PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wiedermal Kaufberatung :)



MöchtegernBiker
28-02-2003, 14:57
Hallo zusammen,

ich bin ein absoluter Neuling in Sachen Bike und bin glücklicherweise auf dieses Board gestossen *dankedankedanke* :D

Bevor ich mich registrierte, hab ich viele Stunden vorm Rechner verbracht um mich wenigstens ansatzweise auszukennen und um zu verstehen wovon ihr redet.

Wie das Topic schon sagt, brauche ich eure Hilfe.
Ich bin 22 Jahre alt, würde mich nicht gerade als einen HardcoreSportler bezeichnen, bin aber auch nicht der unsportlichste und würde gerne meine Fitness verbessern (wegen Studium usw.).

Meine Biker-Story ist relativ kurz; wie fast jedes Kind hatte ich auch ein 3Rad (mit 3:)), mit 5 bekam ich ein 2Rad... Das ging immer so weiter bis ich irgendwann einfach keine Zeit mehr zum Radfahren gefunden habe (wegen Gymnasium, Studium, usw...).

Ich habe mich ein bisschen erkundigt (I-net only) und folgendes hat mich angesprochen bzw. solltet ihr wissen:

*) Verwendungszweck: Stadtverkehr, Kondition - aber trotzdem die Möglichkeit "offroad" fahren zu können - daher MTB. Wegen des knappen Budgets - Hardtail.

*) Einzelnkomponente: Ihr seid gefragt :)

*) Lohnt sich ein Komplettrad, oder selber zusammenbauen? (ich hab wenig Erfahrung mit dem MTB-Herumschrauben, aber ich bin ein techischbegabter Neuling:))

*) Ahja, fast vergessen... Mir stehen max.1000€ zur Verfügung, wobei das Motto gilt: "Je weniger, desto besser"


Ich freue mich auf eure Antworten!!

MfG MöchtegernBiker
;)

punkti
28-02-2003, 15:03
also ich denke mal in dieser preisklasse solltest schon was finden!hier sind vorjahres modelle ein wirklich heißer tipp(hab meins um 850 statt um 1500€ bekommen)!welche marke ist ein bischen geschmackssache!
kaufen würd ichs am besten in einem bikestore, denn dort bist du sicher bestens beraten und kannst auch noch wegen dem sattel usw. was machen!

Racy
28-02-2003, 15:04
Wennst net mehr als 1000€ ausgeben willst dann nimm auf jeden Fall mal a Hardtail;) Am besten du schaust dich im Subforum "Bike Börse" um, fürn Anfang reicht auf jeden Fall a gebrauchtes Radl auch;)Viel Glück bei der suche, und viel Spaß im Forum;) :D


MfG. Race-Driver:)

MöchtegernBiker
28-02-2003, 15:09
Marken sind mir relativ wurscht, Optik sollte einigermassen ansprechend wirken :) - btw, Preis-/Leistungverhältniss sollte stimmen.

Wo gibts in Wien gute BikerStores ?

yellow
28-02-2003, 15:12
wie soll ich sagen?
Vor ca. 6-7 Jahren, haben mir die Verkäufer in der Cooperative gesagt, daß ich "gscheits" Radl brauch. Damals war ich aber einstellungsmäßig überhaupt nicht so weit, ca. € 2000,-- für EIN Rad auszugeben.

Daher Kauf eines Genesis (Hardtail) um Deine € 1000,--.
Voller Reinfall!
Nach Umstieg von ungefedert auf Hardtail ist mir das Fahren damit voll am Oasch gegangen, besonders weil das Hinterradl so dumm in der Gegend herumgesprungen ist.

Nach nur einer Saison eingemottet das Ding und dann ein Stumpjumper zugelegt.

Schade um das Geld für das Mittelklassebike. Insgesamt wär das "gscheite" Radl billiger gewesen (nur ist das jetztige Rad neuer, die technische Entwicklung ist ja Wahnsinn derzeit, somit wars wenigstens nicht nur ein Verlust)

Schau Dir mal ein Rockhopper von Specialized an. Wennst viel Straße fährst, wirst mit einem Fully natürlich nicht glücklich. Aber nur ein mal ins Gelände und das Ding rockt.

MöchtegernBiker
28-02-2003, 15:32
@ yellow: solche Geschichten hab ich schon oft gehört, deshalb werde ich mir sicher kein NoName- bzw. BilligProdukt kaufen.

