangs auch an sowas wie kalium magnesium mangel etc getippt, werd auf alle fälle mal morgen meinen Internisten befragen und mal schaun was der sagt.... das mit Notfall EKG is rel. schwierig dass ganze dauert ja net so lange dass i bis zum nächsten Arzt komm...

bin mom auf alle fälle etwas skeptisch, hoffe des is nix all zu schlimmes....

Blooby
20-04-2007, 21:28
Danke mal für die vielen hilfreichen Antworten....ich bin 23...sprich 217 is eindeutig etwas hoch :D
Das mit dem Pulsgurtverrutschen schließ ich mal aus, da er ja danach wieder tadellos funktioniert, und ich auch net das gefühl hab dass er schlecht geht...


der Post mit dem Herzrasen kann tödlichen sein hat mi gleich mal sehr motiviert :D na hurra....

ich hab anfangs auch an sowas wie kalium magnesium mangel etc getippt, werd auf alle fälle mal morgen meinen Internisten befragen und mal schaun was der sagt.... das mit Notfall EKG is rel. schwierig dass ganze dauert ja net so lange dass i bis zum nächsten Arzt komm...

bin mom auf alle fälle etwas skeptisch, hoffe des is nix all zu schlimmes....

Tut mir leid, dass ich dich verunsichert habe aber es kann dich zu einem Krüppel machen oder du stirbst durch den Herzstillstand.

Notfall EKG ist zwar schwierig aber am besten du unterhälst dich mal mit deinem Arzt (einer der halt ein EKG in der Ord. hat) und besprichst das mit ihm. Mein SPortsarzt hat sich bereit erklärt, dass er auch notfalls nachts in die Ordi kommt, um ein Notfall EKG zu machen, ist bei mir noch nicht soweit gekommen aber 24h EKG kann vielleicht auch helfen, es reicht ja nur eine höhere Steigung und schon kann man Schlüsse ziehen.

MFG

sn87
20-04-2007, 22:18
Ich verwende den Polar F6 zum Laufen und Radlfoan.. hin und wieder, bei starken Belastungen kanns schonmal vorkommen das ich einen Puls von 210-215 angezeigt bekomme. Kreislaufmäßig ist alles top, Atmungsmäßig haut auch alles hin.. ich denke das mir da der Pulsmesser bissl an Blödsinn anzeigt.

Hoffe das bei dir auch nur am Pulsmesser liegt..

LG,Stefan

ChrisT
21-04-2007, 09:01
Ich verwende den Polar F6 zum Laufen und Radlfoan.. hin und wieder, bei starken Belastungen kanns schonmal vorkommen das ich einen Puls von 210-215 angezeigt bekomme. Kreislaufmäßig ist alles top, Atmungsmäßig haut auch alles hin.. ich denke das mir da der Pulsmesser bissl an Blödsinn anzeigt.

Hoffe das bei dir auch nur am Pulsmesser liegt..

LG,Stefan
Hab ebensfalls die allseitsbekannten Störungen bei meinem Polar S720i, die aus folgenden Gründen entstehen:

1) Stromleitungen (Ober- und Erdleitungen)
2) Locker sitzenden Trikot, welches bei stärkerem Wind auf den Brustgurt schlägt und somit die HF-Messung beeinflußt.

Jedoch wenn du das Gefühl hast, dass bei dir die angezeigte HF stimmt würd ich sofort einen Spezialisten aufsuchen!

Schöne Grüße Chris

laktatsüchtiger
21-04-2007, 19:11
Das Problem mit den Stromleitungen kenn ich, das is es definitiv net. War am Fr bei meinem Leistungsdiagnostiker (der is Inernist & Sportmdeiziner): herz Ukltrschall war mal ok, also ein Herzdef oder Ähnliches kann zum Glück ausgeschlossen werde, auch meinten sie das ich ohne bedenken weitertrainieren kann.

In einem Monat hab i dann eine Blutuntersuchung, die wird zeigen ob ev. irgendwelche Mängel vorhanden sind, Herzmuskelentzündung könnte es laut ihm auch sein (eher unwahrscheinlich, i denke so was würde man merken oder?) Oder Boriolose kann auch herzrasen verursachen, jetzt muss i mal die Untersuchung abwarten.

Da das Herz Ultrschall OK is bin i mal fürs erste beruhigt :D

werd euch aber am laufenden halten, was Ursache war...vielleicht gibts ja ander, die selbiges haben und noch keine Antwort darauf warum des so is.

Blooby
21-04-2007, 19:58
Herzultraschall aber kein EKG? Was ist denn das für ein Internist?

MFG

JoeDesperado
21-04-2007, 20:07
ich würde dir ein 24h-ekg (wurde oben eh schon erwähnt) empfehlen - sprich's beim arzt mal dezent an.

laktatsüchtiger
22-04-2007, 11:39
Nein es wurde eh ein Ruhe EKG gemacht und eben Herz Ultraschall. Einen termin für eine norm. Ergometrie (Belastunsg ekg) bekomm i noch genauso wie die Blut untersuchung.


Bezüglich 24h EKG hat er gemeint, wird nicht viel rauskommen, denk auch das des keinen Sinn hat...da das Herzrasen bis dato nur bei starker Belastung amBike aufgetreten is....

JoeDesperado
22-04-2007, 11:43
ich bin zwar bezüglich der ekg-kastln nicht am laufenden (liegt noch vor mir), aber da muss es doch eine lösung geben mit der du sport betreiben kannst :confused:

slowly
22-04-2007, 12:41
Also, ich hatte noch nie mit meinen alten Pulsern Herzrasen und mit meinem neuen Garmin Edge neuerdings regelmässig im Bereich 198-225 bpm.
Es kommt meist bei Abfahrten vor. (RR - MTB habe ich bisher noch nicht probiert)
Gestern bin ich im Leithagebitge rumgekurvt und hatte es auf einem geraden, abfallenden Stück wieder. Ich habe es riskiert und mit manuell den Puls in der Fahrt bei ca 45-55 kmh gemessen. Es kam auf 155 bpm.
Also, wenn ich mit 34 Jahren und einem Max Puls von 186 einen Abfahrtspuls von 225 habe, dann würde ich sicher als erstes bremsen und in die Büsche kotzen, so viel ist sicher.

An Deiner Stelle würde ich manuell nachmessen, die Elektronik scheint mir da doch recht unzuverlässig.

Dann würde auch die tachykarde Krise nicht mehr zumn plötzlichen Herzstillstand führen! :wink: :wink:

sn87
22-04-2007, 12:53
Mhm.. war bei mir eben auch so. Grad gemütlich losgefahren und schon zeigt mir der F6 n Puls von 200 an.. seh mich um : Stromleitung. Hab dann paar mal speziell drauf geachtet und jedes mal war ne Stromleitung in der Gegend. Danach gings auch wieder auf 140-160 zurück. Hab dann vor lauter Ärger des Gerätl abgschaltet.. wozu hab ich so n Teil, wenns min. 20% der Zeit eh nur Schrott anzeigt :mad:

Und bei 200 Puls merkt mans 100%ig das es einen nimma guat geht..


@laktatsüchtiger: Ich würd an deiner Stelle auch mal den Puls auf die altmodische Art nachmessen, wenn der Pulsmesser wieder auf die 200 zurasselt.. es sei den er zeigt 200 an und du fühlst dich nicht gut. Sonst drück ich dir die Daumen, dass da nix blödes bei den Befunden rauskommt!



:bike:
Stefan

tri-ossi
23-04-2007, 11:53
meine polar zeigt manchmal auf dem rennrad einen puls von über 200 an, aber nur wenn ich tief greife oder am aufleger lieg. wenn ich stehenbleibe, zeigt er schlagartig normal an. daher tippe ich auf den sensor vom rad-computer als quelle.

abgesehen davon hatte ich herzrasen nachdem ich mir das rauchen abgewöhnt habe. allerdings nicht unter belastung, sonder meist in der nacht. ich bin durch herzrasen aus dem schlaf gerissen worden.

während dem training hatte ich ganz am anfang des ausdauertrainings auch ab und zu herzrasen, allerdings nicht so hoch. mein puls ist dann bei ungefähr 180 geblieben, wenn ich weitergelaufen bin, bzw. bei 140 wenn ich stehengebleiben bin. der zeitpunkt wann das aufgetreten ist, war unter umständen jener, wenn meine glykogen speicher leer waren...anfangs nach exact 28 minuten, mit der zeit ist es immer später und seltener aufgetreten, und irgendwann wars dann weg.

war sicher auch psychisch, weil wenn man schon darauf wartet und sich dafür fürchtet, natürlich kommts dann wirklich. auch die rauch-entwöhnungs reaktion ist irgendwann wieder verschwunden.

also es besteht hoffnung :) wenns keine erkennbare organische störung ist, wirds wahrscheinlich wieder verschwinden. vielleicht ist es auch eine art warnung des körpers, dass ihm irgendetwas an deinem lebenswandel nicht passt. bei mir wars vielleicht stress und zu wenig sport, bei dir ist es vielleicht zuviel oder zu hartes training.

ich glaube wichtig ist, dass man psychisch stabil bleibt, denn solche symptome können die lebensqualität schon recht beeinträchtigen, wenn man das vertrauen zum eigenen körper veliert.

hoffe meine erfahrung hilft.

lg, tri-ossi

7km/h
23-04-2007, 12:10
Ich bleib noch bei meinem Brustgurt(-Kontakt)-Verdacht,
zumal (Zitat) "rein vom Gefühl gehts ma da spitze".

Die Wahrheit über solche Ausreißer zeigt die PC-Auswertung:
Wenn die Kurve blockartige Spitzen zeigt, weiß ich, dass ich
unschuldig bin ;-)

laktatsüchtiger
24-04-2007, 00:11
meine polar zeigt manchmal auf dem rennrad einen puls von über 200 an, aber nur wenn ich tief greife oder am aufleger lieg. wenn ich stehenbleibe, zeigt er schlagartig normal an. daher tippe ich auf den sensor vom rad-computer als quelle.

abgesehen davon hatte ich herzrasen nachdem ich mir das rauchen abgewöhnt habe. allerdings nicht unter belastung, sonder meist in der nacht. ich bin durch herzrasen aus dem schlaf gerissen worden.

während dem training hatte ich ganz am anfang des ausdauertrainings auch ab und zu herzrasen, allerdings nicht so hoch. mein puls ist dann bei ungefähr 180 geblieben, wenn ich weitergelaufen bin, bzw. bei 140 wenn ich stehengebleiben bin. der zeitpunkt wann das aufgetreten ist, war unter umständen jener, wenn meine glykogen speicher leer waren...anfangs nach exact 28 minuten, mit der zeit ist es immer später und seltener aufgetreten, und irgendwann wars dann weg.

war sicher auch psychisch, weil wenn man schon darauf wartet und sich dafür fürchtet, natürlich kommts dann wirklich. auch die rauch-entwöhnungs reaktion ist irgendwann wieder verschwunden.

also es besteht hoffnung :) wenns keine erkennbare organische störung ist, wirds wahrscheinlich wieder verschwinden. vielleicht ist es auch eine art warnung des körpers, dass ihm irgendetwas an deinem lebenswandel nicht passt. bei mir wars vielleicht stress und zu wenig sport, bei dir ist es vielleicht zuviel oder zu hartes training.

ich glaube wichtig ist, dass man psychisch stabil bleibt, denn solche symptome können die lebensqualität schon recht beeinträchtigen, wenn man das vertrauen zum eigenen körper veliert.

hoffe meine erfahrung hilft.

lg, tri-ossi


psychisch stabil bin i zum Glück eh :D



Bezüglich Brustgurt: Das haben hier ja jetzt schon einige Vermutet, ist es aber sicherlich nicht, die Probleme mit Trikot, Hochspannung etc kenn ich eh. Habs außerdem genau Gefühlt wie hochfrequent meine Pumpe gegangen is, meine Bikekollegin hat mir kurz auf die Brust gefasst und hat nur so drein geschaut :f:

Also der Pukls von 215 war auf alle Fälle da.

Hab schon einen termin für Blutuntersuchung + Belastunsg EKG, Vorallem auf die Blutuntersuchung bin ich gespannt, wollt schon lange eine machen, einfach um zu sehen ob Mängel vorhanden sind, war mir aber immer zu teuer und die Krankenkassa zahlt ja nur so eine oberflächliche, jetzt bekomm i wenigstens a gscheide (um auch das positive in meiner Situation zu sehen :D )

Trotzdem Danke für all eure Tipps und Erfahrungswerte

laktatsüchtiger
24-04-2007, 00:14
Ich bleib noch bei meinem Brustgurt(-Kontakt)-Verdacht,
zumal (Zitat) "rein vom Gefühl gehts ma da spitze".

