PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umbau/Lackierung von Stahlrahmen - Wo?



ATX900
13-06-2008, 12:32
Hallo,

nachdem ich mein Kona Unit nun endgültig auf eine Nabenschaltung umgerüstet habe, und nur mehr im Alltag bewege, fehlen mir die entsprechenden Zugführungen und die Befestigungsmöglichketen für Schutzbleche und Gepäckträger.
Die derzeitige "Lösung" mit Schellen und Kabelbindern spricht mich nicht so recht an.....

Jetzt bräuchte ich einen Rahmenbauer (?) der mir entsprechende Teile ans Radel lötet und das gute Stück hinerher neu lackiert. Wenn irgendwie machbar am liebsten in Tirol/Westösterreich.

Habt Ihr Tips?

ATX900

Matthias
13-06-2008, 12:39
Hallo,

nachdem ich mein Kona Unit nun endgültig auf eine Nabenschaltung umgerüstet habe, und nur mehr im Alltag bewege, fehlen mir die entsprechenden Zugführungen und die Befestigungsmöglichketen für Schutzbleche und Gepäckträger.
Die derzeitige "Lösung" mit Schellen und Kabelbindern spricht mich nicht so recht an.....

Jetzt bräuchte ich einen Rahmenbauer (?) der mir entsprechende Teile ans Radel lötet und das gute Stück hinerher neu lackiert. Wenn irgendwie machbar am liebsten in Tirol/Westösterreich.

Habt Ihr Tips?

ATX900
Wenn's ein Stahlrahmen ist, kannst durchaus in jeden besseren Metallverarbeitungsbetrieb gehen, die können in der Regel schon schweißen.;) Grad bei solchen Sachen wie Befestigungsmöglichkeiten für Kotschützer & Co. ist das kein Problem.
Ob dieser die Lackierung auch übernimmt, ist eine andere Sache. Eine Vollverzinkung empfiehlt sich jedenfalls vor der Lackierung.

bs99
13-06-2008, 12:45
die befestigungen würd ich nicht schweissen, sondern hartlöten, kann aber jeder gute schlosser.

achtung, bei feuerverzinkungen brauchst einen speziellen haftgrund, sonst hält die lackierung nicht.
außerdem müssen entsprechende ablaufbohrungen in den rohren sein, damit die zinkschmelze wieder raus kann. bei galvanischer verzinkung deto.
das nachschneiden und nachfräsen von allen passungen und gewinden nach dem verzinken ist obligatorisch.

ich würd mich auf eine gute rostschutzgrundierung beschränken.
solls schön werden, muss wohl ein lackierer rann, aber lackierthreads gibts eh genug => sufu

Matthias
13-06-2008, 12:52
die befestigungen würd ich nicht schweissen, sondern hartlöten, kann aber jeder gute schlosser.

achtung, bei feuerverzinkungen brauchst einen speziellen haftgrund, sonst hält die lackierung nicht.
außerdem müssen entsprechende ablaufbohrungen in den rohren sein, damit die zinkschmelze wieder raus kann. bei galvanischer verzinkung deto.
das nachschneiden und nachfräsen von allen passungen und gewinden nach dem verzinken ist obligatorisch.

ich würd mich auf eine gute rostschutzgrundierung beschränken.
solls schön werden, muss wohl ein lackierer rann, aber lackierthreads gibts eh genug => sufu
Kein Feuerverzinken sondern galv. Verzinken habe ich gemeint. FV trägt zu viel Material auf. Und vor allem ein Nachfräsen, resp. Nachschneiden der Gewinde ist nicht nötig beim galv. Verzinken, ja gar kontraproduktiv, da man die Korrosionsschicht wieder entfernt. Ablaufbohrungen hat fast jeder Rahmen.

Nachdem die Halterungen ohnehin nur an einigen Punkten angeschweißt werden, ist auch keine Gefahr da, dass sich der Rahmen verzieht oder dgl.