Ich hatte im Spätsommer 2002 ein lustiges Erlebniss:

Da ich kein Rad besitze, habe ich mir mal ein CityBike "genommen". War später Abend, Öffis fuhren nimmer und ich dachte mir anstatt zu Fuss zu gehen...
Jedenfalls um die Geschichte zu verkürzen... das Vorderrad löste sich und ich flog durch die Lüfte. Lag ne halbe Stunde bewusstlos auf der Strasse, hatte zahlreiche Verletzungen (Gottseidank keine Brüche, ausser die 2 Rippen :rolleyes: ).

Deshalb nochmal - sicher keinen Billigscheiss !!!


MfG MöchtegernBiker

LoneRider
28-02-2003, 15:51
Hehehe

Was könnte von mir für ne andere Meldung kommen, wenn's um günstige Radln geht

Nimm Dir a Versender Bike!

Z.B. um 300,-€ mehr kriegst bei Canyon a Fully mit XT und Magura Scheibenbremsen (Modell FX3000)

Oder wenn's a Hardtail sein soll:
Um 999,-€ a Hardtail mit XT, Scheibenbremsen und aner Manitou Black (Modell: Yellowstone)

I was ma kann's nicht anschauen, ma kanns nicht wo vorbeibringen und amn kann nicht so gut angeben damit .... aber man kriegt kaum ein besseres Preis/Leistungsverhältnis, man lernt nebenbei a bisserl zu zangeln, wenn man mal die Schaltung nachstellt (Was soll es sonst mehr haben) und es wird einem ehr nicht gestohlen, weils halt keine "Kultmarke" ist

Apropos gstohlen: Verstehst Du unter "genommen" dass Du Dir des Citybike pfladdert hast, weil wenn ja dann gschieht's da recht dass di aufpraggt hat .....


-Thomas

MöchtegernBiker
28-02-2003, 15:57
lol nein, mit "genommen" meinte ich für 2€ ausgeliehen!

In Wien kann man in den inneren Bezirken Bikes auf der Strasse ausborgen, genau so eines hab ich mir genommen.

http://www.viennabike.at/


MfG, MöchtegernBiker

theBikeMike
28-02-2003, 16:08
Jaja, die Vienna-Bikes:D

Bikestores in Wien, da gibts eh schon nen Thread dazu
http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?s=&threadid=6472
Da sind auch die diversen Bike-Shops angesprochen, die da wären HiTec Sports, Sport Nora, CycleCircle, High Bike, Star Bike und viele mehr.

Mit 1000€uros für ein HT bist schon gut dabei, im Versandhandel bekommst für dein Geld mehr, weil eben der Zwischenhändler wegfällt. Dafür keine Beratung (naja, hast eh das BB;)) und keinen Ansprechpartner vor Ort. Musst halt das für/wider abwägen, ich würd' im Zweifelsfalle eher zu einem GUTEN(!!!) Bikeshop in Wien raten. Falls die Beratung/Service dort nicht sonderlich toll ist (1. Eindruck usw.), andere Shops aufsuchen und dann evtl. im Internet. Oder eben gleich per www.

Eien günstige Marke wär' zB Stevens (gibts beim Starbike), für 1000€ komplett Deore, Julie Disc-Brake und Manitou Axel Elite Gabel.

Das Angebot zB von Canyon ist da natürlich besser, wie gesagt, musst dich mal entscheiden;)

MöchtegernBiker
28-02-2003, 16:35
@ botschn: welches hast du denn gekauft und wo ?

LoneRider
28-02-2003, 16:40
Dann hab' ich nix gsagt ;)

Also als Anfänger würd' ich sowieso sagen muss nicht grad gleich alles XTR oder XT sein... LX wird auch reichen ;)

Aber wie gesagt, bist mal infiziert, und vorallen liest weiter hier im Board, dann wird die Lust nach "mehr" (=höherer Geldaufwand) automatisch kommen :D

Aber mein Tipp is mal.
Ausgereifte Komponenten und a ausgereifter Rahmen sind weit wichtiger als a schöner Name auf am Radl und es glänzt schön dass man was zum Herzeigen hat ;)

In so billig Radln ist gern was gschissenes an Stellen versteckt wo "Laien" nicht so hinschauen, wie Naben, Tretlager, oder Gabel und Dämpfer ... für den Normalo-Einkäufer gilt oft a XT oder XTR am Schaltwerk Berge. Und grad des is für an Normalbiker so nebensächlich, denn a LX oder SRAM ab 7.0 sind leicht ausreichend, aber mit einem Schaukelstuhl oder einer bockigen Gabel Made in China kann man einfach keinen Spass entwickeln und Naben und Tretlager die bald Kaputt gehen, können auch nicht als gute Investition bezeichnet werden.
Da spart man lieber an einem vom Cannondale die "nondale" ein und hängt ein "yon" dran ;)

-Thomas

adal
28-02-2003, 16:47
Ich habe mir um 600EUR ein Genesis beim Eybel gekauft (Deore/LX/XT Mix) und bin sehr zufrieden. Sicher nicht geeignet für Rennen aber da ich nur Triathlon Rennen (und dafür habe ich ein RR) fahre brauche ich das Ding sowie Du nur für Winterkonditraining & Stadtrad.

Gibt nicht die ganzen 1000 aus, für Schuhe, Pedale, Tacho ... kommt noch eine ganze Menge zusammen. Du kannst gerne auch mein Rad probefahren. Meines Erachtens reicht für Deinen Verwendungszweck:

1. Alu Hardtailrahmen - auch markenlos bzw. Genesis
2. Komponenten: Schaltwerk XT, der Rest Deore
3. Sattel ist wichtig - am besten Umtauschrecht vereinbaren
4. Pedale, Tacho, Schloss bei den Kosten nicht vergessen

Ich habe die schweren Standardreifen drauflassen - die sind im Winter echt ok.

adal
28-02-2003, 16:58
@yellow

Also fahrbar sollte ein hardtail schon sein, war bei Dir die Grösse korrekt eingestellt? Das springen deutet eher auf unpassende Einstellung bzw. Technikprobleme hin ...

War sonst auch irgendetwas schlecht? Ich habe nämlich (bisher) überhauptkeine probleme.

Im Schnee bereu ich nur die Shimano Pedale - einmals "absteigen" und ich komme in die Pedale nicht mehr rein (Schnee)

punkti
28-02-2003, 17:00
meins hab ich aus tulln, und zwar vom schüller!ist ein gary fisher tassajara disc!

Potschnflicker
28-02-2003, 19:12
Ich muß dem Adal da leider teilweise widersprechen: Auf jeden Fall Markenrahmen! Genesis hin oder her, schade ums Geld. Mit einem XT-Schaltwerk wird das Radl net besser, das ist Blendwerk.

Gscheiter ist auf jeden Fall ein Markenrahmen mit z.B. komplett (!) Deore-Ausstattung. Billigmarken schrauben ein XT-Schaltwerk drauf, die Lager sind nach wenigen Monaten reif für die Mülltonne.

Wichtig ist auf jeden Fall, daß man das Rad im Fachhandel kauft, nicht bei den sogenannten Sportartikelhandelsketten. Dort einen wissenden Verkäufer zu finden, grenzt an Glücksspiel.

Recht hat Adal auf jeden Fall damit, gewisse "Nebenkosten" miteinzukalkulieren: So Dinge wie gescheite Pedale, Schuhe, Helm, Hose, etc. kosten auch Geld.

Selbst zusammenbauen würde ich so ein MTB anfangs sicher nicht, wenn was gescheites rauskommen soll. Außerdem sind die Fertigräder billiger, weil knapp kalkuliert. Von den erforderlichen Spezialwerkzeugen ganz zu schweigen.

yellow
28-02-2003, 19:19
nö, das "Springen" war halt ungewohnt für mich, weil ich ja von komplett ungefedert umgestiegen bin.
Die gefederte Gabel hat halt ein wenig Stöße aufgefangen.
Mit dem Resultat, daß der Hinterreifen (weil ungefedert) wie üblich "herumgehupft" ist.

Fully rulez.

PS: daß Teile (wie z.B.: die Kurbel; mittleres Blatt, kein Ersatz möglich, komplette Kurbel mußte getauscht werden, nach 300 km!) minderwertigst waren hat mich davon überzeugt, daß Dauerhaltbarkeit leider was kostet.

adal
28-02-2003, 19:35
Hat mir mein Fachhändler auch gesagt - und glaube ich auch, schau aber bitte auf den Einsatzbereich: Stadtrad ist für mich auch nur dann eines, wenns vor der Uni nicht das erste ist, dass gestohlen wird.

Gutklingende Markenrahmen kann man nirgends stehenlassen, natürlich ist meines auch nicht diebstahlssicher, aber ich habe ein besseres Gefühl.

Für mich ist das Genesis bisher völlig ok - und wenns in 2 Jahren hin is habe ich was gelernt und ist nicht viel verhaut ...

adal
28-02-2003, 19:39
> Die gefederte Gabel hat halt ein wenig Stöße aufgefangen.
> Mit dem Resultat, daß der Hinterreifen (weil ungefedert) wie
> üblich "herumgehupft" ist.