Die Wahrheit über solche Ausreißer zeigt die PC-Auswertung:
Wenn die Kurve blockartige Spitzen zeigt, weiß ich, dass ich
unschuldig bin ;-)


übrigens sind es keine Blockartigen Spitzen auf meiner Auswertung

Blooby
25-04-2007, 00:05
Nein es wurde eh ein Ruhe EKG gemacht und eben Herz Ultraschall. Einen termin für eine norm. Ergometrie (Belastunsg ekg) bekomm i noch genauso wie die Blut untersuchung.


Bezüglich 24h EKG hat er gemeint, wird nicht viel rauskommen, denk auch das des keinen Sinn hat...da das Herzrasen bis dato nur bei starker Belastung amBike aufgetreten is....

Ein 24h EKG hat auch gar keinen Sinn, ein Notfall EKG hingegen schon.

MFG

JoeDesperado
25-04-2007, 07:20
Ein 24h EKG hat auch gar keinen Sinn, ein Notfall EKG hingegen schon.


gibt's für diese spannende behauptung auch argumente?

laktatsüchtiger
25-04-2007, 12:56
Ein 24 Stunden EKG hätte, dann Sinn wenn ich z.B. des öfteren Herzrhythusstörung oder Ähnliches habe, da das RuheEKG unauffällig ist, genauso wie das Belastungs EKG ist nicht zu erwarten dass man Auffäligkeit mit dem 24 EKG aufzeuichnen kann. Ein Notfall EKG hingegen wird genau dann gemacht wenn die Rhythmusstörungen auftreten, sprich hier werden die auffälligen EKG Muster aufgezeichnet, die dann ev. Aufschluss über mögliche Ursachen geben können. Allerdings wird es sich in der Praxis nei ausgehen vom Auftreten des hezrasens rechtzeitig bei einem Arzt zu sein, zumindest nicht in meinem Fall.

Das 24 EKG wäre demnach eine Art Lotteriespiel,ob die Störungen nun genau in deiesen 24 h aufterten oder nicht.

JoeDesperado
25-04-2007, 13:13
Das 24 EKG wäre demnach eine Art Lotteriespiel,ob die Störungen nun genau in deiesen 24 h aufterten oder nicht.

es ist ja nicht so, dass man nicht länger als 24h in einem durchgang damit aufzeichnen könnte; worauf ich hinauswill ist eher folgendes:
du bekommst das kastl, bist so verdrahtet dass du damit auch problemlos radln gehen kannst (ich gehe davon aus dass das technisch möglich sein sollte) und dann das herzrasen "erwischst" - wäre das nicht sinnvoll?
ein notfall-ekg würde sich rein zeitlich nicht annähernd ausgehen, darum auch meine obige frage an blooby.

laktatsüchtiger
25-04-2007, 13:27
Das wäre an und für sich natürlich eine Möglichkeit. ich werde jetzt auf alle fälle Mal die Blutuntersuchung abwarten, ob die was ergibt und natürlich ob mein herzrasen nochmal auftritt---> falls nicht is die Sache dann damit für mich eh gegessen (das wäre mir auc das liebste)
Falls es doch noch öfter auftreten sollte, is das natürlich eine Überlegung wert!

wobe
25-04-2007, 13:32
Hi!
Zwischen dem 24-Stunden- und dem Notfall-EKG "muß" es ja wohl noch etwas anderes geben! Ein Ansatz wär doch ein Belastungs-EKG durchführen zu lassen, hier hast Du noch am ehesten die Möglichkeit, den Ablauf zu simulieren und evtl. das Herzrasen zu provozieren.

Meine Gattin hatte jedenfalls auch fallweises Herzrasen, ähnlich wie von Dir beschriebenen, meist beim biken bergauf... Wir haben es natürlich anfangs auf mangelnde Fitness zurückgeführt, das war aber sicher (nicht nur) der wahre Grund. Irgendwann hatte sie dann das "Glück", an einen beharrlichen Arzt zu kommen, der dieser Sache wirklich intensiv auf den Grund gegangen ist. Bei einem Belastungs-EKG konnte dann auch wirklich das Herzrasen (Tachykardie) "live" beobachtet werden und dann auch der Grund gefunden werden. Die vorgeschlagenen Lösungsmöglichkeiten waren auch schnell präsentiert: entweder Medikamente bis ans Lebensende, oder aber die Durchführung einer "Katheterablation" http://www.herz.at/therapien/Arrhythmie/arrhythmien_inhalt_frameset.php?link=arrhythmie_4. htm&linkname=Behandlung, für die wir uns dann auch relativ rasch entschieden haben. Die Behandlung selbst konnte dann beinahe "ambulant" durchgeführt werden. So weit ich mich erinnern kann, war ein Krankenhaus-Aufenthalt von lediglich 3 Tagen erforderlich, danach noch einige Tage Schonung... Das ganze ist jetzt drei Jahre her, seither keinerlei Herzrasen mehr! "Lustig" war damals auch, dass Tony Blair zur selben Zeit eine solche Behandlung über sich ergehen liess http://www.medicalnewstoday.com/medicalnews.php?newsid=14270.
Also in jedem Fall genauer anschauen lassen!

