PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Außenringautobahn?



yellow
17-11-2007, 12:49
War jemand live vor Ort? ;)

Weil ich seh da wohl möglicherweise was falsch, ...

denn das kann doch keine VIERZEHN Oder mehr Stunden dauern, die vorherige Ausfahr zu schließen und die Karren umdrehen zu lassen und abzuleiten.
NUR wenns vorne einzeln die LKW den Hügel rauf- und dahinter wieder runterschleppen kann das so lange dauern.
imho hams da allen ins Hirn gsch...en, einfach nur krank.

... oder wurde eh abgeleitet?
(nur wieso hats dann trotzdem so lange gedauert? Mir hams bei den livebildern im Nachtorf und dann auch noch im Radio am Freitag Früh nur mehr leid tan, die Leut)

morty
17-11-2007, 13:16
des gleiche hab ich mich auch gefragt ... bislang hab ich aber noch niemanden gefunden ders live miterlebt hat.

spezibiker
17-11-2007, 13:54
bin auf der a1 von wien nach st.pölten unterwegsgewsen,und in den 2 stunden dies gedauert hat,hab ich keinen einziges räumfahrzeug in meiner richtung gesehen.dafür 10-20 cm schnee auf der fahrbahn!
da ging jede menge schief

lotusblume
17-11-2007, 15:19
ich will ja net motzen, aber da ist jede Menge schief gegangen.

Onkelchen war ca 10 Stunden im Auto gefangen. Zwar mit Tee und Decken, aber komplett ohn Plan wies weitergeht." so ziemlich eine oarsch Nacht" hat er gemeint

ich frag mich halt ernsthaft, warum die von überraschendem Schnee sprechen, wenn eh klar war dass es schneien wird.
Das kanns doch net sein, dass ein Alpenland nicht fähig ist mit gewissen Schneemengen klarzukommen.

...na und die offfizielle Erklärung des Einsatzleiters, war ja mehr wie auswendig gelernt.

MOTZ!

LG LB

bigair
17-11-2007, 15:23
ich will ja net motzen, aber da ist jede Menge schief gegangen.

Onkelchen war ca 10 Stunden im Auto gefangen. Zwar mit Tee und Decken, aber komplett ohn Plan wies weitergeht." so ziemlich eine oarsch Nacht" hat er gemeint

ich frag mich halt ernsthaft, warum die von überraschendem Schnee sprechen, wenn eh klar war dass es schneien wird.
Das kanns doch net sein, dass ein Alpenland nicht fähig ist mit gewissen Schneemengen klarzukommen.

...na und die offfizielle Erklärung des Einsatzleiters, war ja mehr wie auswendig gelernt.

MOTZ!

LG LB

ich würd eher auch einen großen teil den autofahrern zuschieben, wer jetzt noch ohne winterreifen rumfahrn...ist selbst schuld. das mit den lkw´s ist so eine sache. erfahrungsgemäß haben sicher GENUG ziemliche glatzerte reifen drauf....das ist auf der aussenring auch nicht gerade förderlich.

der asfinag wirds wohl auch an personal fehlen, um zeitgerecht zu räumen - oder einfach nur mangelnde koordination

alles in allem wird jeder ein bissl schuld sein....aber beim nächsten mal habens dann schon übung :toll::D

steve4u
17-11-2007, 15:27
Im Standard.at gibts schon eine Menge Meinungen dazu:



Verkehrsexperten äußerten massive Kritik. Das "teilweise lebensgefährliche Chaos" wäre verhinderbar gewesen, sagte Armin Kaltenegger vom Kuratorium für Verkehrssicherheit und verwies auf die Schneekettenpflicht für Lkw.

ÖAMTC (http://www.oeamtc.at/)-Jurist Martin Hoffer sagte, man hätte die Lkw-Fahrer auf der A21 rechtzeitig warnen müssen: "Wenn Schwerfahrzeuge bereits querstehen und die Autobahn blockieren, ist es fast eine Frechheit, trotzdem weitere Fahrzeuge hinaufzuschicken."


