PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufrüstgedanken - was ist sinnvoll?



hobby_biker
20-06-2008, 12:56
Hallo Leute,

nach langer Zeit treibe ich mich hier auch wieder ein bisschen herum (praktisch nur lesend, mir fehlts einfach an technischem Background).
Ganz ehrlich, man lernt enorm viel in ein paar Tagen, dank euren gepinnten threads im Service-Eck! Danke dafür! :D


Wie im Titel schon erwähnt habe ich ein paar Gedanken bzgl. Aufrüstung meines (ersten "richtigen") Bikes - welches da wäre: Cube Ltd. SL von 2006, zu dem ihr mir vor 2 Jahren verholfen habt. ;)
Grobe Daten sind: Alurahmen, Manitou R7 80mm, Avid S7 Felgenbremse, Sram X9 Schaltwerk, mavic 517 (?) Laufräder und xt-Naben.

Durch längeres Überlegen, was ich denn eigentlich gerne mit dem Rad machen würde, sowie Durchlesen vieler Posts des Forums in den letzten 2 Wochen habe ich mal in etwa zusammengefasst, was ich gerne mit meinem Rad machen würde:
Steile bergab-Passagen über Wurzeln, Steine und dergleichen, kleinere Drops (nicht höher als 1m, mehr würde ich mir wohl nicht zutrauen - Bikepark also auch nicht, denke ich), Touren; vor allem möchte ich mein Fahrkönnen verbessern - und das mit der größtmöglichen Sicherheit!

Mein Cube ist wohl die letzten 2 Jahre nicht gerade zu beneiden gewesen - ich habe das Mountainbiken ja erst zu lernen, von dem her ist das Rad sicher Belastungen ausgesetzt worden, die es bei Profis nicht aushalten muss.

Meine Sorge ist jetzt vor allem, dass mein Rad früher oder später kaputt wird, wenn ich so weiter mache. Mehr als einen halben, dreiviertel Meter ins flache droppen will ich damit z.B. nicht. Und wenn ich mal relativ schnell wo runter fahre, habe ich bisweilen sowohl Angst um meine Federung, die ihre 80mm ziemlich sicher bis zum Anschlag ausnützt, als auch um die Bremsen, die mir zu wenig Biss haben und eben schmutzanfällig sind.

Was mir jetzt aufgefallen ist, ist unter anderem, dass die Manitou schon beim bloßen Aufsitzen um ~2 cm einfedert - was ich bei 80mm FW nicht für für im Sinne des Erfinders halte. Luft hätte ich schonmal (nach Gefühl) nachgepumpt, aber ob das so klug war... zumindest hat sich das Phänomen sofort wieder eingestellt. Kann hier evtl eine Dichtung kaputt sein?


Langer Rede kurzer Sinn:
Ich habe überlegt, ob eine Aufrüstung inform einer neuen Federgabel und einer Scheibenbremse (zumindest vorne) sinnvoll wäre - ich habe nebenbei auch keine Ahnung, wieviel sowas kosten kann. Eine Scheinbenbremse vorne stelle ich mir mal um 200€ vor, eine stabile Gabel mit etwas mehr FW wohl deutlich >400€, oder?

Wäre das sinnvoll, oder sollte ich sowas lassen und auf ein Fully sparen? Zugegeben wäre ich recht interessiert an so einem. Nur kann ich mir das diesen Sommer nicht leisten -> weshalb die Sorge um meine R7 wieder zu tragen kommt.
Seid ihr der Meinung, dass ein XC Mtb wie das Ltd. SL grundsätzlich für meine Anforderungen optimal ist, oder wäre etwas anderes hier besser? Ich habe manchmal das Gefühl, ein stabileres Gerät (ich kenne die Stumpjumper sowie Enduro Modelle von Specialized vom Sehen) wäre besser.
Wäre es sinnvoll für das Cube Komponenten zu kaufen, die ich nächstes Jahr auf einen Fully-Rahmen adaptieren könnte?



Könnt ihr mir ein paar Tips geben?

Ich bedanke mich im Voraus für Ratschläge - sowie im Nachhinein für die epische Länge des Beitrags. :D :U:

Siegfried
20-06-2008, 12:58
Also meiner Meinung nach solltest du an deinem Rad alles lassen, wie es ist. Es ist ein Crosscountry und Tourenbike, das in sich stimmig ausgestattet ist.

Wennst Fahrtechnik und so´n Zeug lernen willst, dann geht das mit dem Cube auch halbwegs.

Wenn du bereit bist, Kohle für Auf/Umrüstungen in die Hand zu nehmen, dann würd ich dir raten, auf Basis billiger Teile ein dirtbikeähnliches Gerät auf zu bauen oder gebraucht zu kaufen (so ca. 600 Euro herum). Damit kannst di ausspinnen wie´st willst.

hobby_biker
20-06-2008, 14:29
Alles lassen so wie es ist - Naja, grundsätzlich bin ich mit dem Cube auch äußerst zufrireden. Nur ist es doch ein relativ niedrig-preisiges Rad gewesen, deshalb meine Sorge nach der Haltbarkeit. Oder ist diese Befürchtung zu vernachlässigen?

Dirtparkbike - sowas wie die Specialized P.Bikes? Irgendwie gefällt mir der Gedanke eines solchen Rades zum Üben. Allerdings kann ich mit so einem Rad keine längeren Strecken bewältigen und im Gelände wird es sicher kaum zu gebrauchen sein, oder?
Wobei dafür ja das Cube vorhanden wäre...
Ich werde mich diesbezüglich genauer einlesen, vor allem gefiele es mir, ein Rad mal selbst zusammen zu bauen! :devil:



Wegen der Manitou R7 noch was, vor kurzem hatte ich bei einer kleinen Ausfahrt kurz ein merkwürdiges Zischen gehört (am Stand, relativ heftig - wie ein sehr grober Patschen). Ich bin mir relativ sicher, dass es von der Federung kam - daraufhin war die Dämpfung ein bisschen weicher, bilde ich mir ein. Ist das ein Indiz darauf, dass die Gabel kaputt ist, oder gehört sie repariert/gewartet?