PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rund-um-Wien-Weitwanderweg



TomCool
23-04-2003, 13:46
So, hier ein Projekt, das sicher einige von Euch interessieren wird.
Befahrung des Rund-um-Wien-Weitwanderwegs mit dem Bike innerhalb eines Tags.

Am Wochenende war im Kurier ziemlich viel Werbung für die Wien-Wanderwege und da fiel mir der eine doch gleich ins Auge: Rund um Wien Wien-Wanderweg Nr. 11 (http://www.wien.gv.at/wald/wandern/s11_a1.htm)

Die nette Strecke von 120 km (zu Fuß aufgeteilt auf 5 Strecken) hats mir doch sofort angetan. Die müsste doch auch mit dem Radl zu fahren sein.

Also hab ich mir einmal die Arbeit angetan und ein .ovl zusammengestellt, das so ziemlich mit dem Wanderweg übereinstimmen dürfte.

TomCool
23-04-2003, 13:57
Die Rundfahrt beginnt bei der Nordbrücke mit gemütlichem Einrollen bis Klosterneuburg und dann durch das Weidlingtal, dann geht's rauf auf die weiner Hausberge, da kommen ein paar Höhenmeter zusammen (Kann irgendwer vielleicht herausfiltern wie viele hm das ungefähr sind? MM ? :) )

Hameau, Untermauerbach, Purkersdorf, Deutschwald, Laab, Breitenfurt-Ost, Liesing, Laaer berg, Zentralfriedhof, Lobau, Essling, Süssenbrunn, Gerasdorf, Strebersdorf, Nordbrücke

TomCool
23-04-2003, 13:58
Hat irgendwer Vorschläge, wie man's besser machen könnte, und ist wer dabei, wenn ich das im Sommer einmal fahre?

NoWin
23-04-2003, 14:02
Bietet sich für ein rennfreies Wochenende an, deshalb auch interessant, weil die Höhenmeter am Anfang sind und es danach eher flacher dahingeht ;)

Die Tour würde ich gerne mal fahren, Termin müßte man halt vorschlagen - 11.5 Muttertag oder bei mir erst wieder Mitte Juni

TomCool
23-04-2003, 14:04
Hab eh auch eher schon an Juni gedacht, sollten wir mehr Leute werden, müsste man ja die Teilstücke vorher abfahren, ob sie nicht überlaufen sind und man vielleicht eine Ausweichstrecke benötigt.

NoWay
23-04-2003, 14:39
naaa wie jetz???? wer is da der guide? da <MM> etwa?????

tua die richtigen leit fragn, dann bekommst auch was du willst!!!

:D

P.S.: bitte meine kommentare nit ernst nehmen.

TomCool
23-04-2003, 14:42
Original geschrieben von NoWay

P.S.: bitte meine kommentare nit ernst nehmen.

is o.k. nehm's eh franz.

Oisdann, wie viele Höhenmeter tätst denn schätzometrisch veranschlagen für die Tour?

NoWay
23-04-2003, 14:47
ich schau mir heut abend das ovl an und du bekommst eine schätzung auf +/- 10hm. so grob würd ich mal sagen 500hm max, da ja alles in der fastebenen geht.

also ich würd da doch noch ein paar bergal einbaun.

NoWin
23-04-2003, 14:53
Original geschrieben von NoWay
also ich würd da doch noch ein paar bergal einbaun.
Moch ma endlich die 1000 Höhenmeta in da Lobau :D

TomCool
23-04-2003, 14:54
klans Scherzerl.

Ich tät sagen nach den ersten 25 km sollt ma schon guate 8-900 hm haben.

Aber wie gesagt, da gäbs ja noch Möglichkeiten zu variieren. Ich möcht halt nur auch die ganze Runde schaffen können (mit einer Gruppe, wenn's geht)

nestor
23-04-2003, 15:01
ich wär dabei, schlage ausserdem gleich mal die tour von wien auf den schöpfl vor, geht prima, sogar bitte, wenn man will, auf freigegebenen wegen, oder mit ein paar abweichungen :D :D

cw0110
23-04-2003, 21:12
Bitte ganz langsam , für die technischen Genies so wie ich eines bin .
Was ist eine .ovl Datei und womit kann ich sie öffnen ?

mfg Christian cw0110

mx-orange
23-04-2003, 22:25
eine *.olv ist eine amap overlay datei, für die du die
amap 3D - CD vom BEV benötigst.
diese beinhaltet 3dimensionales kartenmaterial von ganz ö.
im m. 1:50.000.
erhältlich auf www.bev.gv.at (http://www.bev.gv.at)
oder im buchhandel.

cw0110
23-04-2003, 22:28
gracias

mfg Christian cw0110

mx-orange
23-04-2003, 22:33
oder so:

TomCool
23-04-2003, 23:39
Schaut doch echt net schlecht aus!

A bissl a grössere Überhöhung und des schauat ganz schön spektakulär aus. ;) :p

HAL9000
24-04-2003, 00:35
wäre sicherlich a hetz... - so als tagesausflug mit strategischen
pausen zur richtigen zeit und abschließendem kohlehydrate
nachfüllen... :cool:

aber auf dieser strecke sollte man es doch schaffen, dass wir so
um die 1500-2000hm zusammenbringen, oder?

CU,
HAL9000

TomCool
24-04-2003, 13:06
Also ich glaub auch, eher sogar mehr. Ich wart auf eine Meldung vom NoWay, der sollte das schon wissen. Hast eh net drauf vergessen gestern abend? :p

TomTurtle
24-04-2003, 16:50
Hab diese Tour mit wahrscheinlich wenig Unterschieden schon einmal gemacht. Hab sogar noch ein Höhenprofil. Leider hab ich die summierten Höhenmeter im Moment nicht...

mx-orange
24-04-2003, 17:46
das werden so an die 1.000hm sein,
mehr glaub' ich eigentlich nicht.

TomCool
24-04-2003, 17:54
also unsere Tour ist auf jeden Fall um 25 km länger, das ist sicher, aber auch die Tour hat schon mehr als 1100 hm (wenn dann noch die 1000 hm aus der Lobau dazukommen... :p )

<MM>
24-04-2003, 18:23
>NoWay:

Niemand hat versucht, mich da als Guide anzuheuern. (Weil er genau weiß, daß i' für so einen Job null Ambition hab'.) ;)
TomCool hat vielmehr darauf gehofft, daß i' sein .ovl hernehm', es ins TTQV rübertransferier' und dort mal nachschau', was das XY-Diagramm, welches ja als einziges der kumulierten Höhenmeterberechnung fähig ist, so ausspuckt.

I' werd' das auch machen.
Worauf sich der TomCool verlassen kann, nachdem ich dieses Threads jetzt Gewahr geworden bin.

Und übrigens: I' bin das letzte Monat immerhin dreimal Eiserne Hand und Umgebung gfahren, also net meinen, da würd' einer net wissen, wo Weidlingbach is' oder der "Grüass dia Gott"-Wirt auftischt.

Ein gestern am Hermannskogel fast erfrorener

<MM>

TomCool
24-04-2003, 23:50
Original geschrieben von <MM>

es ins TTQV rübertransferier' <MM>

Ein Mann - vier Worte

Alf
25-04-2003, 08:24
hi,

falls sich der Termin für mich ausgeht (steht ja noch nicht fest) würde ich auch mitfahren, schau ma mal welcher Tag es wird !

<MM>
25-04-2003, 09:09
Die kumulierten Höhenmeter in der aufsteigend verbesserten Abschätzung:

Schätzung aus AMAP (überschlagsmäßig mit fünf Fingern und Kopf *G*): ca. 800 hm
Schätzung mit Hilfe der Cursoren und Differenzanzeige in TTQV: 1162 hm
=> Abschätzung für Dämpfungsfaktor: max. 20 m
gewählte Dämpfung:10 m => ~ 1260 hm (vgl. angehängtes Diagramm)

D.h. die Runde hat net 800 hm, net 2000 hm, beläuft sich aber garantiert über 1000 hm und überschreitet 1500 hm nicht. :rolleyes:


Noch ein paar Anmerkungen zum AMAP-Pfad:


Übergang Mannswörth zur Lobau über die "Rohrbrücke" unmöglich, weil eine Rohrbrücke eben nur eine Brücke für Rohre ist; diese Rohrleitung - und nur diese - hängt da so bogenförmig über die Donau

Mühlleiten -> Pfad sooo gerade?

bei Kaiserebreichsdorf -> ebenfalls eine Gerade?

nördl. von Großenzersdorf: zweifelhaft, ob Stadtgrenze derart exakt befahrbar

div. Haken (z.B. beim Krematorium, Zentralfriedhof)


Wäre die Runde im Uhrzeigersinn vielleicht spannender?
Sie finge gemütlic im Flachen an, zöge sich immer interessanter werdend durch die südliche Wiener Gegend und würd' endlich ihren Höhepunkt mit einem rasanten Auf und Ab in den Wiener Hausbergen finden, ehe die schier endlose Abfahrt von der Sophienalpe runter Richtung Klosterneuburg für Entspannung sorgt, bevors nochmal so richtig zur Sache geht beim finalen Sprint retour zur Nordbrücke. :D


P.S.: 2000 hm...? - Hehe, ja klar, wenn sich an dem Tag Azorenhoch und Sibirientief abwechseln, vielleicht... :D

TomCool
25-04-2003, 10:20
Danke für diese Infos.

Vielleicht war ich gegen Ende der Tour schon ein bisserl schlampig, ich werd das noch einmal nacharbeiten. Aber hab eh schon gesagt, man müsste einige Teile vielelciht vorfahren, ob's geht.

(Woran erkenn ich eine Rohrbrücke???)

aflicht
25-04-2003, 10:26
@tomcool: versuchs amol mit lesen ;)

TomCool
25-04-2003, 10:31
Ich hab gedacht, die heisst so nach ihrem ERbauer DI. Arch. Johannes Nepomuk Rohr *1897 - +1984

steve4u
06-01-2011, 08:34
Ist da eigentlich je wer gefahren? TC??


:D

gylgamesh
09-01-2011, 03:43
Danke für diese Infos.

Vielleicht war ich gegen Ende der Tour schon ein bisserl schlampig, ich werd das noch einmal nacharbeiten. Aber hab eh schon gesagt, man müsste einige Teile vielelciht vorfahren, ob's geht.

(Woran erkenn ich eine Rohrbrücke???)

Südlich ist bei WKW Freudenau die letzte Brücke über die Donau für Fussgänger und Radfahrer. Über die neue Donau in ungefähr gleicher Höhe ist die Walulisobrücke (Pontonbrücke), welche aber im Winter gesperrt ist. Es bleibt dann nur weiter südlich die Wehr 2 Brücke.
Nördlich ist der Nordsteg die letzte Brücke in Wien über die Donau, über die Neue Donau die Einlaufwehrbrücke am nördliches Ende der Donauinsel.