PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RM (New) Slayer Kinematik



Seiten : [1] 2

Baumi
26-06-2008, 09:44
die Anlenkung des Hinterbaus dürfte beim Slayer wohl überarbeitet werden.

Supermerlin
26-06-2008, 12:33
@ MalcolmX: keine Angst mußt Dir eh kein RM kaufen - haben schon gemerkt, daß Du die nicht magst !!! :)

Brauchst auch keine MZ einbauen - die magst Du auch nicht :D

:devil::devil::devil:

Bei dem allen - das ist super - das is ein Schaß gelaber darf eines nicht vergessen werden: jeder hat seinen individuellen Fahrstil der durch das eine oder andere Fahrwerk besser unterstützt wird. Du z.B. magst ein tiefes Tretlager - ich ein hohes - so what - was is jetzt besser und was schlechter, ich bin dem Oliver seines auch gefahren, zu der Zeit hatte ich das ETS-X - mir ist aber eigentlich nichts aufgefallen, was dem Oliver seines besser konnte als meines - gut kann man sagen zu wenig getestet - aber das ETS-X hat sehr wohl einen gut funktionierenden Hinterbau gehabt - halt mit dem Schönheitsfehler, daß er nicht Haltbar war - Pedalrückschlag hat er z.B. üerhaupt keinen gehabt (spürbar mein ich jetzt).

lg, Supermerlin

Baumi
26-06-2008, 13:55
woher hast die news?


.


IBC New Slayer Fred, ganz lustig zu lesen.

st. k.aus
26-06-2008, 16:23
IBC New Slayer Fred, ganz lustig zu lesen.

http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=70
für slayer besitzer irgendwie ned lustig ...

JoeDesperado
26-06-2008, 16:30
davon schreib ich doch eh schon seit 3 tagen...RM wird sich schon drum kümmern. lustig wird's erst, wenn die mehrheit der new slayer - fahrer von dem problem wind bekommt, so wenige dürften das ja nicht sein.

Supermerlin
26-06-2008, 16:37
Eines verstehe ich bei der New-Slayer-Diskussion nicht:

Bis jetzt waren doch alle vollauf zufrieden mit dem Bike - jetzt stellt sich heraus das ein paar mm Federweg fehlen (wobei die Erklärungen im IBC-Thread mehr als windig sind) und auf einmal ist das eine Scheißhütten, wo fast alle plötzlich nichts mehr davon wissen wollen ???

lg, Supermerlin

st. k.aus
26-06-2008, 16:40
davon schreib ich doch eh schon seit 3 tagen...RM wird sich schon drum kümmern. lustig wird's erst, wenn die mehrheit der new slayer - fahrer von dem problem wind bekommt, so wenige dürften das ja nicht sein.

jo eh ....
dann lies mal den thread, des sind scho an die 20 leute
und rocky m. schiebst bis jetzt auf den dämpfer ... :rolleyes:

roadrunner82
26-06-2008, 17:36
Um was gehts da? Hab jetzt net die Zeit und Nerven mir 70 Seiten IBC zu geben.:devil:
Die einen können net den ganzen Federweg nutzen? Ich mein die Übersetzung scheint ja schon sehr brutal zu sein am Ende vom Federweg. Aber wenns ihnen vorher net gestört hat und jetzt auf einmal is das schon ziemlich aufgesetzt.

GrazerTourer
26-06-2008, 18:18
Um das gehts nicht. Es geht darum, daß die Anlenkung bei einem gewissen Druck "nachgibt" und in die Falsche Richtung "umlenkt" statt den Dämpfer "Anlenkt". Dadurch kann der hub nicht ausgenutzt werden.

Ma, das hab ich aber schön erklärt.

JoeDesperado
26-06-2008, 19:24
stimmt genau :toll:
2 lösungsansätze gibt's: einen dämpfer mit einstellbarer progression, um das 'umkippen' der anlenkung zu verhindern, oder vllt. die umlenkhebel vom slayer SS einbauen.

roadrunner82
26-06-2008, 22:21
Aber selbst wenn man einen Dämpfer mit weniger Progression einbaut wird das Ding wahrscheinlich beim ersten Durchschlag umklappen. Das ist ja weniger ein Problem vom Dämpfer.

Supermerlin
26-06-2008, 22:35
Wollte mir das heute einmal kurz im Igorion ansehen oder in einem CAD-Paket, schau daher auf die RM-Homepage - und siehe da (oder vielleicht bin ich auch nur schernglerd) - auf einmal gibts nur mehr von den 2008er Bikes Informationen, aber nichts über die älteren Bikes.

Macht die Untersuchung der Geometrie / Kinematik etwas kompliziert.

lg, Supermerlin

JoeDesperado
26-06-2008, 22:52
iirc hab ich davon gelesen, dass eine früher einsetzende (höhere) progression helfen könnte, keine ahnung ob das logisch wäre.

Supermerlin
26-06-2008, 23:28
iirc hab ich davon gelesen, dass eine früher einsetzende (höhere) progression helfen könnte, keine ahnung ob das logisch wäre.

Nein das ist glaub ich nicht richtig:

wenn der Dämpfer progressiver wäre und diese früher einsetzt, dann würde der kurze Umlenkhebel sich tendenziell noch früher auf den längeren Lenker anlegen, genau das wird ja im Moment bekrittelt. Bei wenig Luftdruck geht alles reibungsfrei, bei hohem Druck im Dämpfer harkt die kinematische Kette.

Hat irgend wer eine halbwegs vernünftige RM-Skizze vom New Slayer mit den typischen Geometriemaßen vom Rahmen. Ich kann leider nichts finden - aber ich würd mir gern die Kinematik genauer ansehen.

lg, Supermerlin

stef
26-06-2008, 23:52
gibts im linkage....

lg

ribisl
27-06-2008, 00:26
IBC New Slayer Fred, ganz lustig zu lesen.

Find ich auch, vielleicht sollt ich bei mein a mal nachschaun gehen - will den Rahmen im Winter sowieso gegen was neues tauschen......und derweil gibts von Rocky nix was sich lohene würd. Ich hoff da kommt noch was, ansonsten wirds was deutsches;):D.

ribisl
27-06-2008, 00:31
Um das gehts nicht. Es geht darum, daß die Anlenkung bei einem gewissen Druck "nachgibt" und in die Falsche Richtung "umlenkt" statt den Dämpfer "Anlenkt". Dadurch kann der hub nicht ausgenutzt werden.

Ma, das hab ich aber schön erklärt.

HÄ?

Mir bis jetzt no nie was aufgfalln an mein Slayer. Werds morgen mal überprüfen! Und dann geh ich mich aufregen :D Sauerei.:D So ein Slayer SS in 2009 Farben im Austausch könnrt ma gfalln. Wobei der Rahmen ja 1,2kg mehr hat als meiner :confused::confused::confused:

MalcolmX
27-06-2008, 08:52
Bei dem allen - das ist super - das is ein Schaß gelaber darf eines nicht vergessen werden: jeder hat seinen individuellen Fahrstil der durch das eine oder andere Fahrwerk besser unterstützt wird. Du z.B. magst ein tiefes Tretlager - ich ein hohes - so what - was is jetzt besser und was schlechter, ich bin dem Oliver seines auch gefahren, zu der Zeit hatte ich das ETS-X - mir ist aber eigentlich nichts aufgefallen, was dem Oliver seines besser konnte als meines - gut kann man sagen zu wenig getestet - aber das ETS-X hat sehr wohl einen gut funktionierenden Hinterbau gehabt - halt mit dem Schönheitsfehler, daß er nicht Haltbar war - Pedalrückschlag hat er z.B. üerhaupt keinen gehabt (spürbar mein ich jetzt).

lg, Supermerlin

absolut.
und aus dem grund werd ich mir mein nächstes auch selber konstruieren:love: (und dann mit bennis aka "aufkaut"s hilfe umsetzen)

roadrunner82
27-06-2008, 09:46
HÄ?


Weil der kleinere Umlenkhebel einen kleineren Winkel als 90° zum Hauptdrehpunkt hat kann der Hinterbau einfedern und bei genügend Kraft der Dämpfer gleichzeitig ein Stück ausfedern. Übertrieben formuliert. Komisch nur dass das bis jetzt niemanden aufgefallen ist.

st. k.aus
27-06-2008, 10:04
Weil der kleinere Umlenkhebel einen kleineren Winkel als 90° zum Hauptdrehpunkt hat kann der Hinterbau einfedern und bei genügend Kraft der Dämpfer gleichzeitig ein Stück ausfedern. Übertrieben formuliert. Komisch nur dass das bis jetzt niemanden aufgefallen ist.

http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=68
#1698 - pic1

1. der Dämpfer bewegt sich durch den langen Haupthebel nach unten

2. der Hinterbau bewegt sich durch die Kreisbahn nach oben

dies wird durch den beweglichen Link zwischen Hinterbau und Anlenkhebel des Dämpfers ausgeglichen.

dass das bei frei beweglichem Hinterbau funktioniert sieht man ja, da es ohne Luft nicht kollidiert. Ich vermute durch den Gegendruck x eines Dämpfers klappt der Hebel dann einfach nach oben weg bis er anschlägt.

Supermerlin
27-06-2008, 11:02
Weil der kleinere Umlenkhebel einen kleineren Winkel als 90° zum Hauptdrehpunkt hat kann der Hinterbau einfedern und bei genügend Kraft der Dämpfer gleichzeitig ein Stück ausfedern. Übertrieben formuliert. Komisch nur dass das bis jetzt niemanden aufgefallen ist.

Wenn das in der Tat so ist, dann haben wir hier eine kinematische Kette die in einem gewissen Punkt der Bewegung eine Verzweigung der Bewegung erlaubt - das ist dann in der Tat ein Konstruktionsfehler. Das die beiden Lenker sich im Verlauf der Bewegung berühren ist hingegen nicht zwingend ein Konstruktionsfehler, ich kenne Getriebe, wo so was wegen dem Übersetzungsverhältnis konstruktiv so gelöst wird.

Noch einmal ein Aufruf:
Hat irgend wer eine halbwegs genaue Skizze mit Maßen, wo man sich das dann ansehen könnte. Ich hab mir gestern die Demo des Linkage (wie weiter oben im Thread empfohlen) runter geladen und installiert, aber bei mir war nirgends das New Slayer aus 2006 oder 2007 zu finden - PLEASE HELP !!! :)

lg, Supermerlin

zet1
27-06-2008, 11:51
Super, seit 3 Jahren sind alle zufrieden und nun auf einmal is ein Scheiss??? Das kann nur von D ausgehen, das Land der noch groesseren Jammerer als A :D

Hat schonmal wer bedacht das RM das so gewollt hat? Statement habens ja noch keines abgegeben.. sicher sollts net so sein, aber vllcht is a Art Durchschlagschutz:confused:

d.h. ich werd nun mein Slayer Cult Sondermodell um 300 EUR verkaufen hier, wer wills:rofl:

JoeDesperado
27-06-2008, 12:05
na gut, um 300 nehm ich's dir schweren herzens ab :D

fullspeedahead
27-06-2008, 12:17
Hat schonmal wer bedacht das RM das so gewollt hat? Statement habens ja noch keines abgegeben.. sicher sollts net so sein, aber vllcht is a Art Durchschlagschutz:confused:
Meinst das ernst? Hast du dir die Bilder dazu angeschaut?

- ich mein Rocky ist ja legendär für seine Erklärung warum das RMX mit seinem Monostray-Hinterbau genau 0 Seitensteifigkeit aufgewiesen hat
"Die Konstruktion ist so gewählt...blablabla...damit das Hinterrad Steine auf eigenem Wege umfahren kann...das Radl wird somit stabiler...blablabla" :rofl: schade, hab den Text jetzt nimma gefunden, so genial. :rofl:

Aber dafür eine Ausrede zu finden wird hoffentlich sogar ihnen zu peinlich sein. Wobei, naja, könnt schon sein....hat eigentlich jemand den effektiv nutzbaren Federweg (nicht Hub am Dämpfer sondern resultierender Federweg) gemessen - wär interessant, ob jener Weg, der bei entsprechendem Druck verfügbar ist, nun weniger ist, als laut Werksangabe oder doch übereinstimmt.

Dass das Radl deswegen schlecht ist, stimmt natürlich noch lange nicht, aber so ein kleiner Konstruktionsfehler ist halt bei einem Rocky-Fully immer gratis dabei.

Dass die Stimmung innerhalb von ein paar Beiträgen komplett umschwingt überrascht mit genau gar nicht - das kennt man ja mittlerweile von uns Radlbesitzern. ;)

Supermerlin
27-06-2008, 12:25
Dass die Stimmung innerhalb von ein paar Beiträgen komplett umschwingt überrascht mit genau gar nicht - das kennt man ja mittlerweile von uns Radlbesitzern. ;)

Naja - es ist eines wenn ein Rahmen bricht - aber prinzipiell geht das New Slayer ja sehr gut - jetzt kommens auf das Problem drauf und plötzlich ists nichts mehr das Bike ???

Hab ich aber eh schon ein paar Zeilen weiter oben so geschrieben.

Niemand eine gscheite Skizze mit Maßen - bei RM habens alle älteren Jahrgänge aus der Homepage heraus genommen, dort kann ich nichts mehr finden.

lg, Supermerlin

zet1
27-06-2008, 13:09
hilfts was wennst es exakt seitlich fotographiert bekommst, so dass du die linkage uebertragen kannst... oder brauchst genaue abmessungen von punkt zu punkt?

roadrunner82
27-06-2008, 13:23
Wenn das in der Tat so ist, dann haben wir hier eine kinematische Kette die in einem gewissen Punkt der Bewegung eine Verzweigung der Bewegung erlaubt - das ist dann in der Tat ein Konstruktionsfehler.

Denk schon dass dem so ist.

Man müssts halt wirklich nachkonstruieren. Aber wenn die Kreisbahn vom Rotenpunkt unter der vom violetten Punkt ist sollte das schon gehen.
Andererseits wenn dem nicht so wäre müsste das Umklappen ja eine elastische Verformung irgendwo bedeuten?

@zet:

Maße wären spitze, ein besseres Foto für die Relationen würds zur Not aber auch tun. Dann kann man sich die anderen Maße eh ausrechnen. Dämpfer is glaub ich 200mm lang oder?

Supermerlin
27-06-2008, 13:52
Denk schon dass dem so ist.

Man müssts halt wirklich nachkonstruieren. Aber wenn die Kreisbahn vom Rotenpunkt unter der vom violetten Punkt ist sollte das schon gehen.
Andererseits wenn dem nicht so wäre müsste das Umklappen ja eine elastische Verformung irgendwo bedeuten?

@zet:

Maße wären spitze, ein besseres Foto für die Relationen würds zur Not aber auch tun. Dann kann man sich die anderen Maße eh ausrechnen. Dämpfer is glaub ich 200mm lang oder?

Jedenfalls wenn man sich den Rahmen so wie er im Internet in der Datenbank für das Linkage anschaut, kann es dort nicht passieren. Ist halt aber die Frage wie "richtig" der Rahmen ins Linkage hinein transportiert wurde.

Und auf dem Bild das der gmk gepostet hat (da wo recht weit eingefedert ist) kann ich mir das eigentlich auch nicht vorstellen. Und ja wenn dieses Umschlagen tatsächlich stattfindet muß da irgendwo Raum vorhanden sein - entweder ausgeschlagene Lager oder große Elastizitäten im Rahmen oder in den Lenkern. Wie gesagt aus dem Linkage mit dem besagten Modell könnte ich es nicht ableiten.

lg, Supermerlin

JoeDesperado
27-06-2008, 13:56
taugt mir sehr, dass hier im gegensatz zum deutschen forum nicht sinnfrei gesudert sondern überlegt und konstruiert wird :toll:

Supermerlin
27-06-2008, 14:47
Hab mir erlaubt da jetzt einen neuen Thread zu eröffnen und einen Mod gebeten, dann aus dem Thread "Neuheiten 2009" alle Posts die dieses Thema betreffen hier herein zu verschieben.

lg, Supermerlin

Supermerlin
27-06-2008, 14:49
Mir ist noch eine Idee gekommen. Man könnte folgendes Versuchen:

1) Druck im Dämpfer ablassen.
2) Dann den Hinterbau so weit komprimieren, wie der typische Hub ist, bei dem sich momentan alle Aufregen, daß dieses Hebelumschlagen stattfindet - ich glaub gelesen zu haben, daß das 47 mm am Dämpfer waren. Dann mit einem ordentlichen Gurt den Hinterbau fixieren - und zwar einmal an den Ausfallenden und einmal um das Sitzrohr oberhalb des Oberrohres (weil da kann man sich gut einhängen). Der Hinterbau muß dabei aber die 47 mm Hub am Dämpfer beibehalten.
3) Jetzt die Dämpferpumpe ansetzen an den Dämpfer und den Druck stetig erhöhen. Irgend wann müßte der Theorie nach wenn was drann ist dieses Umschlagen erfolgen, daß müßte man dann eigentlich bei diesem Versuch beobachten können. Aber der Mann an der Pumpe wird ordentlich Schmalz brauchen, werden sicher deutlich über 20 bar erforderlich sein.

Also - wer hat so ein Bike und wagt den Versuch - kann eigentlich nicht viel passieren.

Beim demontieren, dann logischer weise als erstes wieder den Druck aus dem Dämpfer ablassen !!!

lg, Supermerlin

Supermerlin
27-06-2008, 17:25
Wirst auch belohnt. :)

EDIT: geht grad net - dann halt später

lg, Supermerlin

Phil S.
27-06-2008, 21:55
Speziell das hier schaut ziemlich gestreckt aus:

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=87918&d=1214591342

Der grüne Winkel hat schon etwa 155°. Im Linkage (nach dem anderen Bild konstruiert) kommt man da kaum über 135°. Am Federbein sieht man aber, dass es noch nicht voll eingefedert ist. Es lässt sich erahnen, dass brutale Kräfte auf die Drehpunkte kommen, wen das Hinterrad noch weiter einfedert. Die wollen dann einerseits die Schwinge aufdehnen (was sie sich aber wohl kaum gefallen lassen wird, dazu schaut sie zu stabil aus), andererseits den roten Punkt so etwa in Pfeilrichtung herunter holen. Das Federbein gibt auch nicht mehr so gerne nach und dann macht´s den beschriebenen Schnackler. (So ähnlich knackt man Kreuzbänder - autsch, da kribbelt´s mir gleich im Knie!)

Ob das Fachwerk seitlich des Federbeines nach außen hin nachgeben kann? Das Foto ist ja nicht gerade von riesiger Auflösung, aber im gelben Kreis könnte man sich einen solchen Knick, bei wahnhafter Interpretation auch einen Riss im Lack vorstellen. Ich weiß nicht, wie stabil dieses Gitterwerk ist und ob da so eine Verformung denkbar wäre. Auf den anderen Bildern hier im Thread wirkt ja das Alu recht großzügig dimensioniert. Speziell das Weiße schaut in dem Bereich aber irgendwie ebener aus. (Das hat wieder ein bisserl was von Kaffeesatz lesen.) Vielleicht reicht ein Mix aus Fertigungstoleranzen und harter Belastung aber doch fürs Ausknicken. Eine vertikale, evtl. leicht nach hinten gerichtete Last auf eine voll ausgezogene Sattelstütze geht für mein Gefühl auch genau in diese Verformungsrichtung.

Hypothetisches Szenario:
Auf einem toleranzkritischem Rahmen (mit bergaborientiert kleinen Maßen und entsprechend langer Sattelstütze) kämpft man sich den Berg hinauf, für eine kurze Bergabpassage bleibt der Sattel draußen und eine Bodenwelle unbemerkt. In die staucht´s einen hinein, der Kräftemix führt zur oben beschriebenen, leider plastischen Verformung. Fortan sind die Winkel im Hebelwerk so, dass das Durchknicken schon bei geringerer Last auftritt und vielleicht zu weiteren plastischen Verformungen führt.

Wenn es so, oder so ähnlich zugeht, ist das leider wieder ein dicker schwarzer Punkt für RM. Ich geb´ meins aber trotzdem nicht her!

LG, Phil

st. k.aus
27-06-2008, 22:34
:toll::klatsch:

wird scho seinen grund haben das jetz das ss gibt
da hat sich ja scho a bissl was getan
für mich schauen die umlenkhebel dem sxc ähnlicher (gerader-speziell der obere)

http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=75
#1853
:rolleyes:

Supermerlin
28-06-2008, 00:56
@ Phil:
Ich hab mich ja bis jetzt nicht allzu viel mit dem Linkage beschäftigt, heute hab ich dann den Tip bekommen, daß man die Geometrie im Linkage in einer Internetdatenbank finden kann. Darauf hin hab ich mich dann gespielt und so wie Du die Diskrepanz zwischen der abgelichteten Position der Lenker (eh das Bild wo Du eingezeichnet hast) und dem Linkage festgestellt.


Was mir aufgefallen ist im Linkage ist folgendes:
Man beobachte während der Kompression des Hinterbaus folgende 3 Punkte - das Hauptschwingenlager (um das der Radträger rotiert), den Punkt am langen Lenker in dem die kurzen Verbindungslaschen eingehängt sind die Radträger und langen Lenker verbinden und als letzten Punkt jenen, wo die kurze Lasche am Radträger angehängt ist. Diese 3 Punkte bilden während der gesamten Kompressionsbewegung fast einen rechten Winkel !!!

Beim realen New Slayer (das blaue Bild), sieht man, daß es recht weit eingefedert ist und dieser rechte Winkel hier bei weitem nicht erhalten ist.

Ist die Geo im Linkage falsch ??? Ich glaub nach reichlichem Überlegen mitlerweile (anfangs war ich da anderer Meinung) das die Geo im Linkage richtig ist - weil sie schlüssig erscheint (ich kanns aber momentan nicht in Worte fassen). Leider hab ich aber keine Quelle gefunden, wo ich sonst noch Geodaten her bekommen habe um das zu überprüfen.

lg, Supermerlin

Phil S.
28-06-2008, 03:57
@Supermerlin:

Vorweg:
Ich halte mich jetzt an die Nomenklatur von Linkage und sage Schwinge (Swingarm, kurz "S"), Verbinder (Link, kurz "L") und Hebel (Rocker, kurz "R").

Die Slayer 2006 Daten aus dem Internet - der Autor heißt Antonio Osuma und hat sich anscheinend sehr viel Mühe gegeben - sind praktisch deckungsgleich mit meinen. So wie sein Hebel R aussieht, hat er das ganze entweder vom gleichen Bild von der alten RM-Website, oder er hat es von einem realen Rad, dann gibt es sowohl L, als auch R in verschiedenen Ausführungen. Jedenfalls sind diese Teile auf dem RM-Bild und auf den Bildern der realen Slayer hier und bei IBC eindeutig unterschiedlich.

Ebenso ist´s mit den Winkeln:

Der von Dir beschriebene Winkel zwischen S und L bleibt auch bei meiner Simulation über den Federweg ziemlich unverändert. So wie Du ihn definierst, ist er bei mir nicht recht sondern leicht spitz, bewegt sich so zwischen 70° und 80°, bei Osuma ist´s genauso. Egal, das liegt jedenfalls alles in ähnlichen Bereichen.

Beim realen, blauen Slayer ist der aber 50° oder weniger.

Erkennbar ist das auch, wenn man die Winkel zwischen L und der "Sattelstrebe", also dem oberen Rohr von S betrachtet:
Beim RM-Foto, also auch bei meiner Simulation und auch bei Osuma sind diese Winkel stets leicht nach oben geöffnet, bei den realen Slayers öffnen sich die ziemlich eindeutig nach unten, schon gar beim Blauen in seiner weit eingefederten Position.

Passt auch zu einer Aussage, die ich irgendwo bei IBC aufgeschnappt habe, dass es irgendwie Maßabweichungen bei den Slayer-Parts gäbe. Naja, und dann braucht´s bei dieser Geo hier halt nur ein, zwei Millimeter Unterschied, die darüber entscheiden, ob es schnackelt oder nicht, anders ausgedrückt, ob der Winkel S/L - L/R - R/Federbein beim Einfedern gefährlich nahe gegen die Streckung geht. Das kann man im Linkage ganz gut simulieren, man braucht nur die Drehpunkte ein bisserl verschieben und hat gleich ein Bild wie bei den Realen, inklusive des kritischen Winkels.

Ich habe jetzt noch das 2008er Slayer SS gezeichnet, ausgehend von den Bildern auf der RM Website. Da schauen die Winkel gleich genau so grenzwertig aus wie bei den realen 2006ern. Ist zwar eine Methode, eine mächtige Progression in die Geo einzubauen, aber Kräfte kommen dann halt auch zusammen. Das SS schaut dafür ganz schön derb aus, vielleicht funktioniert´s ja und hält auch.

Jedenfalls bauen die RMs wohl gerne Geos, wo ordentliche Kräfte werkeln. Aber dazu muss ich Dir ja nichts erzählen, oder?

LG, Phil

roadrunner82
28-06-2008, 08:25
Ahhm Frage:

Im linkage hat der Dämpfer 50mm hub. Die im IBc alle 57mm. Deshalb ist der eine blaue auch nicht ganz eingefedert. Kanns jetzt net sein dass Rocky Dämpfer mit mehr Hub verbaut als man normal überhaupt nutzen kann um eben die Progressionsproblematik in den Griff zu bekommen? Das ganze natürlich unter der Annahme dass man eben aufgrund der Anlenkung sowieso nie in den Bereich zwischen 50 und 57mm kommt. Schafft mans doch wie eben der eine mitm Rocco dann passen die Winkel nicht mehr und es knallt je nachdem wie eben die Toleranzen sind.

Phil S.
28-06-2008, 12:32
Ich weiß nicht, wie viel Federweg das Slayer hinten haben soll. Bei meiner Simulation (und auch der von Osuma aus dem Internet) kommt es mit 50 mm Hub am Federbein auf nur knapp über 140 mm.

Wenn man ein Federbein mit 55 oder 57 mm Hub annimmt, ergibt das Federwege irgendwo zwischen 150 und 160 mm. Aber auch dann sind die Winkel noch kaum anders, jedenfalls weit weg von den abgebildeten realen und für mein Gefühl absolut unkritisch.

Da müssen Maßbweichungen von diesen Simulationsdaten dazukommen, um den Schnackler erklären zu können, herstellungsbedingte und/oder gewaltsame.

So, jetzt wird eine Woche geurlaubt, radeln nur in der Praxis!

LG, Phil

PS.: In Anspielung auf Supermerlins Benutzertitel (Sch...) neige ich momentan zur Aussage: Ahorn ist fein, aber bitte als Sirup zum griechischen Joghurt!

st. k.aus
28-06-2008, 17:58
haben sollts 152mm
http://www.winstanleysbikes.co.uk/product/8550/Rocky_Mountain_Slayer_70_Bike_2006
den rp3 gibts in 190 und 200mm
190mm ebl is normalerweis 50mm hub
200mm = 55mm
das new slayer hat einen 200mm dämpfer verbaut:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092

...
Da der Dämpfer im New Slayer 200mm Einbaulänge hat, ...
...#22

ribisl
28-06-2008, 19:16
Hab jetzt abisserl an mein rumgspielt, was soll ma jetzt da merken? Hab die Luft ganz rausglassen und dann kann mans runterdrücken sodass des Gummiringerl grad nit runterfällt. Es sind auch keine Spuren von etwaigen Anschlägen usw....
Was muss ich jetzt gnau überprüfen?

Übrigens ausschaun tuts immer noch verdammt gut, vorallem mit die neun LRS;):D.
Das Rot ist allerdings mehr rot in Wirklichkeit (unfähiger Fotograf mit scheiss Kamera)

http://www.ribisl.com/images/slayer/P1010271.jpg

JoeDesperado
28-06-2008, 19:21
probier das ganze nochmal bei 10bar.

Baumi
28-06-2008, 20:23
und mit die Nduro Laufräder :devil:

lg Baumi, der die österreichische was mach ich nur mit meinem Slayer Welle losgetreten hat

kashani
28-06-2008, 20:33
sieht es so aus in echt?

Baumi
28-06-2008, 20:35
mit Ardent? wie sinds?

ribisl
29-06-2008, 18:27
so habs jetzt nochmal überprüft:
Ergebnis: bei 10 bar bleibt ca 1 cm Hub übrig, wenn ich mit aller Kraft den Sattel runterdrück, das gleiche auch bei meiner standard Konfiguration von 11,7 bar.
Wenn ich 5 bar reingeb, dann bleiben ca 3mm Hub übrig.
Was sagt mir das jetzt?
Wie überprüf ichs jetzt schlüssig?

@Bikeaddict: Hast ja das gleiche Radl, wie schauts bei dir aus?

st. k.aus
29-06-2008, 18:40
es geht darum:

ich denke, das kann man auf diesem Foto evt. verstehen. Ab einem gewissen Druck wird der Dämpfer nicht mehr weiter komprimiert, sondern die Anlenkung zwischen Hinterbau und Umlenkhebel klappt nach oben.
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=70
siehe pic #33 vom Phil S.

siehe auch seite 1 dieses threads ...

und schau mal ob du mit 10bar mehr federweg, im normalen gebrauch(im gelände), nutzen kannst

zet1
29-06-2008, 20:02
so habs jetzt nochmal überprüft:
Ergebnis: bei 10 bar bleibt ca 1 cm Hub übrig, wenn ich mit aller Kraft den Sattel runterdrück, das gleiche auch bei meiner standard Konfiguration von 11,7 bar.
Wenn ich 5 bar reingeb, dann bleiben ca 3mm Hub übrig.
Was sagt mir das jetzt?
Wie überprüf ichs jetzt schlüssig?

@Bikeaddict: Hast ja das gleiche Radl, wie schauts bei dir aus?

dass du genauso wie ich mit weniger druck fahren sollst :D
130 PSI aktuell, und geht wie Sau:love:

hab eh schon vor monatgen geschrieben dass beim slayer ein wenig mehr druck sich dann komplett anders auswirkt in der Praxis...schon bei 10 PSI mehr isses komplett anders... und soviel wie du fährst, an die 200 wunderts mich sowieso, dass du überhaupt den federweg gscheit ausnutzt, im normalen Enduro Fahrbetrieb... und für a paar kleine Sprüngerl leg ich nicht mein Fahrwerk aus:p

Also wenn mein Slayer nur 140mm haben soll in der Praxis, dann sinds die besten 140mm die ich je erlebt habe!! :D
gerade heute wieder, klebt wie Gummi am Boden auch wenns sehr holprig wird:devil:


PS: mein Dämpfer hat 200mm EInbaulaenge und 50mm Hub... ich kenne keinen Fox RP mit 55mm Hub, entweder 50mm oder 57mm!!:s:

ribisl
29-06-2008, 20:10
und soviel wie du fährst, an die 200 wunderts mich sowieso, dass du überhaupt den federweg gscheit ausnutzt, im normalen Enduro Fahrbetrieb... und für a paar kleine Sprüngerl leg ich nicht mein Fahrwerk aus:p


11,7 bar = 170 psi

Bikeaddict
30-06-2008, 00:24
da ich immer so gut aufpasse auf mein radl, brauch ich keinen, wie im deutschen forum beschriebenen kreide-test machen, um zu wissen, ob ich betroffen bin... bei mir sind an den stellen schon macken :D

mir ists im grunde wurscht, sollen die deutschen bei rocky gas geben, damit ich mir dann auch einen neuen hinterbau/dämpfer oder was auch immer holen kann. einstweilen wird mein radl so genutzt wie es sich gehört. :)

st. k.aus
30-06-2008, 10:24
...
...
...

Also wenn mein Slayer nur 140mm haben soll in der Praxis, dann sinds die besten 140mm die ich je erlebt habe!! :D
gerade heute wieder, klebt wie Gummi am Boden auch wenns sehr holprig wird:devil:


PS: mein Dämpfer hat 200mm EInbaulaenge und 50mm Hub... ich kenne keinen Fox RP mit 55mm Hub, entweder 50mm oder 57mm!!:s:
besser als des coilair ? :D
is ja trotzdem beschiss am kunden
140 statt 152(?)mm und keinem was sagen und so verkaufen ...

sehr gut :toll:
aber eigentlich hast nur 40mm hub weil j a der letzte 1cm ungenutzt bleibt und dann - sag ...:(

zet1
30-06-2008, 12:05
besser als des coilair ? :D
is ja trotzdem beschiss am kunden
140 statt 152(?)mm und keinem was sagen und so verkaufen ...


140mm hab i gschrieben, Coilair hat ja sogar mehr als 150 :D

jetz geh i aber mal abmessen wieviel Federweg des Slayer bei 40mm hub am Daempfer macht, weil des laesst ma jetzt ka ruhe... wenn ich denk, zwischen dem Slayer mit angeblich 140mm federweg und dem Dawg mit 130mm, also net wirklich viel weniger, da is schon noch a bissl Unterscheid dazwischen was des schlucken angeht:devil:

Supermerlin
30-06-2008, 12:50
da ich immer so gut aufpasse auf mein radl, brauch ich keinen, wie im deutschen forum beschriebenen kreide-test machen, um zu wissen, ob ich betroffen bin... bei mir sind an den stellen schon macken :D

mir ists im grunde wurscht, sollen die deutschen bei rocky gas geben, damit ich mir dann auch einen neuen hinterbau/dämpfer oder was auch immer holen kann. einstweilen wird mein radl so genutzt wie es sich gehört. :)

Das ist die richtige Einstellung !!! :)

Wenigstens einer der net raunzen tut.

lg, Supermerlin

ribisl
30-06-2008, 23:05
So jetzt hab ich mal a paar Seiten im mtbnews überflogen und weiss um was es geht. Meins ist auch betroffen, hab die Spuren auch schon ewig, mir aber keine weitern Gedanken darüber gemacht.....

Baumi
04-07-2008, 06:54
Update: im IBC ist noch keine Lösung des Problems in Sicht.

P.S.: mein Tipp: SX Trail kaufen. :D

ribisl
04-07-2008, 07:42
Sicher ein super Radl, dass genau mein Ensatzspektrum abdecken würd, aber i fahr kein Spezialeis;):D:D

st. k.aus
04-07-2008, 09:19
da fährst lieber so eine komische marken
mit laub auf dem rahmen ... :zwinker:

MalcolmX
04-07-2008, 09:41
da fährst lieber so eine komische marken
mit laub auf dem rahmen ... :zwinker:

mit einer fehlkonstruktion nach der anderen:devil:
(rmx-->flext wie sau am hinterbau, altes switch-->dämpferkiller, teilweise gebrochen, etsx-->ehschowissen)

zet1
04-07-2008, 10:09
aber schööööön sinds halt:D
kultig:cool:
und fahren tun sie sich trotzdem sehr geil:devil:

a Blondine mit grossen Möpsen und super Figur kann auch a Warzn auf der Nase haben und trotzdem is dirs wurscht, oder?:rofl:

st. k.aus
04-07-2008, 10:17
:eek:
na gut ...
auf blonde frauen stehn
jetz is ma alles klar ... :devil::zwinker:

sexism in the bb ... :o
jetz gibts glei was von an MOD

st. k.aus
04-07-2008, 10:24
noch mehr offtopic:
wie schauts den mit dem magischen-gelenk (http://bikemag.com/news/freshproduce/Kona_magic_link_preview/) teil aus
? erfahrungsberchte ...

eigener thread ?!

oder noch zu wenig getestet?

ribisl
04-07-2008, 10:40
Also mir san Dunkelhaarige eh lieber;)

st. k.aus
04-07-2008, 10:47
:orot!!:o

Supermerlin
04-07-2008, 10:47
noch mehr offtopic:
wie schauts den mit dem magischen-gelenk (http://bikemag.com/news/freshproduce/Kona_magic_link_preview/) teil aus
? erfahrungsberchte ...

eigener thread ?!

oder noch zu wenig getestet?

Hat ka Zeit zum Testen - muß dauernd posten im BB - da bleibt ka Zeit zum Biken !!! :devil:

lg, Supermerlin

JoeDesperado
04-07-2008, 10:49
:rofl:

st. k.aus
04-07-2008, 10:51
Hat ka Zeit zum Testen - muß dauernd posten im BB - da bleibt ka Zeit zum Biken !!! :devil:

lg, Supermerlin

:rofl:
oder teile vercheckn (konas, zocchis, juicys) ... oida ...;)
@ your usertitle:
wieso eigentlich noch "scheiß aufs ahorn" ?
sxc auch ein fehlkonstrukt ... :devil: *duckundrenn*

Supermerlin
04-07-2008, 10:56
:rofl:
oder teile verchekcn oida ...;)
@ your usertitle:
wieso eigentlich noch "scheiß aufs ahorn" ?
sxc auch ein fehlkonstrukt ... :devil: *duckundrenn*

Nein - aber irgendwie ist das ein Teil von mir - ich wollte es gestern schon beseitigen, dann habe ich mich aber doch eines besseren besonnen ==> Ergo: des bleibt !!!

SXC - nyx Fehlkonstruktion, ich finde, daß das Bike eine sehr gelungene Konstruktion ist, wenn man den Hinterbau so werken läßt wie er ausgelegt ist, dann ist der pipifein. Gibt troz des recht weichen mittleren Federweg kein Durchschlagen.

Hab aber an den Thread "Alle Jahre wieder - Riß ???" eh einen recht ausführlichen Bericht meiner Eindrücke geschrieben.

lg, Supermerlin

ribisl
04-07-2008, 10:58
vieles wird ja auch erst von forumsmegaposter zur Fehlkonstruktion gemacht - irgendwas hab ich ja da auch übers SXC irgendwo von irgend jemanden gelesen:rofl:

ribisl
04-07-2008, 11:09
und deswegen überleg ich mir denn SXC Black ano anzuschaffen.
BPtauglich? Der Hinterbau schaut schon um einiges filigraner aus als der von mein N. Slayer auch sonst ist es optisch nicht ganz so ansprechend wies n.Slayer, aber trotdem recht geil.

st. k.aus
04-07-2008, 11:13
...
...
...

Hab aber an den Thread "Alle Jahre wieder - Riß ???" eh einen recht ausführlichen Bericht meiner Eindrücke geschrieben.

lg, Supermerlin

weißt eh
schlechtes karma

des >>cranked<< sich doch ...

gelesen !

JoeDesperado
04-07-2008, 12:02
und deswegen überleg ich mir denn SXC Black ano anzuschaffen.
BPtauglich? Der Hinterbau schaut schon um einiges filigraner aus als der von mein N. Slayer auch sonst ist es optisch nicht ganz so ansprechend wies n.Slayer, aber trotdem recht geil.

bei der einführung des SXC wurde verkündet, dass es dem new slayer in sachen stabilität in nix nachstehen soll - das glaub ich auch schön langsam.

...außerdem hat das SXC wie ja kürzlich bekannt wurde ein paar cm mehr realfederweg :D

Supermerlin
04-07-2008, 12:25
...außerdem hat das SXC wie ja kürzlich bekannt wurde ein paar cm mehr realfederweg :D

Mehr Info bzw. Quelle

lg, Supermerlin

JoeDesperado
04-07-2008, 12:31
oder anders ausgedrückt: das new slayer hat real nur um die 125mm, dann kollidieren ja schon die umlenkhebel :)
aber wer weiß, vllt. kommt man ja in naher zukunft drauf dass es so ein ähnliches problem auch beim SXC gibt...

ribisl
04-07-2008, 12:34
so richtig bewiesen hats ja noch keiner - oder?

zet1
04-07-2008, 12:36
Hat ka Zeit zum Testen - muß dauernd posten im BB - da bleibt ka Zeit zum Biken !!! :devil:

lg, Supermerlin

es gibt Leute die koennen beides... arbeiten, werkeln, testen, und posten... aber wozu sollt ich einen Magic Link test schreiben, ihr glaubts mir eh nix hier, weil es ist ja wieder nur ein Verkaufstrick dann angeblich von mir! :devil: sag jetzt nur, selber schuld:rofl:

JoeDesperado
04-07-2008, 12:36
@ ribisl: najo, 2 haben den realen federweg am montageständer (irrsinnig umständlich) gemessen und sind unabhängig voneinander auf 117mm gekommen, plusminus messtoleranzen kommt's schon hin.

zet1
04-07-2008, 12:41
najo, 2 haben den realen federweg am montageständer (irrsinnig umständlich) gemessen und sind unabhängig voneinander auf 117mm gekommen, plusminus messtoleranzen kommt's schon hin.

ja klar, 117mm... das halt ich fuer an kompletten Schwachsinn, weil das heisst dass diese 117mm dann schlucken wie ein Wahnsinn...

wie wurde gemessen, horizontal, radialer Weg am Hinterrad...?

Also schoen langsam geht mir die ganze Panikmache auf die Eier!! Zwei Jahre lang ein super tolles und geiles Rad und jetzt a Schrott??
Na dann verramschts es doch alle billig... ich kaufe alle auf und rueste meinen Bekanntenkreis damit aus:rofl:

JoeDesperado
04-07-2008, 12:48
die details darfst mich ned fragen, steht irgendwo im IBC-forum, hab nur kurz drübergelesen. ich geh davon aus, dass der reine vertikale FW an der hinterradachse gemessen wurde, ohne miteinbeziehung irgendwelcher kurvenbewegungen, was aber auch ned so viel ausmachen kann. hast du den test an deinem cult schon probiert?

Supermerlin
04-07-2008, 12:50
Wenn überhaupt interessiert mich ausschließlich der vertikale Federweg.

lg, Supermerlin

st. k.aus
04-07-2008, 13:02
...schön, dann wissen wir jetzt, dass das bike bei47mm Hub ca. 117mm Federweg hat. Je mehr Leute hier nachmessen, desto verifizierbarer wird das Ergebnis. Ach ja: Die bike-bravos haben den Federweg auf ihren Prüfständen ja auch bei den Tests gemessen, komisch, dass denen das nicht auch aufgefallen ist.....

#1902
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&highlight=slayer&page=77

JoeDesperado
04-07-2008, 13:07
wusst ich's doch, auf den link-hamster ist verlass :D

MalcolmX
04-07-2008, 13:15
ja klar, 117mm... das halt ich fuer an kompletten Schwachsinn, weil das heisst dass diese 117mm dann schlucken wie ein Wahnsinn...

kann eh sein. das blur 4x von santa cruz schluckt auch derb viel für 115mm...

Bikeaddict
04-07-2008, 13:15
Geht scho Wolfagang, was zahlst für an 19" Cult-Rahmen. Garagengepflegt und Erstbesitz! :D

JoeDesperado
04-07-2008, 13:17
wehe einer verkauft jetzt echt seinen slayer...

Bikeaddict
04-07-2008, 13:21
wehe einer verkauft jetzt echt seinen slayer...

na wozu? wenn das mit den 117mm stimmt gehen die besser als die vom liteville :devil:

Supermerlin
04-07-2008, 13:24
Die Frage wäre, ob jemand von den betroffenen (Bikeaddict) sein Radl zwecks Vermessung der genauen Geometrie zur Verfügung stellt.

Gibt es eine Möglichkeit über ein Photo eines sauber aufgestellten Bikes mit mitfotografierten Maßbändern in 2 zueinander senkrechten Achsen die Verzerrung per Computer aus dem Bild heraus zu rechnen und so zu einer sauberen Geo zu kommen (aber nicht einer konstruierten, sondern eben der real gebauten). Vor allem wenn man das mit einem ordentlichen Tele macht (man also recht weit vom Bike entfernt ist und daher recht parallele Sehstrahlen hat).

lg, Supermerlin

zet1
04-07-2008, 13:29
Die Frage wäre, ob jemand von den betroffenen (Bikeaddict) sein Radl zwecks Vermessung der genauen Geometrie zur Verfügung stellt.

Gibt es eine Möglichkeit über ein Photo eines sauber aufgestellten Bikes mit mitfotografierten Maßbändern in 2 zueinander senkrechten Achsen die Verzerrung per Computer aus dem Bild heraus zu rechnen und so zu einer sauberen Geo zu kommen (aber nicht einer konstruierten, sondern eben der real gebauten). Vor allem wenn man das mit einem ordentlichen Tele macht (man also recht weit vom Bike entfernt ist und daher recht parallele Sehstrahlen hat).

lg, Supermerlin

mach ma a skizze was du genau wissen willst an genauen abmessungen, von wo nach wo, und ich schau dass ich alles abmessen kann am Wochenende


PS: Also ich verkauf sicher net mein limitiertes Cult nur weils angeblich schlecht sein soll.. zumindest optisch eines der schoensten bikes ueberhauptm wenn net das schoenste :D

st. k.aus
04-07-2008, 13:30
#1879
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&highlight=slayer&page=76


...da ich mein New Slayer aus 2006 gerade nicht in Reichweite habe: Kann mal jemand den effektiven Federweg messen, den das Bike bei 47mm Dämpferhub hergibt?! Bevor wir irgendwelche Schreiben loslassen...(ich erinnere mich gerade an die TAIWAN-Hysterie....) Also: Bitte nicht mutmaßen, das der Dämpfer bei 47mm Hub nur 125mm Federweg hergibt, sondern MESSEN: Referenzpunkt suchen, (zB Ende des Sitzrohres) Länge bis zum Boden messen, Druck aus dem Dämpfer ablassen, Hinterbau zusammendrücken, bis der O-Ring bei 47mm steht, die Differenz ist der tatsächliche Federweg. Bei einem Übersetzungsverhältnis von zB 3:1 (wie beim SXC) wären es nämlich ca 171mm Federweg (anstelle der angenommenen 152mm) bei 57mm Hub und das Anschlagen bzw gegeneinanderschlagen der Hebel wäre nur eine Art "Überlastungsreaktion"...

Bikeaddict
04-07-2008, 13:31
@Wolfgang: du sollst deins ja auch nicht verkaufen, sondern meines kaufen ;)

@Clemens: Ich stell mein Radl gern zur Verfügung!

st. k.aus
04-07-2008, 13:46
es gibt Leute die koennen beides... arbeiten, werkeln, testen, und posten... aber wozu sollt ich einen Magic Link test schreiben, ihr glaubts mir eh nix hier, weil es ist ja wieder nur ein Verkaufstrick dann angeblich von mir! :devil: sag jetzt nur, selber schuld:rofl:

:o ausreden, ausreden ...:o


:D
:zwinker:

ribisl
04-07-2008, 14:27
na wozu? wenn das mit den 117mm stimmt gehen die besser als die vom liteville :devil:

da sieht man auch wie überragend meine Fahrtechnik erst sein muss - wo andere 160+ an FW zur Verfügung haben reichen mir die 117cm um souveräner runter zu hobeln:D:D

PS: Wennst genug bietest kannst mein auch sofort haben, Wolfgang! 3stellig reicht auf alle Fälle!

Bikeaddict
04-07-2008, 14:39
wenn du die 117 in cm hast, würd ich mir nicht auf die fahrtechnik pochen trauen! :D
und für einen 3-stelligen betrag nehm ich deins auch!
einen 100er kann ich dir gleich überweisen. :)

ribisl
04-07-2008, 14:44
stimmt!:D:D

Passt kriegst a PN mit die Kontodaten! Die restliche Summe dann wenn ichs dir Vorbei bring!

ribisl
04-07-2008, 14:46
da muss ich mich dann wohl vermessen haben:rofl:

Baumi
04-07-2008, 15:14
da sieht man auch wie überragend meine Fahrtechnik erst sein muss - wo andere 160+ an FW zur Verfügung haben reichen mir die 117cm um souveräner runter zu hobeln:D:D



Reicht dein Mut und deine Fahrtechnik auch für KG Stufe 3 und 4?

ribisl
04-07-2008, 17:13
:confused: Was soll daran schwierig sein!
Für so was braucht man wirklich keine Fahrtechnik, das kann ja jeder Heino, der sichs traut

ribisl
05-07-2008, 15:07
Sodale hab heut a bisserl mit Luftdruck gspielt:
bei 10 bar wird fast der volle Hub (1-2mm bleiben übrig) genutzt.

Bei an ca. 80 cm Dröpchen ins relativ Flache bleibt nichts an Hub übrig und es gibt ein Durchschlag an der üblichen Fehlkonstruktionsstelle. Irgendwie komisch schlägt also auch bei Vollausnützung des Hubs aneinander:confused:.
Hab das gleich dann mit 13bar wiederholt und es bleiben wie üblich 1cm übrig und es gibt Gegeneinander Schlagen der Hebel.

Gewonne Erkenntnis: Mit so an techn. Dreck mag i mi nit beschäftigen, ich will eigentlich nur Radfahren und vorallem "SCHEISS AUFS AHORN" (Zitat: Supermerlin)

zet1
05-07-2008, 15:14
das heisst du hast keine Liebe mehr, und das obwohl du 2 jahre voll zufrieden wars mit dem Cult... und nun reden ein paar schlecht und dir taugts net mehr? Geh gör auf zum jammern, bist ja ärger wie ich :D

dann kannst ma dein Flow auch gleich geben, wel des is auch a ahorn...

PS: Habs ja gleich gsagt, kauf da a Colair!! :rofl:

ribisl
05-07-2008, 15:22
War sehr zufrieden, hatte jede Menge Liebe, aber auch andere Mütter haben schöne Töchter. Und Sachen, die nit so funktionieren wie sie solln, mag i nit. Was man auch bedenken muss ist, dass ich quasi kaum bis keine Vergleiche in der FW Klasse hatte und wenn man nur das eine kennt, ists ja eh klar dass man begeistert ist (ausser natürlich es ist eine komplette Fehlkonstruktion:rofl:).
Optisch ists immer noch das geilste Bike für mich und genau des wird die Suche nach einen Ersatz verdammt schwer machen.
Übrigens SXC scheidet aus--> zu wenig Reifenfreiheit!! (noch weniger als das N.Slayer und des war schon a Witz!)

JoeDesperado
05-07-2008, 15:25
also die rubber queen (allerdings tubeless) passt grad noch so rein, big betty auch, und muddy mary in 2,35 sowieso. mehr brauch ich (derzeit) nicht!

ribisl
05-07-2008, 15:31
also die rubber queen (allerdings tubeless) passt grad noch so rein, big betty auch, und muddy mary in 2,35 sowieso. mehr brauch ich (derzeit) nicht!

Der Rubber Queen in 2.4? Baut der in tubeless schmaler? Also in den N.Slayer Hinterbau passte der RQ garnicht.
Lt. irgendwenn im mtbnews passt der Advantage nicht in den SXC HInterbau nur mit beschnittene Stollen (und sowas ist mMn a Schwachsinn). Ins N. Slayer passt er schon --> so kams zu meiner Schlussfolgerung, dass ins Sxc weniger reinpasst.
Na dann vielleicht doch wieder was aus die Berg in Canada.

JoeDesperado
05-07-2008, 15:34
ich werd die RQ heut mal vermessen (darf man das überhaupt bei einer dame? :confused:), sie baut aber mMn schmaler als die muddy mary, dafür bisserl höher. das ganze hängt natürlich auch von den felgen ab (crossmax SX).
ein slayer SS wär nix für dich? in blau schaut's ganz fein aus...

http://fotos.mtb-news.de/img/photos/1/6/0/1/7/_/large/P1020451_1.jpg (http://fotos.mtb-news.de/photos/view/128633)

ribisl
05-07-2008, 15:39
Ja hab ich auch schon überlegt, aber farblich ist da heuer nix dabei und auch fraglich obs sichs Mehrgewicht von über 1kg auszahlt (ok es soll ja wenigstens funktionieren;))

Edit: Der Rubber Queen hat von der Breite super ins N.Slayer gepasst aber von der Höhe nicht!
Ja das blaue schaut nicht schlecht aus, aber mein CULT gfallt mir um ein vielfaches besser......

zet1
05-07-2008, 17:04
also Mountain King in 2.4" passen definitiv locker!! ins SXC rein... d.h. mit 2.5" reifen sicher problemlos fahrbar... mehr hat auch keinen sinn beim sxc... weil mNm falscher verwendungszweck dann...

und noch eines: das SXC schluckt mehr als das new slayer!
hatte heute einen direkten vergleich angestellt von einem SXC70 mit DHX4, einem SXC50 mit Rp23, einem SXC30 mit RP2, einem Slayer 50 '06 mit RP3, und meinem Cult mit Rp23... und auch der Dämpfer macht viel aus, der Rp2 hat nochimmer zu viel Propedal, schluckt daher auch bei Min Stellung nicht so gut wie der abschaltbare Rp23, vor allem bei haretn schnellen schlägen!! Das SXC mit RP23 gefällt mir Kennlinienmässig am besten beim ersten eindruck... mit DHX am Sxc70 zb, welches noch besser schluckt, wirds aber dann für meinen geschmack sogar zu weich, sprcih mal fühlt den untergrund überhaupt net mehr, so gt geht das!!
Im direkten Vergleich zu meinem Cult hat das SXC spürbar etwas mehr nutzbaren Federweg, muss ich zugeben... aber auch nach dem heutigen Downhill vom Brendl bin ich nochimmer begeistert von meinem Cult, und werds sicher noch die ganze Saison fahren und dann wie schon ursprünglich gedacht im herbst dann gegen ein 2009er Slayer oder was weiss ich, was sonst noch daherkommt inzwischen, tauschen...

ribisl
05-07-2008, 18:25
also Mountain King in 2.4" passen definitiv locker!! ins SXC rein... d.h. mit 2.5" reifen sicher problemlos fahrbar... mehr hat auch keinen sinn beim sxc... weil mNm falscher verwendungszweck dann...
................................


wie kommst du zu dem Schluss???
Ähm alle Reifen gleicher Breitenangabe bauen nicht gleich hoch und breit usw.....
ein Beispiel: Highroller in 2.5 sind von der Größe her eher wie Advantage in 2,25....usw...

Baumi
07-07-2008, 19:42
Update (um dem Ribisl das SX Trail schmackhaft zu machen):

angeblich mehr als 20 Fälle in D und AT
Stadler behält wegen angeblicher Schwingenprobleme angeblich schon Bikes ein
Rocky meint angeblich gar nyx dazu

Es bleibt: die Fehlkonstruktion und ein schlechter Kundenservice

mfg Baumi

der am alten Slayer einen Hinterbaubruch und einen Wippentausch hinter sich brachte

JoeDesperado
07-07-2008, 19:44
lasst's ihnen mal zeit, das ganze zu analysieren...die kanadier sind ja eher von der urig-gemütlichen seite.

ribisl
07-07-2008, 20:53
I was nit - vw würd i ja auch nie an fahren...
obwohls SX Trail schon a super Radl is - naja schauma mal...
Werd den kanadischen Pfusch nächste Woche mal zum MTBiker Hans bringen - die Woche geht ja nicht wegen die deppaten Bügeleisenmänner.

Hat eigentlich schon ein österr. Slayer Besitzer sich an an Shop oder an Trendsport bezügl. des Problems gewendet?

@Genau analysieren: Des hams ja sicher schon gmacht, sonst hättens des Radel ja nicht gleich in der Versenkung verschwinden lassen. 2007 hams wahrscheinlich eh nur mit schlechten Gewissen die Rahmenrestbestände 2006 in anderen Farben unters Volk gschummelt.;):p

Mal abwarten was TS sagen wird. Bei an Slayeraustausch wäre eine Entscheidung zw. SS oder SXC sehr schwer. Tendier ja eher zum SS, aber die Farben....

Ansonsten verschacher ich den Rahmen und hol mir was von der Konkurrenz:

Morewood Mbuzi
Norco Six (sicher super, aber leider sehr häßlich)
SC Nomad (teuer und auch lang nicht so sexy wies Slayer)
Liteville 901 (auch ka Schönheit, zumindest auf die kursierenden Fotos, lieblos zsasmmengschweisste Rohre)
CD Moto (Carbon bei an L.Freerider/Enduro??)
Speci SX Trail (heurigen Farben nit so meins, das Einzige in geiler Farbe fahrt der Baumi)
sonst fallt ma nix ein.

Die sieht man, dass ich trotz Fehlkonstruktionen auf die schönen Teile von Rocky steh.

Blablabla....

JoeDesperado
07-07-2008, 20:56
mir würden noch das meta666 oder intense 6.6 einfallen. specialized war auch noch nie so meins (die waren mir schon vor 10 jahren unsympathisch, keine ahnung wieso), das SX würd ich mir aber schon schenken lassen :D

ribisl
07-07-2008, 21:09
War auch nie angetan von den Dingern, ausser von deren Kinderrädern für mein Töchterchen.
Schenken lass ich mir jedes Rad, dass man zu Geld machen kann:D.

Das Intense in Babyblau schaut sehr gut aus.
Commencals gfalln ma nit.
Des Sunn Kern LT schaut a super aus. Hat schon wer Erfahrungen sammeln können?

zet1
07-07-2008, 21:45
Des Sunn Kern LT schaut a super aus. Hat schon wer Erfahrungen sammeln können?

jo, hab ich auch schon hier geschrieben, aber bn zu faul um zu suchen...

geiles bike, aber mir zu "teuer" (ihr wisst ja schon was ich meine) :D
geht gut, fahrtechnisch ähnlich dem New Slayer sogar... und schwarz isses auch... wenns einen rahmen im abverkauf günstig gibt, wids wohl ws werden evtl damit bei mir... das soll dir jetzt zu denken geben oder? :devil:

Slayer SS würd ich wennst tourenfahren willst net nehmen,,, ganz andere geo!!

ribisl
07-07-2008, 22:06
jo, hab ich auch schon hier geschrieben, aber bn zu faul um zu suchen...

geiles bike, aber mir zu "teuer" (ihr wisst ja schon was ich meine) :D
geht gut, fahrtechnisch ähnlich dem New Slayer sogar... und schwarz isses auch... wenns einen rahmen im abverkauf günstig gibt, wids wohl ws werden evtl damit bei mir... das soll dir jetzt zu denken geben oder? :devil:

??


Slayer SS würd ich wennst tourenfahren willst net nehmen,,, ganz andere geo!!

Die Geometrie is ma beim Rauftragen eigentlich eh wurscht!:D

zec
08-07-2008, 01:12
Die Geometrie is ma beim Rauftragen eigentlich eh wurscht!:D

Jaa, that´s the spirit :D !

Apro pós Sunn Kern LT - das gibts beim bikestore gerade um einen sehr vernünftigen Preis. Aber halt als Komplettbike.

Was mir sonst noch so einfallen würde:
- Bergamont Enduro
- Bionicon Supershuttle
- Canyon Torque
- Cube Fritzz
- Ghost ERT
- Zonenschein Pan Enduro
- Simplon Elvox
- Trek Remedy

st. k.aus
08-07-2008, 12:09
Jaa, that´s the spirit :D !

Apro pós Sunn Kern LT - das gibts beim bikestore gerade um einen sehr vernünftigen Preis. Aber halt als Komplettbike.

...
...
...
...

naja
http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?p=1643599#post1643599
#306

sunn kern lt

gemoshter hinterbau - warum? weiss keiner so recht - materialfehler?!

roadrunner82
08-07-2008, 12:25
naja
http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?p=1643599#post1643599
#306

Wos naja. Bei Herstellern werden auch Fehler gemacht, Rahmen reißen usw. Das wirds immer geben. Entscheidend ist wie darauf reagiert wird. Und da können sich einige Hersteller bei Sunn was abschauen wenn er innerhalb von ein paar Tagen!!! einen neuen Rahmen bekommen hat. ;)

JoeDesperado
08-07-2008, 12:27
ein rahmen kann schnell mal reißen, muss ja ned sein, dass es weitere probleme geben wird.
...aber im ungünstigsten fall fängt's natürlich genau so an, ich kenn mich da schon recht gut aus :rolleyes:

st. k.aus
08-07-2008, 12:30
War auch nie angetan von den Dingern, ausser von deren Kinderrädern für mein Töchterchen.
Schenken lass ich mir jedes Rad, dass man zu Geld machen kann:D.

Das Intense in Babyblau schaut sehr gut aus.
Commencals gfalln ma nit.
Des Sunn Kern LT schaut a super aus. Hat schon wer Erfahrungen sammeln können?

der PitchShifter und Nikolei
war von einem bber (hab mir de namen ned gemerkt)

st. k.aus
08-07-2008, 12:32
Wos naja. Bei Herstellern werden auch Fehler gemacht, Rahmen reißen usw. Das wirds immer geben. Entscheidend ist wie darauf reagiert wird. Und da können sich einige Hersteller bei Sunn was abschauen wenn er innerhalb von ein paar Tagen!!! einen neuen Rahmen bekommen hat. ;)
na wos ...
also wenn ein rahmen auf beiden seiten so reißt is des ned nur ein fehler sondern grobe fehlkonstruktion ...
da hätt´mächtig was passieren können!

JoeDesperado
08-07-2008, 12:39
schon klar, aber von einem riss auf einen massiven konstruktionsfehler zu schließen halt ich für sehr gewagt. außer du kennst dich mit der materie so gut aus, aber...naja :devil: :D

Supermerlin
08-07-2008, 12:42
na wos ...
also wenn ein rahmen auf beiden seiten so reißt is des ned nur ein fehler sondern grobe fehlkonstruktion ...
da hätt´mächtig was passieren können!

So was würd ich mich nach dem einen einzigen Bild nicht schreiben trauen. Der Rahmen kann durch Überbelastung schon angerissen gewesen sein oder was auch immer. Aber das hat nichts mit einem Konstruktionsfehler zu tun !!!

Man kann heute praktisch jeden Rahmen killen, wenn man es nur will !!!

lg, Supermerlin

Bikeaddict
08-07-2008, 12:51
zum angesprochenen sunn sei gesagt, dass es bei mir zwar einen sehr guten ersten eindruck hinterlassen hat, aber die reifenfreiheit im hinterbau eine frechheit ist, zu der sich nicht einmal rocky hinreißen lassen würde. :D

bs99
08-07-2008, 12:52
Es geht ja um den Hinterbau und nicht um den Hauptrahmen. Und wenn eine der Hinterbaustreben anreisst, dann ist es halt sehr wahrscheinlich, dass die andere bei der nächsten grösseren Belastung gleich mit durchreisst. Doppelt überdimensionieren kann sich halt gewichtsmäßig keiner mehr leisten, ausser bei einem DH´ler vielleicht.

@ Slayer-Alternativen:
Ich find das Angebot ja sehr geil:
Norco Six SE 2007 :love:
2499,-
http://shop.cnc-bike.de/images/2007_norco_six_se_01.jpg

http://shop.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=196_406_119&products_id=2829&osCsid=fotmukl4qj9euqkgi0n2pou204

st. k.aus
08-07-2008, 13:23
So was würd ich mich nach dem einen einzigen Bild nicht schreiben trauen. Der Rahmen kann durch Überbelastung schon angerissen gewesen sein oder was auch immer. Aber das hat nichts mit einem Konstruktionsfehler zu tun !!!

Man kann heute praktisch jeden Rahmen killen, wenn man es nur will !!!

lg, Supermerlin

wenn ein rahmen auf beiden seiten so abreißt(!) dann sind is die rohrdicke falsch berechnet
also falsch konstruiert ...
wurde das rohr durch die schweißnähte geschwächt?
sowieso

siehe da:
http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?t=33740&page=22

jo hab den hinterbau gestern gekriegt und gleich alles wieder zammgeschraubt - jetzt is unterhalb ein blech zu verstärkung angeschraubt (also anscheinend bin ich net der einzige ders schon abgerissen hat dort) ...

bs99
08-07-2008, 13:51
wenn ein rahmen auf beiden seiten so abreißt(!) dann sind is die rohrdicke falsch berechnet
also falsch konstruiert ...
wurde das rohr durch die schweißnähte geschwächt?
sowieso

siehe da:
http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?t=33740&page=22

Lieber GMK, also von einem Konstruktionsfehler sprechen, aber auf der anderen Seite nicht wissen warum eine Schweissnaht ein Rohr schwächt ist ziemlich :rolleyes:
Ausserdem hat die Widerstandsfähigkeit eines Rahmens nicht nur mit der Wandstärke zu tun, sondern auch mit dem Widerstandmoment des Profils an sich, dem verwendeten Material usw.

Aber noch zur Erklärung:
durch die Erhitzung beim Schweissen verändert sich das Gefüge des Materials neben der Schweissnaht, darum bricht eine Schweissverbindung auch meist neben der Naht.
Ein weiterer Grund kann die Kerbwirkung durch die Naht sein.
Wenn beispielsweise mit zu hohem Schweissstrom gearbeitet wird, "brennt" sich die Schmelze tiefer ein als die Rohroberfläche ist. (verständlich?) Dadurch entsteht eine Art Kerbe, und es ist nicht nur die oberflächenverdichtete Rohraussenhaut beschädigt (die besonders hohe Kräfte übertragen kann), sondern eben auch besagte Kerbe, in der sich dann Spannungsspitzen bilden (sog. Kerbspannungen).
Also - recht einfach erklärt - gibt es bei Schweissverbindung verschiedenste Gründe, warum sie versagen können.
Dass es dabei nicht um Konstruktionsfehler gehen muss, sondern auch Qualitätschwankungen in der Produktion verantwortlich sein können, ist vielleicht nicht im Resultat, wohl aber in der Ursache von Bedeutung.

Da day allerdings Folgendes schreibet:

jetzt is unterhalb ein blech zu verstärkung angeschraubt (also anscheinend bin ich net der einzige ders schon abgerissen hat dort)

glaub ich eher, dass Sunn auf Nummer sicher gehen will, und die besagte Stelle mit einem Gusset verstärkt. (Ich glaub day meint schweissen und nicht schrauben).
Ist oft billiger als die auf Lager liegende Charge zu prüfen.


LG;
ein Konstrukteur.
:wink:

GrazerTourer
08-07-2008, 13:57
@bs99
könnte schon geschraubt sein. Lapierre macht das bei den Kettenstrebenverbindungen zum Tretlager auch so (beim Hardtail).

bs99
08-07-2008, 14:02
Hm. Hört sich für mich dann aber schlampig an, eine Schweiss- mit einer Schraubverbindung zu verstärken (unterschiedliche Elastizität der Verbindungen).

Bikeaddict
08-07-2008, 14:14
Ich hab grad beim cycle-circle angerufen, dem das Problem noch gänzlich unbekannt war. Er wird sich nun aber an Trendsport wenden und morgen sollte ich dann erfahren, was dabei rausgekommen ist.

zet1
08-07-2008, 14:25
wos jetzt, beim Sunn, oder beim Slayer??

Mich taete interessieren ob man beim new slayer einen SXC Hinterbau reinschummel kann, inkl. Anlenkungswippe... weil die Daempferaufnahme am unterrohr und der lagerpunkt am Sattelrohr bzw tretlager schaut mir gleich aus!

Wenn dem So ist, werde ich definitiv eine neue Schwinge holen samt Wippe, und kann mein schoenes Cult behalten :D

ribisl
08-07-2008, 14:32
dann wärs ja ein verstümmeltes Cult:D :D
Werd heut dann auch mal zu mein Händler gehen...

lizard
08-07-2008, 14:42
@ federweg: hat schon mal einer sein slayer auf den kopf gestellt,
abstand von der nabenachse bis zum boden gemessen (komplett ausgefedert), dann luft aus dem federbein ablassen, den hinterbau ganz einfedern und nochmals den abstand messen.
das sollte der max. theoretisch erreichbare federweg sein.

JoeDesperado
08-07-2008, 14:44
das problem tritt ja leider erst ab einem gewissen druck auf, ohne luft im dämpfer wird der hub ganz ausgenutzt.

zet1
08-07-2008, 14:50
das problem tritt ja leider erst ab einem gewissen druck auf, ohne luft im dämpfer wird der hub ganz ausgenutzt.

JO UND WIEVIEL ISSN DER FEDERWEG DANN WENN GANZ AUSGENUTZT WIRD?? Taet mich interessieren :)
sonst mess ichs nach selber

JoeDesperado
08-07-2008, 14:54
da kenn ich nur die offizielle angabe von RM, 152mm (wenn ich mich richtig erinnere).

lizard
08-07-2008, 15:25
ich hätt gesagt: wenn es ohne luft ganz einfedert muß es auch mit luft gleich funktionieren, nicht berücksichtigt die progression: die müßte dann sehr "arg" sein.
sprich: viel zu progressiv!

st. k.aus
08-07-2008, 16:03
Lieber GMK, also von einem Konstruktionsfehler sprechen, aber auf der anderen Seite nicht wissen warum eine Schweissnaht ein Rohr schwächt ist ziemlich :rolleyes:
Ausserdem hat die Widerstandsfähigkeit eines Rahmens nicht nur mit der Wandstärke zu tun, sondern auch mit dem Widerstandmoment des Profils an sich, dem verwendeten Material usw.

Aber noch zur Erklärung:
durch die Erhitzung beim Schweissen verändert sich das Gefüge des Materials neben der Schweissnaht, darum bricht eine Schweissverbindung auch meist neben der Naht.
Ein weiterer Grund kann die Kerbwirkung durch die Naht sein.
Wenn beispielsweise mit zu hohem Schweissstrom gearbeitet wird, "brennt" sich die Schmelze tiefer ein als die Rohroberfläche ist. (verständlich?) Dadurch entsteht eine Art Kerbe, und es ist nicht nur die oberflächenverdichtete Rohraussenhaut beschädigt (die besonders hohe Kräfte übertragen kann), sondern eben auch besagte Kerbe, in der sich dann Spannungsspitzen bilden (sog. Kerbspannungen).
Also - recht einfach erklärt - gibt es bei Schweissverbindung verschiedenste Gründe, warum sie versagen können.
Dass es dabei nicht um Konstruktionsfehler gehen muss, sondern auch Qualitätschwankungen in der Produktion verantwortlich sein können, ist vielleicht nicht im Resultat, wohl aber in der Ursache von Bedeutung.

Da day allerdings Folgendes schreibet:

jetzt is unterhalb ein blech zu verstärkung angeschraubt (also anscheinend bin ich net der einzige ders schon abgerissen hat dort)
glaub ich eher, dass Sunn auf Nummer sicher gehen will, und die besagte Stelle mit einem Gusset verstärkt. (Ich glaub day meint schweissen und nicht schrauben).
Ist oft billiger als die auf Lager liegende Charge zu prüfen.

LG;
ein Konstrukteur.
:wink:
lieber bs99
danke wieder was gelernt
was is es denn sonst wenn es anscheinend öfter passiert
ein materialfehler?

zet1
08-07-2008, 16:07
hab mitgefilmt und gesehen dass das gelenksstutzerl zwischen Hinterbau und Umlenkwippe sich im Normalfall ueberhaupt net dreht, wenn, dann nur so minimal dass man es net erkennen kann...

ich frag mich warum dann dort eine lagerung ist... wuerd mich jettz wirklich interessieren wie die dynamischen verhaeltnisse in einer Simulation sind.. wie gross die Kraefte sein muessen um bei einem Druck von 10 bar zb dieses gelenk zum kippen zu veranlassen... bzw obs, wenns einmal gekippt ist, dann immer leichter kippt...

denn bei meinem Cult seh ich nicht einen einzigen kontaktpunkt zwischen dem Stutzerl und der Wippe bisher... also keine anzeichen von problem (bis auf den nicht genutzten federweg halt)

roadrunner82
08-07-2008, 20:54
ein materialfehler?

Was is ein Materialfehler? Würde eher auf Fertigungsfehler tippen. Kann gut sein dass mit Produktionsschüben Qualitätspobleme kommen. Solche Spekulationen sind aber absolut sinnlos und entbehrlich. ;)

st. k.aus
08-07-2008, 22:34
einigen wir uns drauf:
es is ein fehler vorhanden beim sunn kern lt
was für einer, wird nur sunn genau wissen


ich hätt gesagt: wenn es ohne luft ganz einfedert muß es auch mit luft gleich funktionieren, nicht berücksichtigt die progression: die müßte dann sehr "arg" sein.
sprich: viel zu progressiv!

#9

Um das gehts nicht. Es geht darum, daß die Anlenkung bei einem gewissen Druck "nachgibt" und in die Falsche Richtung "umlenkt" statt den Dämpfer "Anlenkt". Dadurch kann der hub nicht ausgenutzt werden.

Ma, das hab ich aber schön erklärt.
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=70



anscheinend gibts 2 leute (Livanh + BergabHeizer)im ibc die nicht betroffen sind
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=77



Der Techniker war sehr bemüht und hat sich trotz viel Andrang die Zeit genommen, sich mein Problem nochmals schildern zu lassen und hat sich auch mögliche Lösungsvorschläge angehört.
Wir sind dann so verblieben, dass er Rocky die Sache nochmals schildert und an einer Lösung des Problems arbeitet. Einen Austauschhinterbau habe ich dabei im Gespräch mit ihm ausgeschlossen, da dies schienbar nichts am Problem ändert. Die Möglichkeiten, die er BA vorträgt wären daher entweder ein DHX mit Ausgleichsbehälter am Schlauch oder der Tausch gegen einen SXC-Rahmen (da haben sie auch noch zufällig ein Exemplar in meiner Größe da, vielleicht ist das ein kleiner Vorteil bei der Diskussion mit BA und Rocky).
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=78

Phil S.
08-07-2008, 23:18
ich hätt gesagt: wenn es ohne luft ganz einfedert muß es auch mit luft gleich funktionieren, ...
Nein.

Mehr Luft heißt mehr Kraft. Mehr Kraft bringt mehr (hoffentlich elastische) Verformung des Rahmens und dadurch eine Veränderung der Lage der Drehpunkte, also eine veränderte Kinematik.

Schon kraftfrei ist die Kinematik aber bereits grenzwertig, also kommt es unter dem Einwirken höherer Kräfte dann zu der von Supermerlin unter #21 beschriebenen Verzweigung der Bewegung. Das heißt, der Hebel macht den schon bekannten Schnackler.

Jetzt geht´s wieder nach meiner Terminologie aus #36:
Schwinge S leitet die Kraft nicht mehr über Verbinder L an den Hebel R weiter, sondern per direkten Kontakt (zwischen S und R). Diesen Kontaktpunkt kann man an den Lack-Abplatzungen auf einigen Bildern im IBC erkennen, er ist aber ohnehin logisch nachvollziehbar.

Der Weg, den das Hinterrad zwischen Anfang und Ende der Schnackelbewegung einfedert, führt zu praktisch keiner weiteren Kompression des Federbeines. Eh klar, die Kraft am Federbein hat zu diesem Zeitpunkt die vorgesehene Bewegung des Hinterbaues schon so weit abgebremst, dass die weiter zunehmende Kraft von Seiten der Schwinge nur mehr zur Verformung des Rahmens führt. Die Bewegungsverzweigung leitet die Kraft jetzt vom Federbein weg, warum sollte es sich weiter verkürzen?

Also:
Zunächst Einfedern bis zur "Grenzkraft" im System, dann kommt die Verzweigung. Weiteres Einfedern des Hinterrades während des "Schnacklers" ohne weitere Kompression des Federbeines. Letzlich wird die Kraft von S per direkten Kontakt auf R übertragen, wobei die Hebelverhältnisse dann deutlich weniger Kraft auf das Federbein bringen. Der Kontaktpunkt zwischen S und R liegt schätzungsweise in der Mitte zwischen dem Anlenkpunkt von R am Rahmen und dem Gelenk zwischen L und R. Pi mal Daumen ist die Kraft auf das Federbein also am Ende der Schnackelbewegung auf die Hälfte reduziert. Man kann annehmen, dass ab dem Beginn der Bewegungsverzweigung das Hinterrad nur mehr ohne nennenswerte weitere Kompression des Federbeines einfedert, es kommt vorwiegend zu (elastischen) Rahmenverformungen.

Das entspricht einer satten, sprungartig einsetzenden Endprogression in der Geometrie. Vielleicht kommen ja die Rockys noch auf die Idee, es als geplante Konstruktion für die Sicherheit wildgewordener Übergewichtiger zu verkaufen.


hab mitgefilmt und gesehen dass das gelenksstutzerl zwischen Hinterbau und Umlenkwippe sich im Normalfall ueberhaupt net dreht, wenn, dann nur so minimal dass man es net erkennen kann...

ich frag mich warum dann dort eine lagerung ist...
Theoretisch muss es sich natürlich bewegen, sieht man ja auch im Linkage. Wenn es das praktisch wirklich nicht tut, muss der Distanzausgleich durch Verformung irgendwo im Hinterbau erfolgen. Das wäre also ein weiterer Hinweis darauf, dass sich irgendwo etwas bewegt, das sich so nicht bewegen sollte!

LG, Phil

Supermerlin
09-07-2008, 10:54
Nein.

Mehr Luft heißt mehr Kraft. Mehr Kraft bringt mehr (hoffentlich elastische) Verformung des Rahmens und dadurch eine Veränderung der Lage der Drehpunkte, also eine veränderte Kinematik.

Schon kraftfrei ist die Kinematik aber bereits grenzwertig, also kommt es unter dem Einwirken höherer Kräfte dann zu der von Supermerlin unter #21 beschriebenen Verzweigung der Bewegung. Das heißt, der Hebel macht den schon bekannten Schnackler.

Jetzt geht´s wieder nach meiner Terminologie aus #36:
Schwinge S leitet die Kraft nicht mehr über Verbinder L an den Hebel R weiter, sondern per direkten Kontakt (zwischen S und R). Diesen Kontaktpunkt kann man an den Lack-Abplatzungen auf einigen Bildern im IBC erkennen, er ist aber ohnehin logisch nachvollziehbar.

Der Weg, den das Hinterrad zwischen Anfang und Ende der Schnackelbewegung einfedert, führt zu praktisch keiner weiteren Kompression des Federbeines. Eh klar, die Kraft am Federbein hat zu diesem Zeitpunkt die vorgesehene Bewegung des Hinterbaues schon so weit abgebremst, dass die weiter zunehmende Kraft von Seiten der Schwinge nur mehr zur Verformung des Rahmens führt. Die Bewegungsverzweigung leitet die Kraft jetzt vom Federbein weg, warum sollte es sich weiter verkürzen?

Also:
Zunächst Einfedern bis zur "Grenzkraft" im System, dann kommt die Verzweigung. Weiteres Einfedern des Hinterrades während des "Schnacklers" ohne weitere Kompression des Federbeines. Letzlich wird die Kraft von S per direkten Kontakt auf R übertragen, wobei die Hebelverhältnisse dann deutlich weniger Kraft auf das Federbein bringen. Der Kontaktpunkt zwischen S und R liegt schätzungsweise in der Mitte zwischen dem Anlenkpunkt von R am Rahmen und dem Gelenk zwischen L und R. Pi mal Daumen ist die Kraft auf das Federbein also am Ende der Schnackelbewegung auf die Hälfte reduziert. Man kann annehmen, dass ab dem Beginn der Bewegungsverzweigung das Hinterrad nur mehr ohne nennenswerte weitere Kompression des Federbeines einfedert, es kommt vorwiegend zu (elastischen) Rahmenverformungen.

Das entspricht einer satten, sprungartig einsetzenden Endprogression in der Geometrie. Vielleicht kommen ja die Rockys noch auf die Idee, es als geplante Konstruktion für die Sicherheit wildgewordener Übergewichtiger zu verkaufen.


Theoretisch muss es sich natürlich bewegen, sieht man ja auch im Linkage. Wenn es das praktisch wirklich nicht tut, muss der Distanzausgleich durch Verformung irgendwo im Hinterbau erfolgen. Das wäre also ein weiterer Hinweis darauf, dass sich irgendwo etwas bewegt, das sich so nicht bewegen sollte!

LG, Phil

Super Erklärung - well done !!! :)

(so was ist teilweise echt schwierig in Worte zu kleiden)

lg, Supermerlin

ribisl
09-07-2008, 11:42
Super Erklärung - well done !!! :)

(so was ist teilweise echt schwierig in Worte zu kleiden)

lg, Supermerlin

Die sieht man mal wieder was ich für eine technische Niete bin, ich habs nicht amal gschafft des zu Ende zu lesen - gähn. I
ch will nur ein funktionierendes Radl und aus.

Supermerlin
09-07-2008, 11:45
Die sieht man mal wieder was ich für eine technische Niete bin, ich habs nicht amal gschafft des zu Ende zu lesen - gähn. I
ch will nur ein funktionierendes Radl und aus.

Wenn Du das Lesen und Verstehen willst, dann Druck Dir die Zeichnung vom Phil (ich glaub Post Nr. 36) aus und leg sie Dir daneben und dann geh Zeile für Zeile durch, dann schnallst es sicher.

lg, Supermerlin

ribisl
09-07-2008, 11:59
Erinnert mich irgendwie an Schule und Physik, also lass ichs....

Supermerlin
09-07-2008, 12:17
Erinnert mich irgendwie an Schule und Physik, also lass ichs....

Wirst aber drauf kommen das das gar nicht weh tut und recht interessant sein kann. :)

lg, Supermerlin

zet1
09-07-2008, 12:18
eher statik und dynamik :D

und ich hab a funktionierendes Cult:devil:

Supermerlin
09-07-2008, 12:19
eher statik und dynamik :D

und ich hab a funktionierendes Cult:devil:

Sind Unterfächer der Physik - wennst mich fragst :)

lg, Supermerlin

Bikeaddict
09-07-2008, 14:21
...und ich hab a funktionierendes Cult:devil:

glaubst du :devil:

zet1
09-07-2008, 15:56
glaubst du :devil:

ich bin halt einfach zu leicht und zu "sanft" unterwegs :D

ribisl
09-07-2008, 16:02
so is!

gerry
11-07-2008, 14:05
:corn: Gibts nix neues? Mir is fad. Achja und mein Slayer SXC90 funzt top :toll: Ohne Dämpfertuning oder sonstigen Schnickschnack... Da klappt auch keine Dämpferumlenkung um. Also 08er Slayer besorgen :rofl:

Bikeaddict
11-07-2008, 16:05
:corn: Gibts nix neues? Mir is fad. Achja und mein Slayer SXC90 funzt top :toll: Ohne Dämpfertuning oder sonstigen Schnickschnack... Da klappt auch keine Dämpferumlenkung um. Also 08er Slayer besorgen :rofl:

aber deins ist nicht so schön :D

st. k.aus
11-07-2008, 16:11
:corn: Gibts nix neues? ...
...
...
...
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=80

Liebe Gemeinde :)

Ich habe aus bestimmten Gründen länger nichts von mir hören lassen, und kann mich auch nicht genauer zu diesem Thema äußern. Nur soviel sei gesagt: Ich habe heute einen Anruf von BA bekommen und ich denke, dass es entweder hier in den kommenden Tagen ein Statement geben wird und/oder Eure Händler informiert werden.

gerry
12-07-2008, 00:10
aber deins ist nicht so schön :D

WAS ? :eek: Mein neues SXC 90 in Silber soll nicht schön sein ??? pahh... Banause!!! ;)

ribisl
12-07-2008, 10:07
Naja so lala - mit einem Cult natürlich niemalsauch nur annähernd gleichzusetzen...

gerry
12-07-2008, 10:33
Boahh ehh... mit euch red i nimma :s: So pingelig können nur Rockyfahrer sein. Mir doch egal. Meine Kinematik funktioniert wenigstens :aetsch: ;)

ribisl
12-07-2008, 10:59
:rofl:

gerry
12-07-2008, 11:06
:p :U:

ribisl
14-07-2008, 18:30
Hier und auch sonst tut sich nix...da fallt ma nur ein:

AUS "CANADA" KUMMT NUR KLUMPAT!:s::s:

http://www.ribisl.com/images/deusklumpat.jpg

zet1
14-07-2008, 20:25
Was willst denn, dein Sattel kann an Wheelie :D
des können nur Canadische Stützen ...

JoeDesperado
14-07-2008, 20:31
das ist schon die dritte hinige RF-stütze die ich seh...zum glück hab ich eh nur 2 von diesem modell im einsatz :f:

zet1
14-07-2008, 20:53
drum hab ich selber nur die Next... und net den Schaaaas von Deus :devil:

JoeDesperado
14-07-2008, 20:54
najooo - der kopf ist ja eigentlich 1:1 der gleiche! :p

zet1
14-07-2008, 20:56
schei..e... na dann liegts sicher am gewicht :D

JoeDesperado
14-07-2008, 20:58
das denk ich mir auch. da solltst du ja so schnell keine probleme bekommen :zwinker:

Baumi
14-07-2008, 21:44
so leicht wie der Ribisl ist :devil:

zec
14-07-2008, 21:51
Hier und auch sonst tut sich nix...da fallt ma nur ein:

AUS "CANADA" KUMMT NUR KLUMPAT!:s::s:


Geh, leck - mit deinem Flow hast bisher aber nicht umbedingt Material-Glück :f: . Wie hast denn das angestellt?

ribisl
15-07-2008, 07:45
Kann man wohl sagen....

Am Gewicht :confused: Hab eh grad 1kg abgnommen jetzt 67kg:rolleyes:

zec
15-07-2008, 13:02
Und was war? Nach einem Drop mit dem ganzen Gewicht auf den Sattel geplumpst?

zet1
15-07-2008, 13:10
ich glaub ihm is die sattelstuetze reingerutscht und hat das Top Cup herausgetrieben...? :f:

ribisl
15-07-2008, 20:20
k.A. is eh schon am Weg zu dir;)

Zurück zum eigentlich Thema hier:

Im dt. Forum wirde jetzt von einer von BA gefundenen Lösung geschrieben. Man kann das Problem ganz einfach mit einem exakt eingestellten Sag von 11mm lösen :rofl:. Das soll die Lösung sein???
Naja mal abwarten bis man was Offizieles hört.

Supermerlin
16-07-2008, 10:57
k.A. is eh schon am Weg zu dir;)

Zurück zum eigentlich Thema hier:

Im dt. Forum wirde jetzt von einer von BA gefundenen Lösung geschrieben. Man kann das Problem ganz einfach mit einem exakt eingestellten Sag von 11mm lösen :rofl:. Das soll die Lösung sein???
Naja mal abwarten bis man was Offizieles hört.

Na das klingt ja sehr plausibel :rofl::rofl::rofl:
(die selbstheilende Kinematik)

lg, Supermerlin

st. k.aus
16-07-2008, 11:19
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=82
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=83


tja...die wollen nicht das ich das Ausprobiere. Auch von BA aus nicht.
Hat jemand privat einen der ein SXC hat? Könnt Ihr das wal ganz kurz ausprobieren?

In dem Telefonat eben habe ich auch die endgültige Lösung von RM zu hören bekommen.
Das ganze Problem soll nicht mehr vorhanden sein wenn ich mit exakten 11mm Sack fahre.
Ah ja.......! Ich meine ich fahre schon 11mm Sack.
Angeblich habe die das mit Wade Simmons zusammen die Lösung gefunden.

Mal so unter uns.....mein Hädler hat sich am Telefon auf einmal so komisch angehört.....als wenn er die Daumenschrauben aufgesetzt bekommen hat.
Auf einmal erzählte er mir das Ihn Rob J damals auch ausdrücklich beim testen darauf hingewiesen hat.
Wieso hat er mir das vorher nicht gesagt?

Naja ich werde das nach deren Angaben heute noch mal austesten....mal sehen was passiert


Kurz zusammengefasst:
Das Problem tritt ab dem Punkt auf, an dem der Federweg 47mm Dämpferhub überschreitet. Ab da ist die Anlenkung scheinbar nicht mehr fähig, den Dämpfer weiter zu komprimieren und klappt gegeneinander. Bei geringem Luftdruck oder leerem Dämpfer kann allerdings der gesamte Federweg genutzt werden.
Das Geräusch, das Du bei Deiner Probefahrt gehört hast, war das der beiden kollidierenden Umlenkhebel.

Das mit dem Sag kann in meinen Augen nur ein schlechter Witz sein. Ich meine, genau 11mm...wie soll ich das so exakt abstimmen? Klingt für mich ziemlich unmöglich. Wenn ich in die Alpen fahre, habe ich einen Rucksack samt Trinkblase dabei und wiege daher ein paar Kilo mehr: Sag neu einstellen. Am Tag drauf drehe ich eine Runde im heimischen Revier, natürlich ohne Rucksack.: Sag neu einstellen.

Wie stellen die sich das vor?

@ Mr. Freeride: Hast Du da nochmal nachgehakt? Ist das wirklich die endgültige Lösung und wird da defintiv nichts mehr kommen?
Edit: Habe eben Dein Posting letztes Posting nochmal gelesen...was hast Du denn noch so gehört? Wenn Du das hier nicht veröffentlichen willst, kein Problem.


war ja klar...zufällig fahre ich schon seit einiger Zeit mit 11,5 mm Sag.
Und wer hätte es nicht anders gedacht: Das gleiche Problem!

Wie schön das mein Hädler gesagt hat das ich mich damit wieder direkt an BA wenden soll. Ich glaube da stehe ich schon längst auf der Abschussliste. Aber was soll ich machen.


ich studier zwar nix technisches aber nach meim verständnis würden 11mm sag bedeuten dass der druck im dämpfer erhöht werden muß!
was mich dabei stutzig mach is einfach die tatsache, wie soll es möglich sein dass ich bei 11mm sag den vollen federweg nutzen kann, wenn ich bei geringem druck und rund 16mm sag nur 47-50mm hub nutze??
irgendwie fehlt mir dazu des logische verständnis
vllt hat ja einer von euch ne passende erklärung dazu


weil bei 11mm Sag der Hinterbau so hart ist, das die meisten durch ihr Körpergewicht kaum noch in der Lage sind bis zu den problematischen 47 mm Sag zu gelangen. Wer es doch bei einem Sprung oder einem Drop doch schafft.......der missachtet den wirklichen Einsatzzweck von dem Slayer. ...
da spielt sich RM bzw. BA aber mächtig ... :rolleyes:

ribisl
16-07-2008, 21:14
Sollts bei Sag-Pseudo-Lösung bleiben bin ich bös:mad:

zet1
17-07-2008, 09:08
Sollts bei Sag-Pseudo-Lösung bleiben bin ich bös:mad:

das traurige ist, dass da wirklich was dran ist!! Hatte ich schon vor Monaten geschrieben dass 10 PSI mehr oder weniger viel ausmachen im Endeffekt!! Damlas hat mir keiner geglaubt so richtig... du hattest ja dann aber auch erst gemerkt dass da was anderes rauskommt.

hab gestern lang mit einem BA Techniker gesprochen, steht eh im mtb-news thread... kurze rede langer Sinn... da wird nix rauskommen dabei, die Linkages werden getauscht werden maximal bei denen es ein Problem mit dem zusammenklappen gibt, aber das ist auch fraglich, denn es soll der falsche einsatzzweck dafuer dann gewesen sein mit falschen setup... wird also Streitfrage...

getauscht wird rahmenmaessig oder so definitiv nix wies ausschaut, der federweg ist so wie er ist, gibt dazu eine stellungnahme als pdf glaaube ich wo gepostet von BA...

traurig aber wahr, und genauso hab ichs auch befuerchtet, denn Rocky ist unser Gebiet hier ziemlich tuttl... vor allem oesterreich leider:eek:

und ich muss dazu sagen, bei beiden meiner Slayer (Slayer50 2006 und Cult 2006) hab ich ein Problem mit dem Zusammenklappen der Linkages...das Slayer50 nutzt bis 4mm des Daempferhubes bei 170PSI am RP23 von 2008, und mein Cult nutzt bis auf 8mm des Daempferhubes bei 170 PSI am RP23 von 2007

st. k.aus
17-07-2008, 09:34
das traurige ist, dass da wirklich was dran ist!! Hatte ich schon vor Monaten geschrieben dass 10 PSI mehr oder weniger viel ausmachen im Endeffekt!! Damlas hat mir keiner geglaubt so richtig... du hattest ja dann aber auch erst gemerkt dass da was anderes rauskommt.
...
...
...

des kannst jetzt doch ned ernst meinen :rolleyes:
siehe zitate aus ibc
#171

:rofl:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=84
#2086

Der Sag soll übrigens auf 20-22mm eingestellt werden, das habe ich heute in einem Telefonat mit BA erfahren. Es soll in den nächsten Tagen der Technewsletter mit Anweisungen zur korrekten Dämpfereinstellung veröffentlicht und an die Händler ausgegeben werden.
Das nur, weil hier ja von 11mm gesprochen wurde. Kann aber gut sein, dass sich da was überschneidet bzw. sich nicht entscheiden kann, was jetzt richtig ist.

zet1
17-07-2008, 10:30
ich geb nur das weiter was mir gesagt wurde, aber anscheinend is das nicht mal bei BA klar, wenns Rocky weiss ueberhaupt.

aber das mit dem richtigen Druck is definitiv witzigerweise sehr wichtig

und ein SAG von 20-22mm entspraeche 44%!!! DAs bin ich ja nicht mal am Coilair gefahren :rofl:
25-30% waeren naemlich 12,5 - 15mm !!

zwischendurch wirds halt a bissi wischi waschi was da geschrieben wird von leuten, die leider manchmal null Ahnung haben... leider auf beiden Seiten sogar:cool:

st. k.aus
18-07-2008, 12:39
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=85
2101

Momentaner Stand seit heute ist, das wir das Slayer im falschen Einsatzbereich fahren.

Ach was solls ich setzte die Mail von heute einfach mal rein. Ist ja
nichts geheim dran etc.
Diese Mail habe ich heute bekommen:

Hallo


ich arbeite gerade an einer Veröffentlichung zur Einstellungsempfehlung. Die ist*zur Überarbeitung im R&D*in Vancouver. Mit dieser Einstellungsempfehlung sollte es jedem möglich sein, sein Bike auf die 2006 vorgegebenen Parameter zum Fahrbetrieb einzustellen. Bitte eines nicht vergessen. Das Slayer 2006 ist ein All-Mountain/ Long Travel XC Bike. Bitte nicht mit dem Switch aus 2006/07 verwechseln, und dessen Einsatz. Es wird immer viel von "Sprüngen", "Bunny-Hops"*und Fun-Park Einsatz geschrieben im Zusammenhang mit den Diskussionen im IBC-Forum der letzten Wochen. Im Grenzbereich werden die Links immer Kontakt haben. Das verneint bei Rocky Mountain auch keiner, dies ist aber nicht der korrekte Arbeitsbereich dieser Slayer-Geometrie.*Ich kann gerne auch noch einmal aus dem 2006 er Katalog zitieren. (P.S.:*Dort wird das Slayer mit einem max. Federweg von 150 mm angegeben a.*S.053) Dies stellt den Negativ-Federweg auch in einen anderen Kontext.


*

Mit freundlichem Gruß
*


Marco Schröder


Tech-Support


Tel. 06071.923412


Love the ride


marcos@bikeaction.de
:spinnst?::f:
--- --
#2112

Hi,

obwohl nicht selbst betroffen bin ich mittlerweile doch etwas fassungslos ob der Erklärungsversuche von BA.

Ich habe mir jetzt mal den Spaß gemacht und im 2006er Katalog den Ride Guide für das Slayer nachgeschlagen (S.52):
Freeride: 3 von 5 'Kästchen'
All Mountain: 5 von 5 'Kästchen'
XC-Marathon: 3 von 5 'Kästchen'
XC: 4 von 5 'Kästchen'

Und noch ein Zitat aus dem 2006'er Katalog (S.50):
"Fährt sich wie ein XC-Bike, doch es ist belastbar wie ein Downhill-Bike."

Ohne Worte...
:toll: RM :klatsch:

roadrunner82
18-07-2008, 12:47
Ist das jetzt ein offizielles Statement dass das slayer nicht für Bunny Hops geeignet ist? :rofl:

bs99
18-07-2008, 12:55
Jetzt kommt endlich ans Licht, dass das teure RM Slayer nur für die Eisdielenposer konzipiert ist :p

JoeDesperado
18-07-2008, 12:59
blöd nur, dass ein gewisser mr. simmons sein slayer mit einer 66 gefahren ist. blöd nur, dass es fotos und videos von den rocky teamfahrern gibt, die mit dem slayer (und auch mit dem SXC!) in bikeparks die sau rauslassen, durch die gegend droppen und sonstige tricks damit aufführen. blöd nur, dass der deutsche RM-teamfahrer im IBC das slayer als "freeride-allrounder" bezeichnet hat.
ziemlich blöd! :D

bs99
18-07-2008, 13:01
:stichl:

:U:

JoeDesperado
18-07-2008, 13:03
ma wurscht, hab eh das SXC :D :U:

st. k.aus
18-07-2008, 13:26
Rocky Mountain Slayer Cult Frame (2006 Special Edition)

Be afraid, be very afraid. This New Slayer Frame has a simple motto - "Do Everything". And it does! With the Custom-alve RP3 Fox Shock placed low and centred, this Frame has an amazingly Low Centre of Gravity, giving it pin-point handling. Rocky calls it LC2R - Low Center Counter Rotating, we call it Awesome! This Cult version has a Limited Edition Polished & Black Paintjob, which is looks cool too.

Easton 7005 FS Custom Ultralite Taperwall Aluminium
Fox Float RP3 Custom-Valved Rear Shock, 152mm Travel
Sizes: 15", 16.5", 18", 19", 20.5" or 22"
Weight: 3.2 kg / 7.04 lb (18")
Colour: Polished/Stealth Black

jaja :rolleyes:

zet1
18-07-2008, 21:14
Danke für deine Gratiswerbung für mein Slayer Cult in der Börse :devil:
diesmal net von mir!:D

JoeDesperado
18-07-2008, 22:41
tech-newsletter von bikeaction: http://rapidshare.com/files/130706719/Tech-Newsletter_07_08.pdf.html
zum zerkugeln, wie die sich da billig rausreden wollen.

ribisl
19-07-2008, 11:34
Bist du deppat:eek: - des ist schon ziemlich krass was das für ein A***h Verein ist....SCHEISS AUFS AHORN!

Baumi
19-07-2008, 11:42
mir fehlen die Worte....

st. k.aus
19-07-2008, 15:38
@zet1:
wenn das werbung ist: na dann ...
gute nacht rocky mountain


tech-newsletter von bikeaction: http://rapidshare.com/files/130706719/Tech-Newsletter_07_08.pdf.html
zum zerkugeln, wie die sich da billig rausreden wollen.

da wird null auf das "phänomen" eingegangen


Es kam in der jüngsten Vergangenheit vereinzelt zu der Vermutung/Behauptung, 2006er
SLAYER Modelle würden nicht den richtigen Federweg erreichen (Katalogangabe S. 53
2006 150 mm).
In den mir bekannten Fällen konnte dies nicht stichhaltig belegt werden.
vermutungen/behauptungen, ... nicht stichhaltig ... :f:


Das
„Endless-Travel“ LC2R Prinzip muss konstruktiv mit einer hohen Endprogression ausgestattet sein, da die Federwegskurve lange linear zur eingebrachten Kraft verläuft, und erst spät durch den erforderlichen Progressionsdruck des Dämpfers „gebremst“
wird.
jetz is offiziell das bike hat keine 150mm !
:toll:

wie vor zig seiten von mir festgestellt:
es hat einen grund warum es das new slayer nur 2 jahre gab ...

Baumi
19-07-2008, 20:00
die 2 Jahre machen wohl jeden stutzig.
Da entwickeln die Purschen von RM ein neues Bike, schütten die Bike Bravo mit Werbung zu und schon nach einem Jahr gibt´s nur noch low end Modelle und das SXC als Nachfolger...


honi soit qui mal i pense

zet1
19-07-2008, 21:16
ich frag mich nur wie blöd alle Käufer sein müssen die 2 Jahre lang super zufrieden waren mit dem Bike, und dass sie das nicht merkten, und auch alle tester und angeblichen Profis am Prüfstand in den Magazinen und Testberichten... entweder ist das grobe Vertuschung, oder der Artikel hat auch seine "wahren Grundlagen"...

Burschen, ich kann nur sagen, deren Kommentar ist leider ziemlich sicher vom Marketing erstellt worden , wies halt immer so ist bei Firmen!!

Nur eines muss ich halt auch sagen: hier schimpfen anonym und sich schlecht äussern ist halt sehr leicht... Schadenfreude is auch eine Freude... nur bei einem Ghost oder Cube wäre es gar net soweit gekommen wies jetzt bei Rocky ist, auch wenns desselbe Thema und "Problem" wäre...

Nur zu sagen nie mehr Rocky oder scheiss auf Ahorn, und gleichzeitig eines verkaufen zu wollen, das is a bissi dumm, sorry, aber ist wahr... jedenfalls keine gute Taktik....

aber anscheinend sind zumindest nicht alle Slayer davon betroffen gottseidank... und mehr als die Hälfte der Benutzer wird wahrscheinlich auch nix merken auch wenns theoretisch wahr wäre...

Phil S.
19-07-2008, 21:56
Ein paar Gedanken zum Tech-Newsletter:


Es kam in der jüngsten Vergangenheit vereinzelt zu der Vermutung/Behauptung, 200
SLAYER Modelle würden nicht den richtigen Federweg erreichen (Katalogangabe S
2006 150 mm).
In den mir bekannten Fällen konnte dies nicht stichhaltig belegt werden.
Damit kann der Herr Schröder sogar Recht haben.
Am Hinterrad werden die Slayer wohl den angegebenen Federweg erreichen. Halt nicht immer über die vorgesehene Geometrie und dann auch nicht unter vollständiger Kompression des Federbeines.
Den Federweg über den gemessenen Hub des Federbeines per Multiplikation mit dem durchschnittlichen Übersetzungsverhältnis zu bestimmen, ist an sich schon ungenau, überhaupt wenn im Bereich der Endprogression etwas vom Federweg abgeht, dort ist die Übersetzung ja deutlich kleiner als die durchschnittlichen 2,7. Wenn aber die vorgesehene Kinematik derartig kollabiert, ist natürlich auch der Durchschnitt von 2,7 nicht mehr korrekt.
Wie schon unter #138 geschrieben, kommt die Bewegung ja nur am Federbein zum Stillstand. Zu diesem Zeitpunkt hat die Bewegung der Schwinge bereits den Rahmen verformt und tut es weiter, bis die Hebel schnackeln und anschließend vielleicht noch weiter.
Wie die verzweigte Bewegung in der Kinematik die Geometrie tatsächlich beeinflusst, lässt sich nur erahnen. Für Genaueres bräuchte es einen Prüfstand, der den Hinterbau auch mit den in der Praxis auftretenden Kräften beaufschlagen kann.

Der springende Punkt ist also nicht das scheinbare Defizit an Federweg, sondern die vermurkste Kinematik. Der Federweg wird schon da sein, nur wird unter den beschriebenen Umständen teilweise der Rahmen zur Feder. Und das darf ja wohl niemals so sein.


Beschriebene Ausnahmeerscheinungen, wie das Berühren des “Upper-Link“ durch das
“Trust-Link“, werden verursacht durch eine inkorrekte Dämpferabstimmung.
Diese Aussage und die beschriebene Abhilfe (Abstimmung auf 20 - 22% Sag) sehe ich als Versuch, den Federweg in der Praxis zu begrenzen und damit den kritischen Bereich in der Kinematik möglichst gar nicht zu erreichen. Sollte das bei höherem Körpergewicht mit der Luftfeder wegen Überschreitung des Höchstdruckes nicht funktionieren, muss halt eine stählerne her. Ich hab´s im IBC schon geschrieben, das ist ein recht verzweifelter Versuch.
Die Rockys könnten für schwerere Fahrer noch ein paar Diätvorschläge dazu schreiben.

Zum Vergleich mit dem Motor und zu den Fotos, auf denen sicherheitshalber die Schwinge ausgebaut wurde, möchte ich eigentlich gar nichts sagen, das spricht für sich selbst.


Das „Lower-Link“ kann im Extremfall Kontakt zum „Upper-Link“ haben.
(extreme Kompression max. Bottom Out) Das ist aber nicht die Regel, und sollte be
korrekter Einstellung auf den Arbeitsbereich des Dämpfers vermieden werden. Dies
beschädigt die Links nicht, vielmehr handelt es sich um einen Resthebelweg, da die
„Sweet-Spot“-Aufhängung (Infinite-Travel)* des Federelements auf mehreren
Drehpunkten basiert, die gegenläufige Kreisbahnen beschreiben. Hierbei ist das
Federelement ein tragendes Teil der Konstruktion und wird auch noch etwas
nachgeben können, damit ist die hintere Dämpfer-Aufhängung nicht komplett statisch.
Der Absatz erinnert mich an meine lieben Kollegen, wenn sie auf einmal beginnen, mit lateinischen oder anderen Fachausdrücken herumzuschmeißen, damit der Patient möglichst nicht merkt , dass sie eigentlich mit ihrem Latein längst am Ende sind.

Ich habe mich mit der Slayer-Problematik etwas auseinandergesetzt. Die Sache mit den brechenden ETSXen hat mich auch eine Zeit lang beschäftigt. Die Geschichte mit dem allzu weichen Hinterbau der RMXen kenne ich nur gerüchteweise, völlig unplausibel kommt sie mir aber auch nicht vor. Dafür könnte ich einige Fakten über bisher drei eigene Switch-Rahmen berichten.

Die Rockys sind in meinen Augen sicher nicht die Einzigen, die es mit der korrekten Anwendung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse nicht allzu genau nehmen und sich lieber mit der PR befassen.

Angesichts der Preise sollte man aber außer geilen Schweißnähten und lässigem Marketing auch ein gehöriges Maß an Service erwarten können. Danach sieht´s derzeit leider nicht aus. Ich werde mich in Zukunft wohl auch anderswo umsehen und fürchte, dass unser Supermerlin mit seinem Benutzertitel (Sch... aufs Ahorn) einen neuen Klassiker geprägt hat.

LG, Phil

Supermerlin
20-07-2008, 21:37
Ich werde mich in Zukunft wohl auch anderswo umsehen und fürchte, dass unser Supermerlin mit seinem Benutzertitel (Sch... aufs Ahorn) einen neuen Klassiker geprägt hat.

LG, Phil

Ich bin meiner Zeit halt voraus. :D

lg, Supermerlin

zet1
20-07-2008, 21:45
was ich immer noch nicht verstehe: Wie soll sich der Hinterbau derart verformen, dass die 2-3mm Abstand zwischen den Wippen derart verringern, dass sie regelrecht aneinanderknallen und richtigen Abrieb zeigen??? Das muesste heissen, dass der Hinterbau komplett weich ist!

Was ich aber nicht bemerken kann, er ist sehr steif...

und eigentlich die reine tatsache, dass er bei manchen wirklich schon sehr abgenutzt ausschaut an den lingagen und nochimmer keine lagerprobleme oder aehnliches auftritt, geschweige denn Rahmenbruch!!!
Zumindest das muss man Rocky lassen, halten und stabil ist der Slayer rahmen allemal.

PS: Und auch an diesem Wochenende wieder hat er mich erneut begeistert on trail ;)

Bikeaddict
20-07-2008, 22:15
was ich immer noch nicht verstehe: Wie soll sich der Hinterbau derart verformen, dass die 2-3mm Abstand zwischen den Wippen derart verringern, dass sie regelrecht aneinanderknallen und richtigen Abrieb zeigen??? Das muesste heissen, dass der Hinterbau komplett weich ist!

Was ich aber nicht bemerken kann, er ist sehr steif...

und eigentlich die reine tatsache, dass er bei manchen wirklich schon sehr abgenutzt ausschaut an den lingagen und nochimmer keine lagerprobleme oder aehnliches auftritt, geschweige denn Rahmenbruch!!!
Zumindest das muss man Rocky lassen, halten und stabil ist der Slayer rahmen allemal.

PS: Und auch an diesem Wochenende wieder hat er mich erneut begeistert on trail ;)

kann man leider nicht behaupten. habs noch nicht gepostet und werde das auch im d-forum nicht tun, aber ich hab sehr wohl immer wieder knacksen in den lagern UND auf jeder seite einen haarriss im hinterbau...

...und das bei 3,8kg rahmengewicht... :D

Phil S.
20-07-2008, 23:19
was ich immer noch nicht verstehe: Wie soll sich der Hinterbau derart verformen...
Ich hab´ es anhand des Fotos einmal überschlagen (und habe dabei hoffentlich die Winkelfunktionen nicht verwechselt - es sollte aber passen, denke ich):

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=87918&d=1214591342

Der Drehpunkt des Hebels "R", also der rote Punkt, muss sich etwas über 4 mm in Pfeilrichtung bewegen, damit der Verbinder "L" den Schnackler über knapp 20 Grad ausführen kann, ohne das Federbein weiter zu komprimieren.
Diese vier Millimeter können sich natürlich auf die Verformung verschiedener Komponenten verteilen, was sie in der Praxis auch tun werden.

Wen man einen Fahrer von etwa 75 Kilo annimmt und einen realistischen Sag von etwa 30%, dann gibt Linkage bei den berühmten 47 mm Hub am Federbein eine Kraft von etwa 4000 N (also rund 400 "Kilo") an. Die Schnackelbewegung setzt diese Kraft grob geschätzt mit einem Verhältnis von gut 3 in Richtung des roten Pfeiles um, das wären dann also gut 12000 N (rund 1,2 "Tonnen").

Das könnte reichen, oder?


Was ich aber nicht bemerken kann, er ist sehr steif...
Ich denke, dass kaum jemand eine so geringe Verformung - an dieser Stelle, in diese Richtung - im Fahrbetrieb spüren würde. Ich bin mir sicher, dass die meisten Fahrwerke (in ihrer Gesamtheit) in den Bereichen, wo Verformungen im Betrieb fühlbar wären, unter ganz normalen Lasten noch deutlich mehr nachgeben.


... UND auf jeder seite einen haarriss im hinterbau...
Wo sind die Risse?!? Bitte ein Foto !!!

LG, Phil

Bikeaddict
20-07-2008, 23:30
@phil:

ich bin sehr dankbar für deine beiträge, die sind echt immer unübertroffen :toll:
deine annahmen mit 75kg und 30% sag stimmen bei mir fast exakt. wer mich kennt wird bestätigen können, dass ich kein springer bin, sondern immer auf der suche nach langsamen, verwinkelten trails, weshalb es mich umso mehr wundert... aber naja, im anhang die bilder (ich hoff die qualität reicht aus, sonst schick ich sie dir per mail).

hab nur eine seite fotografiert, da die andere schwer einsehbar ist.

Phil S.
21-07-2008, 02:31
Daran sieht man, dass die Schwinge das schwächste Glied ist. Hätte ich mir zwar nicht erwartet, aber ich kenn´ ja das Slayer nur von Fotos.

Jedenfalls passt die Lage der Risse perfekt ins Bild.
Es holt halt offensichtlich weniger den roten Punkt herunter, dafür spreizt es an der Schwinge das Hauptlager und das Gelenk zwischen Schwinge "S" und Verbinder "L" auseinander. Der Effekt ist aber der selbe.

Ungeschickte Geometrie mit zu hohen Kräften und Materialüberlastung, die Rockys haben ja schon beim ETSX gezeigt, wie das funktioniert.

Aufruf an alle Slayer Besitzer:
Schwinge auf Risse untersuchen! Wenn die öfters an dieser Stelle zu finden sind, kann sich Rocky Mountain samt Vertriebspartnern wohl nicht mehr so leicht mit so einem schwindligen Tech-Newsletter aus der Affäre ziehen.

LG, Phil

Phil S.
21-07-2008, 02:47
Ich habe versucht, das eine Bild von Bikeaddict etwas aufzupeppen, den Riss noch deutlicher zu machen.

Ob der nur in der Pulverung liegt, oder tiefer geht, kann man natürlich nicht sagen. Ein ganz starker Hinweis darauf, dass sich da etwas zumindest dauerhaft verformt, ist er aber allemal.

@ Bikeaddict:
Willst Du aus einem bestimmten Grund nicht in D posten? Sonst hätte ich im IBC zumindest einen Link zu Deinen Bildern ´reingestellt. Das wäre für die Burschen sicher auch eine ganz wichtige Information.

LG, Phil

zet1
21-07-2008, 09:16
Pah, jetzt bin ich baff:f:

Ich denke das sollte man zu Bikeaction schicken, zumindest der Bikeaddict ist dann mit einem neuen Rahmen gesegnet wenigstens...

sag ist wenigstend das SXC nun frei von komischen Einwirkungen oder ungewollten Effekten an der Kinematik?
Wollte ich noch wissen bevor ich mir heute oder morgen meinen neuen SXC rahmen hole :D

Danke im Vorraus

Phil S.
21-07-2008, 11:27
sag ist wenigstend das SXC nun frei von komischen Einwirkungen oder ungewollten Effekten an der Kinematik?
Zumindest ein ähnlicher wie beim New Slayer dürfte da nicht sein. Igorion und die Profi-Version vom Linkage können die Kräfte an den Lagerpunkten berechnen, soviel ich weiß. Diese oder gleichwertige Programme müsste ein Rahmenentwickler doch einsetzen. Vielleicht nicht eine Hinterhof-Schmiede bei einem Einzelstück, aber so stellt sich ja RM nicht dar.

Naja und was ja auch schon angeklungen ist, dass nämlich RM von diesem Problem schon länger weiß und daher das New Slayer so schnell durchs SXC abgelöst hat. Da müssten sie ja restlos bescheuert sein, wenn sie dann nicht sehr genau aufpassen, dass der Nachfolger astrein konstruiert ist.

Überhaupt, wo jetzt doch einige Kulanz-Aktionen auf die zukommen werden, sollten sie doch ein Alternativprodukt haben, das nicht gleich wieder zusammenklappt.

LG, Phil

st. k.aus
21-07-2008, 11:32
Phil S.
deine beiträge sind gold wert :toll::klatsch:

...
...
...

Naja und was ja auch schon angeklungen ist, dass nämlich RM von diesem Problem schon länger weiß und daher das New Slayer so schnell durchs SXC abgelöst hat. Da müssten sie ja restlos bescheuert sein, wenn sie dann nicht sehr genau aufpassen, dass der Nachfolger astrein konstruiert ist.

...
...

meine schwere vermutung
sonst wär´ die aktion ja vollkommen hirnrissig ...

Supermerlin
21-07-2008, 13:07
Ich habe versucht, das eine Bild von Bikeaddict etwas aufzupeppen, den Riss noch deutlicher zu machen.

Ob der nur in der Pulverung liegt, oder tiefer geht, kann man natürlich nicht sagen. Ein ganz starker Hinweis darauf, dass sich da etwas zumindest dauerhaft verformt, ist er aber allemal.
LG, Phil

Bei RM gibt es keine Risse die nur in der Pulverung zu finden sind - die gehen auch immer durchs Alu - ist wirklich so. :D

Ich mag mein SXC trotzdem sehr !!! (auch wenn es vermutlich eine rollende Zeitbombe ist - wobei ich da noch nichts weiß und nur eine Vermutung anstelle :))

lg, Supermerlin

zet1
21-07-2008, 13:33
Zumindest ein ähnlicher wie beim New Slayer dürfte da nicht sein. Igorion und die Profi-Version vom Linkage können die Kräfte an den Lagerpunkten berechnen, soviel ich weiß. Diese oder gleichwertige Programme müsste ein Rahmenentwickler doch einsetzen. Vielleicht nicht eine Hinterhof-Schmiede bei einem Einzelstück, aber so stellt sich ja RM nicht dar.

Naja und was ja auch schon angeklungen ist, dass nämlich RM von diesem Problem schon länger weiß und daher das New Slayer so schnell durchs SXC abgelöst hat. Da müssten sie ja restlos bescheuert sein, wenn sie dann nicht sehr genau aufpassen, dass der Nachfolger astrein konstruiert ist.

Überhaupt, wo jetzt doch einige Kulanz-Aktionen auf die zukommen werden, sollten sie doch ein Alternativprodukt haben, das nicht gleich wieder zusammenklappt.

LG, Phil

naja, hab noch zwei weitere super Angebote bekommen naemlich, ein Norco Fluid LT 1 und einen Fusion Freak Special Edition... tendiere eher aber zu dem SXC, da ich das kenne und das mit dem DHX5 Daempfer eine Wucht ist, fuer mein leichtes Koerpergewicht...und ausserdem passen alle meine Komponenten wiederverwertbar aufs SXC...

... wenigstens einer der nicht aufs Ahorn pfeift,,, ich bin hartnaeckig :D

Phil S.
21-07-2008, 13:38
... auch wenn es vermutlich eine rollende Zeitbombe ist ...
Aber geh! Schaut doch echt solid aus.

Andererseits, wenn ich mir die komischen schwarzen Plastikröhrln anschau´ ... und ob´s die Lagerpassungen sauber gemacht haben?

Ach, vergiss es, mach Dir keine Sorgen!

LG, Phil

Bikeaddict
21-07-2008, 13:44
Die Risse sind schwer zu fotografieren (schwarzer lack, blöde gewölbte Stelle usw...). er ist schon etwas deutlicher zu erkennen und wurde auch schon als solcher (also als riss im alu) vom RM händler bestätigt.

in d wollt ich nicht posten, weils dort eh schon so zugeht, aber eigentlich ists eh schon egal. ich bin selbst auf die stelle mit dem riss auch nur durch ein bild im ibc gekommen, dort hatte einer sogar die stelle vom lack befreit, um es eindeutiger beurteilen zu können. bei ihm wars aber nur einseitig.

was mich halt noch ärgert ist, dass RM wahrscheinlich nicht den fehler im system einsieht und mir wohl nur einen neuen hinterbau schicken wird, bei dem ist es allerdings nur eine frage der zeit, nehme ich an...

zet1
21-07-2008, 13:47
Die Risse sind schwer zu fotografieren (schwarzer lack, blöde gewölbte Stelle usw...). er ist schon etwas deutlicher zu erkennen und wurde auch schon als solcher (also als riss im alu) vom RM händler bestätigt.

in d wollt ich nicht posten, weils dort eh schon so zugeht, aber eigentlich ists eh schon egal. ich bin selbst auf die stelle mit dem riss auch nur durch ein bild im ibc gekommen, dort hatte einer sogar die stelle vom lack befreit, um es eindeutiger beurteilen zu können. bei ihm wars aber nur einseitig.

was mich halt noch ärgert ist, dass RM wahrscheinlich nicht den fehler im system einsieht und mir wohl nur einen neuen hinterbau schicken wird, bei dem ist es allerdings nur eine frage der zeit, nehme ich an...

dann verkauf deinen "neuen" Rahmen doch danach... oder fahr ihn weiter nochmal genauso, bis er wieder einen Riss zeigt... irgendwann gehen denen die Hinterbauten aus, und muessen dir einen SXC geben:rofl:

Bikeaddict
21-07-2008, 13:56
dann verkauf deinen "neuen" Rahmen doch danach... oder fahr ihn weiter nochmal genauso, bis er wieder einen Riss zeigt... irgendwann gehen denen die Hinterbauten aus, und muessen dir einen SXC geben:rofl:

weißt, das find ich halt mühsam... das mit zu wenig federweg ist mir egal, erstens ist federweg am heck für mein einsatzgebiet eher nebensächlich und zweitens glaub ich, dass es eher so ist, wie von phil dargestellt. stören tut mich nur das immer wieder auftretende lager-knacken, abgesehen vom knacken wird die lebensdauer der lager durch die angesprochene belastung sicher auch nicht länger und zweitens, dass ich wohl auch mit neuem hinterbau damit rechnen muss, dass es mir selbigen jederzeit "auseinander spreizen" kann.

zet1
21-07-2008, 14:00
es wird eh jetzt schon schwer denke ich einen alten Hinterbau noch zu bekommen... vielleicht klappts also schon beim ersten versuch gleich einen sxc zu bekommen... einfach gscheit argumentieren versuchen und direkt anrufen...

Bikeaddict
21-07-2008, 14:04
direkt meinst du trendsport? beim cc in wien glaub ich ja, dass der peter mich verstehen und das problem erkennen wird, aber bei trendsport oder RM oder wer auch immer den neuen rahmen rausrücken müsste, bin ich mir nicht so sicher...

Nikolei
21-07-2008, 14:11
direkt meinst du trendsport? beim cc in wien glaub ich ja, dass der peter mich verstehen und das problem erkennen wird, aber bei trendsport oder RM oder wer auch immer den neuen rahmen rausrücken müsste, bin ich mir nicht so sicher...

Ich weiss nicht obs dir weiterhilft, aber ich hatte damals den Riss im Hauptrahmen, aber ich hatte von Anfang an die Möglichkeit übern Peter & Trendsport auf ein SXC umzusteigen (Unterschied war auch das mehrere Rahmen von betroffen waren...)

Wie oben schon beschrieben, argumentieren das du genau diese Spompanadln nicht nochmal erleben willst bzw. das Vertrauen in diesen Rahmen durch das Problem stark geschwächt ist, weil eben auch ein weiterer Rahmen von betroffen ist und du dir sicherheitstechnisch nat. Sorgen machst...


btw bei mir steht daweil a ungenütztes Trum herum...

roadrunner82
21-07-2008, 14:14
wird die lebensdauer der lager durch die angesprochene belastung sicher auch nicht länger und zweitens, dass ich wohl auch mit neuem hinterbau damit rechnen muss, dass es mir selbigen jederzeit "auseinander spreizen" kann.

Ich schätz einmal die Lager halten länger als der Hinterbau. :devil:
Sorry, is mir jetzt einfach auf der Zunge gelegen.
Schlägt bei dir der Hinterbau am Umwerfer an oder woher kommt das cut ein paar cm über dem Riss.

Den Rahmen mit neuem Hinterbau verkaufen wird jetzt halt auch schwer werden. Würde wenn auch schauen dass du ein SXC bekommst.

Bikeaddict
21-07-2008, 14:22
cuts kommen vom umwerfer. es gibt vertikal nur einen bereich von rund 2mm entlang dem man den umwerfer verschieben kann, ohne einen schwingen-kontakt zu riskieren - wusste ich anfangs auch nicht :D

@niki: vielen dank, ich komme ev. darauf zurück.

der trendsport-hawera der solche sachen entscheiden kann ist noch eine woche auf urlaub... d.h. entscheidung ist mal auf nächste woche vertagt.

Nikolei
21-07-2008, 14:38
der trendsport-hawera der solche sachen entscheiden kann ist noch eine woche auf urlaub... d.h. entscheidung ist mal auf nächste woche vertagt.


Na dann mal abwarten, aber wie gsagt, der Clemens (Supermerlin) und ich haben ihm damals schon zügig zugesetzt und i hab auch noch per Telefon a bissi Druck gmacht, es is eigentlich alles super verlaufen, vor allem erstaunlich schnell meinte Clemens... der sonst scho a Zeitl immer auf seine neuen "Opfer" gewartet hat...

st. k.aus
21-07-2008, 15:40
grad erst gelesn
bei den deutschen nachbarn:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=214092&page=86
2131

Hi an Alle:
Also ich war heute mit meinem Bike beim Haendler und der sieht das absolut genauso wie wir. Dieser hat dann in meinem Besein mit BA telefoniert und auch er stiess auf taube Ohren. Da fielen dann Dinge vonwegen wenn der Kunde zu dumm ist sein Bike ordentlich einzustellen, falscher Einsatzbereich und Kunde und Haendler muessten seit Einfuehrung des New Slayers wissen, dass dieses mit 10-11 mm Sag zu fahren ist. Nein, what the ****, in keiner Anleitung oder offiziellen Schreiben von RM steht, dass das Bike mit genau diesem Sag zu fahren ist. Ich haette mir bestimmt nicht das Bike gekauft, wenn ich vor jeder Fahrt den Daempfer neu einstellen muesste. Am meisten veraergert mich die Tatsache, dass man uns als Kunden regelrecht als Verursacher darstellt.
Nach meinem Rechtsverstehen kann das so nicht richtig sein.
Geplant ist jetzt ein Video, das uns allen nochmal erklaert wie man den Daempfer einzustellen hat. Bin ich denn der erste Mensch aufm Rad??? Seltsamerweise habe ich es bisher immer hinbekommen meine anderen Fullys korrekt einzustellen nur beim RM bekomm ich es nicht hin???
Ich wuerde mich gar nicht so aufregen, wenn ich das Gefuehl haette man nimmt sich dem Problem ernsthaft an. Aber diese Arroganz und Ignoranz wie man diesem Problem entgegen tritt sind nicht laenger akzeptabel.
Leute, das sollten wir so nicht hinnehmen.
:eek::f:

die "richtige" sag einstellung ist keine lösung
zig postings im ibc das es nicht funktioniert damit

roadrunner82
21-07-2008, 15:54
zig postings im ibc das es nicht funktioniert damit

Wie solls auch. Sinn hinter den ominösen 11mm ist ja anscheinend dass beim kritischen Bereich eine gewisse Federkraft nicht überschritten wird. Das würde aber nur gehen wenn die Dämpfungskraft vernachlässigt werden könnte.

Komote
21-07-2008, 16:07
hat noch niemand von euch diese elastische Verformung gemessen, bzw hat jemand das Problem schon wirklich gesehen oder gibts bis jetzt nur halbwindige Aussagen ("i kenn wen, der wen kennt der hat gsagt,....")

@bikeaddict
Wann hast Zeit für ein kleines Experiment :D
(ich würde den Rahmen wo aufspannen und den Hinterbau um 150mm einfedern. Zuerst mit sehr geringem Dämpferdruck und dann den Druck steigern.)

Bikeaddict
21-07-2008, 16:14
@bikeaddict
Wann hast Zeit für ein kleines Experiment :D
(ich würde den Rahmen wo aufspannen und den Hinterbau um 150mm einfedern. Zuerst mit sehr geringem Dämpferdruck und dann den Druck steigern.)

irgendwann zw. do und so!? :wink:

zet1
21-07-2008, 16:16
hat noch niemand von euch diese elastische Verformung gemessen, bzw hat jemand das Problem schon wirklich gesehen oder gibts bis jetzt nur halbwindige Aussagen ("i kenn wen, der wen kennt der hat gsagt,....")

@bikeaddict
Wann hast Zeit für ein kleines Experiment :D
(ich würde den Rahmen wo aufspannen und den Hinterbau um 150mm einfedern. Zuerst mit sehr geringem Dämpferdruck und dann den Druck steigern.)

kann man den testblock dann verwenden um die Hinterbauten zu kaputtieren, dann schmeiss mas zu mit kaputten Slayern und werden quai selbst zu schlaechtern :D

Bikeaddict
21-07-2008, 16:22
slay the slayer :devil: oder "jugend forscht"

Phil S.
05-08-2008, 21:52
Ich habe mir, angeregt durch die Diskussion im IBC, ein Detail der Kinematik genauer angesehen, das mir schon vor längerer Zeit aufgefallen war. Ist ganz interessant, ich hab´ es im IBC schon gepostet, stelle es hier aber auch ´rein.

Dieses Bild habe ich mir Anfang 2006 von der RM-Website geholt, um im Linkage die Geometrie zu zeichnen:

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=89799&stc=1&d=1217961746

Darauf sieht das Hebelwerk eindeutig anders aus als auf allen realen Slayers, von denen ich bisher Fotos gesehen habe. Der kleine Verbindungshebel zwischen Schwinge und Hebel zum Federbein steht auf diesem Bild am vorderen Ende höher. Die Achse der "Sattelstrebe" (also des oberen Rohres der Schwinge) bildet mit diesem Verbindungshebel einen nach oben offenen Winkel. Bei den Realbikes ist dieser Winkel nach unten offen.
Die paar Grad können schon einen Unterschied machen. Die Simulation anhand dieses Bildes zeigt auch weniger kritische Verhältnisse. So gestreckt wie der auf dem folgenden Bild links in grün eingezeichnete Winkel erscheint der simulierte rechts nicht:

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=89800&stc=1&d=1217961746

Wie es aussieht, sind dafür die Proportionen der Schwinge ausschlaggebend, genauer der Abstand zwischen Hauptlager und Anlenkung des Verbindungshebels. Bei den realen Bikes ist der um etwa 15% größer als auf dem oberen Bild (bzw. meiner Simulation).
Das bringt einen deutlichen Unterschied in der Endprogression des Hebelwerkes.
Also dürften die Rockys wohl mit der ursprünglichen Auslegung (der dem oberen Bild entsprechenden) Durchschlag-Probleme gehabt haben. Die Korrektur durch Einbau einer anderen Schwinge ist aber leider stark daneben geraten.

LG, Phil

zet1
06-08-2008, 08:53
bloede Frage, was ist wenn man das Zwischenstueckerl weglaesst und den hinterbau direkt an die Daempferwippe befestigen wuerde, wuerde das theoretisch gehen?

Was ich net verstehe, wnen jemand wie du (nicht falsch verstehen bitte), ich mein ein "Nicht-Konstruktuer"in einem Programm das als ein topfen erkennt... warum haben das die "genialen" Rocky Ingenieure nicht gesehen, auch nicht nach einer Korrektur, bzw nicht gleich eine andere Hinterbaukonstruktion entwickelt... man haette ja ahnen koennen oder vorhersehen (ohne ein prophet zu sein), dass es mit der alten Probleme geben wird, und man einen Erstaz braucht.

Stellt euch vor, jeder kaputte Hinterbau oder Linkage muesste getauscht werden, wieviele Ersatzhinterbauten vom 2006/07 New Slayer sind denn noch vorhanden...??? und was danach??? wird dann auf SXC getauscht?

Und was mir immer noch unerklaerlich ist auch, warum das 2 Jahre lang ohne Probleme funktioniert haat und wie die warmen Semmeln alle Slayer weggingen... sowas muesste man ja nach den ersten haerteren Ausfahrten erleben bzw erkenne... zumindest den nicht ausnutzbaren Federweg... das hab ich schon nach der ersten Runde erkannt und hier vor Monaten gepostet :D

Frage: Was sollte Rocky eurer Meinung nach konstruktiv tun?
1) einen neuen Hinterbau konstruieren zum Austausch?
2) eine andere Anlenkung konstruieren zum Austausch?
3) alle reklamierten New Slayer gegen SXC austauschen?
4) andere Vorschlaege...?

Vielleicht waere eine Umfrage net schlecht... denn vielleicht liest das BA oder ein Rocky "Vertreter" und schlaegt das mal den Genies in Canada vor? Bevors zu Ende is mit dem Ruhm von Rocky:zwinker:

roadrunner82
06-08-2008, 10:04
bloede Frage, was ist wenn man das Zwischenstueckerl weglaesst und den hinterbau direkt an die Daempferwippe befestigen wuerde, wuerde das theoretisch gehen?

Was ich net verstehe, wnen jemand wie du (nicht falsch verstehen bitte), ich mein ein "Nicht-Konstruktuer"in einem Programm das als ein topfen erkennt... warum haben das die "genialen" Rocky Ingenieure nicht gesehen, auch nicht nach einer Korrektur, bzw nicht gleich eine andere Hinterbaukonstruktion entwickelt... man haette ja ahnen koennen oder vorhersehen (ohne ein prophet zu sein), dass es mit der alten Probleme geben wird, und man einen Erstaz braucht.
:

Dann wäre der Hinterbau ja praktisch starr.

Probleme im vorhinein zu vermeiden und den Grund für ein vorhandenes Problem zu finden sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Ein guter Anfang wäre wohl wenn Rocky/BA einmal mit offenen Karten spielen würde anstatt irgendwelche wahnwitzigen statements abzuliefern.

Bikeaddict
06-08-2008, 11:17
Das mit den 2 Jahren kann ich dir in meinem Fall leicht erklären. Nachdem der Rahmen ja unter ausreichend Materialeinsatz dimensioniert wurde hat er eben so lange gehalten. Nun aber haben sich trotz der 3,8kg Rahmengewicht Risse gebildet... ergo geh ich 2 Jahre später zum Händler ;)

Zum Thema Austausch:
Rocky sollte sich mit mir in Verbindung setzen um gemeinsam einen Rahmen nach meinen Vorstellungen zu designen und ihn dann als Limited Signature Edition herauszubringen.

GrazerTourer
06-08-2008, 12:14
Zum Thema Austausch:
Rocky sollte sich mit mir in Verbindung setzen um gemeinsam einen Rahmen nach meinen Vorstellungen zu designen und ihn dann als Limited Signature Edition herauszubringen.

Pursche, da schließe ich mich dann aber gleich an. zwei rahmen zu fertigen ist auf grund der höheren Stückzahl dann auch für Rocky günstiger.

zet1
06-08-2008, 13:51
alle guten Dinge sind 3 :D

obwohl ich aber eher glaube dass sie das nicht machen werden







weil sonst jeder meinen haben will:rofl:

robotti80
06-08-2008, 14:01
Ja wenn ich heute im Lotto gewinne, dann könnts mich auch auf die Liste für einen Rocky Mountain Limited Rahmen setzen. :D

MalcolmX
06-08-2008, 14:07
Ja wenn ich heute im Lotto gewinne, dann könnts mich auch auf die Liste für einen Rocky Mountain Limited Rahmen setzen. :D

da brechen die dinger reihenweise und ihr huldigt ihnen noch immer?:f:
verkehrte welt...:rofl:

Bikeaddict
06-08-2008, 14:19
da brechen die dinger reihenweise und ihr huldigt ihnen noch immer?:f:
verkehrte welt...:rofl:

das ist ja keine Huldigung, sondern ein unter die Arme greifen. Denen fehlt einfach ein Bauingenieur... :D

MalcolmX
06-08-2008, 14:20
das ist ja keine Huldigung, sondern ein unter die Arme greifen. Denen fehlt einfach ein Bauingenieur... :D

manchmal fragt man sichs wirklich...:D

zet1
06-08-2008, 14:45
da brechen die dinger reihenweise und ihr huldigt ihnen noch immer?:f:
verkehrte welt...:rofl:

schau mal obs einen anderen rahmen gibt, der genauso lange haelt, obwohl verkehrt konstruiert! Zumindest das muss man ROcky anrechnen, oder?:devil:

und komischerweise is der SXC "nur" maximal 400g leichter, das muss dann ja ein bombensicheres Ding sein oder:toll:

fullspeedahead
06-08-2008, 14:52
da brechen die dinger reihenweise
naja, beim Slayer kann man wohl nicht von reihenweise Brüchen sprechen.


Letztlich scheint die Geschichte ja mittlerweile (u.a. dank dem Phil :toll:) recht einleuchtend.

Sie wollten einen neuen Slayer rausbringen, die Prototypen hatten wohl nicht genug Progression, sodass sie die Hebelverhältnisse geändert haben, sind aber wohl zu spät draufgekommen, dass das nicht 100%ig hinhaut. Drum wurde schnell das SXC entworfen.

Nun waren die meisten Besitzer lange glücklich unterwegs, nun wurde aber der Konstruktionsfehler entlarvt. Rocky hätte 2 Möglichkeiten: - alle New Slayer zurückzurufen und einzutauschen
- nur gebrochene Rahmen zu tauschen und die Käufer mit einer Geschichte zu vertrösten

Letztlich sind wir ja noch immer eine Randgruppe von Käufern - die Mehrheit wird das nie mitbekommen und auch in der "BIKE" etc. wird wohl nix drüber stehn. Der Imageverlust ist wohl bei letzterer Lösung geringer sein, der finanzielle Schaden sowieso.

Und scheiße ist der Rahmen ja noch immer nicht - bins zwar selbst nie gefahren, aber es dürft ja ein recht feiner Rahmen sein, aber er ist halt für sein Gewicht zu wenig belastbar/hat zu wenig Federweg.

Blöde Geschichte, aber halt klassisch Rocky und 1.Modelljahr...

Mal sehen, was beim bikeaddict rauskommt, ein RockyMountain hätt ich mir vorher auch schon nicht gekauft ;) aber ich kann die Leute verstehn, die sich eins kaufen

MalcolmX
06-08-2008, 14:59
Mal sehen, was beim bikeaddict rauskommt, ein RockyMountain hätt ich mir vorher auch schon nicht gekauft ;) aber ich kann die Leute verstehn, die sich eins kaufen
ich nicht mehr.

robotti80
06-08-2008, 15:27
da brechen die dinger reihenweise und ihr huldigt ihnen noch immer?:f:
verkehrte welt...:rofl:

Also erst Mal warte ich noch auf den Lotto Sechser.
Dann würde dieses Bike keinesfalls das einzige im Keller sein.
Wieviele Leute schwärmen von Ferrari und in Wirklichkeit ist das eine überteuerte Klapperkiste, dass es ärger nicht geht und das ist nicht an den Haaren herbeigezogen.
Da geht es um Mythos, Image und Prestige.
Alles das, was ich bisher an keinem meiner Radln hatte und trotzdem gut fahr bzw gefahren bin.. :rofl:

MalcolmX
06-08-2008, 15:41
Also erst Mal warte ich noch auf den Lotto Sechser.
Dann würde dieses Bike keinesfalls das einzige im Keller sein.
Wieviele Leute schwärmen von Ferrari und in Wirklichkeit ist das eine überteuerte Klapperkiste, dass es ärger nicht geht und das ist nicht an den Haaren herbeigezogen.
Da geht es um Mythos, Image und Prestige.
Alles das, was ich bisher an keinem meiner Radln hatte und trotzdem gut fahr bzw gefahren bin.. :rofl:

trotzdem ist rockey mountain ein massenhersteller.
da gibts ganz andere sachen, die ich mir unter exklusiv vorstelle.
für mich ist rockey mountain ein mercedes, kein ferrari....

Supermerlin
06-08-2008, 15:59
für mich ist rockey mountain ein mercedes, kein ferrari....

Ganau !!! :)

Und die MZ 55er ATA ist auch eine Fehlkonstruktion !!! :k:
(Wenn´s geht ist es ein feines Gaberl - aber das kommt halt nur so selten vor)

Ich wünsch mir funktionierende MTB-Technik - ist das so was abnormes ?

lg, Supermerlin

MalcolmX
06-08-2008, 16:02
Ganau !!! :)

Und die MZ 55er ATA ist auch eine Fehlkonstruktion !!! :k:
(Wenn´s geht ist es ein feines Gaberl - aber das kommt halt nur so selten vor)

Ich wünsch mir funktionierende MTB-Technik - ist das so was abnormes ?

lg, Supermerlin

wenn's dich tröstet: mein ghost hat letztens auch wieder mal die grätsche gemacht und nen bolzen vom hinterbau abgeworfen, trotzdem ich den regelmäßig nachziehe...

robotti80
06-08-2008, 16:50
für mich ist rockey mountain ein mercedes, kein ferrari

Boa uncool.
Ich hasse Mercedes.
Somit sind die Rockys für mich auch gestorben. :zwinker:

ribisl
06-08-2008, 18:08
Für mich ist Rocky Mountain eher mit Land Rover gleichzusetzen!
Von der Qualität her ist in der letzten Zeit wohl auch ein Quäntchen Jeep dabei...
Mercedes wäre wohl eher Cannondale:D
und Specialized wäre VW..
...
.
.
usw..

zet1
06-08-2008, 21:06
Für mich ist Rocky Mountain eher mit Land Rover gleichzusetzen!
Von der Qualität her ist in der letzten Zeit wohl auch ein Quäntchen Jeep dabei...
Mercedes wäre wohl eher Cannondale:D
und Specialized wäre VW..
...
.
.
usw..

Corvette is Norco :D

und wo is der Aston Martin? Yeti ???

Phil S.
06-08-2008, 21:29
Blöde Geschichte, aber halt klassisch Rocky und 1.Modelljahr...
Wie viele Jahre haben die gebraucht, bis die ETSXen nicht mehr gebrochen sind? Ist der Zustand überhaupt schon erreicht?

LG, Phil

ribisl
06-08-2008, 21:44
Corvette is Norco :D

und wo is der Aston Martin? Yeti ???

Du meinst wohl Norco ist Chevrolet (Matiz:D) Sonst hinkt der Vergleich, Model/Marke.....tststststs

Mein nächstes wird ürigens ein Wiesmann.

Phil S.
06-08-2008, 21:48
Was ich net verstehe, wnen jemand wie du (nicht falsch verstehen bitte), ich mein ein "Nicht-Konstruktuer"in einem Programm das als ein topfen erkennt... warum haben das die "genialen" Rocky Ingenieure nicht gesehen, auch nicht nach einer Korrektur, bzw nicht gleich eine andere Hinterbaukonstruktion entwickelt... man haette ja ahnen koennen oder vorhersehen (ohne ein prophet zu sein), dass es mit der alten Probleme geben wird, und man einen Erstaz braucht.
Tja, um das zu durchschauen, muss man sich ein bisserl Zeit nehmen, nachdenken, lesen, überlegen, ..., also sicher nix Großartiges machen. Damit angefangen habe ich wegen der vollmundigen Werbesprüche zum Thema Viergelenker, die mir von vorne herein ziemlich skurril vorgekommen sind. Naja, und von so Marketing-Werbe-Fuzzies lasse ich mich nicht gerne verarschen und mir nicht mehr Geld als notwendig aus der Tasche ziehen.

Auf die Geschichte hier würde ein Unternehmen, das man nur irgendwie als serös bezeichnen könnte, mit einem Rückruf reagieren und damit die Sache sauber aus der Welt schaffen. Bisher mehren sich aber die Anzeichen, dass Rocky Mountain zwar sehr große PR-Töne spuckt, aber absolut nicht in diese Kategorie gehört.

LG, Phil

zec
06-08-2008, 23:56
Mein nächstes wird ürigens ein Wiesmann.

:eek: Ich hoffe mal, dass dein nächstes Rennrad ein Wiesmann wird. Weil was die Firma da im Enduro-Bereich zu bieten hat ... auf so einem Gefährt kann ich mich dich erst mit ca. 90 Jahren vorstellen :D . DAS sind Stiagnglanda.

ribisl
07-08-2008, 07:36
:eek: Ich hoffe mal, dass dein nächstes Rennrad ein Wiesmann wird. Weil was die Firma da im Enduro-Bereich zu bieten hat ... auf so einem Gefährt kann ich mich dich erst mit ca. 90 Jahren vorstellen :D . DAS sind Stiagnglanda.

:confused:
ähm meinte eigentl die Automarke, da ja über Vergleiche Radl-/Automarken geofftopict wurde...

Und find das DIE HIER (http://www.wiesmann-auto-sport.de/) keine Stiegenglanda sind!

EDIT: Wusste nicht ,dass es auch eine Radlmarke Wiesmann gibt! Stimmt die Enduros sind zum :k:, aber so ein Titan Renner oder HT von denen könnt mir scho recht gut gfalln!

zet1
07-08-2008, 08:53
:confused:
ähm meinte eigentl die Automarke, da ja über Vergleiche Radl-/Automarken geofftopict wurde...

Und find das DIE HIER (http://www.wiesmann-auto-sport.de/) keine Stiegenglanda sind!

EDIT: Wusste nicht ,dass es auch eine Radlmarke Wiesmann gibt! Stimmt die Enduros sind zum :k:, aber so ein Titan Renner oder HT von denen könnt mir scho recht gut gfalln!

ich weiss ja nicht wie gschtopft du bist, aber ich wage mal die Aussage dass du dir eine Wiesmann net leisten wirst koennen... hoechstens meinen alten Boxster :D

GrazerTourer
07-08-2008, 08:58
hoechstens meinen alten Boxster :D

hehe, da hat wohl einer die gleiche Einstellung beim Autokauf wie bei den Bikes. Am Radl X7, Juicy 3 und Deore weil "es is eh das gleiche". Und "Porsche is Porsche" :devil:

ribisl
07-08-2008, 09:06
ich weiss ja nicht wie gschtopft du bist, aber ich wage mal die Aussage dass du dir eine Wiesmann net leisten wirst koennen... hoechstens meinen alten Boxster :D

Nein weit davon entfernt, aber i kauf mir ja auch kein Auto....könnt mir ja nicht mal dein Boxsterl leisten:rolleyes::D

robotti80
07-08-2008, 09:08
hehe, da hat wohl einer die gleiche Einstellung beim Autokauf wie bei den Bikes. Am Radl X7, Juicy 3 und Deore weil "es is eh das gleiche". Und "Porsche is Porsche" :devil:

Ich frage mich gerade spontan was der PKW-Counterpart zu einem Liteville sein müsste? :devil:

By the way der Boxster ist ein Weiber-Porsche.

ribisl
07-08-2008, 09:17
Ich frage mich gerade spontan was der PKW-Counterpart zu einem Liteville sein müsste? :devil:
Hab ich ja eh schon gschriebn....;)




By the way der Boxster ist ein Weiber-Porsche.


So is.

GrazerTourer
07-08-2008, 09:36
Hab ich ja eh schon gschriebn....;)


Das is mir irgndwie entgangen, bitte um ein Update! ;)

Ich würde sagen, daß der LV 301 Rahmen in die Richtung Touareg geht. Die Poser glauben damit sexy zu sein und fühlen sich wie die Götter im Wald und kann plötzlich überall fahren (das stimmt leider überhaupt nicht bin ich draufgekommen). Übrigens: Für mich war das Image fast ein Nicht-Kauf-Grund. Aber nachdem man sich mit dem Ding die Fahrtechnik ja bekanntlich gleich mitkauft, hab ich zuschlagen müssen. :D

ribisl
07-08-2008, 09:47
Das is mir irgndwie entgangen, bitte um ein Update! ;)

Ich würde sagen, daß der LV 301 Rahmen in die Richtung Touareg geht. Die Poser glauben damit sexy zu sein und fühlen sich wie die Götter im Wald und kann plötzlich überall fahren (das stimmt leider überhaupt nicht bin ich draufgekommen). Übrigens: Für mich war das Image fast ein Nicht-Kauf-Grund. Aber nachdem man sich mit dem Ding die Fahrtechnik ja bekanntlich gleich mitkauft, hab ich zuschlagen müssen. :D

Also mit einem VW würd ichs ja nicht grade gleichstellen (ist ja auch schon mit Spezialeis besetzt), da Liteville doch eher eine sehr kleine innovative Firma ist, die nicht wirklich weit verbreite ist. Deswegen ist der Counterpart meiner Meinung nach ja auch Wiesmann (Habs vorher irgendwann geschriebn), wobeis eigentlich auch nicht ganz passt. Wiesmann hat ein zu elitäres Image.
Vielleicht wäre Liteville ja auch Lexus? Eh wurscht!