PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rückstrahler am Pedal



Der Flachländer
17-05-2003, 23:23
Hi!

Was sagt denn Ihr zu dem Blödsinn mit den Rückstrahlern am Pedal? Also meiner Meinung nach ist ja die Idee dahinter zu verstehen und zu vertreten. Bei Dämmerung und Dunkelheit muß eben das "Gesehen werden" wirklich mehr in den Vordergrund gestellt werden.

ABER dass ein MTB nicht dem Rennrad gleichgesetzt werden kann, find ich, ist ein echter Scheiß! Mit einem RR darf ich tagsüber auch ohne unterwegs sein. Klar, mit Klickpedalen gehts eh nicht besser. ABER mit dem MTB nur mit normalen Tretern zu fahren ist nicht empfehlenswert. Ein echtes MTB ist ja auch nicht beleuchtet etc. Also, warum sollte da die RR-Regelung (bis zum Einbruch der Dunkelheit ohne fahren zu dürfen) nicht auch Sinn machen? Da haben entweder unwissende Schreibtisch-Gesäß-Akrobaten oder eben die MTB-Gegner zugeschlagen.

Bitte um zahlreiche Meinungen

Christoph
17-05-2003, 23:32
Beleuchtung brauchst unter Tags bei guter Sicher ohnehin auf keinem Rad (schon seit 1 Jahr).
Nur die Reflektoren müssen 24/7 montiert sein.

Beim Licht könnte man aber auch anders argumentieren: einspurige Kraftfahrzeuge müssen immer mit Licht fahren. Also wieso sollten das andere einspurige Fahrzeuge nicht?!? ;)

Der Flachländer
17-05-2003, 23:45
Bist Du Dir da ganz sicher, dass bei Tag das Fahrrad keine Beleuchtung haben muß? Also ich habs anders gehört.

Der Flachländer
17-05-2003, 23:47
Noch ein Hinweis! MTB Revue Nr 4/03 Seite 11

Christoph
18-05-2003, 00:05
http://www.oeamtc.at/netautor/pages/resshp/anwendg/1095880.html#Beleuchtung


Ausnahme:
Die Beleuchtungseinrichtung darf bei Rennrädern und bei allen andern Rädern (zB Mountain-Bikes), die bei Tag und guter Sicht benützt werden, entfallen

Wolferl
18-05-2003, 10:32
Da fehlt noch was:

"Ausnahme: Die Beleuchtungseinrichtung darf bei Rennrädern und bei allen andern Rädern (z. B. Mountain-Bikes), die bei Tag und guter Sicht benützt werden, entfallen.
Aber Achtung! Führen Sie die Beleuchtungseinrichtungen (und das nötige Werkzeug!) immer mit, damit Sie bei plötzlicher Wetterverschlechterung oder einer unerwarteten Verzögerung auch nach Hereinbrechen der Dunkelheit nicht absteigen müssen. Denn auch für Mountain-Bikes gilt die Verpflichtung bei Nacht und schlechter Sicht die normalen Beleuchtungsvorschriften zu erfüllen.
Fehlen Beleuchtung oder Reflektoren, so macht man sich strafbar!

Reflektoren: NEU!!!
vorne: weiß (mind. 20 cm² Lichteintrittsfläche darf mit dem Scheinwerfer verbunden sein)

hinten: rot (mind. 20 cm² Lichteintrittsfläche darf mit dem Rücklicht verbunden sein)

seitlich: weiß oder gelb reflektierende Radreifen (ununterbrochener Ring) oder Speichenreflektoren, gelb, mind. 20 cm² Lichteintrittsfläche oder andere seitliche Reflexeinrichtungen, die gleichwertig sind.

Pedalreflektoren: keine Größenangaben
Reflektoren auf den Schuhen oder auf den Tretkurbeln

Ausnahme:
Nur Rennfahrräder brauchen keine Reflektoren, alle anderen Fahrräder sehr wohl und immer!"

Ich hab mir Trümmer von Cat Eye montiert, sind nicht schwer. Aber ich fahr auch in der Dunkelheit mit dem MTB. Muß eh jeder für sich entscheiden. Der Gesetzgeber wird wahrscheinlich so streng prüfen, wie beim Telefonieren im Auto :D

Bernd67
18-05-2003, 10:40
Ich habe refl. Klettverschlußbänder, die ich mir ggf. um die Schuhe wickel. Alles andere ist unpraktisch bis unmöglich.

Xcelerate
18-05-2003, 19:26
Also die Reflektoren vorne und hinten lass ich mir ja noch einreden - aber auf den Speichen is für MTBs a Schaas find ich. Mir hauts die nämlich immer runter wenns mal etwas ruppiger zugeht (und sie sind/waren korrekt montiert). Jetzt fahr ich halt ohne.

Der Flachländer
18-05-2003, 20:31
Original geschrieben von Bernd67
Ich habe refl. Klettverschlußbänder, die ich mir ggf. um die Schuhe wickel. Alles andere ist unpraktisch bis unmöglich.

Ich hab so gelöst: Die Klettverschlussbänder natürlich in gelb hab ich um die Kurbel (gleich beim Pedal) gewickelt, mit Silicon angeklebt und zur Sichertheit noch mit einem Kabelbinder fixiert! Sollte hoffentlich gelten. Auch wenn es nicht am Pedal ist.

yellow
19-05-2003, 08:22
Über Ästetik läßt sich ja streiten
(eigentlich nicht, schaut alles doof aus),
jedoch
diese "Anpapp & zusätzlich Kabelbinderfixierung" mit einem Stofffetzten (3 f?) ist vielleicht ein bissl umständlich. Weiters besteht die Gefahr, sich am Kabelbinderverschluß aufzureiben.

Lieber gleich gelbe, reflektierende Klebebänder.

die doofen Speichenreflektoren detto, scheint ja schon einmal jeder verloren zu haben diese Teile, keiner spricht jedoch die Defekt-/Verletzungsgefahr an.
Mir hats mal bei "nur" einem 40er so ein Teil um die Ohren gehauen. wurde irgendwie nach vorne weggeschossen und Luftwiderstand + Flugbahn sei Dank, knapp am Kopf vorbei zurückgekommen. Dabei hats sich anfangs noch zwischen Speiche und Gabel verhängt, ebenfalls glücklicherweise jedoch gleich zerbröselt.

Bernd67
19-05-2003, 08:57
wenn es reflektierende MTB-Reifen gäbe, könnte man sich das sparen. Aber nicht einmal Schwalbe hat das...... (die Amis verstehen unsere Probleme wahrscheinlich eh nicht).

daMichl
19-05-2003, 09:12
Vielleicht gibts ja die reflektierende Farbe irgendwo zu kaufen......(ist ja von 3M) ändert aber nichts daran das mir sicherlich keine Pedalreflektoren und keine Vorderen und hinteren Reflektoren auf mein Bike kommen http://mysmilies.no-ip.com/mysmilies/madgo.gif

Und wenn wir dieses idiotische Gesetz ALLE ignorieren ,dann wird das über kurz oder lang auch nicht mehr gestraft werden .......
Leider wird das nichts werden ,weil der durchschnittliche Österreicher sich ja peinlich genau an dieses dämliche Gesetz halten wird :rolleyes:
Den Medien sei dank !http://mysmilies.no-ip.com/mysmilies/angry.gif

HAL9000
19-05-2003, 09:17
Original geschrieben von daMichl
... Leider wird das nichts werden ,weil der durchschnittliche Österreicher sich ja peinlich genau an dieses dämliche Gesetz halten wird :rolleyes: ...
glaubst wirklich... - genauso halten sie sich ja an das (wesentlich
sinnvollere) handy-telefonier-verbot im auto...
(oder noch einfacher... - das anschnallen!)

CU,
HAL9000

GO EXECUTE
19-05-2003, 14:30
Sicherheit gut und schön.

Reflektoren an der Kleidung und Cateyestrahler sollten fürs Fahren auf der Straße bei Dunkelheit reichen.

Alles andere am Radl kommt einer Verschandelung gleich.

:k:

SAMC
19-05-2003, 15:16
das problem verursacht wie bei den meisten gesetzen die MASSE.
ist schon klar das wir die behinderten refklektoren zumeist nicht brauchen. aber unsere lieben politiker denken bei solchen gesetzesmassnahmen immer an den gemeinen bürger. der spiegelt sich in deren augen in einem 14 jährigen schulmädchen oder einer 45 jährigen hausfrau, die zum einkaufen fährt wieder.
deswegen kommen dann solche schwachsinnigen gesetze zusammen. das wir den dreck in bad fischau oder was weiß ich wo nicht brauchen darüber denken die nicht nach bzw. wissen ohnehin das wir darauf sch.....

gruß von einem zumeist rr fahrenden und deswegen glücklicheren
SAMC

EvoVII
19-05-2003, 15:40
Die Polizisten können mir den Hobel ausblasen. ;)
Ich werde nie im Leben Rückstrahler auf ein Mountainbike raufgeben. Egal ob darauf eine Verwarnung oder 200€ Strafe stehen. Wenn ich in der Nacht fahre, gebe ich einfach vorne und hinten Lichter drauf. Das reicht die Hälfte.
Überhaupt interessiert sich ohnehin kein Polizist für Rückstrahler am hellichten Tag und wenn man in der Nacht normale Batterielamperl obenhat, wird auch kein Polizist nach den Rückstrahlern nachfragen.


Mfg Hubi

daMichl
19-05-2003, 16:23
Original geschrieben von HAL9000
glaubst wirklich... - genauso halten sie sich ja an das (wesentlich
sinnvollere) handy-telefonier-verbot im auto...
(oder noch einfacher... - das anschnallen!)

CU,
HAL9000

Schlechter Vergleich......weil eine Freisprecheinrichtung hat sich damals fast jeder gekauft (und sei sie noch so ein billiger Dreck!)
Dann wars aber beschissen mit denen zu telefonieren (mit den billigen) und die meißten telefonieren wieder normal..... :rolleyes:

Und genau so wirds mit den Reflektoren auch sein ,nur bleiben die am Bike weil es ja mühsam wäre sie wieder zu demontieren :s:

chriz
19-05-2003, 19:31
ab die erfahrung gemacht das die polizisten/gendarmen nicht unbedingt darauf bestehen das man das ganze zeugs am rad hat wenn man tagsüber unterwegs ist und den eindruck vermittelt das man das hobby intensiv betreibt. das heißt clickies,helm,handschuhe,radcomputer dinge die ein "normaler" radfahrer der meißt mit einem bike unterwegs ist nicht hat oder nur teilweise.
es wird nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird.
ich werd weiterhin tagsüber ohne rückstrahler unterwegs sein und abends front & rücklicht montieren aber das kommt bei mir nicht so oft vor.
hab so reflektorstreifen die man um die beine oder hände machen kann die geb ich dann auch drauf (waren mal ein weltspartaggeschenk bei der raika)
das muß reichen.

gruß
chriz

sule
21-05-2003, 11:39
Hallo,

also ich hab das problem mit einem selbstklebenden reflectorband von 3m gelöst. hab das band auf den mantel geklebt, so ca 6x2cm 3 stück pro seite, hält sogar eine kärcher reinigung aus. weiters ein par steifen auf das steuerrohr, sattelstütze, gabel, kurbel und pedale. hat kein gewicht und sollte ausreichen.

sule

hifideliger
21-05-2003, 12:04
Also auf mein Radl kommt 100%ig kein irgendwie geartetes Reflektorbandl bzw. diverse Rück-, oder Seitenstrahler. Für mich ist das ein Sportgerät. Schaun ja scheiße aus diese Reflektoren. Außerdem hab ich im Wald noch selten Autos, geschweigedenn Kiberer gsehn.

Allgemein halte ich das Gesetz aber für nicht sooo schlecht. Wenn ich bedenk wieviele unbeleuchtete Jugendliche mit dem Bike des Nächtens vor meinem Auto herumgurken ...

Gruß, Thomas

Jousch.Com
22-05-2003, 06:37
ich mach mir ein wenig sorgen!

In der MBR steht das die Exekutive dann ab August oder so - eine AKTION SCHARF starten.

Mir geht schon rigendwie die MUFFN!!

Und wie is das dann bei den Marathons? Wo meist dabei steht: ...es gilt die allgemeine StVO....????


Die werden dann jeden bei einem Rennen Geld abzapfen.

Nein besser noch: Bei der Anmeldung bereits musst du angeben ob mit oder ohne! Musst dann die 200 € gleich im Vorraus bezahlen!!

Ein so ein Blödsinn der ganze Schassssss

SAMC
22-05-2003, 09:23
ich frag mich sowieso warum unterschiede zwischen mtb und rr gemacht wurden...