Und:


Ein ARBÖ-Mitarbeiter, der am Freitag Vormittag gemütlich über die gesperrte A21 fuhr, nahme es mit Humor: "Es ist ja nicht das erste Mal, ich erlebe das hier seit 20 Jahren."


Tja, wer ist schuld?

Der Schnee?

LKW mit Sommerreifen?

Die ASFINAG, die nicht umgeleitet hat?



Alle Jahre wieder.....:rolleyes::(

Siegfried
17-11-2007, 15:28
Ich hab hier auch den Eindruck, dass hier noch eine große Menge an Fahrern ohne Winterausrüstung unterwegs waren. PKW wie LKW, und das finde ich mitte November schon a bisserl verantwortungslos.

Was man natürlich auch bedenken muss, ist, dass das Schneetreiben schon vor 2 Tagen von der ZAMG als Unwetterwarnung ausgegeben wurde. Die Landeswarnzentrale und die Katastrophendienststellen beim Land NÖ haben das schon vor einem schönen Rand´l gewußt.

Dass die Asfinag basieren darauf nicht zumindest eine Alarmbereitschaft o.Ä. zusammengestellt hat, damit sie vor Ort sind, wenns richtig los geht, ist bedenklich, und da gehört sicher was gemacht.

Was man aber auch nicht außer Acht lassen darf, ist die Tatsache, dass der Einsatz der Hilfskräfte erst verhältnismäßig spät angegangen wurde, und da der Karren schon ganz schön im Dreck gesteckt ist. Dass es da für manche Leute besser gelaufen ist, die einfacher zu erreichen waren, als für andere, die irgendwo eingezwickt waren, ist bedauerlich, aber es passiert nunmal.

Ich bin froh, dass keine Menschen schwer zu Schaden gekommen sind und hoffe, daß die Verantwortlichen aus der Situation etwas gelernt haben.

Jetzt irgendwem die Schuld zu zu weisen, ist sowieso unnötig. Da rollen - wenns soweit kommt - wieder die Köpfe der falschen Leute.

Ich hoffe, dass das ganze in der Rubrik "Verbesserungsmaßnahmen" abgelegt wird, sodass das nimmer passiert.

...wobei: gegen manche Wetterkapriolen ist man einfach machtlos.

yellow
17-11-2007, 16:18
Das ist aber alles eh jedes Mal wenns schneit das selbe (in Hochstrass), also vergessmas.

Die Ursprungsfrage bleibt bestehen:
Wenn schon alles steht, weil vorne drei LKW quer über die Fahrbahn sind, wieso kann nicht gefälligst hinten die Autobahn an der nächsten Abfahrt gesperrt werden, ein Räumfahrzeug fährt nur auf und ab, die jeweils HINTERSTEN Lenker dürfen umdrehen und zurückfahren?
War ja schließlich kein Unfall oder sowas.

Muss da erst von der EU eine Richtlinie kommen, alle Leute wieder darüber motzen, schlussendlich aber Vorteile bringen?
Oder was?

NoGhost
17-11-2007, 16:23
Die Ursprungsfrage bleibt bestehen:
Wenn schon alles steht, weil vorne drei LKW quer über die Fahrbahn sind, wieso kann nicht gefälligst hinten die Autobahn an der nächsten Abfahrt gesperrt werden, ein Räumfahrzeug fährt nur auf und ab, die jeweils HINTERSTEN Lenker dürfen umdrehen und zurückfahren?
War ja schließlich kein Unfall oder sowas.

Ich glaube, das geht relativ schnell, dass da ein paar Kilometer Stau entstehen. Was da allerdings 14 Stunden gedauert hat, kann ich mir auch nicht vorstellen, war aber nicht dabei.

lotusblume
17-11-2007, 16:37
Die Außenringautobahn ist nicht in den Alpen. :D

Und die beste Planung scheitert, wenn wieder die ganzen Deppen mit Sommerreifen unterwegs sind.

umso bedenklicher dass es eben nichteinmal im Flachland funktioniert!