Fällt mir mein erster Sturz mit dem MB ein - bei der Uno city vor einer Stiege scharf gebremst und nach vor geschaut (bin vorher nur Sport- oder Rennrad ohne Federung gefahren) - in genau diesem Moment geht vorne die Gabel nach unten - die zuschauenden Pensionisten haben mir Haltungsnoten zw. 4-5 für den folgenden Salto über den Lenker verliehen :D

Na ja - mein nächstes Bike wird wohl auch eine Art (Renn-)Fully (Softride)

Anningerwarrior
28-02-2003, 19:55
ahhh....... Ryan Bolton at his best :devil:

Potschnflicker
28-02-2003, 20:09
@Adal

So Radln wie das Genesis taugen zum Spazierenfahren auf der Donauinsel oder im Prater->bei Schönwetter!

Das gedachte Einsatzprofil habe ich sehr genau beachtet, eben deswegen rate ich zu einem Markenbike (ich rate weder zu einem Fully, noch zu einer Nobelmarke!). Mit dem (anfangs) gelegentlichen Einsatz im Gelände wächst die Lust auf eben diesen Einsatzbereich. Einen Markenrahmen kann man bei Bedarf aufrüsten, ein Billigsdorfer ist und bleibt ein Billigsdorfer. Hier ist ein Rad a la Genesis eben eine Fehlinvestition.;)

MöchtegernBiker
01-03-2003, 01:30
Danke sehr Leute, es ist schön zu sehen dass es Menschen gibt die helfen wollen ( und können :) ).

Ich habe mir alle Ratschläge zu Herzen genommen und werde mich in der Zukunft immer an euch wenden. Selbstverständlich werde ich auch berichten wozu ich mich entschlossen habe.

Wie gesagt werde ich mir mit Sicherheit kein NoName Produkt kaufen, da ich einfach sicher sein will dass ich nicht unverschuldet auf die Fresse fliege. Der Gedanke mit dem Aufrüsten scheint mir auch mehr als logisch zu sein, denn die Lust auf "mehr" zu verspüren ist menschlich ;).

Nochmals danke sehr !!!

MfG MöchtegernBiker

P.S.: Eine Frage hätte ich noch: wie kann man sich vor dem Diebstahl schützen? Gibt es Tricks? Besondere Schutzvorkehrungen wie spezial Schlösse oder ähnliches?

Potschnflicker
01-03-2003, 09:45
Diebstahlschutz für Fahrräder ist ein sehr umfangreiches Thema. Es kommt darauf an, WO und WIE LANGE man ein Rad stehen läßt. Grundsätzlich reicht EIN Schloß nicht, besser sind zwei, möglichst Bügelschlößer.

Weiters ist es ratsam, den etwaigen Sattelschnellspanner durch eine Schraube zu ersetzen. Ansonsten ist der Sattel samt Stütze sehr schnell gefladert, mit einem Hangriff.:mad:

Bügelschlößer legt man am besten so an, daß Laufrad UND Rahmen mittels Schloß an einem festen Gegenstand befestigt wird.

Über Nacht ist es geschickt, wenn man das abgesperrte Rad in einem versperrten Raum unterbringt.

Unabhängig davon ist eine Versicherung zu empfehlen.

NoLiver
01-03-2003, 10:01
Hallo!


Muß auch mal meinen Senf abgeben:

Wie Du schon öfters gelesen hast, wäre vom Kauf von "Billigrädern" - um es einmal vorsichtig auszudrücken - abzuraten. Dein ursprüngliches Budget ist vielleicht nicht das größte, aber auch 1000 € in den Wind zu setzen macht nicht so richtig Laune. Es wäre ja schade, wenn Du Dir ein minderwertiges Rad kaufst und mit einer krachenden, knacksenden und nervenden Schaltung eine eventuell vorbestimmte Bikerkarriere im Keim erstickst, oder?

Ich glaub, daß Du in der Bike Börse momentan einige gute und sogar Spitzenräder findest, die für den Anfang, aber auch für ein fortgeschrittenes Bikerdasein mehr als ausreichend sind.

Punkto Diebstahl: Lass Dein Rad nieeeee unbeaufsichtigt! Es werden sogar bei Großverantstaltungen wie Rennen Bikes aus versperrten Autos gestohlen. "Am sichersten ist Dein Rad, wennst drauf sitzt!" Das war mein Motto voriges Jahr. Und wenn ich nicht drauf war, dann stand es sicher in meinem Schlafzimmer.

So, genug geschwatzt, ich geh frühstücken.

