PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suntour Durolux Tuning



zet1
11-09-2008, 12:48
NAchdems hier noch nix gibt, sicher aber jeder Besitzer einer solchigen Durolux das braucht, wollte ich diesen Thread eroeffnen...

Bitte um Auffuellung mit Tuningtipps, ich fang mal mit ganz schnellem leichten an:

Wechseln des Daempferoels auf ein 2,5W (fuer schnellere Zugstufe)

1) natuerlich die komplette Luft herauslassen auf der rechten Seite zuerst

2) Zugstufenverstellrad mit Spitzzange rechts unten am Gabelholm herausziehen

3) mit 8er Inbus die Schraube unten oeffnen die nach Abziehen des verstellrades nun zugaenglich wird

4) Mit 27er Nuss oben rechts die Kappe runterschrauben

5) nun kann man die ganze Kartusche aus dem Holm ziehen

6) nun die obere verschlusskappe (dort wo das Ventil ist) runterschrauben: Ich hab die Kartusche eingespannt und dann mit einem Schraubenschluessen gelockert

7) nun da die Verschlussschraube mit dem ventil herunten ist, sieht man in der Kartusche schon das Oel (ist nicht sehr viel, ein doppelter Schnaps, nicht mehr) :)

8) Nun genau vermessen wie hoch der Oelstand in der Kartusche ist, vom oberen Ende der Kartusche weg gemessen und notieren!!

9) Oel rausleeren und ein paar mal das duennere Stangerl rein und rausschieben, damit auch alles andere Oel aus den Shims geleert wird

10) nun 2,5W Oel reinleeren wieder genausoviel, ein paar mal am Staangerl druecken, so dass die Luft komplett herausgepumpt wird die evtl irgendwo noch drin ist... dann nochmal das restliche oel auffuellen, bis man den urspruenglichen oelstand wiederhergestellt hat

11) Verschlusskappe wieder raufschrauben auf Kartusche

12) Kartusche reinstecken, unten wieder verschrauben, und auch oben wieder die Verschlusskappe mit dem holm verschrauben, und Zugstufenverstellschrauberl wieder reindruecken... fertig

Gabel sollte nun schon deutlich schneller ausfedern



Frage zur Zugstufenaufbohrung: Was genau und wo muss man bohren und wie zerlege ich die kartusche damit ich zu den Oeffnung komme... usw
evtl wenn wer zeit hat bitte hier posten, Danke

zet1
12-09-2008, 08:17
gestern eine Testfahrt mit 2,5W Oel. Sie federt etwas plusher wie die AMis sagen... aber dafuer kommt sie mir etwas stempelnd vor... hat nicht genug Bodenhaftung... oder ich bilde es mir ein nur... gestern is mir jedenfalls oefters das Vorderrad aus der Linie gekommen!!

Ist es nochimmer die zu langsame Zugstufe?

Ich bilde mir ein sie geht recht zuegig jetzt wieder heraus, aber auf den letzten ca 3 cm dann irgendwie langsamer? Was kann das sein??
Falscher Oelstand evtl nun?

Welche Bohrungen muss ich aufbohren damit die Zugstufe schnelelr wird??

Danke

roadrunner82
14-09-2008, 11:27
gestern eine Testfahrt mit 2,5W Oel. Sie federt etwas plusher wie die AMis sagen... aber dafuer kommt sie mir etwas stempelnd vor... hat nicht genug Bodenhaftung... oder ich bilde es mir ein nur... gestern is mir jedenfalls oefters das Vorderrad aus der Linie gekommen!!

Ist es nochimmer die zu langsame Zugstufe?


Schwer zu sagen. Kann auch gut sein dass die Zugstufe durchs dünne Öl schon zu schnell ist bzw. die Druckstufendämpfung zu niedrig ist.

Niedrigerere Druckstufendämpfung -> schnellere Zugstufe -> das Rad drückts nach unten weg :confused:

zet1
14-09-2008, 13:41
bilde mir en die letzten 3cm federt sie sehr langsam aus, sonst scheint die Zugstufe zwar a bissi zach nochimmer, aber ok generell.. kann die fehlende bofenhaftung jedenfalls dann net sein... eben warum aber die letzten 3cm so langsam??? Zuwenig Öl drin nach dem Befüllen?

bin kein anfänger im einstellen, aber das hatte ich eben noch net bislang an meinen zocchis und der Lyrik...:f: