PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : V-Brake



Kakadu
19-06-2003, 19:19
Hi

Kann sich die grosse Feder bei einer V-Brake(LX)aushängen
oder ist sie gebrochen.
Meine lässt sich mit dem Finger hin und her bewegen und drückt
gegen die Felgenflanke(blockiert beim drehen).
Explosionszeichnung hab ich, erkennt man aber ausser der
Federspannschraube nichts. Diese lässt sich auch nicht so
leicht drehen(einstellen) wie die anderen.

mfg Alfred

NoBeat
19-06-2003, 20:13
ich würd vorschlagen den ganzen bremsarm einmal abzumontieren und zu schaun od die feder richtig eingehängt ist...wirst aber eh schon gmacht habn

Kakadu
19-06-2003, 20:43
Original geschrieben von beetlejuice
ich würd vorschlagen den ganzen bremsarm einmal abzumontieren und zu schaun od die feder richtig eingehängt ist...wirst aber eh schon gmacht habn

@Beetlejuice

Den Arm hatte ich schon herunten, hab aber nigends gesehen
wo die Feder eingehängt ist.

mfg

Potschnflicker
20-06-2003, 07:01
Shimanos V-Brakes haben am Sockel der Feder einen kleinen Stift, der in ein Loch am Bremssockel des Rahmens/der Gabel eingesteckt wird. Dieser Stift ist das Widerlager der Feder, ist er abgebrochen, so kann die Feder keine Kraft mehr ausüben. In älteren Rahmen bzw. Gabeln sind DREI Löcher am Sockel vorhanden. Hier ist es wichtig, die beiden Federstifte (re/li) symmetrisch zu platzieren, sonst läßt sich die Bremse nicht zentrieren.

Am Bremsarm hingegen ist ein Stift angebracht, an dem sich die Feder abstützt, um eine Kraft auf den Bremsarm auszuüben. Dieser Stift (mit pilzförmigen Abrutschschutz) muß vorhanden sein.... ;)