PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was würdet ihr bei meinem Bike aufwerten?



Bloodletting
27-07-2008, 15:28
Hallo!

Ich habe mein Bike zwar erst ein Monat, aber würden die Schwächen (ausstattungsmäßig ;) ) davon interessieren!
Es ist mein erstes Mtb, und ich hab noch net so die Übersicht, auf welche Teile man besonderes schauen sollte. Die "Ferraris unter den Komponenten" sind mir schon halbwegs bekannt, Formula Oro und The One, RockShox Sid, Sram Schaltwerke und XTR...

Es handelt sich um ein KTM Ultra Sport, hier die Liste:

.) Gabel: RockShox Tora 302 air LO
.) Schaltwerk: Shimano Deore XT s, 9-fach, Top Normal - konventionell "Shadow-Design"
.) Schalthebel: Shimano Deore LX, Schalthebel RapidFire - Two-Way-Release
.) Umwerfer: Shimano Deore LX, Top Swing, Dual Pull
.) Kette: Shimano HG73, Schaltungskette HG 9-fach Type
.) Zahnkranz: Shimano HG50-9, 11-34, Zahnkranzkassette 9-fach
Übersetzung: hinten: 9-fach 11 - 13 - 15 - 17 - 20 - 23 - 26 - 30 - 34
vorne: 3-fach 44 - 32 - 22
.) Kettenradgarnitur: Shimano Deore, Kettenradgarnitur - mit integr. Hohlachse
.) Innenlager: Shimano Cartridge, Cartridge-Lagerung
.) Bremshebel: Magura Julie Disc, Aluhebel
.) Bremsen: Magura Julie Disc, Scheibenbremse vollhydr. / autom. Belagsnachstellung
.) Nabe vorne: Shimano M525 Disc 6L, Alunabe mit Schnellspanner, 6-Loch Aufnahme
.) Nabe hinten: Shimano M525 Disc 6L, Alu-Kassettennabe mit Schnellspanner, 6-Loch Aufnahme
.) Speichen: DT Champion
.) Felge: Rigida ZAC2000 Disc, Alu-Hohlkammerfelge 26", geöst, 32 Loch
.) Reifen: Conti Speed King 2.1, Reifen 26" x 2.1
.) Steuersatz: Ritchey Comp A-Head, A-Head Zero-Logic System, integriert, Aluspacer
.) Vorbau: Ritchey OE, 4-bolt, A-Head-Vorbau, 6°, 4-Schrauben-Klemmung
.) Lenker: Ritchey OE flat, MTB-Lenker, 6°
.) Pedale: Shimano M520, SPD-Click-Pedal
.) Sattel: Selle Italia XO Trans Am
.) Sattelstütze: Ritchey OE, 2-bolt, Alu-Schaft und Aluklemmung - 2 Bolzen, D: 27.2

Neue Reifen hab ich schon bestellt, nächste Woche bekomme ich Nobby Nic Double Defense. Ich weiß nicht, ob das meine persönliche Leistung war, oder ob das Materialschwächen (an den Reifen?) waren, aber ich habe jetzt schon einen neuen Hinterreifen und vorne und hinten einen neuen Schlauch, und ich glaube der hintere dürfte wieder ein Löchlein haben. -.- Daher jetzt auch Double Defense. xD

Das die Bremsen nicht die besten sind, habe ich schon gelesen, erst recht für meine 90kg.
Laufräder würden mich neue interessieren, Mavic Crossride (Crossmax sind mir viiieeel zu teuer x3), aber nur wegen dem aussehen. *g*

Wenn, dann werde ich aber sowieso erst in der nächsten Saison etwas aufrüsten, aber ich denke, es ist nicht schlecht zu wissen, wo man aufpassen muss.

Grüße!

yellow
27-07-2008, 16:59
Ich würd da gar nix ändern, später mal auf eine XT-Kassette (32er Zahnkranz) wechseln.
bei Deinem Gewicht schaden große Disc wohl nicht


drei von den 5 genannten "Ferraris" sind für mich No-Go und nicht "darauf muss gewechselt werden" ;)
(Tipp zuer Erleichterung: die ersten drei)

... und jetzt mach ich mal den Lindkogel unsicher :D

Siegfried
27-07-2008, 19:12
An dem Radl tät i genau NIX ändern, ausser der Verschleissteile. Wennst da anfangst, müsstest sinniger weise anfangen bei:

Reifen/Schläuchte -> bis etwa 100 Euro (je nachdem was/wo du kaufst)
Laufräder -> 200 Euro aufwärts (je nachdem wie schwer/wo)
Gabel -> 300 aufwärts (für a halbwegs leichte Luft gabel)

...also hast mall auf die Schnelle den Preis eines Einsteiger-Bikes in ein Einsteigerbike investiert, und hast dann no immer an bleischweren Rahmen, denst in der Weltgeschichte herumführst.

Spar dir die Kohle lieber zusammen, kauf dir um >1500 Euro a lässig ausgestattes Mittelklasse (oder Online-Premium-Bike) und bau deinen jetzigen Hobel dann auf a Stadt-Gurke um.

Rasu
27-07-2008, 19:35
also ich schätz mal viel unter 1000€ wird das beschriebene radl von haus aus nicht gekostet haben, da jetzt gleich auf was neues sparen würd ich jedenfalls nicht, für mich schaut des alles eh nicht so schlecht aus, dass man unbedingt gleich aufrüsten müsste, am besten fahrst einfach eine weile damit, dann wirst eh wissen ob dir eine neue Gabel, neue Laufräder oder vielleicht eine neue Bremse am wichtigsten sind. So wies is, ist es stimmig und sicher ein Gerät mit dem du auch ohne groß was zu verbessern Spaß haben wirst

Bloodletting
27-07-2008, 19:45
Danke für eure antworten!

@yellow, wie gesagt, ich weiß so halbwegs (!) was zumindest ordentlich teuer ist. ^^
Die Teile selber hab ich natürlich noch nie ausprobiert, ich nehme an ich würde auch noch net wirklich so viel Unterschied mitbekommen...
Ich hab eben nur gelesen, das dies und jenes Topteile sind... aber das liest man ja überall. ;)

Joah, das Gewicht ist mir bei dem Bike erstmal nicht so wichtig (es sei denn es handelt sich z.B. um die Schwalbe Marathon atb Flatless, die mein Vater mitbrachte, wo ein Reifen 1100g wiegt :f: Sind aber eh schon wieder beim Händler :p). Wichtiger ist mir die Zuverlässigkeit, vorallem bei der Schaltung. Ich sag mal so, für mich lass ich gelten "Ist das Bike zu schwer, bin ich zu schwach." :D

Ein neues Bike will ich mir erst in einigen Jahren kaufen, das soll ein ordentliches all-Mountain Fully werden. Bis dahin hab dann wohl auch schon einen Job und verdiene mein eigenes Geld. ;)

Grüße!

Racy
27-07-2008, 20:52
Das die Bremsen nicht die besten sind, habe ich schon gelesen, erst recht für meine 90kg.


Wo liest man so an Blödsinn?

Weight Weenie
27-07-2008, 20:54
Wo liest man so an Blödsinn?
Heast - was tust du schon wieder online? Eigentlich solltest du noch schwer angeschlagen sein!

Was war los? Was war mit der Lisi?

Racy
27-07-2008, 21:06
Heast - was tust du schon wieder online? Eigentlich solltest du noch schwer angeschlagen sein!

Was war los? Was war mit der Lisi?

Hab 10h lang mit Magenschmerzen gekämpft und musste dann aufhören da ich nix mehr essen konnte und die Kräfte eben ausgingen!
Lisi hatte Knieprobleme bekommen.

Bloodletting
27-07-2008, 21:16
Wo liest man so an Blödsinn?

Puh, wo hab ich das gelesen... ich glaube, das war eh hier im Forum.
Wo genau weiß ich atm allerdings nimmer.
Ich hab bisher noch keine Möglichkeit gehabt, um zu merken, wo es mangelt oder nicht. Nur einmal habe ich mich vor einem ordentlich steilen Stück noch zusammengebremst, um mich dann für einen anderen Weg zu entscheiden. Ich Lulu, jetzt bereu ich es. xD aber najo, wir waren ja auf der Flucht vorm Unwetter. ^^
Egal... xD

riffer
27-07-2008, 23:21
Also wenn du irgendwann in der Situation bist, daß du spürst, die Bremse ist am Limit und kurz vorm Fading, dann würde ich auf größere Scheiben umrüsten, sonst ließe ich das auch alles so, weil Reifen sind wohl nicht das Thema, die braucht man sowieso hie und da mal neu. Sonst fahr mal und freu dich, daß du ein durchgehend nicht schlecht ausgestattetes Rad hast, für das du dich aber auch wirklich nciht schämen mußt.

christian weber
28-07-2008, 16:21
Also wenn du irgendwann in der Situation bist, daß du spürst, die Bremse ist am Limit und kurz vorm Fading, dann würde ich auf größere Scheiben umrüsten, sonst ließe ich das auch alles so, weil Reifen sind wohl nicht das Thema, die braucht man sowieso hie und da mal neu. Sonst fahr mal und freu dich, daß du ein durchgehend nicht schlecht ausgestattetes Rad hast, für das du dich aber auch wirklich nciht schämen mußt.

stimmt mit grosse teller is die deore schon a ganz a gute .
bevor umruesten an die grenzen tasten und dan siehst eh was zu tauschen is .

i wuerd alles tauschen .
aber fuern anfang bist weisst was'd willst wirds reichen