PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifenlatex = echt "geil"



rootbeater
23-06-2003, 12:41
Ich hab mir bei no-flats seinen Reifenlatex bestellt und ich bin echt begeistert. Anfangs war ich noch skeptisch, ob das hinhaut: UST-Felge + gewöhnlichen Faltreifen + Reifenlatex = Tubeless fahren!

Aber es funktioniert einwandfrei! Die Pannensicherheit ist auch genial! --> Ich bin unlängst bei einer Tour mit ein paar Bikekollegen über einen Nagel geheizt. Als ich dann stehenblieb und meinen Freunden zeigte, wie der Reifenlatex das Loch abgedichtet hat, waren sie echt beeindruckt. Ein UST-Reifen wäre hier sicher schon platt gewesen!

Weiters ist es angenehm nicht mehr von den schweren UST-Reifen abhängig zu sein. Ich fahre meinen Schwalbe Jimmy 2.1 in der leichten Faltversion und bin voll zufrieden!

Hat sich sonst noch wer den Reifenlatex bestellt? Ich kann euch nur raten, es auszuprobieren.

ride on latex,
rootbeater

Luki
23-06-2003, 12:47
Was meinst du mit Reifenlatex??

Latexschläuche?

rootbeater
23-06-2003, 12:55
Nein!
Reifenlatex ist eine Flüssigkeit, welche im Mantel schwimmt und ihn abdichtet. So kannst du einen gewöhnlichen Faltreifen tubeless fahren!

Du kannst alles ganz genau unter folgendem Aritkel im BikeBoard nachlesen:

http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?s=&threadid=8363 (http://)

WarEagle
23-06-2003, 13:06
wenn ich da an Stani's (unfreiwillige) demonstrationen denk, für mich is das Zeug unbrauchbar ... Tubeless übrigends auch :(

außerdem riecht das hier scho wieder nach Werbung

Luki
23-06-2003, 13:08
der link geht leider nicht.

Aber ich weis jetzt was du meinst.

hill
23-06-2003, 13:24
ich fahrs genauso wie du, ust-felgen mit milch - geht super!

bin über einen dorn gefahren und habs rauspfeifen gehört, eine reifenumdrehung und er war wieder fit!

auf der hinterachse leider wegen ust-schadens einen schlauchreifen monitert gehabt und platten nacheinander gehabt!

yellow
23-06-2003, 15:35
wozu denn dann auch noch UST-Felgen?

teuer und schwerer als normale.
wieso denn nicht gleich die Nippellöcher mit Tape abdichten, Reifen aufziehen + abdichten

spart man sich auch gleich den Laufradwechsel.

Hab ich mal irgendwo bei einem "Sheldon Brown" gesehen.

daMichl
23-06-2003, 21:43
Man könnte es auch mal so probieren.......dann braucht man wirklich keine UST-Felgen ;)

http://bb.nsmb.com/newforum/showthread.php?threadid=9244

Allerdings vertrau ich momentan doch lieber auf meinen Nokian Downhillschlauch und den 2,7er Hinterreifen......ist auch recht Pannensicher :p :D .


Aber wenn das wer probiert : Mal posten ob´s funktioniert !

aflicht
23-06-2003, 21:46
Original geschrieben von yellow
...Hab ich mal irgendwo bei einem "Sheldon Brown" gesehen. wieso hast dann no kan real-man-saddle?

ingoShome
25-06-2003, 08:48
Original geschrieben von WarEagle
wenn ich da an Stani's (unfreiwillige) demonstrationen denk, für mich is das Zeug unbrauchbar ... Tubeless übrigends auch :(

außerdem riecht das hier scho wieder nach Werbung


Werbung? ... ist das nicht Verbraucherinformation mit 7 Buchstaben? ;-)

Solange es informativ bleibt und wir
die Möglichkeit zur Diskussion haben ...

Dennoch habe ich ein Problem, mir die
Sache so rosig vorzustellen ... :-(
und das obwohl ich an sich sehr interessiert bin,

Was war beim Stani?
Hatte er auch genau das no-flats zeugs?

Mich wundert's eh, dass man praktisch nur gutes hört - also erzähl mal *davon* bitte.

lg!ingo

yellow
25-06-2003, 09:10
wißts, eigentlich wunderts mich schon.
denn das Hauptargument, von dem hier gelesen wird, ist ja nicht Preis, Gewicht, sondern vor Allem daß man "mit nur 2 Bar" fahren kann (somit auch erhöhter Grip), eingehend mit "erhöhter Pannensicherheit".

Dem kann ich nicht folgen, weil: wennst bei normalem Schlauch/Mantel nen Durchschlag bei 2 Bar hast, hast den vermutlich bei UST auch. Und wenn der heftig genug ist, ist eben kein Schlauch kaputt, sondern die UST-Felge (normale ebenso).
Viel eher liegt die 2 Bar-Geschichte an steiferen Mänteln, die bei UST notwendig sind, weil der Mantel eben mehr aushalten muß.

Daher würde ich eher raten: hauts die dummen 300 Gramm Asfaltschneider endlich weg und kaufts Euch gscheite Mäntel, dann fällt die Überlegung, ob sich UST leisten oder nicht, weg.

daMichl
25-06-2003, 09:19
Original geschrieben von yellow
wißts, eigentlich wunderts mich schon.
denn das Hauptargument, von dem hier gelesen wird, ist ja nicht Preis, Gewicht, sondern vor Allem daß man "mit nur 2 Bar" fahren kann (somit auch erhöhter Grip), eingehend mit "erhöhter Pannensicherheit".

Dem kann ich nicht folgen, weil: wennst bei normalem Schlauch/Mantel nen Durchschlag bei 2 Bar hast, hast den vermutlich bei UST auch. Und wenn der heftig genug ist, ist eben kein Schlauch kaputt, sondern die UST-Felge (normale ebenso).
Viel eher liegt die 2 Bar-Geschichte an steiferen Mänteln, die bei UST notwendig sind, weil der Mantel eben mehr aushalten muß.

Daher würde ich eher raten: hauts die dummen 300 Gramm Asfaltschneider endlich weg und kaufts Euch gscheite Mäntel, dann fällt die Überlegung, ob sich UST leisten oder nicht, weg.

:U:

Ich fahr auch mit 2bar :D .Hab jetzt auch schon länger keinen Durchschlag gehabt....nichtmal am Gardasee ! Und das hab ich bisher noch nie geschaft :) .
Allerdings ist meine Schlauch/Reifen Kombi sicher nichts für XC-Racer ... :rolleyes:

Jousch.Com
25-06-2003, 12:47
gigantisch was denen alles einfällt.


werde trotzdem bei den normalen UST-System bleiben.


BIn gestern draufgekommen, ddass wenn ich seitlich am MAntel kräftig mit dem Daumen draufdrücke(in der nähe der felgenkante), kommt kurz lauft heraus. ist das normal???

Br@in
25-06-2003, 15:59
Original geschrieben von Jousch.Com
BIn gestern draufgekommen, ddass wenn ich seitlich am MAntel kräftig mit dem Daumen draufdrücke(in der nähe der felgenkante), kommt kurz lauft heraus. ist das normal???

Bitte überleg einmal... das ist ja genauso wie wenn du bei einem Autoventil auf den Ventilzapfen drückst... http://www.handykult.de/plaudersmilies.de/biggthumpup.gif http://www.handykult.de/plaudersmilies.de/happy/roflmao.gif

daMichl
25-06-2003, 16:07
Original geschrieben von Br@in
Bitte überleg einmal... das ist ja genauso wie wenn du bei einem Autoventil auf den Ventilzapfen drückst... http://www.handykult.de/plaudersmilies.de/biggthumpup.gif http://www.handykult.de/plaudersmilies.de/happy/roflmao.gif

Das ist doch nicht das selbe ..... :confused:

Das selbe wäre ,wenn du beim Auto auf die Reifenflanke drückst ,und da kommt Luft raus !

Ich finde das eigentlich recht bedenklich......wenn das schon mit dem Finger geht ,wie ist das denn dann erst beim fahren :confused: .

Also so ganz ausgereift ,erscheint mir das nicht.....

Br@in
25-06-2003, 16:31
SEITE nicht von oben!!! (am Reifen)

Die Flache und Festigkeit einer Autoreifenflanke ist VIEL VIEL größer daher auch eine höhere Gegenkraft. Zuviel für eine Hand. Mit Hebel, Pneumatik oder Hydraulik locker machbar.

Roox
25-06-2003, 22:15
Original geschrieben von Br@in
Die Flache ..... einer Autoreifenflanke ist VIEL VIEL größer ..... hab am wörthersee aber was anderes gesehn ;)
225/35R18 auf an Golf :D

yellow
25-06-2003, 22:29
Original geschrieben von Br@in
...Festigkeit einer Autoreifenflanke ist VIEL VIEL größer daher ... ...daher kannst das auch mit nur 2 Bar fahren :p

Br@in
25-06-2003, 22:58
genau das ist die Frage :D

Jousch.Com
26-06-2003, 05:30
habe gestern bei meinem Laufrad versucht mit dem Daumen so fest draufzudrücken das Luft rauskommt. Denkste!!! Bei meinen Schwalbe Black Jack Light und Crossroc: Nyx do, keine Luft kummmt aussa!!!


Nur bei den Python bei meiner Freundin BIKER_SILVIA

Dem werde ich nachgehen.