Potschnflicker
22-05-2003, 09:29
Original geschrieben von SAMC
ich frag mich sowieso warum unterschiede zwischen mtb und rr gemacht wurden...

Historisch gewachsen!

Das RR ist eben ein "Straßen"-Fahrzeug, die Ausnahmeregelung wurde gemacht, als es noch keine MTBs gab. Der Einfachheit halber wurden dann die MTBs den "normalen" Rädern gleichgestellt, nicht dem RR. Da das MTB ja kein "Straßen"- Fahrzeug ist, ist es bis jetzt nicht gelungen, ein Gleichstellung RR-MTB zu erreichen. Gilt übrigens auch für Tria-Maschinen mit 26" Laufrädern.... :confused:

Der Flachländer
22-05-2003, 23:26
Eh klar, denn mit jeder Änderung sagt man ja, dass der Herr Sektionschef vorher vielleicht einen Fehler begangen hätte?!?! I am from Autriaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!

HAL9000
23-05-2003, 08:53
Original geschrieben von Potschnflicker
... Das RR ist eben ein "Straßen"-Fahrzeug ...
umso unsinniger ist diese ausnahmeregelung eigentlich... - mit dem
rennrad befindest du dich immer im normalen straßenverkehr und
bist deshalb den anderen teilnehmern ausgeliefert.

als biker bist du fast ausschließlich im gelände unterwegs. da
bringen reflektoren herzlich wenig...

vermutlich saß in der kommission ein bierbäuchiger rr-poser, wie
du sie am drw dutzendweise siehst... :rolleyes:;)

CU,
HAL9000

GO EXECUTE
23-05-2003, 16:46
Vielleicht müssen die Reflektoren auch im Wald dran sein ,damit uns die Förster besser sehn. ;)

Wenn einem ein Straßenpolizist aufhalten will muß er ziemlich schnell sein und wenn es ihm gelingt dann kanns kein Polizist sein. :D

Kennzeichen sieht er auch keines.
Hoffentlich kommt nicht noch irgend so ein verstaubter Hofrat auf die Idee Taferl für die Bikes einzuführen. :mad:

Also bleibt Ihm nur die gute alte österr. Methode uns nachzuschrein: I zag Di ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh. :p

Glückspirat
23-05-2003, 19:07
Original geschrieben von hifideliger
Also auf mein Radl kommt 100%ig kein irgendwie geartetes Reflektorbandl bzw. diverse Rück-, oder Seitenstrahler. Für mich ist das ein Sportgerät. Schaun ja scheiße aus diese Reflektoren. Außerdem hab ich im Wald noch selten Autos, geschweigedenn Kiberer gsehn.

Allgemein halte ich das Gesetz aber für nicht sooo schlecht. Wenn ich bedenk wieviele unbeleuchtete Jugendliche mit dem Bike des Nächtens vor meinem Auto herumgurken ...


Dem brauch ich nichts mehr hinzu zu fügen. :U:

Gruß
Glückspirat

hifideliger
23-05-2003, 19:47
Dem brauch ich nichts mehr hinzu zu fügen.


Eben :p

Vielleicht wär ja eine Passage so oder so ähnlich sinnvoll: "Wer bei guter Sicht am Tag sein MTB benutzt und dabei einen Helm trägt ist von der Strahler- und Lichtpflicht ausgenommen."

Das ganze gehört latürnich noch ins Amtsdeutsch übersätzt und von den Anwendern wieder rückübersätzt. :D

Gruß, Thomas

hubschraufer
25-05-2003, 17:04
...ich klammer mich an die formulierung "oder Gleichwertigen", ich
bringe es nicht über mich in ein hochwertiges von mir selbst
gebautes Laufrad so grausliche Spiegeleier hineinzuklipsen!!!
Ich verwende wenn es unbedingt sein muss reflektierende
Klebestreifen wie sie eigentlich für Schultaschen gedacht sind,
hab sie beim Interspar erworben. Dezent an der Felge angebracht
sind sie für mich gleichwertig und werde wenn notwendig mich
darauf zu berufen versuchen. Auch an den Pedalen sowie am
Steuer und Sattelrohr verwende ich Folien oder schnell demontier-
bare Reflektoren damit ich mich unter anständige Bikerleut nicht
genieren muss...

:l:

Der Flachländer
25-05-2003, 21:47
Spiegeleier is echt guad!