PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kopier-Overheadfolien Bedrucken?



SportySpice
10-03-2008, 18:24
kann ich overheadfolien die zum kopieren gedacht/gemacht sind mit einem laserdrucker bedrucken oder kann ich damit meinem drucker schaden zufügen?!

danke für eure hilfe.

Skippy
10-03-2008, 19:25
Also so weit ich weiss, sind das zwei paar Schuhe. Für den Laserdrucker gibt es eigene, die nicht für den Kopierer gehen und umgekehrt.

dleskp
10-03-2008, 19:36
Laserdrucker:
Technik mit großer Hitze, die den Tonerstaub quasi auf das Papier/Overheadfolie drauf brennt.

Laserkopierer - gleiche Technik wie Laserdrucker

Ergo: no problem

NO GO:
Overheadfolien die für Tintenstrahldrucker gemacht worden sind in einen Laserdrucker/Kopierer geben. Ergebnis: Folie schmilzt in den Walzen => Gerät kaputt

SportySpice
10-03-2008, 20:08
Laserdrucker:
Technik mit großer Hitze, die den Tonerstaub quasi auf das Papier/Overheadfolie drauf brennt.

Laserkopierer - gleiche Technik wie Laserdrucker

Ergo: no problem

NO GO:
Overheadfolien die für Tintenstrahldrucker gemacht worden sind in einen Laserdrucker/Kopierer geben. Ergebnis: Folie schmilzt in den Walzen => Gerät kaputt

thx!

Der Peter
10-03-2008, 21:12
Wenn Du sie einzeln brauchst im Copyshop um EUR 1,- das Stück... achte darauf ob du einen Tast-Streifen brauchst und wenn ja, ob an der langen oder kurzen Kante.

trialELCH
11-03-2008, 01:08
machts euch da nicht so große sorgen, ich hab immer so 0815 plastik folien durch den laser drucker gezogen. Das waren eben so Overheadfolien die fast gor nix kosten (grad geschaut 100Stk / 15€)

Das einzige, für Tintenstrahler kannst du die dann nicht benutzen, da ansonsten die Farbe abperlt und die bei der kleinsten Berührung verschmiert

Der Peter
11-03-2008, 01:26
machts euch da nicht so große sorgen, ich hab immer so 0815 plastik folien durch den laser drucker gezogen. Das waren eben so Overheadfolien die fast gor nix kosten (grad geschaut 100Stk / 15€)

Das einzige, für Tintenstrahler kannst du die dann nicht benutzen, da ansonsten die Farbe abperlt und die bei der kleinsten Berührung verschmiert

oder die fixierung ist im arsch... ich weis wovon ich red mein job gewesen

trialELCH
11-03-2008, 01:35
wusst ich ned, habs bis jetzt immer so gemacht und hat auch immer hingehauen

Der Peter
11-03-2008, 01:49
Wenn die Fixierung eine gewisse Temperatur überschreitet schmilzt die Folie und verschweißt sich mit der Walze... und dann wird's fesch.

buffalo
11-03-2008, 08:23
Ich bedrucke auch seit Jahren stinknormale (und billige) Overheadfolien mit verschiedenen Laserdruckern, hatte noch nie ein Problem. Sicher kann vielleicht mal was passieren, aber wie oft wirst du von einem Auto angefahren, wenn du über die Straße gehst, oder wie oft wurdest du vergiftet, wenn sogar ab und zu sogar eine Warnung wegen einem Nahrungsmittel-Erpresser in den Medien ist ;)?

LG
buffalo

bechti
11-03-2008, 10:47
Wenn die Fixierung eine gewisse Temperatur überschreitet schmilzt die Folie und verschweißt sich mit der Walze... und dann wird's fesch.


... habe auch schon eine "normale" OH-Folie, die mein damaliger Chef :confused: durch den Kopierer geschickt hat, vorsichtig von der Walze gelöst - gottseidank :klatsch: ohne Beschädigung.

bechti

Der Peter
11-03-2008, 20:09
Ich bedrucke auch seit Jahren stinknormale (und billige) Overheadfolien mit verschiedenen Laserdruckern, hatte noch nie ein Problem. Sicher kann vielleicht mal was passieren, aber wie oft wirst du von einem Auto angefahren, wenn du über die Straße gehst, oder wie oft wurdest du vergiftet, wenn sogar ab und zu sogar eine Warnung wegen einem Nahrungsmittel-Erpresser in den Medien ist ;)?

LG
buffalo
Ich will niemand davon abhalten, was auch immer in seinen Drucker zu stopfen. Es sollte einfach jedem klar sein was passieren kann. Wer das Risiko nehmen will für einen Versuch wird's tun. Es kommt auch auf den Drucker an. Aber die Fälle wo Deckfolien zum bedrucken in den Drucker gestopft worden sind, die dann die Fixierung ruiniert haben sind Legion.

... und ab hier klink ich mich damit aus.