LG W

laktatsüchtiger
26-04-2007, 00:00
Belastungsekg kommt eh bald, obwohl ich eh regelmäßig meine leistungsdiagnostik beim ihm mache, die letzte am 7.3.07 und die waren bis jetzt alle immer unauffällig. trotzdem wird sicherheitshalber demnächst noch eine gemacht!

Blooby
26-04-2007, 00:23
es ist ja nicht so, dass man nicht länger als 24h in einem durchgang damit aufzeichnen könnte; worauf ich hinauswill ist eher folgendes:
du bekommst das kastl, bist so verdrahtet dass du damit auch problemlos radln gehen kannst (ich gehe davon aus dass das technisch möglich sein sollte) und dann das herzrasen "erwischst" - wäre das nicht sinnvoll?
ein notfall-ekg würde sich rein zeitlich nicht annähernd ausgehen, darum auch meine obige frage an blooby.

Das kommt darauf an, wie lange dein Herzrasen dauert (mal 30 min mal 1 h) und auf gut Glück, kannst du noch schnell bei deinem Arzt sein und ein Notfall EKG machen. Bei mir ist es halt etwa anders gelaufen, da 1.) mein Hausarzt ein Ärztekollege von meinem Vater ist und 2.) er nicht weit weg von mir wohnt (5 min). Er hat auch in dem Sinne alles vorbereitet gehabt und bei Anruf (egal ob Tag oder Nacht) hätte er dies schnell für mich gemacht.
Hätte ich ein Herzrasen gehabt in seiner Nähe, wäre ich unverzüglich beim Notfall EKG dran gekommen.

MFG

laktatsüchtiger
26-04-2007, 10:35
Das kommt darauf an, wie lange dein Herzrasen dauert (mal 30 min mal 1 h) und auf gut Glück, kannst du noch schnell bei deinem Arzt sein und ein Notfall EKG machen. Bei mir ist es halt etwa anders gelaufen, da 1.) mein Hausarzt ein Ärztekollege von meinem Vater ist und 2.) er nicht weit weg von mir wohnt (5 min). Er hat auch in dem Sinne alles vorbereitet gehabt und bei Anruf (egal ob Tag oder Nacht) hätte er dies schnell für mich gemacht.
Hätte ich ein Herzrasen gehabt in seiner Nähe, wäre ich unverzüglich beim Notfall EKG dran gekommen.

MFG


Was ich so weiß kann ja Herzrasen sogar Tage andauern, wobei ab mehreren tagen dann die Gefahr einer Herzinsuffizien immer größer werden....bei mir is halt immer nur so max. paar Minuten...

Blooby
29-04-2007, 22:02
Ja das kann vorkommen aber mach dir jetzt mal nicht soviele Gedanken, wenn du es nicht wieder hast, hast du es für eine Zeit mal gut überstanden :toll:

MFG

AlexMayer
02-05-2007, 09:05
Ich habe glaube ich die Lösung: Fahrt Ihr ein Sportunterhemd z.B. von Odlo?
Ich fahre seit Februar das PowerTap System. Seit kurzem habe ich exakt die gleichen Effekte, wie hier mehrfach beschrieben. Da habe ich mir überlegt, was denn anders ist zu den Trainingsfahrten, als alles perfekt war. Und der einzigen Unterschied war die Aussentemperatur und damit die Kleidung. Also habe ich am Wochenende den Brustgurt über das Odlo-Shirt gezogen und das Shirt darunter richtig nass gemacht - bingo! Seitdem funktioniert der Puls perfekt.
Würde mich interessieren, ob das bei Euch auch funktioniert. Dem Support von Cycleops habe ich auf jeden fall schon einen Erfahungsbericht geschrieben, da das Problem dort schon mehr Fahrer gemeldet hatten. Gruss
Alex

AlexMayer
02-05-2007, 09:28
Habe ich noch vergessen: Es kommt beim Flattern zwischen den Trikots zu statischen Aufladungen. Das tritt vor allem in Unterlenkerposition und beim schnellen Bergabfahren auf. Die scheinen manchen Sensoren Probleme zu machen. Polar ist da etwas toleranter. Hatte z.B. mal beide Sensoren parallel angezogen und anschliessend die Pulswerte verglichen. Gruss
Alex

slowly
02-05-2007, 17:44
:klatsch: Aaaahhhh!


Das wird die Lösung sein!
Ich hatte letzten Sonntag auch schon wieder 210 Puls auf meinem Garmin.
Natürlich, früher hatte ich das nicht und dieses Jahr bin ich immer mit einem Nike Sports Pro Shirt gefahren, so ähnlich wie Skinfit.

Das mit den statischen Aufladungen scheint logisch.
Ich werds mal gegeneinander testen!

7km/h
02-05-2007, 17:53
Ich würd´s dir wünschen!

Bei meinen weiter oben beschriebenen Garmin-Phänomenen hatte
ich jeweils ein Windstopper-Shirt drunter und fuhr rumpelig bergab ...

*daumendrück*

Shagal
03-05-2007, 12:10
Bei mir hats letztes Jahr auch angefangen zu rasen! Ohne körperliche Belastung, ganz plötzlich. Hab alles austesten lassen, Herzultraschall, Bauchultraschall, Belastungs-EKG, sämtliche Bluttests. Rausgekommen ist nix, außer einer Leberannomalie, die damit aber nix zu tun haben kann!
Übern Winter wars weg, auch beim Laufen war nix! Seit einer Woche ist es plötzlich wieder da! :( Nach einer 50 km Runde mitn MTB. Weiß auch nicht mehr weiter...

laktatsüchtiger
03-05-2007, 21:45
Leberannomalie zu viel Alkohol? :D


Hab die letzten Wochen norm weitertrainiert und bis jetzt zum Glück kein weiteres mal dieses Herzrasen bekommen. es heißt ja immer alle gten Dinge sind drei...drei mal hatte ichs schon..vielleicht wars das ja :cool: hoffentlich....Nur das mit Hemd und co haben schon viele hier vermutet, is es bei mir aber sicher net gewesen, kann mir aber gut vorstellen dass sowas auch zu falschen Pulswerten führen kann :)

Blooby
04-05-2007, 19:10
Bei mir hats letztes Jahr auch angefangen zu rasen! Ohne körperliche Belastung, ganz plötzlich. Hab alles austesten lassen, Herzultraschall, Bauchultraschall, Belastungs-EKG, sämtliche Bluttests. Rausgekommen ist nix, außer einer Leberannomalie, die damit aber nix zu tun haben kann!
Übern Winter wars weg, auch beim Laufen war nix! Seit einer Woche ist es plötzlich wieder da! :( Nach einer 50 km Runde mitn MTB. Weiß auch nicht mehr weiter...

Sagen wir mal so, solange du trotz Herzrasen flott und ungestört trainieren kannst, solltest du dir weniger Sorgen machen.

MFG

Wounded Knee
07-05-2007, 09:23
Bei mir hats letztes Jahr auch angefangen zu rasen! Ohne körperliche Belastung, ganz plötzlich. Hab alles austesten lassen, Herzultraschall, Bauchultraschall, Belastungs-EKG, sämtliche Bluttests. Rausgekommen ist nix, außer einer Leberannomalie, die damit aber nix zu tun haben kann!
Übern Winter wars weg, auch beim Laufen war nix! Seit einer Woche ist es plötzlich wieder da! :( Nach einer 50 km Runde mitn MTB. Weiß auch nicht mehr weiter...

Hi,
mein Freund hatte das auch vor 2 Jahren, extremes Herzrasen ohne körperliche Belastung (Tachykardie - AV-Reentry oder so ähnlich). Bei ihm wurde dann eine Ablation durchgeführt. Wenns Dich näher interessiert, kontaktiere den "namaste" (oder schick mir deine email-Adresse per pm)
lg
Gisela