PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rahmenbruch



angstbremser
05-06-2003, 07:57
Im 19. Jahr meines Mountainbiker-Daseins hab ich's geschafft einen Rahmen ins Jenseits zu befördern.
Bei meinem 2001er Trek Fuel (Alurahmen) ist vor der Schweissnaht zum Sitzrohr das Oberrohr zu 2/3 eingerissen.
Das ist bei einer harmlosen Straßenausfahrt (GA1) passiert.

1) Hat jemand Erfahrung mit Trek und dem Umgang mit Garantieansprüchen (Lifetime Warranty auf Rahmen)?
2) Wie lang dauert das in einem Stadtbahnbogen in Wien IX?
3) Was kann der Spaß kosten (Ab- u. Aufbau der Komponenten)?

Hab den Trek Rahmen für meinen besten bisherigen gehalten und hatte grenzenloses Vertrauen.
Bin ein bisserl eingeschüchtert. :(

LG,
Manfred.

Potschnflicker
05-06-2003, 08:04
Original geschrieben von angstbremser
Im 19. Jahr meines Mountainbiker-Daseins hab ich's geschafft einen Rahmen ins Jenseits zu befördern.
Bei meinem 2001er Trek Fuel (Alurahmen) ist vor der Schweissnaht zum Sitzrohr das Oberrohr zu 2/3 eingerissen.
Das ist bei einer harmlosen Straßenausfahrt (GA1) passiert.

1) Hat jemand Erfahrung mit Trek und dem Umgang mit Garantieansprüchen (Lifetime Warranty auf Rahmen)?
2) Wie lang dauert das in einem Stadtbahnbogen in Wien IX?
3) Was kann der Spaß kosten (Ab- u. Aufbau der Komponenten)?

Hab den Trek Rahmen für meinen besten bisherigen gehalten und hatte grenzenloses Vertrauen.
Bin ein bisserl eingeschüchtert. :(

LG,
Manfred.

Alle drei Fragen kann nur die unter Punkt 2 genannte Adresse beantworten. ;)

Christoph
05-06-2003, 09:13
Original geschrieben von angstbremser
1) Hat jemand Erfahrung mit Trek und dem Umgang mit Garantieansprüchen (Lifetime Warranty auf Rahmen)?
2) Wie lang dauert das in einem Stadtbahnbogen in Wien IX?
3) Was kann der Spaß kosten (Ab- u. Aufbau der Komponenten)?
ad 1) normalerweise eine relativ unkomplizierte Sache. Trek Rahmen haben allerdings keine "lifetime warranty" (wie kommst da drauf?)
ad 2) das wissen nur die Götter
ad 3) wenn's als Garantiefall anerkannt wird (und davon ist auszugehen) kostet's Dich genau gar nichts.

angstbremser
05-06-2003, 09:22
sind 10 Jahre, beschränkt auf den Erstbesitzer

"Trek Limited Warranty/Garantiebestimmungen

Contact your dealer for product registration information

Auf alle Trek-Rahmen und starre Gabeln gewähren die Niederlassungen der Trek Bicycle Corporation in Deutschland, Schweiz und Österreich dem Erstkäufer eine Garantie von 10 Jahren ab Kaufdatum hinsichtlich Verarbeitungs- und Materialfehlern....."

ad 2) der Rösner sollt's auch wissen.

Sitz halt momentan in Salzburg, mein KTM steht in Wien - wollte das Wochenende in Saalbach verbringen - o.k. ich hör schon auf, zu jammern... :cool:

Christoph
05-06-2003, 15:21
Original geschrieben von angstbremser
ad 2) der Rösner sollt's auch wissen. Ich hab zwei Jahre bei einem Trek Pro Dealer gearbeitet.
Die Aussage "das wissen nur die Götter" ist empirisch bestätigt.
Und der Rösner ist ganz sicher kein Gott.

angstbremser
05-06-2003, 15:33
Du machst mir Mut, Christoph.

Meine Erfahrungen mit dem Gschäftl sind nicht so, dass ich auf eine schnelle Lösung eingestellt bin.

Ich bin ein bisserl zerknirscht, weil ich vor allem den Rahmen so gelobt habe und hab jetzt eigentlich kein Vertrauen mehr.

Ausserdem muss ich heut und morgen laufen, worauf ich seit dem VCM keine Lust mehr habe...

Northshore
05-06-2003, 15:39
Original geschrieben von angstbremser
Im 19. Jahr meines Mountainbiker-Daseins hab ich's geschafft einen Rahmen ins Jenseits zu befördern.
Bei meinem 2001er Trek Fuel (Alurahmen) ist vor der Schweissnaht zum Sitzrohr das Oberrohr zu 2/3 eingerissen.
Das ist bei einer harmlosen Straßenausfahrt (GA1) passiert.

1) Hat jemand Erfahrung mit Trek und dem Umgang mit Garantieansprüchen (Lifetime Warranty auf Rahmen)?
2) Wie lang dauert das in einem Stadtbahnbogen in Wien IX?
3) Was kann der Spaß kosten (Ab- u. Aufbau der Komponenten)?

Hab den Trek Rahmen für meinen besten bisherigen gehalten und hatte grenzenloses Vertrauen.
Bin ein bisserl eingeschüchtert. :(

LG,
Manfred.

wie der potschnflicker schon richtig sagte-hingehn mit dem Rahmen-am besten zum teamchef Martin Oberhuber-die werden sich sicher deiner annehmen-ob der ab bzw umbauaber gratissein wird ?ist nicht sicher-einfach fragen.Grundsätzlich geht der garantieanspruch bei trek ordentlich über die Bühne.

lg :s:

AB
05-06-2003, 20:17
Original geschrieben von Northshore
ob der ab bzw umbauaber gratissein wird ?ist nicht sicher-einfach fragen.Grundsätzlich geht der garantieanspruch bei trek ordentlich über die Bühne.


Ich würd die :s: wenn der ned gratis wär! Das wär ja eine Frechheit - der Kunde bleibt hier auf der STRECKE! :mad: :mad: :mad:

Gary the Fish
06-06-2003, 23:35
Hab bei meinem Fuel 100 ´01 auch im Frühjahr ein Risserl entdeckt. Es war knapp oberhalb der Schweissnaht beim RockerLink-Lager am Sitzrohr.
Rahmen wurde zum Europaimport nach Holland geschickt. Von dort aus suchten sie ca. 2 Tage lang einen ´01er Rahmen in Amerika. Fanden aber nur mehr einen ´02er.
Den hab ich dann nach 2 Wochen in NÖ gehabt.
War also ganz ok.

angstbremser
07-06-2003, 00:25
Hab mein Bike heute zum Mountainbiker gebracht und auch schon über Trek die Rückmeldung erhalten, dass in Europa kein Rahmen vorhanden ist. Wird eventuell aus den USA importiert werden müssen.
Die "Mountainbiker" (Wien IX) haben sich professionell der Sache angenommen.

Ich werde euch über das Resultat informieren.

Gute Nacht,
angstbremser.

angstbremser
04-07-2003, 13:06
Leider hab ich statt meines Trek Fuel 98er einen Trek Fuel 100er Rahmen erhalten. ;)
Die Mountainbiker, die hier in diesem Forum ja oft nicht so gut wegkommen, haben sich professionell verhalten (ständig über Status Quo informiert etc.) und werden von mir

GELOOOBT

P.S.: Jetzt hab ich mich wieder so ans Hardtail gewöhnt...hab'n schon auch an Reiz, die Dinger!

Roox
04-07-2003, 13:21
Original geschrieben von angstbremser
Die Mountainbiker....werden von mir GELOOOBTgehört sich eh ;)
is aber auch selbstverständlich :p (immerhin gibt es ja sowas wie eine garantie)! Das einzige was mich an dem geschäft stört sind die apothekerpreise! (auch bei 20% nachlass teilweise noch zu teuer)

rahmenkiller
05-08-2004, 17:13
Hatte am 2002er Fuel 100 den selben Bruch. Der Austausch hat 5 Wochen gedauert. Kurze Zeit später hatte ich einen Riss am Hinterbau, gleich beim Tretlager. Diesmal hats 8 Wochen gedauert. Eigentlich bin ich ein Riesenfan vom Fuel 100......nur ist das Vertrauen ein bisschen angeknackst.....
Na ja, vielleicht dauerts in der Schweiz etwas länger.....
Übrigens: bezahlt habe ich nie was für die Reparatur.