PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ferndiagnose erwünscht - schaltung nur verstellt oder ganz tot?!



derPaul
09-06-2008, 09:59
guten morgen leute!

bin vorgestern mit dem renner im regen zu mutig in eine kurve gefahren. das radl ist über beide räder gerutscht und die kurve war definitiv nicht mehr zu machen. also - radl aufgestellt - zusammengebremst - sturz verhindert. :klatsch:

mit einem mächtigen gepolter ging´s dann über einen ca. 25 cm hohen randstein ab ins einen weingarten, wo ich in der nassen erde stehen geblieben bin.

nachdem ich zuhause beide reifen gewechselt hatte bin ich mal 20km probegefahren und hab nyx außergewöhnliches gemerkt. am rückweg hab ich dann festgestellt, dass ich seit diesem vorfall nur mehr die oberen (=großen) 4 zahnräder der kassette schalten kann, und zwar ohne probleme.

die schaltung ist eine campa mirage. wenn ich dann auf ein kleineres zahnradl weiterschalten will, lässt sich der daumen-schaltknopf gar nicht mehr drücken, so als ob ich schon auf dem kleinsten wäre.

da mich bei der probefahrt schon wieder der regen erwischt hat, habe ich mir nicht mehr die zeit genommen, genauer nachzuschauen.

kann es sein, dass sich die schaltung durch den randstein-rumpler so arg verstellt hat, oder bin ich da vielleicht wo "aufgesessen" ohne es zu merken und hab mir da mächtig was verbogen?

worauf würdet ihr tippen? wenn es nur ein einstellungsproblem ist, wie korrigiere ich das dann richtig?

hermes
09-06-2008, 10:25
wie es geht, steht da:
http://www.campagnolo.com/jsp/de/doc/doccatid_4.jsp

derPaul
09-06-2008, 11:01
hi hermes!

danke für den link!

könnte es auch sein, dass sich durch das gepolter über den randstein OHNE DIREKTEN SCHLAG AUF DAS SCHALTWERK verstellt?!

wenn es wirklich nur ein einstellungsproblem ist sollte ich das mit der anleitung von campa wieder hinbekommen...

hermes
09-06-2008, 11:07
könnte es auch sein, dass sich durch das gepolter über den randstein OHNE DIREKTEN SCHLAG AUF DAS SCHALTWERK verstellt?!

glaub ich nicht. aber wer weiß, vielleicht ist das schaltseil ein stück verrutscht, weil der inbus am schaltwerk zu locker eingestellt war. das wär mal mein erster verdacht.
normal sollte sich nix verstellen, wenns mal ein bisserl holpert, sonst könnten wir ja alle nicht mit den normalen rr-teilen crossen gehn ;)

derPaul
09-06-2008, 11:13
glaub ich nicht. aber wer weiß, vielleicht ist das schaltseil ein stück verrutscht, weil der inbus am schaltwerk zu locker eingestellt war. das wär mal mein erster verdacht.
normal sollte sich nix verstellen, wenns mal ein bisserl holpert, sonst könnten wir ja alle nicht mit den normalen rr-teilen crossen gehn ;)

falls da wirklich was verbogen sein sollte, werde müsste ich das doch "auf den ersten blick" erkennen, oder nicht?!

naja, ich werde das heute abend erstmal säubern, untersuchen und ein foto posten wenn ich nicht mehr weiter weiss...

Siegfried
09-06-2008, 15:39
Also wegen an Rutscherl is a Schaltwerk ned glei hin. Was aber sein kann ist, dass es dir das Schaltauge und/oder den Schaltwerkskäfig verbogen hat. Ist üblicherweise kein Beinbruch sowas. Glei is des Zeugs ned hin.

schima
09-06-2008, 16:11
falls da wirklich was verbogen sein sollte, werde müsste ich das doch "auf den ersten blick" erkennen, oder nicht?!

naja, ich werde das heute abend erstmal säubern, untersuchen und ein foto posten wenn ich nicht mehr weiter weiss...

schau doch zum waldherr. ein neusiedler freund hat sich dort nach einem sturz das schaltauge mit diesem werkzeug gradbiegen lassen. mir fallt der name grad ned ein. sollt ka hexerei sein.

thomas

NoWin
09-06-2008, 16:54
schau doch zum waldherr. ein neusiedler freund hat sich dort nach einem sturz das schaltauge mit diesem werkzeug gradbiegen lassen. mir fallt der name grad ned ein. sollt ka hexerei sein.

thomas

Richtwerkzeug nennt sich das - ode rman nimmt ein Shimano Hinterrad - ich tippe auch aufs Schaltauge!

Phil S.
09-06-2008, 17:55
Passt mit den Zügen alles?

Ich hab´ mir einmal die Bowden-Hülle aus einem Widerlager gezogen (Ast-Einfädler beim Bogen zum Schaltwerk), die ist von selbst nicht wieder in die korrekte Position zurückgesprungen. Dann war der Zug relativ viel zu kurz, so wie wenn man eine Einstellschraube viel zu weit herausgedreht hätte. Dann erreicht man bei einem nicht-inversen Schaltwerk die kleinen Ritzel nicht mehr.

LG,Phil

Phil S.
09-06-2008, 18:09
Bilder sagen mehr als tausend Worte.

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=87022&stc=1&d=1213027637

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=87024&stc=1&d=1213027637

Ich hab´s gerade ausprobiert, in der Position sind bei meinem XT und mit diesen Widerlagern nur die fünf größten Ritzel schaltbar.

LG, Phil

grey
09-06-2008, 19:03
ich will den thread nicht in falsche wege leiten oder anderweitig abusen ;) trotzdem werd etwas schaltwerk bezogenes dazu posten

angenommen es is rutschig auf steinchen.. man klettert ganz langsam bergauf und kippt wie im bilderbuch mit klickies um.. langsam.. nix böses passiert.
seitdem zickt aber das schaltwerk wenn ich hinten zwischen 5 und 8 schalte .. 5 auf 6 zb springts garnicht erst wenn ich eins weiter switche springt die kette 2 gänge runter..
ich komm sowohl in den ersten gang ohne probs als auch in den neunten.. nur dazwischen happerts ! verbogen scheints nicht zusein vom freien auge aus .. aber wer weiß .. und wenn ich was verstell werd ich wohl probs mit 1 und 9 haben.. ich will nicht mehr kaputtmachen als es ist ..

derPaul
09-06-2008, 20:17
Bilder sagen mehr als tausend Worte.

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=87022&stc=1&d=1213027637

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=87024&stc=1&d=1213027637

Ich hab´s gerade ausprobiert, in der Position sind bei meinem XT und mit diesen Widerlagern nur die fünf größten Ritzel schaltbar.

LG, Phil

jaja - und genau so war´s auch! alles repariert - gleich mal wieder das einstellen der schaltung (unter fachmännischer aufsicht) geübt - problem gelöst! :bounce:

oh mann, bin ich froh dass mein schaltwerk nicht über´n jordan ist! ich möchte nämlich ein neues radl, aber erst nächstes jahr!!!

wieder mal vielen dank für eure hilfe!!! :klatsch:

Phil S.
09-06-2008, 20:34
ich will den thread nicht in falsche wege leiten oder anderweitig abusen ;) trotzdem werd etwas schaltwerk bezogenes dazu posten

angenommen es is rutschig auf steinchen.. man klettert ganz langsam bergauf und kippt wie im bilderbuch mit klickies um.. langsam.. nix böses passiert.
seitdem zickt aber das schaltwerk wenn ich hinten zwischen 5 und 8 schalte .. 5 auf 6 zb springts garnicht erst wenn ich eins weiter switche springt die kette 2 gänge runter..
ich komm sowohl in den ersten gang ohne probs als auch in den neunten.. nur dazwischen happerts ! verbogen scheints nicht zusein vom freien auge aus .. aber wer weiß .. und wenn ich was verstell werd ich wohl probs mit 1 und 9 haben.. ich will nicht mehr kaputtmachen als es ist ..
Das klingt jetzt aber stark nach #6!

LG, Phil