PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hirondelle Retrodirect



wo-ufp1
28-01-2008, 19:05
Ist zwar kein echtes Singlespeed/Fixie Rad, und mir ehrlich gesagt zu hoch, aber trotzdem, faszinierend :):
http://img403.imageshack.us/img403/3316/retro1nq9.jpg (http://imageshack.us)
http://www.m-gineering.nl/retrog.htm
Les vitesses

Here you can see how the driveline works. Pedal forward and the chain rotates the smallest freewheel in the normal manner. The chain then runs over the idler and back over the larger freewheel towards the chainwheel up front. As the large freewheel spins slower than the smaller one, the freewheelpawls will do their thing.

Pedal backwards and the situation is reversed and the crossed chain will drive the largest freewheel. The small freewheel will spin backwards

mfg wo-ufp1

krull
28-01-2008, 19:21
finde ich auch genial!

http://fotos.mtb-news.de/img/photos/6/2/0/9/_/large/IMGP0440b.jpg

http://fotos.mtb-news.de/img/photos/6/2/0/9/_/large/IMGP0438b.jpg

http://singlespeedgallery.com/stuff/retro_direct/kette_2.jpg

Sugarbabe
28-01-2008, 20:15
eine Frage vom Laien::confused:
was hat das für eine Funktion? wenn ich das richtig verstanden hab, dann sind da zwei gegenläufige Freiläufe eingebaut und der Effekt sind somit unterschiedliche Übersetzungen beim vorwäts- und rückwärtsfahren. oder besser zweierlei Übersetzungen beim vorwärts bzw rückwärts pedalieren, Fahrtrichtung bleibt vorwärts.

MalcolmX
28-01-2008, 20:18
damit kann man auch mit einer schweren übersetzung noch relativ leich skidden.

krull
28-01-2008, 20:43
eine Frage vom Laien::confused:
was hat das für eine Funktion? wenn ich das richtig verstanden hab, dann sind da zwei gegenläufige Freiläufe eingebaut und der Effekt sind somit unterschiedliche Übersetzungen beim vorwäts- und rückwärtsfahren. oder besser zweierlei Übersetzungen beim vorwärts bzw rückwärts pedalieren, Fahrtrichtung bleibt vorwärts.

exakt!
Hier ein Video: http://youtube.com/watch?v=FDokr6reWK8

@Max: skidden geht nicht.

m0le
28-01-2008, 20:47
:f: stranges Teil

MalcolmX
28-01-2008, 21:17
exakt!
Hier ein Video: http://youtube.com/watch?v=FDokr6reWK8

@Max: skidden geht nicht.

ah, hab das bis jetzt nicht so recht durchschaut gehabt offenbar...

Sugarbabe
28-01-2008, 21:38
schaut ja oarg aus, ist das eine spezielle Nabe?
wo gibtsn sowas?

@krull
so wie ich des auf dem Video seh, ist das anscheinend eine Anfahrhilfe, wenn die "Hauptübersetzung" zu groß ist (oder der Einkaufskorb zu voll)

wo-ufp1
28-01-2008, 21:48
finde ich auch genial!

http://fotos.mtb-news.de/img/photos/6/2/0/9/_/large/IMGP0440b.jpg
Das ist ja der Hammer. So toll und doch dezent.
Hast du mehr Informationen darüber?

Und was mich immer schon interessierte.
Nach diesem Prinzip ist es also möglich, statt nach vorne zu kurbeln, nach hinten zu kurbeln und trotzdem nach vorne zu fahren.
Brauch ich da auch die(se) Umlenkrollen oder geht das auch anders?
Bzw. wie schaut es wegen der Nabe aus?

mfg wo-ufp1

krull
28-01-2008, 21:54
@krull
so wie ich des auf dem Video seh, ist das anscheinend eine Anfahrhilfe, wenn die "Hauptübersetzung" zu groß ist (oder der Einkaufskorb zu voll)

würde ich so nicht sagen. Es ist einfach ein 2ter Gang, den man auch wie einen 2ten Gang verwendet (also z.B. bergauf) - man muss nur die Tretrichtung ändern.

>Nabe: Wirklich passende Naben dafür gibts ja nicht mehr. Ich glaube heute behelfen die sich mit Schraubkranznaben, wo das Gewinde verlängert wird bzw das 2te Ritzel übersteht.
Fürs große Ritzel wird ein kleines Kettenblatt verwendet:

http://63xc.com/jasom/picture2zm.jpg



Ein weiteres Problem ist anscheinend an der Kettenstrebe vorbeizukommen bzw eine gerade Kettenlinie zu bekommen. Bei den folgenden Bildern musst der Rahmen "etwas" bearbeitet werden:

http://farm1.static.flickr.com/39/96925341_600660078f_b.jpg

http://farm1.static.flickr.com/37/96925335_35631d5e8a_b.jpg

@Wupfi: Wie willst das ohne Umlenkrolle machen? Zumindest eine brauchst in jedem Fall!

_stalker_
28-01-2008, 22:54
Das ist ja der Hammer. So toll und doch dezent.
Hast du mehr Informationen darüber?


Der Thread zum Rad (http://mtb-news.de/forum/showthread.php?t=316944)

stef
29-01-2008, 13:27
hi,

hat einer von euch zufälligerweise eine entsprechende nabe, bzw. sogar ein ganzes laufrad zuhause herumliegen?

für einen alten mann wie mich wär so ein zweigänger ziemlich ideal...

lg
stef

MalcolmX
29-01-2008, 13:46
da wäre ein twootsie aber die einfachere variante...

stef
29-01-2008, 13:54
da wäre ein twootsie aber die einfachere variante...

?????

kenn mi nix aus

MalcolmX
29-01-2008, 13:57
vorne 2 kettenblätter und einen umwerfer, hinten einen kettenspanner mit ein bisserl spannkapazität.

stef
29-01-2008, 14:03
vorne 2 kettenblätter und einen umwerfer, hinten einen kettenspanner mit ein bisserl spannkapazität.

ahh, ok

is sicherlich die einfachere und funktionellere variante,

aber da schaut ja keiner blöd wennst damit dahergondelst,
mitn retrodirekt aber scho, ausserdem is es a (zumindestens für mich) lustige bastlerei

wo-ufp1
29-01-2008, 14:38
[vorne 2 kettenblätter und einen umwerfer, hinten einen kettenspanner mit ein bisserl spannkapazität.]


ahh, ok
is sicherlich die einfachere und funktionellere variante,

aber da schaut ja keiner blöd wennst damit dahergondelst,
mitn retrodirekt aber scho,
Genau.
Sehe ich auch so.
Aber, was für mich fast noch entscheidender ist, wieder ein Neues Spielzeug und etwas ander(es) zum (Bergauf-)fahren :bounce:

Das muß ich haben :love:.
Daher, weitere sachdienliche Hinweise bitte hier im Forum oder e-mail an mich :wink: .

Und Max&Co.
Dank euch für die Hinweise :klatsch:, aber es gibt halt ein paar Unwissende wie stef und mich, die mit den Fachbegriffen nicht viel anfangen können.
twootsie, ich dachte da gleich an Tootsie (http://www.imdb.com/title/tt0084805/) :D
Aber, so gesehen ist Twootsie/Tootsie eh einleuchtend, von beiden etwas :D.


ausserdem is es a (zumindestens für mich) lustige bastlerei
Ah ein Bastler. Sehr gut :D.
Bin schon gespannt wie du das hinbekommst bzw. auf deine Ausführungen hier :wavey: .
Hast schon einen Rahmen bzw. in Aussicht?
Bei mir wird es wohl der Chaka Hoku werden.

mfg wo-ufp1

stef
29-01-2008, 14:46
bin grad am überlegen ob ich mein stadtradl umbau, mein altes stumpjumper umbau, oder ob der fuhrpark vergrössert wird....

hmmm, aber das wichtigste ist eben die nabe, bzw. ein komplettes laufrad, schaun was kommt, der rest richtet sich danach

MalcolmX
29-01-2008, 16:52
Ah ein Bastler. Sehr gut :D.
Bin schon gespannt wie du das hinbekommst bzw. auf deine Ausführungen hier :wavey: .
Hast schon einen Rahmen bzw. in Aussicht?
Bei mir wird es wohl der Chaka Hoku werden.

mfg wo-ufp1

überleg dir das gut, der hat einen verdammt kranken sitzwinkel (will sagen sehr flach)

stef
17-03-2008, 08:47
so, lang hats gedauert, aber jetzt hat der zufall mitgespielt

ich hab a basis fürs retrodirect, altes puch mistral von einem arbeitskollegen, der wollts wegschmeissen

und am wochenende "musste" ich dringend die kasette demontieren, drum hab ich einen abzieher "gebaut", naja, so irgendwie halt...

stef
26-03-2008, 10:23
es ist vollbracht, hab am wochenende a bisserl zeit ghabt weils e so kalt war drausen:bounce:

gottseidank bin ich schon vorm wochenende draufgekommen dass schaltungsketten wirklich nicht auf 1/8 zoll ritzel passen..

danke an unseren dreher im prototypenbau:wink:

vorbau, pedale und sattelstütze sind inzwischen auch geändert, neue fotos folgen

lg

MalcolmX
26-03-2008, 10:42
sehr lässig umgesetzt:toll:
wieviel gewinde hattest du auf der nabe zur verfügung, bzw wie einfach wars diesbezüglich?
das 2te kettenblatt könnte man ja auch noch entfernen...

stef
26-03-2008, 10:53
auf der nabe hab ich hinter dem grossen ritzel den konterring vom tretlager raufgescharaubt, damit hatte ich dann ungefähr die mitte von der einscharubtiefe im ritzel

als verlängerung hab ich, wie die meisten anderen auch die linke lagerschale von einem tretlager genommen, damit das auch passt musste ich den innenduchmesser aufdrehen, da es sonst nicht über die achse gegangen wär

damit ist dann das kleine ritzel auch bis zur hälfte eingeschraubt

momentan hälts

ja das mit gem kettenblatt hab ich mir auch schon gedacht, aber ich würd da stattdessen gerne eine scheibe montieren, --> also teilkreis ausmessen, aufzeichnen und herauslasern lassen, mal schaun...

pedale muss ich auch noch mit schraubenkleber sichern, weil die lösen sich

rückwärts wiegetritt fahren ist total ungewohnt, aber geil!!!

Boy Sebastian
26-03-2008, 11:04
Kärntner, ein schneidiger Hund bist'.
Nimmstes einmal mit zu die Schwiegereltern?
Würd' was drum geben den Scherben auzuprobieren.

stef
26-03-2008, 11:39
i hob de rodl e gestern mitgnommen, dei freind, mei probeschwoga, da flo wollt e vurbeikumman, oba er hots donn doch nit gschofft

möld di anfoch wennst wieda in graz bist, probefoat is imma möglich

krull
26-03-2008, 14:29
suuuuper! :klatsch:

fullspeedahead
26-03-2008, 15:45
...aber es gibt halt ein paar Unwissende wie stef und mich...
scheinbar hat der gute Kärntner sich nur bedeckt gehalten...

Respekt, hast das scheinbar sehr schick und professionell umgesetzt! Schaut spitze aus! :toll:

stef
26-03-2008, 15:56
scheinbar hat der gute Kärntner sich nur bedeckt gehalten...

Respekt, hast das scheinbar sehr schick und professionell umgesetzt! Schaut spitze aus! :toll:

danke danke, bin aber schon am überlegen das ganze noch zu optimieren, vieleicht kommt noch eine feder zum kettenspannen und eben ein bashguard für die optik dazu...

aber jetzt wirds erstmal gefahren...

wo-ufp1
05-04-2008, 22:38
es ist vollbracht
:toll: :klatsch:
Freut mich :bounce:!


gottseidank bin ich schon vorm wochenende draufgekommen dass schaltungsketten wirklich nicht auf 1/8 zoll ritzel passen..
Welche bzw. was hast du jetzt verwendet?


aber jetzt wirds erstmal gefahren...
Und wie bist du zufrieden bzw. wie waren die Reaktion der anderen, falls sie es überhaupt mitbekommen haben ;)?


@Boy Sebastian
Wenn er nicht zu uns kommt, ev. zum Bikepolo spielen :) , dann müssen wir zu ihm (Berg->Prophet :D) kommen :bike: .

mfg wo-ufp1

flobilek
06-04-2008, 02:09
bins gefahren und es is schwerstens geil! nur die kettenspannung is net unproblematisch.

stef
07-04-2008, 08:49
:toll: :klatsch:
Freut mich :bounce:!


Welche bzw. was hast du jetzt verwendet?

ich hab zwei stinknormale schaltungsketten verwendet, das funktioniert dann auch mit der verwindung ganz gut



:
Und wie bist du zufrieden bzw. wie waren die Reaktion der anderen, falls sie es überhaupt mitbekommen haben ;)?

denen hats ziemlich gefallen, siehe post vom flo

krull
06-05-2008, 21:50
vom bikefestival aus der Embacher Sammlung.

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=85398&stc=1&d=1210103388

wo-ufp1
27-05-2008, 19:11
auf der nabe hab ich hinter dem grossen ritzel den konterring vom tretlager raufgescharaubt, damit hatte ich dann ungefähr die mitte von der einscharubtiefe im ritzel

Welche Nabe hast du verwendet und woher hast du sie :wink: ?

mfg wo-ufp1

stef
28-05-2008, 08:58
hi,

ist eine schraubkranznabe, die war beim rad dabei, da musste ich nur die kasette demontieren

laufräder mit schraubkranznaben gibts auch neu relativ günstig
frag mal in deinem händlerdeinesvertrauensshop nach...

wo-ufp1
22-10-2008, 20:19
laufräder mit schraubkranznaben gibts auch neu relativ günstig
frag mal in deinem händlerdeinesvertrauensshop nach...
Also, jetzt erst hab ich eine (in einem deutschen Onlineshop):

http://img231.imageshack.us/img231/8266/mavicschraubkranznabe00em7.jpg (http://imageshack.us)

Sogar noch neu :love: .

Jetzt gehts an's basteln :bounce: :jump: .

Bin ja schon am Bikefilmfestival mit einem Retrodirect gefahren.
Naja, was soll ich sagen?
:f: :love: :dance5: :ylsurpris :hut:
Es gibt nichts vergleichbares.
Unpackbar.

Scheiß auf die Wirtschaftskrise, daß Ding muß ich haben/fahren :wink:.

Wie schauts eigentlich bei dir aus? Irgend welche Neuerungen oder Änderungen?

mfg wo-ufp1

stef
23-10-2008, 08:16
jo sicher, hab momentan an stinknormalen rennrad laufradsatz drin

weil

die schraubkranzlaufräder a vollschas waren

und

die umlenkung nicht sauber ausgführt war und da die kette immer vom hinteren ritzel runterghupft is

des is ma so am oa... gongen und zum verbessern wor i donn nit so motiviert

vielleicht wirds ja wieder was, weil der flo hat ja einige alte feine schraubkranzlaufradsätze herumliegen

mal schaun, der winter ist lang

wo-ufp1
05-04-2009, 18:44
jo sicher, hab momentan an stinknormalen rennrad laufradsatz drin

weil

die schraubkranzlaufräder a vollschas waren

und

die umlenkung nicht sauber ausgführt war und da die kette immer vom hinteren ritzel runterghupft is
Das kenn ich :zwinker: .
Mein ist jetzt auch endlich fertig, die Probleme sind bei mir aber dieselben :(.
Hauptgrund ist allerdings der Kettenspanner, respektive die schwächelnde Feder.
http://img206.imageshack.us/img206/4688/cycoretrodirect008.jpg (http://img206.imageshack.us/my.php?image=cycoretrodirect008.jpg)


