PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Enduro für Frauen



schnu
08-07-2008, 00:00
salut,

meine freundin möchte langsam aber sicher immer heftigere abfahrten machen ,dabei aber auch die uphills nicht vernachlässigen.
z.Z. hat sie ein hardtail mit 80mm gabel und das ist bei den dowhills einfach überfordert.
sie wiegt ca. 50 kg bei 160cm größe

ideal wäre ein enduro/allmountain mix, leider habe ich bisher nur XC-Fullys gefunden und die möchte sie auf keinen fall... (ich auch nicht , hehe)
gibt es überhaupt spezielle frauen bikes mit z.B. 130mm oder 160mm federweg, oder sollte sie zu XS männer fullys greifen?

leider bin ich auf dem gebiet nicht kompetent und würde mich sehr über eure vorschläge freuen.

liebe grüße

JoeDesperado
08-07-2008, 00:22
das slayer sxc von rocky mountain gibt's in einer ladies-version, das wär natürlich ganz was feines...
wann will mein mädl endlich auch so ein radl :rolleyes:

Siegfried
08-07-2008, 08:08
Canyon hat eine sehr interessante Damen-Reihe, die auch den All-Mountain-Bereich abdeckt.

Ansonsten würd ich mich nicht auf ein Lady-Bike versteiffen. Es gibt auch "Männer"-Modelle in kleinen Größen, die für Frauen durchaus verwendbar sind.

Ob es wirklich ein Enduro sein muss, musst du im Endeffekt selber entscheiden, aber erfahrungsgemäß findet man mit einem AllMountain-Fully locker das auslangen. Mit 130 - 140mm Federweg lässt sich schon einiges auf die Beine stellen.

Woran ich so denke, wäre z.B.

Commencal Meta5 in Grösse "S"
Trek Fuel ES (gäbe es das EX8 WSD f. Frauen)
Specialized Stumpjumper FSR (Expert z.B.) oder Enduro
...evtl. Specialized "Pitch" wenns günstiger sein soll
Gary Fisher HiFi-Serie
Auch von Cube (Stereo, AMS) gibts an Frauen anpassbare Geräte
KTM Prowler wär auch ein fähiges Gerät

Schau viell. einfach mal mit deiner Besten zu ein paar Händlern (Ciclopia, Sport Nora, Donaufritzi,...) und lass dir was anbieten.

bs99
08-07-2008, 09:07
Kona DAWG ist auch ein Möglichkeit.

Meiner Schwester taugt´s sehr.
Nicht zu schwer und sehr robust.

yellow
08-07-2008, 09:30
LaPierre Spicy (http://www.bikestore.cc/index.php/cPath/570_48_194)
... leicht, quirlig, rollt gut, bergauf mit der versenkbaren Gabel der Hammer, optisch nicht zu schlagen
(n Kumpel hat heuer was mit so Federweg gesucht und das Spicy ist mit Abstand der Gewinner.
Speci (alle!) schaun heuer :k: aus.
Ohne ein Gusset zwischen Ober- und Unterrohr unerträglich, gerade bei Enduro und Pitch).

Ich hab einen Stumpjumper Elite, da ists beinahe gleich mit dem Spalt zwischen den Rohren, aber gerade noch erträglich. Den Ausschlag hatten die Anbauteile, die Hinterbaufederung und der Federweg gemacht. Wäre das cc-LaPierre hier vergleichbar, hätt ich das genommen, weils gewaltig besser aussieht als der Stumpi.

Mehr FW als die 13 beim Stumpi sind in unserer Gegend sowieso zu viel. :rolleyes:
PS: ich werd seit dem Kauf immer damit gehäcklt, dass das weinrot des Elite die "Damenausfrühung" ist :rolleyes:

GrazerTourer
08-07-2008, 09:39
LaPierre Spicy

Hm, ich weiß nicht. Mit langen Beinen und eher kürzerem Oberkörper könnte es da schwierig werden. Das Bike hat für ein Enrudo ein sehr sehr langes Oberrohr. Mit langen Beinen wird das dann vermute ich eine etwas eigenwillige Geometrie.

