PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trinkflasche oder Trinkrucksack



Marco & Bike
26-01-2002, 21:44
Hi Friends!!!

Entschuldigung für diese dumme frage - die mich aber interessiert.

mit was fährt ihr so bei den rennen??? mit trinkflasche oder trinkrucksack??? :f:

bis jetzt bin ich mit rucksack gefahren. ich möchte mir aber angewöhnen mit trinkflasche zu fahren (bei den rennen)! :du:

so zum touren fahren ist ein trinkrucksack super! :U:
weil man werkzeug,.... besser unterbringen kann. nicht zu vergessen man kann mehr flüssigkeit mit sich herumziehen.

ich hab den camelback m.u.l.e bei längeren touren am rücken geschnallt. wie gesagt bei races möchte ich mir angewöhnen mit flasche zu fahren - den grund dafür den weis ich selber nicht.

Schöne Grüße Marco!!!
:jump: :jump: :jump:

Racy
26-01-2002, 22:11
Auf Touren oder längere fahrten fahr ich auch mit meinem Camelbak M.U.L.E. Ist ja ein Super ding aber bei den Marathons war ich 2001 immer mit ein bzw. zwei Flaschen unterwegs. Ich fahr halt nicht gerne bei den MAs mit einem Rucksack am Rücken aber so zum Biken ist er Super. Aber wenn ich unter der Woche trainierem bin dann fahr ich auch nur mit einer Flasche weil 1 - 2 Stunden mitm Camelbak........ zahlt sich auch net aus.

MfG. Race-Driver:D

ingoShome
26-01-2002, 23:57
Habe die Erfahrung gemacht, dass bei den meisten Rennen (naja meine Marathons) auch Flaschen ausgegeben werden. Eine (also 1!) Flasche sollte das bike aber hinreichend beschweren!?

Daher meine Strategie für die kommende Saison: Einen Flaschenhalter für's "nachtanken" an den Stationen. Trinkrucksack nur halb voll - aber mit Energie, also mit einem oder zwei verdünnten PowerBar-Gels. Aber erst für die zweite Hälfte, wenn die Energie nachlässt.

Mit leerer oder gar keiner Flasche losfahren - an der ersten Station "tanken" - ist meist "oben".

Damit wäre das bike bei den Auffahrten recht leicht - man kann (genug?) Flüssigkeit von den Stationen mitnehmen - und man hat Reserven (auf'm Ruckn) dabei, wenn's später um's nachtanken von Enerie geht.

Bin sehr gespannt auf eure Meinungen - ist ja ein wichtiges Thema - oder? - wozu Leichtbau, wenn man dann lauter Flascherln am Bike hängen hat ;-) ?

ingo

Xcelerate
26-01-2002, 23:59
Bei mir kommts drauf an wie lang ich fahre und wie das Wetter ist. Wenns heiss ist nehm ich immer den Rucksack (Cytec vom SportsExpert - war billig und geht auch), sonst eben eine Flasche (wenn ich nicht länger als 1,5 h fahre).

Bei Rennen kommts auch auf die Witterung an. Wenn es sehr war ist, ist ein Rucksack sicher von Vorteil. Aber normalerweise reichen bei mir die Labestationen völlig aus.

Christoph
27-01-2002, 00:41
Die ersten 2 oder 3 beim Ischgler Ironbike sind eigentlich immer ohne Trinkflaschen unterwegs. Aber die brauchen ja für die ganze Strecke kürzer als die Langsamen für den ersten Anstieg ;)

Bernd67
27-01-2002, 01:33
wenn ich so daran denke..... was ich mir eh schon alles umschnall, dann noch ein Trinkrucksack; habe mich noch nie mit der Idee anfreunden können.

ABER: habe einmal beim Griff nach der Trinkflasche in einem Moment der Unkonzentriertheit schon einmal die Balance verloren! Plumps, da lag ich schon!

Das dürfte ein Vorteil sein, beide Hände freizuhaben, anscheinend fassen die Behälter auch mehr (??) als Trinkflaschen.

ingoShome
27-01-2002, 02:31
Original geschrieben von Bernd67
:
... anscheinend fassen die Behälter auch mehr (??) als Trinkflaschen.



2-3,5 Liter - mit n Ersatzblasen das (n+1) fache ;-)

ggf. zusätzlich zu de flashen ...


Das entscheidende: typischerweise continuierlichere flüssigkeits-zufuhr.


ingo

Marco & Bike
27-01-2002, 11:47
beim krumbacher ma. bin ich mit flasche gefahren.
als ich noch so ca. 5 km vor mir hatte (und einen extremen durst hatte) griff ich nach meiner trinkflasche und was ist geschehen???
genau ich hab sie verloren!!!

also mit einer flasche bei einem rennen würd ich ganz sicher nicht auskommen. außer bei kürzeren rennen so ca. 20-25 km.

ab 25 km. werd ich bei den rennen mit 2 flaschen unterwegs sein.
(kommte natürlich aufs wetter an obs heiß od. kalt ist)

bei den stationen bleib ich principiell nicht stehen - ZEIT!!!:du:

Schöne Grüße Marco!!!
:jump: :U: :jump:

Daniel
27-01-2002, 11:54
Hi!
Bin selber auch gerade am Überlegen! Ich möchte heuer die Top-Six-Langstrecken in Angriff nehmen, auf meinem Sugar hat aber nur eine Flasche Platz :( ! Bei den kurzen MAs hab ich mir immer eine zweite Flasche hinten im Trikot eingesteckt, nur bei der Langstrecke braucht man sicherlich wesentlich mehr Flüssigkeit!

Ich bin aber auch nicht grad ein Freund von Rucksäcken, andererseits gfreits mi aber auch nicht an jeder Labe stehenzubleiben!

Bei der Challenge hat man da sicher mit den Trinkflaschen, die es bei den Laben gibt einen Vorteil ...

phgruber
27-01-2002, 12:46
Ich bin letzte Saison mehrere lange Marathons gefahren (ua Salzkammergut 115, Flachau lang, Stubai lang, Glockner-Felber, Hobby-WM lang) und habe dabei immer Flaschen benutzt.

Genauer gesagt eine 0,5 l - Flasche, die ich am Schluss der Anstiege dann halt in eine Trikottasche gesteckt habe, dass sie bei einer schnellen Abfahrt nicht aus dem Halter fallen. Nach Ende der Abfahrt dann halt wieder in den Halter.

Dabei ist mir die Flüssigkeit nie ausgegangen, meistens war am Schluss noch fast die Hälfte in der Flasche drin (obwohl ich viel trinke).

Es gibt ja sowieso immer jede Menge Laaben und wenn da Flaschen ausgegeben werden, stellt sich ohnehin kein Problem mit dem Auftanken und ansonsten (bei Bechern) halt bei jeder Laabe einen Becher im Vorbeifahren mitnehmen und -trinken. Für den kleinen Durst dazwischen halt dann die mitgebrachte Flasche - das reicht.

Sicher wird man beim Trinken etwas abgelenkt, doch das ist vielleicht gar nicht so schlecht. Bei wirklich langen Anstiegen ist man eh nicht mehr so schnell, dass man ohne Risiko die Flasche greifen kann und bei so monotonem anstrengenden Treten ist der Griff zur Flasche und ein genüsslicher Schluck in meinen Augen eine Super-Unterbrechung.

Aufpassen muss man halt wirklich nur bei schnellen DH (nicht trinken und Flasche gut fixieren).

soulman
27-01-2002, 13:50
@ ingoShome

also wenn du bei einem marathon gewicht sparen willst indem du auf eine zweite flasche verzichtest und aus mir unerfindlichen gründen den rucksack nur halbvoll anfüllst, dann würde ich dir empfehlen vor dem ersten marathon noch dringend etliche trainingseinheiten zu absolvieren.

grundsätzlich:
im training oder nur zur hetz zwei flaschen, soferne die temperatur unter 30°c liegt und die gesamtstrecke nicht unter 50km beträgt. ansonsten camelbak.
beim rennen ausschließlich camelbak. die gründe dafür sind grösseres volumen und freie hände. zusätzlich hab ich aber noch eine trinkflasche dabei in der sich eine geheime mischung befindet.

nochmal @ ingoShome: was ist mit dem syntace vro ? kurzes mail wäre nett zumal er ja schon eingepackt wartet.

ingoShome
27-01-2002, 18:14
Original geschrieben von soulman
@ ingoShome
also wenn du bei einem marathon gewicht sparen willst indem du auf eine zweite flasche verzichtest und aus mir unerfindlichen gründen den rucksack nur halbvoll anfüllst ...

Naja ... Leichtbau auf der einen Seite und dann zwei Flaschen dranhängen, während bei den Marathons, die ich bisher gefahren bin, an den La(aa?)ben Trinkflaschen bei voller Fahrt gereicht werden ... dazu muss ich mir halt erst mal meine Meinung bilden ... sagte ja, dass ich mir das so überlegt habe ... vielleicht seh ich's anders, wenn ich's mal so gemacht hab!?


Original geschrieben von soulman
... dann würde ich dir empfehlen vor dem ersten marathon noch dringend etliche trainingseinheiten zu absolvieren.

Da kannst Gift drauf nehmen! Brauch ich auch!


Original geschrieben von soulman
grundsätzlich:
im training oder nur zur hetz zwei flaschen, soferne die temperatur unter 30°c liegt und die gesamtstrecke nicht unter 50km beträgt. ansonsten camelbak.

Mach ich auch so ... allerdings setze ich den Trinkrucksack auch schon bei <=50km ein ... Fahre aber mit schwereren Laufrädern ... zum Training weisst ... und schone dabei die leichten und das Profil meiner (heiligen;-) Race-Reifen.


Original geschrieben von soulman
beim rennen ausschließlich camelbak. die gründe dafür sind grösseres volumen und freie hände. zusätzlich hab ich aber noch eine trinkflasche dabei in der sich eine geheime mischung befindet.

Eigentlich machst Du es genaus wie ich - nur umgekehrt ... halt dass ich die geheime Mischung veröffentlicht hab (;-) und in den Rucksack tu ... und mich auf die Trinkflaschenausgabe oben am Berg verlasse ...

Mail wegen VRO kommt heut' noch ;-)

ingo

Roox
27-01-2002, 18:37
kann dem ingoShome nur zustimmen;
so mach ich's auch nur das die Flasche vollgefüllt ist ;)
in meinem Camelbak Rocket ist auch eine Spezialmischung (marke eigenbau)

aber seit letzten Jahr wird bei vielen MA ja keine Trinkflasche mehr hergegeben, deshalb mußte man ja die Strategie ändern.

Ich hoffe, dass in dieser Saison wieder die Flaschen ausgeteilt werden !!!!! Weil die Becher können sie sich in den ....... schieben !

Racy
27-01-2002, 18:42
Des mit den Flaschen austeilen kenn i ja gar net weil ich ja 2001 meine ersten MAs gfahrn bin. Des stimmt das die Flaschen ausgeteilt haben?? Na super, und i bekomm die Becher bei meinen ersten MAs. Na wurscht ich fahr die MAs warscheinlich immer mit zwei Flaschen.
Ich glaub aber ich werd heuer einen MA mit meinem Camelbak Classic fahren, dann schau ich wies mir geht.

MfG. Race-Driver:D

mikeva
27-01-2002, 18:49
ich fahr keine rennen aber auch mal weit. da hab ich mir was gebastelt. eine 2l petflasche genommen und den verschluss gebohrt. ein steigrohr aus plastik reingeklebt. dann einen staugummi (zum stauen von arterien, medizinzubehör, kost fast nix und gibts meterweise) draufgezogen. das mundstück is wieder a plastikröhrl.
total leicht, kommt in rucksack und wenns hin is mach i ma a neichs.

theBikeMike
28-01-2002, 10:44
Serv's!!!

Ich fahr bis jetzt immer mit 2 Flaschen, weil ich gar keinen Camelbak hab'. Falls ich mir ein Fully kauf, ist das halt ein Prob., falls die Flaschenhalter "schlecht" sind.
Aber es gibt ja auch Flaschenhalter für 2 Flaschen.

AB
28-01-2002, 18:37
Fahr seit Sommer einen Hydrapak Skeleton Trinkrucksack! War echt überrascht, weil ich vorher nur mit Flaschen gefahren bin! NIE MEHR OHNE MEINEN TRINKRUCKSACK!
Fahr aber meistens bei längeren Touren mit Flasche und Rucksack (1,5l)! Allerdings hab ich ihn noch bei keinem Rennen probieren!

@Marco & Bike:
Bei der Small in Krumbach hab ich auch meinen Trinkrucksack zuhause gelassen! Bin mit 2 Flaschen gefahren! Die kleine vom Eybl (Geschenk bei Anmeldung) is beim ersten Downhill vom Flaschenhalter hinausgesprungen - und weg wars. ;)

Lex
02-02-2002, 16:00
meiner meinung nach spielt der trinkrucksack auch eine große rolle bei der sicherheit!

schütz doch optimal unser geliebtes rückgrad bei stürzen bzw. überschlägen!

also ich fahr die rennen heuer nur mehr mit trinkrucksack weil nach sieben verlorenen flaschen im letzten jahr reichts mir!

grüße und bis bald bei den rennen

lex

theBikeMike
02-02-2002, 22:13
Serv's!!!

Wie verlierts ihr denn die ganzen Flaschen? Ich hab von Spez. Flaschenhalter und irgendwelche komischen Flaschen, wo's Trinken net heiß wird (bzw. werden sollte). Verloren hab ich noch keine und wackeln tut auch nix.

Sonntagsfahrer
08-02-2002, 15:38
I hob bei de 35 Rennen voriges Jahr ah ka anzige verloren,dafür 2x Patschen:Wechselkaiser u. Hollenstein
1x Schaltwerk hin Pressbaum
1x Sattelstütze hin Babenberger

Tschüß!

theBikeMike
08-02-2002, 19:25
Sattelstütze hin => AUA . Hast du dir da was, na, ich hoff' du weist was ich mein. Was in den ****** geschoben oder so.

Na ja, ist ja nix passiert. Hoff' ich zumindest für dich :D