PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scheibenbremse schleift auf einmal



Radlfoara
22-08-2007, 20:32
Hallo Kollegen,

ich bräuchte dringend Hilfe. Ich habe auf meinem Bike eine XTR- Scheibenbremse die immer perfekt Funktioniert hat. Seit 2 Tagen - und wohl gemerkt bei Donauinselrunden- schleift leicht die Scheibenbremse.
Für mich sieht es so aus, dass der Radinnere Backen leicht innen die Scheibe streift.
Außen dürfte alles passen.

Kann mir wer Tips geben ? Ich möchte am Wochenende beim Bike the Bugles fahren und da wäre dieser technische Bug eine deutliche Erschwerniss.
Fürs "zum Händler gehen" habe ich aus beruflichen Gründen kaum mehr Zeit...

Danke für den Support im Vorraus !!!!

gruß,

heli

Siegfried
22-08-2007, 20:47
Ich vermute folgendes:

-) Kolben verkantet - einfach Beläge raus, Kolben zurück drücken (evtl. a Spritzer Brunox, Silikonspray o.Ä. auf die Dichtfläche vorher)

-) Bremssattel verstellt (evtl. Schrauben zu locker?)

-) Vorderrad mal ausgebaut gehabt bzw. schief im Ausfallende? (Da schleifts hintennach gerne)

In Wahrheit kanns ned viel haben.

Radlfoara
22-08-2007, 21:07
Danke fürt die Tips.
Ich vergaß - es handelt sich um die hintere Bremse

Siegfried
22-08-2007, 21:24
Danke fürt die Tips.
Ich vergaß - es handelt sich um die hintere Bremse

Würd ich mal analog zu vorne der Sache nachgehen. Auch ein Hinterrad sitzt nicht immer perfekt im Ausfallende.

...der Schnellspanner wird hoffentlich eh gscheid zu sein?

Radlfoara
22-08-2007, 21:38
Tja, schnellspanner hab´ich keinen. Bei meinem Cannondale ist das ohne Schnellspanner, aber ja, das Laufrad sitzt gut.

Den Bremsblock habe ich gerade rausgenommen und den Kolben auch nach hintengedrückt.

Nach dem Wiedereinbau hab´ich gebremst und was soll ich sagen...die Scheibe schleift noch immer leicht, was mich schon sehr beunruhigt.

Hannibal Smith
22-08-2007, 22:40
Hast schon den Bremssattel neu ausgerichtet bzw geschaut ob die Scheibe noch halbwegs Plan läuft.

Ich mach das immer so: Kolben ganz nach hinten, Bremssattel lockern, Bremsen bis es ansteht (da kannst auch schaun ob sich beide Kolben bewegen) und Druck halten und anschrauben...is a sache auf 2 minuten ;)

Solangs ned so arg schleift das es Bremst oder der Lärmpegel ganz unerträglich wird würd ichs ansonsten einfach lassen.

Wie der HT Biker schon sagte..kann ned tragisch sein ;)

Lg Joe

MalcolmX
22-08-2007, 23:09
sorgen musst dir jedenfalls in keinem fall machen... ;)
(bei meiner bremse ist es die ausnahme wenn sie NICHT schleift, aber ok ist auch eine 220er scheibe :D )

texx
23-08-2007, 00:11
wie der herr hannibal schreibt:

1. bremssattelschrauben leicht lösen
2. fest am bremshebel ziehen
3. bremssattelschrauben gefühlvoll (damit nix verrutscht), abwechselnd und während du den bremshebel noch gezogen hälst mit dem vorgeschriebenen drehmoment anziehen.

danach sollte alles wieder passen.

Radlfoara
23-08-2007, 07:32
Danke für den support. ich werde das nach der Reihe durchprobieren ! :klatsch:

Zacki
23-08-2007, 07:42
Ich würd, bevor ich den Sattel verstelle, die Kolben erst ein paar mal raus und rein drücken, um evtl vorhandenen Dreck zu beseitigen, der die Kolben daran hindert, zurückzugehen, und nachschauen, ob die Beläge nicht schon sehr runtergefahren sind.
Wenn das nicht hilft, kann man´s immer noch neu einstellen ;)

enzo
23-08-2007, 08:59
Ich würd, bevor ich den Sattel verstelle, die Kolben erst ein paar mal raus und rein drücken, um evtl vorhandenen Dreck zu beseitigen, .... ;)
kann i nur zustimmen, bei mir warens schon sehr abgefahren.habe c. 10-15*einen kolben mit der zange gehalten,den anderen so weit es geht rauswandern lassen und wieder zurückgedrückt.dann die andere seite. jetzt passts wieder