PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hydraulische Scheibenbremse - HILFE!?



lumo
18-08-2008, 09:15
Hallo,
ich bin dabei mir ein Tadpole zu bauen (vorn zwei räder hinten eines)
nun möchte ich auf allen rädern eine bremse haben, hinten ist das ja kein problem...
nur vorn.. ich kann nicht zwei bremshebel haben, da ich nur zwei hände habe, will aber auch keine bremse mit seilzug haben.
jetzt ist meine frage, kann man bei einer avid juicy den hydraulikschlauch splitten, so dass ich nur einen hebel habe, aber trotzdem zwei bremsen dran hängen..

hab mir das so vorgestellt... (da die bremsen weiter weg sind als das kabel der vorderbremse lang ist...)

ca 1m ein schlauch, dann einen splitter, den man bei jedem hydraulik-technik-center bekommt. daran dann den schlauch der vorder UND hinterbremse... dann noch mit den bremsen verbinden und loslegen.
will jetzt allerdings jetzt nicht 300 euro in bremsen investieren, dann noch ?? in den splitter, um letztendlich festzustellen, dass es nicht funktioniert ;)

das hauptproblem wird wohl sein, ob der zylinder genug kraft hat die bremsbeläge durchzudrücken (der muss ja doppelt so viel flüssigkeit bewegen, egal wo ich die bremsen anstückel)

ich hoffe, dass es einen technikfreak hier im forum gibt, der mir sagen kann, ob das so klappt oder ob ich auf bremsen verzichten muss (gerade vorn, wo die bremswirkung besser wäre...)

ich sag schonmal danke
lumo

Hänsi
18-08-2008, 09:19
Ich nehm schon an dass er die Kraft hat nur wird er wahrscheinlich auch mehr Bremsflüssigkeit brauchen um richtig zu funktionieren.

lumo
18-08-2008, 09:25
die kann man doch sicher auch auffüllen (entlüften geht ja auch...) man kann ja auch kabel kürzen nicht?
hab leider noch nie so eine bremse in die finger bekommen...
hab selbst nur xtr v-brakes (und die funktionieren im vergleich zu meinem ältesten peugeot rennrad - ca 40-50j alt mördermässig - zerlegen mir aber die felge, was ich nicht so toll finde)

Zacki
18-08-2008, 11:18
also ich denk eigentlich schon, dass das klappen könnt, weil´s dem Bremshebel ziemlich wurscht sein wird, wieviel Flüssigkeit im System ist, füllen und entlüften könnt a bissl langwieriger sein als normal, sonst wüsst ich nicht, was dagegen spricht.

roadrunner82
18-08-2008, 12:05
Glaubst geht sich das mit der Übersetzung aus?

Siegfried
18-08-2008, 12:56
An Versuch wärs wert; ich denk nicht, dass das a Problem is. Äußert sich möglicherweise in erhöhten Bedienkräften, aber vom Hebel her sollts grundsätzlich ka Problem sein.

Funktioniert ja bei anderen hydraulischen Systemen immerhin auch.

__pedro__
18-08-2008, 13:33
hi,

naja du musst dann mit einem hebel statt 2 kolben 4 bewegen -> du brauchst bei einer bremsung doppelt soviel hydrauliköl um die kolben an die bremsscheibe zu drücken. ob der hub des bremshebel dazu ausreicht oder du schon vorher am lenker anstehst müsste man ausprobieren.

lg

GrazerTourer
18-08-2008, 13:38
Sollte funktionierren:

siehe:
http://www.mtb-amputee.com/bikemodifications.htm

http://www.mtb-amputee.com/images/Charles-IMG_0741.JPG

http://www.mtb-amputee.com/images/Charles-IMG_0742.JPG

Die können bestimmt helfen:
http://www.r-onefourcross.com/products.html

el capitan
18-08-2008, 15:55
Ev. wäre es zu überlegen, eine Armatur von einer Code etc. zu verwenden - die betätigt zumindest mehr Kolben (4 serienmäßig). Weiß jemand hier im board, welche Kolbendurchmesser für die Geberarmatur bei den gebräuchlichsten Scheibenbremsen zum Einsatz kommen?

Beim Motorrad habe ich schon Änderungen gemacht (sowohl auf größere, als auch auf kleinere Geberkolben) - das ist aber ein Spiel in engen Grenzen. Und da reden wir nur davon, die Armatur zu ändern und nicht davon, die Anzahl der Scheiben und Bremssättel zu verdoppeln!

So gesehen wäre die Verwendung einer mechanischen Bremse die einfachste Lösung und vom Finanzaufwand auch mit Abstand die billigste.

nohau
18-08-2008, 16:04
Ja, es ist genau wie schon oben beschrieben, das Problem an so einer Konstruktion wird die hydraulische Übersetzung sein. Bei 2 Bremsen an einem Hebel bewegen sich die Bremsbeläge nur halb so weit, wie normal.
Ich könnte mir vorstellen, dass sich der korrekte Druckpunkt nach ein- oder zweimaligem Pumpen am Hebel durch die automatische Belagnachstellung einstellen wird, es wird dann aber der Rückweg der Beläge nicht mehr stimmen - wenn du die Bremse wieder auslässt, werden sich die Beläge nur den halben vorgesehenen Weg von der Scheibe wegbewegen, und das wird selbst bei penibel ausgerichteten Bremssätteln nicht ohne schleifende Bremsen gehen, vor allem da die Scheiben nach eine Bremsung ja warm und daheer etwas verzogen sind.

Eventuell eine Möglichkeit wäre, Sättel und Bremshebel von unterschiedlichen Bremsen zu nehmen: Bremssättel von einem System mit eher kleinem Geberkolben, Bremshebel mit größerem Geberkolben, an den Hydraulikleitungen muss sowieso gebastelt werden, das wäre also kein Problem.

Woher man allerdings die Daten der Geberkolben unterschiedlicher Bremssysteme bekommen kann, weiß ich auch nicht.

Grüße, Norbert

GrazerTourer
18-08-2008, 16:37
Daß sich das Übersetzungsverhältnis ändert ist denke ich eh allen klar. Wundern tut mich allerdings, daß es auf der von mir verlinkten Seite für Versehrtenumbauten mit der Lösung mit der 555er Shimano klappen dürfte. Ich weiß nicht wie leicht man solche Kupplungen bekommt. Eigtl. sollte man so etwas schon wo bekommen, oder? Dann würde ich es einfach testen.

yellow
18-08-2008, 17:01
braucht nur ein einfaches T-Stück, das würd ich mir bei Bedarf in Metall irgendwo besorgen
dann noch einen Handhebel, der viel Flüssigkeit zu bewegen hat (also beispielsweise von ner Code, oder der alten 4-Kolben XT) auf zwei normale Bremszylinder

Wieso eigentlich keine mechanische Disc?
Da ginge das aufsplitten recht einfach und das Glücksspiel mit der Stärke der Bewegung der 4 Pads fiele weg..
Das händische Nachstellen der Beläge ist ein wenig auwändiger, aber mit so einem Trike wirst die Pads auch nicht so anstrengen wie mit MTB, wäre also nicht so oft nötig.

lumo
19-08-2008, 08:19
ein t-stück kann ich leicht bekommen (STASTO, steht gleich über die strasse - hydraulikspezialist! :D)

werd die heut mal fragen gehen obs ev nen "verdoppler" gibt

also hab mir so gedacht ein teil, das auf einer seite einen zylinger hat, der zylinder an einem Y hängt -> also unten sich aufteilt und dann in zwei kabeln zwei kolben drückt -> dann wäre das problem mit dem doppelten öl schon wieder mal weg.
das einzige was dann an den problemen noch übrig wäre... wäre dass ich doppelt so viel kraft übertragen muss.

btw mit CODE meint ihr sicher die avid code (viel zu teuer für 4 räder!)
mit der avid jucy 5 (203mm) komm ich schon auf 175 für ZWEI -> 350 für 4 plus umbau (wenn ich mir ne code kaufe bin ich da schon bei 700 oder so [wenn ich mich in den preisen nicht verschaut hab])

warum keine mechanischen - weil mich das ewige rumzupfen an bremsen noch in den wahnsinn treibt. hab am bmx autocentering bremsen, wo man wie bei vbrakes nur einmal das kabel nachstellen muss... funktioniert super (das zentrieren) nur den bremspunkt genau einzustellen ist wie der versuch einem veloceraptor eine zu wischen... einfach zum :k:

hab mir mechanische scheibenbrensen angeschaut (weniger wirkung als meine alte vbrake :( - war aber auch ein billiges teil)

die avid balls kostet 50 euro OHNE hebel (160mm) -> 100 ohne hebel (die hebel hab ich dazu nicht gefunden, kosten sicher auch 50-75 euro, beide)

wenn man da auf den preis schaut, kosten die balls und die juicy gleich viel... und meiner meinung nach hab ich bei hydraulik weniger wiederstand durch kabel?

werde wieder posten, wenn ich von stasto zurück bin ;)

EIDT ONE FOR CROSS - sowas plane ich, allerdings MIT antrieb, also nicht nur downhill - zur not werdens vier bremshebel wie bei denen....

GrazerTourer
19-08-2008, 08:39
ich würde so ein Set kaufen und die Sache mit einem Verteiler probieren. Kostet ja nicht sooo die Welt.
http://www.bike-discount.de/shop/k495/a10349/br-m485-bl-m485-scheibenbremse-im-set.html?mfid=43

lumo
19-08-2008, 09:14
+adapter + scheiben + kabel
komme gerade von stasto - die haben sowas leider nicht, er meinte ich sollte zu nem QUAD verkäufer gehn, die haben sowas ev. denke dass die aber ganz andere dimensionen haben...

175 euro, war für ein KOMPLETTES SET bremshebel, schläuche, bremssättel, beläge UND 203er scheiben VR+HR
ist der preis gut für eine avid juicy 5?

GrazerTourer
19-08-2008, 09:26
175 euro, war für ein KOMPLETTES SET bremshebel, schläuche, bremssättel, beläge UND 203er scheiben VR+HR
ist der preis gut für eine avid juicy 5?

Ich finde das schon ok, auch wenn es billiger ginge. Schreib doch einfach einmal den zet1 an. Er kann dir bestimmt etwas besorgen. Ansonsten folge meinem Link. shimano Set ohne Scheiben für 59,-. die Scheiben kosten nicht die Welt.

yellow
19-08-2008, 10:53
den Preis hab ich absichtlich nicht angetippt, weil ich mir dacht hab, dasst Dir das schon irgendwie überlegt hast. ;)
Schließlich brauchst auch die drei Disc-Laufräder


also hab mir so gedacht ein teil, das auf einer seite einen zylinger hat, der zylinder an einem Y hängt -> also unten sich aufteilt und dann in zwei kabeln zwei kolben drückt -> dann wäre das problem mit dem doppelten öl schon wieder mal weg.
das einzige was dann an den problemen noch übrig wäre... wäre dass ich doppelt so viel kraft übertragen muss.den ersten Satz versteh ich nicht (wiest Dir das vorstellst) :confused:
Aber bei 2 Geberkolben (so versteh ichs) bestünde die Gefahr unterschiedlichen Drucks.
Deswegen der Tipp (von praktisch allen Tippgebern) den HEBEL einer Bremse zu nehmen, wo der Geberkolben viel Volumen hat (weil für 4-Kolben-Bremse) und unten einen (zwei) normale Bremssättel.
Oder nen Bremshebel von einem Motorrad. Dort wird wohl viel mehr Flüssigkeit druchgedrückt (k.A. ob das Sinn macht)

das T-Stück verteilt den Druck gleichmäßig an beide Bremsen, erscheint mir machbarer wie n Hebel mit 2 Zylindern.

lumo
20-08-2008, 08:20
also zb avid code hebel und juicy bremssättel?

haben die beiden bremsen denn die gleichen schläuche?

das mit den zwei bremsen übereinander, hab ich schon mal gesehen,
ausserdem stellen die bremsen sich doch selbst nach?

hab gerade in nem anderen forum gelesen, dass die avid core 5 nix anderes sind als avid juicy hebel und avid core bremssättel (was für mich heisst, dass der unterschied der zylinderanzahl nix mit dem hebel zu tun hat - laut post sind die teile gleich)

h**p://www.traildevils.ch/forum/viewthread.php?tid=8531&page=2

ev sagt euch das mehr...

hab jetzt mal auf gut glück ne mail an sram geschrieben! ;D

yellow
20-08-2008, 19:31
die ersten Antworten aus dem Crosspost im anderen Forum sind ja nicht so der Bringer
:D

lumo
20-08-2008, 19:54
überleg grad ob ein roller-hebel auch funzen täte.... der hat sicher mehr volumen!

bgldirtrider
20-08-2008, 20:07
so jeze ich hab ne gatorbrake dh bremsanlage vorn mit 6!! kolben und die kann man sich bei ebay holen für 55€ also nicht die komplette anlage sondern bremshebel kabel und sattel was ja wurscht is wenn du sowieso nur den hebel brauchst
die bremse hat brachiale power was bei 6 kolben ja auch zu erwarten ist es gibt von gatorbrake auch noch eine 8 und sogar eine 16!!!!!!!!kolben bremsanlege für vorne da es scheiben an beiden seiten der narbe gibt das komplette 16kolben VR set kostet allerdings 890€ was das prob an der sache is aber der 6kolbenhebel sollte ja auch reichen sonst halt der 8kolben hebel welcher auch bei der 16er anlage verwendet wird der sollte wirklich genug power haben aber ich denke das der "normale" reicht da er schon mit einem großen reservoir ausgestattet ist
hier 2 links:
http://cgi.ebay.de/6-Kolben-Downhill-DH-komplett-Set-fuer-vo-oder-hi-NEU_W0QQitemZ120292514847QQcmdZViewItem?hash=item1 20292514847&_trkparms=72%3A1129|39%3A1|66%3A2|65%3A12|240%3A13 18&_trksid=p3286.c0.m14

http://www.gatorbrake.eu/gallery2/main.php?g2_itemId=2051&g2_imageViewsIndex=2

Hitec Bitch
20-08-2008, 20:28
Die Betätigung der Nehmerkolben würde mir weniger Sorgen machen als das Gewicht eines "verkehrten" Dreirades....
mfg Raini