PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dt Swiss Onyx HR-Nabe auf Schraubachse umbauen



ditt
10-06-2008, 07:29
Ich möchte aus Stabilitätsgründen meine Dt Swiss Onyx Hinterradnabe mit Schnellspanner (normale Breite 135 mm) auf Schraubachse umbauen. Bei den neuen Dt Swiss Naben heißt das "thru bolt". Geht das, und welche Teile benötigt man dazu ?

Auf der Dt Swiss HP findet man nur:
Umrüstkit für 340 thru axle, 440 freeride Naben und FR 2350 Laufrad:

Zum Umrüsten auf thru bolt (135 mm, / ø 10 mm)
Enthält Achse und Endanschläge
Laufradbefestigungssystem muss separat bestellt werden

Art. Nr. HWGXXX0001803S

Die Onyx wird dort leider nirgends mehr erwähnt.

Siegfried
10-06-2008, 07:45
Die Onyx auf Schraubachse um zu rüsten geht mWn nach nicht.

Matthias
10-06-2008, 08:19
Die Onyx auf Schraubachse um zu rüsten geht mWn nach nicht.Zumindest nicht offiziell. Was so mancher Schrauber/Dreher im stillen Kämmerlein daheim machen, ist was anderes.

Potschnflicker
10-06-2008, 12:22
Onyx-Naben sind anders konstruiert als die 240er bzw. 340er DT Swissnaben.

Die Onyx haben Stahlachsen (im Gegensatz zu den anderen Ausführungen), eine Umrüstung auf Vollmaterial (wenn ich es so richtig verstanden habe) würde keine Stabilität bringen, das Gegenteil wäre der Fall. Die (durch den Schnellspanner) vorgespannten Hohlachsen sind belastungsfähiger als gleichstarke Vollachsen.

ditt
10-06-2008, 15:27
Onyx-Naben sind anders konstruiert als die 240er bzw. 340er DT Swissnaben.

Die Onyx haben Stahlachsen (im Gegensatz zu den anderen Ausführungen), eine Umrüstung auf Vollmaterial (wenn ich es so richtig verstanden habe) würde keine Stabilität bringen, das Gegenteil wäre der Fall. Die (durch den Schnellspanner) vorgespannten Hohlachsen sind belastungsfähiger als gleichstarke Vollachsen.

Mit Stabilität meine ich die Klemmkraft durch den Schnellspanner, die mir zu gering ist. Mit einer Schraubachse könnte man die Nabe ordentlich in den Hinterbau "hineinknallen" !!!

Schraubachse muss ja nicht zwingend eine Vollachse sein !

GrazerTourer
10-06-2008, 15:29
Warum willst du denn die Nabe dafür umbauen? nimm doch einfach eine Schraubachse statt einem Schnellspanner, wenn das der einzge Zweck ist.

jour-li
10-06-2008, 15:41
ich fahr sie seit 2 jahren und seitdem ist mein hinterrad nie verrrutscht!
ist echt ein super system, und nicht schwerer als normale schnellspanner
vorher hatte ich immer wieder probs.

Fuxl
10-06-2008, 15:46
@potschenflicker: das RWS system von DT ist nicht wie ein klasische schraubachse aufgebaut. im inneren der nabe ist weiterhin eine hohlachse die die eigentliche stabilität macht, allerdings hat diese in der mitte ein 10mm loch wo dann der RWS schnellspanner durchkommt. der is wiederum nix anderes als a schraube mit ner mutter und an hebel damit mas von hand anziehen kann.

is also mit einer 10mm Steckachs nabe vergleichbar.
Mit dem RWS schnellspanner kann man allerdings das hinterrad so richtig festknallen im hinterbau. vor allem im vergleich zum normalen DT schnellspanner, der nur eine sehr geringe klemmkraft aufbringt, eine gute weiterentwicklung.

mfg
Fuxl

ditt
10-06-2008, 16:03
ich fahr sie seit 2 jahren und seitdem ist mein hinterrad nie verrrutscht!
ist echt ein super system, und nicht schwerer als normale schnellspanner
vorher hatte ich immer wieder probs.

Wie dick ist den die Achse der RWS Schnellspanner. Geht das durch die Onyx Hohlachse durch ?

jour-li
10-06-2008, 16:07
da gibts 2 verschiedene:
einmal mit 9 oder 10mm hohlachse wie beschrieben, da braucht man ein adapterstück
ich fahre die normale 5mm achse, die in jede hohlachsennabe passt, die funzt wirklich super!:toll:

Fuxl
10-06-2008, 16:09
ich kann dir nicht sagen welchen innendurchmesser die onyx hat, aber die RWS schnellspannachsen haben einen aussendurchmeseser von 9,88mm. Recht konstant sogar.

mfg
Fuxl

ditt
10-06-2008, 16:23
da gibts 2 verschiedene:
einmal mit 9 oder 10mm hohlachse wie beschrieben, da braucht man ein adapterstück
ich fahre die normale 5mm achse, die in jede hohlachsennabe passt, die funzt wirklich super!:toll:

Ich brauche dann wohl den 5 mm RWS-Spanner.

jour-li
10-06-2008, 21:14
genau!

ditt
11-06-2008, 06:59
Zumindest nicht offiziell. Was so mancher Schrauber/Dreher im stillen Kämmerlein daheim machen, ist was anderes.

Ich hab mir gestern die Nabe angeschaut, den Freilauf abgezogen, und hab dabei festgestellt, dass die Stahlachse scheinbar vom Droppen leicht verbogen ist. Jedenfalls so wenig, dass man es beim Fahren nicht merkt.

Wo könnte man den eine thru-bolt-Nachbau Achse herbekommen, damit man einen 10 mm RWS Spanner verwenden kann ? Ob das in der Nabe machbar ist, weiß ich allerdings immer noch nicht, weil ich die Nabe nicht komplett zerlegt habe, dafür müsste man die Lager abziehen.

Weiß jemand mehr ?

roadrunner82
11-06-2008, 08:16
Hmm. Die Lager in der Onyx (http://www.dtswiss.com/Resources/DT-Swiss/OldDocuments/MAN_hubs_Onyx_Cerit_OEM_370_2007_20070404.aspx) haben 10mm Innendurchmesser. Dürfte blöd werden da was selber zu machen.
Hab aber einen selbstgemachten Adapter von 12 auf 10mm mit einer durchgehenden Stahlachse und zwei Gewinden an den Enden. Sauber Verschraubt wird das ganze dann mit zwei Gegenstücken. Könnte man auch für die Onyx machen wennst einen Dreher hast.

Wenn die Standardachse dick genug ist kannst auch gleich einen auf Russe machen und dort die Gewinde rein schneiden. :devil:

MalcolmX
11-06-2008, 08:28
Hmm. Die Lager in der Onyx (http://www.dtswiss.com/Resources/DT-Swiss/OldDocuments/MAN_hubs_Onyx_Cerit_OEM_370_2007_20070404.aspx) haben 10mm Innendurchmesser. Dürfte blöd werden da was selber zu machen.
Hab aber einen selbstgemachten Adapter von 12 auf 10mm mit einer durchgehenden Stahlachse und zwei Gewinden an den Enden. Sauber Verschraubt wird das ganze dann mit zwei Gegenstücken. Könnte man auch für die Onyx machen wennst einen Dreher hast.

Wenn die Standardachse dick genug ist kannst auch gleich einen auf Russe machen und dort die Gewinde rein schneiden. :devil:

im singlespeedbereich wird das zumindest mit shimano schnellspannachsen gemacht. (weiss aber nicht ob m5 oder m6)

roadrunner82
11-06-2008, 08:39
Ich hab M6 Schrauben drinnern. Allerdings ist die Achse aus einem alten Auswerfer gemacht. :devil:
In dem Fall würd ich eine M5 nehmen. Reicht leicht.

Aufkaut
11-06-2008, 13:21
Ich hab M6 Schrauben drinnern. Allerdings ist die Achse aus einem alten Auswerfer gemacht. :devil:
In dem Fall würd ich eine M5 nehmen. Reicht leicht.

da kann man dann ja eh gleich den RWS schnellspanner nehmen, der hat auch ein M5 gewinde nur is das gehärtet und eine normale schraube nicht.

MalcolmX
11-06-2008, 13:22
da kann man dann ja eh gleich den RWS schnellspanner nehmen, der hat auch ein M5 gewinde nur is das gehärtet und eine normale schraube nicht.

der schnellspanner kostet aber ne ganze stange geld...

Aufkaut
11-06-2008, 13:37
der schnellspanner kostet aber ne ganze stange geld...

stimmt, schaut aber saugeil aus:love:

Matthias
11-06-2008, 13:46
Ich hab M6 Schrauben drinnern. Allerdings ist die Achse aus einem alten Auswerfer gemacht. :devil:
In dem Fall würd ich eine M5 nehmen. Reicht leicht.Da sollte aber das Gewinde, resp. die Schraube schon ordentlich lang sein, um a bissl a Klemmkraft zusammenzubringen.;)

roadrunner82
11-06-2008, 19:20
Was is lang? 20mm Gewinde fallen eh schon unter die Kategorie bombproof. Bei mir sinds grad einmal 12.

MalcolmX
11-06-2008, 19:52
bei meiner schraubachse sinds glaub ich m6 schrauben mit auch ~10mm gewinde... keinerlei probleme gehabt jemals...