PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB Disklaufradsätze - Kaufberatung



M4chen
04-03-2008, 17:34
Hi welche Disklaufradsätze biten derzeit den besten Kompromiss aus Gewicht & Steifigkeit? Einsatzbereich XC bis Enduro, Fahrergewicht 90kg....

Mavic? Fulcrum? DT?

Danke...

6.8_NoGravel
04-03-2008, 18:31
Budget?

M4chen
04-03-2008, 18:33
Budget lassen wir mal beiseite ....

Siegfried
04-03-2008, 19:01
Wenn Geld keine Rolle spielt, dann könnte man nehmen:

Variante 1:
DT-Swiss 240s Naben
Competition Speichen
DT 4.2D (etwas breiter als die 4.1er, aber schmäler als die 5.1), 5.1 Felge oder Mavic EN 321

Preislich bei etwa 400 Euro

Variante 2:
Hope ProII Naben
Competition Speichen
Obige Felgen

Preislich je nach Angebot zwischen 320 und 360 Euro

Variante 3:
Nope Komplett-LRS von www.actionsports.de
Echte 1800g um 300 Euro

DeLuxe-Variante:
Obige Felgen und Speichen mit ChrisKing-Naben
Preislich: unbezahlbar

Bei den Naben kann man auch z.B. Tune nehmen, die sehr gut sind, bzw. wenns günstiger sein soll DT-Swiss 370 (Onyx) oder die günstigen a2z-Naben von www.besserbiken.at

6.8_NoGravel
04-03-2008, 19:30
Dem Siegfried kannst schon mal ein grünes Punkterl rübeschmeissen.

mir fallen da noch der neu XTR oder der XT Systemlaufradsatz ein - die halten auch was aus und sind optisch ganz brauchbar.

Aber wenn das Budget keine Rolle spielt dann kann auch die Tune Fraktion aufspringen weil die Naben haben mit 90 kg Bröckerln auch keine Probleme.

Felgenmäßig steh ich immer noch auf die Mavic 717 Disc auch wenns mir schon mal eine zerissen hat.

Siegfried
04-03-2008, 19:56
@simplonthepride

Siehst, auf die neuen Shimano System-LRS hab i gar ned denkt! Die wären auch interessant.

ac2806
04-03-2008, 20:15
Ich habe die 321er mit ONYX Naben (vorne Steckachse) und bin super zufrieden. Alles zusammen mit 2.0-1.8-2.0 Competitionspeichen und Pacho Einspeichung ca. 240 Euro. :cool:

robotti80
04-03-2008, 20:30
Ich hab die von Siegfried beschriebene Variante1 mit:
DT-Swiss 240s Naben
DT 4.2D
Nur anstelle der Competition Speichen habe ich Revos.

Im Moment bin ich sehr zufrieden damit, vor allem der Freilauf der DT Swiss 240s Nabe klingt sehr fein. :love:
Aber besonders viele Kilometer habe ich nicht mit dem noch sehr neuen LRS abgespult.

6.8_NoGravel
04-03-2008, 20:33
Siehst, auf die neuen Shimano System-LRS hab i gar ned denkt! Die wären auch interessant.

Ich hab mir heuer den 2008er XT gekauft weil ich ihn weit unter dem Versenderpreis bekommen habe und bin damit sehr sehr zufrieden. Gewichtsmäßig sinds mit ehrlichen 1672g auch vertretbar und mal was anderes als immer die Mavic Systemlaufräder.

Die Fulcrum würden mir optisch gefallen, leider für den geforderten Preis gewichtsmäßig nicht so toll.

luggi_j
04-03-2008, 20:50
gibts eig schon erfahrungen mit den neuen shimano lfr ???

st. k.aus
04-03-2008, 21:04
Wenn Geld keine Rolle spielt, dann könnte man nehmen:

Variante 1:
DT-Swiss 240s Naben
SuperCompetition Speichen
DT 4.2D (etwas breiter als die 4.1er, aber schmäler als die 5.1), 5.1 Felge oder Mavic EN 321

Preislich bei etwa 400 Euro

Variante 2:
Hope ProII Naben
SuperCompetition Speichen
Obige Felgen

Preislich je nach Angebot zwischen 320 und 360 Euro

Variante 3:
Nope Komplett-LRS von www.actionsports.de
Echte 1800g um 300 Euro
...
...]
!
!:)
Echte 1550g um 300€ :wink::wink:

bigair
04-03-2008, 21:05
easton xc disc one...aber halt eher xc als enduro. dafür endlos steif + leicht. billig sinds ned...aber ich bin top zufrieden :)

M4chen
05-03-2008, 10:44
Super, danke mal für die vielen Tipps, mich wundert dass Mavic so schwach vertreten ist

DT-Swiss 240s Naben
SuperCompetition Speichen
DT 4.2D
wäre sicher eine vertrauenswüdige Lösung

aber @ gmk genau welcher NOPE LRS ist gemeint?? Klingt interessant!

st. k.aus
05-03-2008, 12:09
die die ich meinte gibts anscheinend zur zeit nicht
egal fast genauso:
http://www.actionsports.de/Laufraeder/Laufrad-Specials/Nope-N75-light-disc-DT-Swiss-XR-41d-Laufradsatz::10636.html

oder
was für gröberes:
http://www.actionsports.de/Laufraeder/Laufrad-Specials/Nope-N90-light-Sun-SOS-disc-Laufradsatz-black-white::11177.html

das is der den der Siegfried meint:
http://www.actionsports.de/Laufraeder/Laufrad-Specials/Nope-N90-Enduro-911-disc-Laufradsatz-Black-or-White::11524.html

MalcolmX
05-03-2008, 13:39
Super, danke mal für die vielen Tipps, mich wundert dass Mavic so schwach vertreten ist

DT-Swiss 240s Naben
SuperCompetition Speichen
DT 4.2D
wäre sicher eine vertrauenswüdige Lösung

aber @ gmk genau welcher NOPE LRS ist gemeint?? Klingt interessant!

4.2er können halten, aber enduro definiert hald jeder anders.
bei der ersten WIRKLICH harten abfahrt, selbst im wienerwald, wird ein 4.2er lrs ein trümmerfeld sein.
wenn schon dt swiss, dann die 5.1er felgen.

naben sind imho immer unkritisch, bis auf deore weil da gerne die achsen verbiegen (xt haben größer dimensionierte achsen)

speichen würde ich bei einem endurolrs auch nicht unbedingt zu revos greifen, die sind gegen steine etc. doch wesentlich weniger widerstandfähig.

luggi_j
05-03-2008, 14:18
naja mavic sollte man auch erwähnen oder ......also den crossmax ..den gibts in verschiedenen varianten (ich weiss jetzt ned genau welcher für dich passt!!) das problem bei mavic ist wie ich finde das die lfr in der klasse zu viel kosten ....der crossride dagegen ist ein super teil ...wenns aufs gwicht ned so ankommt kannst da mal den crosstrial anschauen ...des is a allmaountain satz soweit ich weiß

st. k.aus
05-03-2008, 15:23
Super, danke mal für die vielen Tipps, mich wundert dass Mavic so schwach vertreten ist
...
...

mich auch :D

xc sind die 717er super :klatsch: hab ich seit einigen 1000km in verwendung ...
xm 719 :klatsch:
xm 321 haben einige im bb in verwendung
für enduro xe 721/729 haben einige im bb in verwendung

traveller23
05-03-2008, 19:41
Mein neuer LRS für Touren wird die Kombi 4.2er Felgen und HopePro2 Naben. Freu mich schon, nächste Woche soll er da sein.

Schwergewicht
05-03-2008, 20:22
Ich hab die von Siegfried beschriebene Variante1 mit:
DT-Swiss 240s Naben
DT 4.2D
Nur anstelle der Competition Speichen habe ich Revos.

Im Moment bin ich sehr zufrieden damit, vor allem der Freilauf der DT Swiss 240s Nabe klingt sehr fein. :love:
Aber besonders viele Kilometer habe ich nicht mit dem noch sehr neuen LRS abgespult.

Revos sind scheiße auf einem Endurolaufradsatz. Ich ärger mich grad damit rum.

Also:

Ich hab einen LRS mit der Kombi Hope Pro 2/Comp/DT 4.2 und einen mit DT 240/Revo/DT 4.2.

Der Hope-LRS vom Pancho ist ein Wahnsinn, das Teil bring ich einfach nicht um.:klatsch:

Den DT-LRS fahr ich am Enduro und muss sagen, dass die Revospeichen auf so einem bike eine absolute Resourcenverschendung sind. Die Laufräder sind einfach weicher, die Speichen haben schon eine irre Spannung und bei kleinen Schlägen kann man nur noch auf der Gegenseite nachlassen. Die 4.2er-Felgen von DT sind mit der Big Betty (2,4") ziemlich an der Grenze, zwecks der Reifenbreite am Enduro sollte man das halt auch bedenken.

Ich werd mir die 240er-Naben jetzt mir 5.1er-Felgen und Compspeichen einspeichen lassen und dann muss ein Frieden sein.

Schwergewicht
05-03-2008, 20:23
mich auch :D

xc sind die 717er super :klatsch: hab ich seit einigen 1000km in verwendung ...
xm 719 :klatsch:
xm 321 haben einige im bb in verwendung
für enduro xe 721/729 haben einige im bb in verwendung

721er sind mMn für einen leichten AM/Enduro-LRS zu heftig.

robotti80
05-03-2008, 20:30
Den DT-LRS fahr ich am Enduro und muss sagen, dass die Revospeichen auf so einem bike eine absolute Resourcenverschendung sind.

Bin da völlig eurer Meinung, dass Comp bzw Supercomp die empfehlenswertere Alternative ist.
Dennoch kann ich bisher nichts Schlechtes über die Revos sagen.
Ich hab sie halt aufs Aug gedrückt bekommen bei einem kompletten DT-Swiss LRS letztes Jahr zu einem eigentlich recht passablen Preis.
Sollte eine Nachrüstung anstehen, wird mit Supercomp nachgerüstet.

Schwergewicht
05-03-2008, 20:52
so schauts bei mir eh auch aus.

carver
05-03-2008, 21:10
Hope Pro II-DT Swiss 4.2-DT Revo=1640gr

MalcolmX
05-03-2008, 21:27
ich find auch am enduro 721er nicht von nachteil. damit hat man, mit comp speichen eingespeicht, einfach seine ruhe, und muss nicht nachdenken, ob man sich bei dieser oder jener aktion ev die laufräder ruiniert.
dellresistent sind sie auch. hab nach einem snakebite letztens innerhalb von 5 m die gesamte luft verloren, und noch bis zum stillstand weitere 15m weiter einige heftigere schläge abbekommen, und die felge hatte nichtmal nen kratzer...

Schwergewicht
05-03-2008, 21:32
mit den Felgen kannst ohne weiteres in den Krieg ziehn.

Ich hab damals welche am Ht gehabt, weil ich auf den leichten Mavic-LRS so angfressen war, dass ich gleich ein bisschen übertreiben hab.

Mit ein Grund für den LRS war auch , dass ich damals noch V-brakes gefahren bin und bei vielen längeren Touren in den Westalpen mein Eigen- und Gepäckgewicht doch heftig war. Da halten schwerere Felgen doch schon mehr aus, bis sie heiß laufen und die ersten Spähne fliegen:s:

M4chen
06-03-2008, 00:36
Super Leute - vielen Dank!!
Damit habe ich fürs 1te mal genug tipps....

M4chen
07-03-2008, 00:47
Nachsatz:

Naben 240s :love: und Felge 4.2d sind jetzt schon ziemlich sicher, nur bei den Speichen bleibt mir noch die Frage:
Comp
Supercomp
Revo?

Comp uns Supercomp sind ja gewichtsmäßig fast gleich mit 311g bzw 318g....