Upgedatet wird jetzt ein schmäleres zweites Ritzel und eine Schaltungskette.
http://img166.imageshack.us/img166/8639/cycoretrodirect010.jpg (http://img166.imageshack.us/my.php?image=cycoretrodirect010.jpg)
http://img166.imageshack.us/img166/cycoretrodirect010.jpg/1/w1024.png (http://g.imageshack.us/img166/cycoretrodirect010.jpg/1/)


mal schaun, der winter ist lang
Und vorbei :D

wo-ufp1
05-04-2009, 18:47
So es ist vollbracht:

Cyco Retro Direct :cool:

http://img517.imageshack.us/img517/944/cycoretrodirect005.jpg (http://img517.imageshack.us/my.php?image=cycoretrodirect005.jpg)

http://img510.imageshack.us/img510/7953/cycoretrodirect017.jpg (http://img510.imageshack.us/my.php?image=cycoretrodirect017.jpg)

http://img4.imageshack.us/img4/7079/cycoretrodirect015.jpg (http://img4.imageshack.us/my.php?image=cycoretrodirect015.jpg)

http://img253.imageshack.us/img253/2530/cycoretrodirect019.jpg (http://img253.imageshack.us/my.php?image=cycoretrodirect019.jpg)

flobilek
05-04-2009, 19:48
super!

NoGhost
05-04-2009, 19:49
Heute am Bikefestival gesehen: Das Exemplar vom Höfi :D

http://farm4.static.flickr.com/3371/3415356940_742bf444de_o.jpg

Nikolei
05-04-2009, 19:54
Fesch fesch! Das Trum mit der mörderlangen Kette hab ich auch am Samstag gesichtet :eek::D

steve4u
05-04-2009, 20:10
Fesch fesch! Das Trum mit der mörderlangen Kette hab ich auch am Samstag gesichtet :eek::D


Kommt mir vor wie eine Kettensäge, gefährlich nah an den Kronjuwelen!:D

fullspeedahead
05-04-2009, 21:02
das Puch ist herrlich!

Und deins auch, Wolfgang! :toll: Aber warum in alles in der Welt zerstörst du die hübsche Optik?
http://img4.imageshack.us/img4/7079/cycoretrodirect015.jpg

Über die Kurbel könnte man noch hinwegsehen, die ist schon ok, aber die Pedale und der Flaschenhalter sind dem Ding wahrlich nicht würdig! :s:

NutzSportRadler
21-04-2009, 18:13
Hallo wo-ufp1,
hab mir bei deinem Link zu diesem Thread gedacht du willst mich 'nur' auf das alte französsiche Rad mit der skurrilen 4-Gang-Schaltung aufmerksam machen.

Heute habe ich den ganzen Thread und noch einiges mehr im www gelesen und komm von der Idee nicht mehr los.

Ich habe zwar noch nie solche BMX-Freilaufritzeln gesehen oder gar in der Hand gehabt muß einmal schauen wo man sowas hier günstig herbekommt.


Auf diesem Bild ist doch eine alte UG-Kasette für 5-6fach Ritzelpaket drauf. Das hat für das Abschlussritzel ein Außengewinde, ist das nicht das Gleiche (BSA) wie beim Schraubkranz auf der Nabe?
http://www.singlespeed.at/vintagebicycles/wp-content/uploads/2008/11/singlespeed-at-12.jpg

Könnte man nicht auf die Kasette weiter innen ein Zahnrad fixieren und außen ein BMX-Freilaufritzel draufschrauben?
Ich fürchte auf die Schnelle kein gebrauchtes, billiges, aber gutes 622er-LR mit Schraubkranz zu finden. Schraubkranz war doch eher auf Billigradeln.

Kann mich nicht mehr erinnern, aber wie weit kann man einen Schraubkranz zerlegen, d.h. Ritzeln abmontieren oder abflexen? Hab noch etliche Schraubkränze in z.T. gutem Zustand.


Weiters wundere ich mich dass alle gesehenen Kettenablaufrichtungsumkehrer unter der Hinterstrebe verlaufen. Kann man das nicht leichter&stabiler oben ins Dreieck Sattelrohr-Hinterstrebe-Sattelstrebe einbauen oder wäre das gefährlich (Relativbewegung Wadel-Kette)?


Wäre es auch möglich statt hinten 2 Freiläufen eine Fixie-Montage zu machen und nur einen Freilauf - und dafür eine Tretkurbel mit Freilauf zu nehmen. Habe ich aus den 80ern bei KTM in Erinnerung gehabt. Ok, ist auch kein Teil dass man überall bekommt, aber ev eine Option...

lg
»Horst, infected

stef
22-04-2009, 11:28
bmx freilaufritzel kriegst beim kotnik, oder bikestore, habens sogar lagernd

laufräder kriegst neu um 30-40 € geschätzt, natürlich keine top qualität, aber es reicht oder gebraucht beim rebikel, und früher warens nicht nur auf den billigsdorferteilen drauf

deine ug variante wird sich in der breite nicht ausgehen

die schraubkränze zerlegen wird dir nicht viel bringen, bzw. sich nicht extra auszahlen, weil ich damals 4 oder 5 € für ein freilaufritzel gezahlt hab

wadel-kette is wuascht, es geht aber eher darum dass zwischen den freilaufritzeln nicht so viel platz ist um insgesamt 4 kettenstränge nebeneinander unterzubringen

freilauf in der kurbel bringt meiner meinung nach nix, weil sich dann ja noch immer hinten das fixe ritzel sperrt

lg

stef

wo-ufp1
22-04-2009, 18:56
Hallo wo-ufp1,
hab mir bei deinem Link zu diesem Thread gedacht du willst mich 'nur' auf das alte französsiche Rad mit der skurrilen 4-Gang-Schaltung aufmerksam machen.
Hi :wink: :D
Ist aber nur ein Zweigänger :zwinker:


Heute habe ich den ganzen Thread und noch einiges mehr im www gelesen und komm von der Idee nicht mehr los.
Gell, das hat was :bounce:


Weiters wundere ich mich dass alle gesehenen Kettenablaufrichtungsumkehrer unter der Hinterstrebe verlaufen. Kann man das nicht leichter&stabiler oben ins Dreieck Sattelrohr-Hinterstrebe-Sattelstrebe einbauen oder wäre das gefährlich (Relativbewegung Wadel-Kette)?
Ja kann man, und wenn ich mich recht erinnere, dann hat das auch schon jemand gemacht.
Auch mein Mechaniker wollte das machen, aber irgend ein Grund, der mir leider nicht mehr einfällt :( verhinderte dies.

Zu deinen anderen Fragen und Überlegungen kann ich dir leider nichts bzw. nicht viel sagen, weil ich mich selbst nur mäßig damit auskenne und die eigentliche mechanische und denk Arbeit dem Mechaniker überlassen habe (Gott sei Dank kann ich dir nur sagen :zwinker: ).

Sonst hoffe ich dass stef alles beantworten konnte, denn der hat damit mehr bzw. selbst die Erfahrung gemacht :toll: :wink: .

Ich hoffe du hast in diesem Thread auch den Link zum deutschen Forum gefunden, wenn nicht, hier nocheinmal:
http://mtb-news.de/forum/showthread.php?t=316944
bzw. auch ein interessanter Thread im Tour Forum
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=130999 :toll:
Vor allem auch ein hübsches Rad.

wo-ufp1
22-04-2009, 18:58
Anbei noch etwas zum kiefeln :D

http://img24.imageshack.us/img24/3351/eb7af98a5e9257421.jpg (http://img24.imageshack.us/my.php?image=eb7af98a5e9257421.jpg)

http://img15.imageshack.us/img15/8499/814c694c329272646.jpg (http://img15.imageshack.us/my.php?image=814c694c329272646.jpg)

http://img14.imageshack.us/img14/3083/7ac49cc5179266653.jpg (http://img14.imageshack.us/my.php?image=7ac49cc5179266653.jpg)

NutzSportRadler
26-04-2009, 01:21
Hallo stef,
danke für deine Antworten.


bmx freilaufritzel kriegst beim kotnik, oder bikestore, habens sogar lagernd
War heute beim bike-store. ~25€ inkl Freilauf. Lagernd haben sie nichts (was aber nicht schlimm ist. Schlimm ist dass ich seit Ende März auf meine 10€-Michelin-RR-Reifen warte. Angeblich wg Problemen beim Zoll des Importeuers/Großhändlers - ist aber eine andere Geschichte...).



oder gebraucht beim rebikel, und früher warens nicht nur auf den billigsdorferteilen drauf
Danke für den Tipp, Rebikel wär eh auch meine erste Ansprechstation gewesen, bin diese Woche aber leider nie in die Gegend bekommen. Wenn dann hoff ich schon auf ein bissl gehobene Qualität, denn schließlich muß das Retrodirect in direkter Konkurenz zum Singlespeed bestehen können - nur um das System 'auszuprobieren' ist mir der Aufwand zu hoch.


deine ug variante wird sich in der breite nicht ausgehen
Ich meinte das innere Freilaufritzel bis zum Anschlag 'raufnudeln'. Elegant wäre es das BSA-Gewinde fortsetzen, aber ich denke mit der Drehbank in der Fahrradküche (und meinen verwelkten Drehkünsten) werde ich das nicht hinbekommen --> Kasette einfach etwas abdrehen ("rrt-rrt-rrt-rrt.."), dass das Freilaufritzel soweit reinkommt dass die Kettenlinie 'passt'. Dann mit ein paar Schweisspunkten anheften (und jedesmal kalt duschen!).
Hmmm, jetzt hätte wir 3 Freiläufe: 2 von den BMX-Ritzeln und den noch 'lebenden' von der Kasette. 'Abhilfe' Aussen ein Ritzel von einer alten Torpedo/Styria-Nabe draufgeben. Gibt es angeblich noch neu um wenig Geld.

Und wg der absolten Breite der UG-Kasette sollte es kein Problem geben, ein Freilaufritzel ist angeblich 14mm breit.


Eine andere Idee vermisse ich bei all den Umbauten, aber das wird wohl einen Grund haben:
Eine BSA-Lagerschale auf ein Kasetten-Laufrad bringen.
Z.B. eine alte Kasette opfern, zerlegen und das Innenteil soweit abdrehen (oder Distanzring drehen oder...) dass es in eine BSA-Lagerschale passt. Drüberschieben, besser so knapp drehen dass man's nur drüberklopfen kann und wieder ein paar gezielte Schweisspunkte setzen. Diese 'Kasetten-Lagerschale' kann man dann wie eine Kasette auf das LR schrauben...
War das verständlich?


die schraubkränze zerlegen wird dir nicht viel bringen, bzw. sich nicht extra auszahlen, weil ich damals 4 oder 5 € für ein freilaufritzel gezahlt hab
Beim bikestore hat mir der Verkäufer gesagt dass nur das Ritzel selber (so) billig sei.


wadel-kette is wuascht, es geht aber eher darum dass zwischen den freilaufritzeln nicht so viel platz ist um insgesamt 4 kettenstränge nebeneinander unterzubringen
Danke, meine Idee dazu wäre sowieso falsch gewesen. :)

Ich glaub mir gefallen die Lösungen am besten bei denen das Umlenkritzel 'frei' schwebt, d.h. an einer Feder - oder wie auf einem Bild - an einem Kabelbinder hängt und in die richtige Richtung gezogen wird.
Statt kleinem schwarzen Ritzel wäre ein modernes größeres rotes besser. Oder gleich ein kleines Kasetten-Ritzel (11er, 12er) auf ein (oder 2) kleines Kugellager bringen (z.B. von Rollerskates).


freilauf in der kurbel bringt meiner meinung nach nix, weil sich dann ja noch immer hinten das fixe ritzel sperrt
Danke, ja das war wenig durchdacht, bin halt gedanklich auf der Suche nach möglichst vielen Optionen um das Projekt umsetzen zu können, das erleichtert die Teilesucherei.





Hi :wink: :D
Ist aber nur ein Zweigänger :zwinker:
Hallo Wolfgang,
ja das Prinzip schon, aber manche Hirondelle Schwalben haben ja vorne 2 Kettenblätter so wie dein im Eröffnungsposting verlinkte Modell http://www.m-gineering.nl/retrog.htm . Darauf bezogen sich meine 4 Gänge.



Ja kann man, und wenn ich mich recht erinnere, dann hat das auch schon jemand gemacht.
Auch mein Mechaniker wollte das machen, aber irgend ein Grund, der mir leider nicht mehr einfällt verhinderte dies.
Stef hat's eh schon plausibel erklärt, der Platz zw den kreuzenden Ketten ist zu gering (wenn die Zugkettenlinien einigermaßen stimmen sollen. Solltest du aber ein Bild finden, bitte posten/verlinken. :)
Meine unmögliche Idee war ja das ganze System umzudrehen, d.h. die Zugketten sind unten udn die Entlastungsketten (mit Umlenkung) sind oben, aber das geht natürlich nicht mit den käuflichen Freilaufritzeln.

Danke für die beiden Links (die ich schon vorher aufmerksam durchlas :) ). Das mtb-news Thema war für mich nicht so ansprechend wie ArminQs Beiträge. 1) Weil meins deutlich näher an seinem Renne rist und 2) weil da die Probleme bis zur fertigen Lösung (falls es eine solche jemals gibt) sehr ehrlich beschrieben sind - und auch die Grenzen des Systems aufzeigt. Normalerweise will man das bei einem Selbstbau-Projekt nicht so recht wahrhaben.

Das gefällt mir auch an dieser Seite http://myspace.voo.be/pcoupard/retrodirect_drive/ die einige Nachteile aufzählt, dazu gleich meine Fragen:
» Laufgeräusch des stets im Betrieb befindlichen 'anderen' Freilaufes. Im Schnellgang dreht sich das Bergritzel frei durch, zum Glück nur langsam.
» Spürt/Empfindet man diesen dauernden Widerstand der Klinken im Schnellgang als Bremse? Ist die Tour nicht lange fahre ich um die 30km/h und da nerven dann hausgemachte Bremsen schon gewaltig.
Dass beim Bergauffahren das schnelle Ritzel durch großen Lärm auffällt stört mich nicht so, da ich den Berggang als Notanker sehe und da bin ich froh dass er überhaupt da ist. :)
» BTW ich möchte da die ziemlich kürzest mögliche Übersetzung anstreben, also durchaus größer als die kolportierten 22Z machen (einfach ein gr UG-Ritzel draufpunkten, das originale so weit wie möglich abdrehen).
Ein gr Ritzel scheint dann wieder den Abstand zw den Ritzeln problematischer zu machen - Stichwort Kreuzung der oberen Kettenstränge.

» Auf den deutschsprachigen Seiten noch nicht gelesen - aber eho logisch, dass man an der Kreuzung nicht die Pedalstellung einrichten kann, sondern das schon wie bei den Singlespeedern die noch altvatrisch Eingangradeln hießen durch vorausschauende Fahrweise tun muß.

» Zurückschieben geht nicht, bei einem leichten Retrodirect kein wirkliches Problem, nicht einmal im umkämpften Stellplätzchen im Radlkeller eines Mehrparteienhauses. Beim Outdoorparken eher eine Hilfe beim Bergaufparken (Parkbremse), ev gar eine zarte Diebstahlsicherung.

» Noch was zum 'Lärm': Ein Singlespeed mit sauberer Kettenlinie (und gewarteter Kette) macht so gut wie kein Geräusch, das Retrodirect mit der 4x unvorteilahften Kettenlinie wird da schon lauter rascheln. Kann das wer bestätigen?


Beim Vorprojekt 'Singlespeed' habe ich schon feststellen müssen dass eine indizierte Rahmenschaltung a) sehr präzise und komfortabel funktioniert und b) für relativ wenig Mehrgewicht eine immense Reichweitenvergrößerung erzielt.
Das Retrodirect wird mit seinen 2 Freilaufnaben, der etwas längeren Kette, dem Kettenspanner kaum mehr einen Gewichstvorteil verbuchen können.
Ich befürchte fast dass ein RetroDirect heute nur ein Spaßfahrzeug ist, fahrtechnsich aber keinen Effizienzvorteil bringt.
Habe ich einen Vorteil übersehen?

lg
»Horst

EDIT: Falls es jemand interessiert, das Basisrad für dieses zukünftige Projekt ist selbst im Zwischenstand Singlespeed noch nicht fertig, aber schon gut fahrbar http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/tags/ktmstrada2000/

EDIT2: Danke für das Retro-Direct-Bild von W.H. Kenn es von da http://www.2-pedals.org/eigenekonstruktionenRetroDirect.htm . Habe den Link zur HP vor einiger Zeit bekommen und eine (zu) lange Nacht dort verbracht, sodass ich den Sinn der Kettenführung danmals gar nicht gecheckt habe. :) War aber auch durch eine paralel zu tätigende Arbeit abgelenkt.

wo-ufp1
27-05-2009, 21:53
Danke, meine Idee dazu wäre sowieso falsch gewesen. :)

Ich glaub mir gefallen die Lösungen am besten bei denen das Umlenkritzel 'frei' schwebt, d.h. an einer Feder - oder wie auf einem Bild - an einem Kabelbinder hängt und in die richtige Richtung gezogen wird.
[...]
Hallo Wolfgang,
[...]
Stef hat's eh schon plausibel erklärt, der Platz zw den kreuzenden Ketten ist zu gering (wenn die Zugkettenlinien einigermaßen stimmen sollen. Solltest du aber ein Bild finden, bitte posten/verlinken. :)
Meine unmögliche Idee war ja das ganze System umzudrehen, d.h. die Zugketten sind unten udn die Entlastungsketten (mit Umlenkung) sind oben, aber das geht natürlich nicht mit den käuflichen Freilaufritzeln.

Und, wie schauts bei dir aus Horst?

Meines wird bald :zzzz: fertig sein. Ein stärkeres Ritzel ist angeschafft und abgedreht worden, damit es schmaler wird und eine Schaltungskette ist drauf.

:wink:

NutzSportRadler
28-05-2009, 22:51
Und, wie schauts bei dir aus Horst?
Hallo wo-ufp1,
danke der Nachfrage: Viel herumtheoretisiert. In diesem Beitrag sehr gute Infos gefunden bzw 'provoziert' http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=130999 .
In der Zwischenzeit war ich sehr viel unterwegs --> das projekt stockte.


Die Idee mit dem Rücktritt eines Puch Maxis habe ich aufgegeben. Hab eins geschenkt bekommen, aber das war noch ein Uraltes mit in der Nabe integriertem Freilauf. Als Tipp kann ich aber weitergeben dass die späteren Maxis bzw Mofas allgemein Ritzeln bis 25Zähne haben. Da sind wuchtige Zahnräder drauf --> nix für mich.


Für den 'Erlös' des Maxis heute die erste konkrete Handlung gesetzt: Ein 16zähniges Noname BMX-Ritzel (LP 10€) gekauft.
Ja, ist eher grobschlächtig, die 3mm breiten Zähne werden auch noch abspecken müssen. Das Schraubkranz-Gewinde ist durchgängig und 15mm lang = Breite des Ritzels. Durch eine Stufe ist es möglich ohne Distanzring beide Ritzel nebeneinander aufzufädeln ohne dass die Freilauffunktion beeinträchtigt wird.


Morgen möchte ich einmal schauen wie es sich mit den Kettensträngen und gewünschten Übersetzungen ausgeht.
Um auf etwa die jetzige SSp-Übersetzung von 2,6 zu kommen, brauche ich vorne ein 42er-Kettenblatt das ich möglichst weit innen auf der Tretkurbel montieren werde. Das schnelle Ritzel soll 16Zähne haben.
Das große Ritzel will ich soweit wie möglich nach innen bringen, d.h. ganz knapp an die Speichen ran. Dieser Berggang soll möglichst klein überetzt sein. Ein kaum (ab?)genutzter, aber kaputter Schraubkranz geht bis 28 und 32Zähne rauf.

Beim SSp mit Übersetzung 2,6 (52/20) geht das Bergauffahren bis auf 20km/h (60rpm) runter relativ problemlos (absolute Wohlfühlzone 28-32km/h), darunter wird es heftig, unter 15km/h (45rpm) eine Qual, echte Anstiege die ich in Bogerln fahre würge ich dann mit mit bis auf 20rpm runter. Das erfordert schon viel Konzentration um nicht umzufallen.

Bei 28Z könnte ich ev bis 15km (78rpm) rauf strampeln (auch wenn ich weiß dass dies beim verkehrt Treten eine ordentliche Herausforderung am meine trägen Synapsen darstellt). Bei echten Steigungen könnte ich zumindest 8,5km/h mit 45rpm schaffen. Längere Anstiege derpack ich damit aber auch nicht.
32Z wäre genau das Doppelte/Halbe von dem was ich oben für 16Z schrieb.


In den Innengewinde der BMX-Ritzeln muß ich noch die Profile der Kasettenabe reinfeilen. Ich hab eine solche Gehrungssäge http://www.ruhrtool.de/ebay/images/rt_gehrungssaege_532.jpg - vielleicht gelingt es mir eine Feile ein- oder dazuzuspannen und dann kontrolliert ohne Rumklacheln Profile 'zu fräsen'. Wenn ich das richtig abgemessen habe ist der Gewindegrund dann quasi ein Indikator für den Zieldurchmesser.

Und dass die BMX-Ritzeln nicht wieder runterplumsen braucht's ein Abschlussritzel zum Anschrauben.


Ich hab gedacht du hast dir schon ein Retro-Direct machen lassen? Oder ist jetzt Version 2.0 dran?

lg
»Horst

stef
29-05-2009, 11:16
bin ja schon gespannt obst das hinbekommst mit deinen nuten ins freilaufritzel, weil das sollte eigentlich auch eine höhere Festigkeit haben

mr.scandalous
29-05-2009, 12:33
[QUOTE=wo-ufp1;1889223]Anbei noch etwas zum kiefeln :D

http://img24.imageshack.us/img24/3351/eb7af98a5e9257421.jpg (http://img24.imageshack.us/my.php?image=eb7af98a5e9257421.jpg)

http://img15.imageshack.us/img15/8499/814c694c329272646.jpg (http://img15.imageshack.us/my.php?image=814c694c329272646.jpg)

http://img14.imageshack.us/img14/3083/7ac49cc5179266653.jpg (http://img14.imageshack.us/my.php?image=7ac49cc5179266653.jpg)[/QUOTE


mir entzieht sich komplett der sinn 2,5m kette irgendwo am rad zu verbauen...

random
31-05-2009, 15:05
mir entzieht sich komplett der sinn 2,5m kette irgendwo am rad zu verbauen...

einfach ums getan zu haben ;) und wennst den meister höfi kennen würdest, wärs uU noch klarer. :toll:
big pimpin', sozusagen.

wo-ufp1
31-05-2009, 21:20
mir entzieht sich komplett der sinn 2,5m kette irgendwo am rad zu verbauen...
Weils ein technisch ganz anderer Ansatz ist und, weil, wenn ich ihn richtig verstanden habe, es trotz der 2,5 Meter Kette, als relativ einfach zu lösende Arbeit verwirklicht wurde.

NutzSportRadler
01-06-2009, 00:46
bin ja schon gespannt obst das hinbekommst mit deinen nuten ins freilaufritzel, weil das sollte eigentlich auch eine höhere Festigkeit haben
Hallo stef,
ganz Recht so, das Gewinde ist sauhart - da muß ich mir noch etwas einfallen lassen.

Habe heute endlich mal schauen können wie's mit der Geometrie am Rahmen passt, hier die ersten Bilder:
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=102726&stc=1&d=1243805713
42er Kettenblatt (von einer Mittneuntziger 105er) vorne und 30er Ritzel hinten (i=1,4). Ist noch ein alter Rahmen mit 126mm Einbaubreite --> 6fach Kasette.

Das kleine 20er-Ritzel im Bild hat nichts zu bedeuten, beim RD-Umbau soll dann ein 16er drauf (42/16=2,625).

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=102739&stc=1&d=1243810237
Der seitliche Abstand zw. Kettenstrebe und Kette ist 2mm, der vertikale Abstand 3mm (2x durch Kettenwackeln konservativ geschätzt).

Die Tretscheibe ist so weit wie möglich nach innen verschoben, die improvisierten Distanz'hülsen' sind 7mm hoch; 7,5 oder gar 8,0mm könnten sich auch ausgehen, siehe Spalt zw. Zahnrad und Kettenstrebe.

Ein Problem stellen die Schrauben dar die das Zahnrad auf der Tretkurbel halten sollen. Hab erst jetzt gesehen dass dies Feingewindeschrauben sind (M8x0,75). Ich fürchte diese Dimension werde ich nicht so einfach im Baumarkt bekommen oder gibt es gar günstige lange Topfschrauben im Fahrradhandel (z.B. für Bashringmontage)?

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=102728&stc=1&d=1243805713
Zugegben viel sieht man nicht auf diesem Bild. Links ist die Retro-Kette, rechts die 'normale' so ausgerichtet dass die Kettenlinie ideal ist. Ideal wäre sie auch noch wenn sie die Retro-Kette berührt, also 2mm nach links verschoben wird.

Würde ich das große Ritzel so positionieren (und auf ein BMX-Freilaufritzel aufschweissen), dann wäre der mindeste Abstand (Mitte-Mitte) zum 2ten Freilaufritzel 20,5mm. Hui, ganz schön viel Schräglauf für die unteren Kettenstränge die zwar entlastet sind aber bei den Eigenbauten immer wieder für Probleme sorgen.

Da ich das große Ritzel aber noch weiter nach innen versetzen möchte (um den Abstand zur Kettenstrebe zu vergrößern) (5mm gingen sich locker aus) würde der Abstand zw. den Ritzeln noch größer werden.
Auch nicht super.


Das größte Problem scheint mir z.Zt. das Bearbeiten des BMXRitzel-Innengewinde zu sein. Finde ich da keine (für mich umsetzbare) Lösung bleibt mir noch noch die Kasette zu zerlegen (und mir somit die Zurückschiebmöglichkeit des RDs zu 'rauben') und ein Innenlager (statt der Kasette) draufzupfrimeln, der Lagersitz muß auf jeden Fall für die Achse erhalten bleiben.


Die Umlenkrolle möchte ich eigentlich nicht gleitgelagert haben (Umlenkrolle aus Kettenwerfer), überlge gerade ob ich unter ein 11er-Ritzel ein Kugellager baue...

lg
»Horst

PS: Ich denke 'Meister Höfi' hat den heutigen Nutzwert von Retro-Direct als einziger wirklich erkannt und eine augenzwinkernde Karikatur draus gemacht.

NutzSportRadler
22-06-2009, 00:19
Hallo,
das vermutlich erste Retro-Direct basierend auf Shimano-Kasettenabe ist fertig, ein paar zarte Verbesserunsgideen habe ich schon, aber es lässt sich schon gut (und recht zuverlässig) fahren:
http://img188.imageshack.us/img188/396/retrodirect1kettenfhrun.th.jpg (http://img188.imageshack.us/i/retrodirect1kettenfhrun.jpg/)

Weitere Beschreibung des Umbaus und der ersten Ausfahrt (25-30km) mit 3 ordentlichen Hügeln:
http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/3644451061/
http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/3644451051/
http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/3644451035/
http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/3644451055/
http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/3645274168/
http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/3644451049/
http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/3644451043/
Sorry, dass das so umständlich viele Links sind, aber ich bekam diesmal keinen brauchbaren Ordner mit dem Tag 'retrodirect1' hin, obwohl ich allen Bildern diesen Tag gab. Wenn mir dazu jemand was hilfreiches sagen kann, wäre ich auch dankbar.

Die Woche über bin ich in Dürnrohr/NÖ, aber am Freitag um 16:30 bei der naked bike Critical Mass wieder in Graz! Da werd ich schauen dass der Sattel verstellbar ist - wer will kann dann auch mal 'naked shiften'.

Sollte eine Frage nicht schon in einem der flickr-Texte enthalten sein, beantworte ich diese auch gerne hier. :)

lg
»Horst

PS: Danke nochmals für die Antworten auf meine Fragen, bzw Tipps.

ziller
22-06-2009, 00:44
Kuhles Teil!!!

wo-ufp1
27-07-2009, 21:32
G E I L :bounce:

http://img44.imageshack.us/img44/8482/retrodirectantriebiimou.jpg (http://img44.imageshack.us/i/retrodirectantriebiimou.jpg/)

Nach einigen fahrten :bike: kann ich nur sagen, was ich schon kurz selbst erfahren durfte, aber nun mit meinem eigenen Rad :cool:

Das Rückwärtstreten selbst ist nicht so schwer, eher ungewohnt und man muß immer daran denken. Vor allem beim los fahren. Da will man, natürlich, immer nach vorne treten, aber, es geht eben auch nach hinten. Vor allem (weil das) leichter (e Ritzel).

Irgendwann "schaltet" bzw. legt man einen Gang zu. Und da ist es nur natürlich das man die Rennradposition einnimmt und sich nach vorne legt und "Gas" gibt :bump: .
Genau so gut kann man aber auch nach hinten treten!

Auch das rückwärtstreten im Wiegetritt "geht". Natürlich ist es ungewohnt, aber nach ein paar Umdrehungen und dem Willen, geht sogar der runde Tritt :toll: !

Was noch optimiert werden muß, ist der Kettenspanner.
Der braucht gar nicht via Feder "gelagert" zu sein, sondern es genügt, wenn dieser starr bleibt. Derzeit ist behelfsmäßig ein Kabelbinder montiert; und, er hält seit ca. 30 Kilometer und einigen Wiener Hügerln...

Ein kleiner Nachteil ist, daß man das Rad nicht rückwärts schieben kann. Da muß man es halt dann (rein-)heben.

Und nun zur Lautstärke, dem permanenten (doppelten) Freilauf.
Nun, man hört ihn. Auch andere :p . Da ich aber öfters mit Musik fahre, höre ich ihn weniger. Ansonsten bin ich so begeistert über das Retro Direct, dass ich die "Lautstärke" bewusst verdränge.
Sie ist aber auch nicht wirklich störend. Eine Tune ist da viel lauter :zzzz: .

Alles in allem genau so wie ich es mir vorgestellt habe :U:
Vielleicht baue ich mir noch einen Renner auf. Die Forschung und Entwicklungsabteilung der Radwerkstatt (http://www.radwerkstatt.at/) ist jetzt sehr gut dafür gerüstet. Im Winter beginnt dann die Massenproduktion :zwinker:

fmja
28-07-2009, 11:50
sehr geil. mich würden allerdings das ständige Surren der Freiläufe stören. Man tritt einen Freilauf ja auch noch ständig rückwärts, wird dann noch lauter.

Könnte man Retrodirect Antrieb nicht auch so umsetzen:

Flip-Flop Nabe, allerdings mit 2 Freilaufritzel. Vorne bei der Kurbel jeweils links und rechts einen Zahnkranz. 2 Ketten.
Hätte man auch eine schöne Kettenlinie bzw. zwei.
Denkfehler ?

ziller
28-07-2009, 11:58
Denkfehler ?

Glaub nedd.
Ein Kettenspanner müsst noch rein, da es unwahrscheinlich ist, dass beide Ketten gleichen Durchhang kriegen...

fmja
28-07-2009, 12:18
hmm..müßte evtl. auch ohne gehen, wenn man die Übersetzungen richtig wählt. Summe der Umfänge muß gleich bleiben. muß ich nochmal drüber nachdenken.

Hab ich so noch nirgens gesehen, wäre IMHO aber die schönere/saubere Lösung.

flobilek
28-07-2009, 12:22
2 übersetzungen gleichzeitig treten?

stef
28-07-2009, 12:22
denkfehler

fmja
28-07-2009, 12:27
2 übersetzungen gleichzeitig treten?

eine ist ja immer im Freilauf

ziller
28-07-2009, 12:34
...und das rechte Freilaufritzel sitzt andersrum, also zum rückwärtstreten.
ABER: bin nicht sicher, obs wirklich geht: denkt euch die linke kette vorne fest, also nicht übern Kettenrad laufend, welches mitdreht.
Würde man das Hinterrad nun über die rechte Kette antreiben, was würde passieren?
--> der linke Freilauf sperrt;- er wäre nur frei, wenn sich das Hinterrad rückwärts drehen würde

Gehen wir nun davon aus, dass die linke Kette nicht fest sei, also über ein mitdrehendes Kettenrad mit anderer Übersetzung läuft, wirds nicht besser: die beiden Systeme würden sich gegenseitig sperren.

fmja
28-07-2009, 13:16
d.h sobald ich rolle ohne zu treten sperrt der Freilauf der "umgekehrt" eingebaut wurde. Natürlich blöd beim Wechsel von Vor-zum Rückwärtstreten.

ziller
28-07-2009, 16:34
Nein, er sperrt auch schon beim normalen Vorwärtstreten.
Es könnte gehen, wenn man die beiden Kettentrume links überkreuzen würde.
Iss nu aber nur ne spontane Eingebung, über die ich mir auch erstmal Kopfgedanken machen muss...

ziller
28-07-2009, 22:38
Also mir geht das mit der FlipFlop-Nabe nedd ausm Kopp und ich bin grad an nem Punkt, wo ich mein, es geht so oder so nedd.
Kanns nichtmal jemand ausprobieren...?

flobilek
28-07-2009, 22:58
ich hab keine lust mirs zu überlegen, weil ich mir denk, es is fürn hugo. wie wars gemeint? 2 rechte kurbelarme und 2 freilaufritzel auf flipflop?

so in etwa?

--.-.-------------.-.-.-

--.-.-----------.-.-.-.-.-.

das is ja schon vom ansatz her keine konkurrenz zum retrodirekt, weil bei rückwärtstreten keine vorwärtsbewegung. wo ist der vorteil?

fmja
28-07-2009, 23:23
wenn du das Freilaufritzel auf der anderen Seite montierst ändert sich ja die Drehrichtung. d.h es läuft beim Vorwärtstreten frei, überträgt das Moment aber beim Rückwärtstreten, da läuft das originale wieder im Freilauf. So die Theorie.

Da sich das Rad aber nach vorne rollt müßte man genau im gleichen Verhältnis treten damit die Kette nicht aufläuft.
Deshalb funktioniert es mit unterschiedlichen Übersetzungen nicht.

Hab schon einen Knoten im Hirn. wahrscheinlich alles Blödsinn.

EDIT: Also mit 2 gleichen Übersetzungen sollte es funktionieren (macht aber keinen Sinn) solange man immer tritt, wie beim Fixie, sonst blockierts.

ziller
29-07-2009, 01:03
EDIT: Also mit 2 gleichen Übersetzungen sollte es funktionieren (macht aber keinen Sinn) solange man immer tritt, wie beim Fixie, sonst blockierts.

Ja, eben: ein fixie mit 2 Freiläufen...:klatsch::klatsch::klatsch:

Northcoast
29-07-2009, 01:11
stimmt, 2 freiläufe und bissl kettenrest sind günstiger als starres ritzel und lockring. low budget 4 life.

fmja
29-07-2009, 09:43
aber du kannst nicht rückwärtsfahren :zwinker:

ziller
30-07-2009, 00:06
Wieso denn jetzt das nicht?
Fix iss fix;- rückwärts und vorwärts...!

fmja
30-07-2009, 08:59
ich meinte bei der Variante mit den 2 Freiläufen kannst net rückwärtsfahren, weil auch wenn du rückwärts trittst wird´s ja in eine Vorwärtsbewegung gewandelt. wie bei retrodirect. oder wovon redest du ziller :confused:

ziller
30-07-2009, 09:13
ich meinte bei der Variante mit den 2 Freiläufen kannst net rückwärtsfahren, weil auch wenn du rückwärts trittst wird´s ja in eine Vorwärtsbewegung gewandelt. wie bei retrodirect. oder wovon redest du ziller :confused:

Ein Freilauf vorwärts und einer rückwärts ergeben kein Retrodirect, sondern ein normales Fixie. Ein Freilauf sperrt beim Vorwärtstreten, der andere beim Rückwärtstreten.
Die beiden Kettentriebe müssen die gleiche Übersetzung haben, sonst verspannt sich der Antrieb, bis irgendwas nachgibt...

Ich glaube, im laden steht noch ein Hinterrad mit zwo Gewinden (das linke normal zum Aufschrauben einer Trommelbremse...), vielleicht kann ich das mal irgendwo reinbauen und finde zwo Kurbeln mit gleichen Kettenblättern dazu.

ziller
30-07-2009, 09:22
Jetzt wirds lustig: warum denn nicht?

fmja
30-07-2009, 09:33
warum was nicht ? hab ja gar nix geschrieben :D

random
30-07-2009, 15:59
Jetzt wirds lustig: warum denn nicht?

klingt nach was lustigem, vollkommen unnötigem.. das schreit nach nem eigenem thread! go for it! ;)

ziller
31-07-2009, 00:02
klingt nach was lustigem, vollkommen unnötigem.. das schreit nach nem eigenem thread! go for it! ;)

Das Hinterrad steht noch im Laden. 28", 40 Speichen, und ne abartig perverse Nabe.
Saustift hat eh Prüfung, ich klemm mir das Ding untern Arm, wenn ich morgen ausm Laden geh, und keiner wird mich aufhalten.
No need fo flipflop, 18er Freilaufritzel liegen immer genug rum;- wenn nicht, schraub ich sie von irgendwelchen Singles.

Zwo gleiche rechte Pedale brauch ich halt noch...

ziller
31-07-2009, 00:04
warum was nicht ? hab ja gar nix geschrieben :D
Hast` dich angesprochen gefühlt?
Geschrieben schon, aber wieder gelöscht...:D
Drecksack!
:devil:

NutzSportRadler
03-08-2009, 22:13
Hallo Retrodirectantriebalternativensucherinnen,

soll ein Fahrrad mit Kettenantrieb (Kardanantrieb o.ä. lasse ich mal beiseite) durch rückwärts oder vorwärts Treten nach vorne fahren, muss die Kette am hinteren Ritzel (egal ob links oder rechts montiert) (im Kraftfluss) OBEN ablaufen.
Daran kommt man bei üblichen Freiläufen nicht herum.
(Ev kann man ein Planetengetriebe einer 3Gang-Nabe durch geschicktes Sperren der Planeten zur Drehrichtungsumkehr des Ritzels 'überreden'.)
Also nochmals: die Kette muß am Ritzel oben nach vorne ziehen damit das Fahrrad nach vorne fährt.
Ist dies verinnerlicht kann man sich um die weitere Kettenführung Gedanken machen.

Im Buch 'the Dancing Chain' sieht man etliche (patentierte) RetroDirect-Antriebe des zu Ende gehenden 19. Jarhunderts, z.B. auch solche mit gekreuzter Kette.
Warum eigentlich sich nur das bekannte und in diesem Thread vorgestellte 'Hirondelle'-Konzept durchsetzte erklärt sich einzig und allein aus der geringen Anzahl an Teilen sowie Kettenumlenkungen und -führungen --> so einfach wie möglich = haltbar, zuverlässig.


Zu Fahrrädern die vor- und zurückfahren, je nach Tretrichtung, jedoch auch einen Freilauf und 2 Ketten haben sollen habe ich mir noch keine Gedanken gemacht (und mangels Motivation sowas haben zu wollen auch nicht vor :) ).


Noch einen Nachtrag zu meinem Retro-Direct:
Bin Anfang Juli damit nach SLO gefahren, nach 22km brach die Drehfeder des NoName-Kettenspanners (den habe ich durch weit mehr Vorspannung als üblich überfordert). War schon knapp dran aufzugeben. Zum Glück konnte ich den Gummispanner der den Rucksack am Gepäckträger halten sollte so verwenden dass er den Kettenspanner ausreichend kräftig nach vor ziehen konnte. Ein Stück Draht (einer nahe gelegenen Tankstelle) reichte dass der Gummispanner sicher am kettenspanner halten konnte. 2 oder 3 mitgeführte Kabelbinder fixierten das Gummiband so dass es weder am Kettenblatt noch am Reifen scheuerte.
Mit reichlich Verspätung ging es ohne weitere Probleme ans Ziel, die paar steilen Hügel in SLO hätte ich mit einem Singlespeed sicher nicht durchgedrückt. Auch heim (wieder ca 120km) am übernächsten Tag lief das RD wieder brav.

lg
Horst

PS: War letzte Woche in CZ und hab am Weg zum Zielort 2 Fahrradmuseen besucht, in einem (Novy Hrady) war ein Hirondelle Retro-Direct Damenrad mit Kettenkasten zu sehen. Leider war fotografieren verboten, so hab ich in der Nähe des Kassiers kein Bild machen können. Aber ein paar andere skurrile Teile hab ich schon fotografiert, sowie z.B. Ur-Fixies mit Ritzel li und re. Die Fotos kann ich aber erst in den nächsten Tagen einmal von der Digicam runterladen.

wo-ufp1
04-08-2009, 00:26
Hallo Retrodirectantriebalternativensucherinnen,
[...]
Im Buch 'the Dancing Chain' sieht man etliche (patentierte) RetroDirect-Antriebe des zu Ende gehenden 19. Jarhunderts
Interessant :toll:


Noch einen Nachtrag zu meinem Retro-Direct:
Bin Anfang Juli damit nach SLO gefahren, nach 22km brach die Drehfeder des NoName-Kettenspanners (den habe ich durch weit mehr Vorspannung als üblich überfordert). War schon knapp dran aufzugeben. Zum Glück konnte ich den Gummispanner der den Rucksack am Gepäckträger halten sollte so verwenden dass er den Kettenspanner ausreichend kräftig nach vor ziehen konnte. Ein Stück Draht (einer nahe gelegenen Tankstelle) reichte dass der Gummispanner sicher am kettenspanner halten konnte. 2 oder 3 mitgeführte Kabelbinder fixierten das Gummiband so dass es weder am Kettenblatt noch am Reifen scheuerte.
Ist ein fixier(ter) Ketten"spanner" (eigentlich müßte es Kettenhalter/-umlenkrolle heissen), nicht eh besser als ein gefederter?

mfg wo-ufp1

NutzSportRadler
04-08-2009, 01:50
Hallo wo-ufp1,
eine fix(iert)e Umlenkrolle ist nur dann besser wenn alle Kettenglieder exakt gleich lang sind, Ritzel und Kettenblatt exakt rund und nicht abgenutzt sind. Ist das nicht der Fall (Realität, bzw Verschleiss) ist die Kette mal locker, mal fest gespannt.
Ist's eine 'prae'-HG-Kette und haben die beteiligten Zahnräder keine Steighilfen bzw ist die Flucht sauber neigt die Kette nicht zum Abspringen, tut sie aber trotzdem wenn sie zu lasch gespannt ist.
Ebenso helfen natürlich teure HiTech-komponennten (hab ich nicht).
Bei HG-Komponenten will die Kette noch leichter runter.

In der früheren Singlespeed-Version meines RDs testete ich das Verhalten des Kettenspanners aus und kam zu dem Ergebnis dass eine 'definierte, aber begrenzte' Vorspannung das Optimum zw Leichtlauf und Zuverlässigkeit darstellt:
http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/3471430345/sizes/o/
I.Allg. soll die Kette nicht gespannt werden, kommen aber alle ungünstigen Parameter zusammen und die Kette hat die geringste Spannung würde sie schlabbern. Durch die Speiche habe ich einen Begrenzer (des Verstellweges) sodass die Kette meist ohne Vorspannung lauft (Laufruhe, Schonung des Plsatikzahnradels im Spanner), im kritischen Fall greift aber der Kettenspanner ein und spannt doch etwas nach.

Etwas Ähnliches schwebt mir auch beim RD vor, denn da sind meine Ritzel sicher nicht so präzise aufgesetzt dass es ohne Spanner ginge. Ich möchte das mit einem Anschlag machen bis zu dem der Kettenspanner entspannen kann, erfordert die Kette mehr Weg dann soll die Federkraft des Spanners etwas Weg frei geben.
Mein aktuelles Problem: Die gebrochene Drehfeder war offensichtlich zu wenig, eine Speiche als 'Kniehebelpresse' half zwar, war aber immer noch zuwenig. Der Gummispanner funktioniert prächtig (die nächsten 5 Jahre) schaut aber furchtbar gepfuscht aus --> Muß mir eine Ersatzfeder einfallen lassen (z.B. Vergaserrückholfeder eines alten Autos)

lg
Horst

ziller
04-08-2009, 08:31
Dies ganzen point- und sonstwas- Kettenspanner taugen nix.
Der einzige, der was bringt, iss der Alfine von shimano.
Kost´halt auch, iss aber sein Geld wert!

Ob er am RD auch funzt, kann ich natürlich nicht beurteilen.

NutzSportRadler
29-11-2009, 00:40
Hallo RDler,

möchte euch den Auszug aus einem Artikel über die Effizienz des Rückwärtspedallierens zukommen lassen: http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/4141924784/
Dass 'die Kraft', genauer das Drehmoment größer sein kann (wenn man das Rückwärtstreten schon gut drauf hat), habe ich auch schon so empfunden, dass auch die Leistung höher sein soll kann ich nicht bestätigen, aber das liegt an meinem eher mäßigen Geschick im Anlernen neuer Bewegunsgabläufe.... :)

lg
»Horst

wo-ufp1
29-11-2009, 01:25
möchte euch den Auszug aus einem Artikel über die Effizienz des Rückwärtspedallierens zukommen lassen: http://www.flickr.com/photos/32998552@N06/4141924784/
Dass 'die Kraft', genauer das Drehmoment größer sein kann (wenn man das Rückwärtstreten schon gut drauf hat), habe ich auch schon so empfunden, dass auch die Leistung höher sein soll kann ich nicht bestätigen,
Aha.
Hm, Danke für den Artikel, aber ich habe mich mit solchen Dingen im Zusammenhang mit Retro Direct noch nie beschäftigt.

Ich merke, daß andere Muskeln(gruppen) beansprucht werden :bump:

Auf jeden Fall hab ich das Rückwertstreten schon heraußen, auch der runde Wiegetritt :eek: klappt :bounce: .

wo-ufp1
04-05-2011, 21:32
Jetzt sind auch ein paar kleinere Videos "erhältlich":

http://www.youtube.com/user/united1fed2bike3polo#p/a/u/2/76uwHh2Ppyo

http://www.youtube.com/user/united1fed2bike3polo#p/u/4/4Tw5sJYaP7I

http://www.youtube.com/user/united1fed2bike3polo

Wenn man ein paar Hügerl, und das auf einer Strecke von ca. 10 km damit fährt, dann merkt man, wie gewisse Muskelpartien beansprucht werden, die man sonst vom "normalen" Radfahren her nicht kennt.

Und, zwei Gänge :) und ein Freilauf :bounce: können manchmal schon recht nett sein :cool:.