PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ventilabriss schreit nach Tubeless(-kit)!? -- Ist's jetzt soweit?



ingoShome
29-05-2003, 09:42
Hi,

Vor 2-3 Jahren hatte ich meinen ersten Ventilabriss (hinten), als mir
meine vordere HS33 wegen durchgescheuerter Leitung (an Berührungs-
stelle mit Schaltzug) ausfiel und ich den Berg noch runter musste.

ICH WILL SOWAS NIE MEHR HABEN!

Zum Glück ist damals nix passiert und ich hatte auch einen Ersatz-
schlauch ... aber ... noch auf derselben Tour fiel mir auf, dass nach
kürzester Zeit das Ventil schon wieder gefährlich schräg stand.
Auf der Tour habe ich den Schlauch dann noch zwei mal geraderücken
müssen.

Seither beobachte ich meine Ventile sehr genau - das Problem habe ich
nie gänzlich wegbekommen. Entweder gefallen mir die bekannten Lösungen
nicht (Talg) oder sie helfen nicht 100%ig (Gummierung des Falz).

Überlegt habe ich mir: Aufrauhen der Felgenflanke von innen (weiss
aber nicht genau wie) oder Auftragen von Kleber (ggf. ein dünnflüssiger
auf den feiner Sand zu streuen wäre!?) - Ihr seht - ich bin verzweifelt!

Eine Weile dachte ich, der IRC Mythos gehört zu den Reifen, die noch
am wenigsten rutschen - aber doch - letztes Wikend kam auch der (ein
ganz neuer Satz) auf einer X618 daher (und ich hatte beim Einspeichen
so sehr mit dem Öl aufgpasst und die Felge danach gesäubert)-:

Hey sicher hat der eine oder andere damit kein Problem - bei mir
geht's aber um mehr als 100kg Gesamtgewicht und viel viel biken in
sehr hohen Bergen mit sehr langen Bremsstrecken!


Also ... äuge ich zum Tubeless(-kit):


Da kann das Problem nimmer auftauchen (wenigstens theoretisch - weil
Erfahrung habe ich ja noch keine ;-) ... Für mich wäre DAS DER Grund
für einen allmählichen Umstieg (wird komischerweise selten erwähnt!?).

ok - knapp 10 Laufradsätze mit Normal-Felgen - grossenteils neuwertig!
Die Felgen sollen nicht ersetzt werden - Meine Reifen möchte ich
ebenfalls noch eine Weile verwenden (Eine Alternative zum nicht mehr
erhältlichen Black Shark SX Light gibt es halt m.E. nicht und ich habe
noch zwei neuwertige!).

Also werde ich wohl in der nexten Zeit mal mit einer Tubelesslösung
experimentieren. Meine Fragen an euch - der eine oder andere hat ja
schon Erfahrungen gemacht:

1.) Taugt das auch für Schwergewichtler wie mich in *hohem* Gebirge?

nicht alles, was bei einem 70kg-optimal-biker in und um Wien gerade
noch hält, ist geeignet für meine Zwecke ... ;-)

2.) Wie sieht das mit den Ventilen bei Normalflegen aus?

Sind in den Kits spezialanfertigungen erhalten oder lassen sich aus
alten Schläuchen mit einfachen Mitteln Lösungen zaubern? Oder lassen
sich normal Tubeless-Ventile auch irgenwie auf Non-Tubelesse-Felgen
verwenden?

3.) Abdichten der Nippellöcher

Jemand hat geschrieben, er verwende normales Tape - genausogut kann
ich mir vorstellen, das (nachträglich) aufgeklebtes Felgenband ggf.
mit dichtendem Tape überklebt seinen Zweck locker über-erfüllt. Wichtig
ist halt, dass das Band nicht in die Nippellöcher wandert!? Wer hat
denn da schon Erfahrungen - In welchen Situationen werden da die
Grenzen der Haltbarkeit überschritten? Oder lieber gleich nur Bänder
aus den Kit's verwenden?

4.) Dicht-Milch?

Sehr interessant war ja der Thread von no-flats und dem von ihm
beworbenen Reifen-Latex. Ist DAS schon die optimale "Lösung" oder nur
ein preiswertes Produkt, dass auf echten Tubelessfelgen hinreichend
funktioniert? Ist sowas schon die richtige Kategorie oder gibt's da
Zeugs, was deutlich drüber steht?

5.) Kontrolle der Felge?

Wie geht ihr damit um, dass die Felgen regelmässig kontrolliert werden
sollten? So eine G'schichte öffnet man ja nicht g'schwind mal ...
Ein gerissenes Felgenbett könnt da doch deutlich länger unentdeckt
bleiben und monatliche Flankenstärkenmessungen dürften wohl auch
keine allzugrosse Freude bereiten!?

So, dass wären mal die wichtigsten Fragen - Ich bin kurz davor, das
ganze mal auf einem niegelnagelneuen Mavic X618 / XT - Satz zu
testen - Inputs von euch, die damit echte Erfahrungen haben, wären
mir da extrem recht!

Die Suchfunktion habe ich nicht benutzt, weil ich die Threads zu
diesem Thema eh schon immer mit grösster Aufmerksamkeit gelesen habe.
Aber gerade diese Fragen blieben für mich noch offen.

lg!ingo // am Wikend auf dem MB-Festival in Garmisch!

yellow
29-05-2003, 10:36
so wie ich das verstanden habe (auf der HP von dem Typen mit der POWerwheel-Speichung, sorry, habs nimmer bei der Hand)
ist der Gag der Dichtmilch, daß die

auf normalen Felgen

funktioniert. Brauchst also keine (schwereren) tubeless-Felgen, sonder einfach nur das vorhandene.

Felge innen schön abschmirgeln + entfetten, Dichtband rein, Ventil rein, Mantel drauf, Milch rein, andere Seite Mantel drauf, Kompresor, drehen, fahren, Kompressor, Spritzer abwischen, fertig.

Birki
30-05-2003, 10:16
Original geschrieben von ingoShome
Entweder gefallen mir die bekannten Lösungen
nicht (Talg)
servas!
blede frog: was hast Du gegen schlauch/reifen einstauben (ist talk oder federweiss oder - in meinem fall - babypuder, nicht talg). sicher ist tubeless was feines, aber nur wegen der abgrissenen ventile einen haufen raufradsaetze wegschmeissen - I waaß's ned. und letztendlich-wenn'st unterwegs an botschn hosd, brauchsd eh wieder an schlauch...

oiso, I waaß's ned :p

lg
birki

ingoShome
30-05-2003, 14:27
@Birki:

Also wegschmeissen tu i keine Laufradsätze - ich such ja nach Lösungen FÜR dieselben!
Warum kein Talk (schreibt man doch nicht mit g!?) Kann ich gar nicht so genau sagen:
Irgendwas gibt mir das Gefühl, dass das nur ein Haufen Sauerei macht und doch auch
nicht 100%ig funktionieren wird - aber vielleicht bin ich da wirklic nur ein wenig
voeingenommen und ich solle spätestens jetzt nach Deinem "ins Gewissen reden" mal
meine Voreingenommenheit über Bord werfen. Hast recht - ganz logisch und sachlich
verhalte ich mich da wirklich nicht.

Bleibt denn der Schlauch wirklich an seiner Stelle sitzen, wenn da überall dieser
Puder rumschwirrt? oder gerät der Puder nicht doch irgendwann auch zwischn schlauch
und Felgenband und führt dann auch dort zum rutschen - dann reisst ja das Ventil doch
wieder!? Hab irgendwie schiss, dass damit ALLES nur noch mehr rutscht ...

@Yellow:

Hastes denn schon selber so gemacht? Wie sieht denn so dass Dichtband aus, dass Du
einfach schnell drüber pappst? Ich denke mal, dass es schon mehr aushalten muss, als
ein einfaches Tape oder Felgenband - im besonderen muss es wohl auch sehr gut kleben,
damit es nicht in die Nippellöcher rutscht!?

