PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit Enduro SL/Moto V2



Schwergewicht
27-04-2007, 23:48
schlaflose Nächte habe ich schon verbracht. Zuerst, weil das blöde Enduro SL Frameset nicht daherkommt und jetzt, weil mein handwerkliches Geschick nicht erwähnenswert ist und mein Mechaniker am Gardasee unterwegs ist.

als erstes: optisch ist das neue Speci der Hammer. unglaublich
:love: :love: :love:

das erste Problem war das Tretlager, das nicht plan ist. aber das werd ich schon hinbekommen.

das gröbere Problem:
Moto V2 Bremskolben montiert, die wunderbar durchdachte Zugverlegung am Unterrohr bestaunt, kurz überlegt, wieviel Spiel die ich fürs einfedern lassen muss und dann auch schon gemerkt, dass die Stahlflexleitung mindestens 20cm zu kurz ist :k:

was soll ich da jetzt machen?!?!
ist übrigens ein XL-Rahmen, von den Abmessungen sicher ein ziemlich mächtiges Gerät.

im bb haben ja einige schon eine Moto, könntets vielleicht Photos von euren Cockpits reinstellen, ich find nämlich auch keine gscheite Position mit den XT-Schalthebeln.

hoff, dass ich mit eurer Hilfe die Gurke bald ausprobieren kann, vielleicht mach ich morgen Photos und stells rein.

artbrushing
28-04-2007, 10:30
Hallo.
Also dein erstes Problem mit den XTSchalthebeln ist bekannt.
Dafür hat Hope die kleinen Klebeflecken dazugegeben, man muss nämlich die Schaltanzeige abmontieren und die Aufkleber auf das Loch kleben dann passts.
Die Bremshebeln sind nämlich sehr lange und deshalb weit innen montiert. Bei Sram geht es sich aus.

So nun zur Zugverlegung. Ich hab leider kein Foto zur Hand aber bei mir (hoher Lenker und 116cm Radstand (also auch länger als die meisten Enduros) hab ich 10cm von der überlangen Leitung abschneiden müssen.
Ich hab meine Leitung aber immer noch extralange gelassen dass sich der Lenker über 180° eindrehen kann. Glaube also nicht (kann mich aber auch irren) dass du eine neue längere Leitung brauchst.
Ein kleiner Trick der schon viele cm spart ist wenn man hinten die Leitungsverlegung parallel zur Schwinge macht (Also ca. 45° in Richtung Schwinge ) dazu muss man aber etwas den Schrauben von der Bremsleitung öffnen. Wenn du ihn hoch hältst dann kanns sogar sein dass gar keine Luft reinkommt. (bei mir hats geklappt)
Poste mal ein Foto von deiner Bremsanlage am Bike dann können wir dir sicher weiterhelfen.
;)

Schwergewicht
28-04-2007, 10:40
Danke, das mit den Schalthebeln hilft schon einmal weiter.

Photos kommen am Abend.

MalcolmX
28-04-2007, 10:42
ich bitte darum :wink:
stell dann bitte auch den radstand rein, wär auch interessant...

Schwergewicht
28-04-2007, 11:31
Radstand 121,5cm.

MalcolmX
28-04-2007, 11:33
hm sowas in der art hab ich mir schon gedacht :p
wie groß bist du wenn ich fragen darf? weil ich bin mit meinen 190 und einem 113cm radstand schobn eher unglücklich...

Schwergewicht
28-04-2007, 11:40
Zur Zugverlegung ein Bild im Anhang, meines kann ich leider echt erst am Abend posten.

eine Frage ist noch, wieviel Spiel ich der Stahlflexleitung unterhalb des Tretlagers lassen muss, damit sie beim Einfedern lang genug ist. Am Oberrohr ist leider überhaupt nichts für die Zug/Leitungsverlegung vorbereitet, ich würd die Bremse eh am liebsten direkt über die Schwinge legen.

MalcolmX
28-04-2007, 11:46
und mit rahmenbefestigungsclips arbeiten?
unten rum scheit mir auch nicht sehr sinnvoll zu sein...

Schwergewicht
28-04-2007, 11:46
hm sowas in der art hab ich mir schon gedacht :p
wie groß bist du wenn ich fragen darf? weil ich bin mit meinen 190 und einem 113cm radstand schobn eher unglücklich...

auch 1,90m. aber ich bin erfahrungsgemäß eher sehr schnell als technisch anspruchsvoll unterwegs, insofern noch kein Problem und ich wollt viel Federweg bei halbwegs gestreckter Sitzposition.