=> Schildere uns auf alle Fälle Deine Wahl und vergiss nie, daß Österreich auch 2 sehr gute Markenräder herstellt :D
(Die Vorfreude, hehe)

Roox
01-03-2003, 10:35
Original geschrieben von NoLiver
....und vergiss nie, daß Österreich auch 2 sehr gute Markenräder herstellt :D Oder vielleicht doch 4 gute Mounatinbike Marken :)

NoLiver
01-03-2003, 10:41
Ist was persönliches, deshalb 2.

adal
01-03-2003, 11:26
Des ´mit dem Radl im Schlafzimmer kann ich nur empfehlen. Und da dann die Frau auszieht hat man gleich wieder viel mehr Zeit zum biken. Zum Glück ist meine Frau geduldig mit mir ...

NoLiver
01-03-2003, 16:28
Außerdem hast auch gleich viel mehr Platz für ein Zeit- oder Drittrad :-))

(Ich bin noch nicht verheiratet...hehe)

Isa
01-03-2003, 16:45
Noch nicht Oliver,...noch nicht ;)

NoLiver
01-03-2003, 16:55
Die 6 mal noch schlafen....pfff :D

soulman
01-03-2003, 18:16
wos is?
sechs mal musst noch schlafen, dann bist verheiratet?
und zur hochzeit kriegst des cirex?

wen heirat'st du? die ivana trump?;)

NoLiver
01-03-2003, 19:55
Also von einer Heirat hat mir der Verkäufer aber nichts erzählt...

Potschnflicker
02-03-2003, 09:21
Original geschrieben von soulman
wos is?
sechs mal musst noch schlafen, dann bist verheiratet?
und zur hochzeit kriegst des cirex?

wen heirat'st du? die ivana trump?;)

Na, des Cirex heiratet er. Drum darf das Zweit- und Drittrad nicht ins Schlazimmer! :D

Wer heirtatet schon an Mountainbiker?:confused: :D

tommy d. p.
02-03-2003, 10:20
a cirex, nett. hoffentlich gibts des a in rosa!

im ernst, zeig uns des hier ja, am besten einen eigenen thread eröffnen.

freu mich schon

NoLiver
02-03-2003, 11:26
done => http://www.nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?s=&threadid=6573

Gruß, Oliver

NoLiver
02-03-2003, 11:35
Wie soll ich denn das:

Original geschrieben von tommy d. p.
a cirex, nett. hoffentlich gibts des a in rosa!

verstehen Tommy? Tzzzz :D

MöchtegernBiker
02-03-2003, 22:29
So! Nachdem ich das I-net nach >1000€ Bikes durchstöbert habe, sind mir einige Bikes "sympathisch" geworden. Jetzt ist die Frage ob ihr das auch so seht. :D

Klasse fand ich unter anderem den Canyon YellowStone (http://www.ms-visucom.de/msvc_warenkorb/bilder/firma29/vollansicht/2002_mtb_40.jpg). Die Ausstattung ist meiner Meinung nach ziemlich gut (für diese Preisklasse). Für mich als Einsteiger dürfte das mehr als genug sein.

Was meint ihr ? :confused:


Ausstattung:

Rahmen: Hardtail aus mehrfach konifiziertem HighEnd 7005 Aluminium, handmade, New FACT 3 Opti-Size Tubing, Canyon Disc Dropout, designed by Lutz Scheffer
Geometrie: All Terrain Race / CC specific Design
Gabel: Rock Shox Judy XC ( 100 mm Federweg ), Hydra Coil mit Air Assist System
Steuersatz: Tange/Cane Creek Zero Stack II integriert
Schaltwerk: Shimano Deore XT
Umwerfer: Shimano Deore
Schaltgriffe: Shimano Deore 9-fach
Bremsgriffe: Magura Julie, vollhydraulische Scheibenbremse
Bremsen: Magura Julie, vollhydraulische Scheibenbremse
Naben: Iridium XP Disc
Zahnkranz: Shimano Deore 9fach, 11-32
Felgen: Iridium Disc Comp,
Reifen: Continental Explorer Pro, foldable Kevlar
Kurbeln: Shimano Deore Hollowtech
Kettenblätter: 44/32/22
Innenlager: Shimano Deore Cartridge gedichtet
Vorbau: Iridium Lite
Lenker: Iridium Extra Lite
Sattel: Selle Italia Nitrox
Sattelstütze: Iridium Extra Lite
Pedale: MTB Pedale Full Metal mit Cromoly-Achse
Farbe: Race Yellow


MfG, MB

Potschnflicker
02-03-2003, 22:36
Rahmen made in Taiwan (wenn schon DESIGNED BY...steht, heißt das, daß dieser Rahmen irgendwo in Auftrag gegeben wurde. Damit will ich nicht sagen, daß er schlecht ist).

Gabel ist eher , naja, es gibt Besseres, auch in dieser Preisklasse.

Naben, Felgen, Pedale, Vorbau, Lenker, Sattelstütze sind NoName-Teile, da wäre ich eher vorsichtig.

