PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was darf ein Fixi kosten.



Klemmi
06-05-2008, 14:55
Ich habe mir im letzten Noember ein Kona Paddy Wagon geholt. (ca 650 Euro)Nach sieben Monaten hält sich meine Zufriedenheit mit dem Bike in Grenzen.

Als FreilaufSS fing der gesammte Antrieb recht schnell an, zu klappern und zu knacken...die Kette war gleich am Anfang total verostet. Bei einer Inspektion im Radladen konnte man die Kette natürlich wieder richten aber gegen das Klappern gab es kein Mittel.

Nach der Umstellung auf fixen Antrieb hörte das klappern auf...allerdings knirscht und knackt die Kette...irgendwie scheinen die Kona-Serienteile unter der Belastung ganz schön zu ächtzen.

Lange Rede kurzer Sinn...nachdem ich nach hochwertigeren Ersatzteilen gesucht habe, hab ich mir nun ein Konto eingerichtet um auf ein komplett neues Bike zu sparen.

Will mir was auf der Basis des Surly Steamroller zusammenbauen. Mit einem komplettet Micheantrieb und de ganzen anderen drumherum komme ich auf 1400 Euro. (grob überschlagen, ohne nun speziell nach dem güstigsten Anbieter zu suchen)

Allerdings scheint man bei Fixi ehr günstig bleiben zu wollen. Allerdings will ich nicht gebrauchtes am Rad haben. Schrauben ja, Basteln nein.

Wen es komplett ist soll es halten...

Also meine Frage:

Was meint ihr so: Was darf ein Fixi für den Stadtbetrieb kosten?

NoPulse
06-05-2008, 15:26
Ich fahre selbst das Paddywagon:

Das Freilaufritzel neigt beim PW nach einigen Kilometern zum Klappern,das ist richtig.
Das die Kette rostet, würde ich aber eher auf mangelnde Pflege zurückführen.
Wenn dein Mechaniker sorgfältiger vorgegangen wäre,hätte er mit der Kette auch das Ritzel getauscht.Denn eine beschädigte Kette zerstört auch mit der Zeit das beste Ritzel....

Das PW ist aber auf jeden Fall ein problemloses Bike und zu dem angeboteten Preis durchaus kauf/fahrbar.

bigair
06-05-2008, 15:27
Was meint ihr so: Was darf ein Fixi für den Stadtbetrieb kosten?

maximal 100€

wenn du mit stadtbetrieb meinst...das dus _IMMER_ sicher "parken" kannst...dann natürlich mehr

MalcolmX
06-05-2008, 15:30
Ich habe mir im letzten Noember ein Kona Paddy Wagon geholt. (ca 650 Euro)Nach sieben Monaten hält sich meine Zufriedenheit mit dem Bike in Grenzen.

Als FreilaufSS fing der gesammte Antrieb recht schnell an, zu klappern und zu knacken...die Kette war gleich am Anfang total verostet. Bei einer Inspektion im Radladen konnte man die Kette natürlich wieder richten aber gegen das Klappern gab es kein Mittel.

Nach der Umstellung auf fixen Antrieb hörte das klappern auf...allerdings knirscht und knackt die Kette...irgendwie scheinen die Kona-Serienteile unter der Belastung ganz schön zu ächtzen.

Lange Rede kurzer Sinn...nachdem ich nach hochwertigeren Ersatzteilen gesucht habe, hab ich mir nun ein Konto eingerichtet um auf ein komplett neues Bike zu sparen.

Will mir was auf der Basis des Surly Steamroller zusammenbauen. Mit einem komplettet Micheantrieb und de ganzen anderen drumherum komme ich auf 1400 Euro. (grob überschlagen, ohne nun speziell nach dem güstigsten Anbieter zu suchen)

Allerdings scheint man bei Fixi ehr günstig bleiben zu wollen. Allerdings will ich nicht gebrauchtes am Rad haben. Schrauben ja, Basteln nein.

Wen es komplett ist soll es halten...

Also meine Frage:

Was meint ihr so: Was darf ein Fixi für den Stadtbetrieb kosten?

meines hat ~800 gekostet, ohne kompromissteile.
iro rahmen/gabel, miche/dp-18 laufräder, nitto lenker, thomson vorbau, roox sattelstütze, slr sattel, race face mtb kurbel mit campa record innenlager, kmc bahnkette, gebhard singlespeedkettenblatt, dual pivot bremse vorne mit ordentlichem diacompe hebel...
das problem wird am freilauf liegen, da sind günstige freilaufritzel meistens mist, angeblich geht da nur das white industry wirklich gut, kostet aber ne ganze stange.

wenn dir das paddywagon prinzipiell geomäßig passt, steck doch ein bisserl geld da rein, mit 200-300€ ist das sicher über jeden zweifel erhaben ausgerüstet antriebsmäßig...

Klemmi
06-05-2008, 15:36
Das die Kette rostet, würde ich aber eher auf mangelnde Pflege zurückführen.

Hm...nur bei wem...hab das Ding an einem Freitsag gekauft und Monatg war die Kette verrostet...sowas hatte ich noch nie.


maximal 100€

97,90 Für nen guten Bolzenschneider und 2,10 für ne Busfahrkarte um zum Schwimmbad zu kommen, wo ich mir dann eins klaue?

Aber wie gesagt...geht mal davon aus, dass ich mir auf jeden Fall noch eins hole...und wenn es nur des bastelns wegen ist...

NoPulse
06-05-2008, 15:40
Hm...nur bei wem...hab das Ding an einem Freitsag gekauft und Monatg war die Kette verrostet...sowas hatte ich noch nie.



..

Das geht sogar über Nacht wenn du dein Bike im Freien stehen lässt;)

Klemmi
06-05-2008, 15:45
Neee...nachdem die die Kette gereinigt und gefettet hatte, hatte ich das nie wieder...Rost musste ich auch nach dem Winterbetrieb nie wieder beseitigen...ich denke mal die Bengel hatten mir das Bike "trocken" verkauft...

Aber egal...

Wie gesagt, ich will nur mal wissen, wie hier so der allgemeine Tenor ist...der eine sagt eben, das darf nicht mehr als 100 Euro kosten (frag mch wie das gehen soll), der andere gibt schon 500 Euro für die Laufräder aus...

(Ach so, ich fahre übrigens ein Fixi, weil ich es schön simpel finde und optisch schön, nicht, weil ich keine Geld für eine Schaltung habe)

Samy
06-05-2008, 15:49
Neee...nachdem die die Kette gereinigt und gefettet hatte, hatte ich das nie wieder...Rost musste ich auch nach dem Winterbetrieb nie wieder beseitigen...ich denke mal die Bengel hatten mir das Bike "trocken" verkauft...

Aber egal...

Wie gesagt, ich will nur mal wissen, wie hier so der allgemeine Tenor ist...der eine sagt eben, das darf nicht mehr als 100 Euro kosten (frag mch wie das gehen soll), der andere gibt schon 500 Euro für die Laufräder aus...

(Ach so, ich fahre übrigens ein Fixi, weil ich es schön simpel finde und optisch schön, nicht, weil ich keine Geld für eine Schaltung habe)

unter hundert geht ganz leicht, nur gebrauchte alte teile verwenden... für die stadtschlampe sicher nicht unblöd...

MalcolmX
06-05-2008, 15:49
Neee...nachdem die die Kette gereinigt und gefettet hatte, hatte ich das nie wieder...Rost musste ich auch nach dem Winterbetrieb nie wieder beseitigen...ich denke mal die Bengel hatten mir das Bike "trocken" verkauft...

Aber egal...

Wie gesagt, ich will nur mal wissen, wie hier so der allgemeine Tenor ist...der eine sagt eben, das darf nicht mehr als 100 Euro kosten (frag mch wie das gehen soll), der andere gibt schon 500 Euro für die Laufräder aus...

(Ach so, ich fahre übrigens ein Fixi, weil ich es schön simpel finde und optisch schön, nicht, weil ich keine Geld für eine Schaltung habe)

ich find, 1400 ist einfach zu viel...
und wozu ein zweites, dass so ähnlich ist wie das paddywagon?

Klemmi
06-05-2008, 15:55
ich find, 1400 ist einfach zu viel...

Ist doch mal ne Ansage...Grundsätzlich für ein Fahrrad oder nur für ein Fixi?



und wozu ein zweites, dass so ähnlich ist wie das paddywagon?

Warum nicht? Dachte mir, dass Paddy wird das Regen-Bike und das Surly das Schönwetter-Poser-Bike;):cool: Vieleicht verkaufe ich es dann auch wieder...mal sehen.


unter hundert geht ganz leicht, nur gebrauchte alte teile verwenden... für die stadtschlampe sicher nicht unblöd...

Ich hasse gebraucht...und mal im Ernst...gebraucht heißt doch bei vielen Fahrradteilen auch verbraucht...und bei meinen guten 90 Kg und den bischissenen Berliner Straßen soll das alles auch was aushalten.

steve4u
06-05-2008, 16:04
unter hundert geht ganz leicht, nur gebrauchte alte teile verwenden... für die stadtschlampe sicher nicht unblöd...


Wobei deine Räder ja immer teurer werden, je länger das Projekt andauert!

:rofl:

Samy
06-05-2008, 16:06
Wobei deine Räder ja immer teurer werden, je länger das Projekt andauert!

:rofl:

ruhe da :D

die redqueen steht eh bald zum verkauf, such grad teile zusammen für ein low budget ssp bike...

Klemmi
06-05-2008, 16:15
Naja, hier in Berlin hat man eh so seine Probleme mit günstigen Teilen. Bin letzten in F'hain an nem SecondHand-Klamottenladen vorbeigelaufen...die hatten da 20 Jahre alte Rennräder stehen die sie für 500 bis 800 Euro angeboten haben. Wie gesagt, ein Klamottenladen, an denen war nix gemacht...nix aufgearbeitet. Aber weil es gerade Mode ist, kaufen die Spackos den Mist wie blöde...

bigair
06-05-2008, 16:16
97,90 Für nen guten Bolzenschneider und 2,10 für ne Busfahrkarte um zum Schwimmbad zu kommen, wo ich mir dann eins klaue?

Aber wie gesagt...geht mal davon aus, dass ich mir auf jeden Fall noch eins hole...und wenn es nur des bastelns wegen ist...

busfahrn kost bei uns nur 1,70 :zwinker::D

im ernst: ich würd kein bike mit materiellem wert über 100€ irgendwo herumstehen lassen. (vl is das bei euch besser...)

ffflo
06-05-2008, 16:17
Daß gebrauchte Teile grundsätzlich schlecht sind stimmt sicher nicht. Meine Meinung ist: Lieber gebrauchte Qualität als etwas neues billiges.

zB. eine 30 Jahre alte Dura Ace / Record Bahnkurbel ist den meisten neuen Teilen in Qualität und Haltbarkeit um Längen voraus.

Bei den Rahmen das Gleiche. Ein gut gemachter alter (Stahl-)Bahnrahmen wird wahrscheinlich noch länger halten als eine neue Coladose oder so ein Kohle-Plastikteil.

Mein momentanes Bike ist zum Grossteil aus Gebrauchtteilen aufgebaut und hat in Summe ca. 500 gekostet. Würd Ich gegen kein neues Rad tauschen wollen.. (allein die Geometrie, sowas wird heutzutage gar nicht mehr gebaut :love:)

Würzburger
06-05-2008, 18:06
@Klemmi:

Willst du jetzt wieder mit Freilauf fahren? Weil als Fixie scheints ja gut zu funktionieren wie du schreibst.
Kauf dir zb die Wippermann Antirost und das wars mitm Rost.
Evtl. noch ein neues Freilaufritzel und die Sache hat sich.
Das würde ich zumindest so machen, wenn mir das Rad prinzipiell von der Geo etc taugt.

krull
06-05-2008, 20:02
ein Fixie darf den Preis kosten, den du dafür bereit bist zu zahlen und der für dich verkraftbar ist, wenn es gestohlen wirst. Ein solides Fixie aus Neuteilen kostet eben sein Geld - 800€ ist da schnell mal verbraucht. Wenn man bedenkt, dass man am Stadtrad im Vergleich zu den anderen Rädern die meiste Zeit verbringt und die meisten Kilometer macht (so ist es bei mir) - wieso mit einer Gurcke rumfahren? Früher hatten für mich nur low budget Aufbauten einen Reiz - aber auf Dauer hatte ich einfach zuviele Materialprobleme.
Ich hatte 2 gute low budget Fixies (50€ und 100€) und habe jetzt - nachdem ich weiß was ich will und was ich brauche - mehr Geld in die Hand genommen fürs neue. Mein Fixie muss aber auch jeden Tag und bei jedem Wetter funktionieren - ich will keine Fehltage wg. Materialdefekten. Zudem verwende ich es auch für Touren.

An deiner Stelle würde ich das Kona behalten. Das Steamroller ist nicht soviel anders und ist ein Arbeitstier, kein Posergerät.

Zu deinen Problemen:
- Freilauf: Die Singlespeedfreiläufe sind angeblich größtenteils Mist. Beim Kona Freilauf hilft es den regelmäßig von außen zu ölen. Ansonsten funktioniert auf dauer nur der (teure) White Freilauf, soweit ich das aufgeschnappt habe. Aber: Wozu Freilauf?

- Kettengeräusche: Kettentausch ist ja eigentlich nicht so ein Thema.

burger
06-05-2008, 21:07
fahre übrigens den white ind. freilauf auf meinem mtb-ssp und bin sehr zufrieden.zugegeben war nicht billig aber hält und hat noch dazu einen super-sound

lg DJ burger:cool:

fullspeedahead
07-05-2008, 00:08
1400 kommt mir schon viel vor - poste vielleicht einmal eine Liste der Teile mit Preis.

Ich hab mir jetzt mein absolutes Traum-Fixie zusammengestellt (morgen gibts Bilder) und es hat unter 1200 gekostet (bzw. drüber, wenn ich das noch nicht zurückgegebene Innenlager und die noch nicht verkaufte IRO Gabel + den 2.Lenker dazuzähle).

Bin eigentlich auch der Meinung, dass ein Fixie viel kosten darf. Fixie fahren ist viel zu geil als dass es nur zusammengepfuscht sinnvoll wäre. :love:

Einziges Problem ist halt immer: teures Radl + Abstellen in der Stadt
(werd aber versuchen mein Radl möglichst nie irgendwo mehr als 10min stehen zu lassen und auch das nur mit 2 Bügelschlössern)

Klemmi
07-05-2008, 07:07
So, mal die Liste...mag sein, dass es einige gleiche Teile günstiger gibt, hab mir das nur mal so aus dem Netz geholt, um zu wissen, was grob auf mich zukommt:

www.singlespeedshop.de

33059-si Mavic CXP 33 - 700c, 36H 92.00 Felgen
35018 Miche HF Bahnnaben Satz - Primato Pista, 36H, 120mm, Farbe: silber 89.00 Naben
37050 Miche Bahn Ritzel - 1_8_ _mittel_, Farbe: silber, 18T 12.00 Ritzel
37003 Miche Bahnnaben Ritzelträger, Farbe: silber 9.00 +
37004 Miche Bahnnaben Lockring, Farbe: chrom 6.00 +
39008 Miche Bahnkurbel Satz - Primato Pista, 165mm, Farbe: silber, 50T 165.00 Kurbel/Lager/Kranz
13008 Wippermann Weisstern 152 - 1_8_ _mittel_, Farbe: chrom 12.00 Kette
13386 Oval Concepts Road Seatpost R700 - silber, 27.0mm, Farbe: silber 75.00 Sattelstütze
41204 Oval Concepts Road Stem R700 - silber, 73° - 110mm, Farbe: silber 65.00 Vorbau
41109 Nitto B-177 Noodle Bar, Farbe: silber, Lenkerbreite: 440mm 59.00 Lenker

______________________
EUR 584

www.bikeparts-online.de

Steuersatz - Cane Creek 47 Steuersatz
Felgenbremse - Cane Creek 200SL 177 Bremse
Felgenbremse - Cane Creek Crosstop Alu Bremshebel 20 Bremshebel
Rahmen - Surly Steamroller Rahmen 379 Rahmen

______________________
EUR 625
______________________
Kleinteile (Pedale/Reifen etc.) EUR 200


______________________
Bike: EUR 1409,-

Was das Kona angeht...mir ist letztenz was ziemlich blödes passiert. Ich bin leicht angeballert nach hause gefahren und hab ne Zippenpause gemacht. Dabei hab ich das Rad an ein Treppengeländer gehängt...naja es ist dann runtergerutscht und an der hinteren Anlötstelle hängengeblieben. Die Anlötstelle ist dabei angerissen und hat ein Stück vom Rahmen mit angerissen...an und für sich hält es und es ist auch keine besonders belastete Stelle, aber wer weiß, wie lange das hält, es ist ein kleiner etwas 3mm großer triangleriss.

Was die Klauerei angeht, mach ich mir nicht so die großen sorgen. Wo das Fahrrad ist, bin auch ich...ich sehe zu, dass ich immer ein Auge drauf hab...na wie auch immer, das geht schon...

Würzburger
07-05-2008, 10:50
Naja, wenn du es "so" aufbauen willst musst du meiner Meinung nach eben auch tief in die Tasche greifen, wenn ich mir nur die Bremse anschau.

Aber ganz schlau werd ich aus dem Aufbau nicht.
Soll das jetzt ein Posergerät werden (dann passt der Rahmen in meinen Augen nicht), oder ein Alltagsrad, das auch mal am Geländer hängenbleibt und sich was abreist? Dann find ichs im Ganzen viiiel zu teuer. Nur meine Meinung.

MalcolmX
07-05-2008, 12:00
vo allem stecken in dem aufbau mindestens 300€ rausgeschmissenes geld. (bremsen zb, oder sastü/vorbau) alles zu teuer, dafür dass es erst keine wirklichen poserteile sind.

aber im endeffekt ist es dein geld, und du musst wissen wofür du wieviel ausgibst...

professor
07-05-2008, 13:20
Hab bei ebay ein altes Radl um 36 Euro ersteigert, den ganzen unnötigen Mist runtergerissen, Lenker vom DAUM abgesägt und montiert.
In Ritzl, Kette und Lenkerband noch paar Euro's investiert, Reifen aus der Müllkiste meines Teiledealers geholt und fertig!
Stop, Ritzl und Kette sind erschnorrt:-)

Hab schon genug Geld für meine anderen Räder ausgegeben!

Klemmi
07-05-2008, 14:49
Nun ja, die Geschichte mit der Bremse liegt einfach daran, dass ich das Bike oft mit über 100 Kilo belaste, also mich und mein Kram...aber bevor ich sowas scheißteures tatsächlich gekauft hätte, hät ich wohl mal im Radladen meines Vertrauen nachgefragt, ob das wirklich nötig ist, oder ob es ne Tektro, Shimano etc. auch macht....

Ansonsten hänge ich mein Rad nur in den Montageständer...mann ich war voll...

Ansonsten ging es mir. z.B, Antribesmäßig um Kompatibilität und Haltbarkeit...

Damals an meinem Mountainbike...man war das ein Krampf...RaceFace-Kurbeln gehen nicht mit Shimano...unterlegscheibe da...etwas drücken hier...die Magurabremshebel und die alten XT-Schalthebel wollten auch nicht so richtig und und und...sowas will ich nie wieder, wenn dann gleich richtig...

MalcolmX
07-05-2008, 15:48
Nun ja, die Geschichte mit der Bremse liegt einfach daran, dass ich das Bike oft mit über 100 Kilo belaste, also mich und mein Kram...aber bevor ich sowas scheißteures tatsächlich gekauft hätte, hät ich wohl mal im Radladen meines Vertrauen nachgefragt, ob das wirklich nötig ist, oder ob es ne Tektro, Shimano etc. auch macht....

Ansonsten hänge ich mein Rad nur in den Montageständer...mann ich war voll...

Ansonsten ging es mir. z.B, Antribesmäßig um Kompatibilität und Haltbarkeit...

Damals an meinem Mountainbike...man war das ein Krampf...RaceFace-Kurbeln gehen nicht mit Shimano...unterlegscheibe da...etwas drücken hier...die Magurabremshebel und die alten XT-Schalthebel wollten auch nicht so richtig und und und...sowas will ich nie wieder, wenn dann gleich richtig...
@ bremse: wiege selber knapp an die hundert kilo, und mir reicht ne einfache dual pivot rennradbremse um 10€, um jederzeit aufs vorderrad zu kommen in brenzligen situationen...

wenn der bauer nicht schwimmen kann, ist immer die badehose schuld:rofl:
wenn man sich wegen eventueller inkompatibilitäten nicht sicher ist, fragt man hald vorher, oder baut sich nicht selber ein rad, wenn mans nicht kann...

hab selber schon so manches rad selber zusammengestellt, aber noc nie probleme gehabt, wie du sie beschreibt. das meiste ist durch fragen im vorfeld, bzw abschauen bei anderen rädern vermeidbar...

Klemmi
07-05-2008, 17:57
oder baut sich nicht selber ein rad, wenn mans nicht kann...

Da hast du natürlich recht...ich mache wohl besser erstmal eine Lehre zum Zweiradmechaniker...bevor ich dumme Sachen in Foren schreibe, wo man vieleicht auch noch Antworten drauf bekommt:rolleyes:

Probieren geht über studieren...ich für mich habe festgestellt, dass es für mich am sinnvollsten ist von vonrherein kompatible Komponeten zu wählen und gut. Wo soll da das Problem sein?


wenn der bauer nicht schwimmen kann, ist immer die badehose schuld

Den Spruch verstehe ich im Zusammenhang mit der Bremse nun garnicht..

MalcolmX
07-05-2008, 18:08
Den Spruch verstehe ich im Zusammenhang mit der Bremse nun garnicht..

Damals an meinem Mountainbike...man war das ein Krampf...RaceFace-Kurbeln gehen nicht mit Shimano...unterlegscheibe da...etwas drücken hier...die Magurabremshebel und die alten XT-Schalthebel wollten auch nicht so richtig und und und...sowas will ich nie wieder, wenn dann gleich richtig...
war eher darauf bezogen:rofl:
sorry aber es macht hald nicht grad den eindruck, dass du dich wirklich vorher mit dem was du da anfängst, auseinandergesetzt hast. und das wird mit teuren komponenten um nichts besser...
das paddywagon ist doch stahl oder?
lass ein pflaster drüberlöten über die stelle, und gut ists...

Würzburger
07-05-2008, 20:31
Sag nochmal Klemmi warum genau du dir noch ein zweites Fixie kaufen willst, oder kommt das Paddywagon dann weg?

Und den Aufbau würdest du dann selber machen? Hast du da alles an Werkzeug wie Konusaufschläger, Kralleneinschläger, Steuersatzeinpresser etc.?

Klemmi
07-05-2008, 20:47
Naja, das mit dem Mountainbike ist 10 Jahre her...und hab auch alles hinbekommen, war eben nur nicht so eben mal dran geschraubt...

Naja, wenn sich der Rahmen reparien lässt, soll es quasi das Winterbike werden.

Ansonsten ist die Geschichte auch erst für das Frühjahr 2009 geplant...hab mir nur ne grobe Übersicht gemacht, damit ich weiß, was ich Frau und Kindern an Kohle vorenthalten muss...;)

Was das Zusammenbauen angeht, will ich den einfachen "bolt-on" Kram selbst machen, aber sowas wie Steuersatz einpressen usw. würde ich vom Profi machen lassen...einfach auch weil ich mir kein Werkzeug kaufen will, dass recht teuer ist und ich nur einmal brauche. Ansonsten hab ich das meiste, da ich am Kona ja auch schon einiges umgestaltet habe...

Klemmi
09-05-2008, 05:04
So...da mir mien Kona jeden Tag mehr Spass macht, bleibt es auch mein einziges Bike....

Werde es noch ein wenig Pimpen...den Rahmen reparieren lassen...evtl. noch neu pulvern, dass "Battleshipgrey" ist irgendwie nicht so mein Fall und gut is.

Trotzdem interessiert es mich immernoch was ihr so ausgebt.

Das ist ja irgendwie ein wenig untergegangen.

Also, hangeklöppelte italinesche Zuchtrahmen oder Omas altes Stadtross? Phil Wood und Paul oder 20 Jahre alte Webspindeln?

Was schraubt ihr so dran?

P.S.: Ha jemand ne Empfehlung für ein gutes haltbares Innenlager mit Vierkantachse?

medulla69
09-05-2008, 06:13
fürs polo-fixie: ca. 100 euronen
fürs angeber-fixie: ca. 500 euronen (inkl. sandstrahlen und pulvern)
fürs singlespeeder: ca. 200 euronen

MalcolmX
09-05-2008, 08:00
So...da mir mien Kona jeden Tag mehr Spass macht, bleibt es auch mein einziges Bike....

Werde es noch ein wenig Pimpen...den Rahmen reparieren lassen...evtl. noch neu pulvern, dass "Battleshipgrey" ist irgendwie nicht so mein Fall und gut is.

Trotzdem interessiert es mich immernoch was ihr so ausgebt.

Das ist ja irgendwie ein wenig untergegangen.

Also, hangeklöppelte italinesche Zuchtrahmen oder Omas altes Stadtross? Phil Wood und Paul oder 20 Jahre alte Webspindeln?

Was schraubt ihr so dran?

P.S.: Ha jemand ne Empfehlung für ein gutes haltbares Innenlager mit Vierkantachse?

das ist doch mal ein wort:toll:

ich hab ein campa record innenlager, bis jetzt macht es sich sehr gut. allerdings muss der 4-kant standard zur kurbel passen, oder sollte es zumindest (iso vs jis)
nabenmäßig hab ich die miche, zuverlässig und günstig. und das ritzel hält bombenfest...

Klemmi
09-05-2008, 19:37
Mal ne kleine Frage, was darf die Geschichte mit dem augelöteten Pflaster kosten?

Ist ein etwas 5mm x 5mm großer Triangleriss.

MalcolmX
09-05-2008, 21:41
Mal ne kleine Frage, was darf die Geschichte mit dem augelöteten Pflaster kosten?

Ist ein etwas 5mm x 5mm großer Triangleriss.

wenn dus vorher gründlich selber entlackst, und nachher die selber lackmäßig selber wieder anhiaselst, 10-20€ schätz ich...

Klemmi
10-05-2008, 01:25
Naja, hab heut mal vorgefühlt...allerdings in einem Laden für Custom-Motorräder...die machen da sonst aus 15 000 Euro Harleys 30 000 Euro Harleys...er meinte ich solle das Rad mal vorbeibringen...

Na mal sehen...

Ansonsten hab ich mir ne MicheTeamkurbel (incl. 46er Kranz) und die besagte Wippermannkette geordert. Hoffe, das haut mit der Kettenlinie hin*...ansonsten muss noch ein neues Innenlager her.

*Kona verbaut, vermutlich aus Kostengründen, Rennradkurbeln zur Aufnahme von 2 Kettenblättern und Schraubt das Kettenblatt innen an und außen einen Kettenschutz. Das Ganze in einer 175er Länge..hab mir jetzt 170 bestellt...so wegen Kurven und so...

Also:

Rahmenreparatur ??? Euro
Kurbeln incl Kettenblatt und Kette 100 Euro
Laufräder ??? Euro (Denke mal so knappe 200)

Das solls dann erstmal gewesen sein...vieleicht lasse ich, wie gesagt, den Rahmen noch pulvern...mal schaun.

j_akob
11-05-2008, 12:42
unbezahlbar..