Schwergewicht
28-04-2007, 11:47
und mit rahmenbefestigungsclips arbeiten?
unten rum scheit mir auch nicht sehr sinnvoll zu sein...

Rahmenbefestigungsclips?

ich denk ma sowieso, das das Unterrohr nicht optimal sein kann, bei dem was mir da dauernd draufschleudert.

MalcolmX
28-04-2007, 11:55
ja da gibts so clips, die entweder mit einem gummiring befestigt werden, oder mit doppelseitigem klebeband, in unterschiedlichen varianten...
kabelbinder wäre barbarisch an so einem feschen rad... :p

Schwergewicht
28-04-2007, 12:03
der Gedanke allein schmerzt schon, vor allem weil ich, in Sorge um den Lack wahrscheinlich noch ordentlich Gewebebandl druntergeben würd :rolleyes: . werd mal schaun, wos die clips gibt.

MalcolmX
28-04-2007, 12:22
http://www.besserbiken.at/standard.xml?vpID=607
http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/1290.html

st. k.aus
28-04-2007, 14:52
des 2te is aber ein akbelbinder-"ding" ...

Schwergewicht
28-04-2007, 20:04
Bilder vom Problemkind

Schwergewicht
28-04-2007, 20:11
jetzt der Hinterbau, die erste vorgesehene Klemmstelle ist an der "Sitzstrebe" innen, die zweite an der Kettenstrebe. von dort sollte die Leitung dann unter dem Tretlager Richtung Unterrohr verlegt werden, wo man die dritte Klemmung findet.

Schwergewicht
28-04-2007, 20:15
allerdings kann sich das nie und nimmer ausgehn! :rolleyes:

MalcolmX
29-04-2007, 18:53
so ein langes rad, und dann so ein vorbau? da gehört wenigstens ein 50er vorbau drauf dass das irgendwie fahrbar wird, bei deiner größe...
das bremsproblem kannst jetzt entweder unelegant lösen, oder reinbeissen und eine neue leitung kaufen...

OLLi
29-04-2007, 19:26
Du kannst Dir unabhängig von den vorgesehenen Stellen die Leitungen für die Bremse verlegen wie Du willst (sogar die Sattelstütze rauf und runter [wenn Du nicht vor hast sie zu versenken] :D).

Es gibt Halterungen zum Aufkleben samt Schlitz für einen Kabelbinder, das Zeug sitzt fest. Bei der Rahmenfarbe fällt das auch nicht auf. Habe nicht alle Beiträge gelesen - sehe evtl. deshalb nicht das Problem ...


Wäre meine Avid für dieses oder ein anderes Bike gewesen ?!
Wünsche Dir jedenfalls, dass die Stahlflexleitung beim Sturz die innere 'Seele' nicht abzwickt (Kevlar ist da gutmütiger).

mikeva
29-04-2007, 21:56
und warum läuft die rechte bremsleitung aussen um die doppelbrücke rum .......... ??????????

Schwergewicht
29-04-2007, 22:57
und warum läuft die rechte bremsleitung aussen um die doppelbrücke rum .......... ??????????

ist noch nicht verlegt, Bremshebel ist nur am Lenker, damit er nicht am Boden liegt.

die Sache mit den aufklebbaren Teilen werd ich mir genauer anschaun.

Danke euch allen,...

Schwergewicht
29-04-2007, 23:01
so ein langes rad, und dann so ein vorbau? da gehört wenigstens ein 50er vorbau drauf dass das irgendwie fahrbar wird, bei deiner größe...
das bremsproblem kannst jetzt entweder unelegant lösen, oder reinbeissen und eine neue leitung kaufen...

mit einer neuen Leitung hätt ich eigentlich kein Problem (die Arbeit bleibt dann eh wem andern :devil: ), höchstens die Wartezeit wär unangenehm.
den Vorbau kann man angeblich problem- und kostenlos (oder günstig) über Specialized austauschen. Mit einen normalen tut sich da nix, weil ja Brücke und Vorbau aus einem Guß sind, optisch :toll: , zwecks Umbau :rolleyes: . Du meinst, dass er kürzer sein sollte?!

MalcolmX
30-04-2007, 09:06
unbedingt!
ich glaub sonst wirst du wirklich SEHR gestreckt draufsitzen...
(ich hab 5cm weniger oberrohr, und einen 5cm vorbau, bei ähnlichen körpermaßen... ist noch immer etwas unhandlich manchmal...

artbrushing
30-04-2007, 10:02
Ich will mich wieder einmischen und kleine tips geben.

So wie ich das sehe geht sich das mit der orig Leitung aus.
Vorweg ich find auch du solltest dir den kürzest möglichen Vorbau nehmen 4-5cm.

Du solltest dir die Leitung (aufschrauben und nach unten zur unteren Hinterbaustrebe) drehen
(bei der Bremsscheibe vorbei) innen der Strebe entlang gehen beim Lager vorbei dann oben am Unterrohr entlang, zwischen den Gabelbrücken und Holmen durch und rauf. Mit dem dann kürzeren Vorbau sollte es perfekt passen.
Leitungshalter von A2z wurden dir eh schon empfohlen (ich hatte sie auch - genial)

Mit der Verlegung so wie ich es dir gesagt hab brauchst du keine Extraleitung (Schlaufe) einplanen wegen einfedern.
Die Vordere Leitung würd ich auch eher vom Bremssattel innen ums Tauchrohr vor der (verbindung von Tauchrohreinheit wasnedwiemandasnennt) und dann vor der Gabel rauf zu den Hebeln. Ev kannst noch einen Leitungshalter am Holm zwischen den Gabelbrücken geben, dann wärs perfekt.
Bin mir nicht sicher ob ich mich verschaut hab aber so wie du die Leitung verlegt hast könntest du sie bei starken einfedern vielleicht abquetschen.

Schwergewicht
30-04-2007, 11:30
Ich will mich wieder einmischen und kleine tips geben.

So wie ich das sehe geht sich das mit der orig Leitung aus.
Vorweg ich find auch du solltest dir den kürzest möglichen Vorbau nehmen 4-5cm.

Du solltest dir die Leitung (aufschrauben und nach unten zur unteren Hinterbaustrebe) drehen
(bei der Bremsscheibe vorbei) innen der Strebe entlang gehen beim Lager vorbei dann oben am Unterrohr entlang, zwischen den Gabelbrücken und Holmen durch und rauf. Mit dem dann kürzeren Vorbau sollte es perfekt passen.
Leitungshalter von A2z wurden dir eh schon empfohlen (ich hatte sie auch - genial)

Mit der Verlegung so wie ich es dir gesagt hab brauchst du keine Extraleitung (Schlaufe) einplanen wegen einfedern.
Die Vordere Leitung würd ich auch eher vom Bremssattel innen ums Tauchrohr vor der (verbindung von Tauchrohreinheit wasnedwiemandasnennt) und dann vor der Gabel rauf zu den Hebeln. Ev kannst noch einen Leitungshalter am Holm zwischen den Gabelbrücken geben, dann wärs perfekt.
Bin mir nicht sicher ob ich mich verschaut hab aber so wie du die Leitung verlegt hast könntest du sie bei starken einfedern vielleicht abquetschen.

Die Stahlflexleitung heißt ja offensichtlich so, weil sie flext wie die Sau und ur störrisch ist, ungefähr wie ein Duschschlauch, den man 17 000 mal eingedreht hat. die Verlegung an und für sich, geht glaub ich in Ordnung (bei der vorderen Bremse).

Wegen Vorbau werd ich anfragen, auf den Photos kommt er mir auch ziemlich lang vor, ausprobieren werd ich ihn einmal.

Schwergewicht
08-05-2007, 21:22
habs! habs! habs! habs! habs! habs! habs! habs! habs! habs! habs!!!!!!!

sogar noch einen kleinen Night-ride bei Wind und Regen veranstaltet.
Vorbau wird wahrscheinlich so bleiben, meine Sitzposition auf dem bike ist trotz wenig Spielerei absolut stimmig.

Photos kommen morgen. zum Gwichtraten eine kleine Teileliste:

Enduro SL (XL)
Specialized Future Shox (Gabel und Dämpfer)
DT-Naben / DT4.2 Felgen / Specialized Pro 2.30
Lenker Syncros Gain
Specialized barends (kommen vielleicht noch runter)
Hope Moto V2 (200/200, floating)
Sattelstütze Thomson elite
Selle SLR
Antrieb XT



...14.3kg

xaver133
08-05-2007, 21:37
Sind die 4.2er Felgen nicht zu fligran für ein Enduro(light)?