Mit die Sommerreifen habt ihr sicher recht, allerdings ist es schon sehr eigenartig, dass sooo lang kein Räumfahrzeug da war.


aja, gehört Schneeschaufeln nicht auch zu den Aufgaben von TÖ?


lg lb

steve4u
17-11-2007, 16:38
aja, gehört Schneeschaufeln nicht auch zu den Aufgaben von TÖ?


lg lb


Genau, von denen hört man ja garnyx mehr - seids schon mal ausgerückt??

;)

lotusblume
17-11-2007, 16:41
Hi Stivi,

nun ja ich hab den Grundkurs versucht zu machen - wegen Überfüllung geschlossen - jetzt erst am 3. Dezember.

Aber schon fraglich..... das Ganze.....

steve4u
17-11-2007, 16:46
Hi Stivi,

nun ja ich hab den Grundkurs versucht zu machen - wegen Überfüllung geschlossen - jetzt erst am 3. Dezember.

Aber schon fraglich..... das Ganze.....


Naja, schaus dir mal an!;)


Eine Bekannte hat den Grundkurs schon gemacht, allzuviel solltest du dir nicht erwarten - dafür gibts aber ein Kapperl!:cool:

<Philipp>
17-11-2007, 17:08
Ich traue mir zu behaupten, in bergigen Gegenden fährt bei einer solchen Vorhersage keiner mit Sommerreifen raus mit der "es wird sich schon ausgehen"-Einstellung.

Richtig.
Die einzigen Verrückten mit Sommerreifen sind Niederländer und einige Wiener...:)

milesdavis
17-11-2007, 17:10
Ich traue mir zu behaupten, in bergigen Gegenden fährt bei einer solchen Vorhersage keiner mit Sommerreifen raus mit der "es wird sich schon ausgehen"-Einstellung.
Genau das ist der springende Punkt: Ist doch jedes Jahr das Gleiche im Osten Österreichs...

Ende November oder Anfang Dezember schneit es zum ersten Mal.

Die meisten LKW (zum Großteil ausländische, betone ich aber jetzt nicht extra, weil wir sonst wieder vom Thema abkommen und es wird wieder ein Nazi-thread draus...;) ) haben von Schneeketten noch nie was gehört...
Dazu kommen ein paar PKW (mit Wiener Kennzeichen, sag ich jetzt aber auch nicht, weil ich im Bikeboard eindeutig in der Minderheit bin als Provinzler :D) die es nicht der Mühe wert finden, Winterreifen zu montieren.
Dann gibt es noch ein paar Schwachmatiker bei der ASFINAG, die immer erst eine Expertenkommission zusammentrommeln müssen, um zu eruieren, was zum Teufel das weiße Zeugs auf den Straßen ist und was man am Besten dagegen tun kann...

Und schon ist das Chaos perfekt. Passend zur Vorweihnachtszeit singen wir im Chor."Alle Jahre wieder..."

Ich weiß, das Ganze ist überspitzt formuliert und man kann das nicht pauschalieren. Mir tun die Leute wirklich leid, die es da unschuldig erwischt und die dann stundenlang im Auto herumhocken müssen.
Aber es gibt keine Lösung für das Problem und es wird sich auch in Zukunft Nichts daran ändern.

Liebe Grüße aus der Provinz,
Roland

<Philipp>
17-11-2007, 17:13
Dann gibt es noch ein paar Schwachmatiker bei der ASFINAG, die immer erst eine Expertenkommission zusammentrommeln müssen, um zu eruieren, was zum Teufel das weiße Zeugs auf den Straßen ist und was man am Besten dagegen tun kann...

Die schieben's auf die Polizei, oder hab ich mich da verhört?

milesdavis
17-11-2007, 17:15
Die schieben's auf die Polizei, oder hab ich mich da verhört?

Würd ich auch machen, wenn ich Scheiße baue...:rolleyes:

<Philipp>
17-11-2007, 17:17
Würd ich auch machen, wenn ich Scheiße baue...:rolleyes:

Die schiebt's wieder zurück. Das Ganze geht dann a paar Mal hin und her und dann interessiert's eh bald keinen mehr und alles ist wieder wie vorher. :D

milesdavis
17-11-2007, 17:20
Die schiebt's wieder zurück. Das Ganze geht dann a paar Mal hin und her und dann interessiert's eh bald keinen mehr und alles ist wieder wie vorher. :D

Na ja, typisch österreichische Lösung, würd ich sagen...:D

Und nächstes Jahr diskutieren wir dann wieder, wie um alles in der Welt es passieren konnte, dass es im Winter schneit...:confused:


:D

steve4u
17-11-2007, 17:27
Dann gibt es noch ein paar Schwachmatiker bei der ASFINAG, die immer erst eine Expertenkommission zusammentrommeln müssen, um zu eruieren, was zum Teufel das weiße Zeugs auf den Straßen ist und was man am Besten dagegen tun kann...



Gut, die waren halt die letzten Wochen mit der Coulthard-Eröffnung auf der A6 beschäftigt - mit so Kleinigkeiten wie Verkehrsmanagement bei Wintereinbruch können sie sich nicht auch noch befassen!!

Ich mein, es sind ja NUR 3 Vorstände....:rolleyes::D

FloImSchnee
17-11-2007, 17:35
Wos is, hot's leicht gschniebn?

<Philipp>
17-11-2007, 17:40
Wos is, hot's leicht gschniebn?

5cm und die Flachländer san nervös geworden. :D

dragan alto
17-11-2007, 17:45
5cm und die Flachländer san nervös geworden. :D
Du Troatl :D

30 cm in Mauerbach und Umgebung :look:

milesdavis
17-11-2007, 18:06
5cm und die Flachländer san nervös geworden. :D
:rofl:


Du Troatl :D

30 cm in Mauerbach und Umgebung :look:
Stimmt, es war ja wirklich nicht ohne...aber eigentlich nur ein Grund mehr, nur mit Winterreifen auf der Autobahn herumzugurken...

Nochmal: Bei der ASFINAG sitzen sicher einige Poidln herum, trotzdem trifft die sicher die geringste Schuld an dem alljährlichen Chaos, denn eine Schneefahrbahn ist ja an und für sich nichts Bedrohliches, das gibt's bei uns öfter...

Keine Ahnung, warum die Frau Holle jedes Jahr ausgerechnet in und um Wien so ein Schlamassel anrichtet...:rolleyes:

jour-li
17-11-2007, 18:29
vergessts jetzt nicht, dass die a21 das steilste autobahnstück in ganz Österreich ist, bevor ihr auf die ostösterreicher losgeht

und 30 cm innerhalb weniger stunden sind bei dem verkehrsaufkommen schwer wegzuräumen!

sonst is ja eh schon alles gesagt

soulman
17-11-2007, 19:08
Die Außenringautobahn ist nicht in den Alpen. :D

Und die beste Planung scheitert, wenn wieder die ganzen Deppen mit Sommerreifen unterwegs sind.

ääh...lt. auskunft der autobahnpolizei amstetten waren bei einer kontrolle der lkw's die in richtung aussenringautobahn fuhren (also jene die auch dort drüber wollten) von 78 kontrollierten fahrzeugen nur 3 mit sommerreifen unterwegs.

ich selbst bin 11 jahre lang fast täglich über die A21 von ma. enzersdorf/brunn - st. pölten und retour gefahren. ich weiss daher was passiert, wenns plötzlich zu schneien beginnt.
das problem sind dabei zu 90% lkw's mit sommerreifen bzw. wenns ganz arg wird jene, die entweder zu spät die ketten anlegen oder gar keine mit haben.
der pkw-fahrer mit sommerreifen ist das geringste problem. der fährt in den meisten fällen rechts ran und bleibt dann dort. aber der lkw wird immer langsamer und beginnt dann wieder retour zu rutschen und stellt sich dabei schräg oder gleich quer. das selbe passiert dann noch ein paar anderen lkw's dahinter und somit ist die blockade fertig.

schuld an dem schlamassel ist definitiv die asfinag.
solange von dort nicht der befehl zum einsatz der schneeräumgeräte kommt, tut sich nix.
und der kleine hackler der die schneepflüge fährt, kann da hupfen was er will.
ich kenn zwei personen die aus alland sind und in der dortigen autobahnmeisterei arbeiten. die sagen alle unisono:
"wir wissen, dass wir seit mehreren stunden schon fahren müssten, aber wir dürfen nicht. die räumgeräte stehen vollgetankt und mit beladenen salzcontainer startbereit. wenn wir ohne einsatzerlaubnis losfahren, riskieren wir wenigstens eine verwarnung, die sich auf unsere dienstliche (beamten)laufbahn auswirkt. wir arbeiten seit mehreren jahrzehnten hier und kommen noch dazu aus der gegend, wir kennen also jedes wölkchen am himmel und wissen wie's wetter wird. die verantwortlichen der asfinag waren noch kein einziges mal hier, aber die haben das sagen und daran krankt es!"

und das weiss auch der verkehrsminister faymann und deswegen is der auf die asfinag momentan äusserst haas!

Schipfi
17-11-2007, 19:17
Dann gibt es noch ein paar Schwachmatiker bei der ASFINAG, die immer erst eine Expertenkommission zusammentrommeln müssen, um zu eruieren, was zum Teufel das weiße Zeugs auf den Straßen ist und was man am Besten dagegen tun kann...


Wieso funktioniert es dann bei uns? Auch in Tirol kommt es mal vor, dass es ein wenig schneit...:)



Eine Frage zur Winterreifen-Pflicht bei LKWs...
Müssen es wirklich Winterreifen sein oder gehen auch Allwetter-Reifen?

LBJ
17-11-2007, 19:52
genau des wos da soli sogt is es!!!!.... die LKW´s mit nicht ordungsgemässer Ausrüstung sind hauptsächlich das Problem.

rechtzeitige Räumung, glaub ich, war sicher auch Schuld, .... , kenn die internen Geschichten in der jetzigen ASFINAG nicht, .... wird schon a bisserl was Wahres daran sein. So auf die Art:"Wann ma s privat pecken müssen und net der Bund, oder Land die Einsatzkräfte zahlt, missn ma sparen!".....wird schon der Grund gewesen sein, warum der verstärkte Noteinsatz der Räumung net so schnell funktioniert hat.

Matthias
18-11-2007, 08:18
"wir wissen, dass wir seit mehreren stunden schon fahren müssten, aber wir dürfen nicht. die räumgeräte stehen vollgetankt und mit beladenen salzcontainer startbereit. wenn wir ohne einsatzerlaubnis losfahren, riskieren wir wenigstens eine verwarnung, die sich auf unsere dienstliche (beamten)laufbahn auswirkt. wir arbeiten seit mehreren jahrzehnten hier und kommen noch dazu aus der gegend, wir kennen also jedes wölkchen am himmel und wissen wie's wetter wird. die verantwortlichen der asfinag waren noch kein einziges mal hier, aber die haben das sagen und daran krankt es!"Frage mich jedoch, wieso muss der "Einsatzbefehl" für eine Schneeräumung von oben kommen? Reicht nicht der Hausverstand, dass wenn der Schnee schon auf der Fahrbahn ansetzt, man vielleicht mit dem Schneepflug eine Runde dreht? :confused:

yellow
18-11-2007, 10:56
weils sonst fliegen, darum ...

Asfinag muss ja Kosten sparen - die unbedingt notwendigen Lärmschutzwände kosten soviel ...
& den 14 Stunden-Einsatz von Feuerwehr, Rettung und Polente zahlt ja eh der Staat
:f: