PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shakira, das erste Mal!



Gatschbiker
31-03-2003, 02:04
Hi!

Falls es irgend wem interessiert, hier die Erkenntnisse eines Shakirakonzerts:

Ich als ehemaliger Power-Rock-Konzert-Geher war nach locker über 100 Rockkonzerten aber erst jetzt zum 1. Mal bei einem Konzert einer Lady (Die Alannah Myles zähl ich nicht, denn das war ein Co-Gig mit dem Manfred Mann und bei der Stefanie Werger war ich nur Begleitung)

Vorweg: Allen die am Montag hingehen und Überraschungen lieben, hören jetzt auf zu lesen und schauen lieber was der tommy.d.p & Co so Neues im Board von sich geben)
Den anderen sei vorweg gesagt es gibt viel positives zu erzählen.

Ich kenn ja die Shakira nur von den Liedern die's in Ö3 spielt, laß aber, dass Sie eine Musikerin ist und mehr als ein Produkt der Musikindustrie. Also Karte gekauft, hingegangen!

Ein Freund kam mit, ein zweiter meinte er wäre bei Shakira zusehr von der Stimme abgelenkt..... (schade für dich Hömal)

Als voll auf die MLC zusteuernder 65er erwartete ich bei dem Konzertl publikumsmäßig Girlies die meine Töchter sein könnten und eben so Typen wie mich. (die vorgeben wegen Ihrer Musikerqualität hin zu gehen, aber in Wahrheit nur das blonde Luder mit dem Arsch wackeln sehen wollen, weil die Alte zu Hause das nicht drauf hat)

Es waren tatsächlich viele Kinder zu sehen, aber die meisten Typen wie ich waren in Begleitung :-) (Ihrer Kummpels)

Zu Beginn folgte die 1. Watschn für die jüngeren unter den Besuchern! (es sollte nicht die letzte sein)

Als der Vorhang runtergelassen war und die Schlange & Biber (?) auf dem selbigen ein komisches Motiv abgaben, begann aus den Lautsprechern in Konzertlautstärke (geil) von G'n'R "Wellcome to the Jungle" loszubrüllen. Das war die 1. Watschn für jene deren konzertmäßiger Tellerrand bisher Ö3-Radio und dgl. war.

Ich war aber beruhigt, denn ich hatte ab diesem Zeitpunkt das Gefühl die 53.- Euros könnten tatsächlich ihr Geld wert sein....

Der Vorhang fällt und auf der Bühne baut sich neben einer bunten Schaar an Musikern (2x Gitarre, Bass, Keyboard, Geiger, Percussion, Schlagwerk & 2 HintergrundsängerInn) noch eine riesige Schlange auf.

Ich dachte sofort an Aerosmith, die hatte ich bei Ihrer 9lives Tour auch in der Wiener Stadthalle gesehen, allerdings leuchteten die Augen der Schlange damals rot und diesmal aber weiß.

Egal, es ging zu Sache, auf der Bühne steht keine Schlagersängerin sondern eine Powerfrau die auch was für R'n'R aus der H'n'H Rubrik übrig hat und das glaubwürdig vermittelt.

Jedenfalls müssen sich die jüngern BesucherInnen mehrmals gefragt haben ob sie den tatsächlich bei einem
Shakira Konzert sind, den der Beginn war ziemlich rockig. Mit einem originellem Video-Insert, dem eine Nummer von Aerosmith folgte (hat ichs doch gleich geahnt das die Schlange vom Steven Tyler stammt) und mit "Back in Black" von AC/DC wurde schließlich der Heavy-Part standesgemäß verfeinert.

Erst gegen Ende des fast 2h dauernden Gigs lies die fesche Frau die Shakira raus hängen, eben so wie die Babies im Publikum diese auch kannten und sehen wollten.
Dies störte mich keineswegs....

Show- & Effektmäßig wurde auch nicht gegeizt und das eine oder andere Element hatten schon Kiss auf ihrer lengendären Alive Tour 1974 im Gepäck.

Kurzum, ich geh mir Morgen noch die CD's von der Dame kaufen, damit ich weiter schwelgen kann....

Mein Urteil: :) :) :) :) :) (auf der 3teiligen Smilie-Skala)

much gatsch
Paul

SirDogder
31-03-2003, 07:49
Tja. Netter Bauch, ja.

:D

Dilbert69
31-03-2003, 08:04
Bedingt durch meine langen Südamerikaaufenthalte kenn ich die Musik von Shakira als sie noch ganz jung war und dunkle Haare hatte mit einem Blick wie Bambi ;) . Freunde von mir sind mit ihr in die Schule gegangen und meinen trotz Ruhm sei sie natürlich und normal geblieben ...
Es ist halt nur zu hoffen, dass sie durch ihren Produzenten in Miami nicht ganz verbraten wird und sie weiterhin ihre Musik und Text selber schreiben kann ...
Ich geh erst heute zum Konzert ... ganz vorne direkt im Gewurl ...

P.S. Ich bin ja sonst kein Live Konzert Fan aber was macht man nicht alles für seine Frau ;)

Isa
31-03-2003, 11:27
Hab grad eine Kritik auf News.at gefunden :D

Shakira in Wien

Zwischen einem MTV-Clip und einer Bühne liegen Welten. Trotz allem: Latino-Superstar Shakira brachte bei ihrem Auftritt am Sonntag in der Wiener Stadthalle mit ihrem Bauchtanz die (großteils sehr) jungen Fans zum Ausrasten. Musikalisch konnten die 25-Jährige und ihre Band keine Überzeu- gungsarbeit leisten. Geboten wurde laut APA eine konfuse Mischung aus diversen Stilrichtungen, sinnlos aneinander gereiht und schlecht arrangiert.
"Welcome To The Jungle" von Guns N' Roses dröhnte zur Einstimmung aus den Boxen.

Doch als der Vorhang fiel, führte Shakira nicht in die Rock'n'Roll-Hölle, sondern durch ein klinisch sauberes Disneyland der populären Musik. Nach einem missratenen Intro startete die Darbietung mit Latinopathos, dann folgte US-Folklore mit umgehängter Gitarre.


Die nüchterne Erkenntnis: Hüftwackeln ist nicht abend- füllend.

soulman
31-03-2003, 11:41
....dass ein sog. "musikkritiker" einen auftritt total verreisst, bei dem aber die leute wegen der wahnsinns-stimmung auf den sesseln standen.

wahrscheinlich hat der news-schmierer vorher oder nachher ned in d' garderob' zu ihr derffm...

ich geb auf kritiken schon lang nix mehr.

bestes beispiel: jazz sommer vor zwei jahren in wien.
location: staatsoper
event: ron carter-quintet (oder warns nur viere? wurscht!)
von der kritik in den himmel gelobt aber während dem konzert sind fast die hälfte aller zuhörer - ich samt begleitung eingeschlossen - gegangen!

wahrscheinlich weil's so viel gute musik nimmer ausg'halten ham! :D

Dilbert69
31-03-2003, 11:56
die Kritiker sind halt wie die Wirtschaftsforscher (oder in letzter Zeit die Militäranalytiker ...): überflüssig weil sie entweder Trivialitäten verkomplizieren oder sowieso komplett danebenliegen (und ihre Fehler dann gleich selber analysieren ...) ...
Fairerweise muss man dazusagen, dass es Kritiken und Analysen gibt, die es wert sind ungeachtet ihrer Tendenz gelesen zu werden weil sie pointiert formuliert sind (z.B. Schachinger).

Joga
31-03-2003, 12:08
Hätt mir das Konzert gern angeschaut (angehört)... allerdings sind mir meistens die Karten zu so einem Event dann etwas zu teuer.

Mir gefällt nicht alles was Shakira & Co spielt, aber es sind dann und wann immer wieder nette Sachen dabei.

Wie gesagt, hätt mir jemand Karten geschenkt, wär ich sicher auch dabei gewesen.

:D

Christoph
31-03-2003, 15:12
Das superalte Prä-Globalkommerz-MTV-South America-Unplugged-Konzert (wie raistlin schon erwähnt hat: mit schwarzen Haaren) find ich echt genial.

Aber Shakira die auf GnR & AC/DC macht ?!?
Naja, wem's gefällt...
Ich schau mir da lieber die echten an (naja, bei GnR irgendwie nicht so einfach :( ).

WarEagle
31-03-2003, 15:26
Original geschrieben von Isa
Hab grad eine Kritik auf News.at gefunden :D

des sagt ja eh schon alles, oder? :D

da vertrau ich lieber GB's musikgeschmack und werd mal eine CD Probehören ;)

Isa
31-03-2003, 15:30
Original geschrieben von WarEagle
des sagt ja eh schon alles, oder? :D



Eigentlich ja :D

Gatschbiker
31-03-2003, 17:18
Original geschrieben von Christoph
Aber Shakira die auf GnR & AC/DC macht ?!?
Naja, wem's gefällt...
Ich schau mir da lieber die echten an (naja, bei GnR irgendwie nicht so einfach :( ).

Ich sehe das so: Shakira kommt ihren Auftrag nach, ganzheitliche Musikmedizin zu liefern. Was kann uns besseres pasieren als das die vielen jungen Mädchen und Buben schon in so frühem Alter mit R'n'R vertraut gemacht werden.

Übrigens war da eine Videosequenz eingespielt:
OP-Saal Hektik, der Puls wird immer langsamer, letztendlich nur mehr ein Dauersignal; Herzstillstand.
Der Arzt kommt aus dem OP und stellt sich den besorgten Fragen der Anverwandten (offenbar lauter Musiker).

Die Message: ROCK 'N' ROLL WILL NEVER DIE
(Darauf hin gabs dann die Aerosmithnummer und Back in Black)

Mit so was kann man beim Gatschbiker emotional Punkten....

much gatsch
Paul

328
31-03-2003, 18:35
wos die shakira mit Latino zum doa hat mechat i wissn ?

Wolferl
31-03-2003, 21:28
Typische Standard Pseudo Kritik. Finden alles cool was die Mehrheit nicht kennt und auch nie kennen wird. Kommerzmusik
wird dort kaum für gut befunden. Bin ich froh, PULP :jump:
Ocean Colour Scene und noch last but not least die Birgit DENK aus good old Austria zu meinen Favorits zu zählen. Hab also direkt Chancen eine positive Kritik dort zu lesen. :sm:

Mir hat's trotzdem gfallen, die Sahkira.

Dilbert69
31-03-2003, 23:34
@328
vielleicht, dass sie aus Barranquilla(Kolumbien) kommt (übrigens eine der grössten arabischen Communities) und dort aufgewachsen ist, ihre Muttersprache Spanisch ist und alle vorangegangenen Platten auf Spanisch erschienen sind ... (blond gefärbte Haare machen sie ja noch zu keiner Gringa ;)

P.S. Hab jetzt gerade 105 Minuten Konzert an vorderster Front hinter mir und war überrascht, dass sie doch einige alte Lieder gebracht hat ... hab diesmal sogar ganz ohne Bier mitgeklatscht und mitgewippt :D