PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rahmen - tiefe Lackschäden - Schutz?



xLink
26-11-2008, 13:57
Hi,

Leider zerschindet der Lack von meine Stadtradln prima an den Radständern (Bsp. Radständer (http://www.argus.or.at/transdanubien/20_milleniumcity_radst.jpg))
Ich hab dann immer so ausgeschlagene Stellen vorne an der Gabel und hinten an der Sattelstrebe.. teilweise auch direkt am Rahmen je nach Ständerhöhe).:(

Ich kann zwar mein Rad noch so vorsichtig hinstellen, aber es gibt ja eben genug Mitbürger die ihr Rad rgendwie rausfetzen.. und dann knallt meines wieder gegen den Stahlbügel vom Ständer.. wieder ein Lackschaden.. :mad::s::mad:und am Stahl-RR gibt das eben Rost :(

Ich hab jetzt bei meinem Renn-Stadt-radl einen alten Schlauch genommen, aufgeschlitzt und Teile davon (10x3cm) an die entpsrechenden Stellen des Rahmens fixiert (mit scharzem Kabelbinder)
Ist zwar keine Augenweide, aber es funktioniert prima.

Ich muß das jetzt bei zwei weiteren Rädern machen.. undwollteEuch fragen ob jemand alternative Lösungen kennt.
Eine einfache Folie nutzt mir da nichts, da es keine oberflächlichen Kratzer werden, sondern richtig ausgeschlagene Lackschäden..

cu, xLink:wink:

roadrunner82
26-11-2008, 14:13
Steinschlagfolie aus dem Motorradladen. Ist aber auch relativ teuer wenn du nur ein paar Fleckerl vom ganzen Bogen brauchst.

Gibt auch Folien fürs Auto. Die sind für sowas aber wohl zu dünn.

Siegfried
26-11-2008, 14:43
Also ich hab mir bei einem Motocross-Gschäftl so an Bogen mit 50x70cm von der Steinschlagschutzfolie geholt. Kostet z.B. beim Auner ca. 22 Euro, ist sehr dick, aber flexibel.

Hab bei meinem Gravity das Unterrohr komplett abgepickt damit und den chainsuck-gefährdeten Bereich mit einem schmalen Streiferl einfach àla Lenkerband gewickelt.

Wenn Folie und Klebefläche halbwegs schön warm ist, ist das Zeugs Top zum Verarbeiten und schützt echt gut.