PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Doping-Thread (Sammelthread für Human Doping)



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55

waldbauernbub
05-08-2008, 18:02
Sorry, aber ich wüsste nicht wo man diese Meldung sonst unterbringen könnte, ohne einen Thread in seiner wohlverdienten Ruhe zu stören. Den wie ich finde recht gelungenen Giro-Thread schon gar nicht, der ist eh lange genug.

Unser aller Lieblings-Emanuele. (http://www.cyclingnews.com/news.php?id=news/2008/aug08/aug06news)

Wie gesagt, ich mag jetzt nicht unbedingt die x-te Diskussion anleiern und sehe in diesem Thread eher eine forumshygienische Maßnahme. Hier alles rein, was woanders den Spaß der werten Leserschaft am Radsport vermindern könnte. :rolleyes:

Edit: Ganz kann ich es dann doch nicht lassen. Wie war das? "Man darf auffällige, ja unerklärliche Leistungen nicht automatisch verdächtigen ..."

A´dorfer
05-08-2008, 18:19
Sorry, aber ich wüsste nicht wo man diese Meldung sonst unterbringen könnte, ....


Am besten in ´nem Atommüllendlager oder ganz einfach da da (http://www.team-andro.com/). :f:

Dort kannst dich warscheinlich auch über eventuelle Sammelbestellungen informieren. :rolleyes:

chriz
05-08-2008, 18:54
ganz ehrlich, wenn überrascht diese meldung ? sicher niemanden.

SAMC
05-08-2008, 19:23
wenn man bedenkt wie sich das gesamt team CSF Group Navigare beim giro präsentiert hat darf man eigentlich nicht überrascht sein. genauso lächerlich überlegen wie saunier duval bei der tour.

wie schauts eigentlich aus mit dopingkontrollen bei den nicht protour teams ausserhalb der rennen?? gibts da eine regelung?

@knopf & hpo
werdets ihr in der offseason bzw. bei trainingszeiten kontrolliert? wie war das bei der ö-tour?

deathhero
05-08-2008, 22:15
:D es ist jetzt nur die frage, warum er beim giro nicht positiv getestet wurde... :rolleyes:

ruffl
05-08-2008, 22:24
:D es ist jetzt nur die frage, warum er beim giro nicht positiv getestet wurde... :rolleyes:

Da musst du den Voigt fragen wie das geht.:D

noc
05-08-2008, 22:25
um mich selbst aus dem Giro Thread zu zitieren:


- CSF Navigare: Eine Mannschaft die sich geschlossen geweigert hat die Ehrenerklärung zu unterschreiben gewinnt mit 43 Minuten Vorsprung auf Astana überlegen die Mannschaftswertung ...
Sella gewinnt beinahe drei Etappen hintereinander und fährt dabei bei der dritten Etappe dem Bergzeitfahren noch wie ein Moped und nicht wie ein Mensch.

Für mich war das mehr als nur klar mit Sella.


:D es ist jetzt nur die frage, warum er beim giro nicht positiv getestet wurde... :rolleyes:

weil er jetzt positiv auf CERA war, das wohl beim Giro noch nicht nachweisbar war.

Baumi
05-08-2008, 22:26
oder den Lance,

aber wie am WE besprochen, lieber falsch negative Tests als falsch positive.

waldbauernbub
05-08-2008, 22:27
es ist jetzt nur die frage, warum er beim giro nicht positiv getestet wurde...
Ganz einfach: Die UCI testet jetzt mit dem Nachweisverfahren, das der französische Verband erstmal bei der Tour angewendet hat, mit Ricco als "Opfer". Wenn man bedenkt, dass Cera sehr lange nachweisbar ist, und dass sogar der Lahmarsch-Verein UCI auf einmal Ernst mit gezielten Tests macht, ist es verständlich, dass momentan vielen Leuten der Arsch auf Grundeis geht. Bin mal gespannt wieviele sich vor Olympia noch den kleinen Finger verknacksen ...

Edit: Mist, noc war schneller. Und ja, was du beim Giro geschrieben hast, war ziemlich auf den Punkt.

Burtl
06-08-2008, 09:15
Ganz einfach: Die UCI testet jetzt mit dem Nachweisverfahren, das der französische Verband erstmal bei der Tour angewendet hat, mit Ricco als "Opfer". Wenn man bedenkt, dass Cera sehr lange nachweisbar ist, und dass sogar der Lahmarsch-Verein UCI auf einmal Ernst mit gezielten Tests macht, ist es verständlich, dass momentan vielen Leuten der Arsch auf Grundeis geht. Bin mal gespannt wieviele sich vor Olympia noch den kleinen Finger verknacksen ...

Edit: Mist, noc war schneller. Und ja, was du beim Giro geschrieben hast, war ziemlich auf den Punkt.

Angeblich überlegt die CONI die Giro Urinproberl vom Ricco in Paris nachmessen zu lassen.

Könnte spannend werden.

NoFlash
06-08-2008, 09:22
Ich würde ja alle beim Giro genommenen Proben noch mal überprüfen, zumindest die von Sella & Co.

much.1978
06-08-2008, 09:40
Ich hab mir heuer beim Giro einige Dolomitenetappen angesehen,und für mich war klar das diese Leistung vom Sella und auch noch von einigen anderen unmöglich über mehrere Tage zu schaffen ist.Somit war für mich schon vor Ort klar einige Burschen nicht Bleifrei unterwegs sein können.Naja aber die Show passt trotzdem finde ich,und ich werd mir den Giro sicher wieder ansehen.:wink:

Firvin
06-08-2008, 09:51
Spannend wärs bei Olympia mal alle Atlethen zu kontrollieren.

Aber dann dürfte manche Bewerbe wie z.B. Leichtatlethik wegen
Teilnehmermangel abgesagt werden.

vino
06-08-2008, 11:39
das ist jetzt aber keine überraschung.

und weil's so schön dazu passt. habe folgendes hier (http://www.cyclingnews.com/news.php?id=news/2008/aug08/aug06news2) gefunden.

Tyler Hamilton will Landis zu Rock Racing holen und tut dies mit folgenden worten kund:

"Floyd is welcome to join us immediately," 37 year-old Hamilton said, according to Belgian publication HLN. "I know what he is going through, we can help him return to the top."

:rofl::rofl::rofl:

vielleicht sollten ricco und sella auch gleich einen vorvertrag bei rockracing unterschreiben.

Firvin
08-08-2008, 10:32
Hm, auf Eurosport wird was von 13 verdächtigten Fahrern und nem
5. Doper gemunkelt:

http://de.eurosport.yahoo.com/08082008/30/afld-moeglicher-fuenfter-dopingfall-tour.html

waves
Firvin

chriz
10-08-2008, 15:56
ein interessanter artikel über doping

Der Dealer Olympias

Angel Heredia, einstiger Drogenbeschaffer und nun Kronzeuge der US-Justiz, über die Machtlosigkeit der Fahnder, die Motive betrügender Sportler und die Mittel der Zukunft. (http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,571031,00.html)

Simon
10-08-2008, 16:57
Hm, auf Eurosport wird was von 13 verdächtigten Fahrern und nem
5. Doper gemunkelt:

http://de.eurosport.yahoo.com/08082008/30/afld-moeglicher-fuenfter-dopingfall-tour.html

waves
Firvin

Jimmy Casper positiv auf Cortison

Flo
10-08-2008, 17:50
Wiso das ?

zB Contador und Rasmussen waren auch nie positiv.
Trotzdem haben die beiden bei der TDF 07 die
Schwerkraft aufgehoben :D


Spannend wärs bei Olympia mal alle Atlethen zu kontrollieren.

Aber dann dürfte manche Bewerbe wie z.B. Leichtatlethik wegen
Teilnehmermangel abgesagt werden.

333
10-08-2008, 21:17
ein interessanter artikel über doping

Der Dealer Olympias

Angel Heredia, einstiger Drogenbeschaffer und nun Kronzeuge der US-Justiz, über die Machtlosigkeit der Fahnder, die Motive betrügender Sportler und die Mittel der Zukunft. (http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,571031,00.html)

Eine Wahrheit, wo einem beim Lesen der Mund offen bleibt....:D

chriz
11-08-2008, 08:26
Die Olympischen Spiele in Peking haben ihren ersten Dopingfall: Die spanische Radfahrerin Maria Isabel Moreno ist bei einer Kontrolle am 31. Juli in der chinesischen Hauptstadt positiv auf das Blutdopingmittel Erythropoietin (Epo) getestet worden.

noBrakes80
11-08-2008, 20:44
ein interessanter artikel über doping

Der Dealer Olympias

Angel Heredia, einstiger Drogenbeschaffer und nun Kronzeuge der US-Justiz, über die Machtlosigkeit der Fahnder, die Motive betrügender Sportler und die Mittel der Zukunft. (http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,571031,00.html)


da ich meinen Glauben an einen sauberen Sport schon lange verloren habe überrascht mi das gar nicht mehr. :rolleyes:

super artikel trotzdem, thanx für den link!

noBrakes80
11-08-2008, 20:48
http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_51781.htm

Smelly20
11-08-2008, 21:00
dass ich dass Thema jetzt erst finde,
Also wer was braucht, bitte via PM melden, Preise siehe unten:

Erythropoietin 10mg - 99,90 €
Cera 5mg - 89,90 €
Kortison - 79,90 €

beim Lidl gibts es natürlich billiger..... :D:D

P.S. sorry für die sarkastische Meldung, aber des Thema is ausglutscht..... wer glaubt es geht ohne bei den Profis, der träumt leider.....

Flo
11-08-2008, 21:45
Hallo, PM funkt ned, wegen dem Epo - wieviele Einheiten
wären den das ?

:D:D


dass ich dass Thema jetzt erst finde,
Also wer was braucht, bitte via PM melden, Preise siehe unten:

Erythropoietin 10mg - 99,90 €
Cera 5mg - 89,90 €
Kortison - 79,90 €

Simon
11-08-2008, 21:58
Dafür ist das Cortison recht teuer bei ihm :D

bigair
11-08-2008, 22:02
Hallo, PM funkt ned, wegen dem Epo - wieviele Einheiten
wären den das ?

:D:D

und gibts eisen a dazu?

Smelly20
12-08-2008, 09:20
Dafür ist das Cortison recht teuer bei ihm :D

dann steigt halt um auf EPO Simon, des gibts jetzt im SSV no amal um 10% billiger ! :D

NoFlash
12-08-2008, 09:21
Dafür ist das Cortison recht teuer bei ihm :D

Was kosts denn bei dir?

Extravaganza
12-08-2008, 09:21
dann steigt halt um auf EPO Simon, des gibts jetzt im SSV no amal um 10% billiger ! :D


leitln, wollts den Schas ned irgendwo anders diskutieren? Ich will wirklich nicht spießig sein, aber der Humor bleibt mir verborgen...

waldbauernbub
12-08-2008, 11:29
... wer glaubt es geht ohne bei den Profis, der träumt leider.....
Ein Euro ins Phrasenschweinderl. Danke für den wertvollen Beitrag, aber du hast mehr oder weniger eine Antwort auf eine Frage gegeben, die hier gar niemand gestellt hat. :rolleyes:


... aber der Humor bleibt mir verborgen...
Passt schon, wie gesagt soll der Thread ja auch eine hygienische Funktion erfüllen. Es dürfen hier ausdrücklich auch abgestandene Witzchen und Sonderschul-Weisheiten abgelaicht werden. :D

waldbauernbub
12-08-2008, 11:45
Mehr oder weniger Neues aus Italien:

1.) Sella, das arme Lamm, ist geständig, reumütig und arbeitet mit den Behörden zusammen. Das schaut in der Theorie so aus: CONI kriegt die Namen der Beschaffer und Hintermänner, dafür fällt Sella unter das Amnestiegestz und kriegt eine reduzierte Sperre.

Meiner Meinung nach sollte man dieses Gesetz nur bei denen anwenden, die sich freiwillig stellen. Ich seh's schon kommen: Der Casper kriegt für sein deppertes Asthma-Mittel vier Jahre vom französischen Verband und der Sella gurkt spätestens nächstes Jahr im Herbst wieder durch die Lande, weil er den Namen seiner Putzfrau und seines Hundes an die scharfsinnigen italienischen Ermittler weitergegeben hat.

2.) Fanini (Teamchef Amore&Vita) hat Leo Bertagnolli über die Medien vorgeworfen, sich in St. Moritz mit Herrn Ferrari "vorbereitet" zu haben. Nichts aufregendes, aber es wäre ein Anfang, wenn Leute wie Fanini endlich mal auch mit (klagbaren) Namen aufwarten.

eiskletterer
12-08-2008, 12:35
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,571031-4,00.html

Danke,
keine weiteren Fragen...

jüdo
12-08-2008, 12:49
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,571031-4,00.html

Danke,
keine weiteren Fragen...

wurde schon gepostet in diesem Fred (#16) !

Firvin
12-08-2008, 19:21
Aua, aua aua, da ist einer wirklich stinkesauer:

Das Anti-Doping-Gesetz in Spanien wurde nach dem Doping-Skandal um den Arzt Eufemiano Fuentes und der "Operation Puerto", bei der bei Polizeirazzien zahlreiche Blutbeutel und Dopingmittel gefunden wurden, verabschiedet. "Es sieht nicht so aus, als würde man die Athleten, die darin verstrickt sind, wirklich verfolgen", kritisierte McQuaid. "Es zeigt, das es ein kulturelles Problem ist, dass sich viele spanische Radfahrer bereit sind, Doping-Produkte zu nehmen."

Quelle: Eurosport

waldbauernbub
13-08-2008, 12:09
"Es sieht nicht so aus, als würde man die Athleten, die darin verstrickt sind, wirklich verfolgen" ...
McQuaid kritisiert hier eine Praxis, die in seiner eigenen Organisation bis vor kurzem auch üblich war. Kann sein, dass das "System Verbruggen" in der UCI jetzt wirklich Vergangenheit ist, auf jeden Fall klingt er sehr ... erregt. Und das meine ich durchaus anerkennend.

In other News: Das hier schon mehrfach verlinkte Interview von US-Leichtathletik-Preparatore Heredia schlägt jetzt doch vielleicht auch in Österreich Wellen. Heredia nennt ja ganz freimütig Namen, wie den von LA-Manager Robert Wagner und vor allem wo er sein Zeug herhatte. Kurzer Artikel auf OÖ-Nachrichten. (http://www.nachrichten.at/sport/720844?PHPSESSID=fac0a40122d6e545c536856534139e17)

nestor
13-08-2008, 12:12
Stand bei Wagner nicht die slowenische 800 Meter Läuferin Jolanda Ceplak unter Vertrag? Hallenweltrekordlerin, überführte Dopingsünderin...

waldbauernbub
13-08-2008, 12:16
Stand bei Wagner nicht die slowenische 800 Meter Läuferin Jolanda Ceplak unter Vertrag? Hallenweltrekordlerin, überführte Dopingsünderin...
Unter anderem, ja. Auch unsere Kieferknochen-Mutantin, die Kühlschrank-Kiesl, Tim Lobinger, Colin Jackson ...

Ich habe noch einen interessanten Artikel (http://www.faz.net/s/Rub9CD731D06F17450CB39BE001000DD173/Doc~E385535FF15F04CB48A769508DEB58662~ATpl~Ecommon ~Scontent.html) über Wagners Machenschaften mit seiner Leichtathletik-Wetten-Firma gefunden. Wenn man das liest, könnte man sich im Radsport wirklich wie in einer Welt des Schönen und Guten fühlen. :D

Der Nachsatz ist echt super, worum mag es da wohl gehen:

Er wolle nicht mit der IAAF streiten und glaube auch nicht, dass der Dachverband Streit mit ihm wolle“, sagt Wagner. Er schließt einen merkwürdigen Nachsatz an: „Dafür wissen wir zu viel voneinander.“

noc
17-08-2008, 13:56
Günther Weidlinger zum Thema Doping:



Keine Gnade mit Dopingsündern
Freilich hat auch der Doping-Reinigungsprozess in Österreich gegriffen. "Natürlich haben uns Fälle wie Lichtenegger und Pumper wehgetan", so Weidlinger, dem das neue Anti-Doping-Gesetz nicht weit genug geht. Er plädiert dafür, gedopte Sportler auch strafrechtlich zu verfolgen.

Selbst der Radsport sei da schon weiter. "Bei uns passiert noch viel zu wenig", berichtete Weidlinger, der zuletzt mit 40 Weltklasseathleten in St. Moritz war. "Getestet wurden dort aber nur Mayr und ich."

Er habe erfahren, dass zuletzt vier Athleten, die ihm Plätze und zum Teil sogar Medaillen weggenommen hatten, im Nachhinein gesperrt wurden. "Das tut weh. Solche Athleten gehören aussortiert, bevor sie Medaillen holen."

Plädoyer für strafrechtliche Verfolgung
Mehr intelligente Kontrollen zur richtigen Zeit und die strafrechtliche Verfolgung auch für Sportler wie etwa in Frankreich und Italien sind für Weidlinger deshalb ein Muss. Durch das vielfach als wegweisend und sogar vom IOC gelobte neue Anti-Doping-Gesetz in Österreich passiere gar nichts.