Reichen für Touren, Transalp, Singletrails und ein paar Hupferln nicht auch die Revos?

st. k.aus
07-03-2008, 09:00
...
nur bei den Speichen bleibt mir noch die Frage:
Comp
Supercomp
Revo?
...
Reichen für Touren, Transalp, Singletrails und ein paar Hupferln nicht auch die Revos?

supercomp
schon außer du hast 100kg

Schwergewicht
07-03-2008, 10:14
Nachsatz:

Naben 240s :love: und Felge 4.2d sind jetzt schon ziemlich sicher, nur bei den Speichen bleibt mir noch die Frage:
Comp
Supercomp
Revo?

Comp uns Supercomp sind ja gewichtsmäßig fast gleich mit 311g bzw 318g....

Reichen für Touren, Transalp, Singletrails und ein paar Hupferln nicht auch die Revos?


Nimm bitte nicht die Revos!!!
Wenns um Rennen geht, würd ichs verstehen, aber für Tourn etc. hast mit den Comp einen etwas schwereren, aber wesentlich steiferen LRS!...glaub mir, du wirst damit glücklicher sein.

Du musst ja nur überlegen, da steckst unmengen an Geld in Rahmen und Gabel, damit alles schön präzise und steif ist und dann hast einen weichen LRS. das bringt nichts.

st. k.aus
07-03-2008, 10:25
...

Comp uns Supercomp sind ja gewichtsmäßig fast gleich mit 311g bzw 318g....
...

NEIN
supercomp .... 318g 64stk
comp ........... 382g 64stk

M4chen
07-03-2008, 11:11
danke! es wern die supercomp!

Schwergewicht
07-03-2008, 11:21
:toll: viel Spaß damit, da hast dann echt einen LRS mit dem du lang Freude haben wirst.

zet1
07-03-2008, 11:44
also ich lese erstaunt was hier angeraten wird !!!!:s:

Da empfiehlt man jemandem mit >90kg und Enduroeinsatz einen 4.2 Laufradsatz (und bei mir hatrte man gemeckert mit meinen 75kg am Coilair, dass der nix fuer ENduro ist, da anscheinend:
1) Felge zu schmal fuer breite 2,4 Reifen oder noch mehr
2) Felge zu leicht und wneig stabil fuer Enduro!!!
Hat sich was geaendert inzwischen???


Meine Tipps waeren:

1) Nope 911, Nope N90 DT Comp um 299 EUR !!!
http://www.actionsports.de/Laufraeder/Laufrad-Specials/Nope-N90-Enduro-911-disc-Laufradsatz-Black-or-White::11524.html

2) Nope N90 light Sun S.O.S disc Laufradsatz black-white um 229 EUR !!!
http://www.actionsports.de/Laufraeder/Laufrad-Specials/Nope-N90-light-Sun-SOS-disc-Laufradsatz-black-white::11177.html

superstabil und extrem leicht, und um den preis musst ein Wanhsinniger sein, dass du es nicht nimmst eigentlich :toll:

Weight Weenie
07-03-2008, 11:51
also ich lese erstaunt was hier angeraten wird !!!!

Ich wundere mich schon den ganzen Thread lang was da so als Vorschlägen für einen Enduro LRS kommen! 240S Naben und DT 4.2?????

Was empfehlt ihr dann für Marathon? Mig 45 und Mag 160 als Naben und NoTubes Race, oder?:D

st. k.aus
07-03-2008, 12:29
genau lesen!


Hi welche Disklaufradsätze biten derzeit den besten Kompromiss aus Gewicht & Steifigkeit? Einsatzbereich XC bis Enduro, Fahrergewicht 90kg....
hald die frage was M4chen unter enduro versteht :wink:
und nicht jeder hat so schmale felgen empfohlen!
sieh posting #17

bs99
07-03-2008, 12:30
Ein Enduro-LRS sieht IMHO eher so aus:

DT-Swiss 5.1/Sun S.O.S/Mavic 321
DT Comp
Hope Pro II/A2Z/...

Weight Weenie
07-03-2008, 12:32
genau lesen!


Tu das! Warum fühlst du dich heute eigentlich in jedem zweiten Thread direkt angesprochen wenn irgendwer was schreibt? Schlechte Laune, schlechtes Wetter, zuwenig Sport?

Das trikot kommt doch eh bald!!!!!!!!!! :)

Schwergewicht
07-03-2008, 12:33
Revos sind scheiße auf einem Endurolaufradsatz. Ich ärger mich grad damit rum.

Also:

Ich hab einen LRS mit der Kombi Hope Pro 2/Comp/DT 4.2 und einen mit DT 240/Revo/DT 4.2.

Der Hope-LRS vom Pancho ist ein Wahnsinn, das Teil bring ich einfach nicht um.:klatsch:

Den DT-LRS fahr ich am Enduro und muss sagen, dass die Revospeichen auf so einem bike eine absolute Resourcenverschendung sind. Die Laufräder sind einfach weicher, die Speichen haben schon eine irre Spannung und bei kleinen Schlägen kann man nur noch auf der Gegenseite nachlassen. Die 4.2er-Felgen von DT sind mit der Big Betty (2,4") ziemlich an der Grenze, zwecks der Reifenbreite am Enduro sollte man das halt auch bedenken.

Ich werd mir die 240er-Naben jetzt mir 5.1er-Felgen und Compspeichen einspeichen lassen und dann muss ein Frieden sein.

steht eigentlich alles so in meinem Post, oder:confused:

allerdings bin ich der Meinung, dass 4.2er für den Enduroeinsatz nicht unbedingt falsch sind. Ich hab übrigens 100kg.

Siegfried
07-03-2008, 12:36
steht eigentlich alles so in meinem Post, oder:confused:

allerdings bin ich der Meinung, dass 4.2er für den Enduroeinsatz nicht unbedingt falsch sind. Ich hab übrigens 100kg.

:D Ich auch, und ich prügel einen 4.1er LRS auch g´scheid her. Fahr mit dem LRS Sachen, wo´s Leuten mit "Enduro´s" fast die Haar aufstellt.

...aber grundsätzlich stimm ich mit den Vorpostern überein, dass´d mit einer DT 5.1 Felge oder Mavic EN321 stabilitätsmäßig eher auf der sicheren Seite bist.

Die G´schicht ist halt die, dass´d per Definition "Von XC bis Enduro" eher mehrere Felgen ins Kalkül ziehen musst.

Schwergewicht
07-03-2008, 12:36
Tu das! Warum fühlst du dich heute eigentlich in jedem zweiten Thread direkt angesprochen wenn irgendwer was schreibt? Schlechte Laune, schlechtes Wetter, zuwenig Sport?

Das trikot kommt doch eh bald!!!!!!!!!! :)

...nur bb...:D

Realität ist, dass die Kombi 240er/4.2er verdammt viel aushält, das Gewicht ist trotzdem fein und für lang Tourn wichtig. MMn ein perfekter AlpenX-LRS.

M4chen
07-03-2008, 12:38
@ Einsatzbereich: der ist besser definiert mit: Touren, Transalp, Singletrails und ein paar Hupferln.

@ Comp vs Supercomp: lt Datenblatt auf der DT seite gibt es eine dünne Version von der Comp, die wiegt nur 318g (SuperComp 311g)

@ Nippel: nehmt ihr die DT pro lock alu nippel (gibts nur in schwarz) oder DT standard alu (die gäbe es auch in rot)??

Weight Weenie
07-03-2008, 12:41
Außerdem ist für den einen schon Enduro wo für den anderen gerade mal XC anfängt.


Für Alpen X ist der genannte LRS optimal - einem reinen Enduro piloten würde ich trotzdem was anderes geben.

Weight Weenie
07-03-2008, 12:42
@ Nippel: nehmt ihr die DT pro lock alu nippel (gibts nur in schwarz) oder DT standard alu (die gäbe es auch in rot)??

Ich verbaute bisher immer ProLocks imho reichen aber auch normale Alu Nippel.

st. k.aus
07-03-2008, 12:43
Tu das! Warum fühlst du dich heute eigentlich in jedem zweiten Thread direkt angesprochen wenn irgendwer was schreibt? Schlechte Laune, schlechtes Wetter, zuwenig Sport?

Das trikot kommt doch eh bald!!!!!!!!!! :)

ich fühl mich nicht direkt angesprochen ...
sondern nicht jeder (ich war ned der einzige) hat 4.2er empfohlen ...
das wollt ich mit meinem post ausdrücken
&
außerdem

Siegfried
07-03-2008, 12:44
@ Einsatzbereich: der ist besser definiert mit: Touren, Transalp, Singletrails und ein paar Hupferln.

@ Comp vs Supercomp: lt Datenblatt auf der DT seite gibt es eine dünne Version von der Comp, die wiegt nur 318g (SuperComp 311g)

@ Nippel: nehmt ihr die DT pro lock alu nippel (gibts nur in schwarz) oder DT standard alu (die gäbe es auch in rot)??

@Einsatzbereich 5.1er nehmen, damitst auf der sicheren Seite bist und breitere Reifen fahren kannst

@ Comp ist die Wald-und-Wiesen-Speiche, SuperComp wurde -gemäß Herstellerdefinition- speziell für den Disc-Einsatz entwickelt

@Nippel: Da Hubschraufer sagt, dass normale Alu-Nippel genügen, wenn das Laufrad sauber gebaut und gleichmäßig gespannt ist.

M4chen
07-03-2008, 12:45
Außerdem ist für den einen schon Enduro wo für den anderen gerade mal XC anfängt.


Für Alpen X ist der genannte LRS optimal - einem reinen Enduro piloten würde ich trotzdem was anderes geben.

lassen wir mal den Enduro-Glaubenskrieg ;-) beiseite - das mit Alpen X kommt gut hin :D

Weight Weenie
07-03-2008, 12:51
&
außerdem

hast dus eh gelesen? 26. März!! Sollte es allerdings 2 Tage später kommen befinde ich mich schon auf dem Weg nach Spanien und komme erst am 7. April wieder!:(

st. k.aus
07-03-2008, 12:54
hast dus eh gelesen? 26. März!! Sollte es allerdings 2 Tage später kommen befinde ich mich schon auf dem Weg nach Spanien und komme erst am 7. April wieder!:(

i was eh ...
kein problem

st. k.aus
07-03-2008, 13:51
@ Einsatzbereich: der ist besser definiert mit: Touren, Transalp, Singletrails und ein paar Hupferln.

@ Comp vs Supercomp: lt Datenblatt auf der DT seite gibt es eine dünne Version von der Comp, die wiegt nur 318g (SuperComp 311g)

@ Nippel: nehmt ihr die DT pro lock alu nippel (gibts nur in schwarz) oder DT standard alu (die gäbe es auch in rot)??

http://www.dtswiss.com/getdoc/ff6613d6-9461-4be1-9753-ad950ee5a5bf/Datasheet.aspx

aha...?

MacGyver
07-03-2008, 14:51
Also ich kann die DT 4.2D nicht empfehlen für irgend etwas gröberes wie Enduro oder mal irgendwo herum springen. (Der Zet1 hat sie eh gesehen) Bin sie selber im Enduroeinsatz gefahren (Schöckel Downhill; Schöckel 21er, Gardasee) waren nach ca. 2 Monate Defekt. Setze nur mehr auf Mavic. Die 321 unkaputtbar oder zurzeit die 721 mit Hope Naben. Die dt 240 Naben hingegen sind super.
Ach ja weil hier geschrieben wurde 2,4 Reifen bekommt man nicht auf die 4.2D stimmt nicht habe die Maxxis 2,5 DH oben gehabt und war kein Problem.

bigair
07-03-2008, 14:54
ich bin auch lang einen 4.1er lrs mit onyx naben recht oarg gefahren...das die sind schon stabil genug wenns um xc bis tour geht.

robotti80
07-03-2008, 14:56
@ Einsatzbereich: der ist besser definiert mit: Touren, Transalp, Singletrails und ein paar Hupferln.

Bei diesem Einsatzzweck kann ich dennoch nicht nachempfinden,
warum DT Swiss 240s Nabe und die DT Swiss 4.2d Felge falsch sein sollen.

Gary the Fish
07-03-2008, 16:19
Da zuerst mal die Rede davon war...


1) Nope 911, Nope N90 DT Comp um 299 EUR !!!
http://www.actionsports.de/Laufraeder/Laufrad-Specials/Nope-N90-Enduro-911-disc-Laufradsatz-Black-or-White::11524.html


gibt es Erfahrungen (Haltbarkeit der Messerspeichen etc.)?

Siegfried
07-03-2008, 16:20
Da zuerst mal die Rede davon war...



gibt es Erfahrungen (Haltbarkeit der Messerspeichen etc.)?

I hab dir ja eh scho g´sagt, dass der LRS Super is ;) Tüftelst noch immer wegen den Laufrädern herum?

Gary the Fish
07-03-2008, 17:11
super vom aussehen her sicher, im einsatz auch?
die erfahrungen mit den leichteren nope-lr sind ja durchwegs positiv, nur eben von diesem satz noch nix gehört.

event. gibts etwas passendes auf ebay. mal abwarten.

zet1
07-03-2008, 20:03
warum sollte ich mir zb einen 240/4.2D Laufradsatz kaufen um was weiss ich 500 EUR oder so mit knapp unter 1700g... wenn ich um viel weniger Geld (nämlich nicht mal 300 EUR) einen Nope911 wirklich Endurotauglichen LRS bekomme mit auch knapp 1700g!!

Das muss mir jetzt mal einer verständlich erklären.:f:

Bitte der Threadersteller hat 90kg und will sich in meinen Augen einen Leichtbausatz raufgeben (egal was ihr alle sagt, selbst ich selber bin vom 240/4.2 Satz nun weggegangen mit meinen 67kg!!!).. kann da nur den Kopf schütteln, auch wenn er bei manchen bislang gehalten hat, was ich auch nicht bezweifle... nur ich sehe keinen Sinn dahinter!

Vor allem ich selber bin ja auch 2.4" Conti MK gefahren drauf, aber mit meinem Gewicht!, Wenn jemand 90kg hat muss man den Reifen viel mehr aufpumpen als ich ihn gefahren bin mit 1,7bar nur.
Und dann weiss ich net ob eine breitere Felge mit 28mm wie die Nope net unendliche Vorteile hat.

Ich hab den LRS vom MC Gyver zuhause, 3-4 gewaltige Dellen in der Felge... habs beim Drahteisel nachzentrieren lassen, aber nachd er ersten Ausfahrt war wieder dasselbe... Felge geht nun runter und kommt in meinem zweitbike zum EInsatz!

Mc Gyver hat Recht, wenn jemand nicht wirklich gute technik hat, dann passiert es einem sehr schnell dass die 4.2 eine grössere Delle bekommt :D

Schwergewicht
07-03-2008, 22:43
...ein paar Hupferl...

jetzt wiss ma ja eh schon, das der Endurobereich ein recht undefinierbarer Begriff ist. ....und irgendwie hast du nicht so genau gelesen, weil eh alle gsagt haben, dass die 5.1er eindeutig mehr Reserven hat und für härteren Einsatz besser geeignet ist. Ich versteh deine Aufregung nicht, hilft nyx.

Ich geh sogar weiter und behaupt, dass mein CC-LRS am Hardtail in gewisser Hinsicht ärger hergnommen wird, als mein AM-Touren-Enduro-LRS am Fully.

In einem Punkt hast du recht: Ich hab zZ noch eine Big Betty auf den 4.2er-Felgen. Von der breite her nicht so das Problem, aber unter 2,5bar würd ichs nicht fahren wollen.

M4chen
10-03-2008, 10:14
Wunderbar!! :D

Dank der breiten Diskussion hier bin ich nun 100% sicher, dass ich Enduro-Weichei :rolleyes: bzw dank meiner ausgefeilten Technik :D sicher mit DT240/SuperComp/4.2er glücklich werde!!

gtx

st. k.aus
10-03-2008, 10:47
Wunderbar!! :D

Dank der breiten Diskussion hier bin ich nun 100% sicher, dass ich Enduro-Weichei :rolleyes: bzw dank meiner ausgefeilten Technik :D sicher mit DT240/SuperComp/4.2er glücklich werde!!

gtx

was zahlst wo dafür? :wink: