PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Marzocchi - Suntour, Lousie - HS33



Benjo
12-06-2003, 11:21
Hallo Leute!

Ich bräuchte eine kleine Entscheidungshilfe, da es meinem Bike in den nächsten Wochen an den Kragen gehen wird. :cool:
Ich habe vor 2 Jahren ein 15000ATS Fully beim Sport Experts (Marke will ich nicht erwähnen, is aba eh klar :f: ) gekauft. Als Student sind die finanziellen Mittel einfach eingeschränkt!! Jetzt möchte ich Schritt für Schritt die Komponenten austauschen bis am Ende nur noch der Rahmen original ist, der dann einem leichteren weichen wird (so in der Art Custombike). Mein Vorhaben betrifft derzeit das Bremssystem.

Variante 1: Suntour MG92D runter (keine Cantisockel), Marzocchi MX - Comp ETA drauf und gleichzeitig vorne und hinten HS33.

Variante 2: Suntour MG92D drauf, hinteres Laufrad weg und Disc Laufrad und gleichzeitig Magura Louise (vo+hi)

Variante 3: Flite runter, Pedale runter, Schaltwerk und Ritchey Sattelstüzte runter und das Bike in der Donau versenken :D

Zu meinen Fahrgewohnheiten: Bisamberg und Kahlenberg sind meine Hausberge.

Zusätzliche Fragen: kann ich die Suntour überhaupt so leicht gegen die Marzocchi tauschen oder muss ich eine Änderung der Geometrie befürchten?! Hat jemand eine andere Idee oder vielleicht sogar die ultimative Lösung für mein Problem?!

Ich tendiere stark zur Variante 1, da ich ein ganz passables Bremssystem bekomme und eine um Häuser bessere Gabel auch noch und das zu einem vernünftigen Preis!!

Sollte jemand seine HS33 verkaufen, bitte per Mail oder PM bekanntgeben!

Danke für eure Hilfe!

Gruß Michael

Birki
12-06-2003, 11:27
Original geschrieben von Benjo
Mein Vorhaben betrifft derzeit das Bremssystem.

Variante 1: Suntour MG92D runter (keine Cantisockel), Marzocchi MX - Comp ETA drauf und gleichzeitig vorne und hinten HS33.

Zusätzliche Fragen: kann ich die Suntour überhaupt so leicht gegen die Marzocchi tauschen oder muss ich eine Änderung der Geometrie befürchten?!
hi!
variante 1! geometrie sollte eigentlich nur vom travel abhaengen, d.h. wenn Deine Suntour - gabel z. B. 80 mm federweg hat, sollte wieder eine 80 mm gabel drauf.

billig wird Dein vorhaben letztenendes aber nicht werden...

lg
birki

Birki
12-06-2003, 11:28
Original geschrieben von Loco
Variante 3. :D
Vielleicht das Rad verkaufen, in gutem Zustand sind €500 vielleicht noch drinnen, und dann ein anständiges Hardtail ("LX-Klasse") kaufen und die Kompontenten dann nach 1 oder 2 Jahren langsam auf XT aufrüsten. Ein gutes Hardtail ist immer besser als ein schlechtes Fully.
hat auch was...

Benjo
12-06-2003, 11:49
@loco

so schlecht is des ding a ned. der rahmen is vielleicht a bissl schwer, aber lx kompnenten, sram 9.0, lx naben, richtey steuersatz und r. sattelstütze war auch schon dran. der große vorteil meiner methode ist, dass ich nicht auf einmal einen batzen geld hinlegen muss. bin die letzten 2 jahre mit der originalausstattung auch ganz gut zurecht gekommen. nachdem die bremsen und die gabel okay sind werd ich wahrscheinlich wieder ein jahr nix dran basteln. bike ist wahrscheinlich fertig wenn ich 30 bin, aber bis dahin werde ich bestimmt ins berufsleben einsteigen und schneller bei meinem vorhaben voran kommen.

@birki

also bist du auch von der wirksamkeit der hs33 überzeugt? nur der federweg ist entscheidend oder spielt auch die gabelschaftlänge mit?!

