PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fully + Kettenführung bei Umwerfer



dietzi
03-07-2008, 13:41
Ich baue mir ein neues Fully auf und stoße wieder mal auf ein Problem während sich das Bike noch auf dem Montageständer befindet. Der Umwerfer wurde vorschriftsmäßig am großen Kettenblatt ausgerichtet und dann der Pro-Set-Einstellblock entfernt.

Wenn sich die Kette am kleinsten Kettenblatt befindet, liegt sie am horizontalen Teil der Kettenführung auf. Logisch, in unbelastetem Zustand (sagt zumindest eine Werkstatt).

Aber ich muß die Kette hinten um ca. 10 cm lupfen, damit sie nicht mehr aufliegt. Und das erscheint mir schon ziemlich viel, der Sag wird wahrscheinlich max. 3-4 cm betragen.

What to do :confused:

roadrunner82
03-07-2008, 13:52
Hast die Anschläge (die zwei kleinen Schrauben eingestellt)?

posche
03-07-2008, 14:08
Hallo!

Wie viele Zähne hat denn dein gröstes vorderes Kettenblatt?

Siegfried
03-07-2008, 14:14
Hallo!

Wie viele Zähne hat denn dein gröstes vorderes Kettenblatt?

Schaut nach einer 22-32-44er Kurbel aus. Also "normal" würd ich sagen. Kommt leider ab und zu bei Fullies vor, dass ab etwa 5. oder 6. Gang am kleinen KB die Kette unten am Umwerfer zum Streifen anfängt, weil die Kette "durchhängt".

Der obere/untere Anschlag hat damit ja nix zu tun.

posche
03-07-2008, 14:25
Schaut nach einer 22-32-44er Kurbel aus.

Ich hatte auch mal das selbe problem aber damals wars mit an 52 Ritzel.

Findest nicht das es am Bild aussieht als wäre der Umwerfer zu weit nach vorne geneigt?

dietzi
03-07-2008, 14:27
22-32-42 Kurbel
11-32 Ritzel

Und das Bild wie auch meine Beschreibung bezieht sich auf das kleine Kettenblatt und das größte Ritzel. Wenn's nur der 5. oder 6. Gang wäre, weil den fährt man ja eh nicht mit'n kleinstem vorne.

dietzi
03-07-2008, 14:31
@posche
Das kommt wahrscheinlich von der Perspektive. Ich hab aber mal irgendwo gelesen, daß es Umwerfer für verschiedene Sattelrohr-Winkel gibt, beim Kauf des Umwerfers wurde ich aber nicht darauf hingewiesen.

st. k.aus
03-07-2008, 14:37
Schaut nach einer 22-32-44er Kurbel aus. Also "normal" würd ich sagen. Kommt leider ab und zu bei Fullies vor, dass ab etwa 5. oder 6. Gang am kleinen KB die Kette unten am Umwerfer zum Streifen anfängt, weil die Kette "durchhängt".

Der obere/untere Anschlag hat damit ja nix zu tun.

so extrem aber ned ...
24/26er kettenblatt und gut is ...:zwinker:

was für eine kurbel is das - gefällt:)

posche
03-07-2008, 14:42
22-32-42 Kurbel
11-32 Ritzel

Und das Bild wie auch meine Beschreibung bezieht sich auf das kleine Kettenblatt und das größte Ritzel. Wenn's nur der 5. oder 6. Gang wäre, weil den fährt man ja eh nicht mit'n kleinstem vorne.

Das war mir schon klar das du vom kleinsten redest.
Aber je größer das 3 Kettenblatt dest höher ist der Umwerfer zu montieren.
Trifft jetzt in deinem Fall nicht zu.

dietzi
03-07-2008, 14:51
@gmk
Corratec, vom Husky Bow. Über 10 Jahre alt.

st. k.aus
03-07-2008, 14:56
lochkreise?

der umwerfer ist neu - modelljahr?
wirklich 44 das größte kb?
edit

dietzi
03-07-2008, 15:42
58/94

Zumindest ist er neu gekauft!

Ich denke schon.

Und jetzt pack ich des Krempl und fahr zum Mechaniker!

dietzi
03-07-2008, 22:13
Mechaniker war eigentlich auch ein bißchen ratlos. Es war zwar ein falscher Umwerfer für 8fach montiert, wurde getauscht, für 9fach ist die Kettenführung ein bißchen länger und tiefer, aber das Problem besteht weiterhin.

Allerdings hat mir der Hersteller des Rahmens versichert, daß alles seine Ordnung hat und in belastetem Zustand die Kette nicht mehr aufliegt.

Na schaun mer mal, spätestens am Wochende sollte der Aufbau fertig sein.

st. k.aus
03-07-2008, 22:45
wenn der hinterbau einfedert (sag bedingt)
flacherer sitzrohrwinkel -> könnt´ was bring
wenn er voll einfedert sowieso
kenn so ein problem nicht ...
viele hier im bb anscheinend auch nicht ...

OLLi
03-07-2008, 23:52
@dietzi: Mir sind schon einige Bikes untergekommen wo die Kette im nicht belasteten Zustand streift - sobald man sich auf das Bike setzt und den SAG konsumiert hat, ist das "Problem" behoben.

dietzi
04-07-2008, 08:37
Gestern nacht, bei der letzten Zigarette vorm Schlafengehn am Balkon oder beim Zähneputzen, fiel mir was ein und das hab ich heute morgen gleich geprüft.

Ich hab einen 190mm Dämpfer verbaut, bei einem 165 würde es sich ausgehen. Zumindest kenne ich jetzt eine Lösung, wenns nicht zufriedenstellend hinhaut.

Siegfried
04-07-2008, 08:41
Ich hab einen 190mm Dämpfer verbaut, bei einem 165 würde es sich ausgehen. Zumindest kenne ich jetzt eine Lösung, wenns nicht zufriedenstellend hinhaut.

Ist original ein 165er drin? Dann ists fast klar, dass sichs mit an 190er nimmer ausgeht.

...und das sagst uns erst jetzt? :s::s:

dietzi
04-07-2008, 09:01
Wenn ich mir Eure Postings so anschaue, seit Ihr lauter Profis. Und Ihr kommt da net d'rauf? :sm:

Da der Verkäufer auch die Einbaumöglichkeit eines 190er bestätigte, hab ich keinen Gedanken d'ran verschwendet.
SCHANDE und EWIGER SPOTT über MICH!

Siegfried
04-07-2008, 09:05
Da der Verkäufer auch die Einbaumöglichkeit eines 190er bestätigte, hab ich keinen Gedanken d'ran verschwendet.


Wer denkt denn bitte an sowas? :s::devil:

Grundsätzlich kann man in viele Rahmen viele Dämpfer einbauen, aber da musst einfach mit solchen Sachen rechnen. Wenn der Dämpfer länger wird, kommt das Tretlager höher (analog das Hinterrad tiefer) und da kann sowas passieren.

Wenn der Rahmen ned für solche Umbauten ausgelegt ist (verstellbare Dämpferaufnahme àla altem HiTec SLK oder so) dann kann das im Einzelfall halt in die Hose gehen.

dietzi
04-07-2008, 12:22
Hab grad vom Rahmenhersteller ne Email bekommen:

190er nein, nein, nicht, nicht!

So, 2 Wochen auf Teile warten für'n Aufbau waren wohl nicht genug! Fragt mich, ob ich mir das nochmal antue :f:

Siegfried
04-07-2008, 13:02
Hab grad vom Rahmenhersteller ne Email bekommen:

190er nein, nein, nicht, nicht!

So, 2 Wochen auf Teile warten für'n Aufbau waren wohl nicht genug! Fragt mich, ob ich mir das nochmal antue :f:

Klassischer Fall von zuerst gekauft, und dann gefragt. Möglicherweise hätte dir das Bikeboard diese Pleite ersparen können.

Jetzt auf Eigenaufbauten einen Hass zu kriegen, ist mMn etwas Fehl am platz, da du an der Situation ja maßgeblich selber mitschuld bist.

...von an semikompetenten Verkäufer mal abgesehen.

Wennst passende Trümmer hast, und alles gut funktioniert, is a Selbstauf/Umbau immer noch a tolle Sache.

Ich bau mir schon sehr lang meine Geräteln selber auf und tu´s jedes mal wieder gern.

dietzi
04-07-2008, 14:13
So habe ich es auch nicht gemeint, ich seh's relativ locker. Und ich erkenne auch meine eigene Schuld, ich war viel zu ungeduldig. Auch wenn's mir viel zu lange dauert, ich hab Blut gerochen.

Ratet mal, grad hat der Postler meine Gabel gebracht! Und jetzt hab ich keinen Dämpfer! Wer will mich da bloß verarschen? :rolleyes: