PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trittfrequenz Senor und Fahrradhalterung für Forerunner 305



Aritmar
24-06-2008, 18:36
hallo ihr!

Wie der Titel schon sagt würde ich mir gerne einen Trittfrequenz Senor und eine Fahrradhalterung für Forerunner 305 zulegen.

Habt ihr hier persönliche Erfahrungen gemacht? Will mir nämlich nicht eine extra Uhr fürs Rennrad auch noch zulegen!

lg

ka.steve
25-06-2008, 10:52
ich denke, dass der Forerunner gleich ist als der "normale" 305er, demnach brauchst nur den Trittfrequenzsensor anbringen, in der Software am Gerät *Trittfrequenz vorhanden* anklicken und es müsste problemlos funktionieren.

Fahrradhalterung, weiß ich nicht, ob´s da extra eine gibt.

Aritmar
25-06-2008, 12:41
Das hört sich ja recht einfach an, dann werde ich mir den Sensor wohl besorgen.

Ja es gibt eine Halterung für den 305er! Bei höherem Tempo auf die Uhr zu schauen, ist ja bekanntlich nicht so intelligent! ;)

lg

ka.steve
25-06-2008, 16:49
kannst ja vorab überprüfen, ob unter "einstellungen" in der Software die Möglichkeit des "Trittfrequenz vorhanden ja/nein" besteht. Bei meinem Edge ist das jedenfalls so, ich kann sowohl den Brustgurt, als auch den Trittfr. dort "freischalten".

Aritmar
26-06-2008, 00:48
Wie gehts da nach den "Einstellungen" weiter?

Ist ja ein absoluter Irrgarten der Forerunner!


lg

klemens
26-06-2008, 15:57
Wie gehts da nach den "Einstellungen" weiter?

Ist ja ein absoluter Irrgarten der Forerunner!

lg
Das beantwortet zwar nicht unbedingt die Frage, aber der Garmin Edge 705 findet den Sensor einfach und rechnet dann auch automatisch den Radumfang aus.

ka.steve
26-06-2008, 20:14
Wie gehts da nach den "Einstellungen" weiter?

Ist ja ein absoluter Irrgarten der Forerunner!


lg

Einstellungen - System - Zubehör

sliver/01
28-06-2008, 21:45
Kann man den edge 305 auch fürs laufen verwenden ich meine für die herzfrequenz???

jives
28-06-2008, 23:24
Hab ihn zwar nicht, wüsst aber nicht warum das nicht gehen sollt :)
Nur wo packst das Riesentrumm hin?

klemens
28-06-2008, 23:46
Kann man den edge 305 auch fürs laufen verwenden ich meine für die herzfrequenz???
Warum sollte das nicht funktionieren?

Ich verwende den Edge 705 auch manchmal fürs Laufen, wenn ich in unbekannten Gegenden laufe. Nur muss man ihn eben in der Hand halten (wahrscheinlich gäbe es sogar Armbänder oder man könnte sich auch eines selber basteln).

sliver/01
29-06-2008, 08:32
Aso hab mir nur gedacht is eher nur fürs radfahren :D

ka.steve
29-06-2008, 11:00
Kann man den edge 305 auch fürs laufen verwenden ich meine für die herzfrequenz???

kannst problemlos verwenden, ich hab mir so eine Oberarm"binde", die es für MP3-Player, bzw. Handys gibt, geholt, das funktioniert perfekt.

sliver/01
29-06-2008, 12:18
Ok danke werds mir überlegen welchen ich mir nehme wollte nämlich was fürs laufen und radfahren und dabei nicht 2 geräte sondern nur 1 kaufen :)

tenul
29-06-2008, 12:49
Hi,

ich hab mir auch zum bereits vorhandenen FR 305 kürzlich den Trittfrequenzsensor GSC 10 beschafft.
@ ARITMAR:
Es war eigentlich alles ziemlich easy. Am fummeligsten war noch die korrekte Ausrichtung des Pedalmagneten, damit zwischen ihm und dem GSC 10 die Kommunikation auch tatsächlich funktionieren konnte.
Was den Forerunner selbst betrifft, scheint die Menüführung nur am Anfang verwirrend. Aber wennst alles einmal durchgespielt hast, ist er eigentlich selbsterklärend.
Die Koppelung von FR 305 und GSC 10 klappt problemlos, wenn bei den Bike-Einstellungen die Verwendung des Trittfrequenzsensor bestätigt ist.
Lass übrigens hören, ob die Fahrradhalterung was taugt. Die interessiert mich auch.

@ SLIVER/01: FR oder Edge?
Wenn du ihn nur fürs Radeln brauchst, ist der Edge definitiv die bessere Wahl. Den montierst vorn und hast eine Ruh.
Wenn du ihn aber multifunktional einsetzen willst, greif zum Forerunner. Egal obs ums Laufen, Langlaufen, Skaten geht: immer wo du die Arme miteinsetzt ist es einfach lästig, so einen Kasten in der Hand zu halten oder am Oberarm, der Hüfttasche oder weiß der Kuckuck wo :D rumzufummeln. Und fürs Radeln besorgst dir halt die Fahrradhalterung.

klemens
29-06-2008, 16:20
Wenn du ihn aber multifunktional einsetzen willst, greif zum Forerunner.
Ich habe früher auch für alles den Forerunner verwendet. Problem ist halt nur, dass man damit nicht navigieren kann, sondern die Daten nur aufzeichnen. Außerdem ist der Höhenmesser ungenauer, weil er keinen barometrischen dabei hat.

Noch eine Frage:
Wisst ihr, ob die Geräte bei Verwendung des Trittfrequenzsensors laufend neu berechnen (also schauen, obs eh stimmt). Ich habe zB jetzt neu Mäntel montiert, die einen geringeren Umfang haben und bilde mir ein, dass er den Umfang neu berechnet hat. Vorher war ich mit der Berechnung nicht ganz zufrieden, weil der Computer tendenziell eine zu schnelle Geschwindigkeit angezeigt hat (zumindest bei einem Zeitfahren, das ich gemacht habe, war die Durschnittsgeschwindigkeit am Garmin um 0,4 kmh höher, als laut offizieller Auswertung.)

sliver/01
29-06-2008, 19:37
Also ich will ihn schon für beide zwecke einsetzen aber was is der unterschied bei forerunner is das der mit dem brustgurt???

klemens
29-06-2008, 23:39
Also ich will ihn schon für beide zwecke einsetzen aber was is der unterschied bei forerunner is das der mit dem brustgurt???
Würde vorschlagen du schaust mal auf der Homepage vorbei... Ohne Brustgurt gibts bei beiden keinen Puls.

tenul
30-06-2008, 09:56
... Homepage ...
Garmin-Homepage (www.garmin.at)


... Forerunner ... dass man damit nicht navigieren kann, sondern die Daten nur aufzeichnen.
Was das Navigieren betrifft, stellt sich aus meiner Sicht zuerst die Frage, ob man navigieren MUSS. Ich für meinen Teil brauch eine Navigationshilfe zb nur als Fußgänger in einer fremden Stadt :p oder im Auto.

Als Trainingshilfe ist der FR allerdings total wertvoll. Und auch bei Rennen, bei denen man die Hände frei hat ;), hat er sich mehr als bewährt. Dh im Umkehrschluss: auf dem Radl ist er, zumindest wenn man ihn ums Handgelenk gebunden hat, ein bissl unkomfortabel - zB weil die Pulsmessfunktion ausfällt, wenn die Uhr so verdreht ist, dass die Antenne keine Verbindung mit dem Sensor hat und ja, weil die Höhenmessung ungenau ist.
BTW: weiß jemand, wie krass die Ungenauigkeit tatsächlich ist?

klemens
30-06-2008, 11:36
Garmin-Homepage (www.garmin.at)
BTW: weiß jemand, wie krass die Ungenauigkeit tatsächlich ist?
Das Problem ist weniger die absolute Höhengenauigkeit, sondern die ständigen Schwankungen, was vor allem die kumulierten Höhenmeter extrem ungenau macht (viel zu viele).

ka.steve
30-06-2008, 11:56
Ich habe früher auch für alles den Forerunner verwendet. Problem ist halt nur, dass man damit nicht navigieren kann, sondern die Daten nur aufzeichnen. Außerdem ist der Höhenmesser ungenauer, weil er keinen barometrischen dabei hat.

Noch eine Frage:
Wisst ihr, ob die Geräte bei Verwendung des Trittfrequenzsensors laufend neu berechnen (also schauen, obs eh stimmt). Ich habe zB jetzt neu Mäntel montiert, die einen geringeren Umfang haben und bilde mir ein, dass er den Umfang neu berechnet hat. Vorher war ich mit der Berechnung nicht ganz zufrieden, weil der Computer tendenziell eine zu schnelle Geschwindigkeit angezeigt hat (zumindest bei einem Zeitfahren, das ich gemacht habe, war die Durschnittsgeschwindigkeit am Garmin um 0,4 kmh höher, als laut offizieller Auswertung.)


Wenn du den Radumfang auf "automatik" hast, berechnet er immer neu, bzw. nimmt er die Geschwindigkeit über GPS, nur, wenn er kein Signal bekommt, "greift" er zum Magneten.

ka.steve
30-06-2008, 12:01
Garmin-Homepage (www.garmin.at)


Was das Navigieren betrifft, stellt sich aus meiner Sicht zuerst die Frage, ob man navigieren MUSS. Ich für meinen Teil brauch eine Navigationshilfe zb nur als Fußgänger in einer fremden Stadt :p oder im Auto.

Als Trainingshilfe ist der FR allerdings total wertvoll. Und auch bei Rennen, bei denen man die Hände frei hat ;), hat er sich mehr als bewährt. Dh im Umkehrschluss: auf dem Radl ist er, zumindest wenn man ihn ums Handgelenk gebunden hat, ein bissl unkomfortabel - zB weil die Pulsmessfunktion ausfällt, wenn die Uhr so verdreht ist, dass die Antenne keine Verbindung mit dem Sensor hat und ja, weil die Höhenmessung ungenau ist.
BTW: weiß jemand, wie krass die Ungenauigkeit tatsächlich ist?


Ich habe eigentlich keine sehr großen Abweichungen festgestellt, wenn ich das Gerät vor dem Start (gleich nach dem Einschalten) ca. 10 min. mit Satelitenempfang (also draußen) liegen lasse.

Navigation ist immer so net Frage, ab und zu - wenn man die Gegend nicht kennt - find ich es ganz nett, sich vorab - zu Hause am PC - einige Routen zurechtzulegen und dann abzufahren.

Ansonsten ist die Navigation auch von Vorteil, wenn man eine gefahrene Strecke nochmals abfahren möchte, hier kann man dann gegen einen Virtuellen Gegner (d.h. die eigene Zeit vom letzten Mal) fahren, wird durch 2 unterschiedlich gefärbte Pfeile (beim Edge) dargestellt.

sliver/01
30-06-2008, 15:21
So hab jetzt auf der garmin homepage geguckt schaut ganz ok aus aber misst der auch die geschwindigkeit beim radfahren???

klemens
30-06-2008, 15:48
So hab jetzt auf der garmin homepage geguckt schaut ganz ok aus aber misst der auch die geschwindigkeit beim radfahren???
Er misst leider nur Weg und Zeit. An der Geschwindigkeitsmessung wird noch gearbeitet.

tenul
30-06-2008, 16:36
Er misst leider nur Weg und Zeit. An der Geschwindigkeitsmessung wird noch gearbeitet.

