PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : sram kette pc58 problem



ru.
02-06-2003, 13:31
hi,

hab eine pc58 und leider die powerlink verschlusslaschen verloren. der versuch, die kette mit einem nietstift zu verschliessen scheitert daran, dass die damit vernieteten glieder unbeweglich werden. durch die vielen versuche hab ich nun auch ein weiteres glied zerstört, weshalb ich irgendwie stückeln muss, also nunmehr schon 2 powerlinks benötigen würde.
einzeln sind diese dinger so gut wie nicht zu bekommen (bikepalast 6 wochen lieferzeit).

hat vielleicht jemand tips wie ich die kette auch ohne powerlink verschliessen kann?

besten dank!
grüsse
rudi

NoWin
02-06-2003, 13:43
Wo bist denn zuhause, denn der Donau Fritzi hat normalerweise welche lagernd ;)

Roox
02-06-2003, 16:16
propaganda wohin man schaut :rolleyes:

NoWin
02-06-2003, 16:59
Original geschrieben von Roox
propaganda wohin man schaut :rolleyes:
Wennst mir andere Geschäfte sagst, wo die PowerLink lagernd sind :p :D

ingoShome
02-06-2003, 17:56
Man braucht weder Powerlink noch nietstift!
in deinem Fall aber wohl eine Neue Kette um ein
Reststück zu bekommen.

*normalen* Kettenstift nicht ganz entfernen
- dann zusammenstecken und Stift wieder rein.
(Mach ich seit 10 Jahren so - null Probleme)
Den Shimanostift kannst so oder so vergessen!
Verwende [suche] für mehr info
Hätt mich eh gewundert, wenn der mit ner PC58 funktioniert!

wenn Glieder steif: Kette biegen* (ggf. auch mit zwei Schraubenziehern
"drehend" belasten.

*) 90° zur vorgesehenen "Biegerichtung ;-)

später: rechzeitiges wechseln und rotieren nicht vergessen ;-)

lg!ingo

Potschnflicker
02-06-2003, 22:09
Original geschrieben von ingoShome
Man braucht weder Powerlink noch nietstift!
in deinem Fall aber wohl eine Neue Kette um ein
Reststück zu bekommen.

*normalen* Kettenstift nicht ganz entfernen
- dann zusammenstecken und Stift wieder rein.
(Mach ich seit 10 Jahren so - null Probleme)
Den Shimanostift kannst so oder so vergessen!
Verwende [suche] für mehr info
Hätt mich eh gewundert, wenn der mit ner PC58 funktioniert!

wenn Glieder steif: Kette biegen* (ggf. auch mit zwei Schraubenziehern
"drehend" belasten.

*) 90° zur vorgesehenen "Biegerichtung ;-)

später: rechzeitiges wechseln und rotieren nicht vergessen ;-)

lg!ingo

Genau so gehört das gemacht. Wenn man eine Kette vernietet, ohne den Shimano-Reparaturniet, ohne Rohloff-Revolver (wie schon erwähnt, der einzige NIETER am Markt), so sollte man nach der Montage der Kette den Stift vernieten. Relativ zuverlässig ist die Methode mit zwei Hämmer. Die Verbindungsstelle mit einem Hammer (o.ä.) unterlegen, mit dem anderen Hammer von der anderen Seite den Stift vernieten. Dadurch weitet sich der Stift auf, kann nicht mehr von der Lasche rutschen (genau das macht der Rohloff-Revolver auch, nur halt wesentlich einfacher). Das jetzt schwergängige Kettenglied durch hin- und herbiegen wieder leichtgängig machen, fertig.

ru.
02-06-2003, 23:40
danke leute, werd mich mal eure tips ausprobieren!!
bis dann
grüsse
rudi