PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bremsprobleme



adal
30-05-2003, 09:40
Heute bin ich das 2. Mal von meinem Rad saltomäßig abgeworfen worde. Bei jeder Vollbremsung am MB fliege ich über den Lenker. Ist das die Geometrie, oder die mangelnde Fahrtechnik?

Christoph
30-05-2003, 09:40
Original geschrieben von adal
Ist das die Geometrie
:D :D :D

Potschnflicker
30-05-2003, 09:41
Original geschrieben von adal
Ist das die Geometrie, oder die mangelnde Fahrtechnik?

:D :D :D

NoWin
30-05-2003, 09:52
Original geschrieben von adal
Ist das die Geometrie, oder die mangelnde Fahrtechnik?
:D :D :D

Mr.Radical
30-05-2003, 09:59
Ihr seit sehr hilfrich! :(

@Adal

Vielleicht nimmst auch mal den rechten Bremshebel zur Hand! ;) Hast die Bremsen erst entlüftet oder waren die schon immer so? und welche Bremsen sans den?

HAL9000
30-05-2003, 09:59
@ potschnflicker, christoph, nowin
sads net so gemein zu dem oamen adal... - schließlich hat er
zumindest ein höfliches bike, das ihm ab und zu den vortritt lässt... ;):p

Original geschrieben von adal
Ist das die Geometrie...
wie soll ich es höflich formulieren... - hmm, wenn du nicht einen
negativ montierten 17° vorbau und 15cm überhöhung fährst,
dann wahrscheinlich eher nicht... ;)

vollbremsungen mit dem bike wollen auch geübt sein. gerade der
umgang mit der vorderbremse is a hund...

ich bin auch alles andere als perfekt, aber bremsen habe ich auf
dem vorjährigen leogang-fahrtechniktraining so halbwegs gelernt:
hintern zurück und in die gestreckten arme fallen lassen. dann
bekommst du zum einen genug druck auf das hinterrad, dass es
nicht zu früh blockiert und du kannst die vorderbremse ziemlich
heftig ziehen ohne einen bocksprung über den lenker zu riskieren... :)
(hoffentlich habe ich es so halbwegs richtig erklärt, sonst sollen mich die profis korrigieren...)

btw... - gestern beim zieleinlauf anninger-ma hat sich folgendes ereignet:
zielsprint um den 15x. platz, der verlierer greift nach der durchfahrt
voll in die eisen (vorne viiiiiel zu stark) und macht einen wirklich
spektakulären abgang... - das rad hatte einen luftstand von
ca. 2 meter und flog seitlich in die plane. der fahrer hatte zum
glück "nur" ein aufgeschlagenes knie...

CU,
HAL9000

AB
30-05-2003, 10:04
@PoFli, NoWin, Christoph: Wer schindet da Beiträge??? :confused: :l:

NoWin
30-05-2003, 10:09
Original geschrieben von Mr.Radical
Hast die Bremsen erst entlüftet oder waren die schon immer so? und welche Bremsen sans den?
Bowdenzüge entlüften :confused: - drum sind meine so schwergängig, werd ich jetzt auch mal machen :D - Gehören die Seilzüge dann auch entlüftet ? :p

Der Spaß ist vorbei, oder fast vorbei !!!

Jetzt gehts ernst weiter, oder franz :confused: : welche Bremsen drauf sind, wär schon wichtig zu wissen, aber die Geometrie eines Bikes (auch wenns ein Genesis ist) trägt zu max. 0,0001 % zum Abgang über den Lenker bei.

Hintern und somit Gwicht zruck, dann in die Eisen greifen - ich verwende XTR mit Avid Hebel und blaue Ritchey, schaffs fast gar nicht, die Vorderradbremse zum blockieren zu bringen - Einstellungssache der Avid-Hebel ;)

Mr.Radical
30-05-2003, 10:11
@NoWin

Hab ich nicht gewusst das er V-Brakes hat! ;)

adal
30-05-2003, 10:15
Tektro V-Brakes - habs gestern offen gehabt, hinten ist einer der Bremsbeläge extrem "stufig" abgeschliffen, vielleicht zieht deshalb auch die hintere zu wenig.

Birki
30-05-2003, 10:19
Original geschrieben von adal
Ist das die Geometrie?
hallo!
nur, wenn Du so ein modell hast :D
lg
birki

Hofi1970
30-05-2003, 11:40
Probier das ,mit dem hauts die nimma vorne drüber

Mr.Radical
30-05-2003, 12:13
I hab gar net gwusst das Votec so geile und schöne Bikes zam bekommt! :D

Fuxl
30-05-2003, 14:05
Original geschrieben von Hofi1970
Probier das ,mit dem hauts die nimma vorne drüber

Wie willst da auch ne Vorderradbremse ziehen! :D

mfg
Fuxl

llr
30-05-2003, 14:25
naja, ich hab meine Vorderradbremse rechts montiert -->
mehr Gefühl bei gleichzeitig auch mehr Kraft (falls man braucht).

Gibts eigentlich einen Grund warum man bei Radln draufgekommen is, es andersrum als beim Motorrad zu machen?

FendiMan
30-05-2003, 18:57
Original geschrieben von llr
naja, ich hab meine Vorderradbremse rechts montiert -->
mehr Gefühl bei gleichzeitig auch mehr Kraft (falls man braucht).

Gibts eigentlich einen Grund warum man bei Radln draufgekommen is, es andersrum als beim Motorrad zu machen?
Damits einem nicht überschlagt, da man mit der linken Hand ja nicht so fest bremsen kann. :D

soulman
30-05-2003, 19:16
Original geschrieben von adal
Ist das die Geometrie


:D :D :D

llr
30-05-2003, 19:54
Original geschrieben von FendiMan
Damits einem nicht überschlagt, da man mit der linken Hand ja nicht so fest bremsen kann. :D

a so a bledsinn.

Also micht hats noch nie vorn vom Bike gehaut - zumindest nicht vom Bremsen. :D

Potschnflicker
30-05-2003, 20:24
Original geschrieben von FendiMan
Damits einem nicht überschlagt, da man mit der linken Hand ja nicht so fest bremsen kann. :D

Ich bin Linkshänder, mich hats noch nie überschlagen, an dem wirds also nicht liegen..... ;)

HAL9000
30-05-2003, 21:23
Original geschrieben von Potschnflicker
Ich bin Linkshänder, mich hats noch nie überschlagen, an dem wirds also nicht liegen..... ;)
ich auch... - vorne bremst eh besser, dann braucht man auch mehr
kraft in der linken hand... - passt ;):)

CU,
HAL9000

Racy
30-05-2003, 21:24
Am besten is du bremst mitn Ellenbogen ;) :D

NoBeat
30-05-2003, 22:00
na bitte, bin auch linkshänder.....na da ham ma ja schon an kleinen li händer club :D :D

yellow
30-05-2003, 23:35
Original geschrieben von llr
Gibts eigentlich einen Grund warum man bei Radln draufgekommen is, es andersrum als beim Motorrad zu machen?
frage ich mich auch schon lange.

Eigentlich ists nur Ignoranz und Dummheit bei uns am Kontinent.
Die meißen anderen habens nämlich richtig herum.
Und, falls schon wem aufgefallen, bei Rädern mit Rücktrittbremse, die also nur eine handbetätigte Bremse haben, geht diese auch auf rechts. :rolleyes:

Hat wohl mal irgendwann einer der gern driftet auf rechts/hinten gewechselt, die dies gesehen haben, haben mitgezogen, diese wieder andere mitgezogen .... schon wars soweit, daß man sich wieder was ändern darf, wenn man ein Radl ersteht. :(

Oder auf dem 1. Schwinn, das in den 70-ern herübergeschwappt war, hats einer falsch rum montiert, und es wurde gedacht, daß das "irgendsoeine" geniale Mountainbike-Idee ist. (und wurde deswegen übernommen und beibehalten). :)

FendiMan
31-05-2003, 00:12
Original geschrieben von llr
a so a bledsinn.
Damit's verständlicher gewesen wäre, hätte ich:
Ironiemodus an:
"Kommentar"
Ironiemodus aus
schreiben sollen. Aber das nächste Mal vielleicht. ;)

Grundsätzlich wäre mir rechts die Vorderradbremse lieber, aber bei meiner Scheibenbremse kann man das nicht so leicht ändern, also bleibt es so.

yellow
31-05-2003, 00:32
genau das ärgerte mich auch (glücklicherweise kein Nachteil, weil ich mit meiner jetztigen Disc zufrieden bin),
daß man bei Installation so einer tollen hydraulischen Disc gezwungen wird, für die "tolle Modulation" den Preis zu zahlen, diesen Vorteil mit seiner "schwachen", weniger gefühlvollen Hand zu verspielen.

Was heißt eigentlich Modulation?
Hebel ziehen => Bremse bremst.
Hebel nicht ziehen => Bremse bremst nicht.
gibts noch was anderes?

Potschnflicker
31-05-2003, 08:40
Original geschrieben von yellow
frage ich mich auch schon lange.

Eigentlich ists nur Ignoranz und Dummheit bei uns am Kontinent.
Die meißen anderen habens nämlich richtig herum.
Und, falls schon wem aufgefallen, bei Rädern mit Rücktrittbremse, die also nur eine handbetätigte Bremse haben, geht diese auch auf rechts. :rolleyes:

Hat wohl mal irgendwann einer der gern driftet auf rechts/hinten gewechselt, die dies gesehen haben, haben mitgezogen, diese wieder andere mitgezogen .... schon wars soweit, daß man sich wieder was ändern darf, wenn man ein Radl ersteht. :(

Oder auf dem 1. Schwinn, das in den 70-ern herübergeschwappt war, hats einer falsch rum montiert, und es wurde gedacht, daß das "irgendsoeine" geniale Mountainbike-Idee ist. (und wurde deswegen übernommen und beibehalten). :)


Ich würde das nicht so radikal sehen. VR-Bremse links gibt es schon um Einiges länger als MTBs. Ist halt historisch gewachsen. Die wenigsten Benutzer haben damit Probleme, bei Seilzugbremsen ist ein Änderung ein Vorgang von wenigen Minuten, wer es halt unbedingt anders will.

In Deutschland gab es vor einigen Jahren die Bestrebung, die Hebelbelegung zu normieren (In Germanien muß ja alles in Normen gefaßt sein :p ), mit VR-Bremse rechts natürlich. Hat sich mangels Interesse überhaupt nicht durchgesetzt.

llr
31-05-2003, 10:35
Original geschrieben von FendiMan
Damit's verständlicher gewesen wäre, hätte ich:
Ironiemodus an:
"Kommentar"
Ironiemodus aus
schreiben sollen. Aber das nächste Mal vielleicht. ;)

Grundsätzlich wäre mir rechts die Vorderradbremse lieber, aber bei meiner Scheibenbremse kann man das nicht so leicht ändern, also bleibt es so.

naja, mein Posting war ja auch nicht so ernst zu nehmen. :D ;)


Original geschrieben von Potschnflicker
Die wenigsten Benutzer haben damit Probleme, bei Seilzugbremsen ist ein Änderung ein Vorgang von wenigen Minuten, wer es halt unbedingt anders will.


Das is klar - beim Seilzug gehts sehr schnell.
Aber ich kenn wen, der hat die Hayes Discs auf seinem CDale Raven einfach umgedreht und auf der anderen Seite montiert--> er hat halt jetzt das Entlüftungsventil auf der falschen Seite


Original geschrieben von Potschnflicker

In Deutschland gab es vor einigen Jahren die Bestrebung, die Hebelbelegung zu normieren (In Germanien muß ja alles in Normen gefaßt sein :p ), mit VR-Bremse rechts natürlich. Hat sich mangels Interesse überhaupt nicht durchgesetzt.
Die neue Fahrradnorm - DIN 00815 - Norm zur richtigen Montage der Bremshebel :f: :p

Christoph
31-05-2003, 11:13
Original geschrieben von llr
Aber ich kenn wen, der hat die Hayes Discs auf seinem CDale Raven einfach umgedreht und auf der anderen Seite montiert--> er hat halt jetzt das Entlüftungsventil auf der falschen Seite Häh? Hayes-Hebel sind "unisex", die können montiert werden ganz wie der Fahrer will.
Und das Entlüftungsventil ist immer an der gleichen Stelle, nämlich vorne.

Und bezüglich "am Motorrad ist alles viel besser": ihr tut ja gar so, als ob man rein nur in der rechten Hand Gefühl zum Bremsen braucht. Setzt's Euch doch mal auf eine Ducati und fahrt's ein apar Runden am Ring. Dann wißt's, dass man in der linken Hand zum Kuppeln mindestens genausoviel Gefühl und Kraft braucht ;)

Potschnflicker
31-05-2003, 11:17
Zu den Standards bei Motorradln:

Ist noch gar net so lang her, da haben die Italiener und die Briten den Schalthebel auf der rechten Seite gehabt, die Bremse is mitn linken Fußerl betätigt worden. ;)

llr
31-05-2003, 11:26
Original geschrieben von Christoph
Häh? Hayes-Hebel sind "unisex", die können montiert werden ganz wie der Fahrer will.
Und das Entlüftungsventil ist immer an der gleichen Stelle, nämlich vorne.


kann auch sein, dass ich mich da irre... :rolleyes:

Ajo, blödsinn, der hat ja keine Hayes Disc drauf, sondern Coda Scheiberln... ;)
Die Hayes an am Trek (gewesen ;))