PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Halbwertszeit - Restmenge berechnen.



traveller23
04-11-2007, 22:17
Bikeboader/innen - Hilfe! :)

Wo sind die Mathematiker, Geologen, Chemiker etc. unter euch? :D

Meine Freundin hat morgen Prüfung auf der Uni (Pharmazie) und sie/wir stehen grad bei einem Rechenbeispiel an.
Und zwar:
-----
Die Halbwertszeit von einen Arzneistoff beträgt 40Std. Wann (nach wieviel Stunden) wurden bereits 90% ausgeschieden. Sprich 10% sind noch vorhanden.
-----


Wie berechnet man das? Näherungsweise ists ja nicht so schwer,
nach 40Std. sinds 50%, nach 80std. 75% nach 120std. 87,5% usw.

aber gibts da eine Formel um den genauen Wert zu errechnen?
Die eine Variable (heißt das so?) steigt ja linear und die andere leider nicht. :)

Danke! :)

Spattistuta
04-11-2007, 22:29
0,5^x=0,1
ln 0,5 * x = ln 0,1
x = ln 0,1 / ln 0,5
x = 3,321928

3,321928 * 40 = 132,877

puh, i glaub das stimmt doch nicht, dass man das dann einfach mit den 40 stunden multiplizieren darf...

aber vielleicht hilfts ja trotzdem was weiter ;)

Marcese
04-11-2007, 22:39
132,8771238

stimmt, habs auch ausgerechnet!

Machen das gerade in Mathematik und haben dass schon zig mal gehabt!

Edit: Hau gleich noch meine Formel dazu

0,5 = x * (1+i)^40
40√0,5 = 1+i

1+i= 0,9828205985


10=100 * (1+i)^t |:100
0,1=(1+i)^t
ln 0,1 = t * ln(1+i)
t=132,8771238

√=Wurzelzeichen, hab koa andres gfundn
statt ln kann natürlich a lg hergnommen werden

traveller23
04-11-2007, 23:01
Danke! Das ist bei uns schon lang her bzw. bin ich mir sicher das ich das nie gemacht hab. :D

wuphi
04-11-2007, 23:10
Also wenn der dekadische Logarithmus mit dem natürlichen Logarithmus einfach so ersetzbar ist.... :rofl:

na bitte...willst jetz nur wegen den 2 buchstaben was anderes behaupten? :rofl:

traveller23
04-11-2007, 23:12
Ich hab noch was.

Und zwar haben wir eine sehr verständliche Formel gefunden:

Allerdings müßte man da noch was umformen. :D

m(t)=M0*2^-t / t halbe

ich weiß, bisserl laienhaft. :)
Also m(t) ist die gesuchte Masse zu zu einer bestimmten Zeit.
M0 ist die ausgangsmenge in unseren Fall 100 (%).
t ist die Zeit für die die Masse gesucht wird
und t halbe ist die Halbwertszeit.

Wie schaut die Formel aus wenn ich t wissen will? :D

und Marcese was ist "i" in deinen Beispiel?

oida, bin ich ein Mathenackerpatzerl!. :)

Marcese
04-11-2007, 23:18
1+i = da Vermehrungs- bzw. Verminderungsfaktor
i = (prozentuelle) Änderungsrate

in dem Fall is ja (1+i) grad a Platzhalter für des was ma ausrechnet

traveller23
04-11-2007, 23:21
1+i = da Vermehrungs- bzw. Verminderungsfaktor
i = (prozentuelle) Änderungsrate

in dem Fall is ja (1+i) grad a Platzhalter für des was ma ausrechnet

aja, und sag wie kommst du von:
ln 0,1 = t * ln(1+i) zu t=132,8771238

hast du ein Formel die beginnt mit t=......... ?

danke! :)

traveller23
04-11-2007, 23:29
Danke! jetzt gehts ins Bett. :D

Gute Nacht!

Marcese
04-11-2007, 23:32
40√0,5 = 1+i

dann ist 1+i = 0,9828205985

und zum schluss dann halt die prozent durch 100
ist 10:100=0,1

ln 0,1:ln 0,9828205985=132,8771238

tuat ma Load dass is zerst nit ganz verständlich gschriem hab, aber in da Schual bin is gwohnt so wenig als möglich zschreim!

Spattistuta
04-11-2007, 23:50
Ist beruhigend, wenn die zukünftigen Pharmazeuten den Freund aktivieren, damit dieser von Halbwissenden in einem Radforum erfragt, wie man irgendwelche Arzneien berechnet. :rofl:

"I brauchat wos gengan Hustn...."
"Ja, da gibt es diesen Hustensaft. 3x am Tag *rechn* *grübel* *rechn* 120 Liter!" :rofl:

:rofl::rofl:

ad halbwissen:

2 x 0,5wissen = 1wissen

:D

NoMore
05-11-2007, 12:46
:rofl::rofl:

ad halbwissen:

2 x 0,5wissen = 1wissen

:D

tät eher sagen 0,5wissen x 0,5wissen = 0,25wissen

:D