PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hybrid, Elektro, Gas Auto? Erfahrungen ?!



touristenfalle
04-02-2009, 12:23
Hallo!

Wir denken bei uns in der Firma über ein neues Firmenauto nach und spielen mit dem Gedanken auch etwas für die Umwelt zu tun.
Hat jemand Erfahrungen mit solchen Modellen, viele gibts ja noch nicht!

soulman
04-02-2009, 15:29
wenns was für die umwelt tun wollts und vielleicht auch noch für die volksgesundheit, dann kaufts statt den an elektro-scherben lieber zwanzg radln! :D

ohne spass:
hybrid ist teuer. fällt also weg.
elektro - strom der aus der steckdosn kommt muss ja auch irgendwo erzeugt werden, oder?
bleibt nur noch cng.
davon gibts von den bekannten marken eine relativ grosse auswahl. und preislich und technisch sinds auch beherrschbar.

shroeder
04-02-2009, 15:34
hybriftests gibts eh zuhauf online, der weisheit letzter schluss sind die meisten aber ned glaub ich.

gas is, wenns ned neuere untersuchungen gibt, a bissl sauberer als sprit, im fahrbetrieb merkst (bzw merkte-bin ich zuletzt vor 10-15jahren gfahrn) kaum nennenswerte unterschiede, ob die ersparnis noch so hoch is wie früher kann ich ned sagen, damals wars im betrieb um ca 1/3 billiger wenn ich mich recht erinner, und gastankstellen warn recht dürftig angsiedelt, das wird sich kaum geändert haben

yellow
04-02-2009, 15:34
Gas: Tankstellen gibts wo?
Hybrid: Verdummung für die Amis (Mehrverbrauch durch Mehrgewicht hebt Vorteile auf)
Elektro: Reichweite, wird aber
(schauts, obs einen der Elektro-Minis als "Testgerät" bekommen könnts)

hohe Km-Leistung dürfts dem jeweiligen Teil nicht abverlangen

soulman
04-02-2009, 15:38
nachdem der threadersteller aus zell/see ist:
http://www.erdgasautos.at/tanken/cngt/cng_s

zepequeno
04-02-2009, 18:28
:rolleyes:

Also Hybrid ist natürlich keine Verdummung für Amis und ein Prius wiegt bei 4,4 m 1,4 t...

Zell am See ist aber eher der falsche Einsatzort. Richtig sparen tust du nämlich in der Stadt und im "Highwaytempo".
Autobahnbolzen und Bergetappen sind nicht so verbrauchsarm wie gehofft. Kälte kostet auch Sprit, da auch ein Prius eine Ölheizung hat.
Ernsthaft: In Zell am See kauf dir einen kleinen Dieselmotor und aus.

Ach ja: Ein Prius kostet nicht mehr als ein Golf.

Weight Weenie
04-02-2009, 18:39
Ein Freund von mir fährt den Prius und ist begeistert - ich ebenso. Wirklich ein tolles Fahrzeug und ein Schritt in die richtige Richtung.

Der wirkungsgrad des Motors ist ja doch schon mal deutlich höher als bei einem normalen Motor. Duchzugsstark ist er trotzdem und sehr sparsam. Er fährt ihn im Schnitt mit 4,5 Liter in der Stadt.

bigair
04-02-2009, 18:41
ich würd eher ein normales sparsames auto kaufen und den differenzbetrag für andere sachen ausgeben. (oder aufheben, bis richtige alternativen auf den markt kommen - die kosten dann sicher eh verhältnismässig viel)

Weight Weenie
04-02-2009, 18:48
Ihr wisst schon dass ein Prius weniger als ein Golf oder ähnliches kostet?

bigair
04-02-2009, 18:50
Ihr wisst schon dass ein Prius weniger als ein Golf oder ähnliches kostet?

ein golf is auch kein billiges auto. ich find den kofferraum vom prius halt extrem unpraktisch

zepequeno
04-02-2009, 18:52
ein golf is auch kein billiges auto. ich find den kofferraum vom prius halt extrem unpraktisch

Wieso das?
Ist eh im Gegensatz zum Civic umklappbar.

Billig ist der Prius nicht, aber andere Autos in der Größe kosten ähnlich. Verstehe jeden der sich einen Dacia kauft.

andy.
04-02-2009, 18:55
Ein Freund von mir fährt den Prius und ist begeistert - ich ebenso. Wirklich ein tolles Fahrzeug und ein Schritt in die richtige Richtung.

Der wirkungsgrad des Motors ist ja doch schon mal deutlich höher als bei einem normalen Motor. Duchzugsstark ist er trotzdem und sehr sparsam. Er fährt ihn im Schnitt mit 4,5 Liter in der Stadt.

optisch aber eins der schirchsten autos überhaupt und der neue is a ned schener...

aber wem das egal ist wird sicher zufrieden sein

Fl0
04-02-2009, 18:55
Ihr wisst schon dass ein Prius weniger als ein Golf oder ähnliches kostet?

scherzkeks ;)

um 26530,20€ Grundpreis kann ich mir fast einen neuen Golf und dazu noch einen nagelneuen Fox in basisausstattung nehmen ;)
bzw. einen Golf der ähnlich sparsam ist und verarbeitungs und ausstattungsmäßig weit überlegen ist...
bzw. dürfte sich da auch schon ein netter audi a3 ausgehen...;)

wenn ich bedenke, dass der fabia combi von meiner mum neu die hälfte gekostet hat und aufgrund der kombiform wesentlich praktischer und besser einsetzbar ist...

bigair
04-02-2009, 18:56
Wieso das?
Ist eh im Gegensatz zum Civic umklappbar.

Billig ist der Prius nicht, aber andere Autos in der Größe kosten ähnlich. Verstehe jeden der sich einen Dacia kauft.

mit ein grund für den niedrigen verbrauch ist die stromlinienförmige form des hecks. so verliert man halt massig an kofferraumvolumen.

mit 5.5 liter (/100km) ist man schon damals mitn 1er golf in der gegend herumgefahren.

zepequeno
04-02-2009, 19:03
Leider wahr. Ein Wunderwuzi ist der Prius halt auch nicht. Angeblich kommt die nächste Generation als Kombi.

@F10
Ich rede von einem Golf TDI DSG mit Klimaautomatik usw.
Der Prius ist halt nackert nicht möglich.
Es sollte sich herum gesprochen haben, dass die Qualität von Toyota der von VW und Konsorten überlegen ist. Die Kundenzufriedenheitsstudien sagen alles. Silberner Dekor entscheidet halt nicht über Langlebigkeit.

bigair
04-02-2009, 19:06
@F10
Ich rede von einem Golf TDI DSG mit Klimaautomatik usw.
Der Prius ist halt nackert nicht möglich.
Es sollte sich herum gesprochen haben, dass die Qualität von Toyota der von VW und Konsorten überlegen ist. Die Kundenzufriedenheitsstudien sagen alles. Silberner Dekor entscheidet halt nicht über Langlebigkeit.

das stimmt allerdings.

grad bei einem firmenauto wo ich vl 40.000km im jahr fahr, möcht ich dann ned in einem prius sitzen, einen halbwegs vernünftigen 3er bmw sollts auch scho um unter 30.000 geben.

Fl0
04-02-2009, 19:31
also ob toyota oder ein Deutsches auto (zB VW,BMW) ist ja mal eher geschmackssache und kann man ned einfach mit irgendwelchen studien abhandeln. wer jetzt was besser findet ist mM auch nicht gegenstand des Threads.

und wie bigair schon sagte, als Firmenwagen mit 40000km+, womöglich noch viel auf der AB, ist der Prius der falsche

Mir fällt nur auf, dass das P/L Verhältnis beim Prius Hybrid noch schlechter ist als bei deutschen autos. mM ist er genau 10000€ zu teuer :(
Und da Hat sich dann der tolle verbrauch, der mit 4,5L mM auch gar nicht so toll ist, schnell wieder erledigt.
4,5l kannst mit einigen normalen diesel motoren in der gleichen fahrzeugklasse schon heute leicht schaffen.;)

Weight Weenie
04-02-2009, 19:36
Ein Topfen wird hier geschrieben im Thread - erbärmlich.:(

Zu 99% vermutlich noch nie jemand einen Prius gefahren, getestet oder genauer gesehen.

Fl0
04-02-2009, 19:52
Ein Topfen wird hier geschrieben im Thread - erbärmlich.:(

ja stimmt:

Ihr wisst schon dass ein Prius weniger als ein Golf oder ähnliches kostet?

Sorry der war aufglegt...:devil:

bigair
04-02-2009, 19:55
Ein Topfen wird hier geschrieben im Thread - erbärmlich.:(

Zu 99% vermutlich noch nie jemand einen Prius gefahren, getestet oder genauer gesehen.

was denn genau? ich find bis jetzt alles recht plausibel

FloImSchnee
04-02-2009, 20:08
Hybrid bringt in der Stadt was, sonst nirgends.
Und Umweltschutz beginnt ja nicht erst beim Kauf des Fahrzeugs u. endet mit dessen Verkauf -- da sollte man schon Erzeugung u. Entsorgung mitbedenken...

Bin gespannt, wie mit 7-10 Jahre alten LiIon-Batterien umgegangen werden wird...

zepequeno
04-02-2009, 20:26
Ein Topfen wird hier geschrieben im Thread - erbärmlich.:(

Zu 99% vermutlich noch nie jemand einen Prius gefahren, getestet oder genauer gesehen.

Doch sonst würd ich nix schreiben.
Und nochmals @ F10:
Mir gefällt ein Citroen DS auch besser als ein Toyota. Ein Toyota wird halt nie hin. Oder seltener.
Internes Qualitätsziel Mercedes Benz: Toyota.
Geht nur um Qualität, Geschmäcker sind verschieden und ja der 2er Golf war natürlich auch super oder der W 123

Fl0
04-02-2009, 20:33
Doch sonst würd ich nix schreiben.
Und nochmals @ F10:
Mir gefällt ein Citroen DS auch besser als ein Toyota. Ein Toyota wird halt nie hin. Oder seltener.
Internes Qualitätsziel Mercedes Benz: Toyota.
Geht nur um Qualität, Geschmäcker sind verschieden und ja der 2er Golf war natürlich auch super oder der W 123

Zeig mir eine Statistik wo der Prius explizit aufscheint!;) und nein im TÜV Report steht er nicht (komisch!) wo doch Toyota dort so gut abschneidet...
Einzig im Dekra Mängelreport kommte er ganz gut weg; komisch dass hier zB. der Audi A6, welcher beim TÜV report eher schlecht wegkommt "sieger in allen klassen" wird. soviel zu den Statistiken:D
Außerdem kauft man sich mM ein Auto ohnehin, und schon gar nicht einen Toyota Prius Hybrid, nach irgendwelchen Statistiken.

und ach ja übrigens: ich heiß nicht F10...

soulman
04-02-2009, 22:07
jetzt scheissts euch ned an wegn so ana bledn kraxn!!!!
des gibts ja ned!

ma könnt fast glauben, dass da lauter kfz-entwickler und alternativantrieb-autobesitzer sind!

Destructer
04-02-2009, 23:09
Nur ne Frage an die Prius kenner.
Haben sie das leidige Kälteproblem der 1. Generation beheben können?

der.bub
05-02-2009, 01:38
4,5l kannst mit einigen normalen diesel motoren in der gleichen fahrzeugklasse schon heute leicht schaffen.;)


wenn ich will kann ich meine 1,6Tonnen und allrad auch mit 5,6L verbrauch fahren! :D

stetre76
05-02-2009, 07:25
touristenfalle - wo sollen denn die Autos hauptsächlich eingesetzt werdeNß
eher in der Stadt, oder viel Überland (Autobahn), beides?

ich glaub nämlich, dass das mit ein entscheidender Faktor wäre...

zu Gas noch etwas:
derzeit ist es in Österreich verboten mit gasbetriebenen Autos in öffentlichen Garagen zu parken > mMn das Killerargument bei uns gegen Gas.

in Holland hat sich Gas schon recht gut durchgesetzt. vor 10 Jahren hatten die schon ein Gasnetzwerk, das man bei uns in 20 Jahren noch nicht haben wird. Und die Fahrleistungen sind mit den gasbetriebenen Autos auch nicht schlecht - bin mit einem alten Volvo 440 der zusätzlich mit Gas betrieben wurde nach Harlingen gefahren, von Wien ca. 900km. Der Durchschnitt lag kombiniert bei ca. 6l/100km und da sind wir in D auf den Autobahnen aber schön zügig unterwegs gewesen...

<Philipp>
05-02-2009, 08:01
wenn ich will kann ich meine 1,6Tonnen und allrad auch mit 5,6L verbrauch fahren! :D

Aber nur bergab....;)

bigair
05-02-2009, 08:05
Aber nur bergab....;)
ich hätt dacht aufn autoreisezug mit laufendem motor :p

<Philipp>
05-02-2009, 08:09
ich hätt dacht aufn autoreisezug mit laufendem motor :p

Auch a Möglichkeit.

eleon
05-02-2009, 08:51
der prius ist das ultimative stadt & stauauto. deswegen ist er in amerika so beliebt. durfte im november mal mit einem fahren. schiarch ist er, aber trotzdem ein tolles auto. preis/leistung ziemlich auf der höhe mit einem ähnlich ausgestattetem golf der auch genau so schiarch und unflexibel ist. vorteil des prius sind ca 1,5-2liter weniger verbrauch. und die 4,5L erreicht man mit durchaus sportlicher fahrweise. wenn ich so mit meinem A3 fahr würden das wohl knapp über 6 liter sein. wenn ich will fahr ich aber den TDI auch unter 5 liter - macht aber weniger spass als mit dem prius.

ich hoffe dass sich in den nächsten 5 jahren am alternativmarkt mal was richtungsweisendes tut. wüsste nicht was ich heut kaufen sollte - weil momentan weder eine neue dieselette noch ein neuer benzinger in frage kommen würden :confused:

trotzdem noch eine bedenken gegen den prius. ich denke wenn man in die siluette des prius einen sparsamen diesel steckt würde vom verbrauch ähnliches rausschaun.

da gibts einen prius-fan bei den amis der sich ein cabrio draus gemacht hat. toyota war erfreut über die idee meinte aber damit würde man die sparsamkeit untergraben und gleich mal einen Liter mehr brauchen auf 60 meilen

andreas999
05-02-2009, 09:02
Hallo!

Wir denken bei uns in der Firma über ein neues Firmenauto nach und spielen mit dem Gedanken auch etwas für die Umwelt zu tun.
Hat jemand Erfahrungen mit solchen Modellen, viele gibts ja noch nicht!

Wenns was für die Umwelt tun wollt's, dann fahrts mit dem alten auto(s) solange es nur irgendwie geht. Dass neue Autos gut für die Umwelt sind ist fast nie richtig, sondern in 99% der Fällen ein guter Werbungsschmäh. -> Autos wachsen nicht auf Bäumen.

bike charly
05-02-2009, 09:07
ein Bekannter von arbeitet bei Toyota als Mechaniker

die meisten Prius stehen nur in der Werkstätte:mad:
mit diesem Wagen gäbe es nur Probleme:f: meinte er

soulman
05-02-2009, 09:07
zu Gas noch etwas:
derzeit ist es in Österreich verboten mit gasbetriebenen Autos in öffentlichen Garagen zu parken > mMn das Killerargument bei uns gegen Gas.

dachte ich auch lange aber das war einmal.
damals als autos nur mit flüssiggas (LPG) betrieben wurden.
die heutigen modelle, welche alle mit erdgas (CNG) betrieben werden dürfen ohne weitere einschränkungen die öffentlichen parkgaragen benützen.
cng ist leichter als luft, also flüchtig und stellt dadurch keine gefahr dar.

bike charly
05-02-2009, 09:17
dachte ich auch lange aber das war einmal.
damals als autos nur mit flüssiggas (LPG) betrieben wurden.
die heutigen modelle, welche alle mit erdgas (CNG) betrieben werden dürfen ohne weitere einschränkungen die öffentlichen parkgaragen benützen.
cng ist leichter als luft, also flüchtig und stellt dadurch keine gefahr dar.


stimmt!

bei uns in der Firma werde alle Auto auf Erdgas betriebene ersetzt
die eigenen Mechaniker sind nicht sehr begeistert!

zb. bei noch so kleinen arbeiten ( 1 schweißpunkt) muß vorher der komplette Gastank ausgebaut werden.....

touristenfalle
05-02-2009, 09:34
es geht da mehr um den Umweltgedanken und nicht soooo sehr um den Verbrauch usw.
I würd eh lieber mit dem Radl fahren aber in Zell ist das halbe Jahr Winter und GAGA Wetter

yellow
05-02-2009, 09:49
es geht da mehr um den Umweltgedanken und nicht soooo sehr um den Verbrauch usw. was sich inwiefern unterscheidet? :D



die hier gemeldeten Verbräuche und Gewichte der Prien (:D) wundern mich. Irgendwie anders (geringer) als was so in den Tests geschrieben wird.
Dachte bisher: Verbrauch trotzdem deutlich höher wie Diesel
... wenns wirklich so wenig ist ...

(trotzdem: wo zieht das Ding? In Amerika, wo ansonstn a jeder a Riesenkiste mit Riesen-benzin-motor und entsprechendem Verbrauch fährt. Wäre die Flotte dort ähnlich wie in Europa, wärs net so ein Erfolg)

soulman
05-02-2009, 10:20
wenn ich will kann ich meine 1,6Tonnen und allrad auch mit 5,6L verbrauch fahren! :D

na freilich!
topspeed an sechzger und ab 40km/h nur mehr mit der 5./6. unterwegs!

diese unsäglichen verbrauchsangaben von den div. herstellern und autofahrerclubs u. -zeitungen fäuln mi sowas von an.
da verkaufens den autofahrer wirklich für deppert!

kl. beispiel:
ich hab einen ford mondeo kombi, bj. 10/07, 2ltr. diesel, common rail mit 131ps, eigengewicht lt. typenschein 1560kg,
5.9ltr/100km lt. zulassung, etliche tests in zeitungen sprechen von bis zu 5,6ltr/100km!

des schau i ma an!!!

1. ist das das trocken gewicht.
jetz gehn in die rodel 70 liter rein. macht also grob 55kg mehr (spez. gew. v. diesel =0,84kg/dm³). ich fahr ihn meistens ziemlich leer.
2. i selber wieg auch noch a bissl was (75kg, stand 5.2.2009, 6:30h nachn morgenschiss).
somit wär ma nach 1.+2. schon auf einem gesamtgewicht von grob 1700kg!
3. die tester holen die kraxen ziemlich sicher aus einer halbwegs temperierten garage. und wenns im winter nur 12° drin hat und draussen 0° macht das schon was aus.

so, ich fahr täglich 12km in die hacken (leider, ...öffentlich brauchert ich pro strecke bis zu 50min länger). 2km bis auf die autobahn, 8km autobahn bis inzersdorf, dann 2km bis am wienerberg und aufd nacht retour. kommt also lt. drittelmix auf landstrassen-modus ziemlich hin.
ich schalte nachmöglichkeit immer bei 2000u/min in den nächsten gang und versuch nie über diese drehzahl zu kommen. so bin ich meist mit ca.110km/h unterwegs.
und so komm ich bei den derzeitigen temperaturen und ohne klima auf bestenfalls 6,3ltr/100km lt. bordcomputer.
in wirklichkeit (ich rechne es bei jedem mal tanken genau aus) ist es immer ca. 0,5lt mehr, also ca. 6,8lt!

wo die ihre werte hernehmen ist mir echt schleierhaft!

soulman
05-02-2009, 10:23
die eigenen Mechaniker sind nicht sehr begeistert!

zb. bei noch so kleinen arbeiten ( 1 schweißpunkt) muß vorher der komplette Gastank ausgebaut werden.....

richtig!
das ist m.m. nach der einzige negativpunkt im falle eines blechschadens bzw. blecharbeiten wo geschweisst werden muss.

tobis
05-02-2009, 10:36
Ich habe zwar nicht viel mit dem Forum zu tun, aber das Thema hier ist für mich sehr interessant...


Nur ne Frage an die Prius kenner.
Haben sie das leidige Kälteproblem der 1. Generation beheben können?
Welche 1. Generation? Meinst du den Stufenheck von 2001-2004?
Ich habe so einen seit über 2 Jahren und ein "Kälteproblem" kenne ich nicht. Was soll das sein?


die hier gemeldeten Verbräuche und Gewichte der Prien () wundern mich. Irgendwie anders (geringer) als was so in den Tests geschrieben wird.
Die Tests wundern mich als Priusfahrer auch immer wieder. Die sind nicht alle schlecht, aber irgendwelche Ergebnisse, die deutlich über 6 Litern sind finde ich seltsam.

Ich fahre wirklich nicht langsam und nutze öfter auch mal die Höchstgeschwindigkeit aus.
Trotzdem habe ich echte Probleme, auf diese meistens hohen Testwerte zu kommen, auch wenn ich mich anstrenge...

An was das bei denen genau liegt, keine Ahnung. Ob die einfach unfähig sind, sparsam damit zu fahren oder Absicht ist weiß keiner...


ein Bekannter von arbeitet bei Toyota als Mechaniker
die meisten Prius stehen nur in der Werkstätte
mit diesem Wagen gäbe es nur Probleme meinte er
Das höre ich echt zum ersten Mal...
Ich kenne auch ein paar Toyota-Werkstätten und mir wird das genaue Gegenteil erzählt. Die verdienen viel zu wenig daran...

Wenn ich mal in die Priusforen in Amerika oder hier reinschaue, finde ich sehr wenig Berichte über irgendwelche Probleme. Wo verstecken sich denn die ganzen Problem-Priusse? :confused:

shroeder
05-02-2009, 11:11
stimmt!

bei uns in der Firma werde alle Auto auf Erdgas betriebene ersetzt
die eigenen Mechaniker sind nicht sehr begeistert!

zb. bei noch so kleinen arbeiten ( 1 schweißpunkt) muß vorher der komplette Gastank ausgebaut werden.....


ich war in jungen jahren selbst in einer firmeneigenen werkstatt tätig, baufirma, also ka betrieb wo autos pfleglich behandelt werden...

und so oft, wies da was zu schweissen gibt an einem normalen wagen, ghört dem mechaniker für des argument vermutlich a gnackwatschn antragen :D

zepequeno
05-02-2009, 15:33
Ich habe zwar nicht viel mit dem Forum zu tun, aber das Thema hier ist für mich sehr interessant...


Welche 1. Generation? Meinst du den Stufenheck von 2001-2004?
Ich habe so einen seit über 2 Jahren und ein "Kälteproblem" kenne ich nicht. Was soll das sein?


Die Tests wundern mich als Priusfahrer auch immer wieder. Die sind nicht alle schlecht, aber irgendwelche Ergebnisse, die deutlich über 6 Litern sind finde ich seltsam.

Ich fahre wirklich nicht langsam und nutze öfter auch mal die Höchstgeschwindigkeit aus.
Trotzdem habe ich echte Probleme, auf diese meistens hohen Testwerte zu kommen, auch wenn ich mich anstrenge...

An was das bei denen genau liegt, keine Ahnung. Ob die einfach unfähig sind, sparsam damit zu fahren oder Absicht ist weiß keiner...


Das höre ich echt zum ersten Mal...
Ich kenne auch ein paar Toyota-Werkstätten und mir wird das genaue Gegenteil erzählt. Die verdienen viel zu wenig daran...

Wenn ich mal in die Priusforen in Amerika oder hier reinschaue, finde ich sehr wenig Berichte über irgendwelche Probleme. Wo verstecken sich denn die ganzen Problem-Priusse? :confused:

Nur das mit den 4,5 l pack ich nicht. Meiner braucht eher gegen 6 obwohl ich prinzipiell nicht schneller als 120 fahr.
Wie die Leute auf Spritmonitor auf unter 4 kommen versteh ich überhaupt nicht. Da mach ich wohl was falsch, obwohl ich wie auf rohen Eiern fahre.

der.bub
05-02-2009, 16:15
Aber nur bergab....;)


nein durchschnitt gerechnet auf ca. 800km! ;):toll:



edit: da bin i aber gfahren wie a wormer!

bigair
05-02-2009, 16:25
in wirklichkeit (ich rechne es bei jedem mal tanken genau aus) ist es immer ca. 0,5lt mehr, also ca. 6,8lt!

wundert mich aber nicht, beim kurzstreckenfahren ist ein höherer verbrauch ganz normal

sudanger
05-02-2009, 16:42
Nur das mit den 4,5 l pack ich nicht. Meiner braucht eher gegen 6 obwohl ich prinzipiell nicht schneller als 120 fahr.
Wie die Leute auf Spritmonitor auf unter 4 kommen versteh ich überhaupt nicht. Da mach ich wohl was falsch, obwohl ich wie auf rohen Eiern fahre.

DE, 80km/h im Windschatten hinter LKWs. Gab mal einen Felicia o. Fabia Fahrer (im alten SkodaCommunity Forum) der (ab da war ich nicht mehr dort) mit seinem Auto +500000km abgefahren ist und dabei den schnitt auf 4,2l gebracht hat. Top war glaub ich 3,9.


@Erdgas. Soweit ich mich erinnern kann sind die Skoda Roomster nicht schlecht angekommen mit Erdgasumbau. Werte habe leider keine mehr im Kopf, mit Basis Firmenwagenaustattung kostet das Ding aber net die Welt.

tobis
05-02-2009, 16:44
Nur das mit den 4,5 l pack ich nicht. Meiner braucht eher gegen 6 obwohl ich prinzipiell nicht schneller als 120 fahr.
Wie die Leute auf Spritmonitor auf unter 4 kommen versteh ich überhaupt nicht. Da mach ich wohl was falsch, obwohl ich wie auf rohen Eiern fahre.
Liegt vielleicht an der Strecken. Bei vielen Kurzstrecken ist es schwierig, unter 5 zu kommen, im Winter sowieso.
Zu langsam zu beschleunigen ist ziemlich schlecht, da ist der Benzinmotor unterfordert. Rein elektrisch beschleunigen ist noch ungünstiger.

bigair
05-02-2009, 16:44
DE, 80km/h im Windschatten hinter LKWs. Gab mal einen Felicia o. Fabia Fahrer (im alten SkodaCommunity Forum) der (ab da war ich nicht mehr dort) mit seinem Auto +500000km abgefahren ist und dabei den schnitt auf 4,2l gebracht hat. Top war glaub ich 3,9.


mit dem fünften motor vielleicht :rolleyes:
je mehr km, desto mehr braucht er meistens auch.

sudanger
05-02-2009, 16:47
mit dem fünften motor vielleicht :rolleyes:
je mehr km, desto mehr braucht er meistens auch.




http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/104416.html

http://www.skodacommunity.de/index.php?page=Thread&postID=268409&highlight=500000#post268409

Derzeit hat mein Fabia folgende Kosten in fünf Jahren verursacht:

Anschaffung 13.400 Euro
Versicherung 2.900 Euro
Steuer 1.500 Euro
Diesel 11.400 Euro
Wartung 8.400 Euro
Sonstiges 2.750 Euro

Gesamtkosten in fünf Jahren: 40.350 Euro


..

Edit:

Den Fernsehbericht dazu noch..

http://www.youtube.com/watch?v=gYMuPIh-nmY

zepequeno
05-02-2009, 17:06
Liegt vielleicht an der Strecken. Bei vielen Kurzstrecken ist es schwierig, unter 5 zu kommen, im Winter sowieso.
Zu langsam zu beschleunigen ist ziemlich schlecht, da ist der Benzinmotor unterfordert. Rein elektrisch beschleunigen ist noch ungünstiger.

Ich fahr fast nur Langstrecke. Allerdings ist es seit dem ich ihn habe kalt.
Ich soll also nicht rein elektrisch fahren?
Wie viel Gas soll ich beim Beschleunigen geben?
Er heult ja schnell auf und ich komm mir vor wie ein schlechter Mensch.
5,1 l waren St. Pölten-Wien auf der Westautobahn im Schatten eines LKW.

tobis
05-02-2009, 21:22
Ich fahr fast nur Langstrecke. Allerdings ist es seit dem ich ihn habe kalt.

Im Winter kann man schon mit einem halben Liter mehr rechnen.

Den kenne ich persönlich; der fährt hauptsächlich Autobahn mit ca 100 und kommt auf diese schönen Verbräuche:
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/171321.html

Man sieht aber auch, dass es im Winter immer mehr ist.


Ich soll also nicht rein elektrisch fahren?

Man sollte das Auto nicht dazu "zwingen" elektrisch zu fahren. Das hat eher Nachteile für den Verbrauch. Der Computer sieht leider nicht, wie der Verkehr vor dem Auto aussieht und muss sich auf das verlassen, was der Fahrer ihm mitteilt.
Elektrisch zu beschleunigen macht Sinn, wenn man gleich wieder anhalten muss. Wenn man aber danach 50 fahren will sollte man schon etwas mehr Gas geben und schnell auf die Geschwindigkeit kommen.
Bei 50 kann sich der Motor dann wieder ausschalten, weil man zum Weiterfahren nicht viel Leistung braucht.



Wie viel Gas soll ich beim Beschleunigen geben?
Am besten so, dass man ungefär 2500 U/min hat, unter 100 etwas weniger. Leider hat der Prius serienmäßig keinen Drehzahlmesser. Könnte man echt gebrauchen...
Ein paar Anzeigen, an denen man ablesen kann, ob man sinnvoll fährt oder nicht haben die wirklich vergessen. Es gibt etwas zum Nachrüsten; sowas habe ich mir zugelegt.


Er heult ja schnell auf und ich komm mir vor wie ein schlechter Mensch.
Übers Gaspedal verändert man beim Prius im Prinzip die Getriebeübersetzung. Der Motor wird schnell laut, da braucht die Drehzahl gar nicht mal so hoch sein. Das klingt wirklich schlimmer als es ist. Beim Verbrauch schadet das eigentlich nicht.

skinny
06-02-2009, 12:38
fyi: just über OTS gekommen


2008 wurden in Österreich erstmals mehr Erdgas- als Hybridautos neu zugelassen. Den 1.300 Erdgas-Fahrzeugen standen 735 Hybrid-Fahrzeuge gegenüber. Jedes dritte Erdgasauto wurde in Wien zugelassen.

1.310 Erdgas-Fahrzeuge wurden 2008 neu zugelassen, mehr als
dreimal so viele wie 2007. Insgesamt sind damit rund 4.000 Erdgas-Fahrzeuge in Österreich unterwegs. Das zeigen aktuelle Zahlen der Statistik Austria. Im Vergleich zu anderen alternativen Antriebsarten wurden Erdgas-Fahrzeuge besonders stark nachgefragt: 1.310 im vergangenen Jahr neu zugelassenen Erdgas-Fahrzeugen stehen 735 Hybrid-Fahrzeuge gegenüber.

Erdgas gut für Wiener Luft

In Wien wurden im vergangenen Jahr 426 Erdgasautos neu zugelassen. Damit ist jedes dritte neu zugelassene Erdgas-Fahrzeug in Wien unterwegs.

Wien Energie-Geschäftsführer Robert Grüneis: "Die wachsenden
Marktanteile von Erdgas als Treibstoff sind eine gute Nachricht für
die Wiener Luftqualität. Erdgasautos emittieren de facto keinen
Feinstaub, deutlich weniger Stickoxide und um bis zu 20 Prozent
weniger CO2."

Dass jedes dritte Erdgasauto in Wien zugelassen wurde, kann auch auf Förderanreize und NoVA-Bonus im Gesamtwert von 1.500 Euro zurückgeführt werden. Nach Einführung des NoVA-Bonus gab es im zweiten Halbjahr 2008 mit 835 neu zugelassenen Erdgasautos einen Absatzrekord. Im ersten Halbjahr lagen die Zulassungen noch bei 475 Fahrzeugen.

300 Prozent mehr Neuzulassungen

Fahrzeuge mit Erdgasantrieb sind von den Absatzproblemen auf dem Automarkt nicht betroffen - auch das zeigt die Statistik: Während der Absatz von Pkw 2008 um 1,5 Prozent zurückgegangen ist, stiegen die Neuzulassungen von Erdgas-Fahrzeugen gegenüber 2007 um das Dreifache: von 430 auf 1.310.