PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einkommensteuer



Letscho
01-02-2009, 13:20
Hallo!

Ich muß meine Einkommenssteuererklärung machen und möchte mir deshalb ausrechnen was mich da jetzt erwartet.
Ich hab im Jahr 7000€ Netto aus einem Angestelltenverhältnis und ca. 10000€ aus selbstständiger Tätigkeit verdient. Laut http://www.help.gv.at/Content.Node/80/Seite.800210.html muß ich 2681€ nachzahlen.

Meine Frage ist nun: Bleibt das bei diesem Betrag oder wird davon noch die Lohnsteuer vom ANgestelltenverhältnis abgezogen? Kommt evtl. noch etwas dazu?

Danke!

linzerbiker
01-02-2009, 15:25
hm... musst du nicht dann auch die sozialversicherung aus der selbstständigen tätigekeit noch abführen?

linzerbiker
01-02-2009, 15:32
nachtrag: ich glaube (!) mich zu erinnern, dass das steuerpflichtige einkommen so prinzipiell brutto minus sozialversicherungsabgabendingsbums sind.

das würde für mich heissen, dass bei deinen 7.000..- netto die lohnsteuer schon abgezogen wurde und du sie daher "gutgeschrieben" bekommst.

allerdings hättest du dich vielleicht verrechnet, wenn du jetzt einen nettobetrag und einen bruttobetrag zusammengezählt hast.
auf der arbeiterkammer.at homepage gabs aber mal gute dokumente dazu zum downloaden.

nestor
01-02-2009, 15:33
Würde zu einem Steuerberater raten

ducatus
01-02-2009, 15:40
ja die soz versicherung kommt sicher no :f:
meistens aber recht spät !!! wenn ma nimma damit rechnet !!
hab auch erst wieder einen erlagschein von den koffern erhalten !!

steuer : ich glaube es gibt auch einen steuer freien betrag -....

aber bei mir macht auch alles mein berater - meistens rechnet sich ein solcher - da die alle tricks und möglichkeiten kennen !!!

für die 7000 netto musst sicher nix bezahlen- sollte ja alles schon abgezogen sein -
wenns dann nur noch die 10000.- sind - haltet sich norm. weise alles in grenzen !!!

Letscho
01-02-2009, 16:08
genau Soz. versicherung kommt noch!
:k:
Auf die hab ich vergessen, aber ich habe die bei den 7000 Euro aus unselbstständiger Tätigkeit schon gezahlt. Bleiben also die 10000 € übrig.
Weiß jemand auf wieviel die Soz.Vers. sich ungefähr beläuft? Ausgerechnet hab ich mir ungefähr 18%, weiß aber nicht ob das stimmt. Das wären ja nochmal 1800 €! :s:

I hoff, i hab mi irgendwo verrechnet.

@Steuerberater: zahlt sich bei mir insofern ned aus, da ich eigtl. garnix absetzen kann, die Zahlen stehen also schon fest, ich würd halt gern nur wissen was mich erwartet.

GrazerTourer
01-02-2009, 16:58
Als Selbstständiger (bei reiner Selbstständigkeit Grenze etwas unter 9.000Eur im Jahr, bei Angestelltenverhältnis zusätzlich, sinkt die Grenze auf etwas unter 4.000Eur) bezahlst du deinen SV Beitrag an die Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft. Dort sind es in etwa 25%.

roots
01-02-2009, 17:07
Als Selbstständiger (bei reiner Selbstständigkeit Grenze etwas unter 9.000Eur im Jahr, bei Angestelltenverhältnis zusätzlich, sinkt die Grenze auf etwas unter 4.000Eur) bezahlst du deinen SV Beitrag an die Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft. Dort sind es in etwa 25%.

Im Falle einer gewerblichen Selbstständigkeit:

Einen Freibetrag bei der SV gibt es als Selbständiger meines Wissens nicht, bei unter 4.000 Gewinn und unter 30.000 (oder 10.000, bin mir bei FA/SV nicht mehr sicher) Umsatz kannst du auf Kleinunternehmer beantragen.

Weiters ist es allgemein klug die SV im Vorhinein zu bezahlen, eben um diese von der Bemessungsgrundlage der Einkommenssteuer bereits als Ausgabe abziehen zu können.

Bei gemischten Einkommen kann ich leider nicht weiterhelfen, die WKO aber bestimmt.

kunschi
01-02-2009, 17:21
bzgl der Lohnsteuer für die 7000 EUR gibt es noch einen punkt hinzuzufügen:

es stimmt zwar dass du theretisch schon die notwendigen steuern hierfür abgeführt hast, aber im ESt Recht gilt das Weltabschlussprinzip, und somit müssen alle Einkünfte einmal zusammengezählt werden...

Falls du durch das Zusammenzählen in eine höhe Einkommenssteuerklasse geratest ist der Differenzbetrag zw Soll und Ist noch abzuführen.

LG

Kuglblitz
01-02-2009, 21:57
bzgl der Lohnsteuer für die 7000 EUR gibt es noch einen punkt hinzuzufügen:

es stimmt zwar dass du theretisch schon die notwendigen steuern hierfür abgeführt hast, aber im ESt Recht gilt das Weltabschlussprinzip, und somit müssen alle Einkünfte einmal zusammengezählt werden...

Falls du durch das Zusammenzählen in eine höhe Einkommenssteuerklasse geratest ist der Differenzbetrag zw Soll und Ist noch abzuführen.

LG
Genau, und eigentlich ganz einfach. :p

Alle Einkommen (= Umsatz minus Ausgaben) zusammenzählen, Steuersatz anwenden, ans Finanzamt überweisen, fertig.

Dem FA ist's weitgehend egal, womit Du als Person Dein Geld verdienst. Komplizierter ist' bei der Sozialversicherung. Das sagt Dir aber alles die gew. SV.

Es gibt bei der WK da übrigens eine sehr gute Publikation (http://webshop.wko.at/index.php?idp=1&idpm=650) (gratis, auch zum Download). Lies' Dir die mal durch, dann sollten 90 % aller Fragen beantwortet sein.

viper999
01-02-2009, 22:18
hi,

würd auch zu einem steuerberater zu gehen empfehlen,
de wissen was sich alles abschreiben lässt, gibt ja so viel......;)

wie schon bereits erwähnt muss´t in deiner situation beide einkommen miteinander anschauen, dadurch wir´s a bissi komplitzierter (für leien). da wär´s jetz interessant wieviel an steuern du bereits durch unselbsständige tätigkeit bezahlt hast.
wenn du bisher noch keine soz.vers. bezahlt hast , werden diese sich bestimmt irgendwann mal melden; kann aber dauern....

ansonsten gilt für selbsständige folgende formeln:
sva: krankenversicherung= um die 9,1% (wennst jedoch als jungunternehmer eingestuft werdest kann´s sein dass´t von dieser 2jahre befreit wirst)
15% Pensionsversicherung
Einkommensteuer: einkommen unter 10.000,-- =steuerfrei, zwischen 10.000,- u. 25.000,-- zahlst 38 1/3%, und darüber wird´s progressiv mehr.

gilt allerdings nur bisher. heuer werd sich da noch einiges ändern....

fazit: ich denk mal dass, falls a nachzahlung seitens der finanz kommt, nicht allzuhoch sein werd....

alle angaben leienhaft u. ohne gewähr ;)

lg