Der Gag der Dichtmilch ist, dass man sie auch mit normalen reifen verwenden kann!?
Ok das hab ich begriffen - aber jemand hat auch mal geschrieben, dass die Verwendung
normaler Reifen auf *normalen Felgen* doch mit Vorsicht zu geniessen ist und da
tät mich schon interessieren, ob man bei meinem Körpergewicht und Einsatzzweck nicht
doch noch mehr aufpassen müsste.

wie sieht's denn mit den Ventilen aus? Ich hätte gerne Sclaverand (franz.) Ventile.
Gibt es solche "Tubeless(kit)"-Ventile (Oder dann nur in den vollständigen Sets?)
für normale Felgen und *grosses* Ventillöcher? Oder bastelt man sich da selber was
aus alten Schläuchen?

Viel echte "Erfahrung" mit Tubeless auf normalen Felgen mit normalen reifen scheint
es in unserer Runde dann doch nicht zu geben scheint mit - auch wenn schon jeder mal
was gelesen und/oder geschrieben hat!?


lg!ingo // fragt sich grad, wo man den Talk am besten herbekommt ....

LoneRider
30-05-2003, 15:37
Original geschrieben von ingoShome

Bleibt denn der Schlauch wirklich an seiner Stelle sitzen, wenn da überall dieser
Puder rumschwirrt? oder gerät der Puder nicht doch irgendwann auch zwischn schlauch
und Felgenband und führt dann auch dort zum rutschen - dann reisst ja das Ventil doch
wieder!? Hab irgendwie schiss, dass damit ALLES nur noch mehr rutscht ...


Ich als Schlauchwinserl red' jetzt gscheit ;)

Aber der Talg(k) soll die Reibung zwischen MANTEL und Schlauch verringern, so dass ein wandernder Mantel NICHT den Schlauch mitzarrt, also bleibt der Schlauch dort wo er ist!


So versteh ich das, also sollte Talkum im Mantel ein Wandern des Ventils effektiv verhindern....


Oder nicht?

-Thomas

ingoShome
30-05-2003, 15:58
Lieber Meister der Hütung der Moral (neu:Schlauchwinserl ;-)

NATÜRLICH HASST DU RECHT - ABER WIEDER MAL MEIN TIEFSTEN
INNEREN ÄNGSTE NICHT GANZ VERSTANDEN UND/ODER AUF DICH
WIRKEN LASSEN!?

ne ... vergiss oben geschriebenes ....

Das Wandern des ventils wird allein und erfolgreich durch das ventilloch verhindert!
Können wir mal philosophisch sein und kleinlich und uns darauf einigen?
Deswegen kann das Ventil ja auch reissen!

Das "verhinderte" Wandern des Ventils wird durch einen Wandernden Schlauch verursacht.
Das Wandern des Schlauches wird durch einen Wanderenden Reifen verursacht.
Weniger allerdings, wenn Talkum drin is - Also zwischen Reifen und Schlauch!

(ja mit k - jetzt weiss ich's - Talkum und nicht Talgum - eh klar - oder?)
(und wo bitteschön bekommt man sowas üblicherweise?)

Dem Wandern des Schlauches wirkt ausser dem Ventil/Ventilloch Nur noch
seine Haftung auf dem Felgenband entgegen - oder? - oder??

Wenn da auch Talkum hinkommt, ist das Ventil mit seinem Loch wieder ganz allein!?
Feilich ändern sich mit dem Talkum die Kräfteverhältnisse - aber das Ventil
bleibt am Ende immer das letzte und wahrscheinlich schwächste Glied in der
Kette ... Mist ich habe infach immer zu gut aufgepasst in Physik ... sonst
tät ich's sicher einfach mal probieren und nicht nur studieren .... ;-)

oje oje ...

Und irgendwie tät ich ja lieber mit Tubeless experimentieren, wenn mich
da meine durch Physik-Kenntnisse verursachten Ängste nicht auch so sehr
blockieren täten ... Hab aber auch keine Lust, einfach irgendwas im Laden
zu holen und mit hier später sagen zu lassen, dass ich genau den letzten
Sch*** gekauft hab ....

oje ... oje ... und das bei diesem Wetter!


Ausserdem: Mann biste verrückt, bei so einem wetter zu arbeiten,
anstatt mit mir freizunehmen und das Reschen gebiet unsicher zu machen?
Shit!


lg!ingo

Potschnflicker
30-05-2003, 16:09
Also, Talg ist Fett, oder?

Talk ist ein Mineral (weiß, sehr leicht),oder?

ingoShome
30-05-2003, 16:13
Mein Lieber Wolfgang,
Führe uns ins Licht und sprich:
Also ich habe ja keine Erfahrung damit.
Was brauchen wir für den Reifen?
Einen fettigen weissen Puder?
vielleicht doch besser Babypuder?
ich habe echt keine Ahnung!

Hast Du schon sowas benutzt?

lg!ingo // der ne Ahnung hat, wo man Babypuder bekommt ;-)

Potschnflicker
30-05-2003, 16:16
Original geschrieben von ingoShome
Mein Lieber Wolfgang,
Führe uns ins Licht und sprich:
Also ich habe ja keine Erfahrung damit.
Was brauchen wir für den Reifen?
Einen fettigen weissen Puder?
vielleicht doch besser Babypuder?
ich habe echt keine Ahnung!

Hast Du schon sowas benutzt?

lg!ingo // der ne Ahnung hat, wo man Babypuder bekommt ;-)

Ich habe mit "Federweiß" beste Erfahrungen gesammelt. Gleichzeitig pflegt das F. den Gummi, schützt vor Versprödung. F. ist Talkum (also Talk) in Pulverform, erhältlich in jeder Drogerie.

AB
30-05-2003, 17:20
Von Schwalbe gibts ja seit heuer LST gegen ein Verrutschen des Reifens! Lt. BIKE Test solls auch das Rutschen tatsächlich minimieren! Hab auch den Little Albert mit LST, bei mir ist aber noch nie was gerutscht also kann ich nix sagen!

ingoShome
30-05-2003, 22:50
@AB:

Was ist LST und wie funktioniert das?

@PF:

Was ist "Federweiß" - Wofür verkaufen die das "normal" - Befürchte, dass man diese Bezeichnung hier nicht kennt.

lg!ingo // der grad über eine Lack-Sandmischung nachdenkt ;-)

yellow
30-05-2003, 23:24
laut der Video-Anweisung von dem Typen mit der POWerwheel-Geschichte (da verkaufens auch NoTubes-Sets inkl. Ventile),
Felgenbett abschmirgeln, Stoffband drüber, glattes Dichtband drüber (sieht aus, als wärs Tixo).
Dichten tuts eh die Milch.

Hab mal drüber nachgedacht, kostete mir aber zu viel, weil mit Schläuchen hab ich keine Probs, schwerer ists ja auch, als ein Schlauch.
...daher keine praktische Erfahrung damit, right.

yellow
30-05-2003, 23:26
Original geschrieben von ingoShome
Was ist "Federweiß" - Wofür verkaufen die das "normal" - hmm. Kletterer gegen Handschweiß.
Gibts noch ne andere "sinnvolle" Anwendung? :D

AB
31-05-2003, 07:01
Original geschrieben von ingoShome
@AB:

Was ist LST und wie funktioniert das?


L.S.T heißt Limited Slip Technology!

Das einzige, was mir bei der Montage augefallen ist, dass der Wulst auf dem Reifen eher dicker und rauher ist!
Das ganze war aber im BIKE Test drinnen (BIKE entweder 9/02 oder 10/02).



Beim neuen Little Albert wird die neue Technologie namens LST (Limited Slip Technology) verwendet, die das wandern des Reifens auf der Felge einschränken soll und somit dem Ventilabriss vorbeugt. Die Wülste sind mit einer speziellen Gummimischung beschichtet. Diese Technologie wird 2003 übrigens bei allen Schwalbe MTB Faltreifen angewandt.




Kuckst du http://www.schwalbetires.com/press_little_albert.htm da gibts auch eine Grafik
Anti Valve Tear-off Technology
Little Albert also incorporates Schwalbe’s completely new, specially developed Limited Slip Technology (L.S.T.) which offers protection against tire slip and the frequently resultant valve tear-off. A special coating of an extra grippy rubber compound on the tire bead strengthens the adhesion between the bead and rim. For example, with L.S.T. and the tire inflated to 30PSI (2BAR) movement of tire on the rim is reduced by 75%, while at 60PSI (4BAR) movement is reduced by 66%, so consequently the risk of valve tare-off is greatly reduced.. These results were verified by Schwalbe in their Reichshof-Wehnrath lab tests.

For the 2003 season all Schwalbe MTB folding tires feature L.S.T and the technology can be easily recognized by the grey colored tire bead.

NoWin
31-05-2003, 08:23
Ich hab mir in der Drogerie ein Puder für Babypopos gekauft, jetzt riecht der Schlauch wenigstens nicht mehr nach Gummi :D - und helfen tuts auf jeden Fall ;)

Potschnflicker
31-05-2003, 08:31
Original geschrieben von ingoShome
[B@PF:

Was ist "Federweiß" - Wofür verkaufen die das "normal" - Befürchte, dass man diese Bezeichnung hier nicht kennt.

lg!ingo // der grad über eine Lack-Sandmischung nachdenkt ;-) [/B]


Federweiß wird auch in Good Old Germany unter dieser Bezeichnung verkauft, nehme ich an......

Federweiß dient neben unserem Zweck den Kletterern, wie von Yellow genannt, den Turnern, für die Pflege von Schlauchbooten (qualitativ hochwertigen Gummischlauchbooten), Installateuren (damit kann man herrlich Undichtigkeiten nachweisen).

Wie schon gesagt, bei uns erhältlich in Drogerien mit dieser Bezeichnung....

punkti
01-06-2003, 13:55
wie siehts eigentlich aus wenn das pulver naß wird!das ist ja bei einer wasserdurchfahrt glaub ich nicht zu vermeiden!?

wie ist das eigentlich bei dem angebot von no-flats gewesen?war das ventil dabei oder nicht?? ansonsten wäre ein tublesskit wie es in der mtb-revue drin war glaubich nicht schlecht!??? :confused:

Birki
02-06-2003, 10:05
talkum, federweiss und babypuder genauso wie koerperpuder sind das mehl des specksteins, also mineralisch und ein und dasselbe. bei baby- und koerperpuder ist halt noch kamillenextraktchemoparfuem dabei. babypuder nehm ich immer, weil davon soviel zu hause herumliegt (tausend kleine birkis, die aus irgendwelchen gruenden in meiner wohnung herumwuseln).

der witz vom talkum ist, dass es ein trennmittel fuer gummi ist. wenn Du den schlauch und den mantel ordentlich (!) einstaubst, dann verbacken die beiden nicht, und wenn der mantel wandert, wandert der schlauch nicht mit (zumindest bei mir, und ich bin auch ein ziemliches broeckerl und ein angstbremser).

zur vermeidung von sauereien staube ich immer ausm fenster raus - neben meiner wohnung ist ein puff, und die stoert das bisschen weisse puder nicht....

das felgenband sollte nicht wandern - bei mir ist es festgepickt (velox), und die kunststoffbaender legen sich ja immer ziemlich in die speichenloecher rein.

nass wird talkum uebrigens nicht, und sand in die felgenhoerner zu kleben halte ich fuer eine schlechte idee - der schlauch liegt da drin ja wirklich ziemlich eng an, und so ein bisserl sand kann da ziemlich was anrichten...

lg
birki