Der Rest ist sonst OK (brauchst wirklich Discs?).

MöchtegernBiker
02-03-2003, 22:53
Hmmm, hab mir viel Gutes sagen lassen über das Bike. Aber wenn da wirklich so viele NoName Produkte sind...

Wie sieht's mit dem Scott Expert Racing (http://www.bikeland.de/scott/03_expertracing.jpg) aus ?

Ausstattung:

Rahmen: Scott Racing Liteflite 7005 Aluminium, double butted
Gabel: Rock Shox Judy TT mit 80mm Federweg und einstellbarer Vorspannung
Komponenten: Shimano Deore LX/Deore 27 Speed
Bremse: Scott Comp V-Brake
Pedale: Wellgo LU-998 Clickpedale
Laufräder: Alesa Zac 19 Alu Hohlkammerfelgen, DT Speichen, Scott Manx Reifen, Formula VR Nabe und Shimano Deore HR Nabe
Kurbel: Shimano.

P.S.: Discs wäre nett, muss aber nicht sein. :)


MfG, MB

Potschnflicker
02-03-2003, 23:09
Gegenfrage:

Hast schon bei Simplon, KTM reingeschaut?

KTM hat z.B. jedes Jahr Sondermodelle, heuer gibts auch wieder eines, bis auf die Gabel (Suntour, blockierbar, schwer) ein klasses Radl (soviel ich gesehen hab: XT/LX/Deore-Hohlarmkurbel, Ritchey-Parts, etc), Preis so um 800.-€

Schau auch auf jeden Fall bei Simplon nach: Viel Rad fürs Geld!;)

Das Scott ist eher annehmbar, wenn der Preis stimmt, für den Anfang reicht die Gabel, genauso wie beim Canyon.

Roox
02-03-2003, 23:15
@ M.G.B.

ja Scott ist immer gut
guter kompromiss aus Preis / Leistung / Image !

theBikeMike
02-03-2003, 23:20
Naja, aber ne Judy TT ist ja nun wirklich grottenschlecht :mad:

Da ist mir das Canyon sympathischer, gibt's aber sicher auch ohne Dics und dafür mit ner anderen Gabel, preislich ungefähr gleich, oder nicht?

theBikeMike
02-03-2003, 23:24
Okay, bei Canyon steht zumindest auf der HP nix von einer möglichen geänderten Ausstattung, sollt aber sicher gehen.

Mein Tipp wäre allerdings, 300€ mehr zu investieren (wenn's ein cayon sein soll) und das nächststufige Modell zu wählen. Dafür bekommst du eine pipifeine Gabel (Black Elite Air) nämlich gleich dazu;)

Rahmen: Hardtail aus mehrfach konifiziertem HighEnd 7005 Aluminium, handmade, New FACT 3 Opti-Size Tubing, Canyon Disc Dropouts, designed by Lutz Scheffer
Geometrie: All Terrain Race specific Design
Gabel: Answer Manitou Black Elite Air ( 80 mm Federweg )
Steuersatz: Tange/Cane Creek Zero Stack II, integriert
Schaltwerk: Shimano Deore XT
Umwerfer: Shimano Deore LX
Schaltgriffe: Shimano Deore
Bremsgriffe: Magura Julie, vollhydraulische Scheibenbremse
Bremsen: Magura Julie, vollhydraulische Scheibenbremse
Naben: Iridium Ultimate Disc
Zahnkranz: Shimano Deore 9fach, 11-32
Felgen: Iridium Disc Comp
Reifen: Continental Explorer Pro, foldable Kevlar
Kurbeln: Shimano Deore LX Hollowtech
Kettenblätter: 44/32/22
Innenlager: Shimao Deore LX, Cartridge, Vielzahn, hohlgebohrte Achse
Vorbau: Iridium Lite
Lenker: Iridium Extra Lite
Sattel: Selle Italia Nitrox
Sattelstütze: Iridium Extra Lite
Pedale: Auslieferung ohne
Farbe: Race Black/ Brillantsilver twotone
Gewicht: 11,10kg

http://www.ms-visucom.de/msvc_warenkorb/bilder/firma29/2002_mtb

MöchtegernBiker
02-03-2003, 23:54
1300€ für einen Studenten ist verdammt hart. :(
Wäre zwar schön, ist aber kaum zu realisieren. (@ theBikeMike)

"KTM hat z.B. jedes Jahr Sondermodelle, heuer gibts auch wieder eines, bis auf die Gabel (Suntour, blockierbar, schwer) ein klasses Radl (soviel ich gesehen hab: XT/LX/Deore-Hohlarmkurbel, Ritchey-Parts, etc), Preis so um 800.-€"

Ich hab auf der KTM-Site nichts gefunden. :(

Btw.: Die Marke ist mir relativ egal, das heisst wenn ihr ein Bike kennt, dass nicht mehr (oder am besten weniger :D) als für 1000€ zu kriegen ist - bitte melden! ;)
Am besten "Sonderangebote" oder Bikes mit reduzierten Preisen. 2002er Modelle sollen jetzt billig zu kriegen sein, nur wo? wann? wer? :(

MfG, MB

ingoShome
03-03-2003, 07:16
Wenn die Grösse passt, dann ist vielleicht das was für Dich!?

Hot Chilli: http://www.nyx.at/bikeboard//Board/showthread.php?s=&threadid=6584

LG!ingo // sagt immer: für Einsteiger am besten ein Gebrauchtes ...

Mountainbiker
03-03-2003, 08:53
Da sich ein Bekannter von mir auch ein neues Bike in dieser Preisklasse kaufen will, würde mich ebenfalls interessieren, wo es eventuell verbilligte Vorjahresmodelle gibt. Oder werden die neuen Modelle eher gegen Ende einer Saison verbilligt hergegeben und das mit den verbilligten Vorjahresmodellen ist eher unüblich?

NoWin
03-03-2003, 09:08
Bezüglich KTM - schau mal genau hierher:

http://www.donau-fritzi.at/20_jahre_donau_frirzi/Donau_Fritzi.jpg

Produktdetails
Gabel: Suntour XCP-NS80 Material: Magnesium
Schaltwerk: Shimano Deore XT Mega 9
Bremse: Shimano M430 V-Brake mit Cartride
Laufradsatz: Ritchey Rock Pro Alu-Hohlkammerfelge 26", geöst, 32 Loch, schwarz

Ausstattung
Rahmen: Aluminium 7005 double butted
Allroundgeometrie; Steuerrohr für integrierten Steuersatz; ORS Unterrohr, Gusset am Unterrohr; Pulverbeschichtet
Gabel: Suntour XCP-NS80 Material: Magnesium
Federmedium: Stahlfeder/ Vorspannung verstellbar
Federweg: 80 mm
Öldämpfung; Blockierbar
Schaltwerk: Shimano Deore XT Mega 9
Schalthebel: Shimano Deore LX Schalthebel RapidFire Mega9 mit Ganganzeige L - H
Umwerfer: Shimano Deore LX Top-Swing, Top-Route
Kette: Shimano HG53 Schaltungskette HG 9-fach Type
Zahnkranz hinten: Shimano Deore Zahnkranzkassette 9-fach
Übersetzung hinten: 9-fach 11-12-14-16-18-21-24-28-32
Übersetzung vorne: 3-fach 44-32-22
Kettenradgarnitur: Shimano M440 Kettenradgarnitur
Innenlager: Shimano UN25 BSA Kompaktlager
Bremshebel: Shimano Deore LX Aluhebel, Griffweite einstellbar
Bremse vorne: Shimano M430 V-Brake mit Cartride
Bremse hinten: Shimano M430 V-Brake mit Cartride
Nabe vorne: Shimano Deore Alunabe mit Schnellspanner
Nabe hinten: Shimano Deore Alu-Kassettennabe mit Schnellspanner
Speichen: DT-Champion Nirostaspeichen 2mm, schwarz
Felge: Ritchey Rock Pro Alu-Hohlkammerfelge 26", geöst, 32 Loch, schwarz
Reifen: Ritchey SpeedMax Reifen 26"x 1.9 Alfa & Omega
Steuersatz: Ritchey A-Head-Zerostack-System, integriert
Vorbau: Ritchey Alu Vorbau
Lenker: Ritchey Alu MTB-Lenker 5°
BarEnd: Ritchey Comp Alu - short
Pedale: VP 519 A Alu MTB-Pedal, symetrisch
Sattel: Selle Italia XO TransAm Sattel mit anatomischer Ausnehmung
Sattelstütze: Ritchey Comp Alu Patent Schelle mit Schnellspanner
Sonstiges: Glocke, Reflektoren

Geometrie
Sitzrohrlänge (A): 432 / 482 / 533
Oberrohrlänge (B): 575 / 590 / 604
Vorbaulänge (C): 105 / 105 / 120
Vorbauwinkel: 10° / 10° / 10°
Lenkerbreite: 560 / 560 / 560
Kurbellänge: 175 / 175 / 175
Sitzwinkel (D): 73° / 73° / 73°
Lenkwinkel (E): 71° / 71° / 71°
Steuerrohrlänge (F): 125 / 137 / 150
Kettenstrebenlänge (G): 425 / 425 / 425
Radstand (H): 1050 / 1066 / 1080

http://www.donau-fritzi.at/20_jahre_donau_frirzi/gTeam%20Edit%20neu.gif

Preis: 799,--

Für den Anfang wird die Gabel reichen, ist sicher genauso gut/schlecht wie die Judy XC oder TT.

Bernd67
03-03-2003, 09:08
Original geschrieben von MöchtegernBiker

2002er Modelle sollen jetzt billig zu kriegen sein, nur wo? wann? wer? :(

MfG, MB

......... oder schau mal dort nach
http://www.fahrrad.co.at/fahrraeder/typen/mtb/hardtails.htm

da gibt's etliches um 1000€.

Ich bin vor etlichen Jahren auch in der Preisklasse eingestiegen, ist machbar, und die Komponenten sind nicht soooo schlecht.

NoWin
03-03-2003, 09:10
Nochwas: wenn du wenig Ahnung vom Schrauben hast, und auf ein Versender-Bike zurückgreifst, wirst bei den meisten Shops ein mehr oder weniger großes Problem kriegen - Beispiel Scheibenbremsen ;)

goofy
03-03-2003, 11:54
schau dir mal cube bikes an.
ist ein versender aus deutschland.

hat meines erachtens gute angebote zum einsteigen.

lg thomas

theBikeMike
03-03-2003, 12:02
Moin, CUBE ist doch kein Versender, das ist eine erstklassige Bikemarke, ähnlich wie Stevens;)

goofy
03-03-2003, 12:08
sorry!sorry!

weiss ich natürlich hab etwas vergessen zu posten.

also nocheinmal.

www.bikx.com ist ein versender aus deutschland.

wenn man den selber anruft, kriegt man die bikes noch günstiger als auf seiner homepage beschrieben.

selber probiert und hat funktioniert.
hab das limited 3 2003 um den preis des 2002er models bekommen, und bin mit dem preis und dem bike sehr zufrieden.

lg thomas

theBikeMike
03-03-2003, 15:17
Guter Einwurf vom NoWin, der gegen die Cayons (mit Disc) spricht. Denn entlüften und den ganzen Spaß selber machen, als technisch nicht sonderlich bewanderter Mensch, ist wohl nicht so toll.

Aber, schreib' mal per E-mail an, um wie viel das 1300€ Bike billiger werden würde, falls du Avid S.D. 5.0 (zB) nimmst. Sind eigentlich ganz schön gute V-Brakes;)

NoWin
03-03-2003, 15:35
Es geht nicht gegen Canyon, deren Bikes ich eigentlich vom Preis/Leistungsverhältnis her schätze, sondern prinzipiell gegen Versand-Bikes, wenn man sich nicht wirklich auskennt beim Schrauben ;)

punkti
03-03-2003, 18:05
also wegen den vorjahresmodellen musst du direkt in die geschäfte pillgern!am besten mal ein bisschen rumschaun, und dann deine preisvorstellungen bekanntgeben!aber dennoch auf gute komponenten achten!schauen kannst sicherlich jetzt um die zeit,die mehreren angebote gibts aber eher mitte herbst!da kann man noch so richtig handeln:D

also so schlecht is die judy tt jetzt aber wirklich nicht!!imwinter is zwar fast so als ob man mit einer starrgabel fährt, aber ansonsten zeichnet sie sich nur durch wenig federweg und eher mittelmäßiges ansprechen aus!:D kurz ich bin froh das ich so ein teil fahren darf!:D nein ehrlich!als einsteiger gabel ist sie sicher keine schlechte wahl, sie ist kaum unterzukriegen und so wie ich denke wartungsarm! wenn ich nicht das elastomer bearbeiten möchte, würde ich sie nicht aufmachen!!wennst ab und zu ein bisserl brunox spendest is sie vollauf zufrieden

theBikeMike
03-03-2003, 18:44
@ NoWin
Schon klar, hab's doppeldeutig geschrieben;)

Mit "der gegen die Cayons spricht" war das Argument mit den Discs gemeint, nicht du im Allgemeinen;)

No Sweat
03-03-2003, 19:41
Hi möchtegernbiker! hab beim Stöbern auf www.mountainbiker.at
ein interessantes bike für Dich gesehen!
Unter Rubrik Teambike gibts das X3.2 um 999.- mit sensationellen
11.7 kg inkl. XT-Schaltung. Solltest dir ansehen!

No Sweat
03-03-2003, 19:46
Sorry soll heissen Rubrik Racing Team danach Teambike X3.2(weiss/silber) anklicken