Fuxl
12-06-2003, 11:50
Wennst Variante 3 wählst! Sag mir wann und wo du das erledigst!






Will ein paar Fotos schießen!*gg*
(habts schon dacht ich würd mich um das Grindteil reisen! gelle!)

mfg
Fuxl

ingoShome
12-06-2003, 11:52
Wichtig zu beachten, bei einer Umbau-Variante wäre m.E. dass die wichtigsten Teil passen:

Gabelschaft, Umwerferschelle, Zugverlegung, Sattelstütze pass eh nie ... war's das schon?

Mir kommt noch in den Sinn: Mit einem günstigen Rahmen-/Gabel-Kit beginnen
(H&S - www.bike-discount.de hat z.B was feines - sicher aber auch andere!) ... wenn sich was findet, mit dem man
sich auch in ein paar Jahren wohlfühlen würde.

Darauf die Teile des alten bikes schrauben und überdie nexten 2 Jahre
Jahre tauschen und wieder zurückmontieren - danach verkaufen
oder als Stadt-/Gäste-Bike behalten. Ist quasi eine Variation des Vorschlags
von Loco

lg!ingo

Birki
12-06-2003, 11:55
Original geschrieben von Benjo

@birki
also bist du auch von der wirksamkeit der hs33 überzeugt? nur der federweg ist entscheidend oder spielt auch die gabelschaftlänge mit?!
hi!
ja, HS33 ist schon o.k. - ned so trendy wie eine scheibe, aber sie bremst o.k., und sie tuts vor allem geraeuschlos.

zur gabelschaftlaenge: da mag es berufenere geben - ich habe eigentlich bei meinen beiden tauschaktionen nur auf den weg geachtet, und das hat gereicht. moeglich, dass es da ausnahmen gibt...
lg
birki

aflicht
12-06-2003, 11:58
Original geschrieben von Birki
hi!
variante 1! geometrie sollte eigentlich nur vom travel abhaengen, d.h. wenn Deine Suntour - gabel z. B. 80 mm federweg hat, sollte wieder eine 80 mm gabel drauf...das is jo des feine an der gabel: eta=absenkbar -> auffe de passende geometrie, obe viel (105mm) federweg.
+ mw mit abstand des beste preis-leistungsverhältnis (219€ beim www.bike-discount.de, 299€ im www.bikepalast.com)

Fuxl
12-06-2003, 12:02
ETA bzw ECC kann ich auch nur weiterempfehlen! Das system ist meiner meinung nach dem U-turn überlegen da es viel schneller zu aktivieren is. und wennst wieder mehr federweg brauchst, einfach nur hebel umlegen und die Gabes schnalzt dir entgegen!

mfg
Fuxl

Benjo
12-06-2003, 12:12
@fuxl
@aflicht

d.h. mit der marzocchi kann ich nicht viel falsch machen. da stell ich ma die geometrie ein wie ich will. hab ich das richtig interpretiert! preis leistung hab ich mir auch schon sagen lassen, dass i.O. sein soll!!

@ingo

Variante war auch schon angedacht, nur ich möchte endlich diese scheiß Bremsen loswerden!!!!


gruß m.

Fuxl
12-06-2003, 12:18
Einfach so einstellen is auch wieder nicht.

Im ausgefahrenen zustand hast halt viel Federweg, und von der Geometrie her einen guten geradeauslauf mit mehr gewicht am hinterrad.

Dann kannst ETA aktivieren, Gabelreindrücken und schon hast nur mehr 30mm Federweg, mehr gewicht am Vorderreifen (dadurch kommts beim bergauffahren nicht so schnell hoch) und ein etwas agileres Handling!

mfg
Fuxl

Mr.Radical
12-06-2003, 12:19
Original geschrieben von Loco
Um €1500 kriegst Du ganz brauchbare Hardtails kit klasse Rahmen, ein Fully ist da noch nicht in Sicht. Das stimmt nicht!!!Um 1500Eur.- bekommt man das Ghost Fr 5500, um 1289Eur.- das Chaka//CMP Moto (beides Komplettbikes).

ingoShome
12-06-2003, 12:34
@aflicht:

ist das die Gabel, die Du noch viiiieeeelll billiger bekommen hast? ;-)

Wie iss'n da das Gewicht und wie das Ansprechverhalten?
Ansprechverhalten und Gewicht wären mir wichtig, weil sie für die Mirsi wär und
bisherige Versuche gerade in puncto Ansprechverhalten
sehr defizitär verliefen ....

und: kommt nicht der Hebel leicht am Unterrohr an bei starken Lenkereinschlägen?

lg!ingo

ingoShome
12-06-2003, 12:39
Original geschrieben von Mr.Radical
Das stimmt nicht!!!Um 1500Eur.- bekommt man das Ghost Fr 5500, um 1289Eur.- das Chaka//CMP Moto (beides Komplettbikes).

und für 999.- ein komplettes CUBE XC, auf dem Radon steht ... und meine UnivegaRAM930 Frame hat dort 280.- gekostet, da ist noch ne Menge für ne feine Gabel über!

lg!ingo ....

Ah - übrigens - ein RAM930 verkauft hier jemand komplett recht günstig in der Bike-Börse!

Benjo
12-06-2003, 12:55
@ingo

wie bist du zufrieden mit dem rahmen? bike-mailorder gibt ihn um 299€ her. das ist ein preis bei dem ich schon überlegen würde ob ich nicht doch gleich auch den rahmen mitnimm bzw. im herbst bestell.

vielleicht kannst du mir auch nur kurz erläutern was den unterschied zwischen einem schlechten und guten rahmen ausmacht (gewicht, stabilität,...) das gewicht kann ich leicht messen, aber wie sieht es aus mit den anderen größen aus?!

gruß,

michael

aflicht
12-06-2003, 13:09
@ingo:
des is die meinige...:D
ansprechverhalten ok, i experimentier no am druck umadum zwecks max. performance
gwicht net so sensationell, waaß oba nyx genaues (marzocchi schweigt dazua + abgwogn habis net)
...kann die mirsi ja nächsts wochenend testen...

hebel ans unterrohr :confused: kann i ma net vorstelln

cu@bb3lt

ingoShome
12-06-2003, 13:38
@aflicht:

Stahlfedern? Druck? Vorspannung? jö!
Entwirr mich!
Bei der Mirsi sind bei der Manitou Mars 1
ständig die Deckeln am Unterrohr ihres
Stumpjumper M2 angekommen.
Entsprechend sehn die nun aus :-(

Aber der Hebel guckt schon weit nach oben - und wenn der bricht wird's a
funktionales Problem!?

lg!ingo

ingoShome
12-06-2003, 14:16
@Benjo:

Mit dem Rahmen (RAM930 meinst?) habe ich noch keine Erfahrungen gemacht.
Leider gab es immer wieder Problem (auch Zeit-Probleme) beim Aufbau.
Derzeit bekomme ich das alte XT-Schaltwerk nicht zum Laufen, weil es das
32er Ritzel berühert und die Einstellschraube schon mit ihrem gesamten
Range im Einsatz ist - Ggf. hat das was mit dem Rahmen/Schaltauge zu tun!?
Da muss ich noch forschen - ob's mit einem neuen Schaltwerk ginge ... ???

ok ... Erfahrungen habe ich keine bin gestern das erste mal aufgesessen
und konnte halt nur 3*6 fahren - und nur zum und vom Beergarden ...


Als ich den Rahmen ausgepacht habe, viel mir auf, dasser rel. leicht
ist (3,3kg incl. Dämpfer!?) ... sonst habe ich nix störendes entdeckt.

Hab ne ältere (ja die orange) Z1 drauf und das Stück fährt sich wie ein
Chopper ;-) dennoch: spritzig im Antritt und ich kann mir gut vorstellen,
dass das Teil ein toller Begleiter auf Touren ist. Allerdings ist der 20"
-Rahmen für mich mit 185cm schon fast zu klein ... geht aber noch!

Das Fahren mit dem Teil fühlt sch sehr kompakt an ... man hat das Gefühl,
da is wirklich alles an einem Stück und ich werde damit vielleicht mal das
hoppen lernen, ohne Angst haben zu müssen, das das Ding kaputt geht.

Fein stelle ich es mir als Allrounder mit Freeride-Tendenz vor, wenn man
es mit einem VRO (verstellbarer Vorbau von Syntace) versieht ... Enduro
nennen die Hersteller es und ich stelle mir Enduro genau so vor!

Für mich war's aus heutiger Sicht ein Treffer. Mit alle den rumliegenden
Teilen hat mich der Spass keine 400.- EUR gekostet und es is mir als Spass
das Wert, obwohl ich sonst halt auf tourentaugliche Racer stehe ...

keine verlorenes Geld und raushaun werd ich's sicher auch nicht so schnell.

Guck Dir das in der Bike-Börse hal mal genauer an - ist insgesamt sicher
noch günstiger!

lg!ingo

Potschnflicker
12-06-2003, 15:04
Original geschrieben von ingoShome


Leider gab es immer wieder Problem (auch Zeit-Probleme) beim Aufbau.
Derzeit bekomme ich das alte XT-Schaltwerk nicht zum Laufen, weil es das
32er Ritzel berühert und die Einstellschraube schon mit ihrem gesamten
Range im Einsatz ist - Ggf. hat das was mit dem Rahmen/Schaltauge zu tun!?
Da muss ich noch forschen - ob's mit einem neuen Schaltwerk ginge ... ???






lg!ingo

Das Schaltwerk bekommst hin, wenn Du folgende Dinge checkst:

Kettenlänge (ich nehme an, die wird passen, bist ja kein Anfänger)

Bowdenzughülle: Das übersieht so mancher Experte:

Ist der letzte Abschnitt der Bowdenzughülle des Schaltwerks zu lang, so wird das Schaltwerk nach vorne oben gedrückt. Zieh einmal den Bowdenzug unmittelbar hinter dem Schaltwerk nach hinten (das größte Ritzel ist aufgelegt) und schau nach was passiert; es wird des Rätsels Lösung sein.

Shimano verwendet EINE Standardlänge für den letzten Abschnitt, leider passen die Zugwiderlager nicht immer mit dieser Länge zusammen. Das Egebnis ist genau jenes Problem, das sich auch nicht mit der Winkelverstellschraube beheben läßt.

ingoShome
12-06-2003, 15:09
Danke lieber PF!

Daran habe ich auch schon gedacht, aber aus irgendeinem Grund wieder verworfen.
Auch die Kettenlänge habe ich gecheckt - verkürzen/spannen half nyx ...

Aber der Bowdenzug ... magst recht haben ... vieleicht habe ich das zu schnell
zur Seite gelegt. Danke ... rat mal, was ich gleich mach? werde berichten!

THANX - Ingo


Danke an auch an Benjo, dass Du mich von meinem RAM erzählen lassen hast ;-)

Ich Bring dafür ein Foto mit ;-)

lg!!!!!!

Benjo
12-06-2003, 15:14
@ingo

Danke dir für den Tip mit dem RAM. Schick wirklich mal ein paar Pics und wenn du es ausgiebig getestet hast, kannst ma auch einen kleinen Fahrbericht schicken.

Leider wohn ich nicht mehr in Ingolstadt, sonst könnt ma uns in München treffen (sofern das dein echter Wohnsitz ist)

LG Michael

Potschnflicker
12-06-2003, 15:25
@Benjo

Eddy van Halen sagte einmal (bezüglich Gitarren): "Einen Scheißhaufen kann man nicht polieren!"

Was er damit meinte: Es gibt einen Haufen Billigsdorfer-Gitarren, die in ihrer Substanz einfach schlecht sind, Hier kann man die edelsten Tonabnehmer montieren, der Klang wird immer besch.....eiden sein.

Bei Radln ist es genauso:

Auf andere Bremsen umrüsten, gut. Auf eine andere Gabel umrüsten, gut (allerdings könnte durch den größeren Lenkeinschlag die Gabelkrone am Rahmen anschlagen, die Gabel/ der Rahmen können leicht beschädigt werden. Die Länge des Gabelschaftes ist bei einer neuen Gabel kein Problem, er muß ohnehin gekürzt werden.).

Allerdings ist nach so einem Umbau weder das Rad entscheidend leichter oder besser, sondern einfach nur erheblich teurer.

Ein neues Rad mit all diesen Komponenten wird erheblich billger sein, mit Garantie und eben neuen Teilen. Das solltest zumindest bedenken.

aflicht
12-06-2003, 15:37
@ingo:
- luftdruck
- ohne des klane heberl... kannst halt nimma blockiern, ev. den hebel um 180° gedreht aufsetzn... bei mir ging olles schön unterm unterrohr durch, wenn net der lenker am oberrohr anstehn tät

ingoShome
12-06-2003, 16:11
Das versprochene Bild mal ....
wobei: stolz bin ich auf die Optik nicht -
wollt's ja auch nur zum "Spielen" ....
Das geht bis jetzt gut damit ...
Mit anderer Gabel, Felgen, Reifen, evt.
auch Bremse und Lackierung wär's auch
optisch fein - hab's kürzlich in Schwarz/Weiss
gesehen - recht edel.

Man sagt sich, DAS sei DAS Highend-Bike von Univega.
Nun ... ich bin eh Specialized Fan und muss
mir darüber daher keine Gedanken machen ;-)

lg!ingo // continuing ....

ingoShome
12-06-2003, 16:12
Na gut ... ich zeig's doch her ,-) ...

ingoShome
12-06-2003, 16:13
Lieber PF ... guter alter Freund ...
verkeneif Dir's bitte dieses mal ... das mit dem Sattel ;-)

Der Flite liegt eh schon bereit ...
alles fein nachanand ;-)

:

Potschnflicker
12-06-2003, 16:16
Original geschrieben von ingoShome
Lieber PF ... guter alter Freund ...
verkeneif Dir's bitte dieses mal ... das mit dem Sattel ;-)

Der Flite liegt eh schon bereit ...
alles fein nachanand ;-)

:

Das "alt" hättest nicht erwähnen brauchen.... :D

Ich hätte einen Flite mit gelber Kevlardecke...... ;)

ingoShome
12-06-2003, 16:27
Original geschrieben von Potschnflicker
Das "alt" hättest nicht erwähnen brauchen.... :D

Ich hätte einen Flite mit gelber Kevlardecke...... ;)

NEEEEEEEIIIIIIIINNNNNNNN .....

Obwohl: Die Mirsi ist gestern auf'm Eurofighter g'hockt,
nachdem sie ihre Sattelklemmschraube abgerissen hat
und einer ja das sattellose Bike heimbringen musste
und da ist ja inzwischen der Flite auch drauf und sie war begeistert
komisch - dachte Flite sei Männersache ;-)
machst ihr an Preis?


... ähm alt .... ? ... och lassen wir das ...

nun - Bowdenhülle am Schaltwerk:


ok .... zerscht war's wirklich sehr lang ....
aber jetzt is wirklich sehr kurz ... !?
der letzt Schnitt war ca. 1 cm ... und da ging's
noch nicht - auch jetzt is no sauknapp!

Aber vielen Dank für den Tipp - so kann ich
wenigstens mal touren, bis mein neues Schaltwerk
kommt und dann sehn wir, ob's damit besser geht.

PF, war mal wieder der Retter in der Not!

Höret auf den Mann - ausser wenn ich das Gegenteil
seiner Worte spreche .... ;-)


schönen Abend! ... wisst ihr was ich jetzt mach?



ps: @benjo - ingolstadt? ist nett bin dort die letzten
Jahre meiner Schulzeit zur Schule gegangen (wenn ich mich
recht erinnere - ist ne Weile her - bin in Neuburg/IN
gross geworden ... ähm ... freielich ist München mein
realer Wohnsitz ... waren auch schon namhafte BB'ler hier
um das zu kontrollieren ;-)

Benjo
12-06-2003, 21:13
@ingo:

kannst du mir sagen wie lang das steuerrohr bei dem rahmen ist? dann kann ich mal abmessen ob ich die "neue" marzocchi auch auf dem univega rahmen verwenden könnte!
bzw. sag mir bitte wie lang der gabelschaft bei deinem bike ist. (inkl. vorbau und spacerangaben)

danke & gruß,

michael

Potschnflicker
12-06-2003, 21:18
Original geschrieben von Benjo
@ingo:

kannst du mir sagen wie lang das steuerrohr bei dem rahmen ist? dann kann ich mal abmessen ob ich die "neue" marzocchi auch auf dem univega rahmen verwenden könnte!
bzw. sag mir bitte wie lang der gabelschaft bei deinem bike ist. (inkl. vorbau und spacerangaben)

danke & gruß,

michael

Das wird Dir nur helfen, wenn Du die selbe Rahmenhöhe hast, denselben Steuersatz, einen gleich hohen Vorbau. Man kann das Schaftrohr länger lassen, einen oder mehrere Spacer verwenden, damit die Gabel noch fürs nächste Rad verwendbar ist, sollte das Steuerrohr eine andere Abmessung haben.

Benjo
12-06-2003, 21:28
thx PF für deine Erklärung!!

Dass die Länge von Vorbau und Steuersatz abhängt war mir klar. Ich werde dann einfach Spacer verwenden wie du vorgeschlagen hast. THX

LG Michael

ingoShome
12-06-2003, 22:11
Original geschrieben von Benjo
@ingo:

kannst du mir sagen wie lang das steuerrohr bei dem rahmen ist? dann kann ich mal abmessen ob ich die "neue" marzocchi auch auf dem univega rahmen verwenden könnte!
bzw. sag mir bitte wie lang der gabelschaft bei deinem bike ist. (inkl. vorbau und spacerangaben)

danke & gruß,

michael


eh ... guckst Du: http://www.univega.com/

lg!ingo

NoWin
12-06-2003, 22:20
Variante 4: als Stadtradl und für den Winter behalten und was gscheites kaufen - um 1500 Euronen kriegst super Hardtails und schon einige gute Fullys - z.B. Gary Fisher Sugar 4 + (warum mach ich immer nur für dieses Bike Werbung :D )

ingoShome
12-06-2003, 22:30
@PF:

Meinst meine Bowdenhülle ist jetzt kurz genug?
War heute erstmals auf Tour mit dem Teil.
Dank Dir ging's - so halbwegs - mancmal hat aber das
Ritzel den Käfig regelrecht "an sich gezogen" ... kurz
rückwärts treten, dann ging's ....
Perhaps is einfach die Spannfeder ses alten Schaltwerks zu schwach!

Was die Fahreigenschaften des Bikes betrifft: Enduro, wir ich es mir
vorstell. Touren mögen damit auch ok sein, aber nie Race ;-)
Sicher macht die Gabek auch was aus - war vorher auf
dem NoPogo - jetzt ist da eine Z2 drauf und das NoPogo
wurde so ein "anständiges" bike zum sportlichen Touren.

Das RAM930 mit MZ ETA wär sicher ein feines Teil für vieles ausser Race.
Meines ist halt nur ein Hüpfer ... das aber für meine Verhältnisse
recht beeindruckend.

lg!ingo // der sich fragt, warum das aus der Bike-Börse nicht weggeht!

... und sonst alles andere als Univega-Fan ist ;-)

Potschnflicker
12-06-2003, 23:13
Original geschrieben von ingoShome
@PF:

Meinst meine Bowdenhülle ist jetzt kurz genug?
War heute erstmals auf Tour mit dem Teil.
Dank Dir ging's - so halbwegs - mancmal hat aber das
Ritzel den Käfig regelrecht "an sich gezogen" ... kurz
rückwärts treten, dann ging's ....
Perhaps is einfach die Spannfeder ses alten Schaltwerks zu schwach!




Test: Schaltzug aushängen, die Schaltung sollte dann in etwa dieselbe Stellung einnehmen wie mit eingehängten Schaltzug.

Rein optisch würde ich sagen: Paßt ;)