Spicy Geometrie
http://www.lapierrebikes.com/upload/lapierre/produit/geo/spicy.gif

yellow
08-07-2008, 09:43
wenn sie jetzt ein Hardtail fährt, wäre dann die Sitzposition trotzdem deutlich aufrechter,
außerdem kann man ja mit der Stellung des gebogenen Lenkers noch rumspielen

... neben allem anderen ist doch die Optik auch wichtig und so n stimmiges Enduro wie das 516er Spicy hab ich heuer noch keines gesehn.

GrazerTourer
08-07-2008, 09:47
Ja, du hast Recht. Der Unterschied zum Hardtail ist auch so vermutlich schon ein bisserl spürbar. Eventuell ist der aber garnicht so groß. Der Rahmen baut ja wirklich recht lang. Ein breiter Lenker macht da noch lange keinen "gemütlichen" Endurohobel draus. Selbst wenn man's eine nummer kleiner nimmt, fährt man dann gerade mit längeren Beinen wieder mit sehr viel Sattelüberhöhung, eher sportlich und am Limit vom Verträglichen.
Ich finde, das Spicy ist für ein Enduro und noch dazu für weiblichere Maße um ein paar Zentimeter zu lang. Ich bezweifel einfach, daß man mit längeren Beinen eine vernünftige Position auf dem Radl findet.

PS: ich unterstelle jetzte einfach einmal, daß die Dame etwas längere Haxen hat als wir durchschnittstypischen Sitzriesen.

Der Alex
08-07-2008, 10:07
wesentliche kriterien meiner Erachtens

Design
Gewicht
Geometrie
Rahmengrösse

Mein Tip: Liteville! ;)

giantdwarf
08-07-2008, 10:37
Hallo schnu,

viele "gute" tipps gibts ja schon:
aber mMn nach wird sich bei deiner Freundin (aufgrund der Eckdaten) die Auswahl auf sehr wenige (wahrscheinlich Damen-)Modelle beschränken

es wär auch noch interessant: was ihr wirklich fährt, wie schon von anderen beschrieben reichen für sehr viele Abfahrten All-Mountain

Fährst du ein Enduro oder All-Mountain?

kunschi
08-07-2008, 10:42
meine freundinn hat ein santa cruz juliana, mit rs reval gabel...also 130 vorne und 100 hinten...sie ist auch 162 groß und ist super glücklich mit dem rahmen...

aber enduro ist es keins, das ist klar! habs zwecks vergleichen der geometriedaten geschrieben.

Siegfried
08-07-2008, 11:00
meine freundinn hat ein santa cruz juliana, mit rs reval gabel...also 130 vorne und 100 hinten...sie ist auch 162 groß

...nur dass da der nackerte Rahmen fast so viel kostet, wie anderswo a Komplettbike ;)

maggse
08-07-2008, 11:07
...nur dass da der nackerte Rahmen fast so viel kostet, wie anderswo a Komplettbike ;)

Und 2 Jahre Garantie auf den Rahmen is auch nit viel, erinnert mich ein bisschen an die Einwegsnowboards die sie produziert haben ;)

Wie hoch wär denn das Budget?

Lg,
maggse

Siegfried
08-07-2008, 11:08
Was mir grad eingeschossen ist:

In a paar französischen Onlineshops hab ich noch 2006er Modelle vom Commencal Meta5-Rahmen in "S" herumkugeln sehen.

Das Ding hat so a kurzes Oberrohr (weiß ich von meinem) dass es auch locker als Ladybike durchgeht. Der Rahmen sollte mit Dämpfer (RP23) um unter 850 Euro zu kriegen sein.

MacGyver
08-07-2008, 11:16
Hier wer noch ein Tipp
http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/11968.html
oder eben die normale Männer Ausführung probieren gibts nämlich auch in 16" Rahmengröße!
Das Bike funktioniert sehr gut.

kunschi
08-07-2008, 11:22
...nur dass da der nackerte Rahmen fast so viel kostet, wie anderswo a Komplettbike ;)

naja ganz so schlimm ist es auch nicht...man muss nur wissen wo mans kauft ;) aber die billigsten sind sie sicher nicht :D

schnu
08-07-2008, 12:32
hey danke für die tollen und zahlreichen antworten...

@giantdwarf:

wir fahren ziemlich steinige und wurzelige trails runter, mit vielen anliegern und kleinen sprüngen über bodenwellen.
ich habe ein giant reign 0 , d.h. eher ein allmountain mit enduro eigenschaften...fahre es momentan aber teils wie ein freeride bike, und muss mich wohl zurücknehmen, um das ding nicht gleich zu schrotten,
und sowas in der art wäre auch für meine freundin interessant...

sie ist wie gesagt, sie ist nur 1,60m und wiegt 50kg, ihr hardtail ist in 15,5 "
... d.h. es wird wohl wenige männerfullys geben, die in xs passen oder?
die standart frauen fullys sind ja eher so 100mm federwegs gurken, und naja sie findet die auch optisch nicht toll...

das ding ist, meine freundin will auch nicht diese ganzen pinken und ladylike bikes, sondern einfach ein schönes bisschen "aggressiv" aussehendes bike...
eventuell wäre das pitch gut für sie... in xs gibts das leider nicht, soviel ich weiß.
das liteville gibt es nur als rahmenset, oder auch komplett?

das giant cypher gefällt ihr wahrscheinlich, jedoch will sie min. 140mm federweg

grüße

Der Alex
08-07-2008, 12:43
hey danke für die tollen und zahlreichen antworten...

@giantdwarf:

wir fahren ziemlich steinige und wurzelige trails runter, mit vielen anliegern und kleinen sprüngen über bodenwellen.
ich habe ein giant reign 0 , d.h. eher ein allmountain mit enduro eigenschaften...fahre es momentan aber teils wie ein freeride bike, und muss mich wohl zurücknehmen, um das ding nicht gleich zu schrotten,
und sowas in der art wäre auch für meine freundin interessant...

sie ist wie gesagt, sie ist nur 1,60m und wiegt 50kg, ihr hardtail ist in 15,5 "
... d.h. es wird wohl wenige männerfullys geben, die in xs passen oder?
die standart frauen fullys sind ja eher so 100mm federwegs gurken, und naja sie findet die auch optisch nicht toll...

das ding ist, meine freundin will auch nicht diese ganzen pinken und ladylike bikes, sondern einfach ein schönes bisschen "aggressiv" aussehendes bike...
eventuell wäre das pitch gut für sie... in xs gibts das leider nicht, soviel ich weiß.
das liteville gibt es nur als rahmenset, oder auch komplett?

das giant cypher gefällt ihr wahrscheinlich, jedoch will sie min. 140mm federweg

grüße

liteville gibts als rahmenset. dafür gibts den rahmen auch in XXS.

maggse
08-07-2008, 12:56
Ich würd mal auf einem cube stereo 16" probesitzen (des gibts doch recht häufig), wenns zu gross is, das commencal meta in S is glaub ich a etzal kleiner.
Ansonsten musst eh auf einen XS rahmen zurückgreifen.

Viel spass,
maggse

@alex: hatzal?

GrazerTourer
08-07-2008, 13:04
Aufpassen! Das Stereo in 16" ist garnicht so klein wie man auf dem ersten Blick denkt.

Der Sitzwinkel ist extrem flach, wodurch das Bike mMn erst wieder relativ lang wird wenn man den Sattel weiter heraußen hat. Ein 558mm Oberrohr beim kleinsten Rahmen ist meiner Meinung nach nicht sonderlich kurz.

@Liteville
nur als Rahmenset um etwa 1800,- inkl. Steuersatz und Sattelstütze.

maggse
08-07-2008, 13:13
Aufpassen! Das Stereo in 16" ist garnicht so klein wie man auf den ersten Blick denkt.

Der Sitzwinkel ist extrem flach, wodurch das Bike mMn erst wieder relativ lang wird wenn man den Sattel weiter heraußen hat. Ein 558mm Oberrohr beim kleinsten Rahmen ist meiner Meinung nach nicht sonderlich kurz.

Deswegen sag ich ja unbedingt probesitzen:
LaPierre Spicy S --> 57.5
Cube Stereo 16" --> 55.8
Comm Meta 5 S --> 54.7

:)

ac2806
08-07-2008, 14:38
Meine Freundin will auch ein Bike mit mehr Federweg (sie ist 166). Von den Eckdaten finde ich das Canyon AM ( http://www.canyon.com/mountainbikes/index.html?b=86 ) nicht schlecht.
Das S hat 43cm Sattelrohr und 57cm Oberrohrlänge.

Weiss jemand wie das bergauf geht, ich glaube wo gelesen zu haben, dass der Hinterbau nicht gerade antriebsneutral ist.

cowan
08-07-2008, 15:20
nun ja ein Spec Stumpjumper in S vielleicht mit 120 federweg, gibts auch mit Damen Frames!:toll:

oder das Spec Enduro mit 150 mm FW in S wäre auch ein Thema!

Von Intense gäbs ein geiles 6.6 mit 165 mm FW- neu leider sehr teuer.

ps: derzeit hätten wir einen gebrauchten 6.6 günstig zu vergeben in Gr: S

Das Intense 5.5 ist nicht uninteressant- 140 mm FW.

weiter eventuell das neue Trek Remedy .

giantdwarf
08-07-2008, 16:06
hey danke für die tollen und zahlreichen antworten...

@giantdwarf:

wir fahren ziemlich steinige und wurzelige trails runter, mit vielen anliegern und kleinen sprüngen über bodenwellen.
ich habe ein giant reign 0 , d.h. eher ein allmountain mit enduro eigenschaften...fahre es momentan aber teils wie ein freeride bike, und muss mich wohl zurücknehmen, um das ding nicht gleich zu schrotten,
und sowas in der art wäre auch für meine freundin interessant...

sie ist wie gesagt, sie ist nur 1,60m und wiegt 50kg, ihr hardtail ist in 15,5 "
... d.h. es wird wohl wenige männerfullys geben, die in xs passen oder?
die standart frauen fullys sind ja eher so 100mm federwegs gurken, und naja sie findet die auch optisch nicht toll...

das ding ist, meine freundin will auch nicht diese ganzen pinken und ladylike bikes, sondern einfach ein schönes bisschen "aggressiv" aussehendes bike...
eventuell wäre das pitch gut für sie... in xs gibts das leider nicht, soviel ich weiß.
das liteville gibt es nur als rahmenset, oder auch komplett?

das giant cypher gefällt ihr wahrscheinlich, jedoch will sie min. 140mm federweg

grüße

von deiner Beschreibung liegst du wirklich von der Anwendung genau dazwischen d.h. eigentlich reicht etwas in der All-Mountain-Klasse
ABER: man/frau entwickelt sich ja (vorallem abfahrtsmäßig) weiter
deshalb würd ich eher ein Enduro empfehlen

ABER: noch ein wesentliches Kriterium fehlt: ist deine Freundin bereit >15kG bergauf zu treten??
wenn ja dann würd ich zum Enduro greifen
wenn nein bei den All-Mountains ist Leichbau "leichter zu finden

bzgl. Damenmodellen stimm ich dir zu, hat sich zwar gebessert, aber leider noch immer meist schwächer bestückt

traveller23
08-07-2008, 16:31
Wieviel magst denn ausgeben?

ac2806
08-07-2008, 16:39
Vielleicht kommt noch das Bergamont Threesome in Frage?
http://bergamont.de/cms/de/02__bikes/full_suspension_mtb

Mit 130mm Federweg liegts noch im Rahmen. Je nach Ausstattung um die 13 kg.
Im S hat es 555mm Oberrohr und 430mm Sattelrohrlänge

schnu
08-07-2008, 18:21
so max. 2000 euro sind angedacht...naja die gute frau fährt mit ihrem hardtail schon so krass, dass ich manchmal staune, wieviel mit 80mm federweg überhaupt möglich ist... gut sie wiegt 50kg, da ist der verschleiß der teile auch nicht wie bei mir mit 85kg...

aber es sollte schon ein bike sein, dass nicht (soll keine beleidigung an mögliche biker sein) wie ne cross country-gurke ausschaut, sondern massiv und "böse" aussieht, am besten in schwarz.denke aber, sie würde ja schon bei 120mm bzw. 130 mm nen riesen unterschied merken... weiß noch, als ich das erste mal ein fully von nem kollegen gefahren bin, im vergleich zum hardtail einfach himmel auf erden :)

also könnte durchaus ein allmountain fully werden

giantdwarf
08-07-2008, 22:09
so jetzt kommen wir der sache schon näher

2000 das wird schwierig,
weils 1. sicher nicht zu schwer sein soll und
2. mMn in dieser Gewichtsklasse Luftdämpfer und luftgefederte Gabel sehr empfehlenswert wären

wie wärs z.B. damit:
http://www.ghost-bikes.com/2008/typ.php?bid=40
ok war jetzt nicht ernst gemeint
das würde vielleicht die optischen Anforderungen treffen
und Vorteil wäre: Enduros bauen generell ein bißchen kürzer
aber der Preis
...und außerdem würd dich deine Freundin dann wahrscheinlich bergab verblasen:devil:

hm
für einen wirklich guten tip muß ich noch ein bißchen nachdenken...

schwarzerRitter
08-07-2008, 22:27
Simplon Lexx in "40cm" hätte ein 56cm Oberrohr (das kleinste Elvox scheidet mit 44 zu 57,7 eher aus).

In der X9 Ausstattung sollte das um knapp 2000€ (Liste 2399€) möglich sein und wiegt laut HP 12,5 kg ohne Pedale (bei den Gewichten ist Simplon aus eigener Erfahrung sehr ehrlich).

Weiß allerdings nicht ob die "nur" 130 bzw. 126mm FW reichen.

traveller23
08-07-2008, 22:28
die Größe ist halt ein bisserl das "Problem". Ein 44er Rahmen ist ihr, grad bei einen Endurofully, sicher zu groß.

Von Ghost gibts das AMR (120mm) in einer kleinen Größe:
http://www.ghost-bikes.com/2008/typ.php?bid=28

Mit 2000€ wirds zwar knapp, aber eine sehr gute Lösung wäre das Heckler von Santa Cruz.
http://www.santacruzmtb.com/heckler/index.php?geometry=1
http://www.santacruzmtb.com/heckler/gibts auch in 15" sollte ihr gut passen. :)
Bei http://www.besserbiken.at/standard.xml?vpID=412 gibts auch gute Preise. :)

schnu
08-07-2008, 22:36
zunächst mal lieben herzlichen dank, es ist schön, wie viel hilfe hier im forum für den einzelnen immer wieder geleistet wird... danke für eure zeit und mühe :)

ja die größe dürfte das "größte" (haha) problem werden... wobei 120/130mm für sie bestimmt erst mal fast freerider niveau hätten. sie kennt ja nur ihre 80mm gabel, von daher würde es klar gehen.
wie sieht die sache mit dem pitch comp aus?
gibts die in xs bzw. wie klein fällt s bei dem bike aus?

das bike hat zwar etwas bescheidene laufräder und naben, aber sie wiegt 50kg ,daher wohl ok...

liebe grüße

maggse
08-07-2008, 22:52
Ein 44er Rahmen ist ihr, ...


Hmm, muß nicht sein :wink:
Ich finde die Oberrohrlänge viel aussagekräftiger bezüglich der "Grösse" eines Rahmens, als die gute alte Sitzrohrlänge.
Hab mein bike auch danach ausgesucht, probegefahren und war erstaunt auf welcher rahmengrösse ich plötzlich gesessen bin ;)
Sind jetzt eh schon einige gute Tipps dabei, jetzt wärs halt mal wichtig durch die Shops zu tingeln und anpassen zu lassen :)

Viel Glück,
maggse

bs99
08-07-2008, 23:01
das Kona Dawg gibts in 15" und hat da 566mm OR-Länge.
http://www.konaworld.com/08_dawg_w.htm
Sollt das passen, ist das Package glaub ich ziemlich ideal:
1900,- Liste abzgl. Prozente, ca. 13,8kg, v140/h130mm Federweg und für das Gewicht deiner Freundin auch Bikeparktauglich.

Eine Stufe heftiger das Coilair in 15"
http://www.konaworld.com/08_coilair_w.htm
gibt´s bei Jehle um 1999,-, wobei ich mir das bei dem Gewicht deiner Freundin gut überlegen würde. Ist glaub ich net lustig wenn man fast 30% seiner Masse den Berg hochtreten muss.
http://www.jehlebikes.de/kona-coilair-2008.html

traveller23
08-07-2008, 23:03
Hmm, muß nicht sein :wink:
Ich finde die Oberrohrlänge viel aussagekräftiger bezüglich der "Grösse" eines Rahmens, als die gute alte Sitzrohrlänge.
Hab mein bike auch danach ausgesucht, probegefahren und war erstaunt auf welcher rahmengrösse ich plötzlich gesessen bin ;)
Sind jetzt eh schon einige gute Tipps dabei, jetzt wärs halt mal wichtig durch die Shops zu tingeln und anpassen zu lassen :)

Viel Glück,
maggse

Da hast natürlich recht. Aber ein 44er Enduro wird oft auch von großen Leuten gefahren, einfach weils wendiger ist. Frag mal den MalcomX, ich glaub der hat ein 44er Ghost Enduro bei ca. 1,90m. :)

Shops durchstreifen und schauen was da so rumsteht ist sicher nicht verkehrt. :)

maggse
08-07-2008, 23:23
der hat ein 44er Ghost Enduro bei ca. 1,90m. :)

:eek: Bam oida! :D (wollte ich immer schon mal sagen ..)



Shops durchstreifen und schauen was da so rumsteht ist sicher nicht verkehrt. :)

:wink::toll:

giantdwarf
09-07-2008, 08:26
wie sieht die sache mit dem pitch comp aus?

hör ich da eine leichte Präferenz für das picht comp raus?
generell würds mMn passen
aber ich vermut mal, daß man aus gutem Grund bei einer schnellen Internetrecherche das Gewicht nicht findet
und Pike is sicher eine super Gabel, aber deine Freundin wird eine andere Feder brauchen (und ich weiß nicht, ob RS da in der Superfliegengewichtsklasse was anbietet)

bzgl. Gewicht: da hat der BS99 sicher recht:
überleg dir Mal wie es wäre mit einem 25kg Bike den Berg hochzuhecheln:k:

schnu
09-07-2008, 11:24
ja die leichte präferenz für das pitch comp gab es, aber dein vergleich mit den 25kg den berg hoch war einfach göttlich und hat es auf den punkt gebracht....

tja dann wird es wohl ein leichteres all mountain werden müssen, bzw. das kona dawg für 1899euro, aber gelten die konas aber nicht als sauschwer? d.h. stimmt die angabe mit 13,6?


grüße

zet1
09-07-2008, 11:27
ich wuerde auch, vor allem ungeschlagen Preis/Leistung ein KONA DAWG empfehlen von 2008 !!!

schon mit dem leichten Scandium Rahmen (ca 3,3kg inkl. Daempfer)
gebogenem Oberrohr fuer mehr Beinfreiheit und angenehmer fuer Frauen daher auch
Groesse 15" passt ideal bin ich der Meinung
Preis ist Liste 1990 EUR, bekommst schon um 1450 EUR nagelneu zb wennst weisst wo!!:devil:

Originalfotos hier zb, da die farben auf der Homepage nicht gut rueberkommen:
http://picasaweb.google.com/canuck.biker/KonaDawg2008

giantdwarf
09-07-2008, 15:02
entspricht das dem (http://www.bikeguru.at/pages/site/de/product_10106.2008%20Kona%20-%20DAWG,%20Blue.html)?

woher habt ihr die Gewichtsangaben?

bs99
09-07-2008, 15:28
Ich kann bei Interesse das 18" meiner Schwester abwiegen.

zet1
09-07-2008, 20:36
entspricht das dem (http://www.bikeguru.at/pages/site/de/product_10106.2008%20Kona%20-%20DAWG,%20Blue.html)?

woher habt ihr die Gewichtsangaben?

naja, wiest siehst hab ich eines zuhuse gehabt und abgewogen :)
Ja genau as is es im Link, aber ich hab eh dasselbe gepostet weiter oben mit vielen Originlbildern im picasawebalben...

zec
09-07-2008, 22:39
Das Cube Stereo kommt mir auch ganz vernünftig vor und hat dazu auch noch ein sehr feines "Ausgschau" -> http://www.cube-bikes.de/xist4c/web/STEREO_id_20821_.htm

Oberrohrlänge ist in "S" 558mm. Ich selber bin mit 167cm und 60kg nur ein bissl größer/schwerer als deine Frau und fahre auch ein Bike mit 559er Oberrohr. Komme damit gut zurecht.

MrLegends
10-07-2008, 14:25
HI
Also ich kann dir auch das Kona Dawg 2008 sehr empfehlen, ist wirklich ein super Radl, mit gemütlicher Sitzhaltung, da das Oberrohr nicht so lang ist, wenn man sich so manche LadyBikes von anderen Herstellen wie zB. von Cube oder Ghost ansieht, sehen die so ähnlich aus, da das Oberrohr schön weit unten ist und somit viel Freiheit hast.
Das einzige was ich bei meinen Rad umbauen werde ist ein Riser Lenker, aber das ist eben Geschmacksache und ich bin ca 175 und habe ein 17" also würde deine Freundin glaub ich ein 15-16" brauchen.
Mit dem Dawg hast vorne 140mm Federweg und hinten 130mm.
Und wie schon erwähnt wenn du es noch eine Stufe härter haben willst, gibts da auch noch das Coilair von Kona, das hat dann vorne 170mm Federweg und hinten glaub ich 160mm, ist halt ein Enduro, oder Light Freerider würd ich sagen, aber wie gesagt auch etwas scherer, aber immer noch mit vorne 3 Ritzel, und da geht es auch noch wenn man bergauffahren will, sicher für stundenlange Anstiege ist es nicht gedacht.
Und der Peisunterschied liegt bei ca 100€ (Kona Dawg 1899€/ Kona Coiler 1999€), aber dafür denke ich einen Gewichtsunterschied von ca 3kg.
Wie gesagt hab selbst ein Dawg und bin super zufrieden damit, sehr stabil und auch noch wunderschön, Kona eben!!!!!!!
MfG
MrLegends

zet1
10-07-2008, 15:05
Mit dem Coilair kann man aber sehr wohl Tourenfahren, bin ich ja selber eine Saison lange!! Allerdings habe ich es etwas erleichtert ;)
Aber selbst die aktuellen ca 16,2kg ohne Pedale bei einem 19" Rahmen sind durchaus sehr gut bergauf zu bewaeltigen...

ich kenn leute die fahren bergauf mit ihren freeridern vielen mit ihren CC Gurken um die ohren... is alles relativ :D

a 12kg Gurken kannst bergab aber auch nicht mehr gscheit als Freerider nutzen, da brauchst aa bissl a Gwicht auch:zwinker:

MrLegends
10-07-2008, 16:59
HI
Ich hab ja auch nichts anderes Geschrieben, also wenns zu der Zeit wo ich mir das Dawg gekauft hätte, auch ein Coilair zu den Preis und in Größe 17" gegeben hätte, hät ich auch ein Coilair genommen, find ich ein super Rad und wird wahrscheinlich mein nächstes werden.
Für den Anfang reicht erstmal das Dawg und ich werd mir das Dawg auch behalten, falls ich mir nächstes Jahr das Coilair hole, da ich von dem Bike einfach angetan bin.
Und ich wollte ihr damit nur sagen, das man um 100€ mehr schon ein tolles LightFreeride Bike hat, das man sowohl zum gemütlichen Tourenfahren nehmen kann, aber man kann es auch Bergab schön krachen lassen.
MfG
MrLegends

yellow
10-07-2008, 17:48
hats da nicht mal in den Bikemags eine Serie gegeben, wo es um den Körperbau gegangen ist und wo dann schlussendlich rauskam, dass diese ganze "unterschiedlicher Körperbau (Verhältnis Oberkörper-/Beinlänge) zwischen Männlein/Weiblein"-Humbug als Quatsch anzusehen ist?
Dass also generell kein besonderer Unterschied in den Längenverhältnissen der Körperteile ist, bei gleicher Größe?
(Jedenfalls fallen mir auf Anhieb mehr Mädls ein, die keine langen Beine haben)

Somit reduziert sich das Problem auf geringeres Gewicht :), ev. Kraft, ev. Fuß-/Handgrößen als der durchschnittliche Mann.
Ansprüche ans Rad also: leichter, auf weniger Gewicht abstimmbar, Griffe/Bedienelemente mit kleinerem Durchmesser, alles leichtgängiger, ...
zusätzlich vielleicht noch kürzere Kurbel, ...
Also alles, was ein kleinerer Mann (als Durchschnitt) genauso brauchen würde.

... was im Endeffekt wieder dazu führt, dass die Räder eigentlich ident sind, nur für die "Damenmodelle" brennst mehr, ohne irgendwie dafür nen Vorteil zu bekommen.

... oder ist das später mal widerlegt worden?
:confused:


PS: heißt --> Probefahrt
(na so eine Überraschung) :rolleyes:

GrazerTourer
10-07-2008, 20:05
sicher muß man sich aufs Radl setzen, das ist klar. Aber trotzdem kann man davon ausgehen, daß Frauen prinzipiell keine Sitzriesen sind. Meine Freundin hat bei 179 (1cm kleiner als ich) zwei Hosenlängen längere Haxen als ich (ich 32, sie 34). Sie kommt nur mit meinem neuen Fully gut zurecht (kürzeres Oberrohr). Mit dem Hardtail und dem Stumpjumper hatte sie nach kürzester Zeit Kreuzschmeruzen.

zet1
11-07-2008, 08:17
eigene Damenmodelle sind eher dazu da, um den Damen es mehr schmackhaft zu machen sich ein Bike zu kaufen... das ist mehr psychologisch glaube ich gedacht vom Markt.

Damit glauben dann die Damen dass sie ein 100% passendes Bike haben und nicht mit einem "Maennerbike"herumfahren muessen... Farbgestaltung und Abstimmung wird schon auf Frauen und deren Ansprueche abgestimmt normalerweise!

tatsaechlich kommt aber jede Frau mit einem normalen (Herren)bike aus... man muss eben nur manche Einstellungen vornehmen um es tauglicher zu machen fuer Damen, also einfach von der Stange zu kaufen tuts net leicht, aus meiner Erfaahrung heraus...

Der Grossteil der Damen hat definitiv bei gleicher Koerpergroesse wie Maenner, laengere Beine, das ist ein Fakt, zig Statistiken belegen das!!
Das heisst dann kuerzerer und/oder steilerer Vorbau, gekroepfter Lenker, Damensattel, Griffweite der Bremsen anpassen, Gabel (falls praktisch moeglich ueberhaupt!!) auf Fliegengewicht abstimmen...:toll:

PS: Warum Damen ein staerker abfallenderes Oberrohr brauchen, wenn sie sogar laengere Beine haben wie die Maenner, das frage ich mich schon immer!?:f: