PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welche federgabel ist die richtige??



firemansam
20-07-2008, 18:51
hallo zusammen.
habe mal wieder eine frage an euch alle... ;-)

bin am überlegen, meine judy xc ´99 gegen etwas neueres auszutauschen...nur steht jetzt die frage im raum, welche federgabel die nächste sein könnte...

die wichtigsten eck-daten... bin ein nicht gerade leichter fahrer - 95kg - also sollte etwas robusteres her... *g*

fahre eigentlich nur cc... also brauch ich ned unbedingt eine gabel mit 130mm federweg oder so... mir genügen schon 80 oder so...

preislich wäre es gut, wenn sie so billig wie möglich ist... also nicht unbedingt eine fox oder eine sid... gewicht spielt auch nicht so eine große rolle... kann schon was schwereres sein....

also - kurz zusammengefasst... möglichst billig, wartungsarm und robust... damit ich die kleinen schlaglöcher im waldboden nicht mehr so stark spüre...*gg*

danke für eure hilfe...

trialELCH
20-07-2008, 19:06
jetzt einfach mal grob gesagt:

Reba
Reba Race Dual Air 2007 (http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/8133.html)
Recon
Recon 351 U-Turn (130mm) (http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/8130.html)
Tora
Rock Shox Tora 302 (http://www.mtb-news.de/biketest/artikel.php?id=1455)

Marzzochi kenn i mi zweng aus.

MalcolmX
20-07-2008, 19:13
reba ist preis-leistungsmäßig sehr ok, steif und schluckfreudig. auf ebay und online ist die race tw knapp über 300€ neu zu kriegen.
wenns günstiger sein soll, die marzocchi mx comp gibts immer wieder um ~130-150€ im abverkauf, und ist dieses geld absolut wert...

Albert73
20-07-2008, 19:47
Ich kann die Magura Menja (http://www.magura.com/german/produkte_static/produkt_2008_menja.htm) empfehlen. Es gibt sie mit 85, 100 und 130 mm Federweg. Ich habe seit einem guten Jahr die 100er mit Remote Lockout auf meinem Canyon Fully und bin schwer begeistert :toll:. Sie ist wesentlich steifer als die Rock Shox und Manitou Gabeln, die ich vorher hatte und hat mit meinen 90 kg absolut kein Problem.

Keine Ahnung was sie aktuell kostet, ich habe meine um 299,- bekommen.

firemansam
20-07-2008, 23:47
danke für die tipps soweit...

was haltet ihr von der: http://cgi.ebay.at/Marzocchi-MX-Pro-Lockout-Federgabel-2008-NEU-120mm_W0QQitemZ310067967244QQihZ021QQcategoryZ1005 33QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem#ebayphotoh osting ?


und - was i zuerst noch vergessen hab... bremse is HS 33 - also brauch i (leider) canti-sockel...

schwarzerRitter
21-07-2008, 08:59
Die Marzocchi geht sicher in Ordnung, allerdings solltest du beachten, dass MZ Gabeln sehr hoch bauen!

In welchem Rad steckt den deine jetzige Judy?
Miss mal die Einbauhöhe, viel höher sollte die neue Gabel nicht bauen, da es dir sonst die Geometrie zusammen haut.

Allgemein kann ich sonst auch die Menja empfehlen, oder wenns günstiger sein soll die Odur.

Siegfried
21-07-2008, 09:12
Erfahrungsgemäß ist es so, dass es speziell bei älteren Rahmen so ist, dass sie irgendwann geometriemäßig mal auf 63mm Federweg (alte SID`s zum Beispiel) ausgelegt waren, und irgendwann die 80mm-Federgabeln eingebaut wurden.

Die Rahmen blieben so noch fahrbar, allerdings weiß ich aus der eigenen Erfahrung, dass´d dir durch eine Gabel mit mehr als 80mm Federweg puncto Einbauhöhe die Geometrie des Bikes grauslich ruinieren kannst, sodass du nimmer fahren magst damit.

...ist eine 50/50-Chance, dass es passt.

Zu den Gabeln wurde eh schon einiges gesagt. Ich würds davon abhängig machen, was du ausgeben willst.

Meiner bescheidenen Meinung nach muss man sich nicht unbedingt bei den "großen" Anbietern umschauen. Wenn du eine fahrbare Gabel willst, die garantiert besser geht als deine Judy, du aber nicht allzu viel Kohle investieren willst, würd ich mich mal bei Suntour umschauen. Nimm mal mit dem Hans-Georg von www.besserbiken.at Kontakt auf. Ich denke, dass´d da um 200 Euro herum an eine passende 80mm-Gabel wirst kommen können.

Ansonsten kann ich dir auch von MAgura die Odur ans Herz legen, die ich schon verbaut habe, und die auch sehr gut ist.

Alternativ würd sich nat. der Gebrauchtmarkt anbieten, wo man Gabeln àla Manitou Black, Rockshox Reba oder Recon, Marzocchi MX-Serie (aber höchstens die 85mm-Versionen!!) nehmen kann.

Rasu
21-07-2008, 11:04
Wenn eine suntour in frage kommt, kann ich die Epicon empfehlen, die bekommt man neu je nachdem in welcher version irgendwo zwischen 100€ (Epicon DA - Luftfeder/ ohne remote lockout/zugstufeneinstellung) bis 350€ (Epicon Xc TAD- Luftfeder/ Remote Federwegsverstellung/Zugstufeneinstellung) Fahre selber eine Epicon RL (momentan neu mit etwas glück um die 150€- Luftfeder mit Remote Lockout) seit Saisonbeginn, hab sicher schon über 1000km damit hinter mich gebracht und kann die Gabel für den Preis nur empfehlen, ist nicht die leichteste aber steif, ich fahre 180mm Scheiben ohne Probleme, für größere Scheiben ist sie offiziell nicht zugelassen.
Die Gabel arbeitet sorglos und unauffällig ich hatte bisher keine Probleme damit, was auch ein Vorteil ist, man kann sie relativ leicht zwischen 80,100, 120 und 140mm umbauen wenn man lust hat.
Vielleicht auch eine überlegung wert wäre die suntour axon gibts bei ebay um 150€ ist angeblich eine tolle cc Gabel und hat im bike magazin eine sehr gute bewertung bekommen, ich hab aber leider noch keine erfahrungen damit machen können.

Achja, beide Gabeln werden sowohl als disc only und auch mit Canti Sockeln angeboten

zet1
21-07-2008, 13:43
der maximal eine cm EInbauhoehe die Marzocchi Hoeher bauen zum Teil auch nur, die sind eher net so relevant...

wenn die geometrie des alten bikes fuer 63mm ausgelegt ist, dann kannst eigentlich eh nix gscheites reingeben ohne dass sich die winkel ein wenig (meist eh net merkbar nach ein paar touren dann) aendern... ausser man hat eine absenkmoeglichkeit der gabel mit on board.

mein tipp, wie immer, wenns billig, gut, robust nd wartungsarm sein soll:
MARZOCCHI MX COMP ETA 105mm (absenkbar mit ETA um ca 4cm)... dann hauts auch mit der Geo hin beim bergauffahren, und in der ebene und bergab sind die 105mm noch gut fahrbar und haben genug reserven... ausserdem etwas weicher eingestellt taucht sie beim aufsitzen eh etwas weiter ein als die alten judy Modelle zb... kommt sich dann in etwa gleich

in ein altes bike wuerd ich halt keine 300 EUR mehr an Federgabel investieren... weil dann kommt die schaltung, die reifen, die bremsen (Felgenflanken abgefahren oder vbrkaes ausgelutscht usw...) und dann am besten gleich ein neues zulegen wenn mand en Gesamtpreis und die Kosten aufrechnet :D

roadrunner82
21-07-2008, 16:12
Wegen der Einbauhöhe kannst auch ein entsprechendes Holzbrettl nehmen und das Vorderrad draufstellen. Du weißt zwar dann noch immer nicht wie sichs beim fahren anfühlt, du bekommst aber zumindest eine grobe Vorstellung wo du landen wirst.

firemansam
21-07-2008, 19:41
in ein altes bike wuerd ich halt keine 300 EUR mehr an Federgabel investieren... weil dann kommt die schaltung, die reifen, die bremsen (Felgenflanken abgefahren oder vbrkaes ausgelutscht usw...) und dann am besten gleich ein neues zulegen wenn mand en Gesamtpreis und die Kosten aufrechnet :D

eben darum suche ich eine möglichst billige gabel...alles andere, was du erwähnt hast, ist schon getauscht...also schaltung, kurbel, laufräder,....usw....
aber ich denke, nachdem ich ja nicht gerade den mega rahmen hab - ein altes trek 7000 - werd ich eher keine gabel um 500€ einbauen...

zet1
21-07-2008, 21:39
dann ist mein Tipp eine gebrauchte Marzocchi MX Comp ETA 105mm... eben absenkbar um ca 3-4cm, je nach Modelljahr...

gehen um ca 150 Eur über die Buehne... ich hab derzeit nur a 120mm MX Comp 2005 und eine MX Pro Lockout 105mm 2007 zu hause leider...