"Niemand wird die Hintermänner verraten, und eine zweijährige Sperre hat noch niemanden vom Dopen abgehalten." Wenn hingegen Gefängnis drohe, würde sich das relativieren. "Denn niemand geht wegen ein paar Tausendern oder einer Medaille ins Gefängnis. Und wer im Sport bescheißt, ist ein Betrüger", so der Oberösterreicher.

http://sport.orf.at/spiele08/080817-392/index.html

jpo
17-08-2008, 14:46
Auch unsere Kieferknochen-Mutantin...

gut, das hat jetzt aber auch schon tradition im orf-sport ... :D
wenngleich: der typ vom wintersport-ressort ist wenigstens lustig und hat a bisserl a ahnung ...

die mutantin hat letztens gemeint, dass es ja so angenehm ist im windschatten - BEI 72er RUNDEN AUF 10000m FRAUEN ... na kann man ned immer denken wenn man kommentiert :f:

revilO
17-08-2008, 15:16
ohne die Genannten wäre die Leichtathletik in Österreich gar nicht existent, wir würden also gar nicht über Leichtathletik diskutieren

Doping bei Weltklassesportlern (wie den Genannten) ist eines, Doping bei jedem Pimperlrennen in Österreich was anderes und letzteres ist das, was mich wirklich aufregt, wenn sich ein paar halbtalentierte Hanseln ihr Sportlerleben durch mit Doping erzielten Erfolgen finanzieren

revilO
17-08-2008, 15:24
und ja, es gibt bei 20km/h (auch bei weniger) einen Windschatten, wenn auch beim Lauf nicht in dem Ausmaß wie beim Radfahren, ein Vorteil ist es aber allemal

jpo
17-08-2008, 15:46
und ja, es gibt bei 20km/h (auch bei weniger) einen Windschatten, wenn auch beim Lauf nicht in dem Ausmaß wie beim Radfahren, ein Vorteil ist es aber allemal

vorteil ist schon klar ... das schlüsselwort ist "angenehm" - in dem moment, wo das feld zerbröselt ;)

und bzgl. leichtathletik und die genannten: immer eine frage, wie man damit umgeht - ich find bergers umgang akzeptabel, pumper et al. dagegen eigentlich nicht.
und der neue orf-star führt sich seit geraumer zeit so auf, als hätt sie die sportart erfunden - dass ich das ziemlich nervend finde eint mich ausnahmsweise sogar mit dem verband (witziger beitrag dazu im letzten ölv-info...)

Reini Hörmann
17-08-2008, 15:46
Günther Weidlinger zum Thema Doping:



http://sport.orf.at/spiele08/080817-392/index.html

weidlinger war selber schon einmal "opfer" einer anonymen anzeige wegen blutdopings, dazu gab er an:


Doping: Weidlinger und Pröll wollen klagen
Von WZ Online / APA


Österreichs Läufer Günther Weidlinger und Martin Pröll haben am Samstag rechtliche Schritte wegen der Nennung ihrer Namen im Zusammenhang mit der vermeintlichen Blutdoping-Affäre angekündigt. "Ich habe es satt, dass mein Name in den Dreck gezogen wird. Das lasse ich mir nicht mehr bieten. Ich habe sogar schon einen Sponsor für die Klage", betonte Weidlinger.
"Rufschädigung" und "Verletzung der journalistischen Sorgfaltspflicht" werfen die beiden Oberösterreicher bestimmten Medien vor. Teilweise seien sie nicht einmal zwecks persönlicher Stellungnahme kontaktiert worden. "Ich bin gespannt, ob jene, die mich da eingetunkt haben, dann auch so häufig und groß darüber berichten werden, wenn ihnen die Staatsanwaltschaft mitteilt, dass ich vollkommen unschuldig bin", sagte Weidlinger.

Außerdem sei es ein Wahnsinn, dass man durch eine anonyme Anzeige so "angepatzt" werde. "Bei einer anonymen Anzeige gegen einen Spitzenpolitiker hätten sich die Medien das bestimmt nicht getraut", glaubt Weidlinger, der am Sonntag einen Crosslauf in Diekirch/Luxemburg bestreitet.

Es bleibe den betroffenen Athleten auch gar keine Wahl, als juristisch gegen "mediale Übeltäter" vorzugehen, denn schließlich stehe die Existenz als Sportler auf dem Spiel. "Obwohl ich vollkommen unschuldig bin, könnte es ja passieren, dass Sponsoren von mir abspringen. Und das wäre dann mein Ruin, da kann ich gleich mit der Leichtathletik aufhören", erklärten Weidlinger und Pröll unisono gegenüber der APA.

Aus diesem Grund werden sich die beiden ÖLV-Läufer am Dienstag zusammensetzen, um gemeinsam die weitere, juristische Vorgangsweise zu besprechen. "Ich kann mir auch eine Sammelklage vorstellen", hofft Pröll, dass sich alle Betroffenen zusammenschließen.

wiener zeitung vom Samstag, 16. Februar 2008

jpo
17-08-2008, 15:52
weidlinger war selber schon einmal "opfer" einer anonymen anzeige wegen blutdopings

der ölv hat ja damals angekündigt, die betroffenen beim juristischen vorgehen zu unterstützen.
das ist ihnen dann glaub ich aber im hals steckengeblieben, wie es die dritte betroffene aufgestellt hat.

wär aber interessant, was da eigentlich rausgekommen ist ... derzeit beschuldigt ja irgendwie jeder jeden im langstreckenbereich, da wär ein bisschen ruhe schon mal angezeigt - gegenüber jenen, die es nicht aufgestellt hat.

Reini Hörmann
17-08-2008, 15:56
der ölv hat ja damals angekündigt, die betroffenen beim juristischen vorgehen zu unterstützen.
das ist ihnen dann glaub ich aber im hals steckengeblieben, wie es die dritte betroffene aufgestellt hat.

wär aber interessant, was da eigentlich rausgekommen ist ... derzeit beschuldigt ja irgendwie jeder jeden im langstreckenbereich, da wär ein bisschen ruhe schon mal angezeigt - gegenüber jenen, die es nicht aufgestellt hat.

soweit ich weiß, kam bis dato nichts heraus - ich finde nur die lautstärke mancher zum thema doping etwas unangebracht...vor kurzem erst hat sich einer bei der tour selbst gestellt, der immer lautstark behauptet hat, er sei auch ohne doping das glück dieser erde - und so nebenbei der beste radfahrer aller zeiten..

jpo
17-08-2008, 16:00
ich finde nur die lautstärke mancher zum thema doping etwas unangebracht...

:toll:

was ich dbzgl nicht mehr lesen oder hören kann, ist "ehrlich".
plötzlich schreibt jede/r in seine/ihre berichte u blogs, wie ehrlich die eigenen erfolge und leistungen so sind ...
zwei varianten:
(a) was zu verbergen, (b) die anderen anschwärzen => beides verzichtbar.

snooff
17-08-2008, 16:02
was mich wirklich aufregt, wenn sich ein paar halbtalentierte Hanseln ihr Sportlerleben durch mit Doping erzielten Erfolgen finanzieren[/QUOTE]

denkst du dass das geht?
denkst du, dass doping billig is? glaub kaum das da irgend eine rechnung aufgeht. sorry

Reini Hörmann
17-08-2008, 16:05
was mich wirklich aufregt, wenn sich ein paar halbtalentierte Hanseln ihr Sportlerleben durch mit Doping erzielten Erfolgen finanzieren

denkst du dass das geht?
denkst du, dass doping billig is? glaub kaum das da irgend eine rechnung aufgeht. sorry[/QUOTE]


das problem bei manchen sportarten ist, dass man das erst weiss, wenn man an der weltspitze ist - es sei denn, man ist fussballer, da gehts mit ein paar bier auch..:devil:

snooff
17-08-2008, 16:12
das problem bei manchen sportarten ist, dass man das erst weiss, wenn man an der weltspitze ist - es sei denn, man ist fussballer, da gehts mit ein paar bier auch..:devil:[/QUOTE]

wallner:D

oder maradonna

bier und koks:D

Reini Hörmann
17-08-2008, 16:16
wallner:D

oder maradonna

bier und koks:D


langsam hege ich den verdacht, du könntest ne fussballer braut sein..

snooff
17-08-2008, 16:18
langsam hege ich den verdacht, du könntest ne fussballer braut sein..

ja ich habe gespielt...sogar beruflich....aber nicht gedopt:D nur mit stikado:D

revilO
17-08-2008, 16:20
glaub kaum das da irgend eine rechnung aufgeht
bei der Sportart, bei der ich das Dopingproblem speziell in Österreich als am größten erachte, geht sie auf

bei allen anderen einschlägigen Sportarten ist die Probleamtik aus genau diesem Grund auch nicht so gegeben

Reini Hörmann
17-08-2008, 16:21
ja ich habe gespielt...sogar beruflich....aber nicht gedopt:D nur mit stikado:D


wenn du die minisalami meinst, dann hast du definitv gerade gestanden..(sorry für offtopic, auch ein so strenger wie ich, muss mal..)

snooff
17-08-2008, 16:41
weiss nicht genau was salami mit doping zutun hat:D aber meinte sowieso diese schokosticks aber glaub die heissen sogar mikado....

aber im frauenfussball glaub i dass auch ein bisserl mit hormonen gearbeitet wird.
bei uns war jetzt nicht unbedingt irgendwas auffällig. aber wenn man sich die viecher in dem sport ansieht....weiss nicht ob das auf natürlichem wege möglich ist.

streng genommen wäre ja ein eisspray auch ein doping oder findet ihr nicht?

bei uns wars gang und gebe dass trianer mal mit eisspray angerückt ist.

adal
17-08-2008, 16:44
...wäre ja ein eisspray auch ein doping oder findet ihr nicht?....

Nein.

Ein Tichy Eisspray wäre für mich definitiv Antidoping :love:

@Reini

Bin zwar kein Frauenversteher und auch kein TIefenpsychologe, aber könnts sein, dass Du Texas nicht magst ?

snooff
17-08-2008, 16:50
bei der Sportart, bei der ich das Dopingproblem speziell in Österreich als am größten erachte, geht sie auf

bei allen anderen einschlägigen Sportarten ist die Probleamtik aus genau diesem Grund auch nicht so gegeben

hm
also was verdient man bei einem rennen irgendeiner art.

sag jetzt mal max 5000...
von mehr hab i jetzt noch nicht gehört in dem bereich wo wir jetzt reden.

und schon überlegt...

der hat dann ca vier monate winterpause (wettkampfmäßig) dann muss er trainieren kann nicht arbeiten.

schafft dann vl zwei oder drei mal im jahr so ein 5000 euro preisgeld. wäre dann 15000 im jahr.
ich schätze dass ein durchschnittlicher sportler vl 1200 euro aufs jahr pro monat verdient. mit unterstützung und sponsorgelder.
man muss ja auch bedenken dass der sportler material benötigt und auch reiskosten, betreuung usw. das gibts auch net gratis.
vl gibt es sponsoren die ihn bei einer dopingkur unterstützen aber das glaub ich auch nicht, denn die sponsoren sind die ersten wo weg sind wenn ein sportler positiv is.
glaub aber schon dass so eine kur sicher minimum 3000 locker in anspruch nimmt auch wenns aus dem hinterhof kommt.
i weiss net ob sich das rechnet.

wuphi
17-08-2008, 16:51
aber im frauenfussball glaub i dass auch ein bisserl mit hormonen gearbeitet wird.
bei uns war jetzt nicht unbedingt irgendwas auffällig. aber wenn man sich die viecher in dem sport ansieht....weiss nicht ob das auf natürlichem wege möglich ist.


ich kenn fast die ganze wacker ibk mannschaft und kann dir sagen, die sind einfach so!

snooff
17-08-2008, 16:53
ich kenn fast die ganze wacker ibk mannschaft und kann dir sagen, die sind einfach so!

:D:D

i weiss net....i hab ja auch net wie ein mann ausgesehen.

es gab scho damen wo man mal zwei mal hinschauen musst ob frau oder mann:D

wuphi
17-08-2008, 16:56
:D:D

i weiss net....i hab ja auch net wie ein mann ausgesehen.

es gab scho damen wo man mal zwei mal hinschauen musst ob frau oder mann:D

nicht nur zweimal...

aber spielen könnens, wenigstens was! :D

revilO
17-08-2008, 17:05
auch reiskosten, betreuung usw. das gibts auch net gratis.
mit Reis- und Nudelkosten wird's eng, das stimmt ;)

Reini Hörmann
17-08-2008, 18:11
Nein.

Ein Tichy Eisspray wäre für mich definitiv Antidoping :love:

@Reini

Bin zwar kein Frauenversteher und auch kein TIefenpsychologe, aber könnts sein, dass Du Texas nicht magst ?

natürlich bin ich frauenversteher und tiefenpschologe in einem - eins ohne dem andern existiert ja nicht - nur texas?
hm..ich mochte es beim raam nicht wirklich - aber klär mich auf!?

Reini Hörmann
17-08-2008, 18:12
:D:D

i weiss net....i hab ja auch net wie ein mann ausgesehen.

es gab scho damen wo man mal zwei mal hinschauen musst ob frau oder mann:D


könntest du statt deinem jetzigen avatar foto vielleicht eines deiner beine posten - nur wegen der aussage von oben - andere hintergründe gibts für diese bitte natürlich nicht..

snooff
17-08-2008, 18:23
könntest du statt deinem jetzigen avatar foto vielleicht eines deiner beine posten - nur wegen der aussage von oben - andere hintergründe gibts für diese bitte natürlich nicht..

unnötig

spiel seit sicher vier jahren nimmer, also von fussballermuckis is nix mehr da.
aber:
ja, hab o - haxen:D

glaub aber eher vom reitsport denn fussball.







aber zurück zum thema



mich tät jetzt mal interessieren wieviel so sportler (in der kategorie wo doping existiert) so verdienen?!

Reini Hörmann
17-08-2008, 18:26
unnötig

spiel seit sicher vier jahren nimmer, also von fussballermuckis is nix mehr da.
aber:
ja, hab o - haxen:D

glaub aber eher vom reitsport denn fussball.







aber zurück zum thema



mich tät jetzt mal interessieren wieviel so sportler (in der kategorie wo doping existiert) so verdienen?!



nun, ich schätz ein justizwachebeamter verdient 1600 euro netto im monat, am abend geht er in die kraftkammer - und stellt sich nach dem furzn vor den spiegel..

radprofis in ö. werden in etwa das selbe für sport bekommen..wenn sie gut sind..

in der weltspitze sind die beträge nach oben offen - ein echter wird zwischen 200 000 und 700 000 euro im jahr verdienen..tdf giro oder vuelta sieg muss da schon in nächster reichweite sein..

snooff
17-08-2008, 18:32
- und stellt sich nach dem furzn vor den spiegel..

]

:rofl::rofl:

du machst immer aussagen ... i brich nieder:D

deathhero
17-08-2008, 18:34
und wenn die feinsten der feinsten mittel um die 20-25k /jahr kosten und das jemanden von 200k auf 1000k jahresgehalt klettern lässt, würden das wohl die meisten machen. ganz einfach!

selbst wenn man ihn nach 5 jahren erwischt, war es es super deal :)

und für die einfachen epo(pumper, l. hü.) gschichten wirst mit 2-3k vlt. max. 5k im jahr schon dabei sein. testo, cortison und co. sind noch deutlich billiger...

eleon
17-08-2008, 18:55
denkst du dass das geht?
denkst du, dass doping billig is?

drum haun sich auch die aufblosenen hilfstschakler im fitnesscenter keine pillchen & ominöse ampullen in die figur. weil so teuer ist.

:rofl:

und viele der unneidigsten negaranten im österreichischen ausdauersport (hobetten u. probetten) sind auch nicht von krösus abstammig und werfen ein dass jeder chinesischen kampftaucherin der neid frisst.

wie bei allem ist gute ware teuer aber die billige tuts anscheinend für viele auch :k:

snooff
17-08-2008, 19:34
[QUOTE=eleon;1681067]drum haun sich auch die aufblosenen hilfstschakler im fitnesscenter keine pillchen & ominöse ampullen in die figur. weil so teuer ist.

ja aber werden die getestet? glaub i net
da sieht mans dann nur an den kindern.....wenns no welche zustande bringen:D
is nämlich die nächste frechheit!!!!!
weils prozen müssen in der diskothek könnts zu gesundheitlichen schwierigkeiten mit dem nachwuchs kommen. also i weiss jetzt net wie des zeugs wirkt u ob es studien gibt die nachweisen dass so ein zeug eventuelle genetische auswirkungen haben kann. aber könnt i mir scho vorstellen und is somit unverantwortlich für mi.

:rofl:

und viele der unneidigsten negaranten im österreichischen ausdauersport (hobetten u. probetten) sind auch nicht von krösus abstammig und werfen ein dass jeder chinesischen kampftaucherin der neid frisst.

gibt sicher hobetten wo sich irgendwas liefern.

waldbauernbub
21-08-2008, 20:15
Nette Geschichte:
Bei der Tour of Utah (http://beta.velonews.com/article/82154/old-doping-accusations-lead-to-altercation) hat Herr Jemison (Ex-Motorola/Us-Postler) den Garmin-Chipotle Teamarzt Prentice Steffen vermöbelt, wegen alter Dopingbeschuldigungen. Wäre doch nett, wenn da noch ein bisserl was hochköchelt aus dem Länz'schen Dunstkreis. :D

Und nochwas, das zumindest indirekt mit Doping zu tun hat: "Die 24 Stunden, die den Untergang von Marco Pantani besiegelten." (http://www.cycling4fans.de/index.php?id=4327) Eine Reportage über den Tag des Ausschlusses beim Giro 99, die den Radsport als "geschlossenes System" sehr gut nachvollziehbar macht. Geschrieben von dem Typen, der das Ronchi-Buch ins Deutsche übersetzt hat, erschienen bei Cycling4Fans.

Zitat der Hoteldirektorin:
In der Hotelhalle saß Felice Gimondi, als Marco nach seinem Sieg hereinkam“, berichtete Elena weiter. „Er sagte: ‚Marco, was hast du getan?’ Denn eigentlich hätte ein belgischer Fahrer gewinnen sollen, wie es die Mannschaften ausgemacht hatten. Marco rechtfertigte sich: ‚Ich habe mich umgedreht, da war keiner mehr hinter mir, und da bin ich eben gefahren.’ Aber er spürte wohl, dass er einen Fehler gemacht hatte. Dann kamen all die anderen. Das Abendessen im Speisesaal. Links saß die Mercatone uno, rechts die Saeco mit Mario Cipollini und Paolo Savoldelli. Bei der Mercatone uno herrschte Totengräberstimmung – bei der Saeco Trubel. Ich dachte mir: Marco hat doch gewonnen, warum freuen die sich nicht? Die Saeco-Fahrer waren bester Laune und riefen immer wieder nach meinen hübschen Kellnerinnen, aßen Steaks und Nachspeisen und alles. Bei Mercatone uno keine Regung. Alle ließen die Köpfe hängen.“

noseavas
21-08-2008, 20:35
Wäre doch nett, wenn da noch ein bisserl was hochköchelt aus dem Länz'schen Dunstkreis. :D


auch da gibts doch schon einiges, ebenfalls bei cycling4fans:

(Chat-Protokoll Frankie Andreu (FA) - Jonathan Vaughters (JV))

http://www.cycling4fans.de/index.php?id=4081

kleiner auszug:

JV: das Komischste, das ich je hörte - Johan [Bruyneel] und Lance schütteten während der letzten Tour Floyds Ruhetag-Blutkonserven vor dessen Augen in die Toilette, damit er schlecht fuhr (wahrscheinlicher Grund: Landis wechselte zu Phonak)

FA: verdammte Scheiße, das habe ich nie gehört, das ist verrückt!

JV: das habe ich von Floyd, in diesem Jahr fuhr er ohne Extrablut

Firvin
22-08-2008, 10:48
Jetzt dopen scho d´Pferd....

Quelle sport.orf.at

Vier Springreitteams bei Olympia sind von Dopingfällen betroffen. Darunter ist auch der Norweger Tony Andre Hansen, bei dessen Pferd Camiro die verbotene Substanz Capsaicin gefunden wurde. Das teilte die Internationale Reiterliche Vereinigung (FEI) am Donnerstag mit.

Almi
22-08-2008, 11:07
Jetzt dopen scho d´Pferd....


Geh oida Huat...
Ein eh. österreichischer Exprofi hat die Mittel vor dem Einsatz immer an seiner Katze ausprobiert!
Wenn die Kotz dann schnell gelaufen ist, hat er es auch genommen....

Extravaganza
22-08-2008, 11:10
Jetzt dopen scho d´Pferd....

Quelle sport.orf.at

Vier Springreitteams bei Olympia sind von Dopingfällen betroffen. Darunter ist auch der Norweger Tony Andre Hansen, bei dessen Pferd Camiro die verbotene Substanz Capsaicin gefunden wurde. Das teilte die Internationale Reiterliche Vereinigung (FEI) am Donnerstag mit.

was ganz was Neues! :rolleyes:

endurancelance
22-08-2008, 12:54
Ziehe ich mir eigentlich jeden Tag in rauhen Mengen rein....

reibst dir vorm radl damit immer den allerwertesten ein oder (wie de feadln) :rofl:

noseavas
30-08-2008, 21:29
neues von walter mayer:

http://www.kurier.at/sportundmotor/194410.php

NoControl
17-09-2008, 16:03
schön wenn man gerade bei einem franzosen nicht so hart durchgreifft :D
http://www.laola1.at/395+M524c9492390.html

was soll man da noch sagen :rolleyes: :k:

gernotbo
17-09-2008, 17:10
na anscheinend hat ers 12 jahre lang immer geschaft die genehmigung zu verlängern.. aber zufällig.. naja..:f:

NoControl
18-09-2008, 08:26
na anscheinend hat ers 12 jahre lang immer geschaft die genehmigung zu verlängern.. aber zufällig.. naja..:f:

wenn das einem z.b. amerikanischen fahrer "passiert" wäre ... :rolleyes:

dazu passt noch ..
http://www.laola1.at/395+M524c9492390.html

weiß jemand details?? oder wieder nur eine ente?

Flo
18-09-2008, 08:29
schön wenn man gerade bei einem franzosen nicht so hart durchgreifft :D
http://www.laola1.at/395+M524c9492390.html

was soll man da noch sagen :rolleyes: :k:

Tja, der hat halt Pech gehabt. Es fahren unzählige
Leute mit diversen Asthmasprays, herrum - mit
Genehmigung. Hat er halt vergessen zum verlängern :rolleyes:
....ist jetzt nicht die Tragik wie ich finde.

NoControl
18-09-2008, 08:48
Tja, der hat halt Pech gehabt. Es fahren unzählige
Leute mit diversen Asthmasprays, herrum - mit
Genehmigung. Hat er halt vergessen zum verlängern :rolleyes:
....ist jetzt nicht die Tragik wie ich finde.

genau, zufällig bei der tour vergessen zu verlängern :D
wenns schon regeln gibt dann wohl für alle ...
dem petacci kannst das erklären dass das ned die tragik ist :D

Extravaganza
18-09-2008, 09:43
genau, zufällig bei der tour vergessen zu verlängern :D
wenns schon regeln gibt dann wohl für alle ...
dem petacci kannst das erklären dass das ned die tragik ist :D

die logik versteh ich nicht ganz...er hätte bei der Tour den Spray sowieso genommen, da wäre es doch klüger sich die Verlängerung zu besorgen um sich Ärger zu ersparen, oder?

NoControl
18-09-2008, 09:48
die logik versteh ich nicht ganz...er hätte bei der Tour den Spray sowieso genommen, da wäre es doch klüger sich die Verlängerung zu besorgen um sich Ärger zu ersparen, oder?

kurz und knapp:
vergessen -> sperre -> fertig

auch für einen franzmann

Extravaganza
18-09-2008, 09:55
kurz und knapp:
vergessen -> sperre -> fertig

auch für einen franzmann

ist schon klar, bin ich ganz bei Dir...aber Du meintest "zufällig bei der Tour vergessen zu verlängern"...das ergibt für mich trotzdem keinen Sinn...aber egal, ich kann die ganze Kacke sowieso nicht mehr nachvollziehen...

jüdo
18-09-2008, 10:44
i... ich kann die ganze Kacke sowieso nicht mehr nachvollziehen...

Genau

ICH SAG NUR

FREE DOPING

Die soll´n sich das Zeug reinwerfen bis es zerreißt und etliche übern Jordan gehen! Dann regelt sich das eh von selbst!

Mir reichts auch kann denn ganzen scheiss auch net mehr hören!
Mann wird gegen das Doping so oder so nicht ankommen!

ducatus
20-09-2008, 11:06
RICHTIG !!!!!!

und uns alten hobetten sportler kanns a wurscht sein !!!

wir haben an spass - und a hiniche leber vom saufen ,
aber das wird nat. mit hanf bearbeitet und kann uns somit a nix anhaben !!!:D

harryf
22-09-2008, 14:56
Arno Kaspret lebenslang gesperrt

Österreichs Nationale Dopingagentur (NADA Austria) hat am vergangenen Donnerstag über zwei des Dopings verdächtige Radsportler entschieden.

Arno Kaspret erhielt eine lebenslange Sperre, er war am 20. Juli auf die verbotene Substanz "Norandrosterone" getestet worden und verzichtete auf die B-Probe.

:f: :devil::rofl::toll:

so jetzt gibts einen weniger bei den RM

entscheidung nummer 2; weniger interessant für uns hobettn

Radfahrerin Monika Schachl wurde vom Vorwurf der Nicht-Mitwirkung an einer Kontrolle freigesprochen. In weiteren zwei Fällen wurden von der NADA Prüfanträge auf Suspendierung bei der NADA-Rechtskommission eingebracht.

Tom Turbo
22-09-2008, 15:11
In diesem Sinne herzliche Gratulation dem "neuen" Staatsmeister

EWALDINO:bounce::klatsch:

gab
22-09-2008, 15:14
In diesem Sinne herzliche Gratulation dem "neuen" Staatsmeister


dem kann ich mich nur anschließen :toll:

lokomotive
22-09-2008, 15:37
Arno Kaspret lebenslang gesperrt

er war am 20. Juli auf die verbotene Substanz "Norandrosterone" getestet worden und verzichtete auf die B-Probe.



Also genau beim Wachauer!!

Gratuliere Ewald ganz herzlich zum Titel!! :toll:

wuwo
22-09-2008, 15:40
Arno Kaspret lebenslang gesperrt

Österreichs Nationale Dopingagentur (NADA Austria) hat am vergangenen Donnerstag über zwei des Dopings verdächtige Radsportler entschieden.

Arno Kaspret erhielt eine lebenslange Sperre, er war am 20. Juli auf die verbotene Substanz "Norandrosterone" getestet worden und verzichtete auf die B-Probe.



das hät aber eh schon vor ewigkeiten passieren sollen.
:toll:

gratuliere ewald und bohu. :toll:

Tom Turbo
22-09-2008, 15:41
Ich hätte alles verwettet das die den Arno gerade dort nie und nimma auffliegen lassen :eek::eek:

Bin auf die Hintergründe gepannt :rolleyes::zwinker:

bigair
22-09-2008, 15:49
Bin auf die Hintergründe gepannt :rolleyes::zwinker:

war sicha in da zahnpasta und im aspro.

lokomotive
22-09-2008, 15:49
Ich hätte alles verwettet das die den Arno gerade dort nie und nimma auffliegen lassen :eek::eek:

Bin auf die Hintergründe gepannt :rolleyes::zwinker:

Hätt er sich die Aktion mit den Elchen auch schenken können :D:p:devil:

Matthias
22-09-2008, 16:00
Arno Kaspret lebenslang gesperrt

Österreichs Nationale Dopingagentur (NADA Austria) hat am vergangenen Donnerstag über zwei des Dopings verdächtige Radsportler entschieden.

Arno Kaspret erhielt eine lebenslange Sperre, er war am 20. Juli auf die verbotene Substanz "Norandrosterone" getestet worden und verzichtete auf die B-Probe.

:f: :devil::rofl::toll:

so jetzt gibts einen weniger bei den RM

Wieso? Marathons sind ja eine Radtouristikveranstaltung (im offiziellen Sinne) und da kann jeder mitfahren, auch Dopingsünder.

Oder gibt's da eine neue Regelung?

lokomotive
22-09-2008, 16:01
Wieso? Marathons sind ja eine Radtouristikveranstaltung (im offiziellen Sinne) und da kann jeder mitfahren, auch Dopingsünder.

Oder gibt's da eine neue Regelung?


Nicht im Rahmen einer ÖM!! Deshalb auch die Kontrolle!!

Burtl
22-09-2008, 16:03
Die Steiermark dürft ein giftiges Pflaster sein.
Wahrscheinlich hat er das Nandrolone zu spät abgesetzt oder die Restbestände vom Knaus Hansi seine Multivitaminpräparate genommen.:bounce:

Scheinbar hat ja jeder schon seit Ewigkeiten gewußt, was beim Arno los ist. Endlich haben sie ihn "erneut" erwischt. Manche lernen es nie.
Schade dass er die Kronzeugenregelung nicht in Anspruch nimmt. Ich glaub der hätte lange erzählen können, wer aller auf seiner xxxliste steht.

Hoffentlich enziehen sie ihm gleiche die Apotherkerlizenz.

Tom Turbo
22-09-2008, 16:08
Scheinbar hat ja jeder schon seit Ewigkeiten gewußt, was beim Arno los ist.

Nur solange man nichts beweisen kann, verbrennt man sich die Finger oder ist sogar der Arsch weil man jemanden beschuldigt :zwinker:

P.S da Arno wird nie und nimma seine Habschis ans Messer liefern:zwinker:, warum sollte es auch

Der Imageschaden für den Kremser RM ist glaube ich bis jetzt noch keinem bewußt..eigentlich Schade um die tolle Veranstaltung:rolleyes:

Almi
22-09-2008, 16:21
Genau

ICH SAG NUR

FREE DOPING

Die soll´n sich das Zeug reinwerfen bis es zerreißt und etliche übern Jordan gehen! Dann regelt sich das eh von selbst!

Mir reichts auch kann denn ganzen scheiss auch net mehr hören!
Mann wird gegen das Doping so oder so nicht ankommen!

Genau, - scheiss Giftler, hauts eich das Zeug rein bis auch bei den Ohren wieder rauskommt!

Zumindest IMPOTENT sollts alle werden und Tuttln sollen euch wachsen!!!!!

Zum Arno - war ja nur ein Frage der Zeit.....

Matthias
22-09-2008, 16:22
Nicht im Rahmen einer ÖM!! Deshalb auch die Kontrolle!!
Und? Er kann nach wie vor jeden Marathon in AT fahren, ausser halt die ÖM (1 Rennen).

Wicht
22-09-2008, 16:27
http://www.sportunterricht.de/lksport/nandro3.html

vielleicht hat ers wegen der verhütung genommen?!

lokomotive
22-09-2008, 16:35
Und? Er kann nach wie vor jeden Marathon in AT fahren, ausser halt die ÖM (1 Rennen).

Das kann er! Aber ich erinnere an einen Ebner, Branko,... die sind bald von der Bildfläche verschwunden.Außerdem obliegt es jedem Veranstalter selbst den Start eines gesperrten Fahrers zuzulassen oder nicht.

Almi
22-09-2008, 16:40
Und? Er kann nach wie vor jeden Marathon in AT fahren, ausser halt die ÖM (1 Rennen).

Nau und, soll er doch - wenn er sich das auch noch traut!
Von mir aus auch, mit den aus den Nebenwirkungen resultierenden Begleiterscheinungen, bei den Damen.
Ansonsten wird ihm eh fad, schnacksln kann er ja wahrscheinlich nimma!

noBrakes80
22-09-2008, 17:07
mi hats ja schon gwundert dass ihm bei der Alpentour nit dawischt haben. schließlich war das ja glaub i ein E1 Rennen oder? aber wahrscheinlich wurde da nit kontrolliert. bei MTB Rennen wird sowieso nur selten kontrolliert, glaub es gibt nur in Österreich eine ÖM ohne Kontrollen...

denk er wirds jez wohl sein lassen, eigentlich hat er ja schon 05 das Handtuch geworfen als er bei einem Poidl Marathon in Kärnten ins Rennleiterauto gekracht is. aber so a bissl a Preisgeld stinkt halt a nit und der Arno wird schon wissen wie man relativ schnell zu einer passablen Form kommt... ;)

Flo
22-09-2008, 17:21
aber so a bissl a Preisgeld stinkt halt a nit und der Arno wird schon wissen wie man relativ schnell zu einer passablen Form kommt... ;)

In Steyr gabs immerhin 370.- fürn Sieg und den
Rametsteiner & Co versaugen war ja führ ihn kein
Problem...:rolleyes: (Roman is ja eh a Brunza, ne?:rolleyes:)

Matthias
22-09-2008, 17:23
Nau und, soll er doch - wenn er sich das auch noch traut!
Einen allzu großen Genierer hat da Kaspret noch nie gehabt. Musste auch mal leidige Erfahrung mit ihm bei so einem 08/15-MTB-Marathon machen.

Flo
22-09-2008, 17:31
Einen allzu großen Genierer hat da Kaspret noch nie gehabt. Musste auch mal leidige Erfahrung mit ihm bei so einem 08/15-MTB-Marathon machen.

Frag mal den Petr Cirkl was er von ihm hält :D
Den Gläscha hör ich heute noch.....

Wolfsberger
22-09-2008, 17:32
Der Erste hat die Strafe erhalten und der zweite wird Ihm folgen.:klatsch::corn:

Flo
22-09-2008, 17:35
Der Erste hat die Strafe erhalten und der zweite wird Ihm folgen.:klatsch::corn:

Naja, bei 1 bis 2 erwischten pro Jahr wird sich deswegen
nichts, garantiert gar nichts ändern......

endurancelance
22-09-2008, 17:53
bedenkenswert war ja auch schon, wo er heuer das mtb bergrennen souverän gewonnen hat- er als prädestinierter bergfloh *G*............


und des zeugsl mit dems eam erwischt haben, ist ja steinzeitdoping- blöd is er auch noch beim dopen *G*:s:

bugmtb
22-09-2008, 20:21
Bericht :http://sport.orf.at/ticker/302921.html


Österreichs Nationale Dopingagentur (NADA Austria) hat am Donnerstag über zwei des Dopings verdächtige Radsportler entschieden.

Arno Kaspret erhielt eine lebenslange Sperre, er war am 20. Juli auf die verbotene Substanz Norandrosterone getestet worden und verzichtete auf die B-Probe.

Radfahrerin Monika Schachl wurde vom Vorwurf der Nichtmitwirkung an einer Kontrolle freigesprochen. In weiteren zwei Fällen wurden von der NADA Prüfanträge auf Suspendierung bei der NADA-Rechtskommission eingebracht.


Na entlich...... ;)

:U:

Weight Weenie
22-09-2008, 20:25
Optimal - da werden sich einige freuen diesen herrn nicht mehr zu sehen. Der Petr kann das Citykriterium vielleicht auch wieder mal ohne Angst fahren.:p

colnago-fan
22-09-2008, 20:26
Burschn, das wird da http://nyx.at/bikeboard/Board/DopingThread-th88743
schon diskutiert!

bugmtb
22-09-2008, 20:35
Burschn, das wird da http://nyx.at/bikeboard/Board/DopingThread-th88743
schon diskutiert!

Macht nyx....das hat (hätte) sich auch einen eigenen Threat verdient :s:

endurancelance
22-09-2008, 20:44
Burschn, das wird da http://nyx.at/bikeboard/Board/DopingThread-th88743
schon diskutiert!

du bist aber lustig- verlinkst genau auf die gleiche seite, wo du gerade postest......?!?!?:s:

NoGhost
22-09-2008, 20:45
du bist aber lustig- verlinkst genau auf die gleiche seite, wo du gerade postest......?!?!?:s:
Ich habe mir erlaubt, die Threads ob des gleichen Themas zusammenzuführen, vergaß jedoch dies zeitgleich hier kund zu tun.

Weitermachen!

Essi
22-09-2008, 21:54
Frag mal den Petr Cirkl was er von ihm hält :D
Den Gläscha hör ich heute noch.....
Die Gschicht vom City Kriterium in Steyr 2004?
Ich war damals Augenzeuge, brutaler als beim Eishockey!

bugmtb
22-09-2008, 22:01
Die Gschicht vom City Kriterium in Steyr 2004?
Ich war damals Augenzeuge, brutaler als beim Eishockey!

...und ich beim Alpentour Prolog in Graz, als der Michi Knopf vom Rad "geholfen" wurde :mad:

Gatschbiker
23-09-2008, 00:13
Irgendwie ist mir zum kotzen. Profikariere beendet, halbprofimäßig weiterfahren und giftln. :rolleyes:

Kenn zwar den Arno nicht persönlich, angesichts der Geschichte verspüre ich kein Mitleid.
Geächtet fast wie im Mittelalter. Das Internetleben ist hart, aber gerecht!

Ciao
Paolo

Schremser
23-09-2008, 05:53
Und? Er kann nach wie vor jeden Marathon in AT fahren, ausser halt die ÖM (1 Rennen).


Da gehört er aber angeschifft und von jeden Strassenköter gebissen.

Leon
23-09-2008, 06:25
ich hoffe, dass in solchen Fällen einmal die Veranstalter reagieren, bzw. müßten die anderen Fahrer sich sofort wieder abmelden, wenn er wieder an den Start geht. Damit kann man schon den Druck erhöhen, wenn da alle an einem Strang ziehen.

Ich kenne den Arno als local hero von diversen Veranstaltungen, er fährt einem derart um die Ohren und dann im Original: "De habn alle nichts drauf" :k:

whoknowsme
23-09-2008, 07:48
Ich kenne den Arno als local hero von diversen Veranstaltungen, er fährt einem derart um die Ohren und dann im Original: "De habn alle nichts drauf" :k:


vermutlich hast nicht genau zugehört und er hat gesagt: "De habn alle nichts DRIN"

:f:

NoWin
23-09-2008, 11:20
vermutlich hast nicht genau zugehört und er hat gesagt: "De habn alle nichts DRIN"

:f:
:D - Gerechtigkeit dauert, manchmal halt länger!

Gratulation an den Ewald - normalerweise müßte er nachträglich unseren Neckermann/cyclista Gutschein auch erhalten, der Arno wird ihn wohl nicht mehr brauchen :devil:

Almi
23-09-2008, 11:43
Ich kenn ihn schon seit Schülerzeiten (gleicher Jahrgang), er kann/konnte natürlich immer schon brilliant sprinten und fuhr eine harte Linie. Man musste halt nur wissen, wo man den Arno überholen kann und wo nicht - Platz hat er dir sicher keinen gelassen.
Es war aber immer, vor der Giftlerzeit, eine Freude gegen ihn zu sprinten - nochher nimma!!!

KarlS
23-09-2008, 12:05
erstens finde ich es witzig, daß hier leute posten die selbst dem doping nicht ganz abgeneigt sind.:l:

zweitens hoffe ich das die preise die ein kaspret bekommen hat an den nunmehr ersten weitergeben werden.

drittens hat man bei kaspret damit rechnen können, daß er die finger nicht davon lassen kann.

ausserdem ist kaspret im elktrikot gestartet, was für diese mannschaft nicht unbedingt förderlich ist.

seine sportlichkeit war nie die beste.

auch der örv trägt hier mitschuld, wurde in der vergangenheit, über das eine oder andere positive testergebnis hinweggesehen, weils der sponsor gerichtet hat?:jump:

karls

Simon
23-09-2008, 12:25
Du sprichst mir aus dem Herzen, danke Karl!! 100 agree :toll:

Gut das es noch den einen oder anderen hier gibt der auch ein bisschen Hintergrundwissen hat! ;)

revilO
23-09-2008, 12:27
erstens finde ich es witzig, daß hier leute posten die selbst dem doping nicht ganz abgeneigt sind.:l:
wer?



auch der örv trägt hier mitschuld, wurde in der vergangenheit, über das eine oder andere positive testergebnis hinweggesehen, weils der sponsor gerichtet hat?:jump:
karls
ist das eine Feststellung oder eine Frage?

waldbauernbub
23-09-2008, 12:33
Schön, langsam kommt Leben in die Bude. :D

Zu Kaspret nur eine Frage: Wieso so sanft? Kommen sich seine damaligen und heutigen Rivalen nicht ein bisschen betrogen vor, jetzt wo sensationellerweise enthüllt wird, dass der gute Arno eventuell irgendwann einmal in seiner Karriere Kontakt mit Dopingprodukten hatte?

bohu
23-09-2008, 12:41
Schön, langsam kommt Leben in die Bude. :D

Zu Kaspret nur eine Frage: Wieso so sanft? Kommen sich seine damaligen und heutigen Rivalen nicht ein bisschen betrogen vor, jetzt wo sensationellerweise enthüllt wird, dass der gute Arno eventuell irgendwann einmal in seiner Karriere Kontakt mit Dopingprodukten hatte?

:rofl: stimmt! Kaspret kommt ja aus der saubersten aller Radfahrzeiten wo keiner gedopt hat und nur Engel radgefahren sind. Die müssen sich jetzt sicher betrogen vorkommen.

waldbauernbub
23-09-2008, 12:46
:rofl: stimmt! Kaspret kommt ja aus der saubersten aller Radfahrzeiten wo keiner gedopt hat und nur Engel radgefahren sind. Die müssen sich jetzt sicher betrogen vorkommen.
Ähem, darauf zielte meine Frage ja ab. :rolleyes:

Und ob man da wirklich in der Vergangenheitsform schreiben darf, weiß ich auch nicht so recht.

PS: Der Raum Knittelfeld/Judenburg ist scheinbar ein gutes Pflaster für solche Sachen. Wird an der schlechten Luft liegen ...

endurancelance
23-09-2008, 13:13
Ähem, darauf zielte meine Frage ja ab. :rolleyes:

Und ob man da wirklich in der Vergangenheitsform schreiben darf, weiß ich auch nicht so recht.

PS: Der Raum Knittelfeld/Judenburg ist scheinbar ein gutes Pflaster für solche Sachen. Wird an der schlechten Luft liegen ...

hmmmm.... der kaspret war nicht nur heuer auffällig sonder verwundert den ein oder anderen schon länger............. mir hats beinahe es "beuschel" rauskaut, als i vom mtb bergrennen gelesen habe, wo er gewonnen hat.

der kaspret war im peleton sehr sehr sehr verschrien. dem war, ist seine gesundheit egal- im hinblick auf risikofreudige sprints und nun eben schon zum 2. mal mit der medizin..........

und die "knittelfeld" connection............ oage gschicht

KarlS
23-09-2008, 13:43
wer?


ist das eine Feststellung oder eine Frage?


wer?, die wissen schon wen ich meine.:s:


wo ein ? ist, ist es eine frage.
eine frage die sich schon lange stellt.:confused:

karls

radsportfieber
23-09-2008, 14:03
wer?, die wissen schon wen ich meine.:s:


wo ein ? ist, ist es eine frage.
eine frage die sich schon lange stellt.:confused:

karls

Na komm schon Karl - a bissl Mut tut gut :toll:

Raus mit der Sprache - wer tut sich da noch dopen?

ducatus
23-09-2008, 14:13
das veranstalter , sportler usw. betrogen worden sind -
gilt für alle sünder - (die erwischt worden sind) !:rolleyes:

da könnten sich jetzt 100derte melden !!

norm. weise muss der veranstalter den preis (egal was) dem sünder weg nehmen und den echten sieger (2,3) geben !

der karls hätte sicher den mum -
aber was würde es bringen -
als gedopt gilt wer erwischt wird / wurde -

das würde nur zu unzähligen unnötigen diskusionen führen !
die dies machn wissens e -und streitens sicher ab -
manche werden sicher dafür den preis bezahlen - manche werden glück haben !!

doch die meisten gwinnen trotz der mittel nicht - damit is den meisten e wurscht !

Hustinettenbaer
23-09-2008, 15:03
herr kaspret is offensichtlich so fair wie er auch sauber is :mad:

war ja schon lange ein offenes geheimnis und i denk, der sympathischte mann im peloton war er eh nie.

i hoff nur, dass auch veranstalter von hobbyrennen dem herrn kaspret den start verbieten, dann kann er sich im training selber niedersprinten und abdrängen sooft er lust hat ;)

radsportfieber
23-09-2008, 15:15
@ducatus

Hast eh Recht - Beschuldigungen ohne Beweise bringen eh nix. Aber manchmal sind so vage Verdächtigungen halt auch nicht wirklich zielführend.

Leider werden halt nur ein Promille-Anteil von den Leuten erwischt, die wirklich dopen. Da kommt es schon vor, dass sich C-Fahrer, die seit mehr als 10 Jahren bumm-voll sind und bei Kriterien und kleinen Rennen in die vordersten Ränge sprinten, ihr gesamtes Leben lang keine einzige Dopingkontrolle hatten.

Ist schon sehr bedenklich das ganze.

Dass "König Arno" nun jetzt für immer von der Bildfläche verschwindet, versüßt mir etwas den Tag muss ich sagen ;-)

ducatus
23-09-2008, 16:35
was glaube ich auch ein problem ist zb bei zb kleinere mtb veranstaltungen :

ein veranstalter will ein rennen machen (nicht vom örv genehmigt) -
findet anscheinend nirgens eine liste wo die gesperrte sportler aufgelistet sind !
daher tun sie sich mit ausladungen von sündern bei div. kleinen veranstaltungen schwer !!!

warum kann man nicht in der örv liste wo man sieht wer eine lizenz hat einfach eine spalte machen -wo man sieht von wann bis wann der /die jenige gesperrt ist !

Thom@s
23-09-2008, 17:02
warum kann man nicht in der örv liste wo man sieht wer eine lizenz hat einfach eine spalte machen -wo man sieht von wann bis wann der /die jenige gesperrt ist !

Weil der ÖRV Sperren von Fahrer nie bekannt gibt. Erinner dich an den Branko G.. Die Nachricht über seine positive Probe ist auch erst nach Monaten über Umwege an die Öffentlichkeit gekommen so wie viele andere Sauereien.

Ist mir nicht ganz klar warum das so gehandhabt wird!?

much.1978
23-09-2008, 17:03
Ähem, darauf zielte meine Frage ja ab. :rolleyes:

Und ob man da wirklich in der Vergangenheitsform schreiben darf, weiß ich auch nicht so recht.

PS: Der Raum Knittelfeld/Judenburg ist scheinbar ein gutes Pflaster für solche Sachen. Wird an der schlechten Luft liegen ...


Deine Aussage bzgl. schlechter Luft find ich ein bisserl traurig,hättest dir sparen können.

Leon
23-09-2008, 18:29
Weil der ÖRV Sperren von Fahrer nie bekannt gibt. Erinner dich an den Branko G.. Die Nachricht über seine positive Probe ist auch erst nach Monaten über Umwege an die Öffentlichkeit gekommen so wie viele andere Sauereien.

Ist mir nicht ganz klar warum das so gehandhabt wird!?

vom Branko hab ich seinerzeit in diesem Forum auf den mutmaßlichen Dopingfall hingewiesen, dieser Thread wurde sofort geschlossen, also nicht nur im ÖRV wird vertuscht, je nachdem wie nahe man jemandem steht??

NoWin
23-09-2008, 18:41
vom Branko hab ich seinerzeit in diesem Forum auf den mutmaßlichen Dopingfall hingewiesen, dieser Thread wurde sofort geschlossen, also nicht nur im ÖRV wird vertuscht, je nachdem wie nahe man jemandem steht??
Eine Threadschließung wird normalerweise begründet - so war es damals auch - und ich erinnere mich, daß damals einige User für das Löschen waren, weil es einfach abgeglitten ist.

Flo
23-09-2008, 19:03
Weil der ÖRV Sperren von Fahrer nie bekannt gibt. Erinner dich an den Branko G.. Die Nachricht über seine positive Probe ist auch erst nach Monaten über Umwege an die Öffentlichkeit gekommen so wie viele andere Sauereien.

Ist mir nicht ganz klar warum das so gehandhabt wird!?

Weil sich der ÖRV sich sonst selber ins Knie schießen würde.
Der einzige Grund warum es eine Österreichischen Radsportverband
gibt, ist ein in Österreich ohnehin mirkiger Haufen Elitefahrer.

Vor den Geldgebern des ÖRV machen zu häufige "positive"
Nachrichten keinen guten Eindruck...........

Gilt aber für jeden Sportverband....

KarlS
23-09-2008, 19:57
Na komm schon Karl - a bissl Mut tut gut :toll:

Raus mit der Sprache - wer tut sich da noch dopen?

tut dopen?:f:
mut?
das hat nichts mit mut zu tun.
auch drohanrufe lassen mich kalt.

nehmen wir mal dich, hast du geglaubt mit nahrungsergänzung erreichst du den gipfel des radsports.
hast du nicht leute bewundert, die dich mit verbotenen mittel besiegt haben bzw abgehängt haben.
hat man dir nicht auch schon in jungen jahren die illusion genommen.

oder hat dir nicht ein teamkollege etwas verkauft?
denk mal nach ob du nicht in der vergangenheit etwas gemacht hast, das du hier nicht schreiben möchtest.:confused:

natürlich, wird jetzt die frage lauten, ob ich auch gedopt habe.
upps, nein habe ich nicht, aber ich habe als privatperson in einem jahr wo ich keine lizenz hatte, appetitzügler genommen.:s:

um abzunehmen, und habe ich mich dann doch für mehr sport entschlossen.

karls

radsportfieber
23-09-2008, 20:26
Hallo Karl!

Bin der deutschen Sprache schon mächtig, dachte nur dass es lustig wär ;-)

Naja bewundert wär sicher übertrieben. Ich hab die "bewundert" die Rennen gewonnen haben und trotzdem nicht abgehoben sind. Dass man nur mit Wasser und Brot nach oben kommt ist mir ziemlich schnell klar geworden.

Probleme hab ich nur mit Leuten wie eben dem Arno gehabt die voll bis über die Schädldeckn waren und dann alle anderen als Wappler bezeichnet haben.

Karl, du hast Recht, meine Zeit als Radfahrer hat mir einige Illusionen genommen, speziell zu der Zeit als ich aktiv war und die Einstellung der Fahrer glaub ich mal noch skrupelloser war als jetzt.

Ich bin aber froh, eigentlich immer zumindest ein paar vernünftige Leute in meinem Umfeld gehabt zu haben die mir von diesem ganzen Mist abgeraten haben - zum Glück mit Erfolg.

Womit wir bei den Anspielungen wären - nein, mir hat kein Teamkollege irgendetwas verkauft, glaub es oder nicht ist mir ziemlich egal.

Ich hatte, nachdem ich von der Radsportszene in den letzten Jahren etwas Abstand gewonnen habe, den Eindruck, dass sich die Einstellung der jungen Fahrer des Dopings gegenüber doch ziemlich zum "positiven" (wieder ein Wortspiel) geändert hat, aber das ist nur mein persönlicher Eindruck.

Leider sind ein paar der "alten Schule" immer noch übrig, aber der erste Schritt wurde ja gestern erfolgreich getan ;-)

revilO
23-09-2008, 20:32
aber ich habe als privatperson in einem jahr wo ich keine lizenz hatte, appetitzügler genommen.:s:
karls
womit sich das Rätsel um die Bergstärke des Karl auflöst

ruffl
23-09-2008, 20:42
womit sich das Rätsel um die Bergstärke des Karl auflöst

Bergstärke :rofl::rofl:

Das heißt ich bin da ärgste Giftler weil ich fahr schneller bergauf.


Ich glaub das der König wieder kommen wird, bei ein paar Marathons fahrt er sicher mit.

Simon
23-09-2008, 20:58
warum kann man nicht in der örv liste wo man sieht wer eine lizenz hat einfach eine spalte machen -wo man sieht von wann bis wann der /die jenige gesperrt ist !

Weil dort Leute die giftln und KEINE Lizenz haben nicht aufscheinen!!!!

PS: Natürlich wird der Arno wieder starten, warum auch nicht!? Quasie in der "Ducatus-Kat." Wie und vorallem wer will ihm das verbieten????

Ich finde es sehr kühn wenn Leute wie der Markus hier mitreden, weil genau diese Patienten ein lückenloses Netz unmöglich machen!!!

rookie2006
23-09-2008, 21:09
Dass man nur mit Wasser und Brot nach oben kommt ist mir ziemlich schnell klar geworden.


drum hau i ma jetzt a schmalzbrot rein!

.... wohl ein buchstabe verloren gegangen ...

Weight Weenie
23-09-2008, 21:16
Ich finde den Thread inzwischen sehr lustig.:p

Vielleicht sollten wir schön langsam einfach offen zugeben dass der Radsport nicht anders zu behandeln ist wie Bodybuilding - mit dem unterschied dass die wenigstens offen darüber reden.

Ich hab einige Arbeitskollegen die fangen gerade an ihren Körper zu formen und selbst der Anfang geht nicht ohne Testo, Stanozolol, Ephedrin und Co. die überlegen nichtmal ob sie vielleicht erst damit anfangen wenn es ohne nicht mehr geht - nein, die fangen schon von ganz unten damit an.

Alle wissen was, keiner redet drüber. Kleine 18jährige Steyrer Radrennfahrer die vom Papa nach Obertauern gefahren werden zum Blutdopen - das wird dann bei Familienfeiern mal so nebenbei erzählt.

Oder Radfahrer in unserer Umgebung die nicht recht viel schneller waren als ich - ups - heuer fährt er österreichweit vorne mit - na der muss ja einen tollen Trainingsplan haben!:p

Ach ja klar - Lizenzen werden keine gelöst, auch klar. Da tun wir doch lieber die Hobbetten bei Radmarathons vernichten und sind dann im BB stolz drauf was wir wieder geleistet haben.:k: Dopen okay - aber dann haltets wenigstens in so einem Thead wie hier das Maul.

Übrigens: @Ducatus: Dein Satz ist falsch - es ist nicht nur schuldig wer erwischt wurde - es reichen ohne weiteres auch Beweise dass sich wer was gekauft hat oder dopen wollte.;)

radsportfieber
23-09-2008, 21:17
richtig - sogar 5 buchstaben N I C H T

Lass dir dein Schmalzbrot schmecken i hau mir a Fertigpizza rein :D

dlawe28
23-09-2008, 23:22
Der Erste hat die Strafe erhalten und der zweite wird Ihm folgen.:klatsch::corn:


Sollte ich mich da als Zweitplatzierter bei der ÖM hinter King Arno angesprochen fühlen?

Bitte um möglichst eindeutige Aufklärung deines Statements...

dlawe28
23-09-2008, 23:29
:D - Gerechtigkeit dauert, manchmal halt länger!

Gratulation an den Ewald - normalerweise müßte er nachträglich unseren Neckermann/cyclista Gutschein auch erhalten, der Arno wird ihn wohl nicht mehr brauchen :devil:

Gerald - davon gehe ich eigentlich aus. Und das nicht zur Abgeltung der bereits gebuchten Reise bei Euch sondern als Zweit-(naja, dann eigentlich schon Dritt) Trainingslager... :U:

Und das Meistertrikot will ich natürlich auch. Mal sehen, ob da vom ÖRV was kommt...:wink:

jüdo
24-09-2008, 06:50
@ ewald

Gratrs zum Staatsmeister Titel! :bounce:

Zur anderen Sache der letzten Seite:

Ich denk auch das er den einen oder anderen Marathon fahren wird!
Sollte es bei einem sein bei dem ich starte werde ich meinen Start, genau so wie schon mal gemacht, einfach zurückziehen und mein Startgeld vom Veranstalter zurückverlangen!

Ich denk mal wenn das mehrer Fahrer machen würden, wird sich das auch in zukunft herumsprechen und das ein umdenken bei den Veranstaltern auslösen!
Mann sollte nicht immer über alles einen Mantel des Schweigens drüber fallen lassen!

KarlS :toll:

rookie2006
24-09-2008, 07:03
Ich hab einige Arbeitskollegen die fangen gerade an ihren Körper zu formen und selbst der Anfang geht nicht ohne Testo, Stanozolol, Ephedrin und Co. die überlegen nichtmal ob sie vielleicht erst damit anfangen wenn es ohne nicht mehr geht - nein, die fangen schon von ganz unten damit an.

Alle wissen was, keiner redet drüber. Kleine 18jährige Steyrer Radrennfahrer die vom Papa nach Obertauern gefahren werden zum Blutdopen - das wird dann bei Familienfeiern mal so nebenbei erzählt.

Oder Radfahrer in unserer Umgebung die nicht recht viel schneller waren als ich - ups - heuer fährt er österreichweit vorne mit - na der muss ja einen tollen Trainingsplan haben!:p


und warum schweigst du selbst dazu? Ein treffen mit der NADA/ÖRV - die behandeln das auch anonym - und mal ein bischen aufräumen.

Mit so einer Einstellung bist du nicht minder schuld, dass sich im Radsport nichts ändert.

ducatus
24-09-2008, 07:51
das hat doch nix mitn radsport zu tun -
de san doch e harmlos -
siehe body bilder - kannst im deren forum ales nachlesen und jeder erzählt was er sich wie reinhaut -
da ändert sich nix - des is fix - und wenn ma no 1000x drüber diskutiert !!!

rookie2006
24-09-2008, 07:53
das hat doch nix mitn radsport zu tun -
de san doch e harmlos -
siehe body bilder - kannst im deren forum ales nachlesen und jeder erzählt was er sich wie reinhaut -
da ändert sich nix - des is fix - und wenn ma no 1000x drüber diskutiert !!!

guckt man hier:
http://www.team-andro.com/phpBB2/forum,56,-mannschafts-ball-ausdauersport.html

da wird sogar für die aufnahmeprüfung zur sportuni gedopt ... :k:

Almi
24-09-2008, 08:11
tut dopen?:f:
mut?
das hat nichts mit mut zu tun.
auch drohanrufe lassen mich kalt.

nehmen wir mal dich, hast du geglaubt mit nahrungsergänzung erreichst du den gipfel des radsports.
hast du nicht leute bewundert, die dich mit verbotenen mittel besiegt haben bzw abgehängt haben.
hat man dir nicht auch schon in jungen jahren die illusion genommen.

oder hat dir nicht ein teamkollege etwas verkauft?
denk mal nach ob du nicht in der vergangenheit etwas gemacht hast, das du hier nicht schreiben möchtest.:confused:

natürlich, wird jetzt die frage lauten, ob ich auch gedopt habe.
upps, nein habe ich nicht, aber ich habe als privatperson in einem jahr wo ich keine lizenz hatte, appetitzügler genommen.:s:

um abzunehmen, und habe ich mich dann doch für mehr sport entschlossen.

karls

:toll:Recht so Karli!
Wir hatten zwar oft die eine oder andere Meinungsverschiedenheit, aber beim Herrn Karl weiß man wenigstens woran man ist!
Ich habe mich seinerzeit für Familie, Gesundheit, Beruf und mein Gewissen entschieden - und bin froh ein passabler Hobbler geworden zu sein, der ab und zu ein kleines Erfolgserlebnis hat.

Falls sich der Arno wirklich erdreistet und sich irgendwo zu einer Sportveranstaltung als Aktiver hinstellt, kann man nur sofort die Konsequenzen ziehen und seinen Start zurückziehen. Ferner, und das wäre noch wichtiger, ihm und dem jeweiligen Veranstalter geschlossen die Meinung sagen!
Ich befürcht ja wirklich und ich kenn den Arno jetzt schon 30 Jahre, der macht das wirklich!

Ich hoffe auch, dass alle Betrogenen Zweit-, Dritt- oder Viertplatzierten ihre wohlverdienten Medaillien, Trikots und Preise bekommen - GRATULATION im Nachhinein - am besten der ÖRV schickt in großen Kastenwagen in Steirische und holt alles ab...

fg5985
24-09-2008, 08:22
was glaube ich auch ein problem ist zb bei zb kleinere mtb veranstaltungen

Siehe 5h Rennen in Groß Engersdorf. Da steht ja der Branko Grah auch auf der Starterliste!

NoControl
24-09-2008, 08:27
Falls sich der Arno wirklich erdreistet und sich irgendwo zu einer Sportveranstaltung als Aktiver hinstellt, kann man nur sofort die Konsequenzen ziehen und seinen Start zurückziehen.

dann nennt er eben das nächste mal unter "Franz Huber" :rolleyes:
ich glaub die luschen bekommt man so ned in den griff.

citrone
24-09-2008, 08:28
guckt man hier:
http://www.team-andro.com/phpBB2/forum,56,-mannschafts-ball-ausdauersport.html

da wird sogar für die aufnahmeprüfung zur sportuni gedopt ... :k:


normal san die owa net :mad:

Oder sie haben keine Ahnung von den gesundheitlichen folgen

NoControl
24-09-2008, 08:32
guckt man hier:
http://www.team-andro.com/phpBB2/forum,56,-mannschafts-ball-ausdauersport.html

da wird sogar für die aufnahmeprüfung zur sportuni gedopt ... :k:

na das nenne ich mal ein wirklich abartiges forum :D:D

Almi
24-09-2008, 08:45
dann nennt er eben das nächste mal unter "Franz Huber" :rolleyes:
ich glaub die luschen bekommt man so ned in den griff.

Dann muss er sich noch eine Perücke aufsetzten und einen falschen Bart aufpicken und selbst dann erkennt man ihn noch an den Beinen!

ducatus
24-09-2008, 08:47
Weil dort Leute die giftln und KEINE Lizenz haben nicht aufscheinen!!!!

PS: Natürlich wird der Arno wieder starten, warum auch nicht!? Quasie in der "Ducatus-Kat." Wie und vorallem wer will ihm das verbieten????

Ich finde es sehr kühn wenn Leute wie der Markus hier mitreden, weil genau diese Patienten ein lückenloses Netz unmöglich machen!!!

bei aller liebe und spass - aber
i glaub du stehts a bissl unter drogen und solltest jetzt a bissal aufpassen wast so schreibst -
a wenn mir es eigentl sehr wurscht is was du von dir gibst !!

wenn das deine meinung ist -dann tust ma e leid - denn du solltest über leute nicht öffentl. urteilen die du net wirklich kennst !!

i weiss wenigst das i nix nimm - aber wenn i mir gewisse bemerkungen anschau - bin i mir bei dir net sicher !

und der veranstalter kann sehr wohl einem teilnehmer das mitfahren verbieten !!!

ein lückenloses netzt wirds nie geben !

auch wenn des net mei art is norm. weise - aber du solltest einmal erwachsen werden und dann kannst die wieder melden wennst drüber nachdenkt hast ! - a wenns schon viel länger radl fohrn tust wie i !

lg sg der patient
;)

bigair
24-09-2008, 08:48
guckt man hier:
http://www.team-andro.com/phpBB2/forum,56,-mannschafts-ball-ausdauersport.html

da wird sogar für die aufnahmeprüfung zur sportuni gedopt ... :k:



Muskelfasern spielen im Fussball jedenfalls nciht so die große Rolle, Genetik aber schon.


Fussball, insbesondere Technik ist eine Begabung, ein Talent, dass man nicht unbedingt trainieren kann, natürlich kann man Ballannahme,Schusstechnik,etc. trainieren, aber die Fussballer hier wissen, dass mindestens 30% des Erfolgs vom angeborenen Talent kommen.


Fahrradfahren kannst du trainieren, wüsste nicht, dass man hier großartig Talent braucht.

Im Fussball ist die Konkurenz auch viel höher.

Die Bezirksliga bei den Herren weisst shcon solch ein übles Tempo auf, in der Regionalliga ist das schon fastn Vollzeitjob.

:rofl:

revilO
24-09-2008, 08:55
Leute die ihre Figur ausschließlich auf Strandniveau bringen und dabei zu fragwürdigen Mitteln greifen, verstoßen noch lange gegen kein Reglement und schon gar nicht gegen die Moral (bei Radmarathonfahrern ist es ähnlich, wer solche Sportler sponsert oder solche Veranstatungen als ÖM ausschreibt (und diese dann einem fragwürdigen Reglement unterzieht), dem ist nicht zu helfen, ebenso wenig denjenigen, die sich darüber aufregen, mit Gedopten bei solchen Veranstaltungen am Start zu stehen)

mir wäre es ein Anliegen, wenn die im nächsten Jahr eingeführte Amateurklasse zu einer weitestgehend cleanen Kategorie wird und dabei sind alle aufgerufen mitzuwirken

ich würde mir am Liebsten zwei drei Insider (mit Moral) nehmen und mit deren Hilfe die Lizenzen ausgeben (dann bin ich gespannt, wer überhaupt eine beantragt)

amoledonne
24-09-2008, 09:44
erwarte ich mir ZUMINDEST, dass sie in die ausschreibung hineingeben, dass solche "Leute" zum start NICHT ZUGELASSEN werden und dies auch dann umsetzen ! ! ! !

wenn nicht würden die veranstalter den betrug an uns, welche sauberen sport machen wollen, erst ermöglichen

ich sehe hier schon auch eine mitwirkungsPFLICHT bei den veranstaltern

auch ich habe einen gewissen ehrgeiz etwas zu erreichen - aber ich bin lieber letzter mit gutem gewissen als weiter vorne und habe keine freude am ergebnis

revilO
24-09-2008, 10:00
um die Diskussion wieder auf ein vernünftiges Level zu heben, sollten sich alle Diskutierenden über bestimmte Begriffe im Klaren werden, wie zum Beispiel Betrug (http://de.wikipedia.org/wiki/Betrug)

es is zwar mittlerweile die x-te Diskussion darüber, das Diskussionsniveau bleibt dennoch niedrig

und noch einmal, Radmarathons unterliegen keinem Reglement, da is meist alles erlaubt, von Trialenkern über Tandems bis zu Liegerädern

wuwo
24-09-2008, 10:06
zum thema doping hab ich ein gutes bild gefunden:
http://orf.at/080923-29791/madonna_pop_b_donauinsel_gitarre_a.jpg

revilO
24-09-2008, 10:12
Rocky als Madonna verkleidet, oder was? Oder is Stallone am Ende Madonna? (die Körpergröße tät passen)

Willi#1
24-09-2008, 10:12
Ich denk auch das er den einen oder anderen Marathon fahren wird!
Sollte es bei einem sein bei dem ich starte werde ich meinen Start, genau so wie schon mal gemacht, einfach zurückziehen und mein Startgeld vom Veranstalter zurückverlangen!

Ich denk mal wenn das mehrer Fahrer machen würden, wird sich das auch in zukunft herumsprechen und das ein umdenken bei den Veranstaltern auslösen!
Mann sollte nicht immer über alles einen Mantel des Schweigens drüber fallen lassen!


:toll: Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen - außer folgende - vielleicht etwas naive - Frage:
Welche Motivation haben eigentlich die Arnos und Konsorten, bei irgendwelchen Schnaggerl-Rennen (mein ich jetzt nicht böse) am Start zu stehen, uns Hobbetten aufs Ärgste herzubrennen und sich dann als strahlende Sieger feiern zu lassen?!? Noch dazu bei Rennen, wo es keine Preisgelder gibt, dh. wo das finanzielle Moment nicht zum Tragen kommt.

Umgelegt auf meinen Beruf wäre das so, als ob ich - mit mehrjähriger praktischer Erfahrung - mich mit Studienanfängern matchen würde und dann wahnsinnig stolz auf mich wäre, wenn ich dieses Match (erwartungsgemäß) gewinne. Das soll jetzt nicht heißen, dass (Ex-)Pros, die ihren Sport nach wie vor lieben und als Hobby ausüben, nicht bei Marathons usw. mitfahren sollen, hier gibts auch viele positive Beispiele, gerade auch hier im Forum.

Aber wenn diese Herrschaften ihrem Erfolg dann 1. mit erwiesenermaßen verbotenen Methoden/Substanzen und 2. mit einer sehr kreativen Einstellung zur sportlichen Fairness (siehe z. B. MTB-Dorfkriterium in Mieders im heurigen Jahr, Alpentour, Steyr, ... :f:) nachhelfen, fehlt bei mir jedes Verständnis. Für einen Veranstalter, der auch nur ansatzweise Interesse für das Geschehen hat (was ich voraussetze) und Startgeld kassiert, wäre es ein Leichtes, derartige "Sportler" nicht zuzulassen - der Applaus der "schweigenden Mehrheit", die einfach nur ihre Hetz mit Gleichgesinnten haben will, wäre wohl garantiert.

revilO
24-09-2008, 10:19
:toll: Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen - außer folgende - vielleicht etwas naive - Frage:
Welche Motivation haben eigentlich die Arnos und Konsorten, bei irgendwelchen Schnaggerl-Rennen (mein ich jetzt nicht böse) am Start zu stehen, uns Hobbetten aufs Ärgste herzubrennen und sich dann als strahlende Sieger feiern zu lassen?!? Noch dazu bei Rennen, wo es keine Preisgelder gibt, dh. wo das finanzielle Moment nicht zum Tragen kommt.

Privatsponsoren! Es gibt Fahrer in Österreich, die für einen Sieg bei einem Radmarathon mehrere hundert Euro erhalten haben bzw. immer noch erhalten

Simon
24-09-2008, 10:26
bei aller liebe und spass - aber
i glaub du stehts a bissl unter drogen und solltest jetzt a bissal aufpassen wast so schreibst -
a wenn mir es eigentl sehr wurscht is was du von dir gibst !!

wenn das deine meinung ist -dann tust ma e leid - denn du solltest über leute nicht öffentl. urteilen die du net wirklich kennst !!

i weiss wenigst das i nix nimm - aber wenn i mir gewisse bemerkungen anschau - bin i mir bei dir net sicher !

und der veranstalter kann sehr wohl einem teilnehmer das mitfahren verbieten !!!

ein lückenloses netzt wirds nie geben !

auch wenn des net mei art is norm. weise - aber du solltest einmal erwachsen werden und dann kannst die wieder melden wennst drüber nachdenkt hast ! - a wenns schon viel länger radl fohrn tust wie i !

lg sg der patient
;)

Ich hab Dir nichts unterstellt, Dich beleidigt oder angegriffen, oder irre ich da???

Was gehst denn gleich so in Saft???

Fakt ist, das Leute ohne Lizenz vom ÖRV in keiner Weise angreifbar sind und sich durch das verweigern einer Lizenz auch allen Richtlinien entsagen!!! Is so, hat somit auch mit Dir zutun ;)

Und danke, ich bin halbwegs erwachsen, kann schon ganz aleine aufs Klo gehen und find immer wieder nach Hause!

lg vom Simon!

revilO
24-09-2008, 10:32
Fakt ist, das Leute ohne Lizenz vom ÖRV in keiner Weise angreifbar sind und sich durch das verweigern einer Lizenz auch allen Richtlinien entsagen!!! Is so, hat somit auch mit Dir zutun

das Problem liegt aber nicht bei denen, die sich keine Lizenz nehmen, sondern bei Veranstaltungen, die keinem offiziellen Reglement unterliegen und man bei Erfolg dennoch Geld verdienen oder Ruhm ernten kann

Simon
24-09-2008, 10:39
das Problem liegt aber nicht bei denen, die sich keine Lizenz nehmen, sondern bei Veranstaltungen, die keinem offiziellen Reglement unterliegen und man bei Erfolg dennoch Geld verdienen oder Ruhm ernten kann

So ist das nun mal bei "Jedermann-Rennen" und "Marathons". Egal ob am Bike oder Strassenrad!

revilO
24-09-2008, 10:45
So ist das nun mal bei "Jedermann-Rennen" und "Marathons". Egal ob am Bike oder Strassenrad!
was du willst, ist, dass sich jeder Leistungsstärkere eine Lizenz nimmt, damit er durchs Kontrollsystem muss, auch wenn er nur Hobbyrennen fährt

nur, Leute aus der zweiten Reihe werden ohnehin nicht kontrolliert, auch wenn sie eine Lizenz haben

lizenzfreie Rennen und Radmarathons sollten wieder das werden, was sie ursprünglich waren und Sponsoren Abstand davon nehmen, bestimmte Sportler zu unterstützen, die nur solche Veranstaltungen fahren - die Veranstaltung selbst kann als Werbefläche genutzt werden und die gesamte Masse der Teilnehmer, nicht aber einzelne Teilnehmer

Tom Turbo
24-09-2008, 10:45
Und danke, ich bin halbwegs erwachsen, kann schon ganz aleine aufs Klo gehen und find immer wieder nach Hause!!

Da haben wir aber schon ganz andere Fotos gesehen:rolleyes:...ich sage nur Schicht :D

so und nun vertrag´s euch ihr zwa Hirschen:U:

:wink:

NoBody
24-09-2008, 10:47
Weil dort Leute die giftln und KEINE Lizenz haben nicht aufscheinen!!!!

Quasie in der "Ducatus-Kat."

Ich finde es sehr kühn wenn Leute wie der Markus hier mitreden, weil genau diese Patienten ein lückenloses Netz unmöglich machen!!!

wos is mit du ?? :f:




PS: Trau Dich nur ja nicht mit einem Deiner modigen MTB´s zu meinem Wintercup und fahr dann vorne mit, Du Schnorra!!!

hab mich eigentlich auf den wintercup gefreut :rolleyes:

werd mir das aber noch sehr gut überlegen :f:

mfg
ein patient

bohu
24-09-2008, 10:54
Welche Motivation haben eigentlich die Arnos und Konsorten?.....

1. Hobbetten herbrennen stell ich mir ganz lustig vor.
2. Wozu trainieren wenn ich keine Rennen / Marathons fahr
3. A Marathon ist allgemein a Gaude
4. Wozu spritzen wenn ich keine Rennen / Marathons fahr

Die Motivation ist die gleiche wie bei allen anderen. Wahrscheinlich sogar viel höher, weil sonst spritzt man sich kein (wahrschienlich nicht ganz gesundes) Zeug.
Außerdem ist er (und alle anderen) im Recht. Weil gedopt oder nicht Tourist ist Tourist und diese sind bei Veranstaltungen für diese nicht verboten.

Die Frage nach der Motivation stellt sich für mich nicht, eher nach dem Hirn.

Willi#1
24-09-2008, 10:56
was du willst, ist, dass sich jeder Leistungsstärkere eine Lizenz nimmt, damit er durchs Kontrollsystem muss, auch wenn er nur Hobbyrennen fährt

nur, Leute aus der zweiten Reihe werden ohnehin nicht kontrolliert, auch wenn sie eine Lizenz haben

lizenzfreie Rennen und Radmarathons sollten wieder das werden, was sie ursprünglich waren und Sponsoren Abstand davon nehmen, bestimmte Sportler zu unterstützen, die nur solche Veranstaltungen fahren - die Veranstaltung selbst kann als Werbefläche genutzt werden und die gesamte Masse der Teilnehmer, nicht aber einzelne Teilnehmer

Volle Zustimmung! Wie komme ich als Hobbyfahrer (mit eher geringen Chancen auf ein Sponsoring ;)) dazu, mich wegen ein paar linker Agenten einzuschränken und in ein Lizenz-Korsett zu zwängen (keine Starterlaubnis bei der Hobby-Trophy, in Saalbach etc.)? Wie schon gesagt, der Hebel sollte viel mehr bei den Veranstaltern und jenen Teilnehmern angesetzt werden, die sich erwiesenermaßen durch mangelnde sportliche Fainess ausgezeichnet haben!

Tom Turbo
24-09-2008, 11:03
lizenzfreie Rennen und Radmarathons sollten wieder das werden, was sie ursprünglich waren und Sponsoren Abstand davon nehmen, bestimmte Sportler zu unterstützen, die nur solche Veranstaltungen fahren - die Veranstaltung selbst kann als Werbefläche genutzt werden und die gesamte Masse der Teilnehmer, nicht aber einzelne Teilnehmer

Bin bei voll bei dir!!

Meine Meinung ist, das die Zeiten wo ein Verein oder ein Geschäft die RM dazuwenden konnte seinen Bekanntheitsgrad werbemäßig zu vermarken vorbei sind.

Diese Team sind mittlerweile alle so groß und bekannt ,das hat keiner mehr notwendig, es kennen sich eh alle untereinander in der Szene

Mein Betrag dazu wird sein das ich 2009 an keinem RM mehr teilnehmen werde (und wenn nur das ich einen Neuling irgendwo in den hinteren Reihen begleite) = diesen Jüngling mit das bißchen Erfahrung das ich habe sicher durch seine Gruppe zu begleiten.


Ja es ist wirklich an der Zeit das RM das werden was Sie einmal waren, ein geselliges miteinander fahren, und für ambotionierte Neulinge der vielleicht erste Schritt ist mal "Rennatmosphäre" zu schnuppern um dann mal später bei U23 oder Elite Rennen zu startet.


Und jene Leute die den Level haben bei den RM (ganz) vorne zu fahren sollte entweder nurmehr in der Amateurklasse starten oder die noch Besseren sollten sich eine Elitelizenz nehmen und mich gleichgesinnten/starken messen.

revilO
24-09-2008, 11:10
der Hebel sollte viel mehr bei den Veranstaltern und jenen Teilnehmern angesetzt werden, die sich erwiesenermaßen durch mangelnde sportliche Fainess ausgezeichnet haben!
warum sollte man Drogensüchtigen die Möglichkeit nehmen, dass sie bei einem Volkswandertag mitmarschieren?

wenn ein Radmarathon wieder auf dieses Niveau heruntergestutzt wird, die Schnellsten nicht geehrt werden und Medien von den großen Teilnehmerfeldern und nicht einzelner wie auch immer zustande gekommener Leistungen berichten, dann wird sich keiner mehr darüber beschweren, wer am Start steht

im Übrigen ist es dem Großteil der Teilnehmer auch völlig egal, wer am Start steht - aufregen werden sich immer nur diejeingen, die sich um einen Preis oder eine Ehrung gebracht fühlen, oftmals solche, die selber mit unfairen Mitteln (Hengelfahren, Windschattenfahren hinter Betreuerfahrzeugen, Abschneiderfahren, im Auto kurz mitfahren, etc, etc) arbeiten

whoknowsme
24-09-2008, 11:14
Für einen Veranstalter, der auch nur ansatzweise Interesse für das Geschehen hat (was ich voraussetze) und Startgeld kassiert, wäre es ein Leichtes, derartige "Sportler" nicht zuzulassen - der Applaus der "schweigenden Mehrheit", die einfach nur ihre Hetz mit Gleichgesinnten haben will, wäre wohl garantiert.

wenn ich nicht hier mitlesen würde und nicht auch zufällig die meldung über die sperre des hrn. kaspret in der zeitung gelesen hätte, dann würde mir der name auch nix sagen, wenn ich ihn auf einer startliste sehe.
was ich damit sagen möchte: dem veranstalter ist das vermutlich deswegen ziemlich egal, weil sich kaum jemand der (meist mehreren) hundert starter in der szene auskennt und somit den start eines "offiziellen dopers" auch überhaupt nicht registriert.
die zahl der "abmelder" wäre dadurch vermutlich auch sehr gering und würde in keinem verhältnis zum aufwand stehen, den eine permanente kontrolle der startliste bedeutet.

und unter uns: wenn es sogar gesperrten profis gelingt, unter falschem namen rennen zu fahren (ich glaub der heißt vanderbroucke oder so), dann unsereins doch auch.
wenn hr. k also einen falschen namen auf der startliste angibt, dann erkennen ihn auch nur die insider wenn er bei ihnen im startblock steht, ich würde - wie die meisten anderen auch - keine ahnung haben, wer er ist.

Burtl
24-09-2008, 11:17
warum sollte man Drogensüchtigen die Möglichkeit nehmen, dass sie bei einem Volkswandertag mitmarschieren

wenn ein Radmarathon wieder auf dieses Niveau heruntergestutzt wird, Sieger nicht geehrt werden und Medien von den großen Teilnehmerfeldern und nicht einzelner wie auch immer zustande gekommener Leistungen berichten, dann wird sich keiner mehr darüber beschweren, wer am Start steht

im Übrigen ist es dem Großteil der Teilnehmer auch völlig egal, wer am Start steht - aufregen werden sich immer nur diejeingen, die sich um einen Preis oder eine Ehrung gebracht fühlen, oftmals solche, die selber mit unfairen Mitteln (Hengelfahren, Windschattenfahren, Abschneiderfahren, im Auto kurz mitfahren, etc, etc) arbeiten

Also - manchmal reimst du dir schon wirres Zeugs zusammen. (Nicht nur im oberen Posting) Und wie man an der Diskussion sieht, ist es viel nicht wurscht, ob gesprerrte mitfahren.
Jeder Veranstalter hat das Recht, solche Leute nicht starten zu lassen.

Beim Zwettler RM wirst du zumindest nie einen finden. Steht auch klar in der Ausschreibung.

revilO
24-09-2008, 11:24
Und wie man an der Diskussion sieht, ist es viel nicht wurscht, ob gesprerrte Mitfahren.
du meinst also drei Leute sind viel?
90% aller Radmarathonteilnehmer wissen nicht einmal, dass es ein Bikeboard gibt und haben noch nie über diese Problematik nachgedacht

wie dein Vorposter richtig erkannt hat, es ist zudem nicht kontrollierbar, wer mitfährt


Beim Zwettler RM wirst du zumindest nie einen finden. Steht auch klar in der Ausschreibung.
was werde ich dort nie finden?

Wegen Dopings Gesperrte, oder Teilnehmer die sich in allen anderen Belangen nicht an die im Sport gebotene Fairness halten?

Willi#1
24-09-2008, 11:34
warum sollte man Drogensüchtigen die Möglichkeit nehmen, dass sie bei einem Volkswandertag mitmarschieren?
Drogensüchtige gehen normalerweise nicht deswegen ihrer Sucht nach, um bei Volkswandertagen bessere Ergebnisse zu erzielen.

wenn ein Radmarathon wieder auf dieses Niveau heruntergestutzt wird, Sieger nicht geehrt werden und Medien von den großen Teilnehmerfeldern und nicht einzelner wie auch immer zustande gekommener Leistungen berichten, dann wird sich keiner mehr darüber beschweren, wer am Start steht
Sportveranstaltungen mit einem Kräftemessen unter den Teilnehmern (egal, wie Du sie nennst) leben von einem Mindestmaß an sportlicher Fairness untereinander (oder bin ich jetzt ein naiver Idealist?); so darf ich mir erwarten, dass mich in einer Abfahrt kein Konkurrent vom Bike stößt, dass niemand mit einem Gruber-Antrieb am Start steht, dass keiner abkürzt usw. Dasselbe können die anderen von mir erwarten. Leute, die gegen diesen allgemeinen Konsens handeln, stoßen in der Regel auf wenig Gegenliebe. Genauso leben MAs vom "Bewerbscharakter" - wenn Du den wegstutzt, was bleibt über ? (stell Dir vor: Salzkammerguttrophy ohne Zeitnehmung, Siegerehrung etc.). Dann pack ich mich lieber zusammen, fahr zum Gardasee und hab dort mehr Hetz ...

im Übrigen ist es dem Großteil der Teilnehmer auch völlig egal, wer am Start steht - aufregen werden sich immer nur diejeingen, die sich um einen Preis oder eine Ehrung gebracht fühlen, oftmals solche, die selber mit unfairen Mitteln (Hengelfahren, Windschattenfahren hinter Betreuerfahrzeugen, Abschneiderfahren, im Auto kurz mitfahren, etc, etc) arbeiten
Kann ich nach meiner Erfahrung und aufgrund geführter Diskussionen nicht bestätigen.

revilO
24-09-2008, 11:40
man sollte sportliche Fairness erwarten dürfen, egal bei welcher Veranstaltung, man kann sie aber leider nicht - das ist meine Erfahrung aus 10 Jahren Radmarathonveranstalter und Radmarathonteilnehmer

und Bewerbe, die keinem exekutíerbaren Reglement unterliegen und bei denen Verstöße gegen die sportliche Fairness aufgrund fehlenden Kontrollorganen und Schiedsgerichts nicht geahndet werden, sind nicht geeignet, um Sieger zu küren

aber ich gebe zu, dass man diesbezüglich anderer Meinung sein kann

ruffl
24-09-2008, 11:44
Oliver ich glaub du willst uns mitteilen das Radmarathons keinem Regelment unterliegen.
Das is es zumindest was du jetzt zum 20. mal schreibst.

Burtl
24-09-2008, 11:44
du meinst also drei Leute sind viel?
90% aller Radmarathonteilnehmer wissen nicht einmal, dass es ein Bikeboard gibt und haben noch nie über diese Problematik nachgedacht

wie dein Vorposter richtig erkannt hat, es ist zudem nicht kontrollierbar, wer mitfährt


was werde ich dort nie finden?

Wegen Dopings Gesperrte, oder Teilnehmer die sich in allen anderen Belangen nicht an die im Sport gebotene Fairness halten?
Deine Zahlen kann ich nicht ernst nehmen. Ich schätze den Bekanntheitsgrad des BB bei RMs auf >30%.
Allein im BB gibt es mindestens 20 Leute, die auf einen Start bei RMs verzichten würden, wenn Arnos am Start stehen.

Ich behaupte auch, dass die meisten Veranstalter genau wissen, wie die gesperrten heißen und wie sie ausschauen. Sollte doch einer unter falschem Namen starten, nehm ich ihn nachher aus der Wertung. So einfach is das.

Willi#1
24-09-2008, 11:48
man sollte sportliche Fairness erwarten dürfen, egal bei welcher Veranstaltung, man kann sie aber leider nicht

und Bewerbe, die keinem exekutíerbaren Reglement unterliegen und bei denen Verstöße gegen die sportliche Fairness großteils nicht geahndet werden, sind nicht geeignet, um Gewinner zu küren

aber ich gebe zu, dass man diesbezüglich anderer Meinung sein kann

:( ... ein deprimierender Denkansatz und - zu Ende gedacht - wohl das Ende einer jeden Breitensportveranstaltung.

revilO
24-09-2008, 11:53
Oliver ich glaub du willst uns mitteilen das Radmarathons keinem Regelment unterliegen.
Das is es zumindest was du jetzt zum 20. mal schreibst.

ich frage mich auch schon, wie oft man es wiederholen muss, bis es jeder schnallt ;)



Ich behaupte auch, dass die meisten Veranstalter genau wissen, wie die gesperrten heißen und wie sie ausschauen. Sollte doch einer unter falschem Namen starten, nehm ich ihn nachher aus der Wertung. So einfach is das.
ich glaube, da liegst du falsch, aber vielleicht täusche ich mich

revilO
24-09-2008, 11:55
:( ... ein deprimierender Denkansatz und - zu Ende gedacht - wohl das Ende einer jeden Breitensportveranstaltung.
überhaupt nicht, weil der Großteil nicht wegen Preisen oder Ehrungen bei solchen Veranstaltungen antritt

es ist im Gegenteil sogar so, dass sich viele Hobbysportler echte Breitensportveranstaltungen fernab jedes Leistungsdenkens wünschen

revilO
24-09-2008, 12:04
Allein im BB gibt es mindestens 20 Leute, die auf einen Start bei RMs verzichten würden, wenn Arnos am Start stehen.

diejenigen, die zu einem Radmarathon an ihrem freien Tag anreisen, die Anmeldeprozedur mitmachen und dann wieder ohne Teilnahme heimfahren, weil sie einen Gesperrten an der Startlinie erblicken, kannst du auf einer Hand abzählen, wahrscheinlich brauchst du dazu gar keinen Finger

einen Kaspret beispielsweise erkennen zudem nur ein paar wenige Insider

Willi#1
24-09-2008, 12:08
überhaupt nicht, weil der Großteil nicht wegen Preisen oder Ehrungen bei solchen Veranstaltungen antritt

es ist im Gegenteil sogar so, dass sich viele Hobbysportler echte Breitensportveranstaltungen fernab jedes Leistungsdenkens wünschen

Da hast möglicherweise auch wieder recht: ich bin vor 7 Jahren meinen ersten MTB-MA (Granitbeißer, was sonst?) gefahren und seitdem vom Virus nicht mehr weggekommen. Angesichts des derzeitigen Niveaus bzw. der heutigen Leistungsdichte weiß ich nicht, ob ich mir HEUTE (mit meiner DAMALIGEN Form) das Ganze noch einmal antun würde...

Almi
24-09-2008, 12:12
Bin bei voll bei dir!!
Mein Betrag dazu wird sein das ich 2009 an keinem RM mehr teilnehmen werde (und wenn nur das ich einen Neuling irgendwo in den hinteren Reihen begleite) = diesen Jüngling mit das bißchen Erfahrung das ich habe sicher durch seine Gruppe zu begleiten.


Ja es ist wirklich an der Zeit das RM das werden was Sie einmal waren, ein geselliges miteinander fahren, und für ambotionierte Neulinge der vielleicht erste Schritt ist mal "Rennatmosphäre" zu schnuppern um dann mal später bei U23 oder Elite Rennen zu startet.


Und jene Leute die den Level haben bei den RM (ganz) vorne zu fahren sollte entweder nurmehr in der Amateurklasse starten oder die noch Besseren sollten sich eine Elitelizenz nehmen und mich gleichgesinnten/starken messen.


Nau, der nächste ist draufgekommen!
Nach dem Karl auch der TT, - das wird ja noch etwas!

Simon
24-09-2008, 12:25
wos is mit du ?? :f:
hab mich eigentlich auf den wintercup gefreut

werd mir das aber noch sehr gut überlegen :f:

mfg
ein patient

Serz Tom,

vielleicht sollte ich mich für meine ruppige Gangart entschuldigen, aber;

Das ich schon immer das Lösen einer Lizenz verteidigt habe und mich dafür stark mache ist nichts neues und nur im Zuge dieses Diskussion neu aufgekommen. Der Markus sieht das anders, dafür hat gerade er mein Verständis nicht!! Markus ist ein fulminant guter Rennfahrer und will es sich nicht eingestehen, macht lieber alles schlecht und sich über die anderen lustig. OK, ist auch eine Variante. Nicht meine!

Dein zweites Zitat hast Du völig ohne Zusammenhang gepostet, finde ich nicht korrekt!

Ja, auch hier habe ich vielleicht eine etwas verbohrte Sichtweise aber;

Mit stinkt es einfach wenn man in einem Wettkampf mit ungleichen Waffen antritt und sich dann noch über die anderen lustig macht! Ganz einfach! Und bei der 364 halblustigen Meldung springt mir eine Sicherung heraus, sorry!!! Der Markus hat es im damaligen Zusammenhang sicherlich verstanden.

Bitte nicht steinigen und wenn mit großen Steinen!


PS: ... warat schod wennst daheim bleibst!

scheb
24-09-2008, 12:29
Signatur:
PS: Road-Frame deto!!!

detto mit "tt"

jüdo
24-09-2008, 12:33
@revilO

ich denk mal das Problem ist das ein jeder RM Veranstalter gerne ein Rennen machen würde nur um dies durchzuziehen wäre sehr teure und aufwendige Sachen zu tätigen ! Und um sich dies zu ersparen machens halt eine "Tourismusveranstaltung"!

Denn wenn sie das nicht wollten warum gibt es dann bei einem jeden RM eine Zeitnehmung????

Und ich denk mal ein Wienderwaldmarathon hätte nie so viele Starter wenn es keine Zeitnehmung gäbe!

Denn jeder Hobbysportler möchte seine zeit vom vorjahr verbessern somit hast du ein Leistunsdenke bereits bei den Hobbysportler so wie du schreibst!

Aber ich bin noch immer der Meinung ein offiziell gesperrter Fahrer hat bei keinem Rennen oder Veranstaltung was verloren! Aber wenn er seine Strafe abgesessen hat dann ist das was anderes!
Und das hat jetzt nix mit speziellen Fahrern zu tun sondern für mich gilt das bei jedem/er der/die gesperrt ist!

Denn Strafe muss sein !

Und das mit dem Start zurückziehen denk ich mal da irrst du dich ! Ich hab´s bereits gemacht!

ducatus
24-09-2008, 12:38
simon :
i ha mi no nie über irgend welche anderen biker lustig gemacht !
liegt mir fern - ausser über mich selber !
weis net wie du auf sowas kommst !
danke für den fulminaten rennfahrer !

1.
hätt ich eine lizenz wenn - atraktiver - vorschläge hab i genug gemacht !
2.
2009 wird alles anders !
3.
keinen crosser - weil sandler -
hätte auch nix dagegen wenn man mit dem mtb nicht in die wertung kommt ! lt örv - jedoch darf man jedoch bei cx damit starten !
4.
hier gehts um doping - sunst nix
und was ich schon vor 2-3 jahren vorgeschlagen hab -
einfach in jede ausschreibung egal welcher bewerb - " das gedopte bzw gesperrte sportler nicht startberechtigt sind !!
5.
wie gesagt - das müssten die veranstalter das auch wo nachlesen können !!

nur weil ich zur zeit keine lizenz habe heisst des net das ich dope bzw gar keine ahnung vom thema habe und meine meinung hier äussern darf !
ich habe auch versucht hier gleich vorschläge zur besserung der situation zu machen !

aber ich bin auch der meinung das das thema wie weltfrieden usw. nicht in den griff zu bekommen ist (leute verdienen damit viel kohle) besserung kan nur durch kontrollen u. den sportlern selber kommen -
und durch aufklärung was für folge schäden durch doping entstehen !!
:wink:

revilO
24-09-2008, 12:41
@revilO

ich denk mal das Problem ist das ein jeder RM Veranstalter gerne ein Rennen machen würde nur um dies durchzuziehen wäre sehr teure und aufwendige Sachen zu tätigen ! Und um sich dies zu ersparen machens halt eine "Tourismusveranstaltung"!

Denn wenn sie das nicht wollten warum gibt es dann bei einem jeden RM eine Zeitnehmung????

Und ich denk mal ein Wienderwaldmarathon hätte nie so viele Starter wenn es keine Zeitnehmung gäbe!

Denn jeder Hobbysportler möchte seine zeit vom vorjahr verbessern somit hast du ein Leistunsdenke bereits bei den Hobbysportler so wie du schreibst!

Aber ich bin noch immer der Meinung ein offiziell gesperrter Fahrer hat bei keinem Rennen oder Veranstaltung was verloren! Aber wenn er seine Strafe abgesessen hat dann ist das was anderes!
Und das hat jetzt nix mit speziellen Fahrern zu tun sondern für mich gilt das bei jedem/er der/die gesperrt ist!

Denn Strafe muss sein !

Und das mit dem Start zurückziehen denk ich mal da irrst du dich ! Ich hab´s bereits gemacht!
eine Zeitnehmung gibt es, um belegen zu können, dass man den Nachbarn oder Arbeitskollegen hergebrannt hat, denn zur eigenen Leistungsentwicklung ist die Zeit bei Radmarathons (im Gegensatz zu Laufbewerben, aber auch diese Diskussion gab es schon zig mal) nur bedingt geeignet

ich gebe auch zu, dass viele Leistungsfanatiker bei Radmarathons am Start stehen, echte Hobbyfahrer treten schon längstens nicht mehr an

Radmarathonveranstalter wollen kein Rennen aus ihrem Event machen, sie wollen lediglich so viele Teilnehmer wie möglich am Start haben, nur ist ihnen das in den vergangegen Jahren immer mehr aus der Hand geglitten, weil manche (mittlerweile geläuterte) Teilnehmer geglaubt haben, sie müssen es selbst in die Hand nehmen und mit eingekauften Fahrern und Mannschaftstaktik einen profiähnlichen Bewerb aufziehen - das hat viele abgeschreckt

sushi
24-09-2008, 12:41
was glaube ich auch ein problem ist zb bei zb kleinere mtb veranstaltungen :

ein veranstalter will ein rennen machen (nicht vom örv genehmigt) -
findet anscheinend nirgens eine liste wo die gesperrte sportler aufgelistet sind !
daher tun sie sich mit ausladungen von sündern bei div. kleinen veranstaltungen schwer !!!

warum kann man nicht in der örv liste wo man sieht wer eine lizenz hat einfach eine spalte machen -wo man sieht von wann bis wann der /die jenige gesperrt ist !

1. Tut sich nicht schwer, WILL nicht! "Gemma Unfall schau'n" so auf die Art, bringt auch so manchen Starter...

2. Seh ich genauso - eine Liste der gesperrten Sportler, mit dem Datum der erneuten Zulassung (falls überhaupt noch jemals zugelassen :devil: ) - würde so manchen abschrecken. Datenschutz? Wieso denn! Wer dopt kann diese Bürde auch locker tragen.

Simon
24-09-2008, 12:53
aber ich bin auch der meinung das das thema wie weltfrieden usw. nicht in den griff zu bekommen ist (leute verdienen damit viel kohle) besserung kan nur durch kontrollen u. den sportlern selber kommen -
und durch aufklärung was für folge schäden durch doping entstehen !!
:wink:

Völlig richtig, bin ich bei Dir!!! Haben wir hier ja auch schon in 1586 Threads besprochen, ändern tut sich nichts ;)

jüdo
24-09-2008, 13:04
2. Seh ich genauso - eine Liste der gesperrten Sportler, mit dem Datum der erneuten Zulassung (falls überhaupt noch jemals zugelassen :devil: ) - würde so manchen abschrecken. Datenschutz? Wieso denn! Wer dopt kann diese Bürde auch locker tragen.

:toll:

[flex]
24-09-2008, 13:14
ein marathon is kein rennen, es geht um nix. Wer dort dopen will soll dopen. wer dort mitfahren und gewinnen will, statt bei echten rennen, der hat pech.

ruffl
24-09-2008, 13:17
;1717638']ein marathon is kein rennen, es geht um nix. Wer dort dopen will soll dopen. wer dort mitfahren und gewinnen will, statt bei echten rennen, der hat pech.

Nicht jeder is so a hoarte Sau wie du.;)

revilO
24-09-2008, 13:24
bevor ich's vergesse, ein Radmarathon hat in der Regel kein Reglement ;)

nur die StVO und nicht einmal die wird beachtet

whoknowsme
24-09-2008, 13:36
nur die StVO und nicht einmal die wird beachtet

siehe eddy-merckx heuer, wo die spitzengruppe durch die polizei gestoppt wurde und sich 3 minuten lang eine standpauke bzgl. einhaltung der stvo anhören mußte.

das rennen stand kurz vor dem abbruch durch die polizei!

der grund war, daß sich einige teilnehmer partout nicht mit der rechten strassenseite begnügen wollten und auch nach mehrmaliger ermahnung durch die mitfahrenden motorrad-polizisten kein einsehen hatten :mad:

ducatus
24-09-2008, 13:45
ja man kann ja die regelments für alle bereiche festelgen !!
alles was den radsport hilft wäre doch willkommen -

hier muss der radsportverband einfach klare regeln für veranstalter u teilnhemer festelgen - kontrollen machen usw.

egal ob rr , cx , marathon ,xc, downhill , ..... usw.
aber i was e - des geht afoch net !!;)

lokomotive
24-09-2008, 14:14
bevor ich's vergesse, ein Radmarathon hat in der Regel kein Reglement ;)

nur die StVO und nicht einmal die wird beachtet

Ich denke jeder Veranstalter kann sein eigenes Reglement festlegen und auch entscheiden wen er zum Start zulässt!

rookie2006
24-09-2008, 14:18
der grund war, daß sich einige teilnehmer partout nicht mit der rechten strassenseite begnügen wollten und auch nach mehrmaliger ermahnung durch die mitfahrenden motorrad-polizisten kein einsehen hatten :mad:

aber laut stvo darf man zu trainingszwecken auf dem rennrad auch nebeneinander fahren! :confused:

revilO
24-09-2008, 14:24
und Chuck Norris' Tränen heilen Krebs, er hat nur noch nie geweint

NoFlash
24-09-2008, 14:25
der grund war, daß sich einige teilnehmer partout nicht mit der rechten strassenseite begnügen wollten und auch nach mehrmaliger ermahnung durch die mitfahrenden motorrad-polizisten kein einsehen hatten :mad:

Wenn ich mich in einer 100 Mann bzw. Frau großen Gruppe entscheiden muss zwischen 1. abbremsen, mich mit Gewallt in die Gruppe zu drängen und somit einen Massensturz zu provuzieren
2. wenn kein Gegenverkeht kommt und es gefahrlos links der Insel zu fahren,
fällt mir die Entscheidung für 2. nicht schwer und wird im Bruchteil einer Sekunde entschieden, wobei ich 3. natürlich über die Insel hätte gurken können. Ich bin mir sicher die Polizei und der Veranstallter hätten damit auch ihre Freude gehabt.
Künftig werde ich mich nicht mehr über solche Kommentare äußern. Wenn die Amateur Kategorie kommt und es dort einen ordentlichen Rennkalender gibt, werde ich bei RMs nur noch selten zu sehen sein.

ps.: achja, beim Eddy Merckx Classic bin ich durch eine Ortschaft ca. an 80er gefahren. Möcht wissen wer sich dort von den achsobraven Radfahren an die StVo gehalten hat.




Worum geht es in dem Fred eigentlich, um Tschoberlveranstalltungen* oder um Doping?!! :o

*Veranstalltung ohne Reglement, in der nur die StVo zu beachten ist, an die sich sowieso niemand hält

whoknowsme
24-09-2008, 14:26
aber laut stvo darf man zu trainingszwecken auf dem rennrad auch nebeneinander fahren! :confused:

hm, vielleicht hab ich mich nicht ganz deutlich ausgedrückt: mit "rechter strassenseite" meinte ich den rechten fahrstreifen! ;)
der reichte aber einigen teilnehmern nicht aus, die benutzten eben auch noch fleissig den gegenverkehrsstreifen und da es bei einer radtouristik-veranstaltung allgemein nicht üblich ist, daß die strasse komplett gesperrt ist......usw.

revilO
24-09-2008, 14:59
Wenn ich mich in einer 100 Mann bzw. Frau großen Gruppe entscheiden muss zwischen 1. abbremsen, mich mit Gewallt in die Gruppe zu drängen und somit einen Massensturz zu provuzieren
2. wenn kein Gegenverkeht kommt und es gefahrlos links der Insel zu fahren,
fällt mir die Entscheidung für 2. nicht schwer und wird im Bruchteil einer Sekunde entschieden, wobei ich 3. natürlich über die Insel hätte gurken können. Ich bin mir sicher die Polizei und der Veranstallter hätten damit auch ihre Freude gehabt.
Künftig werde ich mich nicht mehr über solche Kommentare äußern. Wenn die Amateur Kategorie kommt und es dort einen ordentlichen Rennkalender gibt, werde ich bei RMs nur noch selten zu sehen sein.

gesprochen wie ein echter Radmarathonrennfahrer...

soll ich dir jetzt aufzählen, wie viele Fehlentscheidungen der deiner Meinung nach richtigen Entscheidung vorausgegangen sind?

oder willst du uns damit sagen, dass man beim Autofahren bevor man seine überhöhte Geschwindigkeit zurücknehmen muss auch lieber die StVO verletzen sollte und fahren kann wo es einem gerade passt?

spätestens beim Gedanken an die StVO und die Sicherheit aller Beteiligten muss jedem klar werden, dass ein Radmarathon niemals ein richtiges Rennen werden kann, (außer für das erste Packl vielleicht) weil eine adäquate Absicherung vom ersten bis zum Letzten aufgrund der enormen Leistungsunterschiede und damit einhergehenden Zeitdifferenz unmöglich ist

NoFlash
24-09-2008, 15:07
Seh ich so wie das Verhalten auf einem Beschleunigungsstreifen. Sollte ich mich nicht gefahrlos einreihen können, beschleunige ich lieber am Pannenstreifen weiter und versuche mich danach einzureihen. Wenn ich dabei ein Gesetz verletze ist es mir ehrlich gesagt wuascht. Notbremsung und warten bis es vielleicht doch geht ist nicht nur gefährlich, sondern auch........
Das davor viele, mMn, Fehlentscheidungen durch den Kopf gegangen sind ist mir dabei schon klar.


Bzgl. "gesprochen wie ein echter RM Fahrer" - jo, bin jo a ana

revilO
24-09-2008, 15:11
meine Erfahrung bei Radmarathons ist, dass Kreisverkehre schamlos als Abschneider benutzt werden und nicht um die Sicherheit im Feld zu wahren - alle, die sich an die Regeln halten, werden dadurch benachteiligt, weil es logischerweise auf der korrekten Seite immer enger und langsamer zugeht


Bzgl. "gesprochen wie ein echter RM Fahrer" - jo, bin jo a ana
genau, Radmarathonfahrer aber nicht Radmarathonrennfahrer

NoFlash
24-09-2008, 15:18
Das mag ich auch nicht, ebenso das Fahren am äußeren Rand des linken Fahrstreifens bei RMs :rolleyes:
Nebenbei könnt ich noch verraten, wer schon aller im Training Kurven geschnitten und rote Ampeln schamlos überfahren hat :zwinker:


Aber was das jetzt mit Doping zu tun hat kann ich leider auch nicht sagen

revilO
24-09-2008, 15:22
Das mag ich auch nicht, ebenso das Fahren am äußeren Rand des linken Fahrstreifens bei RMs :rolleyes:
Nebenbei könnt ich noch verraten, wer schon aller im Training Kurven geschnitten und rote Ampeln schamlos überfahren hat :zwinker:


Aber was das jetzt mit Doping zu tun hat kann ich leider auch nicht sagen
das hat mit Doping insofern zu tun, dass ich im Zusammenhang mit Doping nichts mehr von Radmarathons hören möchte - Veranstalter sollen das auf ihre Art lösen, ich habe mich in den letzten beiden Jahren zur Genüge damit geärgert und bekam dann erst den Vorwurf, dass Gesperrte mitfahren würden

jüdo
24-09-2008, 16:36
...ich habe mich in den letzten beiden Jahren zur Genüge damit geärgert und bekam dann erst den Vorwurf, dass Gesperrte mitfahren würden

Anscheinend nicht gut genug darum gekümmert!

Weight Weenie
24-09-2008, 17:07
und warum schweigst du selbst dazu? Ein treffen mit der NADA/ÖRV - die behandeln das auch anonym - und mal ein bischen aufräumen.

Mit so einer Einstellung bist du nicht minder schuld, dass sich im Radsport nichts ändert.
Verstehe deine Ansicht - ich hab aber nicht dass Gefühl dass ich dem gewachsen wäre was da auf mich zukommen würde.

Ich hab weiters auch nicht das Gefühl dass es wirklich jemanden interessieren würde - wenn es nämlich jemanden interessieren würde dann wären mehr Tests. Es ist ja nicht so dass diverse Leistungssprünge nur mir auffallen.

Sportler sind ja nicht blöd - wissen alle sehr gut was möglich ist und was nicht.

Über Branko hat man ja schon Monate vor bekannt werden des Dopingfalles gemunkelt dass er einfach zu schnell ist im Moment. Das fällt einem ÖRV auch auf - wenn er will. Ob er dann die finanziellen Mittel hat die "verdächtigen" Sportler auch alle zu testen weiß ich nicht.

KarlS
24-09-2008, 17:48
Hallo Karl!

Bin der deutschen Sprache schon mächtig, dachte nur dass es lustig wär ;-)

Naja bewundert wär sicher übertrieben. Ich hab die "bewundert" die Rennen gewonnen haben und trotzdem nicht abgehoben sind. Dass man nur mit Wasser und Brot nach oben kommt ist mir ziemlich schnell klar geworden.

Probleme hab ich nur mit Leuten wie eben dem Arno gehabt die voll bis über die Schädldeckn waren und dann alle anderen als Wappler bezeichnet haben.

Karl, du hast Recht, meine Zeit als Radfahrer hat mir einige Illusionen genommen, speziell zu der Zeit als ich aktiv war und die Einstellung der Fahrer glaub ich mal noch skrupelloser war als jetzt.

Ich bin aber froh, eigentlich immer zumindest ein paar vernünftige Leute in meinem Umfeld gehabt zu haben die mir von diesem ganzen Mist abgeraten haben - zum Glück mit Erfolg.

Womit wir bei den Anspielungen wären - nein, mir hat kein Teamkollege irgendetwas verkauft, glaub es oder nicht ist mir ziemlich egal.

Ich hatte, nachdem ich von der Radsportszene in den letzten Jahren etwas Abstand gewonnen habe, den Eindruck, dass sich die Einstellung der jungen Fahrer des Dopings gegenüber doch ziemlich zum "positiven" (wieder ein Wortspiel) geändert hat, aber das ist nur mein persönlicher Eindruck.

Leider sind ein paar der "alten Schule" immer noch übrig, aber der erste Schritt wurde ja gestern erfolgreich getan ;-)

war keine anspielung, nur du hast selbst die skrupllosigkeit der radsportler aufgezeigt.
jeder für sich, weiß es am besten, und da sollte jeder zum kehren anfangen. und so wie du gewarnt worden bist, sollst du dein umfeld beeinflussen.

du hast recht, es hat sich einiges geändert,zum positiven(gefällt mir auch).

doch gibt es immer genug junge schlaumaier.:s:

und die alten müssen den vorrat aufzerren:du:

karls

Fl0
24-09-2008, 18:08
ich hole jetzt mal ganz weit aus und sage; wenn du mit radsport geld verdienen musst/willst musst du zu den besten gehören.;)

den gedanken kann für sich jeder so weiterspinnen wie er will, mir fällt nur auf, dass man sich in anderen Sportarten, wenn man regional gut ist Geld verdienen kann, im radsport musst schon wirklich gut sein, das man davon leben kann und das auch der Grund sein kann, warum gedopt wird.

Klar darf das keine Entschuldigung sein aber das blöde an der ganzen gschicht ist, dass das Ganze ein Teufelskreis ist.

Wenn durch Sponsoren viel geld für den Radsport da ist und Leute gedopt erwischt werden --> weniger sponsoren

Weniger Sponsoren--> weniger Geld --> umso kleiner wird der Anteil derer die wirklich gut Verdienen können. Ein paar fallen aus dem kleinen Kreis der gut verdienenden hinaus und ein paar dopen damit sie dabei bleiben können

Das schadet aber ned nur denen die vom Radsport leben sondern auch dem Nachwuchs der nicht mehr gefördert wird.

Thom@s
24-09-2008, 18:13
mir fällt nur auf, dass man sich in anderen Sportarten, wenn man regional gut ist Geld verdienen kann, ...

An welche denkst du da? Fußball ausgenommen.

Weight Weenie
24-09-2008, 18:16
An welche denkst du da? Fußball ausgenommen.
Ich glaube dass man, außer mit Fußball, in Österreich als regional guter Sportler nichts verdienen kann.

bike charly
24-09-2008, 20:04
Ich glaube dass man, außer mit Fußball, in Österreich als regional guter Sportler nichts verdienen kann.

hat du eine ahnung!

kenn genug die bei sagen wir mal bei einem "Pimperlvereinen" spielen und 800 bis 2000 € im monat abkassieren!

und das ganze zusätzlich zum normalen 40 stunden Job machen!

bei einem trainigsaufwand von 4bis 10 stunden die woche.......

deathhero
24-09-2008, 20:14
hat du eine ahnung!

kenn genug die bei sagen wir mal bei einem "Pimperlvereinen" spielen und 800 bis 2000 € im monat abkassieren!

und das ganze zusätzlich zum normalen 40 stunden Job machen!

bei einem trainigsaufwand von 4bis 10 stunden die woche.......
er hat auch geschrieben: "außer beim fußball"

bike charly
24-09-2008, 20:17
er hat auch geschrieben: "außer beim fußball"


ok alles klar! i sollt des besser lesen:rolleyes:

[flex]
24-09-2008, 20:20
Nicht jeder is so a hoarte Sau wie du.;)

gott sei dank san die meisten auch fitter in da vasen als du! mich zu zitieren und dann was vollkommen zusammenhangloses zu schreiben ist schwachsinn!;)

bigair
24-09-2008, 20:32
;1718195']gott sei dank san die meisten auch fitter in da vasen als du!

:spinnst?:
muss aba nicht sein sowas :rolleyes:

Tom Turbo
24-09-2008, 20:43
;1718195']gott sei dank san die meisten auch fitter in da vasen als du! mich zu zitieren und dann was vollkommen zusammenhangloses zu schreiben ist schwachsinn!;)

ich glaub du warst in der letzten Zeit net mitn Ruffl (bergauf)-fahren:rolleyes::eek:

a bisserl mehr Respekt vorm Schnecke Vereinsmeister :s:

:wink:

[flex]
24-09-2008, 21:20
solche posting nerven mich. kein inhalt, dafür ein depperter, grundloser,sakastischer komentar.
sorry wenn ich überreagiert hab. sowas geht mir nur einfach aufn wecker!

Simm
24-09-2008, 22:02
Siehe 5h Rennen in Groß Engersdorf. Da steht ja der Branko Grah auch auf der Starterliste!

Wir (Veranstalter der WBT) sind bereits dabei die Sache zu klären.

Für Veranstalter "kleiner" Veranstaltungen ist es -meiner Erfahrung nach - nicht einfach ohne offizieller Liste Schuldige zu erkennen. Nicht jedem sind die Namen bekannt.

Natürlich wird die heurige WBT eine faire Veranstaltung. Infos folgen!

Fl0
24-09-2008, 22:41
An welche denkst du da? Fußball ausgenommen.

klar hab ich da sofort an fußball gedacht.
Auf der anderen Seite komisch das im Fußball sehr wenig Doping Skandale gibt.

Heute wieder ein Artikel auf orf.at gelesen mit der überschrift:
Künstler können oft nicht von der Kunst leben
http://vorarlberg.orf.at/stories/309971/

Sportlern gehts ähnlich um wirklich davon leben zu können greift sicher der ein oder andere schon mal zu illegalen mitten, in welcher form auch immer.

Willi#1
24-09-2008, 23:10
Wir (Veranstalter der WBT) sind bereits dabei die Sache zu klären.

Für Veranstalter "kleiner" Veranstaltungen ist es -meiner Erfahrung nach - nicht einfach ohne offizieller Liste Schuldige zu erkennen. Nicht jedem sind die Namen bekannt.

Natürlich wird die heurige WBT eine faire Veranstaltung. Infos folgen!

:toll::toll::toll:
Ich kann Dir versichern, dass das einige - nein, sehr viele sogar - sehr zu schätzen wissen! Gerade die WBT und deren Veranstalter haben sich einen schalen Beigeschmack nicht im Geringsten verdient! :wink:

jpo
24-09-2008, 23:10
ich hole jetzt mal ganz weit aus und sage; wenn du mit radsport geld verdienen musst/willst musst du zu den besten gehören.;)


imho ist der strukturelle zusammenhang genau umgekehrt.
radfahren ist der einzige ausdauersport, wo mehr als eine handvoll leute davon leben können (auch in ö).

vergleich mit laufen: da gibts derzeit gerade mal eine handvoll pros, wobei faktisch alle nur durchs bundesheer überleben. momentan gibts genau eine, die als echte pro +- leben kann (und das auch tut, ohne bh-stützung) - eine zweite hat sich ja aus einschlägigen gründen verabschiedet.

die motivation, zumindest halbwegs geld zu verdienen ist beim rad für viel mehr leute gegeben => einziger ausdauer-TEAMsport. ist wahrscheinlich der strukturelle grund dafür, warum im profi-bereich vergleichsweise viel geworfen wird.

und leut, die sich da mal dran gewöhnen, können halt später auch nicht immer davon lassen (arno jetzt aktuell, aber da gibts noch einige nicht erwischte aus der gleichen generation, die mir ad hoc so einfallen). auf der anderen seite heißts natürlich auch nicht, dass leichtathletik, triathlon oder was sonst noch an ausdauersport da ist viel sauberer ist...

Willi#1
24-09-2008, 23:13
klar hab ich da sofort an fußball gedacht.
Auf der anderen Seite komisch das im Fußball sehr wenig Doping Skandale gibt.

Du weißt aber schon, dass im Fußball sicher _nicht_ gedopt wird. Insofern ist die hohe Entlohnung in dieser Sportart - im Gegensatz zum Radsport - jedenfalls angebracht und auch gerechtfertigt.

*duck und renn*

Fl0
25-09-2008, 00:06
und leut, die sich da mal dran gewöhnen, können halt später auch nicht immer davon lassen (arno jetzt aktuell, aber da gibts noch einige nicht erwischte aus der gleichen generation, die mir ad hoc so einfallen). auf der anderen seite heißts natürlich auch nicht, dass leichtathletik, triathlon oder was sonst noch an ausdauersport da ist viel sauberer ist...

Das ist eigentlich das was ich mit meiner aussage sagen wollte; Wenn du mal Geld mit dem Radsport verdient hast willst ned damit aufhören. weil was macht man sonst? immerhin kannst in deiner aktiven karriere wennst ned wirklich einer der besten bist ned so viel Geld anhäufen das du lange davon leben kannst. Man müsste sich eben um was anderes umsehen, nur das wollen viele nicht und greifen zum doping. Viele wollen einfach nicht wahrhaben das nimmer vorn dabei sein können.

Fl0
25-09-2008, 00:08
Du weißt aber schon, dass im Fußball sicher _nicht_ gedopt wird. Insofern ist die hohe Entlohnung in dieser Sportart - im Gegensatz zum Radsport - jedenfalls angebracht und auch gerechtfertigt.

*duck und renn*

tja vlt. hätt ich doping skandale unter anführungszeichen stellen sollen, damits richtig rüberkommt...

Leon
25-09-2008, 09:56
Das ist eigentlich das was ich mit meiner aussage sagen wollte; Wenn du mal Geld mit dem Radsport verdient hast willst ned damit aufhören. weil was macht man sonst? immerhin kannst in deiner aktiven karriere wennst ned wirklich einer der besten bist ned so viel Geld anhäufen das du lange davon leben kannst. Man müsste sich eben um was anderes umsehen, nur das wollen viele nicht und greifen zum doping. Viele wollen einfach nicht wahrhaben das nimmer vorn dabei sein können.

aber fürn Arno stimmt das nicht, der verdient gut in der Versicherungsbranche und ist aufs Radfahren finanziell in keinster Weise angewiesen, außerdem mit 43 Jahren? Das macht ja diesen Fall noch makabrer und unverständlicher.

Also Geld als Motiv fürs Gifteln hält in vielen Fällen nicht.

ducatus
25-09-2008, 10:01
es gibt ja in AUT sogar eine handvoll millionäre aus dem ski zirkus !
sogar bei den dicken wurde sogar schon gedopt !!!
obwohl schon milionär !!:rofl:

noseavas
26-09-2008, 20:24
frank schleck fuentes-kunde:

http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_52855.htm

chriz
26-09-2008, 20:32
frank schleck fuentes-kunde:

http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_52855.htm

tja das wundert mich jetzt nicht wirklich. bis zum auffliegen des skandals dürfte eh alle beim fuentes kunden gewessen sein.

Flo
26-09-2008, 21:10
Da anscheinend alle den selben Arzt hatten, müssten
die Rennen vor dem Fuentes Skandal ja eigentlich
"relativ fair" gewesen sein :D

revilO
26-09-2008, 21:18
Da anscheinend alle den selben Arzt hatten, müssten
die Rennen vor dem Fuentes Skandal ja eigentlich
"relativ fair" gewesen sein :Ddie Überweisungssummen fielen recht unterschiedlich aus, aber vielleicht hat Fuentes das ähnlich wie eine progressive Besteuerung des Einkommens der Fahrer gehandhabt

wolfi
26-09-2008, 21:45
ob jetzt noch ein paar zittern:

http://sport.orf.at/ticker/303339.html

NoFlash
26-09-2008, 22:51
ob jetzt noch ein paar zittern:

http://sport.orf.at/ticker/303339.html

Viel interessanter wäre eine nochmalige Analyse der Proben, die bei den Frühjahrklassiker und beim Giro genommen wurden.
Mir persönlich is aba wurscht

Gatschbiker
27-09-2008, 20:25
Branko G. war heute beim Schneeberglauf am Start und hat die M40 gewonnen. :cool:

NoBody
28-09-2008, 07:34
Branko G. war heute beim Schneeberglauf am Start und hat die M40 gewonnen. :cool:

Ich stehe wieder am Anfang,
nichts habe ich begriffen,
nichts dazu gelernt.
Jeder Schritt vorwärts
waren in Wirklichkeit zwei Schritte zurück.

:cool:

Simon
28-09-2008, 07:43
Ich stehe wieder am Anfang,
nichts habe ich begriffen,
nichts dazu gelernt.
Jeder Schritt vorwärts
waren in Wirklichkeit zwei Schritte zurück.

:cool:

:D :toll: .. Du alter gelehrter, weiser Mann!

ducatus
28-09-2008, 08:58
weiss -sicher -aber weise ? :D

i glaub die lisi hat erm a bücherl hingelegt oder seine mädels haben grad philosophie unterricht :D

jüdo
28-09-2008, 09:52
Ich stehe wieder am Anfang,
nichts habe ich begriffen,
nichts dazu gelernt.
Jeder Schritt vorwärts
waren in Wirklichkeit zwei Schritte zurück.

:cool:

Der Mann kan net nur Radlfahren ! schaut schaut

ducatus
28-09-2008, 16:13
nein kann auch tschechan , haushalt machen und schrauben !!!:D


spanischer dr :
das wäre geil wenn der fuentes das vom gehalt abhängig macht -
das kann ich fast umsonst bei erm mich untersuchen lassen:rofl:

also mi wundert da scho lang nix mehr -
san doch olle bei irgend an druiden :du:

wobei man könnte die tour d france oder wm in "FUENTES CUP" unbennen :p