PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was rechtfertigt die 3 kg mehr?



Supernova
23-06-2003, 16:35
Ich finde es ja verrückt, dass man für ein fully so verdammt viel Kohle hinblättern muß. Aber es ist ja soooo ein wundervolles Gefühl ein neues Bike zu kaufen!
Aber nun stell ich mir die Frage: Was rechtfertigt die 3kg mehrgewicht die ein fully um 1700€ gegenüber einem Hardtail hat? Ich denke irgendwie muß man ja auch das ganze Gewicht den Berg rauf schleppen! und dann kommt noch der Rucksack dazu! Weiß nicht ob es schlau ist da so ein schweres Bike zu haben? Was hältst du davon?

ciao

jogul
23-06-2003, 16:52
fahr einmal mit einem fully dann weisst dus. verbessert schlicht und ergreifend die bodenhaftung. mehr is es nicht (den fahrkomfort natürlich auch, aber der is nichtmal zweitrangig)

angstbremser
23-06-2003, 17:07
Wir waren letztes Wochenende in Saalbach und in der Osterhorngruppe (Golling-Abtenau) unterwegs.

Da ich den Rahmen meines Fullies verschrottet habe, war ich auf mein relativ leichtes Hardtail angewiesen (verwende ich normalerweise im WW).

Vor allem im grobschottrigen und wurzeligen Geläuf ist das Fully wesentlich einfacher und kraftsparender v.a. auch bergauf zu fahren.

Im "richtigen" Gelände gibt's für mich nur mehr Fully und breite bis fette Schlapfen! :D

Glückspirat
23-06-2003, 17:59
Wennst im Wienerwald auf gepflegten Forststrassen unterwegs bist brauchst eh kein Fully. Fahrst jedoch irgendwo in Österreich, über einen deftigen Singletrail, mit hunderten von Wurzelpassagen und Schlaglöchern weißt ein Fully zu schätzen. :cool:

Glückspirat

theBikeMike
23-06-2003, 18:12
Wobei man nicht vergessen darf, dass 3kg mehr immerhin 3kg mehr Gewicht sind, das man immer in der Gegend herumfährt.

Ich glaub', beim Hal9000 kommt der Gewichtsunterschied zwischen HT und Fully ungefähr hin, daher wirst von ihm eine Meinung aus erster Hand erfahren, ob das Fully die 3kg Mehrgewicht bringt.

daMichl
23-06-2003, 18:26
Ich bin vorher ein Hardtail mit 12kg gefahren und jetzt fahr ich ein Fully mit 15kg :D .

Auf Schotter bergauf und Asphalt ,bist mit dem HT besser dran !

Das wars dann aber schon ! Wenns irgenwo mal über ein paar Felsen bergauf geht oder auf rumpeligen verwurzelten Wegen ,bist mit dem Fully viel besser drann (überhaupt mit fetten Reifen >2,3" :cool: )

Vom Downhill brauch ma ja eigentlich garned reden :love:


Also ich finde ,die 3kg mehr werden durch die Vorteile mehr als Wettgemacht ;)

deathhero
23-06-2003, 21:27
ich kanns net ganz beurteilen weil i nur fully fahr aber i glaub am anfang kann man mit einem HT besser die technik lernen.
und zu den 3 kg also i find des net wirklich entscheidend weil so viel is des net immerhin man muss jo nicht beim bike gewicht einsparn sondern bei sich selbst is meistens auch noch was drin.



mfg michi

punkti
23-06-2003, 22:04
Original geschrieben von daMichl
+ Wenns irgenwo mal über ein paar Felsen bergauf geht oder auf rumpeligen verwurzelten Wegen ,bist mit dem Fully viel besser drann (überhaupt mit fetten Reifen >2,3" :cool: )

Vom Downhill brauch ma ja eigentlich garned reden :love:


also bergauf über felsen,kanten und co. ist es ziemlich egal ob fully oder ht!beim letzteren braucht man mehr technikund muss vielleicht ein bischen mehr kämpfen, aber raufkommen tut man so oder so tun! :D

der vorteil beim reinen dh ist klar, beimwurzeltrail will ich gar nicht so sagen das man jetzt um welten besser ist

HAL9000
23-06-2003, 22:36
Original geschrieben von theBikeMike
... Ich glaub', beim Hal9000 kommt der Gewichtsunterschied zwischen HT und Fully ungefähr hin, daher wirst von ihm eine Meinung aus erster Hand erfahren, ob das Fully die 3kg Mehrgewicht bringt.
sachen weißt du... ;)

also mein fully ist ca. 2,5 kilo schwerer als mein hardtail. bergauf
merke ich das auf alle fälle (forststraße).

aaaaber...
ich komme gerade von der bb3lt zurück, die ich mit dem fully
gefahren bin... - und darüber bin ich sehr froh. die trails dort
(sowohl rauf als auch runter) rechtfertigen in jeder weise einen
gefederten hinterbau. ich möchte gar nicht daran denken, wie es
mir bei den schweren wurzel-uphill-passagen mit einem hardtail
gegangen wäre. fully: sitzen bleiben und raufkurbeln... - das geht
mit ht nicht.

es hängt also ganz vom einsatzbereich ab, ob sich ein fully lohnt.
und sooo groß ist inzwischen der unterschied ht/fully eh nicht
mehr (freeride/dh ausgenommen). wahrscheinlich werde ich mir
im herbst einen xc-fully-hobel zulegen, der gerade einmal ein
knappes kilo mehr hat, als mein carbon-ht... :cool:

CU,
HAL9000

papachicco
24-06-2003, 01:33
denke das es das gewicht ned ausmachen kann obst am abend die haxn gspürst-oder obs da abgefallen sind -bin auch fully fahrer da ich mir auf an hd a bisserl unsicher bin hab selber ca.97kg wenn ich davon 10 loswerde-hoffentlich hab ich ja schon mächtig euros gesparrt oder weil meins hat auch um die 15 kg-is logisch oder :confused: mir sind diese art von bikern am liebsten die a 9 kg bike fahren und am rücken 3 kg gepäck-werkzeug und was wis ich no alles mitschleppen aber hauptsach er kann sagen sei bike wiegt keine 10kg und kostst schlappe 3000euronen ich finde mountainbiken sollte sich aufs wesentliche konzentrieren und ned auf a materialschlacht und anpreisen wie teuer und wie toll sei bike ned is :o

Jousch.Com
24-06-2003, 06:11
also ich merke schon einen unterschied zwischen einem 11kg schweren Cirex-Fully und einem 13kg schwereren 4-Gelenker-Specialized Fully


:) :p

NoWin
24-06-2003, 07:18
3 Kilo sind aber nicht der Normal-Gewichtsunterschied, sondern eher 1,5 bis 2 Kilo, und die nehme ich gerne in Kauf - Fully fahren ist für mich einfach die angenehmere Art zu biken, aber vielleicht hängts auch mit dem Alter zusammen (und somit der Schonung der Wirbelsäule) bzw. daran, daß mein HT sogar schwerer als das Fully ist :p