Schwergewicht
08-05-2007, 21:42
zwecks diese Verdachts hab ich schon 5.1er zaus liegen, dass umspeichen find ich aber ziemlich aufwendig, so werdn die 4.2er einmal getestet und hoffentlich nicht zu schnell geschrottet.

xaver133
08-05-2007, 21:47
Ahso, das ist übrigens der selbe Plan den ich verfolge.
Ich habe nämlich Bedenken ob die 4.2 meinen Fahrstill überleben :D

Anti-Christbaum
08-05-2007, 21:57
Sind die 4.2er Felgen nicht zu fligran für ein Enduro(light)?

Ich komm grad nicht auf den Sinn einer Doppelbrückengabel und 4.2er Felgen. Helft mir. :confused:

LG

AlphaSL
08-05-2007, 22:01
Muss denn immer alles Sinn machen? :D Und: wer bestimmt über Sinn und Un-sinn?

Die fetteren Felgen sind ja offensichtlich eh schon vorhanden - wenn's aber so passt, wie's aktuell ist, warum denn nicht...

Schwergewicht
08-05-2007, 22:19
Muss denn immer alles Sinn machen? :D Und: wer bestimmt über Sinn und Un-sinn?

Die fetteren Felgen sind ja offensichtlich eh schon vorhanden - wenn's aber so passt, wie's aktuell ist, warum denn nicht...

Danke,...

als nächstes besorg ich mir eine Doppelbrücke und verbaus in an Streetfighter :p

ich hab die Erfahrung machen müssen, dass soviel von der Einspeichqualität abhängt und bei guter auch ein leichtes LR äußerst zuverlässig/stabil sein kann.

die optik ist ein anderes Thema.

@alpha sl und Malcolmx:
jetzt wärs dann Zeit für eine gemeinsame Ausfahrt! :wink:

Anti-Christbaum
09-05-2007, 00:40
Muss denn immer alles Sinn machen? :D Und: wer bestimmt über Sinn und Un-sinn?

Die fetteren Felgen sind ja offensichtlich eh schon vorhanden - wenn's aber so passt, wie's aktuell ist, warum denn nicht...

wollte nur hinter den Sinn einer DB-Gabel mit 4.2er (oder5.1er) kommen, aber es muss ja nicht alles Sinn machen... ;)

LG

OHS
09-05-2007, 00:48
Als ich mir die Mono 6 2007 holen wollte, schreckte mich der lange Hebel und die Tatsache, dass dann wohl die XT schaltanzeigen weichen müssen sehr. Also hab ich mich kurzerhand umentchieden und anstatt der Mono die Avid Code gegönnt.....

Zumindest haste bei Avid ned das Problem mit zu kurzen Bremsleitungen, die meinige ist um ca 30 cm zu lang

Und die Hebel passen optisch und funktional gut zu XT

artbrushing
09-05-2007, 07:20
@alpha sl und Malcolmx:
jetzt wärs dann Zeit für eine gemeinsame Ausfahrt! :wink:

Und was ist mit mir? :D
Wennst magst kannst morgen (Do) um 16.00 beim Bockerl sein zwecks gemeinsamer Ausfahrt.

Hast die Leitung jetzt am OR oder UR entlang gelegt?

MalcolmX
09-05-2007, 07:29
ja das tät mich auch freuen, wenn dus da schaffst.
meine ersatzschlampe ist gestern fertig geworden :D verdammt lustiges gerät, nur 1 kg schwerer als dein enduro... :rolleyes: und das mit 0mm federweg hinten :eek:

st. k.aus
09-05-2007, 08:12
...
meine ersatzschlampe ist gestern fertig geworden :D verdammt lustiges gerät, nur 1 kg schwerer als dein enduro... :rolleyes: und das mit 0mm federweg hinten :eek:
*offtopic*
ert noch immer außer gefecht ?

Schwergewicht
09-05-2007, 10:10
Und was ist mit mir? :D
Wennst magst kannst morgen (Do) um 16.00 beim Bockerl sein zwecks gemeinsamer Ausfahrt.

Hast die Leitung jetzt am OR oder UR entlang gelegt?

Tschuldigte! hab net glaubt, dass du so leicht "verfügbar" bist (zwecks Bgld.). würd mich natürlich sehr freun. für die Leitungsverlegung werdets mich eventuell a bisl herdögeln (liegt unkompliziert am OR).

Do geht bei mir recht schlecht, weil ich bis 17.00h arbeite und mich um meine mir anvertraute kümmern werd, aber die könnt ich ja auch einmal mitnehmen. wenns was unternehmts, bitte PM, bei mir würds am Samstag ab Mittag zupa passen.

außerdem :confused: wo is da Bockerl? is der nicht am Anninger?

artbrushing
09-05-2007, 10:52
Das Bockerl ist das Lokal am Parkplatz (zur goldenen Stiege) findest im Stadtplan.

Ich komm manchmal vom Bgld. am Anninger dass ich wenigstens hin und wieder ein bissl was technisches fahren kann.

Solange die Leitung ned stört oder abgedrückt werden kann ist das ja egal wo sie liegt.
Ich finde Stahlflex weit flexibler als normale Plastikleitungen.

Schwergewicht
11-05-2007, 22:58
So, die ersten drei ausfahrten hab ich hinter mir.
schöne Photos kann ich hoffentlich am Wochenende machen.

Liegen tut das Teil wie auf Schienen. Zum einen wahrscheinlich wegen dem Radstand/Lenkwinkel, zum anderen wegen der unglaublich steifen Front. :love: :jump: :love:
ich hab mir ja einiges erwartet, weil man bei dem bike doch einige Kompromisse eingehen muss (Nabe/Vorbau nicht tauschbar, begrenzter Einschlagwinkel,...), aber die Gabel überzeugt mich.
Die Doppelbrücke hat den großen Vorteil, dass man das komplette Gabelsetup auf Lenkerhöhe einstellen kann, ich muss nicht in stressigen Situationen irgendwo runtergreifen.
Absenken kann man die Gabel mit einem kleinen Handgriff (Vierteldrehung am linken Gabelholm), kurz Bremsen, dass wars und ausfedern tuts genauso leicht.
auch ohne Absenken geht das Vorderrad bei steilen Rampen nicht in die Höhe, hätt ich nie geglaubt. Dort wo ich mit meinem Hardtail am Anschlag unterwegs bin, am Lenker lieg und über dei Sitzposition woll ma gar nicht reden, fahr ich mit dem Enduro ohne enstzunehmenden Aufwand drüber. Eine verkehrte Welt :confused:

Den Dämpfer hab ich jetzt schon auf 210PSI, muss ihn aber noch einiges an Luft gönnen, weil ich die komplett offene Position so gar nicht verwenden muss und der SAG bei geschlossenem System zu groß ist.
Das Spike-Valve funzt. man kann den Dämpfer fast immer zu lassen, braucht nicht wegen jeder Kleinigkeit aufmachen, weil der Dämpfer bei Schlägen automatisch den kompletten Federweg freigibt. Funktioniert auch bergauf, bei schwierigen/langsamen Anstiegen, womit ich nicht gerechnet habe. :toll:
Bei halbwegs rundem Tritt gibts kein/kaum Wippen, im Wiegetritt, so lang man nicht wie ein Wahnsinniger reinhackt, überraschender Weise auch nicht.

Negatives:
Cockpit haut mit den langen Griffen der Moto noch überhaupt nicht hin, ich komm mit dem Zeigefinger kaum an die Bremshebel, absoluter Schmarrn, muss am WE nocheinmal probieren, obs da keine bessere Lösung gibt.
Wenns in den Dreck geht, macht der Schnellspanner zwischen Sattelstütze und Sattelrohr überhaupt nicht dicht und der ganze Gatsch rind in den Rahmen. sofern Lösungsansetze vorhanden, bitte posten.

Momentan bin ich einfach nur froh, dass ich genug Geduld gehabt hab, noch ein paar Tage länger und ich hätt drauf pfiffen und mir ein Nomad bestellt. Werd das bike am Wochenende einmal gscheid herprüfen, wird schon alles halten!
Danke für eure Tipps zu Leitungsverlegung. Die Optik der am OR verlegten Bremsleitung hat mich am Anfang ein bischen geschreckt, aber die Funktionalität passt und ich bin zufrieden damit.

AlphaSL
11-05-2007, 23:37
Hey, klingt ja spitze! Hauptsache am Trail macht das Ding Spaß! :love:



@alpha sl und Malcolmx:
jetzt wärs dann Zeit für eine gemeinsame Ausfahrt! :wink:
Jo gerne... any time, any place! (naja... fast :))

MalcolmX
12-05-2007, 10:28
Wenns in den Dreck geht, macht der Schnellspanner zwischen Sattelstütze und Sattelrohr überhaupt nicht dicht und der ganze Gatsch rind in den Rahmen. sofern Lösungsansetze vorhanden, bitte posten.

die sattelklemme von syntace hat eine dichtung, damit sollte das problem behoben sein.