Das wiederum macht aber der FORERUNNER - über GPS.
FAZIT: Die von Garmin wollen einfach, dass man zwei Geräte kauft :s: :f:

sliver/01
30-06-2008, 18:41
Nana meinte eh den forerunner der kann auch die geschwindigkeit beim radfahren messen und der edge nur weg und zeit versteh ich das richtig???

jives
30-06-2008, 19:54
Welcher Edge? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der 305 und 705 - die ja beide GPS haben - NICHT die Geschwindigkeit messen können :)

Die Ungenauigkeit beim Forerunner ist zwar gegeben, aber wenn man ihn nicht selbst rechnen lässt, sondern selbst ins Höhenprofil schaut und rechnet, kommt man schon sehr gut hin :)

sliver/01
30-06-2008, 20:01
Ja das hab ich gewusst das die beiden gps haben aber klemens hat im post über meinem gesagt misst nur zeit und weg deswegen hab ich mir gedacht er meint fürs edge :D naja muss halt mal gucken aber ich glaub der foreunner is die bessere wahl dafür auch teuer :p

jives
30-06-2008, 20:10
Von welchem Edge reden wir hier?
Der Edge 305 kostet rund 250€, der Forerunner 305 220€...

tenul
30-06-2008, 20:11
:p
ich glaub der foreunner is die bessere wahl dafür auch teuer :p
Wenn ich jetzt erst einsteigen tät, würde ich mir übrigens gleich den FR405 kaufen. Das sind zwar nochmal ein paar Scheine mehr, aber die Technologie ist halt state of the art. Beim 305er ärgere ich mich hingegen oft, dass er gar so lang braucht um einen Satelliten zu finden. Außerdem ist das Design gelungener :cool:
Andererseits: eine Fahrradhalterung gibt es afak bis jetzt nur beim 305er.

sliver/01
01-07-2008, 09:05
Wollte eigentlich von anfang an den edge 305 haben aber ich wusste ja nicht das es den forerunner auch gibt jetzt muss ich mich halt entscheiden aber ich bin sicher das ich den forerunner 405 nehme weil der 305 schaut ja echt komisch aus :D
Und vielen Dank für die tolle Beratung :U:

Squarry
01-07-2008, 10:11
Wir haben den Forerunner 305 und 405 zuhause. Der 305 braucht katastrophal lang um Kontakt mit den Aliens aufzunehmen. Recht häufig fragt er dann sogar ob ich in einem Gebäude sei... Lustigerweise habe ich das Problem nur bis er einmal Empfang hat, dann läufts eigentlich gut. Hatte das Gerät auch schon eingeschickt, hat aber nix gebracht.

Der 405er ist da viel schneller. Die Bedienung ist recht gewöhnungsbedürftig über diesen iPod-mässigen Touch-Ring und gerne klickt man auch mal versehentlich (man kann ihn aber auch sperren). Natürlich zeigt er auf dem kleinen Display weniger an als der 305 und hat auch nicht die gleichen Funktionen. Der 305 kann doch einiges mehr. Da würde ich vorher sehr gut vergleichen!

Und noch was für die Mac-User: der 405 ist noch nicht kompatibel zum Mac. Laut Garmin im 3. oder 4. Quartal. Das bedeutet etwa 2010.

Ehrlich gesagt hasse ich Garmin und finde die Firma eine Katastrophe. Die machen zwar interessante Geräte, jedoch hat mich schon bei 2 Geräten die Qualität massiv enttäuscht (201 und 305, 405 ist für eine Beurteilung noch zu neu). Von ihrer Unfähigkeit gescheite und brauchbare Software zu machen ganz zu schweigen. Manchmal frage ich mich echt, ob ihre SW-Entwicklungsabteilung aus lauter Idioten besteht. Ausserdem künden sie gerne Geräte auf einen Termin an, welche dann 3 Monate später erst lieferbar sind.
Gäbe es einen anderen Hersteller mit ähnlichen Produkten, hätte ich schon längst dessen Sortiment.

tenul
01-07-2008, 13:56
Der 305 kann doch einiges mehr. Da würde ich vorher sehr gut vergleichen!
Danke dir für diese ausführliche Bewertung! Ich hätte gedacht, der 405 wäre ziemlich identisch mit dem 30er. Aber jetzt hab ich nach Lektüre deines Posts gleich noch viel mehr Freude mit meinem FR305:bounce:.
Da nehm ich auch die klobige Anmutung gerne in Kauf. Ist halt mal eine eigenwillige Interpretation :rolleyes: von "form follows function".
Eine Sache ist zum FR305 noch anzumerken: schade, dass er keine Tastensperre hat. Es passiert öfters, dass man an der Stopp-Taste ankommt, ohne es zu merken. Und dann ist das ganze Trainingsprotokoll fürn Hugo.

LG

Squarry
01-07-2008, 14:54
Ja, das mit der Tastensperre ist so eine Sache... ist mir auch schon passiert. Was mich zusätzlich nervt ist die Tatsache, dass das Teil nicht fähig ist unmögliche Daten zu glätten. Bin auch schon mit 6000km/h dahingeflogen und habe mich von den Alpen direkt in's Meer gestürzt mit anschliessend rekordverdächtigem Aufstieg... :rolleyes:
Aber ich habe ja schon gesagt, dass die Garmin SW-Entwickler absolute Pfeifen sind...

Übrigens gibt es für den Mac eine gute Software mit dem Namen Ascent.

tenul
02-07-2008, 12:57
Was mich zusätzlich nervt ist die Tatsache, dass das Teil nicht fähig ist unmögliche Daten zu glätten. ja. das ist auch zum :k:.


Ja, das mit der Tastensperre ist so eine Sache... ist mir auch schon passiert.
... genau deshalb hab ich mir jetzt grad das Fahrrad-Kit bestellt. Ich probiers wieder mal mit einem US-Händler. Hat bis jetzt überraschenderweise immer gut geklappt.

klemens
02-07-2008, 15:47
Der 305 kann doch einiges mehr. Da würde ich vorher sehr gut vergleichen!
Was meinst du mit einiges? Der 305er kann Tracks oder Routen nachfahren, die man am Computer erstellt hat. Sonst auch noch was?

Wir haben auch beide zu Hause, aber ich will den 305er eigentlich eher los werden...

Squarry
02-07-2008, 18:55
Da bemühst Du am besten mal Google. Hatte vor kurzem etwas darüber gelesen, aber ich find's grad nicht mehr... Auch irgendwelche Zeit- oder Rundenfunktionen gehen nicht, wenn ich mich recht erinnere. Ausserdem ist irgendetwas limitiert. Ach ja: es ist nicht möglich während dem Betrieb die Sportart zu wechseln, so wie beim 305! Für Triathleten ist das fast ein Muss!

klemens
02-07-2008, 23:16
Ach ja: es ist nicht möglich während dem Betrieb die Sportart zu wechseln, so wie beim 305! Für Triathleten ist das fast ein Muss!
Das ist ja echt komisch. Die Funktion kann ja nicht so schwierig zu programmieren sein, dass sie in den kleineren 405er nicht "hineinpasst".

Was ich am 405er noch schlecht finde ist, dass man ihn nicht ganz ausstellen kann (oder ich bin zu blöd dafür). Wenn er auf Sparmodus läuft, ist er nach ungefähr zwei Wochen leer.

Außerdem kann es nervig sein, wenn er sich automatisch in den Sparmodus begibt. Ist meiner Freundin zB am Start eines Wettlaufs passiert. Sie hat es dann erst bemerkt, als es zu spät war und musst dann während des Laufens noch einmal die Satelliten suchen (natürlich ist es schneller gegangen als vorher, aber trotzdem ärgerlich.)

klemens
04-07-2008, 14:17
wenn er kein Signal bekommt, "greift" er zum Magneten.
Ich habe gelesen, dass es beim 705er umgekehrt ist, also zuerst Magnet und dann GPS. Die Anzeige wirkt auch zu "genau", um nur vom GPS zu kommen.

Wie ich den 705er mit einem anderen Fahrrad ohne GSC 10 verwendet habe, hat es viel größere Sprünge bei der Geschwindigkeit gegeben.

sliver/01
04-07-2008, 15:42
Hat der Forerunner 405 eigentlich nur probleme ich hör nur schlechtes von dem :D

klemens
04-07-2008, 17:09
Also was is jetzt mit dem forerunner 405 hat der eigentlich nur probleme ich hör nur schlechtes von dem :D
Was willst du genau wissen? Er schaut halt besser aus und ist kleiner als der 305er und hat dafür (?) weniger Funktionen. Angeblich findet er die Satelliten schneller, was mir aber noch nicht aufgefallen wäre.

sliver/01
05-07-2008, 14:14
Ja wegen den funktionen zum 305er was hat der 405er weniger???
und mit der ungenauigkeit is die leicht so schlimm :confused:

jives
05-07-2008, 21:50
Wir haben den Forerunner 305 und 405 zuhause. Der 305 braucht katastrophal lang um Kontakt mit den Aliens aufzunehmen. Recht häufig fragt er dann sogar ob ich in einem Gebäude sei... Lustigerweise habe ich das Problem nur bis er einmal Empfang hat, dann läufts eigentlich gut. Hatte das Gerät auch schon eingeschickt, hat aber nix gebracht.

Das stimmt, ab und zu (so wie heute) lässt er sich auch bei mir ewig Zeit, ab und zu (so wie gestern) gehts nach einer Minute gleich super dahin.
Was auf jeden Fall sehr oft hilft, ist gleich während er noch nach Satelliten sucht in die Satellitenanzeige zu wechseln (am besten zu der Balkenanzeige), da kapiert er dann viel schneller, dass er genug Satelliten gefunden hat. Und man sieht auch gleich, wie genau die Messung momentan ist bzw. ob er schon Kontakt aufgenommen hat ;) Auf jeden Fall sollte man möglichst am Fleck bleiben, weil sonst braucht er noch länger.
Scheint ein bisserl ein Bug zu sein, aber deswegen die gesamte SW-Abteilung bei Garmin zu verteufeln halte ich doch für etwas hart.


Wegen der Ungenauigkeit: Wie gesagt ist die Genauigkeit der Höhenmessung systembedingt auf +-25m limitiert, die der Geschwindigkeitsmessung jedoch zumindest theoretisch viel genauer. Die hat angeblich auch ab und zu Ausreißer, die mir aber bisher nicht aufgefallen wären.
Beides finde ich aber nicht allzu schlimm, weil das bei der Auswertung der Daten sowieso auffällt.

Squarry
06-07-2008, 13:27
Scheint ein bisserl ein Bug zu sein, aber deswegen die gesamte SW-Abteilung bei Garmin zu verteufeln halte ich doch für etwas hart.

Ich verteufle sie ja nicht nur deswegen, sondern wegen ihrer scheinbar allgemeinen Unfähigkeit. Sie bringen es ja nicht einmal fertig ihren Software-Flickenteppich in einem Programm zu vereinen. Oder Dinge die die eine Software kann (also ist das Know-How vorhanden) in die andere einzubauen (z.B. GPX-Export).
Wie scheisse das TC auf dem Mac ist (und wie lange man immer warten darf), habe ich ja schon erwähnt...

tenul
01-08-2008, 11:18
Da wir hier so schön über die diversen Forerunners diskutiert haben, interessiert es vielleicht einen von euch:
Ich hab ein Quick-Release-Kit für den 305 abzugeben, also Fahrradhalterung und Klettverschlussarmband zum schnellen Wechseln.

Mehr dazu hier (http://nyx.at/bikeboard/Board/biete-88416-garmin-wechselhalterung-fuer-fr-305)

LG